Sie sind auf Seite 1von 5

Univ.-Prof. Dr.-Ing. D.

Wissussek Universität Essen


Lehrstuhl f. Konstruktionstechnik u. Kolbenmaschinen 1

allgemein gilt: Kraft F


Druck = àp =
Fläche A
à Kraft = Druck ⋅ Fläche à F = p⋅A

1. Rundnaht

F = p e ⋅ A proj Kraft auf Querschnittsfläche

π ⋅ Di2
F = pe ⋅
4
A r ≈ π ⋅ Di ⋅ t Materialringfläche

F
σl = Spannung in Rundnaht
Ar

π ⋅ Di2
pe ⋅
σl = 4
π ⋅ Di ⋅ t

p e ⋅ Di
σl = Spannung in Rundnaht
4⋅t

Beanspruchung des Mantels eines kreiszylindrischen Hohlkörpers als


Druckbehälter durch inneren Überdruck p e
Univ.-Prof. Dr.-Ing. D. Wissussek Universität Essen
Lehrstuhl f. Konstruktionstechnik u. Kolbenmaschinen 2

2. Längsnaht

F = pe ⋅ A proj Kraft auf Längsschnittfläche

F = pe ⋅ l ⋅ Di
Al = 2 ⋅ l ⋅ t Materiallängsfläche

F
σt = Spannung in Längsnaht
Al

p e ⋅ l ⋅ Di
σt =
2⋅l⋅ t

p e ⋅ Di
σt = “Kesselformel“
2⋅t Spannung in Längsnaht

Ergebnis: Rundnaht p e ⋅ Di Spannung in Längsnaht


σl =
4⋅t doppelt so groß wie in Rundnaht
Längsnaht p e ⋅ Di
σt = σt = 2 ⋅ σl
2⋅ t

Beanspruchung des Mantels eines kreiszylindrischen Hohlkörpers als


Druckbehälter durch inneren Überdruck p e
Univ.-Prof. Dr.-Ing. D. Wissussek Universität Essen
Lehrstuhl f. Konstruktionstechnik u. Kolbenmaschinen 3

a) Beispiele für die Gültigkeit der Kesselformel:

in Längsrichtung geplatzter - Druckkessel


- Feuerlöscher
- Gartenschlauch
- Brühwürstchen

b) Konsequente Anwendung der Ergebnisse der Kesselformel:

Kugel-Druckbehälter statt kreiszylindrischer Druckbehälter

Vorteile: - in jeder Richtung ergeben sich Rundnähte mit den


kleineren Zugspannungen
( > dünnere Blechstärken möglich)

- Kugel stellt ein Optimum dar zwischen Oberfläche


(Materialverbrauch) und eingeschlossenem
Volumen

Nachteile: - größeres Volumen nur durch größeren


Kugeldurchmesser möglich
( > Flächenverbrauch in der Ebene)

- ( > beim Kreiszylinder kann in die Höhe gebaut


werden)

Beanspruchung des Mantels eines kreiszylindrischen Hohlkörpers als


Druckbehälter durch inneren Überdruck p e
Univ.-Prof. Dr.-Ing. D. Wissussek Universität Essen
Lehrstuhl f. Konstruktionstechnik u. Kolbenmaschinen 4

Beispiel
für die
Gültigkeit
der
Kesselformel

Beanspruchung des Mantels eines kreiszylindrischen Hohlkörpers als


Druckbehälter durch inneren Überdruck p e
Univ.-Prof. Dr.-Ing. D. Wissussek Universität Essen
Lehrstuhl f. Konstruktionstechnik u. Kolbenmaschinen 5

Beispiel
für die
Gültigkeit
der
Kesselformel

Beanspruchung des Mantels eines kreiszylindrischen Hohlkörpers als


Druckbehälter durch inneren Überdruck p e