You are on page 1of 12

SOZIAlE NETZWERKE ~"lr"ll

Gesprachssituation 1:

Die Mutter argert sich darÜ~ie 14-jahrige Tochter so viel


Zeít vor dem Computer ver Q,~tatt zu lernen. Díe Tochter
erklart íhr, warum der Comp r; ormatíonszeítalter so wíchtíg
íst, und warum síe so viel Zeit m uter verbringt. Der Vater halt
zur Mutter. Er vermutet, e Tochter den Computer
hauptsáchlich zum Chat:en ~wendet. Konstruíert eín
Konfliktgesprach ~

Gesprachssituation 2:
D
Der Vater mochte seíne 15-Ja r auf Facebook als Freundin
hínzufügen. Doch díe Tochter dagegen. Der 14-jahríge
Bruder, der sowohl mít dem Vr:::::~~';1ch mít seiner Schwester auf
Facebook befreundet íst, vers cht Streít zu schlichten.
Konstruiert ein Konfliktgesprac
·~~::::I
~

Gesprachssituation 1: ~
Der 12-Jahrige Tom wünschPsích e"""''-'-'''''art-Phone zum Geburtstag.
Seín Vater ist strikt dagegen. Die Mutte wiegt Vor- und Nachteile ab.
Konstruiert ein KonfliktgeSpra~

~
FESTE:
o
Dialog am Telefon 1: Zwei bes wollen gemeinsam ihren 40.
Geburtstag feiern. Sie spreche,'J-..I.,!··~~K¡:Planung der Fete. Beide
haben unterschiedliche Vorst lungen n der perfekten 40er Feier.

Dialog am Telefon 2 : Person Ar~m Vater, dass sie heiraten


wird und die Hochzeit plant. De r at Vorschlage, wie sie die
Hochzeit feiern 5011 und moch Planung helfen, doch der

Sohn/die Tochter hat andere ~orstell1 en.

Dialog am Telefon3: Ein paar ~!lanen eine Halloweenparty.

g
Sie beraten über das Thema d r P ty d welche Kostüme getragen
werden sollen. Sie haben sehr iedliche Vorstellungen von der
idealen Halloweenparty

o
O

.1
WOHNUNGSSUCHE
o

~r~
Mathematik-Student, 29, NR, sucJffiffi~eineS Zimmer in ruhiger 3-erWG,
keine reine Zweck-WG; Interessen: Informatik, Mathematik,

Bis max~ uninah

'lb

Kleines hofseitiges Zimmer (10 17;',~) nster in 4-er Studenten-WG an


Studenten (bis 30) zu vergeben; ~zusammen und organisieren W-
LAN-Partys in der ~ uninah

___________ M_ie_t_et22oFlJ~arm

RJ
Bis 380,- Euro, m ' ztral oder uninah

o
O
Grofses Helles Zimmer, 22 m2, in 3-er WG, ntral (Nahe Kathedrale), wir sind
multikulti - kommen aus Spanien, Portugal und Venezuela und sind zwischen
20 und 24 Jahre alt; unternehme zusammen; suchen aufgeschlossene(n)
Mi e ohner in)

.1
,,3a
o
Junge Frau (26) auf Arbeitssuche cht Zim r in ordentlicher und sauberer 2-
er oder 3-er WG, NR, .. I~...,..,.....,........rn" n+;.J0 h in Busbahnhofsnahe

Wir suchen ardentliche und rUhiEi1Shnerin (ab 25) für 15 m2 grofses


Zimmer in 3-er WG, NR, zent viele Einkaufsmoglichkciten

Miete: 280.~d Heizung

-------lg-. - ~

o
O
,,3a
o
Junge Frau (26) auf Arbeitssuche cht Zim r in ordentlicher und sauberer 2-
er oder 3-er WG, NR, .. I~...,..,.....,........rn" n+;.J0 h in Busbahnhofsnahe

Wir suchen ardentliche und rUhiEi1Shnerin (ab 25) für 15 m2 grofses


Zimmer in 3-er WG, NR, zent viele Einkaufsmoglichkciten

Miete: 280.~d Heizung

-------lg-. - ~

o
O
AUF DER SUCHE EINER 8RBEITSSTELLE
1

Telefonist/in gesucht

1m Herzen van Kiel erwartet Sie ei~~ Arbeitsplatz und eine


angenehme Arbeitsatrnosphare in~1s~athischen Team.

Zu Ihren Aufgaben gehbren u.a.:


• Terminvereinbarungen
• Telefanische Beratung und
Betreuung van Kunden

Sie bringen mit:


• Kornmunikationsstarke
• Servicearientierung
• Tearnfahigkeit
• Spafs am Umgang mit Kunden
• gute PC-Kenntnis

o
O
Wir bieten Ihnen:
o
-einen zentralen Arbeitsplatz
-eine sehr attraktive, übertariflic g und Sozialleistungen
-einen Betriebsrat
-ab 24 Tagen Erholungsurlaub
e Extras, wie Urlaubs- und Weih

2 ~

Wir suche n Nachhilfe-Lehrer/in .

• Mathematik, 8. KI. HaUPtSChUI~


• 1 X 90 mino pro wochel
• Art: Einzelunterricht zu Hause o Lln~_~er
• Unterrichtsort: 85229 Markt I rsdo achauerstr. (250 m von 5-
Bahn)
• Mbgl. Tage/Zeiten: MO, MI, DIU--l.JJ.,IJ;;;~~

• Beginn: ab sofort
• HonorarjAnfahrt: n. V. D
');- H
Wir bieten: Attraktive Bezahlun 2:~eiteinteiIUng,

Wir sind: Ein bundesweit tatiges w.nachhilfe.com, gegr. 1982)


für Schülernachhilfe mit Schwer unkt Einz lunterricht zu Hause beim
Schüler und suchen standig ner~r Lehrer/innen (für alle Facher,
Klassenstufen und Schularte'1b ~

"
.
3
o

Aushilfe für nettes Cafe in Te~el f ge ucht.Wir sind ein kleines


Cafe im Herzen von Tempelho' ibt es hausgemachte Torten,
Kuchen und Quiches. ----.--

Wir suchen für unser Team weitere Mitarbeiter, die gut gelaunt, zügig und
selbststandig arbeiten. V~
Für 3 Schichten die Wachen van~fi4M14-19h

Aushilfeauf 450,- Basis;MittW0frJQfag

Deine Aufgaben sind:


Bedienung einer Espressamasch~ne 11
Zubereitung van Frühstück, saw~acks
Wir erwarten van dir:
Freundlichen Umgang mit den ~t~ )]
Natürliches und gepflegtes Ersc~d
Rasches und sagleich sorgfaltigés sel~an~igeS Arbeiten
Gastronomieerfahrung
sindgeg

o
O

"
Rollenspiele: Einkau 1'----"1

Situation 1:
Einkaufen in einem riesigen S'&rrt1'T'11T oder in einem Tante-Emma-
Laden
Freund A
Du kaufst d~ine Lebensm~ttel nO!1iraJ~ in.einem klei.nen. Gesc~aft ~n
der Nahe demes Hauses em. Do~t~r eme Frau, die die Besitzerin
des Geschafts ist. .
Solche kleinen Geschafte nennt~h ante-Emma-Laden". Du
diskutierst mit einem Freund da ber ob e besser ist in einem Tante-
Emma-Laden oder in einem seh
groBen Supermarkt wie Carrefour oder . rcor einzukaufen. Du findest
Tante-Emma- Laden besser. Als Orientier g dienen dir folgende
Argumente:

~i~~~i~cm:e:e:::i::;:~::::-~;¡::~:::d:;:t:;:~:::
wahrend sehr groBe Supermarkt alb von der Stadt hegen.

Geschafte kaputt und die Anges~e


- Etc.
J'
- Wenn man nicht in kleinen Lebens ittel eschaften einkauft, gehen diese
ren ihre Arbeit.

Freund B
Du kaufst deine Lebensmittel no ma eise in einem sehr groñen
Supermarkt wie Carrefour oder . Ein Freund von dir kauft
seine Lebensmittel dagegen in einer men Geschaft, in dem nur eine
Frau arbeitet. Solche kleinen Ge .. e ne t man auch .Tante-Emma-
Laden". Du diskutierst mit diese Freund arüber, ob es besser ist in
einem Tante-Emma-Laden oder einem r groBen Supermarkt
einzukaufen. Du findest sehr @o rm írktc besser. Als Orientierung
dienen dir folgende Argumente'
- In groñen Supermarkten gibt es viele Pr ukte.
- In groBen Supermarkten ist der Service besser, weil es dort viele
Mitarbeiter gibt. ~
- Es ist kein Problem, dass die gts~ Supermarkte oft nur mit dem Auto
zu erreichen sind, weil du nur eit . Woche dorthin fahrst und alles
auf einmal einkaufst.
- Etc. ,,'
Situation 2: Online oder vor Ort einkaufen
Sohn O
Du bist ein l ó-jahriger S~hÜler ~t1d mo~t dir ein neues Hand~ kaufen.
Du rnochtest das Handy im Interfiet-k ttferl¡j Du findest, dass es viele
Vorteile gibt, wenn man Produk e im nter et kauft. Du willst deinen Vater
davon überzeugen. Als Orientie ~ lenen dir folgende Argumente: Im
Internet kann man ...
- schnell und bequem einkaufen.
- jederzeit einkaufen. ~
- Bewertungen zu Produkten fin en. ,
- Etc.
Vater ~.
Dein Ió-jahriger Sohn mochte si h el neu s Handy im Internet kaufen. Du
findest das keine gute Idee und inen Sohn davon zu
überzeugen, das Handy vor Ort i
einem Fachgeschaft zu kaufen. AIs Orient rung dienen dir folgende
Argumente:
- Einkaufen im Internet ist nicht .Gtw¡:,-Q· gibt es Diebstahle, wenn man
mit der Kreditkarte bezahlt. ~
- Im Internet hat man keine Ber ng)(
- Irn Geschaft vor Ort sieht man . -~dtl e direkt.
- Etc.

Situation 3: Mil Kreditkarte o~~ ezahlen


Tochter ~
Du bist eine l S-jahrigc Schüleri . est dir eine Kreditkarte
beschaffen, weil du findest, dass es vi orteile hat mit Kreditkarte zu
bezahlen. Versuch deine Mutter v er Krditkarte zu überzeugen. AIs
Orientierung dienen dir folgend
- Im Internet kann man oft nur mit Kredit
- Im Urlaub/Ausland ist eine ~edC/'it'-'-~"r
- Mit einer Kreditkarte kann l~
Geld auf dem Konto hat.
- Etc.
Mutter
Du bist die Mutter einer 18-jahr~·i.1
~fi!~chülerin. Deine Tochter mochte sich
eine Kreditkarte beschaffen. Du 1 gegen iesen Plan und verstehst nicht,
warum deine Tochter nicht in b ann, wenn sie einkaufen geht.
Versuch sie von deiner
Meinung zu überzeugen. AIs Orienti ienen dir folgende Argumente:
- Kreditkarten kosten oft eine G't~~====::]
- Eine Kreditkarte gibt dem Besitzer.einen Kredit. Es ist aber keine gute
Idee mehr Geld auszugeben, als man hat. O
- Kreditkarten sind nicht sicher. [t ibt es atendiebstahle.
- Etc.

O
Konfliktsituationen ~ o

1
Drei Freunde wohnen in einer WG
und muss viellernen,
~F.El-~
ein andererarbeí
usa men. Einer davon studiert
et und muss morgens früh
aufstehen. Der dritte macht standig laut Musik in seinem Zimmer und
ladt Leute ein. Da anderen fÜh~stbrt.

2
Drei Freunde wohnen in einer alten nung zusammen. Einer
mochte die alte Küche heraus Usen u eine neue kaufen. Wahrend
ein zweiter sich das vorstellen ann (w n es nicht zu teuer ist), ist
der dritte strikt dagegen. Er wWk~~d in die Wohnung stecken,
weil er ja nur em Jahr hier wO~de finden sie eine Losung

3
Drei Freunde móchten
Q
eine Wt';=¡:t:HWTJ1!lranstalten und streiten sich
darüber, wer was organisiert (Es , Getranke, Musik, Einladungen,
den Nachbarn Bescheid geben ~~;;;;:;jl wie viel die Party kosten
darf. Sie sind sich auch nicht einig, ie einladen sollen. Am Ende
einigen sie sich darauf, wer § ~ t, wer was bezahlt und wer zur
Party eingeladen werden soll.

"