Sie sind auf Seite 1von 4

WS 2017/18

IMA, IEA, IPT (B.Eng.)

Prof. Mottaghy, M. Sc. van Heel

Probeklausur Mathematik 3 (AOS)

Zeit: 120 Minuten Hilfsmittel:

– Eigenhändig erstellte Formelsammlung (ein DIN A4-Blatt, beidseitig beschrieben)

– Beigefügte Integraltabelle

– Lineal/Geodreieck

Name

Vorname

Matrikelnummer

Unterschrift

Aufgabe

max. Punktzahl

erreichte Punktzahl 1

1 Summen

10

 

2 Gleichungen und Ungleichungen

10

 

3 Funktionen

10

 

4 Kurvendiskussion

10

 

5 Integration

10

 

6 Vektorrechnung

10

 

Gesamtpunktzahl

60

 

Note

   

1 Die Ergebnisse der 5 Aufgaben mit den meisten Punkten werden zur Bewertung herangezogen.

Viel Erfolg!

1/4

WS 2017/18

IMA, IEA, IPT (B.Eng.)

Prof. Mottaghy, M. Sc. van Heel

Aufgabe 1

Berechnen Sie mit Hilfe einer geeigneten Summenformel:

a

b

10

k=4

(2(k 2) + 3)

4

k=2

2 k+1

Aufgabe 2

a Bestimmen Sie die reellen Lösungen der Wurzelgleichung 33 2x = x + 1.

b Für welche reellen Werte ist die Betragsgleichung |5x 2| < 4 erfüllt? Stellen sie die Lösungsmenge auf dem Zahlenstrahl dar.

Aufgabe 3

a Bestimmenn Sie die Polynomfunktion 2. Grades, welche bei x = 2 ein Nullstelle, bei x = 5 2 eine waagrechte Tangente und den y-Achsenabschnitt bei 12 hat (f (0) =

12).

b Skizzieren Sie die Funktion f (x) = sin(2x) für x > 0 über 2 Periodenlängen.

Aufgabe 4

Bestimmmen Sie für die Funktion

f(x) = xe x

a Die Definitionsmenge.

b Das Verhalten von f für x → ∞ bzw. x → −∞ (Asymptote).

c Nullstellen.

d Hoch- und Tiefpunkte.

e Wendepunkte.

f Fertigen Sie mit den Ergebnissen aus a-e eine Skizze der Funktion an (Hinweis:

verwenden Sie für die Skizze die Näherung e 3).

2/4

WS 2017/18

IMA, IEA, IPT (B.Eng.)

Prof. Mottaghy, M. Sc. van Heel

Aufgabe 5

a Berechnen Sie die Fläche, welche die Funktionsgraphen zu

f(x) = x 2 x + 2 und g(x) = x + 6

einschließen.

b Bestimmen Sie eine Stammfunktion zu der Funktion

f(x) =

3x 1

x 2 x 2

Überprüfen Sie durch anschließende Differenziation, dass die gefundene Stamm- funktion korrekt ist!

Aufgabe 6

Gegeben sind die Punkte P 1 (2, 3, 1), −−→

Verbindungsvektoren a =

c senkrecht aufeinander stehen. Berechnen mit Hilfe des Vektorprodukts die Fläche des durch die gegebenen Punkte definierten Dreiecks.

. Zeigen Sie, dass a und

(2, 5, 1), P 3 (2, 3, 4). Berechnen Sie die

P 2

−−→

P

2 P 3

−−→

P

P 1 P 2 ,

b

=

und c =

3 P 1

3/4

WS 2017/18

IMA, IEA, IPT (B.Eng.)

Prof. Mottaghy, M. Sc. van Heel

Tabelle der Grundintegrale

x n dx =

x

n+1

+ 1 + c

n

1

x dx = ln |x| + c

sin x dx = cos x

+ c

cos x dx = sin x

+ c

1

cos 2 x dx = tan x + c

1

sin

2 x dx = cot x + c

1

x 2 dx = arcsin x + c

1

1

1 + x 2

dx = arctan x + c

e x dx = e x + c

sinh x dx = cosh x dx

cosh x, dx = sinh x + c

f (x) f(x)

dx = ln |f (x)| + c

tan x dx = ln |cos x| + c

cot x dx = ln |sin x| + c

4/4

für n = 1

für x

= 0

für x

=

π +

2

für x

=

für x (1, 1)

für f (x)

= 0

für x

=

π +

2

für x

=