Sie sind auf Seite 1von 6

Liebe Janine,

letze Woche habe ich mich für einen Computerkurs angemeldet, weil meine
Computerkenntnisse verbessert werden sollen. Mein Abteilungsleiter hat mir
empfohlen, dass ich diesen Computerkurs besuchen muss. Ich weiβ, dass du bereits
einen Computerkurs gemacht hast. Deshalb möchte ich einige Fragen stellen. Aber
zuerst würde ich dir meine Erfahrungen bisher im Kurs sagen. Mein Kurs findet jedes
Wochenende von 13 Uhr bis 16 Uhr statt. Im Kurs lerne ich verschiedene interessante
Computerprogramme, die ich bei der Arbeit verwenden kann. Ich finde es sehr toll,
dass ich etwas dazulernen kann, um wirksamer zu arbeiten. Wie wäre es mit dir?
Könntest du mir über deine persönliche Erfahrungen mit deinem Computerkurs
erzählen? Was hast du im Kurs gelernt? Ich warte auf deine Antwort.
Viele Grüβe
Hermine

Sehr geehrte Frau Siebert,


zuerst möchte ich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie mir vorgeschlagen haben, an
einem Redewettbewerb teilzunehmen. Ich würde gern dabei mitmachen, um meine
Sprechfertigkeiten zu vervollkommen. Könnten Sie mir bitte alle Einzelheiten des
Wettbewerbs erklären? Ich würde auf Ihre Anwort warten. Ich bin dankbar für Ihr
Vertrauen in mich.
Mit lieben Grüβen
Hermine Leicht

„Tattoo – ein Problem“


Ich habe in einer Online-Zeitschrift einen Artikel, der für mich sehr relevant ist,
gelesen. In diesem Thema „Tattoo – ein Problem“ geht es darum, dass man über
Tattoo informiert werden muss, bevor man sich bei irgendwem ein Tattoo machen
lässt. Ich bin auch davon überzeugt, dass man auch nicht vergessen sollte, dass ein
Tattoo eine dauerhafte Markierung auf dem Körper sein wird. Deswegen muss man
daran viel denken, um zukünftig nicht zu bedauern. Nicht nur das, sondern auch man
muss sich versichern, dass die Sauberkeit der Sachen und Handwerk eines Tattoo-
Shops, in dem man sich tatöwieren lässt, zuverlässig und sehr gut ist. Aber ich möchte
immer noch betonen, wie wichtig ist es, sich um unseren eigenen Körper gut zu
kümmern. Deshalb ist meiner Auffassung nach es echt gefährlich, sich ein Tattoo
machen zu lassen.
Liebe Rizza,
ich habe gehört, dass du deine alten Möbel verkaufen möchtest. Ich bin vor kurzer
Zeit umgezogen und brauche noch einige Möbel. Ich muss nun in einer Wohnung in
der Nähe von meinem Arbeitsplatz wohnen, weil der Platz von unserem Haus so weit
entfernt ist. Meine neue Wohnung ist nicht zu geräumig, deshalb brauche ich Möbel,
die nicht zu viel Platz einnehmen. Ich interessiere mich für ein bequemes Sofa und
einen Garderobenschrank. Stehen sie immer noch zur Verfügung? Wenn ja, möchte ich
mir gern die Möbel ansehen. Wann kann ich ihre Wohnung besuchen, um mir die
Möbel anzusehen? Ich würde auf deine Antwort warten. Ich bedanke mich bei dir für
deine Zeit. Bis bald!
Liebe Grüβe
Hermine

Sehr geehrte Frau Müller,


es freut mich darauf, dass Sie mir einen Brief geschrieben haben. Es war gedankenvoll
von Ihnen, mich wissen zu lassen, dass ich mein Wörterbuch bei Ihnen in Deutschland
vergessen habe. Ich würde mich bei Ihnen für diese Unannehmlichkeit entschuldigen.
Ich würde sehr dankbar sein, wenn mein Buch auf die Philippinen geliefert werden
wird. Ich bitte Sie, mir das Buch zu schicken. Ich bedanke mich bei Ihnen für Ihr
Verstadnis und Ihre Zeit.
Mit freundlichen Grüβen
Hermine Leicht

„Markenkleidung – deine Meinung?“


Ich habe einen interessanten Artikel, den zum Thema „Markenkleidung – deine
Meinung?“ in einen Modezeitschrift für junge Leute, gelesen. Auf den Philippinen gibt
es viele Filipinos heutzutage, die auf Marken einen hohen Wert geben. Die
Markenkleidung ist nun ein Statussymbol geworden. Wie Vickys Freundin finde ich es
manchmal zwar besser, einige Markenkleidung als jene, die keine Marke haben, zu
tragen. Einige sind aber auch bequem anzuhaben, auch wenn sie nicht gebrandmarkt
sind. Es ist für mich nicht grundwichtig, in Mode zu sein. Wichtig ist jedoch, dass man
sich in dem, was er trägt, wohlfühlt. Abschlieβend möchte ich zu diesem Thema
hervorheben, dass man besonders Frauen sich konservativ kleiden würden, um von
jeder geachtet zu sein.
Liebe Nica,
was soll ich tun? Ich habe mich mit meinen Eltern über mein wöchentliches
Taschengeld gestritten. Letzte Woche hat mein Taschengeld nicht ausgereicht,
deswegen habe ich sie wieder um mehr gebeten. Meine Mama hat mir gesagt, dass
ich Geld sparen soll, um im Notfall etwas ausgeben zu haben. Ich habe mein Handy
kaputt gemacht und habe meine Ersparnisse für die Reparatur ausgegeben. Warum
sollten sie sich darüber geärgert? Es war ein Notfall! Manchmal streiten wir uns über
kleine Dinge wie zum Beispiel, warum würde ich in einem Tag nicht anrufen, wie spät
würde ich manchmal ankommen, usw. Ich bitte dich um einen Rat. Ruf mich bitte an.
Vielen Dank!
Liebe Grüβe
Hermine

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich habe die Anzeige an der Universität gelesen, dass das Sekretariat der
Philosophischen Fakultät eine Aushilfe für Schreibarbeiten sucht. Ich bin Hermine
Leicht und studiere zurzeit Informatik und Multimedia. Ich würde gern eine
Schreibarbeit erfahren, um etwas dazulernen zu können. Ich hoffe darauf, dass Sie
mich als Ihre Aushilfe erachten. Ich habe einige Frage an Sie und zwar: Wie kann ich
mich um die Stelle bewerben? Soll ich Ihnen meinen Lebenslauf schicken? Um wie viel
Uhr muss ich arbeiten, wenn ich eine Aushilfe werde? Ich würde auf Ihre Rückmeldung
warten. Ich würde mich bei Ihnen für Ihre Zeit und Ihren Service bedanken.
Mit freundlichen Grüβen
Hermine Leicht

„Ich bin reich genug!“


Ich finde das Thema, das ich in einem Diskussionsbeitrag im Fernsehen gesehen habe,
heutzutage sehr relevant. Ich habe auch den Eindruck, dass die meisten Menschen
besonders die junge Leute meinen würden, dass obwohl sie 500 Dinge haben, könnten
sie ohne die 100 nicht leben. Ich finde das nicht richtig, weil ich der Meinung bin, dass
man auf allen, was man hat, viel Wert nicht geben soll. In der jetztigen Zeit leben wir
in einer Konsumgesellschaft, wo Leute auf Geld und materielle Dinge mehr als andere
einen hohen Stellenwert geben würden. Meiner Ansicht nach, dass Geld allein nicht
glücklich macht. Es gibt weit mehr wichtigen Besitz, mit den man zufrieden sein soll.
Liebe Jhoana,
ich habe gehört, dass dein Prüfungsdatum sich angenähert wird. Wie fühlst du dich
nun? Möchtest du, von Stress frei zu werden? Ich habe ein Buch eines Ratgebers mit
Empfehlungen gegen Prüfungsstress gelesen. Das Buch muss von dir gelesen werden,
damit du informiert werden wirst, wie du deinen Stress abbauen kannst. Meiner
Meinung nach ist es sehr hilfreich. Ich habe das gelesen, weil ich auch vorher unter
Stress wegen einer Prüfung gestanden habe. Ich würde dir das Buch eventuell am
Samstag leihen. Es wird dich echt beim Stressabbau helfen. Was denkst du? Ruf mich
an. Bis bald!
Viele Grüβe
Hermine

Sehr geehrte Frau Singer,


zuerst möchte ich bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie mich zu einer Filmvorstellung
eingeladen haben. Ich habe den Eindruck, dass der Film, der vorgeführt wird,
interessant und relevant ist. Aber da ich an dem Tag unsere kranke Katze zu ihrem
Tierarzt hinbringen muss, kann ich leider zu dieser Vorstellung nicht kommen. Dafür
entschuldige ich mich. Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüβen
Hermine Leicht

„Weihnachten mit oder ohne Familie?“


Als eine Philippinerin möchte ich auch meine eigene Meinung zu diesem erheblichen
Thema „Weihnachten mit oder ohne Familie?“ vermitteln. Ich bin der anderen
Meinung, dass Weihnachten zu Hause mit der ganzen Familie langweilig ist. Seit ich
ein kleines Kind war, könnte ich mich daran erinnern, dass Weihnachten immer jedes
Jahr zu Hause mit unserer ganzen Familie gefeiert worden ist. Ich persönlich finde,
dass dieser Anlass eine Zeit zum Lieben ist. Deswegen muss man sein Weihnachten
mit seiner Familie verbringen. Ich habe den Eindruck, dass auch wenn es sich nur um
ein einfaches Abendessen zu Hause oder drauβen handelt, was wichtig ist, ist sich an
das wahre Wesen von Weihnachten zu erinnern.
„Ich könnte nicht mehr in der Stadt wohnen. Ist der Mensch glücklicher, wenn er auf
dem Land lebt?“

In diesem Thema geht es darum, dass man glücklicher ist, wenn er auf dem Land als
in der Stadt leben. Ich persönlich finde dieses Thema sehr angenehm, weil ich selbst
sowohl auf dem Land als auch in der Stadt gewohnt habe. Ich habe auf den Land
geboren aber ich hatte mein 4-jähriges Studium an einer Universität, die sich
innerhalb der Stadt befindet. Zurzeit wohne ich jetzt in einer Stadt, wo mein
Deutschkurs stattfindet.

In meinem Heimatland bevorzugen viele Menschen, die Studenten oder Mitarbeiter


sind, in einer Stadt zu wohnen, weil ihre Schule oder ihren Arbeitsplatz weit von dem
Land entfernt ist.
„HAUS ODER WOHNUNG"

Ich finde dieses Thema „Haus oder Wohnung” wirklich relevant, deshalb möchte ich
meine eigene Meinung erklären. Zuerst möchte ich meine personliche Erfahrungen zu
sagen. Ich habe schon bei unserem eigenen Zuhause mit meiner Familie gelebt, seit
ich geboren bin,. Aber vor kurzem wohne ich in einer Wohnung in Vigan, weil ich einen
Deutschkurs besuchen muss(te). Als ich eine Studentin war, habe ich auch in einer
Wohnung 4 Jahren lang gewohnt.

In meinem Heimatland besitzen die meisten Menschen ihr eigenes Haus. Nur wenige
mieten eine Wohnung wie z.B. Studenten und Mitarbeiter, die weit von ihrem
Heimatort studieren oder arbeiten müssen.

Nun möchte ich die Vor- und Nachteile eines Hauses erzählen. Es ist zwar praktisch, in
eigenem Haus zu wohnen, weil man nicht mehr eine Miete zusätzlich bezahlen muss.
Aber das Schlechte daran ist, dass es echt teuer ist, nicht nur ein eigenes Haus zu
besitzen, sondern auch für die Reparaturen und Wartungen des Hauses zu bezahlen.
Auf der einen Seite hat man die Kontrolle über alles wie z.B. seine Stromaufnahme
und Wasserverbrauch. Also, man kann das Haus neu gestalten, wie er wollte.
Andererseits muss man lange in einem Ort bleiben. Es ist für einige Menschen, die am
liebsten lebenslänglich im gleichen Ort bleiben möchten, geeignet.

Jetzt würde ich die Vor- und Nachteile einer Wohnung vermitteln. Das Beste daran ist,
dass man seine Wohnung auswählen kann. Was ist echt gut, ist es auch möglich,
immer aus einer Wohnung auszuziehen, wenn die Mietkosten erhöhen werden. Eine
der Nachteile ist, dass man besonders in einer Wohngemeinschaft widerspenstige
Mitbewohner haben kann. Im Gegensatz zu einem eigenen Haus kann man das Design
seiner Wohnung nicht ändern. Das Schlechte ist, dass man auch keine Eigentums
Vorteile hat.

Mit diesen Vor- und Nachteilen komme ich zum Schluss, dass es zwar besser ist, dass
man und seine Familie ihr eigenes Haus besitzen, aber es ist auch gut und praktisch
besonders für die Mitarbeiter und die Studenten, eine Wohnung zu mieten. Ich würde
zu diesem Thema betonen, dass was wichtig ist, ist einen Platz zu bleiben, der
entweder Haus oder Wohnung ist, zu haben.