Sie sind auf Seite 1von 2

DER BARCELONA- MARATHON

Sport ist eine der Sachen, die die meisten der Menschen vereinigen,
insbesondere Teamsportarten. Jedoch Marathons, selbst wenn sie keine
Mannschaftssportarten sind, lassen das solideste Teil des Menschen blühen. Die
Tatsache, an die Aktivität teilzunehmen und sich des Leidens und der
Anstrengung bewusst zu sein, die zu ihrer Durchführung erforderlich sind,
entwickelt das Einfühlungsvermögen der Teilnehmer, auch wenn sie in
Wirklichkeit kämpfen, um die Erste zu sein. Aber bei den Volksmarathons gibt es
eine Maxime, dass der Sieg nicht das wichtigste ist, sondern teilzunehmen. Wenn
Sie zu denen gehören, die normalerweise laufen, üben und gerne an beliebten
Marathons teilnehmen, können Sie den Barcelona-Marathon am 10. März 2019
nicht verpassen. Heute erzählen wir Ihnen in diesem ShBarcelona -Artikel
darüber.
Der Barcelona-Marathon ist eines
der ältesten Stadtrennen in der
katalanischen Hauptstadt. Es ist
eine Veranstaltung für alle Läufer,
die es gewohnt sind, an
Stadtmarathons teilzunehmen, ohne
sich darum zu kümmern, ob sie aus
Barcelona oder von andere Orte
herkommen. Der Barcelonas
Marathon ist seit 41 Jahren im
Ciudad Condal organisiert. Die
Marathonroute dieses Jahres 2019 beginnt an der Plaza España und führt durch
das Camp Nou, die Avenida Diagonal, die Sarrià Strasse, den Joan Miró Park,
die Gran Vía, den Paseo de Gracia, die Sagrada Familia, die Avenida Meridiana
, die Brücke von Calatrava, wiederum die Diagonal Strasse mit dem Torre Agbar,
der Paseo García Faria, die Litoral Strasse, der Olympische Hafen mit den
Mapfre-Türmen, der Arc de Triomf, die Ronda Sant Pere, der Paseo de Isabel II
parallel und bei der Ankunft wieder auf der Plaza España. Insgesamt eine Strecke
von mehr als 40 Kilometern, auf der Sie alle 2,5 Kilometer Erfrischungen finden,
um während des Tests wieder zu Kräfte zu kommen. Das Rennen beginnt um
8:30 Uhr und kann innerhalb von maximal 6 Stunden beendet werden.

Das Rennen in Barcelona begann dank des Impulses zweier großer


katalanischer Athleten, die die Kunst des Laufens liebten: Ramón Oliuy Miguel
Pucurull. Beide drängten darauf, in der katalanischen Hauptstadt einen beliebten
Marathon zu veranstalten, um gemeinsam mit den anderen Teilnehmern eine
Gemeinschaft mit Massensportarten zu betreiben, jeder in seinem eigenen
Tempo und seinen Möglichkeiten, ohne den Wunsch zu gewinnen, sondern
mitzuteilen. Als Inspiration diente der berühmte New Yorker Marathon, an dem
Oliu in 1976 teilnahm. An einer Epoche, als es absolut unwahrscheinlich war,
dass eine Person in Shorts durch die Straßen Barcelonas rannte, nur auf
Leichtathletikstrecken begann einen Wettbewerb zu veranstalten, bei dem jeder
einen Platz hatte und bei dem die Teilnahme wichtiger als das Ergebnis des
Testes war. Wenn Sie Läufer sind oder gerne laufen, sollten Sie diesen Marathon
in Barcelona nicht verpassen.