Sie sind auf Seite 1von 4

OKTOBER

2010

2. ZEITUNG des Bündnisses »Castor? Schottern!« | Atomausstieg bleibt Handarbeit

Im Novembe r 2 0 1 0 in s W e n d la n d :
den Castor stoppen!
Die Kampagne rollt. Seit dem Start DIE GLEISE UNPASSIERBAR die Leute gebracht. Das Interesse ben weiter ausgebaut werden. Es ist die Schotternden schützen. Wir blei-
der Kampagne „Castor? Schottern!“ MACHEN war riesig. Gleiches gilt auch für An- nun an der Zeit, das Nein! gegen die ben so lange auf der Schiene, bis die-
Anfang September ist so Einiges Wir wählen für die Aktion einen fragen zu Infomaterial überall aus Atomenergie nicht nur auf die Straße se unbefahrbar ist.
passiert. Zwei Tage nachdem die Schienenabschnitt, auf dem an die- Deutschland. Das zeigt ‒ Schottern zu tragen, sondern beim Castor ei-
Bundesregierung ihre Pläne zur sem Tag kein Zugverkehr außer dem ist genau die richtige Aktion zur rich- nen Schritt weiter zu gehen. Wer sind wir?
Verlängerung der AKW-Laufzeiten Castortransport stattfindet. Wie neh- tigen Zeit. Knapp 700 Gruppen oder Einzelper-
verkündet hatte, kam unsere Ant- men den Atomausstieg jetzt selber in Es ist alles gesagt ‒ es ist sonen haben die Absichtserklärung
wort: Wir werden im November die die Hand. Denn der Atomdeal, den Genug ist genug ‒ gemein- legitim zu handeln zum Schottern bereits unterschrie-
Schienen des Castortransports un- die Stromkonzerne bei Nacht und sam kommen wir zum Zug Wir wissen, dass unsere bewusste ben. Dazu zählen Gruppen und
befahrbar machen! Gemeinsam mit Nebel mit der Bundesregierung aus- Denn so als wäre nichts gewesen, soll Veränderung der Castortransport- Menschen aus der Anti-Atom- oder
tausenden Menschen aus den unter- gehandelt haben, zeigt ein weiteres im Herbst wieder hochradioaktiver strecke nicht vom Gesetzbuch ge- Klima-Bewegung, aus globalisie-
schiedlichsten politischen und sozia- Mal, wie Konzerninteressen gegen Müll nach Gorleben gebracht wer- deckt ist. Aber es handelt sich um rungskritischen Netzwerken, Um-
len Zusammenhängen wollen wir am die Bevölkerung durchgesetzt wer- den. Die katastrophalen Zustände im notwendigen und legitimen Protest. weltschutzverbände, aus der Antifa,
Transporttag auf die Schienenstre- den. Atomlager Asse und ständige Stör- Daher folgte dem Versuch der Staats- Pfadfinder_innen, aus verschiedenen
cke gehen. Wir sind entschlossen, die Dagegen sind am 18.09. in Berlin fälle in Atomkraftwerken unterstrei- anwaltschaft Lüneburg, den Protest Spektren der Linken, Gewerkschaf-
Strecke für den Atommüllzug unbe- Hunderttausende Menschen auf die chen einmal mehr die unkalkulierba- tausender Atomkraftgegner_innen ten, Einzelpersonen aus Wissen-
fahrbar zu machen, massenhaft den Straße gegangen. "Castor? Schot- ren Gefahren der Atomtechnologie. zu kriminalisieren, ein entschlosse- schaft und Kultur, Jugendverbände
Schotter aus dem Gleisbett zu entfer- tern!" war auch dabei. 45.000 Ex- Trotz allem soll es heißen: Weiter so! nes "Jetzt erst Recht!" und eine deut- und Bundestagsabgeordnete. Als
nen, also die Gleise zu unterhöhlen emplare der ersten Ausgabe dieser Trotz allem sollen die Laufzeiten für liche Zunahme der Unterstützer_in- Teil des vielfältigen und bunten Wi-
und sie in kreativer Weise unpassier- Massenzeitung wurden dort verteilt, AKWs verlängert werden. Trotz al- nen. Und es ist klar: die Kampagne derstands im Wendland wollen wir
bar zu machen. 10.000 Absichtserklärungen unter lem soll der Endlagerstandort Gorle- "Castor? Schottern!" ist solidarisch unsere Erfahrungen aus den erfolg-
mit Allen, die diese Kampagne unter- reichen Massenblockadeaktionen
stützen! in Heiligendamm, Jena, Köln und
Dresden einbringen. Wir sind solida-
Massenhaft und gemeinsam risch zu den anderen Aktionen des
Während der Aktion wollen wir eine Protests und Widerstands gegen den
Situation schaffen, die für alle daran Castortransport.
Beteiligten transparent ist und in der
die Aktionsteilnehmer_innen solida- Alle können sich beteili-
risch aufeinander achten und sich gen! Was können alle tun?
unterstützen. Um auf die Strecke || Ihr kündigt an, dass Ihr bei „Cas-
zu kommen, werden wir gemeinsam tor? Schottern!“ mitmacht. Ihr/
Polizeiabsperrungen überwinden, Eure Gruppe unterstützt die Ak-
umgehen oder durch sie hindurch- tion „Castor? Schottern!“ durch
fließen. Wir lassen uns nicht stop- Euren Namen.
pen. Ziel unserer Aktion ist es, die || Ihr bildet Gruppen vor Ort und
Schiene unbrauchbar zu machen, bereitet Euch gemeinsam auf
und nicht, die Polizei anzugreifen. die Aktion vor oder macht Info-
Unser wichtigster Schutz ist die mas- veranstaltungen für andere. Wir
senhafte Beteiligung, unsere Vielfalt vermitteln Trainings für Aktions-
und Entschlossenheit: Während Tau- gruppen und Referent_innen.
sende die Schottersteine entfernen, Meldet Euch bei uns.
werden andere durch den Einsatz Atomausstieg bleibt Handarbeit!
körperschützender Materialien wie Eine Liste der Unterstüt-
Schienen können auf vielfältige ART unbrauchbar gemacht werden Luftmatratzen, Polster oder Planen zer_innen dieses Aufrufs findet Ihr
auf Seite 4

An alle Leser_innen dieser Zeitung, tern!“ durchzuführen. Diese Erklärung ist so Anwält_innen vermitteln und Soliarbeit leis-
Unterstützer_innen von Castor? Schottern!
Damit kommen sie nicht durch! verfasst, dass Leute lediglich ankündigen, am ten. So sind wir stärker als jede_r Einzelne.
und an die Staatsanwaltschaft Lüneburg Selbst wenn „Castor? Schottern!“ nicht vom spielen, dann könnten wir tausendfach vor Transporttag auf die Schienen zu gehen um Falls Ihr Post bekommt oder Besuche von der
Gesetzbuch gedeckt ist, ist es legitim! Und Gericht die Legitimität der Aktion deutlich zu schottern. Dass dies auch zu juristischen Polizei, dann sagt ohne Anwält_in erst ein-
Liebe_r Unterzeichner_in der „Castor zudem: Will die Staatsanwaltschaft wirklich machen. Außerdem ist die Einleitung eines Konsequenzen führen kann, ist bei zivilem mal gar nicht, sondern meldet Euch sofort!
Schottern!“-Erklärung! Die Staatsanwalt- mehr als 500 Personen und über tausende, Ermittlungsverfahrens zunächst nur eine Ungehorsam keineswegs überraschend. Egal wie belanglos oder entlastend Euch eine
schaft Lüneburg hat wegen des Aufrufs zu die in den 150 unterstützenden Gruppen or- Faktenprüfung durch die Staatsanwaltschaft. Und wir werden niemanden bei juristischen Aussage erscheint – alles kann als Beweis
einer Straftat ein Ermittlungsverfahren ge- ganisiert sind vor Gericht zerren? Wollen sich Dabei wird sie zunächst einmal finden, dass Problemen im Zusammenhang mit „Castor? gegen Euch genutzt werden. Schreibt an:
gen alle Unterzeichner_innen von „Castor? die Gerichte solche Verhandlungen zumu- Namen von Personen im Internet stehen, Schottern!“ sitzenlassen. Gemeinsam wer- schottern-rechtshilfe@riseup.net
Schottern!“ eingeleitet. Doch uns ist klar: ten? Das würde uns sogar noch in den Hände die ankündigen, die Aktion „Castor? Schot- den wir uns auf die Verfahren vorbereiten,
SEITE 2 | OKTOBER 2010 ATOMAUSSTIEG BLEIBT HANDARBEIT

Energiekonzerne enteignen!
TAGE | STUNDEN
MINUTEN EINES

Nicht den Sauereien zugucken…


CASTORTRANSPORTES
Dienstag | 4.11.2008 | Hamburg
13:22 Vattenfall-Transporter angezündet:
Die Debatte um Laufzeitverlänge- der Tasche. Wenn sich jemand das und den Schutz der natürlichen rein destruktiver Technologien Explosion +++ Unbekannte haben einen
rungen für Atomkraftwerke ist ein nicht mehr leisten kann, wird der Lebensgrundlagen stellt, ist kei- geschöpft wird. Es gibt aber ein mit vier Gasflaschen beladenen Trans-
Lehrstück für den Zustand unserer Strom abgeklemmt – und schon ist ne schwarz-gelbe Erfindung: Auch Recht auf ein gutes Leben für porter in Hamburg-Hamm angezündet
Gesellschaft. Auf der einen Seite ruckizucki Schluss mit der Teilha- Rot-Grün hatte mit dem Atomkon- alle; dieses muss in ständig neu- und dadurch eine Explosion ausgelöst.
findet sich eine große Bevölkerungs- be an den angeblichen Kulturleis- sens ein Gesetz vorgelegt, das vor en Prozessen erkämpft werden. Es gab keine Verletzten, die Druckwelle
mehrheit gegen Atomkraft. Auf der tungen unserer Wohlstandsgesell- allem den Weiterbetrieb der Atom- Dies ist ein Kampf gegen eine richtete jedoch einen Schaden in Höhe
anderen Seite stehen die vier großen schaft. Die Folgekosten hingegen kraftwerke sicherte. Der starken Ordnung, die eher die Eigen- von mehreren Zehntausend Euro an, wie
tumsrechte als die ökologische die Polizei mitteilte. Erst in der Nacht von
und soziale Gerechtigkeit und Sonntag auf Montag hatten Unbekannte
Vernunft schützt. laut NDR 90,3 am Eimsbüttler Marktplatz
Wir müssen alle gemeinsam versucht, einen Firmenwagen von Vatten-
entscheiden können, wie Energie fall in Brand zu setzen
produziert und wie sie gerecht ver-
teilt wird. Schließlich müssen wir Freitag | 7.11.2008 | Zedi
alle mit den Folgen leben. In einer 23:54 Es ist der dritte Tag auf dem För-
Gesellschaft, in der die Betroffenen derturm des Atommüllendlagers Asse II.
direkt über ein Kraftwerk entschei- Greenpeace-Aktivist_innen protestieren
den könnten, wäre Atomkraft nicht dort seit Mittwoch gegen die Lagerung
mehr möglich – wer will sich schon von Atommüll in Salz. Am Freitagmorgen
selbst verstrahlen? haben sie ein neues Banner hochgezo-
Die Vergesellschaftung der gen: „Asse – Gorleben, es gibt keine si-
Energiewirtschaft ist die Voraus- cheren Endlager!“
setzung dafür, aus der Atom- und
Wir empfehlen: Atommüll zum Absender zurück schicken
Kohleverstromung sofort aus- Samstag | 8.11.2008
zusteigen und statt dessen auf 14:11 Ein Stück hinter der französisch-
Energiemonopolisten E.on, RWE, – seien es der vor sich hin gam- Anti-Atom-Bewegung sollte der dezentrale und flexible Alterna- deutschen Grenze wird der Transport er-
EnBW und Vattenfall, denen eine melnde Atommüll oder die Auswir- Wind aus den Segeln genommen tiv-Energien zu setzen. Die Ener- folgreich blockiert +++ In Gorleben de-
Verlängerung der Laufzeiten Milliar- kungen des Klimawandels – werden werden; gleichzeitig war klar: Ir- giekonzerne werden an ihrer eige- monstrieren mehr als 10.000 Menschen
den an Extraprofiten sichern würde. auf die gesamte Gesellschaft abge- gendwann kommt eine andere Re- nen Entmachtung kaum mitwirken +++ 16:14 Meldung des RBB: Bahnver-
wälzt. gierung und damit der Ausstieg aus wollen. Den Atommüll zum Absen- kehr nach Sabotage noch behindert +++
GroSStechnologien Und die Bundesregierung? dem Ausstieg. der zurückzuschicken, ist deshalb Unbekannte haben in der Nacht zum
sichern Monopolstellungen Sie bedient mit ihrer Energiepo- ein praktischer und wirksamer Samstag in Brandenburg Signalanlagen
Die Konzentration auf Großtechno- litik ungeschminkt die Interessen Es gibt kein Recht auf Schritt hin zu einer überfälligen der Bahn in Brand gesetzt. Der Fern- und
logien sichert die Monopolstellung der Energiemultis. Aber eine von Profit durch Korrektur. Nicht den Sauereien Regionalverkehr ist behindert. Die Züge
der Energiegiganten gegenüber der kapitalistischen Profitlogik destruktive Technologien zugucken, selbst Geschichte ma- auf der ICE-Strecke Berlin-Hamburg
kleineren Unternehmen. Sie diktie- getriebene Energiepolitik, wel- Was tun? Unversöhnlich bleiben! chen: Die Energieversorgung ver- müssen über Stendal umgeleitet werden
ren den Strompreis und ziehen den che die Profite der Konzerne über Es gibt kein Recht auf Profit, gesellschaften, Energiekonzerne und verspäten sich deshalb +++ 16:57
Verbraucher_innen das Geld aus die Gesundheit der Bevölkerung erst recht nicht, wenn er mittels enteignen! Castor steht weiterhin vor der Blocka-
de bei Berg. Drei Aktivist_innen haben

?
sich dort im Gleisbett einbetoniert +++

So wen ig B e sa tz u n g w ie m ö g li ch 16.000 Menschen und 300 Trecker auf


der Demo in Gorleben +++ Sitzblocka-
de von x1000malquer hat sich vor dem

Polizeitaktiken zur Aufstandsbekämpfung


Zwischenlager eingerichtet +++ 20:11
Sieben Stunden nach Start der Blockade-
Aktion im rheinland-pfälzischen Berg bei
Wörth hat die Bundespolizei erst einen
Es wird Herbst. Obwohl die tiert die Glaubwürdigkeit der vie- zur Koordination zwischen Bundes- wurden. Proteste gegen in Gesetze von drei Angeketteten aus dem unter
Bäume ihre Blätter abwerfen, wird len Beschwerden über das Vorge- und Landespolizei, die Einschüch- und Verordnungen gegossene pri- den Gleisen versteckten Betonblock be-
es im Wendland immer dunkelgrü- hen der Einsatzkräfte. Dies würde terung durch ständige Anwesenheit vate oder gouvernementale Inter- freit +++ Der Block soll angeblich bis
ner. Die Ursache ist nicht das Wet- dem polizeilichen Leitmotiv zuwi- bewaffneter uniformierter Horden essen gelten hierzulande allemal zu einem Kubikmeter groß sein+++ Ein
ter, sondern menschengemacht: derlaufen: So wenig Besatzung wie oder auch die massenhaften Inge- als potenzieller Aufruhr und haben Ende der Blockade ist weiterhin nicht
Schwarze, grüne und blaue Uni- möglich, so viel Präsenz wie nötig. wahrsamnahmen von potenziellen sich dem autoritären Demokratie- abzusehen +++ „Wir ketten uns an in
formen sowie Einsatzfahrzeuge im Nicht umsonst forderte im Oktober und tatsächlichen Protestierenden verständnis eines ständig weiter Solidarität mit Atomkraftgegner_innen in
neuesten Grün und Silber, Polizist_ 2004 der Kreistag in Lüchow-Dan- während der Protesttage. aufgerüsteten Sicherheitsappara- Frankreich, im Wendland und weltweit“,
innen entlang der Castor-Trans- nenberg mit Blick auf kommende tes unterzuordnen. Aber die Vor- schrieben Aktivist_innen in einer anony-
portstrecke – jede Woche mehr. Die polizeiliche Großeinsätze, es dürfe Polizeiliche Allmacht im stellung polizeilicher Allmacht hat men E-Mail +++ Die vier nicht angeket-
Gesamteinsatzleitung bereitet das sich nicht wiederholen, dass hier regionalen Atomstaat? Grenzen: Die Zahl der Einsatzkräfte teten Unterstützer_innen der Blockierer
Terrain für ihren nächsten Großein- Menschen gedemütigt und geschla- Als „Gewaltiger Frieden“ bezeich- hätte jeweils ausgereicht, um eine sind nach Personalienfeststellung inzwi-
satz vor. gen werden. Der Appell hatte nur nete das Komitee für Grundrechte geschlossene Polizeikette entlang schen wieder auf freiem Fuß +++ Rund
begrenzte Wirkung. Dabei haben die Situation während des Castors der Transportstrecke zu errichten. 70 Demonstrant_innen hatten am Mittag
Behelmte Uniformierte es bereits die verhältnismäßigen und sprach angesichts der polizei- Trotzdem haben immer Menschen am Bahnhof Wörth mit einer ironischen
und wirkungslose Appelle polizeilichen Maßnahmen in sich. lichen Instrumente von einem re- mit und ohne Material auf der bes- „Castor-Jubel-Feier“ gegen den Weiter-
Zwischen 15.000 und 30.000 Seien es juristische Ausnahmezu- gional konzentrierten Atomstaat. tens überwachten Transportstrecke betrieb der Atomanlagen demonstriert
Beam­te waren jeweils beim Cas- stände wie Allgemeinverfügungen Kein Wunder, dass beim G8 in Hei- einzeln, massenhaft und zuweilen
tor bundesweit im Einsatz, davon zur wochenlangen Einschränkung ligendamm Teile der polizeilichen effektiv blockiert. Das wird auch Sonntag | 9.11.2008
knapp die Hälfte im Wendland. der Versammlungsfreiheit, die Ein- Personal- und Infrastruktur aus dieses Jahr so sein. 02:26 Castor seit 01:15 wieder in Be-
Stärke-zeigen-Symbolik heißt es richtung jahrelanger Sonderstäbe den Castor-Einsätzen übernommen Einige Anwohner_innen wegung und um 02:05 in Wörth ein-
im Polizeijargon, wenn Kolonnen getroffen +++ 09:18 Castor hat Lauda
von Fahrzeugen Hofeinfahrten ver- (zwischen Heilbronn und Würzburg)
sperren, behelmte Uniformierte passiert, Verspätung derzeit über zehn
vor Häusern oder in Läden quasi Stunden +++ In der Göhrde/Wendland
einmarschieren und Kontrollen all- hat die große Blockade-Aktion „Zum
gegenwärtig sind. Selbst das poli- Zug kommen“ begonnen +++ 10:17 Die
zeiinterne Konfliktmanagement be- Menschen, die „zum Zug gekommen“
schwert sich, wenn sich ein Pastor sind, wurden durch einen massiven Po-
von einem Polizisten mit „Hau ab, lizeieinsatz mit Festnahmen, Tränengas
sonst kriegst du eins in die Fresse“ und Wasserwerfern wieder geräumt +++
Das Modell »Vogelscheuche«: Stoppelfrisur in Stoppelfeld
anbrüllen lassen muss und konsta-
ATOMAUSSTIEG BLEIBT HANDARBEIT OKTOBER 2010 | SEITE 3

Ausg e s ch la fe n u n d In fo rm ie rt
Camps, Infopunkte & Bewegen im Wendland
11:25 Der Castor hat jetzt Fulda passiert
+++ In Leitstade haben ca. 200 Men-
schen die Schiene kurzzeitig besetzt und
den Bahndamm beschädigt +++ 12:25
Der Castor ist gerade in Bebra und fährt Im Wendland wird es eine breite
in Richtung Kassel +++ In Govelin, zwi- Palette unterschiedlichster Unter-
schen Lüneburg und Dannenberg, ist die kunftsmöglichkeiten geben. Mehre-
Schiene durch eine Kletteraktion blockiert re Camps sind in Vorbereitung, drei
+++ 13:41 Der Castor ist gerade in Kas- davon ‒ in Köhlingen, Metzingen und
sel +++ Auf der Strecke von Lüneburg Hitzacker ‒ liegen so, dass der Schie-
nach Dannenberg wurden Bahnschienen nenabschnitt des Transports zu Fuß
verbogen und müssen ersetzt werden zu erreichen ist. Auch an der Trans-
+++ Weiterhin blockieren Hunderte das portstraße sind Camps in Planung: in
Zwischenlager, viele Kundgebungen und Splietau, Langendorf, Gusborn und
Aktionen entlang der Strecke im Wend- Gedelitz. Wer sich dort einquartiert,
land +++ 18:00 Castor steht noch in sollte mobil zu sein!
Lehrte +++ Verschiedene Party-, Klet- DREIMAL SCHIENE UND VIER-
ter- und Sitzblockaden erwarten ihn +++ MAL STRASSE
20:03 Nachdem der Castor in der letzten Damit auch die Aktion „Castor Schot-
Stunde mindestens einmal gestoppt wur- tern!“ gut an den Start kommt, ist es
de, passiert er um 19:41 Uelzen. Das sind wichtig, dass ihr schon frühzeitig an-
mehr als zwölf Stunden Verspätung +++ reist, am besten schon ab Donners-
Die Sitzblockade in Gorleben umfasst tag, den 4. November. Aus den Vorbe-
nach letzter Zählung mehr als 700 Leute, reitungsgruppen kommt der Hinweis,
Tendenz steigend +++ 21:31 Castor hat dass zahlreiche Beteiligung an dem
Lüneburg durchfahren +++ Bei Harlin- breiten Programm der gesamten Ak- An der Schiene: Köhlingen, Hitzacker, Metzingen - An der Straße: Splietau, Langendorf, Gusborn, Gedelitz
gen erwartet ihn eine Sitzblockade mit tionstage erwünscht ist. Alle Camps
500 Teilnehmer_innen +++ 22:32 Nach- werden deshalb ab Donnerstag be- einplanen. -vorstellungen sprechen. Wichtig: rer Bezugsgruppe, wie Ihr euch
dem der Castor kurz vor und in Lüneburg zugsfertig sein und freuen sich auf Falls Ihr und Eure Bezugsgruppe bewegen könnt. Bringt eure Rä-
mehrfach anhalten musste, steht er jetzt euer Kommen. Neben der Möglich- AKTIONSTRAININGS UND nicht auf einem der Camps über- der mit, leiht Omas Auto aus,
vor einer Sitzblockade bei Dumstorf +++ keit dort zu schlafen wird es eine BEZUGSGRUPPENBÖRSE nachten werdet, solltet Ihr zumin- fragt bei eurer Uni nach dem
Eine Abseilaktion an der Oldendorfer Brü- Vokü und sanitäre Anlagen geben. Aktionstrainings und Bezugsgrup- dest eine/n Delegierte/n zu den Asta-Bus... Und wenn es mal
cke wurde von der Polizei beendet +++ Und vor allem: Camps sind penbörse werden dafür sorgen, Vollversammlungen schicken! gar nicht anders geht: Daumen
Bei Neetzendorf ist die Strecke immer ein guter Ort, um uns gemeinsam auf dass alle gut vorbereitet sind und hoch! Im Wendland treffen wir
noch kaputt +++ 22:51 Sitzblockaden Aktionen vorzubereiten. An den Info- nicht alleine auf Aktion gehen. BEWEGEN IM WENDLAND- auf viel Unterstützung der Be-
in Dumstorf (wo der Castor noch steht), punkten könnt Ihr Euch mit aktuellen Schließlich werden täglich Voll- Seid mobil im Wendland! Anders wohner_innen, die gerne mal für
Harlingen und Tollendorf werden gerade Meldungen, guten Tipps und Karten versammlungen abgehalten wer- als bei vielen anderen Aktionen, Aktivist_innen bremsen und uns
geräumt +++ Neue Blockaden bilden versorgen. Und denkt bitte daran: Wi- den, die der gemeinsamen Ent- an denen wir teilgenommen ha- ein Stück mitnehmen. Außerdem
sich spontan +++ 23:40 Bahnkilometer derstand kostet Geld. Ihr solltet also scheidungsfindung auf den Camps ben, müssen wir im Wendland versuchen wir, einen Shuttlebus
193: Drei Leute haben den Castor er- ‒ nach Euren Möglichkeiten ‒ zehn dienen. Dort werden wir natürlich z.T. viele Kilometer zurücklegen. einzurichten.
klommen, dieser musste anhalten Euro für den Aufenthalt in den Camps auch über unsere Aktionsideen und Überlegt also schon jetzt mit Eu-

Montag | 10.11.2008
0.03 Die Straßenstrecke über Quickborn

Kohle oder Atom?!


– sogenannte Nordstrecke – ist dicht.
Etwa 40 Traktoren blockieren hier. Gute
Stimmung. +++ 01:54 Der Castor ist in

Falsche Fragen und eine andere Energiepolitk


Dannenberg angekommen und wird jetzt
für die Straße umgeladen +++ 10:12
Der achte von elf Castorbehältern wur-
de gerade verladen +++ Treckerblocka-
de in Quickborn +++ 1.000 sitzen vor Für die Atomlobby ist klar: Doch diese Brücke führt in die und führen so die Argumentation mehr, mal weniger verfügbar – je
dem Zwischenlager, zusätzlich sind dort Wer Klimaschutz will, muss „Ja“ Sackgasse: Atom- und Kohlemeiler der Energielobby ad absurdum. nachdem, ob Wind weht oder die
Aktivist_innen in die Bäume geklettert sagen zu Laufzeitverlängerun- blockieren den Ausbau erneuerba- Sonne scheint. Wächst der Anteil
+++ 13:08 Die Atombehälter wurden gen von Atom­kraftwerken. Die rer Energien. Das Festhalten an so- Kein neues Energiesystem erneuerbarer Energien, werden
mittlerweile verladen +++ Zahlreiche Kohleverfechter_innen wiederum genannten Grundlastkraftwerken mit schwerfälligen als Ergänzung schnell regulierbare
Blockaden: In Quickborn stehen Trecker, beteuern: Wer raus will aus der bedeute den „Verzicht auf einen Kraftwerken Kraftwerke gebraucht, die inner-
in Grippel zwei Betonpyramiden, 1.000 Atomkraft, braucht hocheffizien- weiteren substanziellen Ausbau Atom- und Kohlekraftwerke pas- halb weniger Minuten angeschmis-
Leute am Zwischenlager und mehr +++ te Kohlekraftwerke. Teufel oder der regenerativen Energiequellen sen schon rein technisch nicht sen werden können, beispielsweise
Greenpeace misst deutlich erhöhte Strah- Beelze­bub, so die Alternative sei- Wind und Sonne zur Stromerzeu- in ein auf erneuerbare Energien Gaskraftwerke oder Zusammen-
lungswerte +++ Nach Angaben der tens des Energiekartells. Klar, gung“, so der Sachverständigenrat ausgelegtes Energiesystem. Denn schlüsse kleiner Blockheizkraftwer-
„Bäuerlichen Notgemeinschaft“ stecken alles nur als „Brücke“ ins solare für Umweltfragen der Bundesregie- die Produktion von Strom aus er- ke. Kohle- und Atommeiler hinge-
die beiden Pyramiden ineinander, so Zeitalter – ohne Erneuerbaren- rung. Folgerichtig sehen die Regie- neuerbaren Energien ist natürli- gen sind nur schwerfällig regelbar.
dass bei Wegnahme der Äußeren Verlet- Lyrik kommen auch die Stromkon- rungsberater_innen die „Notwen- chen Schwankungen unterworfen. Entweder ist das schnelle Hoch-
zungsgefahr für die Demonstrant_innen zerne nicht mehr aus. digkeit einer Systementscheidung“ Wind- und Sonnenenergie sind mal und Runterfahren technisch nicht
besteht. Die Polizist_innen arbeiteten mit möglich oder es verursacht hohe
verschiedenen Gerätschaften wie Bohr- zusätzliche Kosten, so dass sich
maschinen und Presslufthämmern. +++ der Kraftwerksbetrieb nicht mehr
19:35 Dank der Blockade mit Betonpy- rechnet. Dies sagen nicht nur ein
ramiden hat der Transport Dannenberg paar durchgeknallte Profs im Sach-
noch immer nicht verlassen +++ Weitere verständigenrat, sondern auch das
Blockaden in Quickborn, Klein Gusborn Umweltbundesamt und Studien im
und Laase +++ Kein Castortransport in Auftrag des Umweltministeriums.
der Geschichte wurde jemals so lange Der Regierung gehen die eigenen
aufgehalten +++ 23:30 Der Straßen- Berater_innen von Bord.
transport hat vor 15 Minuten Dannen- Die Antwort auf die Frage
berg verlassen „Kohle oder Atom?“ lautet also
nicht „entweder-oder“, wie uns
Dienstag | 11.11.2008 die Energiekonzerne suggerieren
00:39 20 Stunden später als geplant, auf- wollen, sondern „weder-noch“.
gehalten durch viele kreative Blockaden, Eine ganz andere Energiepolitik
erreicht der Castor das Zwischenlager ist nötig.
Gorleben Gegenstrom Berlin
SEITE 4 | OKTOBER 2010 ATOMAUSSTIEG BLEIBT HANDARBEIT

, K ö ln , D re sd e n – W e n d la n d !
Heiligendamm
Varianten eines Konzepts

Informationen
im Internet
W a s h e iß t S ch o tt e rn re ch tl ich ? WIE GEHT DAS EIGENTLICH...
SCHOTTERN?
Aktuelle Testreihen haben gezeigt,
Wendland dass es sich sehr gut in Teams aus
bi-luechow-dannenberg.de/, --- Dieser Text ersetzt keinen erlaubt in der polizeilichen ein Versammlungsverbot. drei Menschen schottern lässt.
ligatomanlagen.de, castor.de Rat von fachkundigen Anwält_ Ermittlung den Einsatz von Das Betreten der Gleise kann Von denen schottert eine/r mit den
überregional innen --- verdeckten Methoden wie deshalb ein Bußgeld nach Füßen, eine(r mit den Händen, und
castor-schottern.org Ko m m u n i k a t i o n s ü b e r w a - sich ziehen. ein Mensch macht Pause bis ge-
x-tausendmalquer.de Geschottert wird im Wend- chung usf. tauscht wird.
widersetzen.de land schon seit es Castor Aus der Erfahrung von Dres- UNSER SCHUTZ IST DIE Besonders wichtig für's erfolgrei-
contratom.de, aku-gronau.de, Transporte gibt. Bisher wurde den und Heiligendamm wis- MASSE che Schottern: feste Bauhandschu-
nadir.org/nadir/initiativ/sand/, jedoch nie versucht in einer sen wir, dass auch rechtlich Zum anderen ist es möglich, he und festes Schuhwerk, sowie ein
neckarwestheim.antiatom.net, angekündigten Massenaktion zweifelhafte Maßnahmen von dass Schottern als Straftat stabiler Pulli zum Schotter trans-
atommuell-endlager.de/, zu Schottern. Die Bundespo- der Polizei durchgeführt wer- unmittelbar mit Ingewahr- portieren.
atomausstieg-sofort.de lizei verkündete bereits, dass den. Es ist deshalb möglich, samnahmen oder danach
international Schottern einen schweren dass Einzelne, besonders im mit einem Ermittlungsver- Ich gehe Schottern und
antenna.nl/wise, Eingriff in den Schienenver- Vorfeld der Aktion, von Re- fahren geahndet wird. Unser packe ein...
sortirdunucleaire.org kehr darstelle. pression betroffen sein wer- Schutz dagegen ist die Mas- Alles eingepackt??
Medien Diese Einschätzung den. Die Staatsanwaltschaft se. Wenn wir mit hunderten,
anti-atom-aktuell.de, teilt der Republikanische An- Lüneburg hat Mitte Oktober tausenden Menschen auf die □ Warme Kleidung
graswurzel.tv, de.indymedia.org waltsverein nicht. Peer Stolle bereits angekündigt, dass sie Schiene treffen, werden wir □ Regenjacke
Juristisches vom RAV in der taz dazu: „Ein gegen alle Unterzeichner_in- so viele sein, dass eine Straf- □ schnelle, feste Schuhe
ea-gorleben.de gefährlicher Eingriff in den nen des „Castor? Schottern!“ verfolgung einzelner unsin- □ Schlafsack
rote-hilfe.de Schienenverkehr setzt voraus, Aufrufes Ermittlungen we- nig wird. Damit bauen wir □ Isomatte
rav.de (Republikanischer Anwält_ dass es überhaupt Schienen- gen des Eingriffes in öffent- auf die Blockadeerfahrungen □ Bauhandschuhe
innenverein) verkehr gibt und eine konkre- liche Betriebe einleiten wird. der letzten Jahre, bei denen □ Plastikplanen,Regen-
te Gefährdung vorliegt. Beim hohe Strafen die Ausnahme schirm als Schutz
SCHOTTERN KOSTET SCHOTTER Castor-Transport wird die für SOLIDARITÄTSDEMOS waren und in den meisten □ Maloxan gegen Pfeffer-
Diese Kampagne hat bereits viel den Verkehr gesperrte Stre- GEGEN HAUSDURCHSU- Fällen keine Verfahren eröff- spray
Geld gekostet, für Plakate, Zeitun- cke nur von einem einzigen CHUNGEN net wurden. □ Karte (siehe Kasten
gen, Flyer, kostet in den nächsten Sonderfahrzeug befahren, Für den Fall von Hausdurch- Wenn Ihr auf dem Weg ins unten)
Wochen weiterhin, Camps, Infra- das massiv von der Polizei be- suchungen werden deshalb Wendlan, im Wendland selbst □ Personalausweis
struktur, und wird auch nach dem schützt wird.“ am Abend der Durchsuchun- oder bei der Aktion von Re- □ etwas Geld für Vokü und
Transport Geld brauchen, z.B. für gen um 18h Solidaritätsde- pression betroffen seid, wen- Camps
Repressionskosten. Deshalb bitten GEFÄHRLICHER EINGRIFF? mos stattfinden, hört euch det euch an den EA Gorleben: □ tragbares Radio für den
wir euch: Spendet Schotter fürs - ZWEIFELHAFT in eurer Region um wo et- www.ea-gorleben.de und in Ticker
Schottern! Nichtsdestotrotz haben in was geplant ist! In der Akti- den Transporttagen rund um □ Medikamente und Ver-
verschiedenen Entscheidun- on selbst begehen wir einen die Uhr unter 05841-979439 bandszeug
IMPRESSUM gen einige Gerichte Aktio- kollektiven Regelverstoß. zu erreichen. □ Edding für EA-Nummer
»Castor? Schottern!« wird herausgege- nen an dieser Bahnstrecke Zum einen gegen das Ver- Mehr Infos zu Repression und □ Thermoskanne
ben von dem gleichnamigen Bündnis. als „Eingriff in öffentliche sammlungsgesetz, denn in wie damit umzugehen ist gibt □ Schokolade für gute Stim-
Auflage: 30.000 Betriebe“(§316b StGB) ge- Castorzeiten besteht 50 Me- es im Netz und im Heftlein mung
wertet. Diese Entscheidung ter beiderseits der Schiene "Was tun wenn's brennt?" Schon ausgepackt?
Die Artikel sind auf Castor-Schottern.org
elektronisch abrufbar. □ Adress-, Notiz- und Tage-
WIR UNTERSTÜTZEN UND MACHEN MIT: anti-atom-Plenum Berlin, Antifa-KOK Düsseldorf/Neuss (IL), Klima!Bewegungsnetzwerk, FAU Flensburg, Arbeitskreis Umwelt Wiesbaden(AKU),
bücher
Redaktion: Castor? Schottern! Avanti - Projekt undogmatische Linke (IL), anti-atom-Büro Hamburg, transact!, Mobile Volxküchen, Radikale Linke Nürnberg (IL), Gegenstrom Berlin, Linke und Kritische StudentInnen □ Kalender
(Luks) Erlangen, Projekt Interventionistische Linke Ravensburg (IL), Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, FelS - Für eine linke Strömung (IL), FAU Nürnberg, food for action,
c/o Büro für ständige Einmischung
ak - analyse & kritik (IL), anti-atom-Plenum Braunschweig, S.C.A. [SaltCityAntifas], Sofortiger Atomausstieg (SofA) Münster, internationale sozialistische linke - isl (IL), Klimaplenum Leipzig, □ Alkohol und Gras (wenig
Corneliusstraße 108 Gruppo Diffuso Erlangen, anti-atom-Plenum Wendland, Interventionistische Linke München (IL), BI Moorburgtrasse-stoppen, glocal Hanau, Kampagne Libertad! (IL), Umweltzentrum hilfreich bei Aktionen)
40215 Düsseldorf Münster, aponaut - Zeitung für kulturelle Entwicklung, SDAJ München, Infogruppe Rosenheim, Autonome Jugend Antifa (AJA) Nürnberg, Interventionistische Linke Köln (IL), atmospheric
V.i.S.d.P.: Anton Stahl disorder, Waldautonome Berlin, Kritisches Kollektiv (IL), AktivistInnen aus Bremen, Autonome Antifa Teltow-Fläming, Rote Aktion Kornstraße - RAK Hannover (IL), RSB/IV. Internationale,
Klimaplenum Hamburg, Gruppe d.i.s.s.i.d.e.n.t. Marburg (IL), „Sonne, Mond und Sterne“ Köln Kalk, Kommuja - Netzwerk der politischen Kommunen, Linksjugend [‚solid] Landesverband Unsere Kartenempfehlung:
Rheinland Pfalz, Linksjugend [‚solid] Bremen
Spendenkonto: sowie zahlreiche Einzelpersonen u.a.: Hannes Wader (Liedermacher), Prof. Dr. Ulrich Brand (Universität Wien), Prof. Dr. Alex Demirovic, Matthias Schmelzer (attac Koordinierungskreis), Blatt 2831 Göhrde
Castor Schottern Prof. Michael Brie (Direktor Institut für Gesellschaftsanalyse, Rosa-Luxemburg-Stiftung), Pedram Shayar (attac Koordinierungskreis), Prof. Dr. Peter Grottian, Prof. Dr. Peter Herrmann (Uni- Ausgabejahr 2009
Kontonr. 1 120 074 500 versity College Cork), Dr. Rasmus Hoffmann, Prof. Dr. Clemens Knobloch, Dr. phil. Wolfgang Neef, Laura Wollny (Bundessprecherin Linksjugend[‚solid]), Franziska Stier (Bundessprecherin
Linksjugend[‚solid]), Hannah Heyenn (Bundessprecherin Linksjugend[‚solid]), Peter Schrott (Stellvertretender Vorsitzender ver.di Berlin/Brandeburg), Thomas Seibert (IL), Alexis Passadakis EAN 978-3-89435-149-6
BLZ: 430 609 67 (attac Koordinierungskreis), Monty Schädel (Bundessprecher der Deutschen Friedensgesellschaft-Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen [DFG-VK]), Prof. Ekkehart Krippendorff, Erhard Renz, Landesvermessung und Geobasis-
GLS Gemeinschaftsbank Hubertus Assmann, Thies Gleiss (stellvertretender Landessprecher DIE LINKE NRW), Jan Duschek (Gewerkschaftssekretär, Berlin), Ringo Bischoff (Gewerkschaftssekretär, Berlin), Jaana
Heider (Gewerkschaftssekretärin, Nürnberg), Moritz Braukmüller (Gewerkschaftssekretär, Göttingen), Tjark Sauer (Gewerkschaftssekretär, Düsseldorf), Fabian Rehm (Gewerkschaftssekretär, information Niedersachsen
Marburg), Pascal Röckert (Gewerkschaftssekretär, Gießen), David Matrai (Gewerkschaftssekretär, Hannover), André Kretschmar (Gewerkschaftssekretär, Hamburg)