Sie sind auf Seite 1von 4

Satzung

§​​1​​Name​​und​​Sitz​​des​​Vereins

(1)

Der​​Verein​​führt​​den​​Namen​​„Verein​​für​​mobile​​Machenschaften“

(2)

Er​​hat​​seinen​​Sitz​​in​​Hamburg

(3)

Er​​soll​​in​​das​​Vereinsregister​​eingetragen​​werden.​​Er​​führt​​dann​​seinen​​Namen​​mit​​dem

Zusatz​​„e. V.“

§​​2​​Zweck​​des​​Vereins

(1)

Toleranz​​und​​des​​Völkerverständigungsgedankens.

(2)

Veranstaltungen​​aus​​den​​Bereichen​​Musik,​​der​​darstellenden​​und​​bildenden​​Kunst.

(3)

Völkerverständigungsgedankens​​wird​​verwirklicht​​durch​​Aufklärung​​im​​Rahmen​​von​​Workshops

und​​Seminaren.​​Darüber​​hinaus​​durch​​Informationsveranstaltungen​​zu​​alltäglichen,

gesellschaftlich​​wie​​sozial​​relevanten​​Fragestellungen​​der​​Menschenrechte​​und​​Integration.​​Des

Weiteren​​Veranstaltungen​​zur​​Förderung​​internationaler​​Begegnung​​und​​interkultureller

Kommunikation.

(4)

Zweck​​des​​Vereins​​ist​​die​​Förderung​​von​​Kunst​​und​​Kultur,​​internationaler​​Gesinnung,​​der

Der​​Satzungszweck​​der​​Förderung​​von​​Kunst​​und​​Kultur​​wird​​verwirklicht​​durch​​kulturelle

Der​​Satzungszweck​​der​​internationalen​​Gesinnung,​​der​​Toleranz​​und​​des

Der​​Verein​​ist​​parteilos​​konfessionell​​neutral.

§​​3​​Steuerbegünstigung

(1)

Abschnitts​​„Steuerbegünstigte​​Zwecke“​​der​​Abgabenordnung.​​Der​​Verein​​ist​​selbstlos​​tätig;​​er

verfolgt​​nicht​​in​​erster​​Linie​​eigenwirtschaftliche​​Zwecke.

(2)

Der​​Verein​​verfolgt​​ausschließlich​​und​​unmittelbar​​gemeinnützige​​Zwecke​​im​​Sinne​​des

Mittel​​des​​Vereins​​dürfen​​nur​​für​​die​​satzungsmäßigen​​Zwecke​​verwendet​​werden.​​Die

Mitglieder​​erhalten​​keine​​Zuwendungen​​aus​​Mitteln​​des​​Vereins.​​Es​​darf​​keine​​Person​​durch

Ausgaben,​​die​​dem​​Zweck​​des​​Vereins​​fremd​​sind,​​oder​​durch​​unverhältnismäßig​​hohe

Vergütungen​​begünstigt​​werden.

§​​4​​Mitgliedschaft

(1)

Der​​Verein​​besteht​​aus​​aktiven​​Mitgliedern​​und​​Fördermitgliedern.

(2)

Aktive​​Mitglieder​​können​​alle​​natürlichen​​Personen​​werden,​​die​​die​​Ziele​​des​​Vereins

unterstützen​​und​​sich​​durch​​Mitarbeit​​einbringen.

(3)

des​​Vereins​​unterstützen.

Fördermitglieder​​können​​alle​​natürlichen​​und​​juristischen​​Personen​​werden,​​die​​die​​Ziele

(4)

Nur​​aktive​​Mitglieder​​haben​​ein​​Stimmrecht​​und​​können​​in​​Vereinsämter​​gewählt​​werden.

(5)

Die​​Mitgliedschaft​​wird​​erworben​​durch​​einen​​schriftlichen​​Antrag​​an​​den​​Vorstand.​​Über

die​​Aufnahme​​in​​den​​Verein​​entscheidet​​der​​Vorstand.

(6)

Die​​Mitgliedschaft​​endet​​durch​​Tod,​​Austritt,​​Erlöschen,​​Ausschluss.

(7)

Der​​Austritt​​eines​​Mitgliedes​​erfolgt​​durch​​schriftliche​​Erklärung​​gegenüber​​dem​​Vorstand

mit​​einer​​Frist​​von​​zwei​​Monaten​​zum​​Schluss​​des​​Geschäftsjahres.

(8)

Kalenderjahr​​nicht​​bezahlt​​hat.​​Das​​Erlöschen​​wird​​vom​​Vorstand​​durch​​Beschluss​​festgestellt.

(9)

Vereinszielen​​zuwider​​handelt​​oder​​seinen​​Verpflichtungen​​gegenüber​​dem​​Verein​​nicht

nachkommt.​​Gegen​​den​​Beschluss​​kann​​das​​Mitglied​​die​​Mitgliederversammlung​​binnen​​einer

Frist​​von​​einem​​Monat,​​ab​​dem​​Datum​​des​​Ausschlusses,​​anrufen.​​Diese​​entscheidet​​endgültig.

Das​​Mitglied​​ist​​zu​​der​​Versammlung​​einzuladen​​und​​anzuhören.

Ein​​Mitglied​​kann​​durch​​Beschluss​​des​​Vorstands​​ausgeschlossen​​werden,​​wenn​​es​​den

Die​​Mitgliedschaft​​erlischt,​​wenn​​das​​Mitglied​​trotz​​Mahnung​​den​​Mitgliedsbeitrag​​für​​ein

§​​5​​Beitragsordnung

(1)

zahlenden​​Beiträge​​regelt.

Die​​Mitgliederversammlung​​erlässt​​eine​​Beitragsordnung,​​die​​die​​Höhe​​der​​jährlich​​zu

§​​6​​Organe​​des​​Vereins

(1)

Die​​Organe​​des​​Vereins​​sind​​die​​Mitgliederversammlung​​und​​der​​Vorstand

§​​7​​Mitgliederversammlung

(1)

Mitgliederversammlung​​stellt​​die​​Richtlinien​​für​​die​​Arbeit​​des​​Vereins​​auf​​und​​entscheidet​​Fragen

von​​grundsätzlicher​​Bedeutung.​​Zu​​den​​Aufgaben​​der​​Mitgliederversammlung​​gehören

insbesondere:

Oberstes​​Organ​​ist​​die​​Mitgliederversammlung.​​Sie​​wird​​vom​​Vorstand​​geleitet.​​Die

(1)

Wahl​​des​​Vorstands

(2)

Beschlussfassung​​über​​den​​Jahresabschluss

(3)

Beschlussfassung​​über​​die​​Entlastung​​des​​Vorstands

(4)

Erlass​​der​​Beitragsordnung,​​die​​nicht​​Bestandteil​​der​​Satzung​​ist

(5)

Erlass​​einer​​Geschäftsordnung​​für​​den​​Vorstand

(6)

Beschlussfassung​​über​​Änderungen​​der​​Satzung​​und​​die​​Auflösung​​des​​Vereins

(2)

Tagesordnung​​per​​Brief​​oder​​E-Mail​​einzuladen.​​Die​​Einladung​​ist​​an​​die​​letzte​​vom​​Mitglied

benannte​​Postanschrift​​oder​​E-Mail-Adresse​​zu​​richten.​​Sie​​tagt​​so​​oft​​es​​erforderlich​​ist,​​in​​der

Regel​​einmal​​im​​Jahr.

Zu​​der​​Mitgliederversammlung​​ist​​vierzehn​​Tage​​vorher​​unter​​Bekanntgabe​​der

(3)

Mitglieder​​sie​​unter​​Angabe​​von​​Gründen​​verlangen.

(4)

erschienene​​Anzahl​​der​​Mitglieder​​beschlussfähig.​​Ihre​​Beschlüsse​​werden​​mit​​Stimmenmehrheit

gefasst.

(5)

erforderlich,​​auch​​über​​den​​wesentlichen​​Verlauf​​der​​Verhandlung,​​ist​​eine​​Niederschrift

anzufertigen.​​Sie​​wird​​vom​​Versammlungsleiter​​und​​dem​​Protokollführer​​unterschrieben.

Eine​​außerordentliche​​Mitgliederversammlung​​findet​​statt,​​wenn​​mindestens​​25%​​der

Die​​ordnungsgemäß​​einberufene​​Mitgliederversammlung​​ist​​ohne​​Rücksicht​​auf​​die

Über​​die​​Beschlüsse​​und,​​soweit​​zum​​Verständnis​​über​​deren​​Zustandekommen

§​​8​​Vorstand

(1)

Mitgliederversammlung​​gewählt​​werden.​​Der​​Verein​​wird​​durch​​ein​​Mitglied​​des​​Vorstandes

gerichtlich​​und​​außergerichtlich​​vertreten.

(2)

Die​​Wiederwahl​​der​​Vorstandsmitglieder​​ist​​möglich.​​Die​​Mitglieder​​des​​Vorstandes​​bleiben​​so

lange​​im​​Amt,​​bis​​ein​​neuer​​Vorstand​​gewählt​​worden​​ist.

Der​​Vorstand​​besteht​​aus​​drei​​Mitgliedern,​​die​​mit​​einfacher​​Mehrheit​​von​​der

Der​​Vorstand​​wird​​von​​der​​Mitgliederversammlung​​für​​die​​Dauer​​von​​einem​​Jahr​​gewählt.

(3)

Der​​Vorstand​​kann​​für​​seine​​Tätigkeit​​eine​​angemessene​​Vergütung​​erhalten.

(4)

Die​​Beschlüsse​​der​​Vorstandssitzungen​​sind​​schriftlich​​zu​​protokollieren​​und​​vom

Vorstand​​zu​​unterzeichnen.

§​​9​​Satzungsänderungen

(1)

Vereinsmitglieder​​erforderlich.

(2)

wenn​​auf​​diesen​​Tagesordnungspunkt​​bereits​​in​​der​​Einladung​​zur​​Mitgliederversammlung

hingewiesen​​wurde.

(3)

Gründen​​verlangt​​werden,​​kann​​der​​Vorstand​​von​​sich​​aus​​vornehmen.​​Diese

Satzungsänderungen​​müssen​​allen​​Mitgliedern​​sofort​​per​​E-Mail​​mitgeteilt​​werden.

Für​​den​​Beschluss​​über​​Satzungsänderungen​​ist​​eine​​Dreiviertel​​Mehrheit​​der​​erschienen

Über​​Satzungsänderungen​​kann​​in​​der​​Mitgliederversammlung​​nur​​abgestimmt​​werden,

Satzungsänderungen,​​die​​von​​Aufsichts-,​​Gerichts-,​​oder​​Finanzbehörden​​aus​​formalen

§​​10​​Datenschutz

(1)

Daten​​werden​​im​​Rahmen​​der​​Mitgliedschaft​​verarbeitet​​und​​gespeichert.

(2)

nach​​entsprechenden​​Beschlüssen​​der​​Mitgliederversammlung​​und​​nimmt​​die​​Daten​​von

Mitgliedern​​aus,​​die​​einer​​Veröffentlichung​​widersprochen​​haben.

Im​​Rahmen​​der​​Mitgliederverwaltung​​werden​​von​​den​​Mitgliedern​​Daten​​erhoben.​​Diese

Darüber​​hinaus​​veröffentlicht​​der​​Verein​​die​​Daten​​seiner​​Mitglieder​​intern​​wie​​extern​​nur

§​​11​​Auflösung

(1)

Auflösung​​sind​​den​​stimmberechtigten​​Mitgliedern​​bis​​spätestens​​eine​​Woche​​vor​​der​​Sitzung​​der

Mitgliederversammlung​​zuzuleiten.​​Für​​die​​Beschlussfassung​​ist​​eine​​Mehrheit​​von​​drei​​Vierteln

der​​anwesenden​​Stimmberechtigten​​erforderlich.

(2)

fällt​​das​​Vereinsvermögen​​an​​eine​​juristische​​Person​​des​​öffentlichen​​Rechts​​oder​​an​​eine​​andere

steuerbegünstigte​​Körperschaft​​zwecks​​Verwendung​​für​​die​​in​​§​​2​​Absatz​​1​​dieser​​Satzung

benannten​​Zwecke.​​Die​​juristische​​Person​​des​​öffentlichen​​Rechts​​oder​​steuerbegünstigte

Körperschaft​​wird​​durch​​Beschluss​​der​​Mitgliederversammlung​​bestimmt.

Über​​die​​Auflösung​​des​​Vereins​​entscheidet​​die​​Mitgliederversammlung.​​Vorschläge​​zur

Bei​​Auflösung​​oder​​Aufhebung​​des​​Vereins​​oder​​bei​​Wegfall​​steuerbegünstigter​​Zwecke

Die​​Satzung​​wurde​​auf​​der​​Gründungsversammlung​​am​​08.12.2015​​in​​Hamburg​​beschlossen.

Die​​Satzung​​wurde​​mit​​Beschluss​​vom​​20.04.2016​​der​​Fortsetzungsgründungsversammlung

geändert.