Sie sind auf Seite 1von 3

Einfluss von Stimulanzien auf die

Reaktionsgeschwindigkeit
1. Fragestellung:

Welchen Einfluss haben Stimulanzien wie etwa Red Bull oder Coffein auf die Signalketten
und damit auf die Reaktionsgeschwindigkeit und Konzentration?

2. Datenerhebung:

Die Daten der Reaktiontests wurden auf der Seite:


http://www.brain-fit.com/html/reaktionstest.html erfasst.

3. Auswertung:

4. Interpretation:

Als signalkette bezeichnet man im allgemeinen eine Instanz innerhalb eines Organismus, in
welcher ein Signal verarbeitet und durch eine Abfolge verschiedener
physikalisch-chemischer Prozesse verstärkt wird. Letzten Endes kommt es zu einer
Aktivierung bzw. Deaktivierung auf Protein-/Translations- oder transkriptionsebene Führt.
Konsumiert ein Proband Stimulanzien, welche dem natürlich übertragenen Wirkstoff
chemisch ähnlich ist kann dieser an den Rezeptor indem und somit dieselbe Wirkung
hervorrufen. Dies kann dann zu verschiedenen Effekten wie zB. Konzentrationssteigerung
oder Reaktionserhöhung führen. Weiter könnte dieser Effekt wie zB. bei Betablockern den
gegenteiligen Effekt haben, und zu einer Vermehrten Produktion von Rezeptoren führen,
was das Absetzen der Stimulanzien sogar sehr schädlich für die Gesundheit machen
könnte.

Beim Versuch bei welchem der Schüler Red Bull konsumierte konnte man zwar nur einen
leichten Anstieg der Reaktionsgeschwindigkeit erkennen, allerdings lies die Konzentration
des Schülers stark nach. Dies kann man auch gut anhand des Boxplots erkennen.
Besonders in der zweiten Datenerhebung waren die Abweichungen ziemlich groß. Bei der
dritten Datenerhebung stabilisiert sich der Wert wieder.

Beim zweiten Versuch bei welchem der Schüler Coca Cola konsumierte nahm die
Reaktionsgeschwindigkeit hingegen im Laufe der Versuchsreihe ab. Die Abweichungen,
durch welche man Rückschlüsse auf die Konzentration schließen kann, blieben allerdings
weitgehend konstant.

Bei diesem Versuch kommen viele Faktoren zusammen, die das Ergebnis verfälschen, zum
einen kann natürlich die Menge der konsumierten Stimulanzien verschieden starke Effekte
hervorrufen, weiteres kann auch die Technik, die sich der Schüler im Laufe der Tests
aneignet Verfälschungen hervorrufen. Auch verfälscht das wechseln der Klassenräume das
ergebnis da dies einflüsse auf die Konzentration der Schüler hat.