Sie sind auf Seite 1von 4

8.1.

Lesegewohnheiten
Lesegewohnheiten, Fernsehen

 Wie sind Ihre Lesegewohnheiten? Lesen Sie gern oder nicht gern? Warum? Was lesen Sie im
Allgemeinen? Was ist Ihrer Meinung nach der beste Platz zum Lesen?
Ich lese eigentlich nicht viel, ich bin kein Bücherwurm. Ich lese am liebsten Frauenzeitungen, Sportzeitungen,
Comics, Krimis oder Romane. An einem normalen Schultag sitze ich von 8 bis 3 in der Schule, dann gehe ich nach
Hause. Nach dem Mittagessen mache ich meine Hausaufgaben, dann bin ich schon müde und habe keine Lust zu
lesen. Wenn ich Zeit habe, sehe ich lieber fern, surfe im Internet, lade einen Film herunter oder höre Musik.
Früher habe ich die Tageszeitung jeden Tag durchgeblättert und die Schlagzeilen gelesen. Heutzutage informiere
ich mich lieber im Internet. Und ich lese natürlich regelmäßig E-Mails. Aber Lesen ist nicht gerade meine
Leidenschaft. Ich lese gern die Bücher von……… Das Lesen macht mir (kein) Spaß.
Zu Hause abonnieren wir mehrere Zeitungen und Zeitschriften. Es gibt Tageszeitungen, Wochenzeitschriften.
Nach dem Thema unterscheiden wir Frauenzeitungen, Männerzeitungen, Sportzeitungen, Hobbyzeitungen,
Modezeitungen. Romane lese ich im Sommer, dann muss man nicht lernen. Ich habe kein Lieblingsbuch und
keine Lieblingsschriftsteller. Mein Lieblingsschriftsteller ist …... ……………. Letztes Mal habe ich sein Buch unter
dem Titel ………….gelesen. Ich gehe oft in die Bibliothek und leihe ein Buch aus Dort lese ich solche Bücher, die
man nicht ausleihen darf. Dort lese ich Enzyklopädien, Wörterbücher, Fachzeitschriften. In der Bibliothek kann
man Musik hören, im Internet surfen, Kopien machen lassen, Dokumente drücken lassen.
Wenn man Lust dazu hat, kann man überall lesen. Man kann im Bus, im Auto, während der Fahrt, in den Pausen
oder im Hof im Schatten lesen. Der beste Platz zum Lesen ist das Bett, weil ich mich dort hinlegen kann und
niemand stört mich dabei.
2. Warum liest man heute weniger als früher? Haben die Menschen Ihrer Meinung nach genug Zeit fürs Lesen?
Was machen die Menschen statt des Lesens? Warum ist es wichtig zu lesen?
Heutzutage lesen die Jugendlichen immer weniger Bücher, sie greifen lieber zu Zeitungen. Das ist viel bequemer, man
soll sich nicht so stark konzentrieren. Ich denke, die Lesegewohnheiten haben sich verändert. Das bedeutet nicht,
dass man heute weniger liest, sondern dass man einfach anders liest. Früher hat man gedruckte Bücher und
Zeitungen gelesen, heute liest man die Nachrichten eher online. Es gibt immer mehr E-Books, man soll nicht in
Büchern zu blättern, sondern man kann die Lektüren per E-Book-Reader (r-, e-könyv olvasó) lesen.
Statt Lesens sehen die Menschen lieber fern, hören Musik oder chatten mit Freunden.
3. Welche Rolle spielt das Fernsehen in Ihrem Leben? Wie viel Zeit verbringen Sie vor dem Fernseher?
Welche Sendungen sehen Sie gerne an? Was meinen Sie dazu, dass das Fernsehen nicht nur eine
Unterhaltungsmaschine ist?
Siehst du fern? In meiner Freizeit sehe ich fern. Wir haben Kabelanschluss, so können wir 45 Programme empfangen.
Meine Lieblingskanäle sind RTL und TV2. Abends und am Wochenende sehe ich oft fern. Im Fernsehen finde ich
immer einen guten Film oder einen spannenden Krimi. Ich mag die Filmkomödien, die Aktionsfilme und die
romantischen Filme. Die Talkshows gefallen mir auch, denn hier spricht man über interessante Themen. Die Soaps
interessieren mich nicht so sehr, denn sie sind zu lang und oft langweilig. Es geht immer um dieselbe Geschichte:
Liebe, Geld, Freundschaft. Das Abendprogramm beginnt immer mit der Tagesschau. Man berichtet über die Politik,
Wirtschaft, über Unfälle, Demonstrationen, Preiserhöhungen. Am Ende kommt der Wetterbericht, die
Wettervorhersage. Nach der Tagesschau kommt ein Film. Ich sehe mir Krimis, Komödien, Dokumentarfilme,
Naturfilme gern an. Ich mag auch die Serien. Meine Lieblingsserie ist ………………………………………. Die
Sportübertragungen sehe ich mir immer an. Die Kinder sehen Zeichentrickfilme.
Ich denke, dass der Fernseher nicht nur eine Unterhaltungsmaschine ist, sondern einen wichtige Informationsquelle .
Man soll aber gut wählen können und nicht alles anschauen, was kommt. Viele verbringen zu viel Zeit vor dem
Apparaten und werden fernsehsüchtig. Ich glaube, wenn man keinen Fernseher hätte, könnten die
Familienmitglieder sich mehr unterhalten. Wenn man keinen Fernseher hätte, würde man mehr Zeit in der Natur
verbringen. Wenn man keinen Fernseher hätte, würde man Sport treiben und mehr lesen. Man würde früher
schlafen gehen.
8.2. Deutschkurs
Sie wollen Ihre Deutschkenntnisse an einem Sommerkurs in Deutschland erweitern. Im Internet finden Sie
die Anzeige des DID -Deutsch-Instituts. Der Intensivkurs in Heidelberg hat Ihr Interesse geweckt.
Deutsch lernen-Deutschland erleben
DID-Deutsch-Institut
Intensivkurs in Heidelberg
Der Intensivkurs in Heidelberg erstreckt sich über 2-8 Wochen mit jeweils 25 Stunden pro
Woche und setzt Grundkenntnisse voraus. Die Anzahl der Teilnehmer ist auf durchschnittlich
12, max. 15 festgesetzt. Das Bestehen des Kurses schließt man mit einem Zertifikat ab.
Rufen Sie an und
 sagen Sie, warum Sie anrufen,
 informieren Sie sich über Termine und Kurspreise
 und fragen Sie nach Unterkunft und wie man einen Platz buchen kann.
Sie beginnen das Gespräch mit der Begrüßung. Sie haben ca. 3 Minuten Zeit, alles zu klären. Ihr
Gesprächspartner ist der Prüfer/die Prüferin.

-Did-Deutsch-Institut, guten Tag!


- Guten Tag!Ich rufe aus Ungarn an. Ich lerne an einem Gymnasium. Ich habe Ihre Anzeige im
Internet gelesen. Ich will im Sommer meine Deutschkenntnisse in einem Intensivkurs erweitern,
deshalb rufe ich Sie an.
- Seit wann lernen Sie Deutsch?
- Seit zwei Jahren. Wann gibt es diese Kurse?
- Im Juli und August, die Kurse beginnen wöchentlich. Welcher Termin würde Ihnen passen?
-Ein Kurs im Juli. Was kosten die Kurse?
- Es hängt von der Kurslänge ab. Ein zweiwöchiger Kurs kostet 855 Euro Welcher Kurs interessiert Sie?
-Ein Zweiwochen-Kurs, aber das ist ein bisschen teuer. Ist die Unterkunft im Preis inbegriffen oder
soll ich für die Unterkunft extra bezahlen?
-Die Unterkunft ist natürlich im Preis inbegriffen.
-Wo wohnen wir? / Wo werden wir untergebracht? Ist die Verpflegung auch im Preis inbegriffen? –
-Wenn Sie auf dem Campus wohnen, bekommen Sie keine Verpflegung. Bei Gastfamilien gibt es
Halbpension. Wo wollen Sie wohnen?
-Ich verstehe. Bei einer Gastfamilie kann ich die Sprache besser üben. Wie kann man einen Platz
buchen?
-Sie können das Formular online ausfüllen. Unsere Webadresse: http://www.did.de/. Welcher Termin würde
Sie aber interessieren?
-Ich möchte Anfang Juli beginnen.
-Also am zweiten Juli. Passt es Ihnen? Wollen Sie buchen?
-Ja, aber ich soll es mit meinen Eltern besprechen. Vielen Dank für die Hilfe. Auf Wiederhören!
- Auf Wiederhören!
8.3. Autofahren
 Welche Vor-und Nachteile hat es, ein Auto zu haben?
 Wie kann man den Führerschein erwerben?
 Wie kann man das Auto benutzen?
 Was ist Ihr Traumwagen? Warum?

Es ist gut, ein Auto zu haben. In Ungarn gibt es fast in jeder Familie ein Auto. Wir
haben zu Hause einen………….. Das Auto hat sowohl Nachteile als auch Vorteile.
Vorteile der Autofahrt
-das Auto ist schneller und bequemer als die öffentlichen Verkehrsmittel
-man kann dort anhalten, wo man will
- man kann im Kofferraum viele Gepäckstücke mitnehmen, man soll das Gepäck
nicht schleppen
- mit dem Auto kann man schneller einkaufen. Um den Supermärkten herum gibt es
viele Parkplätze. Das Leben mit dem Auto ist bequemer, man ist mobiler, und kann
dann und dorthin fahren, wohin man will. Wenn man ins Ausland oder in den
Urlaub fährt, ist es einfacher, mit dem eigenen Auto zu fahren, weil man soll sich
nicht den anderen Passagieren anpassen und man soll den Fahrplan nicht einhalten.
Wenn man neugierig ist, hat man die Möglichkeit, sein Reiseziel selbst
auszuwählen.
Nachteile des Autos:
Das Auto hat natürlich auch Nachteile. Das Benzin ist und die Autopapiere sind
teuer. Die Benzinpreise und die Reparaturkosten sind zu hoch. Man soll
Versicherung und Gewichtsteuer bezahlen. Zweijährlich muss man eine technische
Überprüfung machen lassen. Und natürlich muss man einen Führerschein haben.
Probleme mit dem Auto
Mit dem Auto gibt es oft Probleme. Die Bremse und der Motor geht kaputt, die
Scheinwerfer oder die Elektronik funktioniert nicht, dann soll man das Auto in eine
Reparaturwerkstatt bringen. Vor einer längeren Reise lohnt es sich, von einem
Automechaniker das Auto gründlich überprüfen lassen
Ich bin 18 Jahre alt, so habe ich schon einen/ noch keinen Führerschein. Mit 17
möchte ich aber eine Fahrschule besuchen.
Wie kann man das Autofahren erlernen? Wenn man einen Führerschein möchte,
soll man einen Kurs, eine Fahrschule besuchen. Im Kurs lernt man Theorie, über die
Verkehrsregeln, über Erste Hilfe und technische Grundkenntnisse. Nach der
theoretischen Prüfung soll man eine Routineprüfung (Einparken, Rückwärtsfahren,
Slalom) ablegen. Nach der Routineprüfung soll man 30-40 Stunden im Verkehr
fahren. Zuletzt soll man die Fahrprüfung im Straßenverkehr ablegen. Der Fahrkurs
ist sehr teuer, er kostet mehr als 200 000 Ft. Eine Fahrstunde kostet heutzutage
3000-3500 Ft.
Welche Papiere braucht man zur Autofahrt?
Zum Autofahren braucht man einen Führerschein, einen Fahrzeugbrief und eine
grüne Karte. Eine grüne Karte bekommt das Auto, wenn es umweltfreundlich ist,
also wenige umweltschädigende Abgase abgibt.
Wie soll man das Auto starten?
sich ans Steuer setzen
2. sich anschnallen
3. den Motor starten
4. die Kupplung treten
5. den ersten Gang einlegen
6. die Handbremse lösen
7. blinken
8. in den Rückspiegel schauen
9. die Kupplung langsam loslassen
10. etwas Gas gebe
Man steigt ein, lässt den Motor anspringen, gibt Gas, tritt auf die Kupplung, legt den
ersten Gang ein, dann gibt man Gas. Bevor man den Wagen startet, muss man sich
im Rückspiegel überzeugen, ob etwas an uns vorbeifahrt.
Beim Fahren muss man ständig schalten, blinken, überholen, bremsen. Man muss
sich natürlich anschnallen.
Worauf soll man bei der Fahrt achten?
Wenn man Auto fährt, darf man keinen Alkohol trinken. Bei uns liegt die
Promillegrenze bei Nullprozent. Wenn man Alkohol trinkt, wächst die Reaktionszeit
und man kann leicht einen Unfall verursachen.
Man muss die Verkehrsschilder und die Verkehrsampeln beachten und die
Geschwindigkeitsgrenzen einhalten.
Man darf das Parkverbot, das Halteverbot, das Überholverbot nicht vergessen/ nicht
außer Acht lassen.
Man soll den Straßenverhältnissen entsprechend fahren.
Mein Traumwagen ist ein………………………… Diese Marke sieht sehr schön
aus, ist zuverlässig, von guter Qualität und man kann es leicht steuern. Der
Verbrauch ist niedrig und das Auto fährt umweltfreundlich. Der Wagen ist praktisch,
nicht zu groß, aber er hat einen großen Kofferraum und die Reparaturkosten sind
nicht zu hoch und man kann mit diesem Modell leicht einparken.