Sie sind auf Seite 1von 11

1.

Experimentieren mit Genetik

Jetzt geben König Anu freie Hände , Ea und Ningishzidda setzten sofort ihre genetischen
Experimente fort, um den "perfekten Arbeiter" zu schaffen. Bevor sie sich dem Endergebnis
näherten, probierten sie verschiedene Optionen aus. Die erstaunlichsten Kreaturen wurden
geschaffen; wie der Zentaur , eine Mischung aus Anunnaki und Wildpferden, um das perfekte
Arbeitspferd zu schaffen; stark und intelligent Dieses Projekt wurde schließlich aufgegeben,
aber hier kommt der Mythos über die Zentauren.

Abbildung 1: "Centaur" - eine Kreuzung zwischen Anunnaki und Pferd

Stattdessen begannen Ea und Ningishzidda mit bestehenden Affenfrauen der bereits auf dem
Planeten existierenden Spezies Homo erectus zu paaren. Zu ihrer Bestürzung stellten sie fest,
dass aus diesem Geschlechtsverkehr keine Nachkommen hervorgingen, und verwendeten
andere Taktiken, um ihre Ergebnisse zu erzielen; Sie kopulierten und legten ihren Samen in
Affenfrauen und stellten Zygoten in Reagenzgläsern her. Dann implantierten sie die Zygoten
chirurgisch bei Affenfrauen. Das hat auch nicht funktioniert. Die Affenfrauen bekamen ihre
Nachkommen, aber sie konnten nicht sprechen, ihre inneren Organe funktionierten nicht richtig
und es fehlte ihnen an Handfertigkeit.
Dann kam Ea auf die Idee, in Ninmahs Gebärmutter
eine mit Reagenzglas gezüchtete Zygote zu
implantieren, die sein Sperma enthielt, die später
von Ninurta in Ninhursag umbenannt wurde und in
Ägypten als Isis bekannt wurde. Als das Baby
geboren wurde, schlug ein aufgeregter Ea das Baby
auf seinen Hintern und er gab das richtige Geräusch
von sich. Das Baby könnte sprechen! Das
Forschungsteam war sehr glücklich.
Der Kleine sah aus wie "Ton aus Erde", seine Haut
war dunkelrot und sein Haar war im Gegensatz zu
den Ša.AMi , die Kaukasier waren, mit blondem Haar
und blauen Augen schwarzbraun . Ein weiterer
Unterschied zwischen den Sirianischen Körpern und
dieser neuen Hybride bestand darin, dass die
Sirianer ohne Vorhaut um ihre Penisse herum
geboren wurden. Diese Hybride hatte eine Vorhaut.
Ea hielt das für gut, weil es eine Unterscheidung
zwischen sich selbst und dieser neuen Hybridrasse
Abbildung 2: Ninmah und Ea schaffen
Zygotenarbeiter
darstellen würde. Er entschied, dass sie die Vorhaut bleiben lassen sollten.
Inspiriert durch ihren Erfolg versammelte das Forschungsteam sieben weitere Anunnaki-
Frauen, um neue Zygoten aus Eas und Ningishziddas Spermien zu transportieren. Sie lieferten
jeweils einen Hybrid, und jetzt gab es 8 Klone, alles männlich.
Ningishzidda entschied sich daraufhin, weibliche Hybriden zu schaffen. Er implantierte diese
Zygote in Ninki / Damkina, Eas Frau, und sie brachte sie durch den Kaiserschnitt. Auch dies
war ein Erfolg, also wurden wieder die gleichen sieben Ersatzfrauen verwendet, die alle jeweils
ein weibliches Baby zur Welt brachten. Die weiblichen Babys waren, im Gegensatz zu den
Männern, blond und blauäugig wie die Sirianer.
Ea und sein Sohn wollten die Leihmütter weiter gebrauchen, aber Ninmah widersprach und
sagte, es sei zu hart für sie, und es sei nicht genug, um mit 8 Frauen eine Arbeiterrasse zu
schaffen.
So brachte Ea die ursprünglichen "Master" -Hybriden namens Adami und Ti-Amat nach Edin auf
den Persischen Golf, in dem Eas Zuhause war, und der Rest der Klone, die aus den beiden
"Master-Kopien" erstellt wurden, wurde gesendet nach Afrika und eingesperrt. Dort durften sie
Geschlechtsverkehr haben, um Nachwuchs zu bringen. Die Hybriden kopierten häufig, aber es
gab keine Nachkommen.

Abbildung 3: Das Forschungsteam. Ningishzidda und Enki stehen vor Ninmah. Sie hält Adamu, den Hybriden
Nibiruan / Homo Erectus, den sie gemacht haben. "Meine Hände haben es geschafft! Siegreich schrie sie."

Das Critter ist süß und er und weibliche Hybriden, die das Team kreiert, genießen Sex. Aber die Hybriden können sich
noch nicht züchten. [Von der sumerischen Zylinderdichtung (in Sitchin, Z., 1995, Göttliche Begegnungen, Seite 13)]
(Der "Baum des Lebens" nach rechts, Wes 'Kommentar)

Im Medical Center in Shurubak arbeitete Ningishzidda hart daran, das Gen in ihrer eigenen
DNA zu finden, das sie für die Fortpflanzung ihrer Hybriden nutzen könnten. Er fand schließlich,
dass die Nibiran-Weibchen ein rezessives XY-Chromosomen-Allel in ihrem Genotyp hatten,
während Ti-Amat nur XX hatte.
Mit dieser neuen Offenbarung betäubte er Ea, Ninmah und Ti-Amat.
"Aus der Rippe von Enki zog er die Lebensessenz, in die Rippe von Adamu die
Lebensessenz, die er einführte. Aus der Rippe von Ninmah extrahierte er die
Lebensessenz; in die Rippe von Ti-Amat die Lebensessenz, die er einführte. Er
erklärte stolz 'Zu ihrem Lebensbaum wurden zwei Zweige hinzugefügt, deren
Lebensqualitäten jetzt mit fortschreitender Kraft verschlungen sind.' " [ 1 ]

2. JHWH, der "schizophrene" Gott


Ea und Ningishzidda hielten es für ein Geheimnis, dass sie die ursprüngliche weibliche Hybride
verändert hatten und die beiden ursprünglichen Hybriden weiterhin in Edin lebten. und Ti-Amat
fertigte Blattschürzen für sich und Adamu an, während sie weiterhin in Edin lebten.
Nammur bemerkte bald, dass die Hybriden nicht mehr nackt waren, sondern Schürzen trugen,
und fragte Ea, warum dies so sei. Ea gestand.
Der Enlil wurde wütend und sagte seinem Bruder, er wäre zu weit gegangen. Er hatte den
Nibiruanischen Rat nicht nur manipuliert, um das Gesetz zu brechen und generell Hybride zu
schaffen, jetzt können sie sich auch reproduzieren! Dies bedeutet, rief Nammur, dass diese
unbedeutende Spezies in den "Baum des Lebens" eingeweiht wird, was bedeutet, dass sie die
Langlebigkeit der Götter bekamen, die Tausende von Jahren sein könnten; Sie waren auf dem
Weg, einer von ihnen zu werden! "Das ist überhaupt nicht akzeptabel", tobte Nammur.
Ningishzidda kam schnell zu Eas Hilfe und versicherte dem Enlil, dass er das Langlebigkeits-
Gen von der Adami-Rasse ausgeschlossen hatte, und sie würden nicht die Langlebigkeit der
Götter haben. Nammur, immer noch wütend, befahl Ea und seinem Sohn, Adamu und Ti-Amat
aus Edin zu vertreiben und "sie dorthin zu bringen, wo sie hingehörten"; In den Goldminen
könnten sie und ihre Nachkommen die Anunnaki-Arbeiter ersetzen, die jetzt wieder rebellieren
wollten.
Ea kannte seinen Bruder sehr gut und wusste, dass Nammur ihn von nun an verleumden und
vor den Hybriden eine böse Schlange nennen würde, um seine eigene Macht zu betonen und
Eas zu verringern. Deshalb gründete Ea die erste geheime Gesellschaft auf der Erde, die
"Bruderschaft der Schlange". Er stellte einige ausgewählte Hybriden ein, denen er
fortschrittliches Denken, Technologie und fortgeschrittenes philosophisches Denken beibrachte
[ 2 ] . Er gab seiner Schöpfung Zugang zum "Baum des Wissens", der ebenfalls verboten war,
aber nicht so ernsthaft ist wie der "Baum des Lebens", der ausschließlich mit der
"Unsterblichkeit" der Götter zu tun hatte.
Der Leser erkennt diese Geschichte ganz sicher aus Genesis in der Bibel an, als Eva von den
Früchten des "Baumes des Wissens" aß und sich dessen bewusst wurde, wer sie war, und
Adamu tat dasselbe [ 3 ] . Nammur ist das Äquivalent zu JHWH / Jehova und Ea ist die
Schlange (Satan / Luzifer), die Eva / Ti-Amat dazu verführte, vom Baum des Wissens zu essen.
Als Nammur / YHWH es gefunden hatte, vertrieb er Adam und Eva (Adamu und Ti-Amat) aus
Edin (Eden). Im Christentum sind Satan und Luzifer ein und dasselbe, aber das ist ein
Missverständnis. Ea wäre in diesem Fall nicht nur Archetyp, sondern eher das Bild von Luzifer,
dem "Lichtträger", der die neugeborene Menschheit mit Licht (Wissen) beleuchtete. Satan
würde vielleicht besser zu Marduk passen, der den Titel "Lord of Earth" von seinem Vater Ea
geerbt hat, als die meisten Anunnaki nach der Zerstörung von Sodom und Gomorrah im Jahr
2.024 v. Seitdem ist er hier und hat den Titel "Lord of Earth" beansprucht.

Abbildung 4: Der YHWH-Verbund.

Die Geschichte von YHWH ist komplex und besteht aus einer Zusammensetzung von Anunnaki-
Wesen. also die "Schizophrenie" des Gottes. In der Bibel ist er schwer zu verstehen, weil er
Persönlichkeitsmerkmale auf sehr verwirrende Weise verändert. Der Grund dafür ist, dass er
nicht nur eine Person ist, sondern mindestens zwei: Nammur und Ea. In der Bibel werden die
beiden zu einem vermischt und zu einem kombiniert, während Nammurs "Fluch" auf Ea die
Hybriden erzogen hat, die auf der ganzen Linie der Geschichte entstanden sind und Ea zum
"Bösewicht" (Satan / Lucifer / die Schlange) machen ), der gegen "Gott" rebellierte. Schlange
ist nicht nur eine Schlange, sie ist auch ein Symbol für Weisheit oder Wissen und hat nichts mit
dem Bösen zu tun.
Sitchin sagt:
In diesem Zusammenhang verweist "Jahwe" der Bibel auf Enlil; in anderen
Zusammenhängen bezeichnet der "Yahweh" der Bibel Ninurta, Marduk, Adad;
Jahwe kann auf einen "Gott" der Nibiraner anspielen, die vom Heimatplaneten
Nibiru importiert wurden. In einigen Stellen der Bibel bezeichnet "Yahweh" sogar
Enki, als Enki vorschlug, hybride Erdlinge zu schaffen [ 4 ] .
So ist YHWH, genau wie Satan und Luzifer, ein Archetyp, aber der "eifersüchtige Gott", der die
Hebräer zu seinem "auserwählten Volk" gemacht hat, ist mehr als wahrscheinlich Nammur, der
Enlil.
Robert Morning Sky, der 1996 "The Terra Papers" schrieb, machte 2008 ein Radiointerview mit
dem Titel "Star Elders" [ 5 ] , in dem er unter anderem über YHWH spricht . Er sagte, Lord
Nammur, der Enlil, sei der heißmütige YHWH, und der mildere YHWH (beide in der Bibel als
eine Gottheit beschrieben) sei Ea. Die Bibel verwirrt die beiden einfach und ordnet die Gottheit
als den ultimativen Gott zu, und nichts kann natürlich weiter von der Wahrheit entfernt sein [
6] .
Das RA-Material, das Anfang der achtziger Jahre von Carla Rueckert gechannelt wurde, deutet
auch darauf hin, dass YHWH ein Verbundwerkstoff ist [ 7 ] .
3. Hat der Anunnaki unsere Evolution wirklich beeinflusst, indem er mit unserer DNA
manipuliert hat?
Laut Sitchin hätte sich die Menschheit im Hinblick auf die genetische Manipulation mit oder
ohne Hilfe der Götter weiterentwickelt, obwohl es so viel länger gedauert hätte. Er schätzt,
dass wir als Spezies um vierzig Millionen Jahre in unserer Entwicklung vorangebracht wurden.
Das ist nicht ganz richtig, etwas, worüber ich im weiteren Verlauf mehr reden werde. Dennoch
muss bereits jetzt Folgendes gesagt werden: Wenn wir zu Beginn regelmäßige Menschenaffen
waren, wie Orang-Utans oder Gorillas, könnte dies zutreffen, aber ich bin der Überzeugung,
dass dies nicht der Fall ist. Was Sitchin nicht wusste, war, dass die "Affenmänner", an denen
die Anunnaki-Genetiker entführt und begonnen hatten, der wichtigste Teil der Living Library
waren. Es gab einen Grund, warum ein Krieg zwischen den Lyranern und den Anunnaki
ausbrach; Letztere nahmen ihren wertvollsten Teil der Living Library, die 12-Strang-DNA, die
sich in Bewegung befindet, deaktivierten 10 Stränge (die "Junk" -DNA) und arbeiteten mit den
verbleibenden 2 Strängen, die schließlich zu Homo Sapiens Sapiens wurden (das "Denken").
Mann). Es gab keine Möglichkeit für die Anunnaki, mit Wesen zu arbeiten, die 12 DNA-Helices
besaßen; Sie wären zu schlau und zu scharfsinnig gewesen. Auf der anderen Seite war der
"normale" Affenmensch zu dumm, um überhaupt mit ihm zu arbeiten, so dass es für ihre
Wissenschaftler einfacher war, zu "schneiden", als hinzuzufügen. Ich glaube wirklich, und
meine Forschung wird zeigen, dass der Teil von Sitchins Übersetzungen, der uns sagt, dass Ea
und sein Team an Tieren / Menschenaffen der zweiten Dichte gearbeitet haben, Desinformation
ist. Ich glaube nicht, dass Sitchin uns bewusst getäuscht hat, aber die Anunnaki taten dies,
indem sie die Platten löschten und veränderten.
Das Anunnaki-Wissenschaftsteam hat also den Schlüssel zur Living Library genommen, die
ursprünglichen Planer weggerissen und die Frequenzinhaber zerstört, wie wir es wollten.
Daraufhin haben sie, nachdem sie einen Menschen geschaffen haben, der klug genug ist,
Befehlen zu folgen, aber nicht klug genug, um die Götter herauszufordern, einen Frequenzzaun
geschaffen, so dass das Licht aus dem Kosmos notwendig ist, um die "Junk-DNA" (die
ruhenden 10 Stränge) zu aktivieren ) konnte den menschlichen Körper nicht erreichen. Was die
ursprünglichen Planer jedoch vor der Übernahme durch Anunnaki unternahmen, war das
Einfügen eines Aktivierungscodes in die DNA. Dies war entweder etwas, was die Anunnaki nie
wussten, oder sie dachten, sie könnten damit umgehen, wenn es passiert.
Die Sache ist, es passiert jetzt! Die Lyraner haben mit ihren "langen Gedanken" in der Antike
entschieden, dass es jetzt an der Zeit ist, den Code zu aktivieren, falls etwas schief gehen
sollte. Die Energien aus dem Kosmos sind im Moment sehr stark, weil das Sonnensystem sich
mit dem Galaktischen Zentrum ausrichtet. Dies ist jedoch vorher geschehen, alle + -26.000
Jahre, um genau zu sein, aber ein Massenerwachen hat nicht früher in dem Sinne
stattgefunden, in dem es jetzt geschieht. Die Plejadier beschreiben es ziemlich gut in "Bringers
of the Dawn", wenn sie sagen, dass das hauptsächlich durch Gammastrahlen hervorgerufene
kodierte Licht die ganze Zeit auf die Erde trifft, aber wenn es niemanden gibt, der sie
empfängt, geht nichts passieren; nichts wird aktiviert. Jetzt, wenn der Aktivierungscode
aktiviert wird, erhalten immer mehr Menschen die Informationen aus dem Weltraum und
werden erleuchtet, wenn ihre Junk-DNA reaktiviert wird. Wir streben nach unserem vollen
Potenzial; Dies ist etwas, das nicht einmal die Schurkenwissenschaftler wie die von LPG-C
realisieren. Wenn sie sich auch öffnen könnten, könnten sie wirklich hilfreich sein.
Einige mögen argumentieren, dass die Affenmänner und Affenfrauen, an denen Ea und sein
Team gearbeitet haben, immerhin nur primitive Affen waren, egal was passiert. Meine Antwort
darauf wäre, dass es nicht stimmt. Ja, unsere Vorfahren waren bei weitem nicht so intelligent
wie die Menschen von heute, aber wir hätten es und noch viel früher und viel früher, wenn die
ursprünglichen Planer die Gelegenheit gehabt hätten, ihre Arbeit zu erledigen. Sie sehen, der
Unterschied zwischen ihnen, die an der Aktivierung der 12-Stand-DNA der Götter arbeiten, und
den Anunnaki, die ihre Gentechnik durchführen, ist ein großer Unterschied. Es ist der
Unterschied zwischen der Versklavung innerhalb eines Frequenzbandes, das als 3. Dichte
bezeichnet wird, und dem Mehrdimensionalen.
Kannst du jetzt sehen, warum der Ša.AMi und der Anunnaki uns schnell mitteilen, dass sie
unsere Entwicklung mit 40 Millionen Jahren beschleunigt haben, was vielleicht der Fall gewesen
wäre, wenn wir von Anfang an 2-Strang-DNA gehabt hätten? Kannst du sehen, warum sie
wollen, dass wir dafür dankbar sind? Verstehen Sie, warum der Anunnaki die Geschichte
mehrmals löschen und ändern musste?
Was glaubst du, wollen sie jetzt machen? Geschichte löschen! Daran arbeiten die WingMakers
und die Anunnaki derzeit auf höchstem Niveau. Sie nennen es BST (Blank Slate Technology),
was unsere Erinnerungen löschen wird, einschließlich was ich hier schreibe. Marduk hat dies
schon einmal getan und alles, was vor einem bestimmten Datum geschrieben wurde, zerstört.
Wundervolle Menschen! Das Traurige ist, dass LPG-C auch in diesen Betrug fällt. Sie glauben,
dass es eine Fraktion des Ša.AMi gibt, mit der sie tatsächlich arbeiten können; und welche
Fraktion ist das? Das Haus des Königs des Ša.AMi! Es ist eine große Täuschung, und was ich
Ihnen jetzt sage, ist nur der Anfang. Ich werde in die Tiefe gehen, während wir weitergehen.
Bitte lesen Sie diese Papiere nacheinander!
Es besteht kein Zweifel, dass die Götter (die Anunnaki) zurückkommen, und es ist zwingend
notwendig, dass wir wissen, wer sie sind und sie wirklich wollen. Ich habe mein Bestes getan,
um es herauszufinden, also halten Sie mit mir, wenn wir unsere Geschichte mitnehmen.

4. Die frühen Menschen werden Bergleute


Ea brachte Adamu und Ti-Amat (Ti) in die Wälder Simbabwes und ließ sich fortpflanzen. Ti
brachte auch Zwillinge und mehr Babys zur Welt, die sich wiederum reproduzierten und
Arbeiter in den Minen wurden. Laut Sitchin waren diese frühen Menschen der Homo erectus
und die Neandertaler [ 8 ] .
Die Götter freuten sich, weil die neuen Arbeiter sich nie auflehnten; Sie wurden gefüttert und
in Schutz gebracht, aber es machte ihnen nichts aus, harte Arbeit, Staub und Hitze. sie
schienen sich nie zu beklagen. Der Grund dafür war natürlich, dass sie es nicht besser
wussten; Das war eigentlich alles, was sie wussten. Sie gruben etwas aus der Mine, das für sie
völlig nutzlos war, und sie verstanden nicht, was es war und warum sie ihre Aufgabe
erledigten. Sie waren wie Pferde auf einem Bauernhof, die keine Ahnung haben, warum sie
einen Pflug ziehen müssen; das ist genau das, wofür sie bestimmt sind.
Nammur mochte die Idee nicht, dass die Hybriden ausschließlich für den Bergbau verwendet
werden sollten. Er ließ seinen ältesten Sohn Ninurta und fünfzig Männer nach Afrika fliegen und
entführte Hybriden aus den Wäldern, um dort in Mesopotamien auf Obstplantagen und in den
Städten zu arbeiten (Sumer). Dem Enlil war es egal, weil er sicher war, dass der erdgebundene
Anunnaki den Planeten ohnehin bald verlassen würde, sobald Nibirus Atmosphäre vollständig
wiederhergestellt war.
Nun arbeiteten die frühen Menschen in den Städten und in den Minen und züchteten
unkontrolliert. Dies führte zu Nahrungsmittelknappheit, die für die Anunnaki zu einem Problem
wurde. Nammur, der bereits wütend auf Ea war, weil er diese Spezies erschaffen hatte,
forderte nun seinen Bruder auf, Ideen zu entwickeln, um den Nahrungsmittelknappheit und das
schnelle Wachstum der Zahl unter den Sklavenrennen ein Ende zu setzen.

Abbildung 5: Ea imprägniert zwei menschliche Frauen, die dann einen Sohn und eine Tochter zur Welt bringen; Adapa
und Titi. In der zweiten Tafel von links sehen wir Damkina, die Adapa und Titi hält. Die dritte Tablette zeigt
höchstwahrscheinlich Damkina, die ihren Liebling Titi hält. In der Tafel rechts paaren sich Adapa und Titi, wodurch Titi
Ka-in und Abael (Kain und Abel) zur Welt bringt.

Dann lehrte Ea Adami, wie man aus Pflanzen Nahrung herstellt und Tiere frisst, und er brachte
ihnen die Landwirtschaft bei und wie man im Garten arbeitet, um ihre eigene Nahrung zu
kreieren. Er ließ diese Gruppe dann anderen Hybriden beibringen, dasselbe zu tun, und dies
kümmerte sich weitgehend um den Nahrungsmittelmangel. Ea hatte jedoch auch einen
anderen Plan im Auge, um die Hybriden zu verbessern und sie intelligenter zu machen.

5. Adapa, ein genetisches Upgrade


Ea fand die weiblichen Hybriden sehr attraktiv und er verspürte ein Verlangen danach. So
imprägnierte er zwei von ihnen und einer gebar einen Sohn, den sie Adapa nannten. Der
andere trug eine Tochter, Titi. Damkina / Ninki hatte eine besondere Zuneigung zu Titi und
brachte ihr alle handwerklichen Fertigkeiten bei. Ea und Ninki hielten diese beiden Kinder
geheim und brachten sie verdeckt nach Edin in Mesopotamien zurück, ohne dass Nammur
wusste, dass sie intelligenter waren als der frühere Adami, da ihre Eltern von Ea direkt als
eines der Kinder von Ea selbst imprägniert wurden Nephilim Ea manipulierte das Wetter mit
einer Technologie, die der heutigen HAARP [ 9 ] ähnelt , und ließ den Wind ändern, sodass er
für Edin Segel setzen und seine neue Kreation in diesem riesigen Gebiet verstecken konnte.
Ea verbrachte viel Zeit im Verborgenen, um Adapa zu erziehen, und fand zu seiner großen
Erregung heraus, dass er brillant und ein schneller Lernender war. Nun wurde eine neue
verbesserte Art geschaffen, die zivilisierter und viel intelligenter war.
Ea und Ninki ließen Adapa und Titi sich paaren, und sie brachten Zwillinge zur Welt, die sie Ka-
in und Abael, die ersten Erdlinge dieser neuen Rasse, benannten, die aus zwei Hybriden
geboren wurden. Adapa wurde von seinem Vater, den Enki, viel Wichtiges beigebracht, und als
die neue Rasse an Zahl zunahm, wurde Adapa für sie verantwortlich gemacht und
beaufsichtigte die Bäcker, die Fischer, die Bauern und so weiter.
Schließlich wurde King Anus Nachricht über dieses neue, brillante Hybridrennen bald wieder
auf Nibiru aufmerksam. Dann sandte Ea seine beiden irdischen, unverheirateten Söhne
Ningishzidda und Dumuzi nach Nibiru und sie brachten Adapa mit. Sie brachten auch eine
versiegelte Tablette von Ea mit und baten Anu, den neuen Arten das "Elixier" zu verweigern,
das sie unsterblich machen würde (Baum des Lebens). Anu erkannte, was sein Sohn getan
hatte; illegal eine neue, zivilisierte Art geschaffen. Der Grund, warum Ea ihnen die
Unsterblichkeit verweigern wollte [ 10 ] war, dass sie lange Zeit auf der Erde unter
Quarantäne gestellt werden konnten.
Anu erkannte auch, dass Adapa und alle seine Nachkommen seine Nachkommen waren, ob er
es nun wollte oder nicht, und beschlossen, das Geschehene zu akzeptieren. Daher ließ er
Dumuzi auf Nibiru bleiben, um einen weiteren šar [ * ] zu erhalten, um etwas über die
Landwirtschaft zu lernen, während Ea und Ningishzidda als Lehrer für den neuen, zivilisierten
Mann auf die Erde geschickt wurden. Als Nibiru nach einem Sar zurückkehrte, brachte Dumuzi
auch den Samen für Ziegen und Schafe mit, damit diese Tiere auf die Erde gebracht werden
konnten, um von den Menschen getrieben zu werden. Anu stimmte zu, sich weigern zu wollen,
das Langlebigkeitsgen zu den neuen Arten hinzuzufügen, und beraubte sie der
Nanotechnologie, die das Leben von Ša.AMi erheblich verlängerte, aber der erste Homo
sapiens sapiens lebte noch lange, manchmal bis zu fast tausend Jahre; etwas, worüber in der
Bibel geschrieben wird, besonders im "Buch der Könige" .
Nach einer Weile übernahm der ältere Bruder von Ningishzidda, Marduk, die Aufgabe, Abael zu
unterrichten, und die Enkiiten hatten nun die volle Kontrolle über das Zuchtprogramm auf der
Erde, etwas, das Nammur nicht mochte. Er schlug vor, dass sein ältester Sohn Ninurta Ka-in
unterrichtete, um seine eigene Blutlinie in das Projekt zu bekommen, und so wurde
entschieden. Ka-in präsentierte unter Ninurtas Aufsicht bald das erste Getreide, während Abael
unter Marduk das erste Schaf präsentierte.
Der bis zu diesem Zeitpunkt andauernde Konflikt zwischen den Enliliten und den Enkiiten trat
jedoch wieder zum Vorschein und zeigte gravierende Auswirkungen. Aufgrund von Nammurs
Beteiligung an dem Projekt (mit dem er nicht einverstanden war) schien Ea Abael vor Ka-in zu
bevorzugen, und er segnete Abael für seine Erfolge mit den Schafen, sagte jedoch nichts
darüber, was Ka-in mit dem Getreide erreicht hatte. Eas Vernachlässigung von Ka-in machte
ihn traurig und verschlimmerte ihn, was schließlich dazu führte, dass Ka-in seinen
Zwillingsbruder nach einem Faustkampf mit einem Stein schlachtete. Ka-in wurde vom
Nibiruanischen Rat zum Exil verurteilt, aber Ea schaffte es, sein Leben zu retten und sagte, er
sei für das genetische Experiment notwendig. Stattdessen entschied der Rat, die beiden Linien
zu unterscheiden, so dass die beiden Blutlinien leicht voneinander unterschieden werden
können. Ningishzidda, der Meistergenetiker, veränderte daher Ka-in den Genotyp, so dass die
Männer in seiner Blutlinie nicht ohne weiteres Bart wachsen konnten. Daraus entstand die
Abstammung einiger Asiaten und der amerikanischen Ureinwohner im Westen. Ka-in und
Awan, seine Schwester, zogen sich vom Rest ab und wanderten lange Zeit allein durch die
Wildnis nach Osten.
Schließlich half Ninurta Ka-in und seinem Nachwuchs beim Bau einer Stadt östlich von Edin,
aus der Nud wurde. Ka-in wurde jedoch beim Bau der Stadt angeblich von einem Steinschlag
getötet. Sitchin meint, er könnte ermordet worden sein (hört sich nach Karma an, hatte seinen
Bruder getötet?).
Die Anunnaki unterrichteten die Menschen weiterhin in allen möglichen Bereichen, wie
Astronomie, Schreiben, Mathematik, Ausgraben, musikalische Fähigkeiten (einschließlich
Spielinstrumente), Verwendung von Körperöl und mehr. Interessanterweise lehrten die Enkiiten
im Allgemeinen den Menschen praktische Fähigkeiten und ihren Platz im Universum (Marduk
brachte sogar Enkime, eine der Adapa-Nachkommen, zum Mond), während die Enliliten sich
mehr für das Machtspiel interessierten und der Nammur-Clan sie Anbetung lehrte.
Überlegenheit und erklärte Hierarchie.

6. Marduk's Wahl
Magnetische, klimatische und astronomische
Störungen beeinflussten die Mars-Basis, wo die Igigi
als Mittlerer Hand beim Transport von Gold nach
Nibiru arbeiteten. Die Anunnaki-Führer, die Enki,
Ninmah und die Enlil, die auf der Erde stationiert
waren, mussten sich mit den Krisen befassen. Als sie
einander ansahen, sahen sie gleichzeitig die Falten
auf ihrer Haut, und sie stellten fest, dass sie auf der
Erde viel schneller gealtert waren als diejenigen, die
trotz des Einatmens von einatomigem Gold zwischen
Nibiru und der Erde hin- und hergefahren waren, und
es beunruhigte sie . Dann wurden diejenigen, die auf
der Erde geboren wurden, wie Ningishzidda und
Dumuzi, noch schneller.
Die drei Verantwortlichen schickten Ninurta deshalb
in die Anden in Südamerika, um einen Sendemast zu
errichten, und gleichzeitig bauten sie an der Spitze
Südafrikas Instrumente zur Überwachung des
Weltraums und der Veränderungen der Erde auf.
Zur gleichen Zeit erzählte Marduk seinen Eltern, dass
er eine menschliche Frau, Sarpanit, heiraten wollte,
die Tochter von Enkime war, der Marduk den Mond
gezeigt hatte. Ninki, seine Mutter, sagte ihm, wenn er
es tun würde, würde er sie niemals nach Nibiru
bringen dürfen, und seine Rechte als Prinz würden
für immer aufgegeben, ebenso wie die Gesetze der
SAMs. Marduk hatte jedoch das Gefühl, bereits von
den Nibiruans verlassen und misshandelt worden zu
sein. Er antwortete, es sei ihm egal, und er würde Abbildung 6: Marduk

der Meister der Erde werden.


Nammur war wütend darüber, dass Marduk eine Erdenfrau heiraten wollte, und strahlte eine
Nachricht an König Anu, der ihn bat, Marduk daran zu hindern, seinen Plan auszuführen. Anu
sagte, er könne ihn nicht aufhalten, aber Ninki habe recht. Wenn Marduk fortfuhr, würde er für
immer von Nibiru ausgeschlossen werden, konnte nie zurückkehren und musste auf der Erde
bleiben. Er würde auch seinen Titel als "Prinz" verlieren.
Nammur konnte der Ehe nur zustimmen, aber nach der Hochzeit deportierte er Marduk und
seine Braut nach Ägypten, Afrika, das war die Domäne seines Vaters Ea. Ägypten wurde von
nun an Marduks Domäne.
Zur gleichen Zeit landeten 200 Igigi vom Mars auf der Erde und verließen ihre Mars-Basis
aufgrund der rauen Umgebung und aufgrund der zuvor beschriebenen astronomischen und
seismologischen Umstände. Sie dachten auch, es wäre eine großartige Gelegenheit, sich unter
den Leuten, die an der großen Hochzeit von Marduk teilnahmen, vielleicht selbst eine Braut zu
nehmen, um dadurch ihre eigene Kraft zu gewinnen. Jeder der 200 Igigi nahm also jeweils eine
Braut und drohte damit, dass dies akzeptiert werden muss, genau wie bei Marduk, und sie
sollten alle Anführer ihrer eigenen Domäne sein oder einen Aufruhr auslösen.
Marduk besiegte die Igigi und platzierte die meisten von ihnen in Babylon, während er und
Sarpanit sich mit anderen im Libanon niederließen. Hier haben sie gezüchtet und sind zahlreich
geworden.
Um Marduks Handlungen entgegenzuwirken, beschloss Nammur, Nachkommen von Ka-in zu
finden, und tat dies. Er nahm sie unter seine Fittiche, brachte ihnen bei, wie man Balsamflöße
baut, und sie segelten mit Ninurta nach Südamerika, wo sie etwas über den Zinn- und
Goldbergbau erfahren. Weil Marduk, der von den Herrschern auf Nibiru beleidigt und
vernachlässigt wurde, offen erklärt hatte, er würde der Meister der Erde sein, wollte Ninurta,
sein Cousin auf der Enlil-Seite der Blutlinie, sich auf jede mögliche Bewegung vorbereiten, die
Marduk machen könnte so bauten beide seiten eine armee von menschen für den fall eines
krieges um die ecke. Marduk hatte zumindest zwei Absichten. Er wollte eine Armee aufbauen,
um zu zeigen, dass er es ernst meint und dass er es ernst meint, und er wollte sich auch einen
Sklavenrennen schaffen, sobald der Rest der Anunnaki den Planeten verlassen hat. Die
Spannung zwischen den beiden Lagern nahm jedoch zu.

7. Die Geburt Noahs


Wie bereits erwähnt und wie der Leser vielleicht bemerkt hat, waren die Götter nicht gerade
monogam. Ea war sicherlich keine Ausnahme. Sex und die Stärkung der königlichen Blutlinien
waren für die Götter etwas sehr Wichtiges, und sie fanden sie außerordentlich erfreut. Inzest,
Sex mit Minderjährigen und promiskuitives Verhalten im Allgemeinen waren normales
Verhalten und wurden nicht als fremd angesehen. Hier haben wir Menschen diese
Eigenschaften gelernt, obwohl wir immer noch viel eingeschränkter sind als sie. Damals war es
nicht etwas, das Sie vermeiden wollten, wenn eine Frau zum Sex mit einem der Götter
eingeladen wurde. Es wurde als eine Ehre angesehen. [ 11 ]
Also verspürte Ea wieder ein Verlangen nach einer menschlichen Frau. Er verführte Batanash,
der ihn badete, und imprägnierte sie. Der Name der Nachkommen war Utnapischtim, besser
bekannt als Noah.
Nammur war wütend über Marduks Versuche, so viele Menschen um sich zu sammeln, und er
wollte dem ein Ende setzen. Er entschied sich dafür, sie auszuhungern, und benannte seinen
Titel als Enlil (Befehlshaber). Er ordnete an, dass keine Hilfe an die Menschen geschickt werden
sollte, wenn sie krank waren, und dass ihnen keine Nahrung von Meeresfischen zur Verfügung
stehen sollte.
Utnapischtim, der zu dieser Zeit in Shurubak lebte, suchte Hilfe bei Ea auf. Ea schlug vor, sie
sollten gegen Nammur protestieren, indem sie aufhören, die Götter anzubeten und ihnen ihren
Dienst anzubieten. Er konnte jedoch nicht gegen Nammurs Befehl verstoßen.
Trotzdem konnte Ea nicht sitzen und zuschauen, deshalb half er den Menschen heimlich, indem
er ihnen seine eigenen Vorräte schickte und ihnen beibrachte, wie man fischt und autark ist.
Als Nammur herausfand, dass die Menschen ohne seine Hilfe überleben könnten, wurde er
noch wütender und beschuldigte Ea, sich gegen ihn verschworen zu haben. Ea log dann und
sagte, die Menschen hätten das selbst herausgefunden. Das entschied sich für Nammur
(YHWH), und er beschloss, die Menschheit ein für alle Mal zu beseitigen. Er brauchte sie
sowieso nicht mehr wirklich, da die Zeit für den Anunnaki-Abflug von der Erde nahe war.
Zu dieser Zeit waren riesige Sonneneruptionen entdeckt worden und die Eiskappen des
Nordpols und der Antarktis begannen sich aufzulösen. Eas Sohn, Nergal, berichtete von der
Spitze Südafrikas, dass, wenn Nibiru das nächste Mal passieren würde, die Erde
höchstwahrscheinlich überflutet sein würde.

8. Die große Sintflut


König Anu strahlte die Erde aus und sagte, dass die Erde und der Mars so bald wie möglich
evakuiert werden müssten, bevor Nibiru eine bestimmte Position im Sonnensystem
eingenommen habe. In Afrika wurden die Goldminen stillgelegt, und die Anunnaki (die
erdgebundene) kamen von überall auf der Erde und versammelten sich in Edin. Eine Flotte
nibiruanischer Raumschiffe landete in Edin. In einem Raumschiff kam der geheimnisvolle
weißhaarige Galzu (Großer Wissender), der Anus Berater war, mit einer versiegelten Nachricht
von Anu herab. Es war eine legitime versiegelte Nachricht, dass Galzu im Namen von König
Anu und dem Rat sprechen würde.
Zuerst rief Galzu Ninmah und Ea an und sagte ihnen, dass sie in relativ kurzer Zeit ziemlich alt
geworden seien. Er, Galzu, hatte es nicht getan, weil er nicht auf der Erde gelebt hatte.
Außerdem erklärte er, dass sie nicht nach Nibiru zurückkehren könnten oder sterben würden.
Weil sie so lange auf der Erde waren, konnten ihre Körper die Netforce des Heimatplaneten
nicht überleben.
Galzu schlug vor, dass diejenigen, die auf der Erde geblieben waren (dazu gehörten Nammur
und Marduk sowie viele andere, die schon lange hier waren oder hier geboren wurden), sich
entweder in Raketenschiffe platzierten, um die Erde zu umrunden, bis die Sintflut vorbei war
Das Wasser hatte sich bis zu einem Punkt zurückgezogen, an dem Landmassen entdeckt und
bewohnbar gemacht werden konnten. Dann würden die Führer zur Erde zurückkehren, der
einzige Ort, an dem sie überleben könnten.
Für diejenigen, die keine Führer waren, wurden andere Optionen gegeben. Sie könnten gehen
und alles abwarten, indem sie auf höher gelegene Ebenen in die Berge ziehen. Die Igigi und
andere, die sich für einen Ehepartner entschieden hatten, mussten sich auf der Erde bei ihnen
aufhalten und die Katastrophe abwarten oder ihre Ehepartner verlassen und verlassen.
Darunter auch Sarpanit, Marduks Frau.
Als Nammur die Nachrichten erhielt, traf er sich mit dem Anunnaki-Rat auf Erden, der aus
Söhnen und Enkeln der Anführer bestand und den Anführern der Igigi. Er betonte, dass die
Menschen der Flut erliegen und ihrem Schicksal begegnen müssen.
Der Enki protestierte wütend und sagte, dass er seine Kreation auf keinen Fall ertrinken lassen
würde. Der Enlil erhob dann seine Stimme und schrie wütend auf, dass diese Kreaturen
(Menschen) in erster Linie illegal geschaffen wurden und auch nicht dazu gedacht waren, sich
neu zu schaffen. Darüber hinaus beschuldigte er Ea, dass sein Sohn Marduk die menschlichen
Gene verbreitet habe, indem er den weiblichen Homo sapiens sapiens von Igigi entführen ließ,
was zu einer Vermischung zwischen Mensch und Gott führte. Ea sollte nach Nammur nach all
den Verbrechen, die er begangen hat, nichts zu sagen haben! Ea lehnte dies ab, debattierte
jedoch nicht offen über Nammur, der schließlich Lord of Command war.
Nach dieser Entlastung der eingebetteten Emotionen gelang es Nammur, den Rat wieder in
Ordnung zu bringen. Das hat er schließlich entschieden:
1. Astronauten mit menschlichen Ehepartnern und Kindern müssen auf eine höhere Ebene
umziehen und auf die Flut warten. Wenn der größte Teil des Planeten von Wasser
verschlungen wurde, würden repatriierende Schiffe kommen und sie nach Nibiru
bringen.
2. Ea, Ninmah und Nammur würden mit ihren Familien die Erde umkreisen, bis die
Menschen ertrunken waren und das Wasser zurückging.
3. Marduk wurde beschlossen, sich auf der Mars-Basis zu schützen.
4. Nannar, der Sohn der Enlil, würde die Flut auf dem Erdmond warten.
Verärgert über die Entscheidung, alle Menschen zu beenden, begann Ea zusammen mit
Ninmah, Aufzeichnungen und Computerprogramme tief im irakischen Boden zu verbergen. Sie
stellten auch genetische Banken der Erde auf, um sie vor der kommenden Flut zu retten. Sie
sammelten auch weibliche Eier und die weibliche Essenz (Proben des weiblichen DNA-Codes),
um danach alle lebenden Arten zu kombinieren. Nun erwarteten sie die Flut.
Ea hatte einen Traum, er sollte Utnapischtim (Noah) warnen und ihm sagen, er solle eine Arche
bauen, wo er seine Familie und Tiere retten könnte. Außerdem sollte er den Samen aller
Erdarten mit auf sein Boot nehmen, damit sie später wieder hergestellt werden können. Als der
Enki aufwachte, hatte er das Gefühl, dass Galzu der Erzähler im Traumzustand gewesen war,
aber er beschloss, darauf zu achten, weil er diese Spezies retten wollte. Der Traum hatte ihm
eindeutig gesagt, nichts zu sagen und die Politik, die den Menschen vor dem Ertrinken droht,
nicht zu brechen, aber er konnte den Samen für die Zukunft verstecken, sodass er nicht von
vorne anfangen musste.
Utnapischtim war informiert und folgte Eas Befehl genau, und bald wurde die Arche gebaut und
mit Lebensmitteln und Samen von allen auf der Erde lebenden Arten gefüllt.
Vor 13.000 Jahren rutschte die Eisdecke in der Antarktis ab. Nibirus Netzstärke steckte in der
Südsee, und als es nach Norden schmolz, begann das Wasser mit 650 Millionen Kubikfuß pro
Sekunde zu rauschen. Die Stürme peitschten, und das Wasser stieg rasch auf und tötete alles,
was ihm in den Weg kam, mit Ausnahme von Utnapischtims Arche, die vierzig Tage und vierzig
Nächte auf den Wellen schwebte, bis sie auf dem Gipfel des Mt. Ararat Dort boten sie Ea ein
Lamm an, und Nammur und Ea kamen herunter, um sie in "Whirlwinds" zu treffen, was wie
moderne Hubschrauber aussah (Abb. 7 unten) .

Abbildung 7: Ein Hubschrauber oben und andere Space Shuttles und Fahrzeuge sind in diesem außergewöhnlichen
Tablet deutlich zu sehen!

Schließlich ging das Wasser aus der Sintflut zurück und die Verwüstung war fast absolut. Von
dem, was die Anunnaki in den letzten 432.000 Jahren gebaut hatten, war fast nichts mehr
übrig. Der Raumhafen in Sippar war verschwunden, Mesopotamien lag versteckt, Edin war
verschwunden. Nur der erhöhte Landeplatz in Baalbek im Libanon war intakt. Die verbliebenen
Götter schauten auf eine völlig neue Welt ...