Sie sind auf Seite 1von 32

1.

Zusammenfassung

Dies ist sicherlich kein leichtes Forschungsobjekt. Es gibt Unmengen von Informationen da
draußen, und wegen seiner Wichtigkeit gibt es auch eine Menge Desinformation.
Ich habe die Quellen durchgegangen, die ich für stimmig und im Einklang mit meinem eigenen
Gefühl zu diesem Thema gefunden habe, und ich habe mein Bestes getan, um eine Version zu
schreiben, die für mich und vielleicht auch für den Leser am sinnvollsten ist. Wenn wir die alten
galaktischen Kriege und Konflikte zwischen Arten erforschen, müssen wir versuchen, die
Agenda der Quelle herauszufinden. Zum Beispiel: Wenn wir einen amerikanischen Soldaten,
der aus dem Irak-Krieg zurückkehrt, stolz auf seine Bemühungen interviewen und dann einen
irakischen Widerstandskämpfer, der gegen die US-Invasion ist, über ein und dasselbe Ereignis
interviewen, würden wir zwei völlig unterschiedliche Geschichten bekommen. Wenn wir dann
einen "neutralen" norwegischen Reporter interviewen, der auch im Irak anwesend war,
bekämen wir eine dritte Geschichte.
Wir haben das gleiche Problem, wenn wir versuchen, das unterschiedliche kanalisierte Material,
das wir zur Verfügung haben, herauszufinden, und selbst die alten Ton- und Steintafeln wurden
von jemandem geschrieben, und wir wissen nicht, wie voreingenommen diese "jemanden"
waren. Manchmal können wir etwas davon überprüfen, indem wir es mit anderen Schriften aus
der ganzen Welt vergleichen, die scheinbar nicht miteinander verwandt sind, aber dennoch
eine ähnliche Geschichte erzählen. Unsere galaktische Geschichte ist jedoch immer noch in
Arbeit und kann sich ändern, da neue Informationen betrachtet und ausgewertet werden
können.
Ein anderes Problem ist, dass die Zeit unterschiedlich wahrgenommen wird, je nachdem, wo
wir uns im Multiversum befinden. Hier auf der Erde haben wir unsere Art, die Zeit zu zählen,
während andere dies auf andere Weise berechnen. Manchmal tun die kanalisierten Entitäten ihr
Bestes, um sich an unsere Denkweise anzupassen, aber es wird nicht immer genau sein;
Abhängig davon, wen wir fragen, erhalten wir möglicherweise einen anderen Zeitrahmen als
ein bestimmtes Ereignis. Eine dafür bekannte metaphysische Quelle war das Ra-Kollektiv ("The
Ra-Material", "The Law of One"). Sie gaben zu, dass sie große Probleme damit hatten, unsere
Erdzeit in ihr Konzept der "Weltzeit" zu übersetzen. Wenn wir auch verschiedene Zeitpläne
hinzufügen, die auf verschiedenen Realitäten basieren, wird dies noch komplexer. Wir können
nur unser Bestes geben, um mit dem zu arbeiten, was wir haben, und es sinnvoll zu machen.
Daher ist es immer ein work in progress, was vollkommen in Ordnung ist.
In weitem Umfang habe ich Lyssa Royal und Keith Priest als Quellen für diese "leichtere
Version" der Galaktischen Geschichte verwendet. Dies liegt daran, dass ihre Informationen
genau auf das abzielen, worauf ich in der "zweiten Lernebene" stark erweitern werde.
Lyssa Royal ist ein international bekannter Kanal und Autor. Germane betrachtet sich selbst als
ein nicht-körperliches Gruppenbewusstsein, das mit dem Orion-Licht verbunden ist; eine
zukünftige integrierte Version der galaktischen Familie, zu der wir auf der Erde gehören. Er hat
den Namen "Germane" aufgrund seiner englischen Definition gewählt: "Aus derselben Quelle
oder wesentlich relevant für". Es gibt keine Verbindung zu St. Germain. Ähnliches kann über
Jane Roberts " The Seth Material" gesagt werden. Die kanalisierte Entität Seth hat nichts mit
dem "mythologischen" Seth zu tun.
Es scheint, als könnte Germane eine Fraktion der Graus sein, und deshalb haben viele Leute
die sehr informative Arbeit von Royal / Priest als Desinformation abgelegt. Ich nicht. Ich halte
sie für genauso gültig wie jeder andere hochwertige Kanal. Es ist traurig, dass wir Menschen
(wie so oft) das Baby rausschmeissen, nur weil die Entitäten, die sprechen, möglicherweise
von einer Spezies sind, die wegen ihrer Aktivitäten einen schlechten Ruf hat. Ich entschuldige
mich, wenn ich diesen Satz häufig in diesen Papieren verwende, aber das erklärt es so gut.
Manuel Lamiroy, den ich bis zu einem gewissen Grad auch benutze, ist Gründer und Mitglied
des Beirats des Exopolitics Institute of South Africa ( http://www.exopoliticsinstitute.org/advisory-board-
R&E.htm#Lamiroy ; http: / /manuel.sekmeth.com/hb7/ ). Er ist auch ein Regressionstherapeut sowie
Forscher für Exopolitik und Metaphysik. Daher können wir anhand seiner Fallstudien feststellen,
was in unserer fernen Vergangenheit wahrscheinlicher passiert ist. Er scheint auch mit dem,
was Royal und Priest sagen, einig zu sein.
Eine dritte Quelle ist Dr. AR Bordon wegen seiner wissenschaftlichen Perspektive auf die
metaphysischen Wutanfälle. Andere Quellen als diese drei werden, wenn sie verwendet
werden, mit Fußnoten versehen. Eine vierte Quelle sind die Plejadier, die von Barbara Marciniak
geleitet werden.
2. Panspermia - Das Leben im Universum wird von Schöpfergöttern gesät
Wir werden eigentlich mit Dr. Bordon beginnen. Er meint, dass das Leben, anstatt als
natürlicher Entwicklungsprozess auf einem Planeten zu beginnen, stattdessen von kosmischen
Wesen ausgesät wird. In seinem Essay "The LINK", der von dieser Website heruntergeladen
werden kann, spricht er dieses Thema ganz wesentlich an. Dennoch ist er sicherlich nicht der
einzige moderne Wissenschaftler, der erkannt hat, dass dies der Fall ist. Fred Hoyle, zu seiner
Zeit und einige vor ihm, berührten dies bereits. In der Metaphysik ist dies ein weit verbreitetes
und weit verbreitetes Thema.
Dr. Bordon weist darauf hin, dass es Beweise dafür gibt, dass das Leben in seinen höheren
Formen von außen ausgesät wird und dass es von genetischen Programmen abhängt, die aus
dem Weltraum kommen. Er stimmt mit Brig Klyce überein, der sagt: "Es ist eine vollständig
wissenschaftliche, überprüfbare Theorie, für die sich Beweise ansammeln", auf seiner Website
Panspermia.org ( Einleitung: More Than Panspermia ). In der Fußnote zu seinem "The LINK"
sagt Dr. Bordon: (Die kühnen Schwerpunkte sind meins. Abgesehen davon wird der folgende
Auszug direkt aus dem Original zitiert):
Panspermia ist eine Idee mit uralten Wurzeln, nach der das Leben auf der
Oberfläche von Planeten aus dem Weltraum fertig konfektioniert wird. Es wird oft
gesagt, dass Panspermie nicht sehr interessant ist, weil sie einfach das Problem des
Ursprungs des Lebens von unserem Planeten an einen anderen Ort bringt. Und doch
hat die Panspermie die Aufmerksamkeit unserer Wissenschaft gewonnen.
Es gibt jetzt Pseudopanspermie (die Zufuhr komplexer organischer Verbindungen
aus dem Weltraum, um der präbiotischen Suppe einige Starterbestandteile zu
geben, ein Begriff ist bereits weithin akzeptiert), Basic Panspermia (die besagt,
dass mikrobielles Leben im Weltraum oder auf Körpern wie diesem vorhanden ist
Kometen oder Asteroiden, und sie können sicher an Planeten geliefert werden und
dort das Leben beginnen. Wenn die Zellen nach einem Meteoriteneinschlag auf
einem lebenden Planeten entkommen, wird das Phänomen als litho -, ballistische
-, auswirkende - oder meteoritische Panspermie bezeichnet .
Und das ist nicht alles. Svante Arrhenius schlug vor, dass nackte Zellen interstellare
Entfernungen zurücklegen können, die durch leichten Druck angetrieben werden,
eine Theorie, die jetzt als Adio-Panspermie bezeichnet wird . Während eine
leichte Beschichtung aus Kohlenstoff einzelne Zellen vor UV-Strahlung schützen
könnte, sind zum Schutz vor kosmischen Strahlen ein paar Meter Wasser oder
Gestein erforderlich. Folglich ist die Radio-Panspermie derzeit ungünstig. Die Gefahr
des Strahlungsschadens beeinflusste Francis Crick und Leslie Orgel im Jahr 1973,
als vorgeschlagen wurde, dass das Leben durch gerichtete Panspermie auf die
Erde kam , die Theorie, dass intelligentes Leben von anderswo hierher in einem
Raumschiff Keime geschickt hätte. Moderne Panspermia schlägt Kometen als vor
die Lieferfahrzeuge. Kometen können Zellen vor Schäden durch UV- und kosmische
Strahlung schützen. Kometen können Zellen hoch in die Atmosphäre fallen lassen,
um sanft nach unten zu schweben. Wenn bakterielle Sporen, wie es scheint,
unsterblich sein kann, könnten Kometen das Leben in einer Galaxie verbreiten.
Hoyle und Wickramasinghe begannen ab den 1970er Jahren das Interesse an
Panspermia wieder zu verstärken. Sie gingen jedoch ein neues Verständnis der
Evolution ein. Sie akzeptieren die Tatsache, dass sich das Leben auf der Erde im
Laufe von etwa vier Milliarden Jahren entwickelt hat, sie sagen jedoch, dass die
genetischen Programme für eine höhere Evolution auch in dieser langen Zeit nicht
durch zufällige Mutationen und Rekombination zwischen Genen für einzellige
Organismen erklärt werden können: Die Programme müssen von irgendwo jenseits
der Erde kommen. Kurz gesagt, ihre Theorie besagt, dass alles Leben aus dem
Weltall kommt. Es enthält die ursprüngliche Panspermie auf dieselbe Weise wie die
Allgemeine Relativitätstheorie die Spezielle Relativitätstheorie. Ihre erweiterte
Theorie kann als "starke" Panspermie bezeichnet werden. Ihre kosmische
Abstammung ist eine neue Theorie, die sich auf die Evolution und den Ursprung des
Lebens auf der Erde bezieht. Es heißt, dass das Leben auf der Erde aus dem
Weltraum ausgesät wurde und dass die Entwicklung des Lebens zu höheren Formen
von genetischen Programmen abhängt, die aus dem Weltraum kommen. Es ist eine
vollständig wissenschaftliche, überprüfbare Theorie, für die sich Beweise
ansammeln.
Das Obige ist die Grundlage für das Verständnis, wie das Leben höherer Intelligenz auf einem
Planeten beginnt. Wenn die Menschen zur Erde kommen, wurden die menschlichen Vorfahren
bis zum modernen Homo sapiens sapiens (dem denkenden Menschen) von außerirdischen
Wesen "nach ihrem Bild" ausgesät. Die Erde wurde ursprünglich als eine lebendige Bibliothek
geschaffen und fast, wenn nicht alles, was auf diesem Planeten wächst und lebt, von anderswo
im Universum stammt und von verschiedenen Schöpfergöttern hierher gebracht wurde. Dies
wurde bereits 1988/89 von den Plejadern offenbart. Außerdem wurden die Arten, die sich hier
im Laufe der Zeit entwickelt haben, aus verschiedenen Gründen von denselben
Schöpfergöttern genetisch manipuliert. Viele von ihnen hatten ihre eigene Agenda. Es gibt
sogar Hinweise darauf, dass die Menschheit mehr als einmal ausgesät wurde. etwas, das wir in
der "zweiten Lernebene" ansprechen werden .

3. Die Schaffung des Sonnensystems

Was viele Menschen möglicherweise nicht


wissen, ist, dass die neueste Forschung
besagt, dass die Milchstraße, zu der die
Sonne und das Sonnensystem gehören,
fast so alt ist wie das Universum selbst.
Nach dem heutigen Maß ist unser
gegenwärtiger Zyklus des Universums (ja,
es gab frühere Zyklen) 13,7 Milliarden
Jahre alt, und unsere Galaxie wurde kurz
danach, vor 13,6 Milliarden Jahren,
gebildet [ 1 ] . Unser Sonnen- und
Sonnensystem wurde dann vor rund 4,6
Milliarden Jahren geschaffen. Dies sagte,
nur um die Schöpfung in eine Perspektive
zu stellen und darüber nachzudenken, dass
wir Menschen als Homo sapiens sapiens
nur etwa 400.000 Jahre existiert haben,
wie wir in einem anderen Artikel sehen
werden. Das zeigt, dass wir eine hübsche
junge Spezies sind. Tatsächlich existierten
wir jedoch vorher, jedoch mit einer
anderen genetischen Ausstattung.

Abbildung 1 - Die Milchstraße (Klicken Sie zum Vergrößern auf Im ursprünglichen Sonnensystem gab es
das Bild) keine Erde. In einer Umlaufbahn zwischen
Mars und Jupiter befand sich stattdessen
ein Planet, der viel größer als die Erde war und die Sonne umkreiste. In Mythologie und
Literatur wird dieser Planet unter vielen Namen geführt, wobei Maldek, Marduk und Tiamat nur
drei sind.
Zecharia Sitchin, der russische Linguist und Autor, der die sumerischen Tafeln übersetzte und
die Serie "The Earth Chronicles" über die Anunnaki schrieb, eine außerirdische Rasse, die vor
450.000 Jahren auf die Erde kam und später den aktuellen Homo sapiens sapiens (us) schuf In
einigen Beiträgen auf dieser Website wird ausführlich darüber diskutiert, dass Tiamat vor etwa
4,5 Milliarden Jahren zerstört wurde, kurz nachdem das Sonnensystem geschaffen wurde [ 2 ]
. Im Ra-Material, wo Tiamat Maldek heißt, heißt es jedoch, dass dieser Planet von intelligenten
Wesen bewohnt wurde, die sogar eine atlantisähnliche Zivilisation gebaut hatten, bevor sie vor
etwa 500.000 Jahren zerstört wurde [ 3 ] . Dies stimmt ziemlich gut mit den Untersuchungen
des Hopi / Apache-Indianers Robert Morning Sky überein, die zu den "Terra Papers" führten.
Morning Sky, Sitchin und Ra haben gemeinsam, dass Tiamat / Maldek der Planet zwischen
Mars und Jupiter war, der zerstört wurde. Laut Sitchin wurde es zerstört, weil ein äußerer
Himmelskörper es getroffen und in zwei Hälften geteilt hat [ 4 ] , während Ra und Morning
Sky sagen, dass es durch Krieg zerstört wurde [ 5 ] . Die Plejadier neigen dazu, mit Ra in
dieser Angelegenheit übereinzustimmen.

Abbildung 2 - Planeten und Zwergplaneten des Sonnensystems. Größen sind maßstabsgerecht


relative Entfernungen sind jedoch nicht. (Klicken Sie zum Vergrößern auf das Bild)

Die Tatsache, dass das Ra Collective und Morning Sky sagen, dass Maldek bewohnt war,
widerspricht direkt den Übersetzungen von Sitchin. Es mag einen Grund dafür geben, wenn
man dem Ra-Material mehr Anerkennung schenkt, da die Übersetzungen von Sitchin, obwohl
sie recht genau sind, auf einer Neufassung der Geschichte beruhen, die von demselben
Anunnaki ausgeführt wird, den die Tabletten beschreiben. Dass dies geschehen ist, ist bekannt,
aber nicht in welchem Umfang. Es könnte jedoch die Diskrepanzen zwischen den beiden
Quellen erklären. Für unsere Zwecke, auf dieser Ebene des Lernens, ist es unerheblich, wer
richtig ist, da er das, was ich in diesem Beitrag behandeln möchte, nur minimal oder gar nicht
hinzufügen würde.

3.1 Ein gewaltsamer Besuch von Sirius


Der Stern Sirius ist ein dreifaches System, dh es besteht aus 3 Sternen, die sich im Orbit
befinden. Unsere Wissenschaftler nennen sie Sirius A, B und C. Dieses System befindet sich
etwa 8,6 Lichtjahre von der Erde entfernt, und Sirius A, dessen hellste Komponente, auch
Polstern genannt, ist mit dem bloßen Auge von der Erde aus zu sehen. der hellste Stern am
Nachthimmel.
Abbildung 3: Unser Sonnensystem einschließlich Nibiru

Das Das Sirius-System wird von vielen verschiedenen Rassen bewohnt, die aus anderen Teilen
unseres galaktischen Sektors dorthin gewandert sind. Einige von ihnen waren Hybriden aus
gentechnisch veränderten Formen oder ihre DNA wurde von Schöpfergöttern verändert.
Sirius C wurde einst von einem Planeten umkreist, der
von seinen Einwohnern Ša.A.Me. (ausgesprochen
shaamae ) [ * ] , ein Körper, der etwa sechsmal so groß
ist wie die Erde. In den sumerischen Schriften heißt der
Planet Nibiru oder NI.BI.RU. Vor etwas weniger als einer
Milliarde Jahren wurde Sirius C eine Nova, explodierte
und endete als weißer Zwergstern. Doch 3,5 Milliarden
Jahre zuvor wurde Nibiru aufgrund der Instabilitäten des
ursprünglichen Sterns aus seiner Umlaufbahn geworfen
und in den Weltraum katapultiert, ohne vor seiner
eigenen Umlaufbahn um Sirius C [ 6 ] festgemacht zu
haben . Die Bewohner mussten die Oberfläche des
Planeten verlassen und unter der Erde leben, und da
Nibiru sehr viel Wärme aus dem Inneren des Planeten
hatte (und hat), kann das Leben auch heute noch auf
ihm existieren, und das tut es auch. Es scheint, dass sie
heutzutage auch eine Stadt auf dem einzigen
verbleibenden Kontinent auf der Oberfläche des Planeten
haben [ 6 ] .
Abbildung 4: Die Zerstörung von Tiamat

Abbildung 5: Nibirus Umlaufbahn.


Nachdem Nibiru sehr lange durch den Weltraum gereist war, wurde er angeblich durch die
Schwerkraft unserer äußeren Planeten in unser Sonnensystem hineingezogen und kam auf
rückläufige Weise in das Sonnensystem. Auf seiner exzentrischen Umlaufbahn und Reise durch
unser junges Sonnensystem traf einer der vielen Monde laut Sitchin auf Tiamat und spaltete
den Planeten in zwei Hälften. Nach diesem gewaltsamen Besuch verließ Nibiru das innere
Sonnensystem und setzte seine Reise in den Weltraum fort. Aufgrund der Schwerkraft unseres
Sonnensystems wurde Nibiru nun endgültig von ihm eingeholt und wurde ein Teil davon. Es
begann sich in einer großen elliptischen Bahn um unsere Sonne zu drehen, die ungefähr 3.600
Jahre dauert, geben oder nehmen. Eine Umlaufbahn um unsere Sonne wird von den
Einwohnern als Šar (ausgesprochen shaar, wie in sh e ) bezeichnet.
Ein Šar später, so die Geschichte, geht Nibiru zurück, und eine der beiden Hälften von Tiamat
wurde erneut getroffen und wurde zu dem, was wir heute als Asteroidengürtel kennen. Die
zweite Hälfte, erneut von einem der Monde Nibirus getroffen, wurde aus dem Orbit geworfen
und wurde zur Erde.
Eine andere Sache, die von den alten Sumerern abgedeckt wird, ist, dass unser Mond im
Wesentlichen einer der Monde von Nibiru war, den sie während einer Kreuzung fallen ließen.
Dies ist wahrscheinlich der Grund, warum Forscher wie David Icke sagen, dass der Mond von
Reptilien-Wesen bewohnt wird, während andere sagen wir, dass wir in unserem Apollo-
Programm unterbrochen wurden, weil derjenige, der behauptet hat, dass er den Mond besitzt,
uns nicht dort haben wollte.
Was mit dem Rest des Sonnensystems passiert ist, als Nibiru die ersten paar Male betrat, ist
im Sumerian Creation Epic "Enuma Elish" ausführlich beschrieben und von Dr. Lessin in seinen
"Enki Speaks" -Papieren ( http: / /www.bibliotecapleyades.net/sitchin/sitchinbooks_enki01.htm
). Ich werde hier in diesem Artikel nicht näher darauf eingehen, da es außerhalb des Rahmens
unserer Geschichte liegt. Klicken Sie also auf den obigen Link, um sich über diesen Teil zu
informieren.

Abbildung 6: Wir können uns dies als eine Abbildung eines Monsters von Nibiru vorstellen
Zusammenstoß mit Tiamat, Schaffung des Pazifikbeckens.

4. Die ersten Schöpfergötter


Inzwischen haben wir aus verschiedenen metaphysischen Materialien gelernt, dass Universen
mit bestimmten Zielen erstellt werden, und wenn die Ziele erreicht sind, hören sie auf zu
expandieren und kehren zu First Source, dem ersten Schöpfer, zurück. Wenn dies geschieht,
können die Seelen, die das bestimmte Universum bewohnen, entscheiden, ob sie sich mit
Source erneut auseinandersetzen wollen, von wo wir alle abstammen, oder eine neue Fahrt
durch ein neues Universum unternehmen, das aus dem alten Universum recycelt wird, und
jetzt mit einem neuen Ziel vor Augen. Einige sagen, dieses Universum befindet sich im vierten
Zyklus [ 8 ] . First Source kann auch als "Void" bezeichnet werden, wie in meinen früheren
Artikeln auf dieser Website erwähnt.
Wie zu Beginn dieses Beitrags erwähnt, ist unsere Milchstraße sehr alt, sie wurde vor etwa
13,6 Milliarden Jahren geschaffen. Lyssa Royal und Keith Priest, in ihrem "Das Prisma der Lyra:
Eine Erkundung des Erbes der Galaktik des Menschen" , schlagen die Autoren vor, dass dieses
gesamte Universum in Form eines "weißen Lochs" innerhalb der Zeit / Raum-Struktur der
Lyran-Konstellation geschaffen wurde. , die sie mit einem Prisma vergleichen. Dr. Arthur David
Horn und seine Frau Lynette Anne Mallory-Horn umschreiben Royal und Priest in ihrem Buch
"Die extraterrestrischen Ursprünge der Menschheit: Einfluss von ET auf die biologische und
kulturelle Evolution des Menschen" (Silberschnur 1994, 1996, 1997) :
Als ein Teil des Ganzen dieses "Prisma" durchlief, wurden mehrere "Frequenzen"
erstellt. Das Bewusstsein ist vom anderen segmentierten Bewusstsein zersplittert.
Anscheinend besteht das Ziel dieser Erfahrung darin, zunächst Aspekte des
Getrenntseins zu erfahren, dann das Erlernte zurückzubringen und dann wieder in
das Ganze zu integrieren.
Neben dem Bewusstsein wurde auch das dreidimensionale (dritte Dichte)
Universum geschaffen; die Planeten, Sterne, Gase und Atome, aus denen das
physikalische Universum besteht. Diese Realität der dritten Dichte repräsentiert nur
einen kleinen Teil der Energiefrequenzen, die aus der Segmentierung des Ganzen
hervorgingen [ 9 ] .
Eine andere Sache, die sie uns erzählen, die mit meinen eigenen Erkenntnissen korreliert, ist
die Erwähnung der Gründer. Diese entsprechen ziemlich genau dem, was uns die Lyricus
Teaching Order (Teil des WingMakers-Materials) über die Tribes of Light und die Central Race
erzählt.
Royal / Priest lassen uns wissen, dass die Gründer zur
gleichen Zeit wie das Universum selbst geschaffen
wurden, um es anfangs zu säen und sicherzustellen, dass
sich die Dinge wie von Source beabsichtigt entwickelten.
Die Gründer sind angeblich immer am Anfang eines
Universumszyklus, um direkt mit First Source zu arbeiten.
Royal / Priest nennen sie "die Vorgesetzten der
Erschaffung dieser Galaxie", mit voller Erinnerung an die
"Pläne" der Schöpfung aus dem Ganzen. Sie
"segmentierten" sich selbst, um ein scheinbar
individualisiertes Bewusstsein zu schaffen, das "ausgehen
und erschaffen" könnte , wie die Plejadier es in Marciniaks
kanalisiertem Buch "Bringers of the Dawn" formulieren .
Royal / Priest (wie auch die Plejadier) stellen mindestens
einige der Gründer als 10 bis 60 Meter große betende
Gottesanbeterinnen dar, wenn sie in ihrem physischen
Zustand sind (nicht zu verwechseln mit den nicht so
großen betenden Gottesanbeterinnen, die Entführte ihnen
berichten gesehen, wie sie bei traumatischen Abbildung 7: Die Gottesanbeterinnen -
Entführungen mit den Grau- und Reptilienern Darstellung der Gründer
zusammenarbeitete).
Wir haben zuvor das Thema berührt, dass Planeten, Sterne und Galaxien Lebewesen sind und
auch kollektive "Überseifen" in einer aufsteigenden Hierarchie. Ich halte das für sehr plausibel,
und Royal / Priest geht so weit zu sagen, dass diese Überseifen allesamt Gründer und
Fragmente davon sind, die sich in Sterne und Planeten unterteilt haben, und vielleicht auch die
Seelen der Menschen, die im 3. Staat leben Dichte Erde. Sie haben dies getan, um eine
möglichst vollständige Erfahrung in diesem Universum zu haben. Wenn Sie beim nächsten Mal
in den Nachthimmel blicken und alle Myriaden von Sternen sehen, seien Sie nicht überrascht,
wenn Sie einen Ausdruck der Gründer sehen. Sie können direkt mit ihnen kommunizieren,
indem Sie Ihre Energie nach oben schicken oder sogar zu einem bestimmten Stern oder
Sternensystem lenken, und sie werden wissen, wer Sie sind. Eine andere Theorie, die ebenso
weit verbreitet ist, lautet: Wenn sich ein Sternenrennen wie wir entwickeln, werden wir
schließlich selbst Schöpfergötter, entwickeln sich zu Sternen und beaufsichtigen unser eigenes
Planetensystem. Von dort werden wir ein galaktisches Bewusstsein und so weiter . Wo die
Evolution endet, können wir nicht ahnen.
Der Zweck unserer speziellen Galaxie war anscheinend bereits von Anfang an festgelegt oder
zwischen dem Zusammenbruch der früheren Version des Universums und unserer aktuellen,
alles, was wir annehmen können, auf einer höheren Ebene von First Source Itself orchestriert.
Nach den Pleiadianern in demselben Buch, wie im vorigen Abschnitt erwähnt, besteht der
Zweck der Milchstraßengalaxie darin, dass ihre Bewohner "freien Willen" haben, wo alles als
großes Experiment geht, um zu sehen, was passiert. Es scheint, dass jede Galaxie in einem
bestimmten Universum ihre eigenen Ziele zu erreichen hat, und sie entsprechen nicht
unbedingt den Zielen der Milchstraße. Die Plejadier und auch die Orions gehen offenbar so
weit, zu sagen, dass das Universum und Gott in "Es" selbst weiblicher Natur sind und nicht
neutral oder männlich, wie die meisten von uns gelernt haben. Sie behaupten, dass das
göttliche Weibchen vor hunderttausenden von Jahren vom patriarchalischen Regime in das
göttliche Männliche verwandelt worden war, als die Anunnaki auf der Erde gelandet waren und
die alte Living Library übernommen und zerstört hatten. Die "Geschlechtsumwandlung" war
wichtig für sie, um die Wahrheit zu unterdrücken und ihre eigene falsche Religion in die
Menschheit zu bringen. Ich kann dieses Thema in der "zweiten Stufe des Lernens" möglichst
ausführlicher behandeln. Dieses Niveau wird sich mit der Forschung von Sitchin beschäftigen
und wie diese mit der von LPG-C korreliert, aber ich habe bereits viele Diskrepanzen in Sitchins
Büchern gefunden, aber das meiste wird erst auf der nächsten Lernstufe angesprochen. Die
Menschen müssen sich mit Sitchins Arbeit vertraut machen, um zu verstehen, was derzeit in
der Gegenwart geschieht und wie es mit den Endzeitprophetien zusammenhängt. Das Follow-
up auf der nächsten Lernstufe kann einige Menschen schockieren.
5. Die Galaktischen Kriege, unsere menschliche Abstammung und unsere Gentechnik
Vor Milliarden von Jahren begannen die Gründer, Körper zu schaffen, die für ein intelligentes
Leben in der Dritten Dimension ausreichten, um die segmentierten Teile ihrer selbst (Seelen /
Informationswolken) zu bewohnen. So entstanden die ersten Lebensformen, und unter ihnen
wurden aus einer vorgegebenen Schablone (zwei Arme, zwei Beine, ein Torso und ein Kopf)
Humanoide hergestellt. Der Grund, warum die meisten in "zwei" erscheinen, besteht darin, die
Dualität / Polarität dieses physikalischen Universums zu symbolisieren. Diese ersten
Humanoide wurden im Lyranischen System entwickelt und entwickelt und breiten sich von dort
aus in der gesamten Galaxie aus. Es gab jedoch auch andere Arten von Wesen, die aus den
vorherigen Universumszyklen herauskamen und nicht humanoide sind. Die Dracos scheinen
eine dieser Arten zu sein, und einige Hyperversale sind möglicherweise auch [ 10 ] [ * ] .
Die erste humanoide Art, die die Gründer schufen, begann im Sternbild Lyra. Sie waren sehr
menschenähnlich, aber viel größer. Sie entwickelten sich schließlich zu einem
weltraumtreibenden Rennen mit der Absicht, das Universum zu erkunden und neue Welten zu
erobern. In der Zwischenzeit gründeten die Gründer andere humanoide Spezies an anderer
Stelle, und mit der Zeit trafen sich viele von ihnen, als sie anfingen, die Sternensysteme der
anderen zu besuchen und zu erobern.
Kriege und Konflikte waren sicherlich nicht ungewöhnlich. Es war ein Teil des Erlebens des
Universums des freien Willens, wo alles hingeht, aber wo Karma Ihnen hilft zu wachsen. Die
Gründer waren völlig zufrieden damit, dass die frühen Humanoiden den Weltraum eroberten
und ihre Kriege hatten; Sie verstanden, dass dies eine Phase war, die sie durchlaufen mussten,
bevor sie erfuhren.
Eine andere Art, ebenfalls aus dem lyranischen Sternensystem, waren die Veganer, die aus
einer früheren Dichteversion des Sternes Vega stammten, ziemlich nahe an der Erde. Heute ist
nicht mehr viel von dieser Rasse in ihrer ursprünglichen Form übrig, aber sie spielten eine
wichtige Rolle bei der Aussaat und dem Bau von Genetik und DNA auf der Erde. Sie waren
tatsächlich die Pioniere.
Wo die Gründer aufhörten, nahmen andere Schöpfergötter ihren Platz ein und begannen,
Planeten über die Milchstraße zu säen, wobei sie ihre eigene menschliche Schablone als Basis
verwendeten und ihre DNA mit anderen Spezies mischten, die bereits dort waren, nachdem sie
in der ersten Aussaat entstanden waren die Gründer. Diese bereits existierenden Arten waren
häufig Tier- und Pflanzenreiche geringerer Dichte. Jeder Planet in der Milchstraße, der von
intelligenten Säugetieren bewohnt wird, hat seine eigene Version von Humanoiden, die sich in
Höhe, Farbe und Eigenschaften im Allgemeinen leicht unterscheiden. einige sind Riesen, andere
sind kurz; Einige sind robust, andere dünn. Dennoch basieren alle intelligenten 3D-
Lebensformen auf der menschlichen Vorlage.
Hier ist jedoch eine Änderung dieser Tatsache. Aufgrund dessen haben einige Wesen (wie die
Dracos), die aus einem vorherigen Zyklus übertragen wurden, auch unsere Galaxie ausgesät;
daher gibt es auch andere Lebensformen. Reptilienwesen scheinen zu einem gewissen Grad
überraschenderweise auf der Erde entstanden zu sein, als die Veganer ihre eigene DNA mit der
der Dinosaurier mischten. Die Veganer setzten ihre genetischen Experimente fort, indem sie
direkt mit den Dinosauriern arbeiteten, um eine intelligente Rasse zu schaffen, die
hauptsächlich aus Reptilienwesen bestand. Es gelang ihnen, obwohl sie technisch noch
Säugetiere waren und wie Reptilien aussahen ( Royal / Priest [2011]: "The Prism of Lyra", S. 89 ).

Abbildung 8: Wir alle kennen diesen Vulcan aus der Star Trek-Serie, Mr. Spock.
Dies könnte jedoch sehr ähnlich sein wie ein Veganer, hatte aber angeblich eine dunkle Haut

Ein Großteil dieses genetischen Bastelns wurde jedoch nicht auf der Erde durchgeführt. Die
Veganer landeten oft in einer Umgebung, die sie als feindselige Umgebung betrachtet haben,
mit all diesen riesigen Dinosauriern, die hier herumlaufen. Stattdessen besiedelten sie Mars
und Maldek, wo sie einen Großteil der Gentechnik ausmachten.
Der Mars hatte zu diesem Zeitpunkt eine Atmosphäre mit Wald,
Meeren, Seen, Flüssen usw., genau wie die Erde, und die Veganer
waren Sauerstoffatmer.
So haben wir jetzt 3 intelligente Hauptarten; Die Humanoiden,
die Vegan / Reptilien-Hybriden und die Reptilien (ich glaube,
einige der Reptilien und anderen Spezies, die wir getroffen haben
und die nicht in die Vorlage der Milchstraße passen, kamen aus
anderen Galaxien. Dies ist auch, was LPG- C # gibt an, und es
gibt auch andere).
Die meisten Reptilien, die von den Veganern geschaffen wurden,
brachen in andere Teile der Galaxie ab, genauer gesagt nach
Orion und Lyra. Sie waren nicht lange in der Nähe der Erde, aber

Abbildung 9: Reptoid
ich glaube, es gab einige, die es taten. Sie wurden zu dem, was wir heute die Reptoiden
nennen, die in der Erde leben und manchmal von Menschen in der Nähe von Höhlen und
Bergen gesichtet werden. Diese Spezies ist, wie von denjenigen erzählt, die ihnen begegnet
sind, in der Natur recht freundlich, aber die Erde ist ihre, weil sie hier vor den Menschen
waren.
Die Veganer waren eine dunkelhäutige Rasse mit dunklen, oft bräunlichen Haaren, die sehr
groß waren. Sie waren ziemlich telepathisch, hatten eine große körperliche Stärke, waren aber
im Allgemeinen recht freundlich und spirituell, obwohl sie wie alle anderen Spezies
unterschiedliche Phasen durchliefen und natürlich alle verschiedenen Individuen mit
unterschiedlichen Persönlichkeiten waren. Wir können sie, wenn auch nur vage, mit den
heutigen amerikanischen Ureinwohnern, Asiaten und Ureinwohnern vergleichen. Royal und
Priest vergleichen sie ebenfalls mit den Vulkanierern der Star Trek-Serie (siehe Abb. 8). Ihr
Hauptzweck bestand darin, herauszufinden, wie man mit DNA verschiedene Arten bilden kann,
und sie waren sehr darauf bedacht, nicht gewalttätig oder missbräuchlich zu wirken. Als sie
während der Dinosaurier-Ära zum ersten Mal auf der Erde gelandet waren, behaupteten sie,
die Erde sei ihr Land, da die Sitten oft im Freien Universum sind.
5.1 Nachweis von Riesen auf der Erde

Abbildung 10: Verschiedene Arten von humanoiden Riesen als Teil der Erdgeschichte. Homo sapiens sapiens ist mit
ihren bescheidenen 6 Fuß Höhe links dargestellt (klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern).

Einige der Schöpfergötter waren in der Tat Riesen, die bis zu 35 bis 36 Fuß hoch waren [
http://www.stevequayle.com/Giants/index2.html ; http://overmanwarrior.wordpress.com/2010/12/20/giants-in-ohio-
the-hidden-history-of-the-human-race/ ], und wenn sie ihre DNA in Experimenten verwendeten,
wurden ihre Nachkommen Riesen auch [ Marciniak, der die Plejadier kanalisiert; Vorträge, Herbst 2010, CD
Nr. 8, Titel 4 und 6 ]. Skeletts von Riesen wurden auf der ganzen Welt von Archäologen gefunden,
aber meistens wurden diese Entdeckungen als Scherze abgelacht. Einige von ihnen sind
natürlich so, weil, sobald die Wahrheit veröffentlicht wird, jemand, der dafür bezahlt wird,
herauskommt und es diskreditiert, aber viele dieser als Scherze verworfenen Entdeckungen
sind ziemlich interessant, weil sie zeigen, wie manche von diesen Wesen sah aus wie. Der
Forscher, Steve Quayle, hat viel Zeit damit verbracht, Bilder von riesigen Skeletten zu finden
und auf seiner Website [ http://www.stevequayle.com/ ] zu veröffentlichen. Einige dieser Riesen
hatten sechs Finger und sechs Zehen und ein doppeltes Gebiss. Dieser 9-Fuß-Riese wurde in
einem Grab in Utah gefunden. Trotzdem wird dieser Kerl im Vergleich zu denjenigen von echter
Statur als Zwerg betrachtet. Schauen Sie sich den Schädel an, insbesondere:
Abbildung 10a: 9-Fuß-Riese im Grab von Utah (zum Vergrößern anklicken).

Hier ist ein weiteres interessantes Bild:

Abbildung 10b: Riesen-Skelette, die angeblich in Asien gefunden wurden; Mein Eindruck ist, dass sie männlich (links)
und weiblich (rechts) sind. Ein Paar? Ich kann nicht garantieren, dass es sich um Authentizität handelt, aber trotzdem
ist es ein gutes Bild, das zeigt, wie sie ausgesehen haben könnten, sowie ihre relative Höhe und Größe.

Und hier ist noch einer:


Abbildung 10c: Dieser Riese war 10 Meter groß und sein Grab war 28 Meter lang. Die Hälfte der
Grab war mit seiner Rüstung und Speer gefüllt. Der Technische Sergeant hält seinen Turban in der Hand
die innen einen messing liner hat.

5.2 Der vegane / lyrische Krieg


Die spirituellen Merkmale der Veganer wurden von einer anderen humanoiden Rasse, den
Lyranern, eifersüchtig. Sie sahen sehr kaukasisch aus und können bis heute nur von einer
typischen weißen, kaukasischen Person durch ihre Statur getrennt werden, und einige von
ihnen haben spitze Ohren, wie Tolkiens Elfen. Sie waren nicht so stark wie die Veganer, hatten
aber aggressivere Gene.

Abbildung 11a (links): Lyran. Abbildung 11b (rechts): nordisch / plejadisch

Sie kamen mit der Absicht, die Erde zu erobern. Zwischen den Veganern und den Lyranern
brach ein Krieg aus, den die Lyraner gewannen. Die Veganer mussten Erde, Mars und Maldek
den Lyranern überlassen und ihr Grundstück aufgeben. Also gingen sie zu Sirius und Orion, wo
sie einige Planetensysteme kolonisierten, bevor sie sich niederließen und zu einem
spirituelleren Weg zurückkehrten. Laut Royal / Priest in "The Prism of Lyra" ist ein Großteil der
veganen Mystik der Ursprung vieler spiritueller Lehren auf der Erde, wie etwa der tibetischen
Kultur vor dem Buddhismus und der vedischen Kultur in Indien vor dem Hinduismus. Aus
dieser sehr einflussreichen Zeitspanne existieren auf der Erde nur sehr wenige antike Texte.
Hier müssen wir ein wenig unterstützen und eine andere
Spezies auf der Bühne vorstellen. die berüchtigten
Drakons. Sie waren aus reinem Reptilienblut, aber
weder mit den Lyranern noch mit den Veganern
verwandt. Niemand weiß genau, woher sie kamen.
Einige sagen, dass sie aus einem anderen Universum
stammen, während andere sagen, dass sie aus diesem
Universum stammten, aber hier von einem der vielen
Sterntore oder Einstein-Rosen-Brücken eingegangen
sind. Sie hatten Schuppen, Hörner, einen Schwanz, aber
sonst einen Kopf, zwei Arme, zwei Beine und einen
Torso. Ihre Hälse waren wie bei einem Triceratops
abgeschirmt, aber an ihren Stirnen wuchs kein Horn [
11 ] .
Laut Ashayana Deane in ihrem Buch "Voyagers I"
kamen die Drakons während der Dinosaurier-Ära auf die
Erde, genau wie die Veganer, aber nicht
Abbildung 12: Dieses Bild eines Triceratops notwendigerweise im selben Zeitraum (die Dinosaurier-
zeigt tatsächlich ein ähnliches Kopfmerkmal Ära dauerte fast 200 Millionen Jahre). Deane erklärt,
wie das eines Drakon, mit Ausnahme der Hupe dass die frühen Dinosaurier alle Vegetarier waren und
vorne. Dann gingen die Drakons natürlich auf im Temperament recht fügsam waren, bis die Drakons
zwei Beinen. mit ihnen genetisch manipuliert wurden. Dies deutet
darauf hin, dass sie vor den Veganern waren, die am
Ende der Dinosaurier-Ära kamen, als sich unter den
großen Reptilien sowohl Fleischesser als auch Vegetarier befanden.
Nachdem sie sich mit den Dinosauriern manipuliert hatten, schufen sie Drakon / Dinosaurier-
Hybride mit der Intelligenz der Drakon-Spezies und endeten mit dem Prototyp für die
Drakonischen Reptilien, nicht aus Vegan-Bestand. Einige dieser Hybriden waren auf der Erde
geblieben und passten gut in das Klima und die Bedingungen der Erde ein, als es noch viel
wärmer war. Durch diese Draco-Hybriden konnten die Drakons die menschliche Entwicklung auf
der Erde überwachen, während die Veganer unsere ersten veganen / menschlichen Vorfahren
schufen.
Abbildung 13: Landschaft während der Jurazeit, wie von einem Künstler dargestellt.

Vor etwa einer Million Jahren glaubten die Drakons, dass sich die menschlichen Spezies auf der
Erde so entwickelt hatten, dass sie für ihre eigenen Gentechnikprojekte verwendet werden
konnten. Die Drakon-Schiffe kamen an und schwebten über der Erde. Sie landeten und
entführten menschliche Frauen und imprägnierten sie während häufiger Besuche mit Drakon-
Samen; Einige dieser Imprägnierungen waren für die weiblichen Frauen ziemlich schmerzhaft.
Die Vermischung von Drakon / Mensch und genetisches Basteln funktionierte jedoch nicht wie
geplant, da die Nachkommen unter den atmosphärischen Bedingungen der Erde nicht lange
leben konnten. Diese Hybriden wurden daher nach Thuban zurückgebracht, dem
Heimatplaneten der Alpha Draconis Sternensystem. Die Drakon / Human-Hybriden wurden zu
dem, was wir heute Dracos nennen. Die Drakons mischten sich später auch mit den Lyran /
Sirian / Pleiadian Anunnaki, weshalb die Anunnaki während der sumerischen Zeit sowohl als
Reptilien als auch als Humanoid dargestellt wurden. Dies ist jedoch eine äußerst komplizierte
Angelegenheit, die in der "zweiten Stufe des Lernens" erörtert wird und an dieser Stelle nicht
erforderlich ist. Auf dieser ersten Stufe des Lernens möchte ich eine bestimmte Botschaft
vermitteln, und deshalb ist es wichtig, nicht zu kompliziert zu sein, sonst verlieren wir uns
darin. Die komplexeren Themen sollten zu einem späteren Zeitpunkt am besten diskutiert
werden.
Abbildung 14: Zeichnung eines mit Kapuze Draco. Diese Zeichnung ist ursprünglich
aus David Ickes Buch "Das größte Geheimnis".

5.3 Die Drakonischen und Orion-Kriege


Die Drakons und ihre Hybriden waren an den meisten galaktischen Kriegen beteiligt, die ihren
Namen wert sind. Die Drakons waren eine unbarmherzige Kriegerrasse und hatten einen Rest
der Gruppe, der in drei Worten zusammengefasst wurde: Erforschen, Erobern und Erweitern.
Die heftigsten Kriege fanden im Orion-Sektor im und um den Ringnebel statt.
Um eine lange und komplizierte Geschichte kurz zu machen, versammelten sich Fraktionen der
Veganer und Lyraner, als sie den Drakons und ihren hybriden Kriegern begegneten, in einem
Bündnis, um diesen sehr starken Feind zu besiegen. Beide Imperien, die Lyran / Veganer und
die Drakons, die sich mit anderen Reptiliengruppen zusammengeschlossen hatten, hatten in
bestimmten Welten, die sie erobern wollten, ein gemeinsames Interesse, und dies führte zu
einem ausgedehnten Krieg. Die Kämpfe hatten ihren Ursprung im Orion-Ringnebel, aber fast
gleichzeitig, aus einer anderen Flanke, führten die Dracos einen heftigen Angriff auf die
Heimatplaneten der Lyraner durch, zerstörten viele von ihnen und töteten dabei Millionen von
Lyranern. Glücklicherweise waren die meisten Lyraner für sie bereits in andere Welten
gewandert. Die eingewanderten Lyraner waren zunächst verwüstet, brachen dann aber vor Wut
aus und wollten Rache.
Nach der Zerstörung der lyrischen Planeten konzentrierte sich der Krieg auf Orion. Zu dieser
Zeit waren die Orion-Sternensysteme hauptsächlich von Lyranern, Veganern und Reptilienern
bewohnt [ 12 ] ; Die Graustufen kamen später ins Bild.
Als die Lyraner von der Zerstörung ihrer Heimatplaneten erfuhren, reagierten sie darauf, indem
sie Drakon / Reptilien-Kolonien in Orion wütend angriffen und dort große Verwüstungen
anrichteten. Die drakonischen Reptilien reagierten jedoch schnell.
Zu dieser Zeit hatten einige Humanoide (hauptsächlich Veganer) mit der Drakon-Allianz
zusammengearbeitet, einfach weil sie ein gemeinsames Interesse daran hatten, was sie
besiedeln wollten und welchen Teil des Weltraums sie erkunden wollten. Die Drakon-Gruppe
hatte den Zweck, den gesamten Sektor 9 der Milchstraße zu besiedeln und zu erobern, dem
Sektor, zu dem die Erde gehört [ 13 ] , und sie waren auf gutem Weg.
Das Bündnis zwischen den Reptilien und den Humanoiden ist immer noch als Orion-Imperium
bekannt und ist viel jünger als das Draconian-Imperium. nach der Zeit, als sich die Veganer mit
der Raumfahrt befassten. Nach meinem Verständnis sind die Dracos und andere
Reptilienrassen aus Orion immer noch die Mehrheit der Reptilians in diesem Teil von Sektor 9,
aber es gibt keine offenen Kriege mehr, obwohl Spannungen zwischen den Rassen bestehen.
Sie handeln sogar in diesen Tagen, aber kleine Schlachten finden immer noch statt.
Lange bevor die Lyraner in den Krieg gegen die Dracos verwickelt waren, hatten diese viele
Welten erobert, in denen die Ureinwohner dem drakonischen Kaiser gehorchen mussten. Es
gab viel Unzufriedenheit unter diesen Bevölkerungen, und viele von ihnen sahen nun ihre
Chance und schlugen sich mit den Lyranern gegen ihre Unterdrücker an. Diese neue Allianz
führte zu einer Föderation der Planeten , und alle standen sich gemeinsam gegen das
Drakonische Reich. Diese Föderation existiert immer noch und ist einer der Hauptakteure in
Sektor 9. Die Mitglieder sind Zivilisationen aus der Lyra-Konstellation, der Andromeda-
Konstellation, den Plejaden, den offenen Hyaden-Clustern, Iumma [Wolf 424], Procyon, Tau
Ceti, Alpha Centauri und Epsilon Eridani; alles von lyranischem / pleiadischem Erbe (bald mehr
über das pleiadische Erbe).

Abbildung 15: Künstlervision eines Planeten, der den Stern Procyon umkreist.

Darüber hinaus schlossen sich eine Reihe nicht-physischer, massloser hyperversaler Rassen an,
aber auch einige Sirianische Gruppen und einige Orion-Gruppen. Andere waren von
verschiedenen Kulturen aus Paralleluniversen wie den Koldasians und dem Dal. Schließlich
bekamen sie sogar eine Gesellschaft von den abtrünnigen Reptilienern, die sich von der
Tyrannei der Dracos befreien wollten.
Mit der Zeit änderte sich die Art der Kriege. Sie begannen mit dem Ziel, ihr Territorium zu
erweitern und neue Welten zu erforschen, aber nach vielen Jahren beschäftigten sie sich mehr
mit Ideologien. Es gab einige humanoide Streitkräfte, die sich der Föderation der Planeten
angeschlossen hatten, weil sie es satt hatten, von den Dracos "Opfer" zu werden. Nach und
nach lebten sie nach dem Gesetz des Einen, und es war wichtig, sich selbst und andere um Sie
herum zu unterstützen, um sich erweitern zu können, nicht nur physisch durch Eroberung
anderer Welten, sondern auch um sich spirituell auszudehnen.
Bis zu diesem Zeitpunkt hatten alle Seiten mit wenigen Ausnahmen die Philosophie, dass
Service to Self (STS # ) in Ordnung war, weil sie sich bewusst waren, dass wir alle Eins sind,
und wenn sie STS # waren , halfen sie anderen, indem sie sich selbst helfen . Das würde
funktionieren, solange STS andere einbezog, aber die Kriege zeigten, dass die Philosophie
unterwegs verzerrt war. STS bedeutete nun "Service to Self" auf Kosten anderer, und das war
etwas völlig anderes. Dies war der Grund für die Schikanierung von Opfern. Da auch Karma in
die Mischung einbezogen wurde, wurden die Dinge ziemlich ernst. Diejenigen, die sich als
Opfer fühlten, begannen, diejenigen zu betrachten, die sie als böse und sich selbst als gut
erobert hatten. Daher wurde die Polarisierung in diesen Kriegen zu einem sehr
unausgewogenen Faktor. Dies ist natürlich für jemanden, der nicht glaubt, dass Krieg die
Antwort auf irgendetwas ist, selbsterklärend, da Krieg immer extremer STS ist. In der
Philosophie vieler antiker Rassen wurde dies jedoch unterschiedlich betrachtet. Diese
Kriegerart musste noch lernen, wie Karma in einem zu dieser Zeit recht jungen Universum des
freien Willens funktioniert.
Zusammenfassend hatten wir zum einen die Federation of Planets (Föderation der Planeten),
deren Mitglieder immer mehr in Bezug auf den Dienst an anderen denken (STO # ). Das
Verständnis, dass die Unterstützung von und die Unterstützung von sich selbst und anderen
wichtig ist, da beide Teil davon sind das gleiche Ganze. Auf der anderen Seite hatten wir das
Drakonische Reich, das jetzt mit dem Orion-Reich verschmolz, weil sie gemeinsame Interessen
sahen, was zu vereinten Kräften führte. Dieses Imperium, das bis heute als Orion /
Draconianisches Imperium (neben der Föderation der Planeten) existiert, blieb übermäßig STS
beim Diensten auf Kosten der Haltung anderer.
Die Kriege zogen sich also für Äonen hin und her.
5.4 Die Plejadier - Einwanderer aus einem früheren Universum
Eine der beliebtesten kanalisierten Entitäten auf der Erde sind heute die Plejadier, die von
Barbara Marciniak geleitet werden. Diese abtrünnige Gruppe verschiedener Wesen aus
verschiedenen Sternensystemen ist aus unserer Zukunft gekommen, um uns hier in der
Nanosekunde (1987-2012) und darüber hinaus zu treffen. Sie sagen uns, dass sie hier sind,
um ihre Gegenwart (unsere Zukunft) zu ändern, indem sie die Ereignisse auf ihrer Zeitachse
ändern. Mit anderen Worten, indem sie ihre Gegenwart verändern, sind sie hier, um ihre
Vergangenheit ändern zu können, so dass sie im Einklang mit der Zeit heilen und sich um ihr
Karma kümmern können.
Sie sagen, dass sie in einer sehr tyrannischen und bedrückenden Zeit in den zukünftigen
Pleiaden leben, mit leistungsstarker Maschinentechnologie und einem strengen Kontrollsystem.
Ein paar abtrünnige Pleiadier in unserer Zukunft, eine Art Widerstandsgruppe, haben
herausgefunden, dass der Grund, warum sie in dieser Albtraum-Umgebung sind, auf
Entscheidungen zurückzuführen ist, die wir Menschen während der Nanosekunde getroffen
haben, alles in Übereinstimmung mit ihrem eigenen direkten Zeitplan. Sie konnten sehen, dass
dies ihr kollektives Karma war, dem sie sich jetzt stellen müssen. Sie tun dies, indem sie uns in
der Nanosekunde kontaktieren und uns über die Entscheidungen informieren, die wir haben,
und dass wir nicht in der Zukunft leben müssen, die sie jetzt erleben, wenn wir bewusstere
Entscheidungen treffen als wir es auf ihrer Zeitleiste taten, die bis ins alte Atlantis und darüber
hinaus reicht.
Wenn wir uns heute umsehen, machen wir uns schnell auf ein Maschinenreich zu, mit einer
Menge elektronischer Geräte, die das Leben unserer Kinder (und auch die der Erwachsenen)
völlig aufsaugen, und alles wird computerisiert. Klonen, künstliche Intelligenz und
Nanotechnologie werden von Powers That Be enorm finanziert und wir sind völlig in ein Leben
voller Stress, Multitasking, Finanzzusammenbrüche, Herzinfarkte und anderen Krankheiten
verwickelt. Der medizinische Bereich wird gesponsert, um Techniken zu entwickeln, mit denen
neue Organe sicher in ausfallenden Körpern implantiert werden können, und es werden
Technologien entwickelt (dies ist zum Teil eine Fremdtechnologie), um Maschinenteile anstelle
von echten Organen einzusetzen, die ebenso funktionieren wie die echten. In naher Zukunft
werden wir eine halbe menschliche und eine halbe Maschine sein, und Implantate, digitale und
biologische, werden auch in den Menschen eingefügt, damit wir kaufen und verkaufen können.
Diese Implantate werden den Powers That Be (PTB # ) helfen. um unsere Gedanken und unser
Verhalten zu kontrollieren.
Dies ist genau der Weg, den die Plejadier in der Vergangenheit gewählt haben und der zu der
Realität geführt hat, in der sie jetzt leben müssen. Einige dieser Renegaten verließen ihren
Körper in unserer Zukunft und trafen sich an einem sicheren Ort, von dem aus sie sich mit
Barbara Marciniak in Verbindung setzten. Kopf an Geist, 1988, und sie stimmte zu, ihr Träger
für das Channeling zu sein.
Diese zukünftige plejadische Gruppe möchte uns darauf aufmerksam machen, dass wir in
26.000 Jahren (mehr dazu später) eine Chance haben, uns auf den galaktischen Energieschub
einzustellen, der jetzt in unserer Nanosekunde stattfindet. Wenn es vielen Menschen auf
diesem Planeten gelingt, unsere ruhende DNA zu aktivieren, indem sie verschlüsselte
Informationen von der Sonne und dem Galaktischen Zentrum empfangen, werden wir in der
Lage sein, sich auf eine neue Erde zu verwandeln und damit das von der PTB geplante
Maschinenreich zu umgehen. # . Die Mehrheit der Bevölkerung wird sich nicht bewusst in diese
Energie einschalten können und wird daher ihre Schwingung nicht genug erhöhen, um sich in
eine höhere Frequenz umzuwandeln, aber solange mindestens eine bestimmte Anzahl von
Menschen in der Lage ist, ihre Frequenz zu erhöhen, a Eine neue Welt, die auf diesen neuen
gemeinsamen Moral- und Ethikkodizes basiert, wird aus unserem neuen Massenbewusstsein
umgewandelt. Unser Planet wird metaphysisch in zwei Erden aufgeteilt.
Dies ist, was die Plejadier hoffen, dass wir etwas erreichen werden, denn wenn wir das tun,
wird sich ihre Zeitlinie ändern. Sie können sich auf das Neue einstellen (hoffentlich sagen sie)
und das wird ihre Gegenwart verändern. Das Schlimmste, was passieren kann, ist, dass sie
und ihre Realität gelöscht werden, wenn wir Erfolg haben. Wenn dies jedoch geschieht,
akzeptieren sie es. Sie werden immer noch als spirituelle Wesen weiterleben, und es ist besser,
freie Geister zu sein, als in der über Bord gefallenen Maschinentechnologie gefangen zu sein.
Sie fügen jedoch schnell hinzu, dass an der Technologie an sich nichts falsch ist. So wird es
genutzt.
Das ist also ihre Agenda und sie sind völlig offen damit. Es gibt noch viel mehr, worauf ich
später noch eingehen werde, aber dies ist die Kurzfassung. Wenn wir Erfolg haben (und sie
sagen, dass wir das wahrscheinlich tun werden), wird es auf die eine oder andere Art und
Weise sowohl sie als auch uns gewinnen, also eine Win-Win-Situation.
Mit dem erfolgreichen Kanalisieren durch Marciniak schlossen sich immer mehr Renegaten an,
nicht nur aus den plejadischen Sternensystemen, sondern auch aus anderen Ländern, und die
Gruppe wuchs in den 1990er Jahren bis zu diesem Zeitpunkt rasch an Zahl. Es ist heute eine
Mischung aus der ursprünglichen kleinen Gruppe (wahrscheinlich humanoid) und Reptilien-
Renegaten, vielleicht von Orion. Wenn ich mir ihre CDs anhöre, glaube ich, dass ich zwischen
den Kanalisatoren, von denen Reptilien ist, und den Humanoiden unterscheiden kann, durch
ihre Stimmen, Energien und Temperamente.
Lassen Sie uns sehen, wie diese Plejadier in unsere früheren Vorfahren passen, weil sie sagen,
dass sie in gewisser Hinsicht wir in der Zukunft sind.
In Marciniaks hervorragendem Buch "Bringers of the Dawn" , einem kanalisierten Buch, sagen
die Plejadier, dass sie aus einem früheren Universum, das seinen Zyklus abgeschlossen hatte,
in dieses Universum gekommen sind [ 14 ] . Die Vollendung ihres alten Universums erfüllte
sich, als die Lebenskraft in ihm gemeinsam erkannte, dass sie alle EINS mit Quelle waren und
alle Schöpfergötter waren. Sie hatten die Wahl, zurück zu Source zu gehen oder die Realität in
einem neuen Universum zu erforschen. Sie wählten das letztere.
In dem Buch sagen sie uns weiter, dass sie nicht nur aus unserer Zukunft stammen; Sie sind
wir in der Zukunft. Sie sind aber auch unsere Vorfahren, die zu den "ursprünglichen Planern"
der Erde gehörten, dh den ursprünglichen Schöpfergöttern, die Menschen auf der Erde
ausgesät haben.
Im Laufe der Jahre haben sich die Plejadier hauptsächlich so dargestellt, wie sie in ihrer alten
Vergangenheit aussahen, groß und kaukasisch. Sie haben auch Hinweise auf die "blauen
Wesen" und die Nordischen gegeben. Mit anderen Worten, sie sahen den heutigen
kaukasischen Skandinaviern ziemlich ähnlich,
waren aber größer. Das lässt sich sehr gut mit
den Lyranern vergleichen. Wie wir sehen werden,
wenn unsere Geschichte sich entfaltet, gab es
anscheinend eine "skandinavische" Fraktion der
Lyraner, laut Royal / Priest, der später in die
Plejaden auswanderte. Die ursprüngliche
plejadische Gruppe, die wir heute hören, stammt
hauptsächlich aus Electra und Maia (siehe Abb.
16). Die Puzzleteile passen.
Die Plejadier sind also einfach eine Fraktion der

Abbildung 16: Die Plejaden


ursprünglichen Lyraner, die der Prototyp waren, mit dem die Gründer diesen Sektor des
Universums bevölkerten. Als die Zeit verging, kamen die Veganer zuerst, die Lyraner später zur
Erde und begannen mit dem Bau der zukünftigen Bibliothek . ein Planet, der die DNA und das
Wissen der gesamten Galaxie aufnehmen könnte, nicht nur in reiner Gedankenform, sondern
auch als Manifestation in 4-Raum / Zeit. Daher ist die Menschheit ein Experiment und wird von
vielen verschiedenen außerplanetischen Wesen genau überwacht.
Die Absicht war gut und das Projekt begann, wie wir sehen werden, wurde aber von Kräften
unterbrochen, die andere Absichten zu haben schienen, die nicht so edel waren, und das
Projekt kam zum Erliegen. Aber dazu später mehr.
5.5 Der vegane Einschluss
Zurück zu unserer Geschichte, als die Veganer von den Lyranern besiegt worden waren,
wanderten die Veganer nach Orion aus, verbanden sich mehr und mehr mit dieser
Sterngruppe, und sie begannen, sich Orions zu nennen, wobei sie ihr veganes Erbe mehr oder
weniger vergessen. Sie wurden in Verbindung mit den Reptilian Orion Queens zu den
berüchtigten und gefürchteten Orions. Die Veganer schufen sogar ein Frequenznetz, in dem
alle, die in Orion lebten, gefangen waren und in einem Frequenzgefängnis veganer humanoider
Abstammung waren. Selbst nach dem Tod waren sie in der Orion-Matrix gefangen und hatten
keine andere Wahl, als im Orion-System wiedergeboren zu werden. Dies war das ultimative
Kontrollsystem, und die Verantwortlichen gewannen eine Menge Macht, weil sie wussten, dass
sie die Orion-Seelen gefangen hatten [ 15 ] . Wesen von außen, die nicht wussten, was das
Frequenznetz mit ein wenig Intelligenz tat, konnten von außen in das Orion-System
eindringen, aber wenn sie einmal drinnen waren, konnten sie nicht herauskommen. Es war also
ein geschlossenes System. Daher hatten die Reptilians und andere Rassen, die diesen
Frequenzzaun wussten, die Tendenz, die Sternensysteme zu meiden, die von den Veganen
Orions kontrolliert wurden. Sogar die Drakons taten es.
Wie immer, wenn in einer Zivilisation große Unterdrückung herrscht, gibt es auch hier
Widerstand. Sie wurden die "Schwarze Liga" (schwarz wie in "versteckt") genannt, und es
dauerte viele Leben, bis sie in Höhlen lebten, oft auf heißen Wüstenplaneten, weg von der
Zivilisation, um diese Unterdrückung zu beseitigen. Wie so viele vor ihnen dachten sie jedoch,
dass sie Gewalt mit Gewalt begegnen könnten, und führten Bürgerkriege gegen ihre riesige
Regierung. Dies war natürlich ein Krieg, der nicht gewonnen werden konnte, und schließlich
musste der Widerstand fliehen, zersplittert und besiegt werden. Die wenigen Überlebenden
mussten sich gut verstecken, und es dauerte lange, bis sich die Black League wieder
organisieren konnte.
Laut Royal / Priest gab es einige Priester, die herausgefunden haben, wie sie ihre
Schwingungen anheben und dem Frequenzfeld entkommen können. Als sie sich geistig darauf
trainiert hatten, suchten sie nach einem Ziel, zu dem sie fliehen konnten, und dieses Ziel war
die Erde. der Planet, der den Veganern einst so lieb gewesen war.
Den Priestern gelang es zu entkommen und erschien hier auf der Erde, hauptsächlich während
der Lemurischen und Atlantis-Eras, zwei sehr wichtigen Perioden in der Geschichte der Erde
(über die wir nicht bis zur "zweiten Lernebene" sprechen werden, da dies das Thema ist der
atlantischen / lemurianischen Kulturen ist ziemlich komplex, wenn wir sie in gewissem Umfang
abdecken möchten, und ich muss mein Forschungsmaterial organisieren und ergänzende
Untersuchungen dazu durchführen, bevor ich etwas Wesentliches posten kann die Leute
erkennen)
In der Zwischenzeit, während die Orion-Veganer ihren eigenen inneren Kampf führten, tobten
galaktische Kriege in großem Ausmaß in Sektor 9.
5.6 Die fortlaufende Geschichte der lebendigen Bibliothek und der wichtigsten
Gentechnik auf der Erde
Im Darwinismus wird uns gelehrt, dass sich das Leben in einer langen Entwicklungslinie in
einer Reihe entwickelt; eines führt zum anderen, und die stärksten Arten und ihre Mitglieder
überleben und der Rest stirbt aus, um es ganz einfach auszudrücken, aber es gibt viele Löcher
in Darwins Theorien, in die wir hier keine Zeit haben. Wenn Sie interessiert sind, lesen Sie bitte
die ersten beiden Kapitel von Dr. Arthur David Horn und Lynette Anne Mallory-Horn, 1997:
"Die extraterrestrischen Ursprünge der Menschheit: Einfluss von ET auf die biologische und
kulturelle Evolution der Menschheit" , und es wird ganz klar sein . Dr. Horn war selbst Darwinist
und Anthropologe, bevor er begriff, dass Darwins Theorien einfach kein Wasser halten.
Stattdessen begann er, die Beteiligung der ET an der Evolution des Planeten Erde zu
erforschen, da dies das einzige war, was Sinn machte, schloss er . Ich stimme in dieser
Hinsicht voll und ganz mit Dr. Horn und den verfügbaren Beweisen zu den Schwächen des
Darwinismus überein. Wir werden an der viel plausibleren Geschichte des Planeten Erde
festhalten, an der Wesen aus dem Weltall beteiligt sind.
Horn und Mallory-Horn bringen einen weiteren interessanten Punkt in ihrem Buch auf. Sie
sagen, dass das, was sie "die Cambrian-Explosion" nennen, wo das Leben im Meer mit hartem
Skelettteil vor 570 Millionen Jahren plötzlich erschien, dass dies ein klares Beispiel für die
genetische Manipulation einer ET-Gruppe darstellt. Sie machen weiter:
... nicht nur Tiere mit harten Körperteilen tauchten plötzlich zu Beginn der
Kambrischen Zeit auf, sondern alle Grundkörperebenen oder Phyla aller Arten von
Tieren, die auf der Erde existierten, erschienen zu dieser Zeit gleichzeitig. Basierend
auf den Fossilienfunden, den mesopotamischen historischen Aufzeichnungen der ET-
Genmanipulation einer Lebensform der Erde (Menschen), der Dogon-Oral History
der ET-Visitation sowie den esoterischen Informationen im The Prism of Lyra muss
die ET (Lyran) Inception Group haben die Grundlage für die Entwicklung und
Entwicklung des gesamten tierischen Lebens auf der Erde während der
"kambrischen Explosion" und 100 Millionen Jahre davor gelegt. Dieses Szenario
würde erklären, warum seit der Kambrischen Zeit keine neuen Phyla oder
grundlegende Körperpläne aufgetaucht sind. [DR. Arthur David Horn & Lynette Anne Mallory-
Horn, 1997: "Die außerirdischen Ursprünge der Menschheit: Einfluss von ET auf die biologische und
kulturelle Evolution des Menschen", S. 72 ] .
Dies ist wahr und widerspricht direkt Darwins Theorie über die Evolution der Spezies.
Es sieht so aus, als ob die frühen Schöpfergötter während des Mesozoikums, der Zeit der
Dinosaurier (vor 254 - 66,4 Millionen Jahren), hier beschäftigt waren. In dieser Zeit wurden
auch kleine Säugetiere ausgesät. Nach Angaben der Plejadier fungierten die Dinosaurier als
Wächter des Planeten, sodass das Experiment mit der lebenden Bibliothek zu Zeiten, an denen
die Schöpfergötter nicht anwesend waren, mit so wenig Unterbrechung wie möglich fortgeführt
werden konnte. Sie erwähnen auch, dass es eine Zeit gab (ich würde bis zum Ende der
Dinosaurier-Ära annehmen), als menschenähnliche Kreaturen zusammen mit den Dinosauriern
die Erde spazieren gingen. Dies entspricht den oben diskutierten Vegan / Lyran-Besuche.
Dann traf ein großes Mysterium die Erde. die Dinosaurier starben aus! Dies hat die
Wissenschaftler verwirrt, seit sie die ersten Skelette gefunden haben. Was hat sie getötet? War
es ein drastischer Klimawandel? Hat ein riesiger Komet die Erde getroffen? Warum starben die
Reptilien aus und die Säugetiere lebten danach und blühten danach auf?
Nach einer pleiadianischen Vorlesung, die ich hörte, wurden die großen Reptilien absichtlich
beseitigt, weil sie nicht mehr benötigt wurden, und sie waren auch zu gefährlich, wenn sie sich
fortbewegen wollten, wenn die Götter die Aussaat der Erde fortsetzen wollten. Genau wie sie
ausgestorben sind, kann ich immer noch nicht mit Sicherheit beantworten, aber es hört sich
an, als ob die Götter sich darum gekümmert hätten.
Eine andere Theorie, die eher zu den gängigen wissenschaftlichen Theorien passt, lautet, dass
die Erde von einem riesigen Kometen getroffen wurde, der einen Klimawandel und
möglicherweise eine Polverschiebung verursachte und sich um das Aussterben kümmerte.
Dieser gewaltige "Komet" war vielleicht der Weg nach Nibiru durch unser Sonnensystem. Ein
Stück eines seiner vielen Monde mag die Erde getroffen und die Katastrophe verursacht haben.
Kommen wir nun zu der Geschichte zurück, als der Lyran von den Veganern übernahm und
sich auf den Planeten unseres Sonnensystems ausbreitete. Es war noch am Ende der
Dinosaurier-Ära, wir sprechen also von 65 bis 70 Millionen Jahren.
Die Lyraner begannen nun ihr großes genetisches Manipulationsprogramm, das schließlich mit
dem Ende der Dinosaurier und der Schaffung von Primaten auf der Erde endete. Sie glaubten,
dass diese Wesen letztendlich am besten mit ihrem eigenen Bewusstsein vereinbar sein
könnten. Diese Siedler von Lyranischen Humanoiden, einst ein gefürchtetes Kriegergeschlecht,
wurden jetzt zu ihren eigenen Schöpfergöttern, änderten ihre Denkweise ziemlich und sie
hatten einen Sprung in ihrem Bewusstsein und Bewusstsein. Mit der Zeit neigten sowohl sie als
auch die Veganer (Lyraner schneller als die Veganer) dazu, ihre Herkunft zu vergessen, je
mehr Zeit sie in diesem physischen Universum des freien Willens verbrachten, und deshalb
vergaßen sie auch, wer sie waren, bevor sie aus einem Universum in dieses Universum kamen
vorheriges, und was war ihr eigentliches Ziel. Mit der Zeit kamen einige dieser Erinnerungen zu
ihnen zurück,und sie erkannten, dass es das Ziel dieses Universums ist, zu erfahren, wie es ist,
in einer Realität zu leben, in der alles geht, und dann diese Erfahrung zurück zur Quelle zu
nehmen, woraufhin sie erneut entscheiden können, ob sie bei Source bleiben oder noch weiter
machen wollen ein weiterer Zyklus.
Durch diese Erkenntnis änderte sich alles. Sie verspürten nicht mehr den Drang, den Weltraum
gewaltsam zu erobern oder in andere Arten einzudringen und ihre Immobilien (Planetenkörper)
zu beanspruchen. Vielmehr wollten sie sich nun darauf konzentrieren, diese Living Library mit
ihrer eigenen "göttlichen" DNA zu erstellen, die mit einer genetisch manipulierten Version von
sich selbst vermischt wurde. Sie enthielt alle Erinnerungen an dieses Universum von Anfang bis
Ende, die alle in die DNA dieser neuen Art kodiert waren. Das Gedächtnis könnte relativ einfach
codiert werden, indem seine eigene mehrdimensionale 12-Strang-DNA als Basis verwendet
wird.
Die Idee war dann, dass Spezies aus anderen Teilen des Universums ihre DNA für das
Experiment spenden, um ein breiteres Spektrum an Erfahrungen mit dem menschlichen Körper
zu haben. Sie waren sich bewusst, dass DNA nicht nur eine physische Sache ist, aber wenn Sie
DNA von einer anderen Spezies zu Ihrer eigenen hinzufügen, haben Sie sofort eine Verbindung
mit dem Spender, egal wo im Universum der ursprüngliche Spender herumläuft.
Auf diese Weise hätten Sie ein biologisches Wesen, dessen Körper als lebendige Bibliothek in
sich wirkt. Wenn seine DNA vollständig aktiviert ist, würde diese Spezies ihre "Nervenenden"
im ganzen Kosmos ausdehnen. Menschen könnten von überall her die Erde besuchen und von
dieser menschlichen Spezies lernen, ähnlich wie wenn Sie in eine physische Bibliothek hier auf
der Erde gehen. Und nicht nur das; Die Lyraner wollten auch Pflanzen und Tiere aus dem
ganzen Universum importieren und ihre DNA auf eine bestimmte Art und Weise einrichten
lassen sowie die Living Library so verbessern, dass sie alle Dimensionen und Dichten umfasst.
Sie haben auch ähnliche Experimente auf ein paar anderen Planeten in dieser Galaxie und
darüber hinaus begonnen, aber die Erde ist immer noch recht selten und einzigartig und ihre
Schönheit ist, wie wir alle wissen, atemberaubend. Nur wenige Orte im Universum haben eine
solche Vielfalt. Wenn Sie einen Schritt zurücktreten und es mit neuen Augen betrachten,es
wird Ihnen vielleicht klar, wie verschieden alle Tiere und Pflanzen voneinander sind. Es gibt
eine fast unendliche Vielfalt an Flora und Fauna. Ist das alles zufällig passiert?
Nein, fast alles wurde aus dem ganzen Kosmos importiert. Viele Welten haben eine geringe
Vielfalt an Tieren und Pflanzen und viele Planeten sind wüstenähnlich. Es gibt gerade genug,
um das ökologische System in Gang zu setzen. Außerdem essen die meisten Außerirdischen
kein Fleisch (es ist sehr ekelhaft für sie) und auch nicht die Tiere. Meistens sind es die
strengen 3rd Density-Welten, und besonders die, die in einer sehr engen Frequenz arbeiten,
dass sich Lebensformen gegenseitig fressen. Daher ist eine große Vielfalt nicht unbedingt
erforderlich. Auf mehr Planeten, als wir uns vorstellen können, leben die Lebensformen
innerhalb des Planeten und nicht an der Oberfläche.
So. Warum all diese Vielfalt hier auf der Erde? Nun, obwohl Schönheit damit zu tun hat, ist dies
nur ein Teil des Grundes. Die Pflanzen, Kräuter und Gemüse sind unsere natürliche Apotheke.
Im Mittelalter (und sicherlich im Altertum) wussten die Menschen, wie sie die Living Library
nutzen können, um ihr Immunsystem zu stärken, Krankheiten zu heilen und ihre Realität zu
erweitern (Marihuana [Hanf] und Haschisch sind nur zwei Beispiele für das milde Ende) und sie
sind alle da, um benutzt zu werden; In Maßen sollte ich hinzufügen. Im Laufe der Zeit hat sich
dieses Wissen von der PTB unterdrückt worden # große Zeit, um die Bevölkerung in einer Linie
zu halten; die Schafe sozusagen in der Herde zu halten. Dies gilt umso mehr, als Big Pharma
begann, Geld für die Krankheiten der Menschen zu verdienen. Sie konnten keine Konkurrenz
aus der Living Library zulassen, also verbieten sie bestimmte Pflanzen wie Marihuana oder
unterdrückten das Wissen einfach, indem sie es lächerlich machten.
Die Plejadier, auf den CD-Sets, die sie kurz nach jedem Tag und nachts veröffentlichen, haben
gesagt, dass die Living Library viel mehr zu bieten hat, als aus Sicherheitsgründen möglich ist.
Wir Menschen haben Sicherheitscodes in unsere DNA integriert, die von den ursprünglichen
Schöpfergöttern dort abgelegt wurden, für den Fall, dass jemand in der Zukunft mit uns
manipuliert. Auf diese Weise hatten die Eindringlinge keinen Zugang zu den tiefsten
Geheimnissen der Living Library. Wie die Plejadier es auf einer kürzlich erschienenen CD
veröffentlicht haben, sind wir Menschen die "Bibliothekskarten", und die Absicht war, dass
andere Wesen, die aus anderen Teilen des Universums kamen, um die Living Library zu
studieren, zuerst durch uns Menschen zu uns kamen "Anmelden". Die Living Library ist wie
eine "School of Learning", die verschiedene Ebenen hat. Man kann nur auf die Schichten
zugreifen, die auf einer Ebene vibrieren.s Frequenz und stimmen mit dem eigenen Bewusstsein
und Bewusstseinsniveau überein. Wenn jemand nach etwas sucht, das nicht ist, kann er aus
verschiedenen Gründen nicht darauf zugreifen. Zwei Hauptgründe sind, dass sie es nicht
verstehen und schätzen würden oder sie missbrauchen oder missbrauchen könnten. Wie wir
sehen können, haben die Lyraner viel Gedanken, Arbeit und Mühe in dieses riesige Projekt
gesteckt.
In unseren Begriffen dauerte dieses ganze Projekt viele, viele Millionen Jahre, aber die ersten
Schöpfergötter (sowohl Lyraner als auch Veganer) hatten eine sehr lange Lebensdauer. Aus
unserer Sicht schienen sie für immer zu leben, und sie altern nicht merklich. Wie der Science-
Fiction-Schriftsteller David Brin sagte, denken galaktische Wesen 'lange Gedanken'. Pläne, die
sich über Tausende von Jahren erstrecken, waren nicht ungewöhnlich und für unsere Vorfahren
kein Problem.
Am Anfang lebten die Lyraner hauptsächlich auf Mars und Maldek in den Konstruktionen, die
die Veganer vor ihnen gebaut hatten, aber sie mochten das Klima und die Atmosphäre dort
nicht so gut wie die Veganer. Daher entschieden sie sich, auf die Erde zu ziehen und tun, was
immer sie können, um es für sie angenehm zu machen, da die Erdatmosphäre für sie
zumindest etwas unangenehmer war als die der beiden anderen Planeten.
Abbildung 17: Offizielle Landmassenschätzungen vor 94 Millionen Jahren

Eine Gruppe zog in das Gebiet vor, das heute Skandinavien ist, obwohl die Landmassen von
heute nicht ganz denen der Antike entsprechen. Diese Lyraner fühlten die stärkste Verbindung
zur Erde und begannen, eine große Affinität zu dem Planeten zu haben, auf dem sie sich
niedergelassen hatten. Sie wurden sehr eng mit der Natur und allen Elementen verbunden und
entwickelten eine geistige Denkweise. Zu der Zeit, als sie sich niederließen, trugen sie noch
immer ihre DNA zum Mix bei, doch bald darauf wurden sie immer weniger an einer Teilnahme
interessiert. Stattdessen konzentrierten sie sich darauf, die Erde zu ihrem neuen Zuhause zu
machen.
Das wichtigste genetische Experiment, an dem sie beteiligt waren, bestand darin, einige
Erdgenetik in sich aufzunehmen. Sie hatten immer noch Probleme mit der Anpassung an die
Erdatmosphäre in Bezug auf den Sauerstoffgehalt, das Gravitationsfeld usw. Es wurde
schwierig für sie, mit ihrem vollen Potenzial zu arbeiten, also nahmen sie eine kleine Menge
Primaten-DNA und bauten sie in ihre nachfolgenden Generationen ein. Auf diese Weise konnten
sie sich schließlich vollständig an das Leben auf der Erde anpassen. [ 16 ]
Mit der Zeit änderte sich ihre Mentalität noch mehr. Sie fühlten sich, als wären sie hier auf der
Erde mehr zu Hause als auf ihrem Heimatplaneten im Lyra-Sternensystem, und fingen an, sich
selbst Erde-Lyraner zu nennen, die "Erde" vor "Lyra" stellten.
Wir machen hier gelegentlich große Zeitsprünge, weil all dies über einen langen Zeitraum in
unseren Bedingungen stattfand. Während sich die Erde-Lyraner an ihre neue Heimat auf der
Erde gewöhnten, tobten die galaktischen Kriege immer noch über ihren Köpfen und sie waren
nicht mehr die einzige Spezies auf der Erde. Andere ETs, einige Lyraner und einige Sirianer und
Orions, waren zur gleichen Zeit auch hier wie die Erde-Lyraner. Eine dieser außerirdischen
Rassen war diejenige, die Nibiru, den 10. Planeten (12. Planet in Sitchins Übersetzungen),
bewohnte, der Sirius C umkreiste, nun jedoch Mitglied unseres eigenen Sonnensystems war.
Obwohl Nibiru diesen speziellen Stern im Sirius-System einmal umkreiste, waren die
Nibiruaner oder die Ša.AMi, wie sie sich in ihrer eigenen Sprache nannten, einige sagten, sie
seien Teil der Lyraner (Humanoiden) und Teil der Reptilien (Draco-Hybriden) [17 ] . Es gab
aber auch andere Gruppen und Untergruppen gleichzeitig, die in verschiedenen Teilen der Welt
arbeiteten. Der Ša.AMi startete in Sumer (dem modernen Irak) und im Süden Afrikas, wo er
auch nach Gold und Edelmetallen grub; Einige davon verbessern ihre eigene, abnehmende
Nibiruanische Atmosphäre, aber auch aus anderen Gründen können wir später darauf
eingehen. Sie waren daran interessiert, ein Sklavenrennen für sich selbst zu gründen, anstatt
die Living Library mitzugestalten, und sie gerieten schließlich in großen Konflikt mit den
ursprünglichen Lyranern, die mit dem Bau der Bibliothek beschäftigt waren.

Abbildung 18: Imaginärer Weltraumkampf zwischen dem Ša.AMi und den Lyranern
Die Lyraner waren beim Bau der Bibliothek sehr erfolgreich und es wurden viele verschiedene
Energien ins Leben gerufen. Unter anderem entstanden aus ihren Bemühungen sehr
entwickelte Zivilisationen. Das vorherrschende Lyran-Human-Hybrid, das sie geschaffen
hatten, war androgyn und mehrdimensional und hatte auch die Lyran-12-Strang-DNA aktiviert
[ 17a ] . Diese Zivilisation bestand aus unserer Sicht sehr lange und war vor rund 500.000
Jahren auf ihrem Höhepunkt. Wir sprechen nicht über Atlantis oder Lemuria, die "moderner"
sind als diese Zivilisation. Wenn wir heute nach Überresten davon suchen wollen, müssen wir
unter den Eiskappen des südlichen Kontinents der Antarktis nachschauen, und einige können
auch im modernen Nordrussland gefunden werden [ 17b ] .
Plötzlich brach im Weltraum ein Krieg zwischen den Ša.AMi (später in den sumerischen
Schriften als Anunnaki bezeichnet) und den Lyranern aus. Die Anunnaki-Schöpfergötter
überfielen die Erde vor etwa 300.000 Jahren, während die menschliche Zivilisation in der
Antarktis und in Russland noch immer in vollen Zügen war. Diese Zeitperiode wird als Beginn
der menschlichen Zivilisation betrachtet, aber in der Tat war es nur der Anfang von etwas
Neuem und der Tod von etwas Älterem und viel Gütigem und Entwickeltem.
Nach langen und erbitterten Kämpfen um Real Estate Earth verloren die ursprünglichen Planer
den Krieg. Die Dunkelheit hatte das Licht besiegt und die Erde wurde zum Territorium der
Anunnaki. Einige dieser Schlachten dehnten sich auf die Erde aus und entwickelten sich zu
Atomkriegen.
Die besiegten Lyraner mussten das Sonnensystem verlassen.
Was als nächstes geschah, wird von den Plejadiern wie folgt erklärt:
Sie [die Anunnaki, die neuen Besitzer] haben Ihre DNA neu angeordnet, damit Sie
in einem bestimmten Frequenzbereich senden können, dessen Frequenz sie füttern
und an der Macht halten könnte.
Der ursprüngliche Mensch war ein großartiges Wesen, dessen zwölf DNA-Stränge
von verschiedenen fühlenden Zivilisationen beigesteuert wurden. Als die neuen
Besitzer hereinkamen, arbeiteten sie in ihren Laboren und erstellten Versionen von
Menschen mit einer anderen DNA - der zweisträngigen Doppelhelix-DNA. Sie
nahmen die ursprüngliche DNA der menschlichen Spezies und zerlegten sie. Das
ursprüngliche DNA-Muster wurde in den menschlichen Zellen belassen, war jedoch
nicht funktionsfähig. es war gespalten, unplugged.
[...]
Alles, was zum Überleben nicht nötig war und das Sie auf dem Laufenden halten
würde, wurde entfernt, so dass Sie nur noch eine Doppelhelix hinterlassen, die Sie
in kontrollierbare, bedienbare Frequenzen einbindet.
Ein Frequenzzaun, etwa ein elektrischer Zaun, wurde um den Planeten gelegt, um
zu steuern, wie stark die Frequenzen des Menschen moduliert und verändert
werden könnten. Wie die Geschichte sagt, hat dieser Frequenzzaun es sehr
schwierig gemacht, dass die Frequenzen des Lichts - die Information -
durchdringen. Wenn Lichtfrequenzen waren die Lage , die Kontrolle Zaun
einzudringen, war es kein Licht , sie zu empfangen. Die DNA des Menschen war
unplugged, die lichtkodierten Filamente waren nicht mehr organisiert, so dass die
kreativen kosmischen Strahlen, die Licht brachten, nichts zum Anstecken und
Festhalten hatten [ 17c ] .
Bereits zu Beginn des verheerenden Weltraumkrieges verließen die immer noch im
skandinavischen Raum lebenden Erd-Lyrer den Planeten, nachdem einige nukleare
Sprengungen stattgefunden hatten und einige der Living Library dabei zerstört worden waren.
Die Erde-Lyraner waren lange Zeit verloren, bevor sie schließlich in den Plejaden ihr neues
Zuhause fanden. Auf einem Planeten, der einen der älteren Sterne im Sternbild umkreiste,
fanden sie einen Planeten, der wunderschön und nicht zu sehr von der Erde abweicht. Dies
wurde zu ihrer neuen Heimat, und diese lyrische Gruppe ist diejenige, die wir normalerweise
mit den Plejadianern verbinden, und sie sind unsere Cousins, weil sie unsere DNA teilen. Im
Laufe der Zeit wanderten auch andere Lyran-Gruppen zu den Plejaden aus und besiedelten
andere Planeten. Das Sternensystem enthält also sowohl Erd-Lyraner als auch solche, die reine
Lyraner sind. Einige von ihnen hatten keine Verbindung mit der Erde und haben dies auch nie
getan.
Zu einem späteren Zeitpunkt, als die Anunnaki stark in die Gentechnik der Menschheit
involviert waren, kehrten einige der Plejadier zur Erde zurück, in der Hoffnung, auf dem
Planeten leben zu können, den sie in der Vergangenheit so sehr liebten. Dies stellte sich als
schlechte Entscheidung heraus. Viele von ihnen haben sich mit den Anunnaki-Experimenten
eingeholt und sie und ihre Kultur von Krieg, Drama, sexueller Promiskuität (einschließlich
Inzest) und Eifersucht begleitet. Diese Lyraner / Pleiadier wurden daher auch Teil des Atlantis-
Dramas. Dies ist , wo ihr Karma kommt, und sich zu befreien von ihrem Atlantic Karma, in der
wir Menschen, als Massenbewusstsein, ein Teil sind als gut, sie brauchen uns , die gleichen
Fehler zu wiederholen siegemacht im hochtechnologischen Atlantis, da sich die Zeit jetzt
wiederholt. Wir fangen an, die gleichen Fehler zu machen, die die Götter vor 11.500 Jahren
begangen haben! Nach Ansicht der Plejadier (und es ist leicht einzusehen, dass sie richtig
sind), leben wir derzeit hier in den Vereinigten Staaten im Neuen Atlantis, das seit Hunderten
von Jahren hinter den Kulissen geplant ist. Sir Francis Bacon war nur einer der Planer. Sowohl
der Rosenkreuzer-Orden als auch die Freimaurerei fördern eine neue atlantische Zukunft für
die Menschheit, und andere geheime Orden tun dies auf ihre Weise.
Ich werde Ihnen die Geschichte der Anunnaki und ihre
Beteiligung an der Erstellung des Homo sapiens
sapiens in den nächsten Zeitungen ausführlich
erzählen, aber es wird hauptsächlich aus der
Perspektive von Sitchin erzählt. Obwohl ich Sitchins
Forschung sehr vertraue, erzählt es nicht die ganze
Geschichte, und einige davon wurden absichtlich
geändert, wenn auch nicht unbedingt von Sitchin,
sondern von den Anunnaki. Daher möchte ich in
diesem Beitrag auch eine kurze, etwas andere
Zusammenfassung ihres Teils der Geschichte geben,
da ich fest davon überzeugt bin, dass die Geschichte
viel mehr enthält als das, was in den Sumerischen
Schriften beschrieben wird. In der "zweiten Stufe des
Lernens" werde ich viel mehr zu diesem Thema
erarbeiten.
Das allgemeine Konzept ist, dass die Anunnaki eine
bestehende Spezies, die wir heute Homo erectus
nennen, mit Anunnaki-DNA verbessert hat, aber ich
unterstütze diese Version unserer Geschichte nicht.
Nach meiner Schlussfolgerung hat der Homo erectus
wenig oder gar nichts mit dem gegenwärtigen Homo
sapiens sapiens zu tun. Es ist eine völlig andere Art,
die mit uns nicht mehr gemeinsam ist als vielleicht der
Abbildung 19: Homo Erectus Gorilla oder der Schimpanse. Selbst wenn die Anunnaki
den Homo erectus verwendeten und mit ihnen
experimentierten, müssen sie diesen Weg zugunsten der viel weiter entwickelten Menschen
aufgegeben haben.
Zu einem bestimmten Zeitpunkt, wahrscheinlich bereits im Krieg mit den ursprünglichen
Planern der lebenden Bibliothek (der Lyraner), begannen die Anunnaki, mit den Dracos und
den Orion-Reptilienern zusammenzuarbeiten (oder hatten diese Verbindung möglicherweise
schon vor dem Anunnaki kam auf die Erde. Dieses vereinte Team konnte die Lyraner und die
Lyran-Fraktion, die die Plejadier werden sollte, erfolgreich von unserem Planeten vertreiben.
Zurückgelassen wurde hier eine
unvollständige Living Library, die
sich nun in den Händen der
Anunnaki befindet. Sitchins
Geschichte wird in den nächsten
Papieren erzählt, aber
metaphysische Quellen wie die
Guardians und vor allem die
Plejadier, von denen ich keinen
Grund zu glauben glaubt, dass
sie uns in dieser Angelegenheit
täuschen, sagen uns etwas ganz
anderes als Sitchin . Ich habe
den Plejadiern sehr viel zugehört
und war vorsichtig, um ein
Gefühl für sie zu bekommen, und
ich hatte nie einen Grund, an
ihren Absichten und ihren
Informationen zu zweifeln. Auf
der anderen Seite hat Sitchin die Abbildung 20: Doppelhelix-DNA
Übersetzung des sumerischen
Keilschrift-Textes vorgenommen,
der vor 5-6.000 Jahren geschrieben wurde, und ich glaube, dass die Übersetzungen zutreffend
sind, und vieles, was Sitchin enthüllt hat, ist wahr, aber die Anunnaki, die in großem Maße
diktiert, was in ihnen geschrieben ist (entweder direkt oder durch mündlichesDie Geschichte
der Menschheit "gegenüber den Sumerern" hatte alle Gründe, entscheidende Informationen
zurückzuhalten, und manchmal sogar offenkundig die Lüge, um die wirkliche Geschichte der
ursprünglichen Schöpfergötter zu vertuschen, die wir Menschen sind und woher wir kommen.
Der moderne Mensch Homo sapiens sapiens war eine enorme Abwertung gegenüber dem
ursprünglichen mehrdimensionalen 12-Strang-Menschen.
Die Anunnaki arbeiten immer noch mit den Reptilianern zusammen, und es sieht auch so aus,
als ob sie (noch?) Fraktionen der Grauen als ihre Diener benutzen.

6. ET Art - Die Geschichten stecken in den Felsen


Bevor wir anfangen, über die Greys zu sprechen, haben wir hier eine interessante Randnotiz,
die uns vielleicht einen Hinweis darauf gibt, wie einige der Arten, die die Erde im Altertum
besucht haben,
aussehen:
Barbara Brown alias
Wiolawa (oder kurz
Wio), die auch
Besitzerin von

Abbildung 21: Felsformation in Statuen, die in den Superstition Mountains in Arizona von
'Ancient' Humanity gefunden wurden, zeigt die Schöpfergötter und wie sie wirklich
aussehen. Wiolawa nennt dies "UFO Art" ( http://www.wiolawapress.com/index.html ) .
http://wiolawapress.com ist , hatte vor etwa 12 Jahren ein Bild auf ihrer Website veröffentlicht.
Es ist eine Felsformation, die man in den Superstition Mountains in Arizona finden kann. Auf
den ersten Blick ist es das; eine Felsformation. Wenn Sie genau hinschauen, können Sie jedoch
sehen, wie Gesichter und Figuren aus dem Fels gehauen wurden, fast wie in einem
impressionistischen Gemälde von Claude Monet. Wiolawa behauptet, dies sei die Kunst der
alten Götter, die sie so darstellte, wie sie wirklich aussahen, versteckt in Sichtweite und nur für
diejenigen, die Augen haben ( Abb. 21 ).
Das Interessante an dieser Formation ist, dass die Anzahl der Gesichter und Ganzkörperfiguren
/ Kreaturen, die Sie in diesem Bild sehen können, abhängig von Ihrem täglichen
Bewusstseinsgrad variiert. Sehen Sie sich das Ganze genau an, laden Sie es herunter, wenn Sie
möchten, und blasen Sie es in die Luft. Weitere Funktionen werden höchstwahrscheinlich
auftauchen. Als ich es vor zwölf Jahren zum ersten Mal sah, konnte ich nur ein paar Kreaturen
isolieren, aber heute sehe ich eine große Menge und sie sind ziemlich offensichtlich! Eine
atemberaubende und neugierige Übung.
7. Die Zeta-Retikulianer, alias die Grautöne
Ich habe diesen Unterabschnitt bis zuletzt gespeichert, weil er komplex ist und zusätzliche
Aufmerksamkeit erfordert. Seit Whitley Strieber vor Jahrzehnten über seine Begegnungen mit
den Greys schrieb, ist diese Art in der UFO-Literatur, die oft als bösartige Rasse beschrieben
wird, immer wieder aufgetaucht und hat genetische Experimente an Menschen ohne deren
Zustimmung durchgeführt. Sie haben einen ziemlich schlechten Ruf. Wenn wir jetzt besser
verstehen, wer sie sind, können wir auch sehen, dass diese Wesen seit Jahrhunderten Teil der
Mythologie der Erde sind.
Schauen wir uns diese Spezies etwas näher und objektiver an, als es die Norm ist.
Der ursprüngliche Heimatplanet der Zeta Reticuli Greys hieß Apex und befand sich im
lyranischen Sternensystem. Auf Apex zerstörte ein Atomkrieg den größten Teil seiner
Oberfläche, und die Einwohner mussten Tausende von Jahren unter der Erde leben. Aufgrund
der Bestrahlung waren ihre Reproduktionsfähigkeiten beeinträchtigt, so dass das Klonen die
einzige Überlebensmöglichkeit für die Spezies war. Ihre Körper mutierten und wurden zu
denen, die wir heute als Zeta Reticuli Greys kennen [ 18 ] .
Vor dem Atomkrieg hatten die Apexianer bereits ökologische Probleme. Genau wie wir hier auf
der Erde haben sie negative Energie (Elektrogravitation) für egoistische Zwecke verwendet und
ihren Planeten verschmutzt. Dann wurden sie von einer außerirdischen Rasse namens "The
Verdants" [ 19 ] infiltriert , die aus einer anderen Galaxie stammte, die etwa 14 Millionen
Lichtjahre von hier entfernt war. Diese Invasion kulminierte im Atomkrieg, und eine Fraktion
der Grausamen wurde gefangen genommen und zu "Fußsoldaten" für die Verdants gemacht [
20 ] . Die Verdant selbst waren schon damals ein sehr fortgeschrittenes Rennen, reptilienhaft
und sahen ein bisschen aus wie die Greys, die wir gewohnt sind.
Apex sah zu Beginn der Erde ziemlich ähnlich aus. Es war ein wunderschöner Planet mit vielen
Ressourcen. Genau wie wir Menschen waren die Bewohner von Apex eine Mischung
verschiedener Rassen, da die frühen Lyraner bereits mit dem Besiedeln des Sektors 9
begonnen hatten. Apex wurde, wie so viele andere Planeten auch, für die Gentechnik dieser
verschiedenen Schöpfergott-Arten aus dem Inneren des Lyranische Konstellation. Daher hatten
die Bewohner auch eine großzügige Mischung von Ideologien; Einige beteten Technologie an,
andere lehnten sie ab. Einige waren Krieger, während andere Frieden brachten und so weiter.
Aufgrund einer Vielzahl von Ideologien wurde jedoch die Kluft zwischen denjenigen, die sich für
den Weg der Technologie entschieden haben, und denen, die eher "spirituell" oder näher an
der Natur waren, immer größer. Führende Gruppen auf dem Planeten begannen, die
Technologie sehr zerstörerisch einzusetzen, genau wie wir es hier auf der Erde zu tun
beginnen. Die Geschichte von Apex könnte ein großartiges Studienprojekt für uns hier auf
diesem Planeten sein, um zu erfahren, was unser Schicksal sein könnte, wenn wir es nicht
schaffen. t ändern unsere Wege. Sie begannen, den Planeten zu verschmutzen, ohne über die
Folgen nachzudenken, und begannen, Atomkraft zerstörerisch einzusetzen, genau wie wir es
als menschliche Spezies tun. Darüber hinaus haben sie den Menschen erzählt, dass zumindest
ein Teil des Grundes, warum ihr Planet bewohnbar wurde, auf ihren übermäßigen Gebrauch
von Elektrogravitation zurückzuführen war [ 21 ]. .
Es gab jedoch diejenigen, die klüger waren und sehen konnten, was kommen würde. Deshalb
bauten sie im Katastrophenfall unterirdische Anlagen und Unterkünfte, die sie je nach der
Richtung voraussehen konnten, in die sie sich bewegten.
Lyssa Royal und ihren kanalisierten Botschaften von Germane zufolge haben die Apexianer
nicht erkannt (oder die Tatsachen einfach ignoriert), dass ihre nuklearen Experimente und ihr
Missbrauch von Technologien begonnen haben, das planetare Energiefeld auf einem
subquantum (subatomaren) zu zerstören. Niveau. Dies erzeugte eine elektromagnetische
Verwerfung in der Zeit / Raum-Struktur, die den Planeten umgibt. Während die Art unter der
Erde lebte, änderte Apex aufgrund des dramatischen Energieeinbruchs der Subquantum-
Energie ihre Position im Zeit-Raum-Kontinuum [ 22 ] .
Germane (kollektiv) fährt durch Lyssa Royal fort:
Zeit und Raum sind sehr ähnlich wie Schweizer Käse. Ein Planet an einem Ort ist
durch eine Reihe multidimensionaler Netzwerke oder Durchgänge mit anderen
Bereichen Ihrer Galaxie verbunden. Als diese Verwerfung um ihren Planeten
begann, wurde der Planet durch das Gewebe von Zeit / Raum zu einem anderen
Zeit / Raum-Kontinuum bewegt - was eine bedeutende Entfernung von ihrem
Ursprungsort war. Sie haben diesem Bereich die Sterngruppe Reticulum zugeordnet.
Der Apex-Planet wurde in das Retikulum-System um einen der schwächsten Sterne
in dieser Sterngruppe eingefügt . Dies geschah einfach deshalb, weil die
Planetenverschiebung der Struktur von Zeit und Raum folgte. Die unterirdischen
Apexier waren sich dessen nicht bewusst, als sie ihr Leben unter Wasser
fortsetzten. Sie retteten ihre Spezies weiter [ 23 ] .
Germane erklärt weiter, dass, während die Apexier unter der Erde lebten, ohne natürliches
Sonnenlicht, sie an der Umstrukturierung ihres genetischen Systems arbeiteten, damit sich
ihre Körper leichter an die neue, ungünstige Situation anpassen konnten. Mit der Zeit
entwickelten sie größere Augen mit Pupillen, die die gesamte Hornhaut der Augen bedeckten,
so dass sie Licht auf anderen Frequenzen absorbieren konnten, um ihren Körper und ihren
Geist zu erhalten; Sie verloren ihre Fortpflanzungsorgane, weil sie keine natürliche Geburt
mehr hatten; Sie verloren auch ihren Verdauungstrakt verkümmert, weil sie keine feste
Nahrung mehr aßen. Stattdessen lernten sie, Nährstoffe über ihre Haut aufzunehmen.
Da von der Atomkatastrophe alle auf der Erde betroffen waren, gab es auch alle Arten von
Vielfalt im Untergrund. Sie schienen jedoch eins zu haben. Nachdem sie über ihre neue
Situation nachgedacht hatten, kamen sie zu dem Schluss, dass der Grund für die Katastrophe
die emotionale Seite der Art war. Daher stimmten sie zu, den emotionalen Teil aus ihrem
Biokind / Biomind herauszunehmen, und wurden somit ziemlich emotionslos. Um eine ähnliche
katastrophale Situation in der Zukunft zu vermeiden, begannen sie, eine neurochemische
Struktur zu schaffen, in der ein Stimulus von außen in allen die gleiche Reaktion hervorrufen
würde. Auf diese Weise hatten sie das Gefühl, sie könnten sich in ein Volk integrieren und sich
nicht von Leidenschaft und Gefühlen in eine Abwärtsspirale bringen lassen.
Obwohl sie inzwischen viel zu einer "Bienengemeinschaft" gemacht hatten, spielten in ihrer
Kultur immer noch unterschiedliche Philosophien eine Rolle. Jede Fraktion hatte ihren eigenen
Standpunkt, auf wem sie sich auf einer höheren Ebene befand. Einige von ihnen wurden
wohlwollender als andere, was unsere Denkweise angeht, obwohl es sich dabei um
unterschiedliche Ansichten zum besten Überleben handelte.
Wie bereits erwähnt, war Apex ein großes Zentrum für Gentechnik, und lange vor dem
Atomkrieg fanden dort viele Experimente mit verschiedenen ET-Rassen statt, wodurch die
Oberfläche unbewohnbar wurde. Die Apexianer, die sich schließlich in die kurzen Grautöne
verwandelten, waren laut der deutschen Gruppe ursprünglich von einem vegan-humanoiden
Biokind, und die Mutationen, die aufgrund der Atomkatastrophe auftraten, änderten ihren
Körpertyp [ 24 ] . Auf der anderen Seite sprechen sie von einer zweiten, nicht so humanoistisch
wirkenden Art von Veganern, die eher reptil oder insektenartig aussehen, aber immer noch
humanoide Säugetiere mit einer kupferhaltigen Basis in Haut und Blutkreislauf, die ebenfalls
gib ihnen eine leicht grünliche Farbe [ 25 ] . Dies wären wahrscheinlich die Reptilien-
Humanoiden-Hybriden, die die Veganer während der Dinosaurier-Ära auf der Erde geschaffen
haben, wie oben diskutiert. Die Greys könnten diese Gene sehr gut einmischen.
Gentechnik ist das Spiel der Götter, und es ist im ganzen Universum extrem verbreitet, sogar
bis zu dem Punkt, dass es als Teil des evolutionären Fortschritts einer Spezies zu gelten
scheint, letztendlich "wie die Götter" zu werden und die DNA zu manipulieren, um sich zu
verbessern Ihre eigenen Arten und je weiter sie sich durch Raum / Zeit bewegen, sie wollen
auch neue Arten auf anderen Welten erschaffen, indem sie entweder die DNA der bereits dort
lebenden Kreaturen manipulieren oder auf ganz neuen Welten Leben erzeugen. Menschen
haben diesen Prozess bereits in geheimen Laboratorien und in riesigen unterirdischen Anlagen
begonnen, beispielsweise in der berüchtigten Area 51 in Nevada. Die Schöpfergötter machen in
ihren ersten Versuchen selten perfekte Produkte, und bevor sie zufrieden sind, werden viele
Wesen von geringerer Perfektion geschaffen. Meist werden diese Ausfälle zerstört,aber es
hängt von den Schöpfergöttern ab. Manchmal machen sie sich nichts aus und überlassen die
unvollkommenen Prototypen ihrem Schicksal.
Die ehemaligen Apexianer (die heutigen Zeta-Reticulianer) sind nicht die einzigen Arten von
"Greys". Tatsächlich weisen mehrere Quellen darauf hin, dass der Graue Sauroid / Reptil-Typ
im Universum überhaupt nicht ungewöhnlich ist, selbst in anderen Galaxien. Die Arten von
kurzen Grautönen, die uns auf der Erde gestört haben oder am meisten gesichtet wurden, sind
jedoch häufig die aus dem Zeta-Reticuli-Sternensystem I und II, deren Vorfahren die Apexier
waren.
Heute, hier auf der Erde, haben wir eine ziemlich irreführende, stereotype Sichtweise, wer die
Grauen sind, vorausgesetzt, sie sind alle ziemlich negativ. Dies ist ein häufiger Fehler, den wir
machen. Wir haben die Tendenz, die gebietsfremden Arten so zu klassifizieren, dass sie in die
eine oder andere Box passen. schlechte Aliens und gute Aliens . Ich habe das schon früher
herausgestellt, werde es aber wegen seiner Wichtigkeit noch einmal tun: Wir müssen aufhören,
ET-Rennen auf die oben genannte Weise zu kategorisieren. es ist sehr irreführend. Es ist wahr,
dass wir Menschen einige sehr beunruhigende Erfahrungen mit den Grauen gemacht haben,
aber dies ist nur von bestimmten Gruppen von ihnen; Nicht alle von ihnen sind so. Dies gilt
auch für andere Rennen. Keine Rasse ist rein böse oder rein gut; Dazwischen liegen alle
Grauschattierungen (kein Wortspiel beabsichtigt). Lassen Sie uns mit der Geschichte
fortfahren:
Es gibt eine Fraktion der Greys, die für mehr Lyran-Gene verfügt, was bedeutet, dass sie
kriegerischer sind und nach Macht streben. Eine andere Fraktion ist im Allgemeinen spiritueller
und stört uns nicht negativ, wenn überhaupt. Einige von ihnen können sogar sehr liebevoll
sein, obwohl einige dieser Grautöne fast sicher aus anderen Ländern stammen, abgesehen von
Zeta Reticuli. Es gibt auch andere ehemalige Apex Greys, die eine etwas andere Körperstruktur
haben als die, die wir am besten kennen. Auch wenn viele der Grautöne, die wir hier auf der
Erde kennen gelernt haben, unterschiedlich wirken und aussehen können, haben viele von
ihnen den gleichen Ursprung.
Nach vielen Generationen hielten es die unterirdischen Greys für relativ sicher, wieder an die
Oberfläche des Planeten zu gelangen. Sie waren ziemlich geschockt, als sie ein völlig anderes
Himmelszenario bemerkten. Die Sterne sahen ganz anders aus, als sie es gewohnt waren. Die
Konstellationen waren anders und es war auch nicht die gleiche Sonne! Es fiel ihnen langsam in
den Sinn, dass sich ihr Planet nicht mehr im selben Sonnensystem befand wie vor dem
Untergrund. Sie hatten keine Ahnung, wo sie sich befanden, und es dauerte einige Zeit, bis sie
herausfanden, dass sich ihr neues Zuhause jetzt im Zeta Reticuli-System befand. Aufgrund
dessen, was passiert war, als Apex durch ein Wurmloch ging, lernten die Greys das
Zusammenklappen von Raum und die Verwendung von Wurmlöchern, Sternentoren und
schwarzen Löchern für die Raumfahrt.Diese neue Realität brachte auch ihre verschiedenen
Fraktionen zusammen, um ihre Situation zu verstehen, und sie waren im Geiste vereint;
zumindest für eine Weile... [ 2 6 ]
Obwohl sie viele Generationen unter der Erde lebten, hatten die Arten ihr technologisches
Wissen intakt gehalten, und sie wussten immer noch, wie man mit dem Weltraum reisen kann.
Sie begannen wieder mit dem Bau von Raumschiffen, begannen mit der Erforschung ihres
neuen Sternensystems und bevölkerten einige der Planeten um Zeta Reticuli I & II. Schließlich
brach eine eher selbstsüchtige Gruppe aus und verließ das Sternensystem, um andere Welten
in anderen Teilen des Universums zu erkunden. Einige von ihnen landeten im Orion-System,
während andere zum Sirius-Trinary-System gingen.
Einige, die Entführungen durch die Grausamen erlebt haben, sowie Channeler und Forscher
sagen, dass eine Fraktion der Greys aus Zeta Reticuli mit den Reptilians aus Orion
zusammenarbeitet und einst deren minderwertigen oder Fußsoldaten wurde. Andere, wie der
Autor, Ansprechpartner und der Forscher George LoBuono, sind dagegen überzeugt, dass die
Hauptgruppe der Roboter-Grays mit den Verdants zusammenarbeitet, einer fernen Rasse, die
sich hier auf einer nicht so gütigen Mission befindet. Ich persönlich denke, es ist eine Mischung
aus beidem und mehr. Es könnte auch sehr gut sein, dass die Grausamen, die während
Entführungen entstanden sind, bei denen die Anunnaki die Hauptentführer sind, dort gewesen
sein könnten, weil sie einen Vertrag mit den Orion Reptilians geschlossen haben, die ihrerseits
mit den Anunnaki zusammenarbeiten. Dies bedeutet, dass die Grauen möglicherweise nicht
direkt mit den Nibiruans zusammenarbeiten, sondern aufgrund der Orions anwesend waren.Zu
einem bestimmten Zeitpunkt begannen die Greys, sich zu entwickeln und den Weltraum zu
erforschen. Wie viele neu entwickelte Spezies experimentierten sie mit Elektrogravitation, was
die Aufmerksamkeit auf viele andere galaktische und intergalaktische Spezies aufgrund der
möglichen Gefahr brachte. In unangemessener Weise verwendet, kann die Elektrogravitation
nicht nur die Lebensdauer der Sonne und ihres Sonnensystems verringern, sondern auch die
Galaxie und das Universum als Ganzes. Natürlich zieht dies die Aufmerksamkeit vieler
betroffenen Rassen auf sich, die viel weiter fortgeschritten sind und dieses Problem mit jungen
Zivilisationen vollständig verstehen. Es ist wie bei Eltern, die ihre jungen Jugendlichen allein
gelassen haben und nun korrigieren müssen.was die Aufmerksamkeit auf viele andere
galaktische und intergalaktische Arten aufgrund der potenziellen Gefahr brachte. In
unangemessener Weise verwendet, kann die Elektrogravitation nicht nur die Lebensdauer der
Sonne und ihres Sonnensystems verringern, sondern auch die Galaxie und das Universum als
Ganzes. Natürlich zieht dies die Aufmerksamkeit vieler betroffenen Rassen auf sich, die viel
weiter fortgeschritten sind und dieses Problem mit jungen Zivilisationen vollständig verstehen.
Es ist wie bei Eltern, die ihre jungen Jugendlichen allein gelassen haben und nun korrigieren
müssen.was die Aufmerksamkeit auf viele andere galaktische und intergalaktische Arten
aufgrund der potenziellen Gefahr brachte. In unangemessener Weise verwendet, kann die
Elektrogravitation nicht nur die Lebensdauer der Sonne und ihres Sonnensystems verringern,
sondern auch die Galaxie und das Universum als Ganzes. Natürlich zieht dies die
Aufmerksamkeit vieler betroffenen Rassen auf sich, die viel weiter fortgeschritten sind und
dieses Problem mit jungen Zivilisationen vollständig verstehen. Es ist wie bei Eltern, die ihre
jungen Jugendlichen allein gelassen haben und nun korrigieren müssen.Dies lenkt die
Aufmerksamkeit von vielen betroffenen Rassen auf sich, die viel weiter fortgeschritten sind und
dieses Problem mit jungen Zivilisationen vollständig verstehen. Es ist wie bei Eltern, die ihre
jungen Jugendlichen allein gelassen haben und nun korrigieren müssen.Dies lenkt die
Aufmerksamkeit von vielen betroffenen Rassen auf sich, die viel weiter fortgeschritten sind und
dieses Problem mit jungen Zivilisationen vollständig verstehen. Es ist wie bei Eltern, die ihre
jungen Jugendlichen allein gelassen haben und nun korrigieren müssen.
Die Apexian Greys, die Elektrogravitation negativ verwenden (wie wir Menschen es heute
sind), wurden zur gleichen Zeit von den Verdants entdeckt, einem intergalaktischen
Eroberungsrennen, sehr ähnlich wie die Lyraner, aber sie erweitern ihr Reich außerhalb ihrer
eigenen Galaxie. Die Verdants infiltrierten die apexische Regierung und die Interaktion
zwischen den beiden Kulturen führte schließlich zur Zerstörung von Apex, so LoBuono.
Es ist mir unklar, wann Folgendes geschah, aber entweder als die Apexianer noch auf Apex
lebten oder als ihr Planet nach Zeta Reticuli gezogen war, begannen die Verdants, sie in großen
Mengen zu entführen und genetische Experimente an ihnen durchzuführen, was sie weniger
emotional machte Als Frontsoldaten eingesetzt werden, während sich die Verdants selbst im
Hintergrund hinter ihnen versteckten und die Greys zu Sündenböcken machten, um Rassen
weiter zu manipulieren und die Gentechnik neuer Arten zu nutzen, ähnlich dem, was wir heute
hier auf der Erde sehen.
T er Orion Reptilians sind Millionen und die Verdants wahrscheinlich Milliarden von Jahren vor
uns in der Evolution. Sie wissen, wie man Bildschirmgedächtnisse aufstellt, um die Entführten
zu manipulieren, einschließlich "Seelenfallen", was es fast unmöglich macht, die wirklichen
Erinnerungen hinter dem Speicherschild zu durchdringen. So können die Verdants
beispielsweise bei der Entführung von Menschen falsche Erinnerungen implantieren und
Reptilians für die Entführung verantwortlich machen, und umgekehrt. Ich denke, das passiert
viel. Wir neigen dazu, diese Dinge zu vergessen, eine Art irreführende Vorstellung zu haben
und nicht zu wissen, wie weit diese Rassen vor uns liegen. Die Menschheit dagegen sind kleine
Kinder, die gerade krabbeln lernen. Dennoch glauben wir zu verstehen, was ETs können und
was nicht. George LoBuono in seinem ausgezeichneten Buch "Alien Mind" ,Zumindest gibt es
einen Hinweis.
Die meisten Forscher, darunter auch ich, sind sich ziemlich sicher, dass die Greys keine
Massenprodukte mehr produzieren können und es ihnen sogar anscheinend fehlt, dass ihnen
Sexualorgane fehlen, und dass stattdessen Klonen verwendet wird, um die Anzahl der
Individuen zu erhöhen. Wahrscheinlich fehlt es einigen auch an Seelen. Mit anderen Worten,
sie sind kybernetisch .
Andere glauben, dass die Grausamen Zeitreisende sind, und so sind wir in der Zukunft, um zu
ihrer eigenen Vergangenheit zurückzukehren, vielleicht genauso wie die Plejadier, die
versuchen, uns zu verändern, so dass wir die Zeitachse ändern können, die zu der Gesellschaft
geführt hat, in der diese Arten leben in der Zukunft.
Eine Sache schließt die andere jedoch nicht aus. Mit unseren Gedanken und Emotionen
erstellen wir fortlaufend verschiedene Zeitvorgaben. Auf einer von ihnen haben wir es vielleicht
den Verdants und den Greys gelingen lassen, unsere DNA / RNA vollständig oder nahezu
vollständig so zu manipulieren, dass wir ihnen ähnlich werden. Ähnliches mag in Bezug auf die
Plejaden geschehen sein. Diese beiden Arten mögen also in unsere Zeit zurückgekehrt sein und
versuchen, ihre eigene Gegenwart zu verändern; unsere Zukunft.
Aber warum jetzt? Es ist wegen der Nanosekunde, dem Begriff, der von den Plejadianern
geprägt wurde (siehe andere Papiere für eine vollständigere Definition dieses Begriffs). Die
Nanosekunde ist, wenn Zeitlinien verschmelzen, teilweise aufgrund unserer Ausrichtung auf
das galaktische Zentrum, das unsere DNA verändert, und viele von uns werden wahrhaftig und
bewusst mehrdimensional.
Die zweite Bedeutung ist die des Wortes "Nanosekunde" selbst. "Nano" bedeutet "extrem klein"
oder ein Milliardstel (10 -9)). Eine Nanosekunde in diesem Sinne würde eine Milliardstel
Sekunde bedeuten, bezogen auf das Zeitalter von 1987-2012 im Verhältnis zum Alter des
Universums. Mit anderen Worten, diese 25 Jahre sind wie eine Nanosekunde im Zyklus des
Universums. Auf der anderen Seite sprechen die Plejadier vom "Machine Kingdom", das auf
"Nanotechnologie" basiert, und dort haben wir wieder das Wort "Nano". Dies ist die große
Herausforderung, die wir vor uns haben. Werden wir aufhören, sich so sehr auf die Technologie
zu verlassen und auf unser Innernet zu vertrauen, oder werden wir uns von der
Nanotechnologie an Orte bringen lassen, an die die meisten von uns nicht gehen wollen. Dazu
gehören das Klonen von Menschen und die genetische Manipulation unserer Spezies in
Kombination mit dem negativen Gebrauch von Elektrogravitation, Erzeugung von
Androiden,Menschen in die Kybernetik (Roboter / Maschinen) verwandeln und dabei verlieren
wir unsere Seele und unsere sexuelle Fähigkeit zur Massenproduktion. Heute lachen viele
Leute über eine solche Science-Fiction wie die Zukunft, aber sie ist sehr real und es beginnt
bereits - schnell! Ich habe auf meinem Blog einige Artikel veröffentlicht, "News from Behind
the Scenes" (http://battleofearth.wordpress.com ) zu diesem Thema [ 27 ] , und diese Artikel
sind nicht Teil einer seltsamen Verschwörungstheorie. Sie werden in hochwissenschaftlichen
Beiträgen und auf Websites oder in den Mainstream-Medien veröffentlicht.
Die Plejadier sind sich sehr klar damit, dass sie hier sind, um uns zu helfen, eine vernünftige
Entscheidung für unsere Zukunft zu treffen. Wenn wir uns über unsere Entscheidungen
informieren, werden genug von uns Entscheidungen treffen, die nicht in eine irreversible Falle
führen. Wir wollen nicht wie die Greys enden. Zu diesem Zeitpunkt können die Grautöne als
Katalysatoren für uns Menschen gesehen werden. Wenn wir das tun, was sie getan haben,
enden wir wie sie; Wenn wir die Fallen vermeiden, in die sie als jüngere Art getreten sind,
können wir überleben. Nüchtern wie das.
Die von uns Menschen genannten Gründe, warum
einige Graue Menschen entführen, sind lang. Wir
haben bereits einen plausiblen Grund erwähnt.
Genmanipulation, um unsere Spezies nicht sexuell
zu machen. Dies ist etwas, das wir in einem
späteren Artikel über die Verdants und die Greys
ausführlicher diskutieren werden, aber dies ist
definitiv der Fall.
Andere sagen, dass die Greys sich wie wir
reproduzieren wollen, anstatt sich selbst klonen zu
müssen. Genauso wie wenn Sie Kopien einer Kopie
auf dem Kopiergerät erstellen und aus diesen
Kopien ständig Kopien erstellen, nimmt die
Qualität ab, bis sie unlesbar wird. Beim Klonen ist
es dasselbe. Die Körper werden nach so vielen
Klonversuchen degenerieren. Die Körper werden
nicht gut genug sein, um eine Seele zu tragen,
und letztendlich funktioniert das Klonen nicht
mehr. Einige sagen, hier sind die Greys, und der
Grund, warum sie Menschen entführen, ist, ihre
Abbildung 22: Möglicherweise ein echter Grauer in DNA zu sammeln und sogar menschliche Frauen
menschlicher Gefangenschaft, gedreht in der ihre Föten tragen zu lassen, in der Hoffnung, einen
unterirdischen Dulce-Anlage. Dieser Film wurde
Körpertyp zu schaffen, der stark genug ist, um ein
veröffentlicht. Eine kurze Version kann hier angesehen
werden: http://www.youtube.com/watch? Seelenträger zu sein.
v=UB4GAW6YOZA&feature=player_embedded
Auch hier könnten beide Optionen richtig sein,
abhängig davon, mit welcher Fraktion der
Grautöne wir uns gerade befassen. Diejenigen, die für die Verdants arbeiten, haben vielleicht
ihre Agenda, während andere, die keinen Einfluss auf Verdante haben, versuchen, einen Weg
zurück in ihr altes Leben als sexuell fortpflanzende Spezies zu finden.
Alles in allem glaube ich, dass viele Greys einen schlechten, unverdienten Ruf erhalten haben.
Damit meine ich nicht, dass wir rausgehen und uns mit all den Grautönen mischen sollten, die
wir sehen können, aber genauso wie eine Beobachtung, nachdem wir das Thema studiert
haben. Ich denke auch, dass sie rücksichtslos eingesetzt und genutzt wurden, um
Sklavenarten für andere ET-Gruppen zu werden. Wie ich oben kurz erwähnt habe, gibt es auch
diejenigen, die sie gemeinsam mit den Anunnaki gesehen haben. Was uns direkt zum Thema
der nächsten Arbeit bringt.

Das könnte Ihnen auch gefallen