Sie sind auf Seite 1von 12

1.

Nach den Folgen des nuklearen Fallsout

Die Ebene am Weltraumbahnhof , die als Start- und Landebahnen für die Shuttles genutzt
wurde, wurde nun nach Ninurta und Nergal, den Engeln in der Bibel, völlig zerstört, der Sinai
und Sodom und Gomorra wurden verletzt, ohne dass ein einziger Baum stand. Die
dunkelbraune Wolke, die nach Osten auf Sumer zusteuerte, trug den Tod auf ihren Flügeln. Wo
auch immer es fegte, starb das Leben in allen Formen gnadenlos. Der Fallout vernichtete auch
die hybriden Nibiruan / Cro Magnon-Sklaven in Mesopotamien, die den Enlil treu blieben.
Nammur (der Enlil) und Ea (der Enki) warnten die Götter von Sumer und forderten sie auf,
sofort zu fliehen. Und die Götter der Städte flohen um ihr Leben.
Das nächste, was Enlil tat, war, Abraham vor der Wüste Negev an der Grenze zu Sinai zu
warnen und ihn an einen Ort nahe der Mittelmeerküste zu bringen, in der Nähe der Philister,
die sich auf die Seite der Enlil machten.
In Lagash, der Hauptstadt von Ninurta, führte seine Frau Bau (Schwester von Ninmah) das
Krankenhaus für menschliche Sklaven in der Stadt, aber sie weigerte sich zu gehen, als der
Bombenangriff auf sie fiel, und sie starb mit ihnen. Nannar, Nammurs Sohn, konnte kaum
entkommen und erlitt schwere Strahlenverletzungen, die ihn schlapp machten.
Es sah zweifellos so aus, als würde sich die Prophezeiung von Galzu erfüllen, weil Babylon
verschont blieb, und hier erklärte Marduk seine Überlegenheit. Auch die Enlil verstand, dass
Galzus Vorhersagen in Erfüllung gehen würden.
Einige der Enlil-treuen Götter verließen Sumer, begleitet von ihren Anhängern, in alle vier
Ecken der Welt, so dass die Anunnaki nun auf allen Kontinenten der Erde operierten. Andere
blieben in der Nachbarschaft und waren bereit, die neue Macht herauszufordern, die Marduk
war.
Marduks Verwandte, erweiterte Familie in Nord-Sumer, den Ariern, drang in das Land im Osten
und Europa im Westen ein, eroberte überall menschliche Siedlungen und erzwang ihnen ihre
arische Vorherrschaft. Dies ist der Stand bis heute [ 1 ] . (Wir können sehen, dass bei all den
Kriegen und Konflikten, die in der heutigen Welt vor sich gehen, wenn wir es mit einem
Vogelperspektive betrachten könnten, wir jetzt dieselben Konflikte wie in der fernen
Vergangenheit sehen würden, dieselbe alte) Rivalität, und wir Menschen führen unwissentlich
ihre Kriege. Der Unterschied besteht nur darin, dass die Kräfte hinter den Kulissen jetzt
verborgen sind.
2. Die Enlil, die sein Vieh einbrennt - das auserwählte Volk von YHVH
Von allen Sklaven, die Nammur, den Enlilites und seinem RAM-Clan (Ninurta, Nannar, Adad,
Utu und Inanna) treu waren, überlebten nur Abraham und seine Loyalisten mit viel Hilfe von
der Enlil. Er wollte, dass seine Sklaven als seine Marke gebrandmarkt werden, so wie wir heute
Vieh brandmarken.
Als Abraham 99 Jahre alt war, befahl ihm der Enlil (YHVH auf Hebräisch oder YeHoVaH) und
seine männlichen Anhänger, ihre Vorhaut abzuschneiden, so dass sie eindeutig für Nammur
und seine Söhne gebrandmarkt werden würden, indem sie Phallus wie Phallus hatten die der
Ša.AMi Auf diese Weise konnten die Götter ihre eigenen Sklaven leicht erkennen. Nachdem
Abraham und sein Volk alle beschnitten worden waren, sagte der Enlil zu Abraham: "Bis zu
deinem Samen habe ich dieses Land und den Bach Ägyptens [Nil] bis zum Euphrat [ 2 ]"
gegeben . Nammur sagte Abraham eindeutig, dass er und seine Anhänger das auserwählte
Volk der Enlil waren. Das Land, das er seinem auserwählten Volk gab, umfasste sowohl das der
Araber als auch das der Israelis, das wir bald sehen werden.
3. Und die Axt wurde aus Gold gemacht
Das Enlil sagte, Abraham würde von Sarah einen Sohn bekommen, der übrigens seine
Halbschwester war, und der (durch nibiruanische Nachfolgepraktiken) einen Sohn
hervorbrachte, der Ishmael, Abrahams Sohn, mit seiner zweiten Frau ersetzte, die Sarahs
ägyptische Sklavin war Vorfahren der Araber). Sarah brachte Isaak (Vorfahren der Israelis) im
Jahr 2025 in Kanaan zur Welt.
Hier wird es interessant, obwohl alles der biblischen Geschichte folgt: Ishmael wurde erzogen,
um Abrahams Erbe zu werden, um Kanaan zu regieren - zumindest war das, was alle dachten.
Ishmael und seine Mutter wurden jedoch zum Sterben in der gnadenlosen Wüste verurteilt, nur
um Isaac als Nachfolger Abrahams Platz zu machen. Sarah sagte zu Abraham, er solle die
ägyptische Sklavin loswerden, denn der Sohn dieser Frau würde niemals sein Erbe sein, aber
ihr Sohn Isaac würde es tun.
Die Enlil stand auf der Seite von Sarah, obwohl es in Wirklichkeit höchstwahrscheinlich
umgekehrt war, Sarah auf der Seite der Enlil. Nammur befahl Abraham, auf Sarah zu hören,
weil Isaac sein Nachfolger werden würde. Er sagte weiter: "Ich werde den Sohn der Magd zu
einer Nation machen, auch weil er dein Nachwuchs ist" . Außerdem sagte er zu Abraham, er
solle Hagar, Sarahs Sklaven, persönlich ausweisen. Dies war der erste Test des Enlil, um die
Loyalität seines Sklaven zu prüfen, indem er einen Keil zwischen ihn und Hagar fuhr. Abraham
gehorchte ohne zu fragen, gab Hagar Brot und eine Flasche Wasser und schickte sie und das
Kind in die Wildnis von Beersheeba.
Sobald das Wasser aufgebraucht war, legte Hagar Ishmael unter einen Busch. Sie konnte den
kleinen Jungen nicht sterben lassen. Gerade als es schien, als wäre das Ende nahe, erschien
der Enlil in der Wüste und zeigte Hagar zu einem Brunnen, wodurch er sie und Ishmael rettete
und ihre ungeteilte Loyalität gewann. Von dort aus wurde Ishmael der Vater der Araber, die bis
heute mit den Nachkommen Isaaks für Kanaan in Konflikt stehen. Die "Götter" wissen, wie
man teilt und siegt.

Abbildung 1: Abraham und Isaak

Isaak war der Apfel im Auge Abrahams, und er liebte ihn sehr. Der Enlil bemerkte dies und
beschloss, Abrahams Treue erneut zu testen. Er befahl Abraham, seinen Sohn zu einem fernen
Berg in der Wüste zu führen, wo ihn niemand kaltblütig sehen und ermorden konnte.
Also gehorchte Abraham, der niemals seinen "Gott" in Frage stellte, seinem Herrn Enlil, nahm
seinen geliebten Sohn Isaak auf den Berg und baute einen Altar, auf den er den Jungen legte
und ihn band. Er hebt seinen Arm, der das Messer hält, bereit, Isaak zu schlachten, als ein
Abgesandter der Enlil vor ihm auftaucht und sagt: "Strecken Sie nicht Ihre Hand gegen den
Jungen, denn ich weiß nicht, dass Sie Ihren Gott fürchten, seit Sie es nicht haben Ich habe
deinen Sohn von mir ferngehalten. Weil du deinen Sohn nicht zurückgehalten hast, werde ich
dich wirklich sehr segnen und deinen Samen stark vermehren, und dein Samenkorn wird das
Tor ihrer Feinde besitzen, weil du meiner Stimme gehorcht hast . "
Die Tür öffnete sich langsam, mein Vater kam er herein,
Ich war neun Jahre alt.
Und er stand so groß über mir, seine blauen Augen leuchteten
und seine Stimme war sehr kalt.
Er sagte: "Ich hatte eine Vision und Sie wissen, dass ich stark und heilig bin.
Ich muss tun, was mir gesagt wurde. "
Also ging er den Berg hinauf, ich rannte, er ging,
und seine Axt wurde aus Gold gemacht.

Nun, die Bäume wurden viel kleiner, der See als Spiegel einer Frau,
wir hielten an, um Wein zu trinken.
Dann warf er die Flasche hinüber. Brach eine Minute später
und er legte seine Hand auf meine.
Ich dachte, ich sah einen Adler, aber es könnte ein Geier gewesen sein.
Ich konnte mich nie entscheiden.
Dann baute mein Vater einen Altar, er sah einmal hinter seine Schulter,
er wusste, dass ich mich nicht verstecken würde.

Sie, die diese Altäre jetzt bauen, um diese Kinder zu opfern,


Sie müssen es nicht mehr tun.
Ein Plan ist keine Vision und Sie wurden nie versucht
von einem Dämon oder einem Gott.
Sie, die jetzt über ihnen stehen, Ihre Beile stumpf und blutig,
Sie waren vorher nicht dort,
als ich auf einem Berg lag und die Hand meines Vaters zitterte
mit der Schönheit des Wortes.

Und wenn du mich jetzt Bruder nennst, vergib mir, wenn ich nachfrage.
"Nur nach wessen Plan?"
Wenn alles staubt, werde ich dich töten, wenn ich muss,
Ich werde dir helfen, wenn ich kann.
Wenn alles zu Staub wird, werde ich dir helfen, wenn ich muss,
Ich werde dich töten, wenn ich kann.
Und Barmherzigkeit gegenüber unserer Uniform, Friedensmann oder Kriegsmann
Der Pfau verbreitet seinen (tödlichen) Fächer. [ 3 ]
Christen nennen sich "gottesfürchtige Männer" . Sind wir überrascht
Kein Messerschnitt und keine goldene Axt fiel an diesem Tag, aber die Axt fiel über eine große
Fraktion der Menschheit von jenem Tag an, als wir gelernt hatten, "Gott" zu befürchten, wie es
im Bibeltext geschrieben ist, und in fast jeder Schule der Universität Westliche Welt und
seitdem in Israel. Schließlich werden wir die Geschichte erzählen, wie dieser Anunnaki-Lord
zum "eifersüchtigen Gott" wurde.
4. Jakobsleiter und Jakob werden in Ägypten zu Israel
Abraham gehorchte 1907 v. Chr. Als gottesfürchtiger Mann, der er jetzt war, noch einmal dem
"Wunsch" des Anunnaki-Lords und machte sich Sorgen, dass sein Sohn Isaac einige
einheimische Kanaaniter heiraten würde, um seine Blutlinie zu verwässern. Also schickte er
seinen Sohn nach Harran am Euphrat (die moderne Südtürkei), um Töchter mit Verwandten zu
heiraten, die dort lebten. Dort fand er Rebecca und brachte sie nach Kanaan zurück. Die beiden
bekamen zwei Zwillingssöhne, Esau und Jacob.
Die Zwillinge wurden erwachsen, und als sie erwachsen wurden, herrschte in Kanaan eine
Hungersnot. Isaac, der sie nach Ägypten schicken wollte, wurde dann von der Enlil gewarnt,
den noch radioaktiven Sinai nicht nach Ägypten zu überqueren. Stattdessen befahlen sie den
Brüdern, in Kanaan zu bleiben.
Der Enlil wies schnell darauf hin, dass die beiden Zwillingsbrüder Jacob als Nachfolger von
Isaac wollten, und er durfte keine Frau aus Kanaan mitnehmen. Also wurde wieder ein
Nachkomme Abrahams nach Harran geschickt, um eine Frau von einem Verwandten
mitzunehmen, um die Blutlinie rein zu halten. Diesmal dachte ich an eine Tochter von Isaacs
mütterlichem Onkel Leban.
In biblischen Zeiten hatten die Menschen oft "Visionen" im Traumzustand, sahen "Engel" (lesen
Sie Anunnaki "Götter") und sagten ihnen, was zu tun ist und was nicht. Dies war besonders
häufig bei Menschen, für die sich die Anunnaki sorgten, der menschlichen Elite, die die reinste
Anunnaki-Blutlinie waren. Jakob war keine Ausnahme, und auf seinem Weg nach Norden nach
Harran hatte er eine Vision von Engeln der Elohim, etwas, das in der Bibel als "Jakobsleiter"
bekannt wurde.

Abbildung 2: "Jacob träumt von einer Leiter, die von der Erde bis zum Himmel reicht"

In Harran wollte Jacob die Tochter des Leban, Rachael, heiraten, aber der Leban wollte, dass er
zuerst ihre ältere Schwester Lea heiratete und ihre Mitgift verdiente. Jacob arbeitete zwanzig
Jahre für den Libanon, bevor er eine zweite Frau, die jüngere Tochter des Leban, Rachael,
mitnehmen durfte. Jakob wollte dann nach Kanaan zurückkehren, doch in einem anderen
Traum verbot einer der Boten der Nammur es ihnen, zurückzukehren. In einem anderen Traum
warnte er auch den Libanon, Jacob und seine beiden Frauen gehen zu lassen.
Jacob ging trotzdem und als er den Jordan am Yabbok Crossing erreichte, da er sich nicht
sicher war, wie Esau seinen Rivalen um Nachfolge sehen würde, schickte er seine Gruppe voran
und blieb eine Weile zurück.
Als er alleine war, begegnete Jacob einem nibiruanischen Engel und rang mit ihm. Er zog sich
im wütenden Kampf um seinen Oberschenkel. Er gewann jedoch den Kampf und hielt die
Anunnaki die ganze Nacht fest. Am nächsten Tag ließ er den "Engel" gehen, wenn er versprach,
ihn zu segnen, was er tat.
Der Engel benannte Jakob in "Israel" oder IS.RA.EL um. (der einen Gott bekämpft hat). Die
beiden zogen ab, und Israel humpelte in Esaus Lager, wurde der Patriarch von Enlils Loyalisten
und sein Stamm wurde "die Kinder Israels".
Joseph, der 1870 v. Chr. Als jüngster Sohn von Israel und Rachael geboren wurde, wurde von
ihren Halbbrüdern, die Israel mit Lea hatte, wegen seiner Obsessionen mit Träumen und seiner
Interpretation gehasst. Um ihn loszuwerden, verkauften sie ihn als Sklaven an eine Karawane.
Von dort brachten sie Joseph nach Ägypten.
In Ägypten wurde Joseph vom Hof des Pharaos als
Haushaltssklave gekauft. Nachdem er einige Zeit im
Gefängnis verbracht hatte, weil er von der Frau seines
direkten Sklavenhalters fälschlicherweise beschuldigt wurde,
sie vergewaltigt zu haben, hörte Pharao Amenemhet III., Der
1842 v. Chr. Den Thron Ägyptens bestieg, die Gerüchte über
die Fähigkeit Josephs, Träume zu deuten bat den Sklaven, vor
sein Gericht zu kommen.
Der Pharao hatte einen Traum gehabt: sieben magere Kühe,
die sieben dicke Kühe fraßen, und sieben verbrannte
Kornähren aßen sieben gesunde Körner. Er bat Joseph, den
Traum zu deuten.
Joseph sagte ihm, dass dies bedeutete, dass Ägypten sieben
Jahre reichliche Ernte und sieben Jahre Hunger erleben
Abbildung 3: Amenemhet III
würde. Der Pharao war sehr beeindruckt und machte 1840 v.
Chr. Joseph zum Aufseher Ägyptens. Seine Aufgabe war es,
Wasser und Getreide aus den sieben guten Jahren für die sieben mageren zu lagern.
So wie Joseph es vorausgesagt hatte, brachen in Ägypten sieben Jahre später Dürre und
Hungersnot aus, und Flüchtlinge aus anderen Ländern zogen nach Ägypten, wo das Essen lag.
Unter den Flüchtlingen befanden sich Josephs eigener Vater, Israel (jetzt 130 Jahre alt) und
seine Söhne, einschließlich der Halbbrüder von Josephs, die ihn als Sklaven verkauft hatten.
Joseph vergab seine Halbbrüder und lud die Kinder Israels nach Ägypten ein.
400 Jahre lang florierten die Kinder Israels und ihre Nachkommen und wurden zu einer Zahl
von 600.000, und es entstand ein neues Regime, das den Enliliten, mit denen die Kinder
Israels verbündet waren, feindlich gesinnt war und die Macht übernahm.
5. Die Enliliten gegen die Enkiiten in Ägypten und Babylon
Die inneren Machtkämpfe, die Herrschaft im Blut und eine unreife Besessenheit, andere
zwischen den verschiedenen Fraktionen der Anunnaki-Könige zu kontrollieren, kosteten
Hunderttausende menschliche Soldaten in den nächsten hundert Jahren das Leben. Und
natürlich haben die gleichen Anunnaki-Herrscher ihrer Clans alles überlebt, und die meisten
von ihnen leben bis zu diesem Zeitpunkt. Aber wie gesagt, ihre menschlichen Sklaven waren
nicht so glücklich.
Abbildung 4: Dr. Sasha Lessin

In diesem nächsten Abschnitt werde ich direkt Dr. Sasha Lessin von der UCLA zitieren, die
einen Ph.D. in der Anthropologie. Im Allgemeinen war er eine große Hilfe bei der Verdichtung
aller Informationen, die in den Büchern des verstorbenen Zacharias Sitchin stehen. Hier ist Dr.
Lessin, Wort für Wort:
Marduk gab Hammurabi, seinem König zu Babylon "eine mächtige Waffe namens"
Großmacht von Marduk ", mit der er alle Mesopotamien unterwarf, außer den
Enliliten-Hochburgen von Adad in Assyrien und Ninurta in Lagash. Im 12.
Jahrhundert v. Chr. Die Assyrier angeführt von König Tiglat-Pileser I. eroberte der
Libanon.

Im 9. Jahrhundert v. Chr. Schickten Adad und Nergal den assyrischen König


Shalmaneser III mit technologisch fortgeschrittener Artillerie gegen die Babylonier
von Marduk. Mit diesen Waffen setzte sich Shalmaneser durch. Dann, im Jahr 689 v.
Chr. Sennacherib, benutzte er diesmal "raketenartige Raketen", die Adad ihm gab,
und entließ Babylon unter dem Vorwand, dass die Babylonier Marduk, ihren
früheren Gott, enttäuscht hatten. Sennacherib verurteilte die Babylonier zu siebzig
Jahren assyrischer Besatzung und Herrschaft.

Commander Enlil beobachtete, wie Assyria Sennacherib Phönizien, Gaza und Judäa
unterwarf.
Aber Sennacherib griff Jerusalem an, ohne dass er Kenntnis von seinen
nibiranischen Handlern hatte. Enlil kontrollierte Missionskontrolle Jerusalem. Er
zappte seiner ehemaligen assyrischen Sklavenarmee mit einer Techno-Waffe, die
185.000 Männer tötete. Sennacherib floh zurück nach Nineva in Sumer, wo er
seinen jüngeren Sohn Esarhaddon, seinen Nachfolger, erklärte.

Sennacheribs ältere Söhne töteten den König, aber die Nibiraner versteckten
Esarhaddon. Enlil schickte Inanna nach Assyrien. Sie entwaffnete die Ninive-Armee
und zerstörte ihre Waffen. Esarhaddon regiert, verkündete sie.

Inanna beschützte weiterhin Assyrien. Sie verlor einen "intensiven, blendenden


Glanz" an ihrer Kopfbedeckung, um die Gegner von Esarhaddons Nachfolger
Ashurbanipal sowohl in Schlachten in Arabien als auch in einem Angriff auf Marduks
ägyptische Streitkräfte zu blinden. Inanna "regnete Flammen auf Arabien."

Enlil beschloss, die assyrische Macht zu beenden. Er ließ die Babylonier von 614 bis
616 v. Chr. Assyrien erobern und schickte den König Nebukadnezar II. Von Babylon
in den Libanon. [ 4 ]
6. YHVH - der brutale Massenmörder - und sein Hatchet-Mann Moses
In diesem Teil werde ich gelegentlich direkte Bibelzitate verwenden, um den Charakter des
Enlil, alias YHVH, des Gottes der Israeliten, zu zeigen. Selten, wenn überhaupt, haben wir in
den letzten 500.000 Jahren der Erdgeschichte einen Charakter gesehen, der mehr Menschen
als nur diese Einheit geschlachtet hat. Vergessen Sie Hitler oder einen sogenannten Diktator,
den wir aus Geschichtsbüchern oder Ereignissen der Gegenwart kennen. Diese Leute sind /
waren Kinder im Vergleich - in der Tat überhaupt nicht vergleichbar. (Und dies ist der Gott
Israels und auch der christliche Gott. Wenn wir diesen "Godspell" nicht sehr bald brechen, wird
die Menschheit in großen Schwierigkeiten stecken).
1650 v. Chr. Eroberten neue Herrscher, die zu den Pharaonen
des Neuen Reiches wurden, Ägypten. Pharao Thutmose I dieses
neuen Regimes drang in Mesopotamien in den Euphrat ein, der
die Domäne der Enlil war. Hier lebten auch Abrahams Verwandte
und ihre Nachkommen. Thutmose erwartete, dass die Enliliten
zurückschlagen würden, und er fürchtete die Israeliten in
Ägypten, die, wie wir wissen, auf die große Zahl von 600.000
angewachsen waren. Hypothetisch könnten sie Ägypten von
innen heraus nehmen.
Das Mittlere Königreich Ägypten, das das Neue Königreich
vorantrieb, hatte versprochen, die Israeliten zu ehren und ihnen
zu erlauben, in Ägypten zu bleiben, dank Josephs Fähigkeit,
Ägypten vor sieben Jahren Hungersnot und Dürre zu retten. Das
neue Regime hat jedoch beschlossen, die Vereinbarung
aufzuheben. Also begann Thutmose, die Kinder von Israel zu
Abbildung 5: Pharao Thutmose I
Tode zu arbeiten und sie von der Zucht abzuhalten. Er befahl,
dass jeder neugeborene israelitische Mann bei der Geburt
getötet werden sollte.
Um ihren neugeborenen Sohn zu retten, brachte ein Paar aus Israel den Jungen in eine Kiste
und ließ ihn den Bach hinunter schwimmen, wo Thutmoses Tochter ein Bad nahm. Sie gab ihm
den Namen Moses und beschloss, ihn zu adoptieren. Dies geschah bereits 1513 v. Chr.
Moses wuchs auf und im Jahr 1482 v. Chr., Während Thutmose
III. Die Feindseligkeiten gegen die Enliliten außerhalb Ägyptens
und die Israeliten verstärkte, tötete Moses einen ägyptischen
Aufseher, der die Israeliten brutal schlug. Der Pharao setzte
Moses einen Todesurteil aus, dem es gelang, auf die Sinai-
Halbinsel zu fliehen, wo er die Tochter eines Priesters heiratete.
Als Thutmose III. Starb und Amenhotep II. Als Pharao
übernahm, ließ er den Todesurteil gegen Moses auslaufen. Der
Enlil (YHVH) zeigte sich Moses als brennender Busch und sagte
ihm, er solle nach Ägypten gehen und dem Pharao seine
magischen Kräfte zeigen, damit er die Israeliten befreien könne.
Mose gehorchte und ging nach Ägypten zurück. Amenhotep II
war jedoch nicht allzu beeindruckt von Moses 'Zauberei. Im
Abbildung 6: Amenhotep II Gegenteil, der Pharao beschloss, die Arbeitslast für die Israeliten
zu verdreifachen. YHVH entschied sich dafür, dass der Pharao
auf andere Weise bleiben sollte. Er konstruierte daher eine Reihe
von Seuchen, Befall, Viehkrankheiten, drei Tage Dunkelheit und Wetterabnormalitäten (wie das
heutige HAARP), gefolgt von der Ermordung aller nicht-israelitischen Erstgeborenen und Kühe
in Ägypten - eine Rückzahlung für die Entscheidung des vorherigen Pharaos jeden
erstgeborenen israelitischen Mann zu töten.
Dies gelang ihm und 1433 v. Chr. Ließ er die Israeliten gehen.
Als jedoch der Massenexodus aus Ägypten begann, bemerkte Amenhotep, dass sie zwischen
dem Rand der Wüste und den Seen (dann dem Roten Meer) eingeschlossen waren. Der Pharao
sandte seine Wagen, um Moses und sein Volk wieder einzufangen.
YHVH benutzte dann Technologie, um das Meer zu teilen, damit die Israeliten überqueren
konnten, aber als die Ägypter folgten, schloss er die Öffnung und ertrank Amenhoteps
Soldaten.
YHVH führte sein Volk dann an den Rand der Sinai-Halbinsel. Er gab ihnen Nahrung und
beschützte sie vor Feinden. Darüber hinaus ließ er die Israeliten 3000 Menschen töten, weil sie
sich weigerten, die ausschließliche Loyalität gegenüber ihm und 23.000 Israeliten für
vorehelichen Sex zu erklären . Dieses "Verbrechen" war anscheinend nur den promiskuitiven
Göttern vorbehalten.
YHVH ließ die Israeliten vierzig Jahre durch die Wüste laufen, bis sie am Fuße des Berges
lagerten. Sinai.
7. Die zehn Gebote und ein blutdurstiger Gott
Als sie alle am Mt. Sinai, YHVH befahl Mose den Berg hinauf. Dort angekommen, erzählte der
Anunnaki-Gott Moses, wie seine Regeln aussehen würden, um ihn erfolgreich zu befolgen.
Die Israeliten stimmten den Bedingungen zu. YHVH landete mit seinem Schiff auf dem Gipfel
des Berges, wo Moses wartete, und sprach mit einem Verstärker zu der Menge am Fuß des
Berges.
Er sagte ihnen, dass er, YHVH, ihr einziger Gott sei und keiner der 600.000 Menschen jemals
wieder den Namen eines anderen Gottes sprechen dürfe. Er sprach alle zehn Gebote mit voller
und lauter Stimme aus. Obwohl viele Menschen sie noch heute (oder die meisten von ihnen)
auswendig kennen, seit wir sie in unserer Kindheit imprägniert haben, werde ich sie hier alle
wiederholen. Viele von ihnen sind gute Regeln, die zu befolgen sind - nur der gesunde
Menschenverstand -, aber wir müssen bedenken, dass sie den Menschen mit der einzigen
Absicht aufgezwungen wurden, die Menschenmenge leichter manipulieren und kontrollieren zu
lassen.
Meine Kommentare sind in Blau (und in Klammern, falls dieses Papier in Schwarzweiß gedruckt
wird) :
1. Du sollst keine anderen Götter vor mir haben ( setzt die Bühne für Gebot Nr. 2 )
2. Du sollst dir kein geschnitztes Bild machen - irgendein Abbild von irgendetwas, was
oben im Himmel ist oder unter der Erde oder im Wasser unter der Erde ist (denn er ist
ein eifersüchtiger Gott, und er wird das bestrafen Kinder für die Missetat ihrer Eltern bis
zur dritten bis vierten Generation derjenigen, die ihn ablehnen Für diejenigen, die ihn
lieben und seinen Geboten folgen, wird der eifersüchtige Gott seine Vorfahren bis zur
1.000sten Generation lieben. (Denken Sie daran, diese Gebote sind in den Augen der
"Götter" bis heute noch in Gebrauch und gültig, und wenn sie wiederkommen, zählen
sie darauf, dass Sie ihnen gehorchen, oder dieses Gebot 2 wird gelten ) [ 6 ]
3. Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht umsonst annehmen (Gott wird
niemanden befreien, der seinen Namen missbraucht)
4. Erinnere dich an den Sabbattag, um ihn heilig zu halten (Sechs Tage sollst du arbeiten
und all deine Arbeit tun. Aber der siebte Tag ist ein Sabbat für den Herrn, deinen Gott),
du sollst keine Arbeit machen - du, dein Sohn oder deine Tochter. Ihr männlicher oder
weiblicher Sklave, Ihr Vieh oder der Ausländer, der in Ihren Städten lebt, denn in sechs
Tagen hat der Herr Himmel und Erde, das Meer und alles, was in ihnen ist, gemacht,
aber am siebten Tag ruhen lassen, deshalb segnete der Herr den Sabbat Tag und weihte
es ein (perfekter Weg, um sicherzustellen, dass die Leute wissen, wen sie anbeten. Dies
ist die einzigartige Regel von YHVH, und wenn sie befolgt wird, kann er sehen, wer sein
Anhänger ist und wer nicht ).
5. Ehre deinen Vater und deine Mutter ( normalerweise ein guter Rat, aber auch eine
Möglichkeit, um sicherzustellen, dass die Kinder ihren Eltern zuhören, sodass die
Anbetung über Generationen hinweg fortgesetzt wird ).
6. Du sollst nicht morden ( nur für Gott und die anderen Götter reserviert, die du nicht
erwähnen darfst )
7. Sie dürfen keinen Ehebruch begehen ( siehe Kommentar zu Gebot 6 )
8. Du sollst nicht stehlen ( siehe Kommentar zu Gebot 6 )
9. Du sollst kein falsches Zeugnis gegen deinen Nächsten ablegen ( wieder ein guter Rat,
aber hier wurden die Schafe in ihrer Herde gehalten. So wenig Konflikte wie möglich
machen es "Gott" leichter )
10.Du sollst das Haus deines Nächsten nicht begehren. du sollst die Frau deines Nächsten
nicht begehren, auch nicht seinen männlichen Diener, noch seine weibliche Dienerin,
seinen Ochsen noch seinen Esel oder irgendetwas, das deinem Nächsten gehört ( siehe
Kommentar zu Gebot 9 ) [ 7 ].

Abbildung 7: Die Zehn Gebote

Der "Gott" erklärte auch, dass er Frauen und Kinder männlichen Familienoberhäuptern
unterwerfen wollte. Genau hier schuf die Enlil die von Männern dominierte Gesellschaft, die seit
diesem Tag ausgetragen wird. The Enlil wusste, dass die Kraft, aus dem Gefängnis von YHVH
auszubrechen, mit der weiblichen Energie (Emotionen und einem offenen Herzchakra)
verbunden war, und er fürchtete, dass Frauen, die normalerweise mehr weibliche Energie als
Männer tragen, diese Energie wieder unterdrücken wollen um uns leichter kontrollieren zu
können. Die heutige "Frauenbefreiung" in den 60er und 70er Jahren hatte nichts mit der
Geschlechtergleichheit zu tun, sondern war ein von Rockefeller initiiertes und gesponsertes
Programm, um Frauen zu Männern zu machen - die ultimative Unterdrückung der weiblichen
Energie und die Auflösung der Familienstruktur , von denen sie wissen, dass sie sehr mächtig
sind.
YHVH hatte Steintafeln für Moses zubereitet. Sie waren auf beiden Seiten eingeschrieben und
hoben seine Gebote hervor. Vierzig Tage lang zeigte JHVH / the Enlil auf dem Berg Moses, wie
er einen Tempel baut - er zeigte ihm sogar ein Modell. Er gab auch Moses ein Modell der Kiste -
die Bundeslade -, um die Steintafeln einzulegen. Die Bundeslade hatte auch einen Empfänger
(mit 2 goldenen Engelchen) unter den Tafeln, damit die Israeliten ihm eine Sprachnachricht
erteilen konnten und erhalte seine "Ja" oder "Nein" Antworten. Er ernannte Moses 'Sohn Aaron
und seine Söhne zu Priestern (Zauberern) und spezifizierte Schutzkleidung, die sie tragen
mussten, wenn sie sich der Arche näherten, um Strahlenvergiftung zu vermeiden. Der Mensch
ist jedoch neugierig, und später konnten sich die Menschen nicht anders, als nachzusehen, was
sich in der Arche befand. Für dieses "hohe Verbrechen" tötete YHVH 50.000 Menschen in
Bethshemesh [ 8 ] .
Aaron war zutiefst besorgt über seinen Bruder, der seit über einem Monat auf dem Berg war
und fürchtete, er sei tot. Daher versuchte er, die Aufmerksamkeit des Anunnaki auf sich zu
ziehen, indem er ein goldenes Kalb, ein Symbol der Enlil / YHVH, aufbaute, das er schicken
sollte ein Signal an ihn, als er es wagte nicht aufzusteigen und zu sehen. Als Mose schließlich
herunterkam, wurde er über das Kalb wütend und tötete die Baumeister. In seiner Wut
zerstörte er sowohl das Kalb als auch die Steintafeln (in seinem Bemühen, sein Volk dem 2.
Gebot folgen zu lassen, brach Moses das 6. Gebot, etwas, über das innerhalb religiöser
Gruppen selten gesprochen wird.

Abbildung 8: Moses zerstört die Steintafeln .

YHVH tobte ebenfalls und drohte, die Israeliten zu verlassen. Nach einer Weile "kühlte er seine
Jets ab" ("Wortspiel beabsichtigt") und produzierte eine "Wolkensäule" vor Moses 'Zelt, und
von einem Raumschiff ("Kabod") in der Wolke aus sendete YHVH, dass er vergab die Israeliten
für das Kalb und forderten Moses auf, neue Tabletten zu gravieren. Anscheinend war er nicht
sauer auf Moses, weil er seine sorgfältig entworfenen Steintafeln zerstört und einige seiner
eigenen Leute getötet hatte, aber er sagte ihm nur, er solle neue schaffen. Es war anscheinend
auch kein Thema, dass Moses "Gott" spielte und das Sechste Gebot brach. Es dauerte weitere
vierzig Tage, bis Moses neue Tablets entwickelte. Diese Zeit verbrachte er mit YHVH auf dem
Berg. In all diesen Tagen durfte Moses das Gesicht seines Gottes nicht sehen. Als er zu seinen
Männern zurückkehrte, glühte Moses vor Strahlung, weil er YHVHs Shuttlecraft ausgesetzt war.
Abbildung 9: YHVH erschien in einer "Wolkensäule"

Moses starb vielleicht aufgrund der Auswirkungen der Strahlung und sein General Joshua, der
YHVHs Wissen über astronomische Ereignisse und Waffen besaß, eroberte einen Großteil
Kanaans für YHVH und brach sofort das Gebot 6 mit den Segnungen seines Gottes. Um diesen
Prozess zu unterstützen, tötete YHVH 120.000 Männer und versklavte 200.000 Frauen und
Kinder. Während er dabei war und sein Adrenalin immer noch überlastet war, ließ er auch 1
Million Äthiopier ermorden. Alles in allem tötete YHVH, der Enlil, mit seinen schrecklichen
Techno-Waffen und seinen technischen Plagen 10.000 Kanaaniter und Perizziter und 10.000
Moabiter [ 9 ] .
Die Verteidiger von YHVH sagen oft, dass die Menschen, die er getötet hatte, "böse" waren und
dass sie es verdient hätten. Das hört sich für mich überhaupt nicht an. Selbst wenn einige der
Pharaonen gegen die Israeliten vorgingen, wiederholten sie, was die Anunnaki ihnen in Form
von Genen (DNA) gegeben hatten, und nicht zuletzt das eigene Verhalten der "Götter":
destruktive Handlungen → Rache → destruktive Handlungen → noch schlimmer Rache in einem
endlosen, unreifen bis zum äußersten Zyklus. Was für Götter sind das? Ich begründe nicht, was
einige Menschen unter dem Einfluss dieser unreifen Götter getan haben und tun, sondern ich
sage nur, dass es logische Erklärungen gibt. Die Gene, zu denen Züge wie Mord,
Vergewaltigung, Rache, Eifersucht, Selbstbedienung und vieles mehr gehören, wären
höchstwahrscheinlich keine dominanten Merkmale bei vielen Menschen auf der Erde, wenn sie
nicht dafür wären. Manche Leute schauen immer noch zu diesen Göttern auf, aber aus
welchem Grund? Hier auf der Erde gibt es heute Millionen von Menschen, die weit
fortgeschrittener sind als sie im Sinne von Reife und spiritueller Entwicklung. Haltet eure Köpfe
hoch, Menschen, denn die meisten von uns tun jeden Tag gute Taten für sich selbst und für
andere, trotz der negativen und degradierten Gene, die in uns implantiert wurden. Dies zeigt,
dass wir etwas sehr Bewundernswertes, Ehrbares und Wünschenswertes haben - wir haben
starke, liebende Herzen! Und dafür können wir den Anunnaki nicht danken. Wir sind, wer wir
sind (wenn wir am besten sind), trotz allem.
Aber haben Sie Vertrauen, Leute der Erde, die gewartet haben; Dieser barmherzige "Gott" und
alle seine fröhlichen Kameraden kommen bald zurück, um ihre Erleuchtung und ihren Segen
über uns zu verbreiten. Erbarme dich unser alle!
Fortsetzung folgt...