Sie sind auf Seite 1von 8

PATIENTENDATENSCHUTZ

Was bedeutet Patientendate nschutz?

Patienten vor einer unzulässigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere ihren Gesundheitszustand, geschützt werden

einer unzulässigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere ihren Gesundheitszustand, geschützt werden

Ärztliches Berufsrecht

Hippokratischer Eid

Landes- Heilberufegesetzen (§31 HeilberufeG SH)

MBO-Ä §9

Ärztliches Berufsrecht • Hippokratischer Eid • Landes- Heilberufegesetzen (§31 HeilberufeG SH) • MBO-Ä §9

MBO-Ä §9

Der Arzt muss um Informationen des Patients zu schweigen

Offenbarung befugt —> soweit er von Schwegepflicht entbundenworden ist

die Mitarbeiter und die Personen um die gesetzliche Pflicht zu verschweigen

mehrere Ärzte gleichzeitig den selben Patienten behandeln —> untereinander von der Schweigepflicht insoweit bereit

mehrere Ärzte gleichzeitig den selben Patienten behandeln —> untereinander von der Schweigepflicht insoweit bereit

Verantwortung für den Patientendatenschutz

Wer ist Verantwortlich für die Patientendatenschutz?

Verantwortung für den Patientendatenschutz • Wer ist Verantwortlich für die Patientendatenschutz?

Datenerhebung

Der Patient musst Verantwortlich für die Personenbezogene Daten, z.B

Identität der verantwortlichen Stelle

Zweckbestimmung der Verarbeitung

Kategorien der Datenempfänger

Freiwilligkeit

Datenweitergaben

an Gehilfen —> keine unbefugte Offenbarung von Patientengeheimnissen

an behandelte Arzt

von einem Arzt an einen nicht zum Behandlungsteam : verbieten

mit behandelten Ärzte : mit einer stillschweigende Einwilligung des Patienten

an vor- und nachbehandelnde Ärzte

um die Geplante und die Möglichkeiten zu widersprechen, informiert werden

Abklärung ist wichtig, wenn der einweisende Arzt und der Hausarzt nicht identisch sind