Sie sind auf Seite 1von 2

AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Landeshauptmannstellvertreter, Landesrat für Ladinische Vicepresidente della Provincia, Assessore all’Istruzione e alla
Bildung und Kultur, Verkehrsnetz und Mobilität Cultura Ladina, alla Viabilità e Mobilità

PROVINZIA AUTONOMA DE BULSAN - SÜDTIROL


Vizepresidënt dla Provinzia, Assessur por l’Istruziun y la Cultura Ladina, la Viabilté y Mobilité

Bozen / Bolzano / Bulsan, 09.04.2019


An die
Landtagsabgeordneten
Bearbeitet von / redatto da / scrit da: Sven Knoll
38.1/nm Myriam Atz Tammerle
BG

Zur Kenntnis: An den


Präsidenten des Südtiroler Landtages
Josef Noggler

Anfrage Nr. 102/2019 – Fahrplanlücke im Unterland

In Beantwortung Ihrer Anfrage teile ich Folgendes mit:

1. Wir haben den Infrastrukturbetreiber RFI SpA diesbezüglich kontaktiert. Eine technische Antwort ist noch
ausständig.

2. Der komplette Halbstundentakt kann im Unterland sowie auf der gesamten Brennerlinie aufgrund der
allseits bekannten Wartungslücke von 2 Stunden derzeit nicht eingeführt werden. Außerdem sind die
Trassen kurz vor Beginn (Abfahrt in Verona um 9.04) und inmittelbar nach Ende (Abfahrt in Verona
um11.02) der Wartungslücke von EC-Zügen besetzt.

3. Wir haben den Infrastrukturbetreiber RFI SpA diesbezüglich kontaktiert. Eine technische Antwort ist noch
ausständig.

4. Nach Rücksprache mit dem nationalen Infrastrukturbetreiber RFI sind die Beweggründe für das tägliche
Wartungsfenster folgende:
a) weil die international und national wichtige Brennerlinie eine angemessene Wartungslücke
benötigt, um in dieser Zeit die notwendigen anfallenden Wartungsarbeiten durchführen und
somit einen sicheren und effizienten Bahndienst gewährleisten zu können;
b) weil die Verlegung der Wartungslücke in die Nachtstunden aufwändiger und kostenintensiver
wäre und diese auch mit den Gewerkschaften verhandelt werden müsste, da dadurch die
Angestellten Nachtarbeit durchführen müssten mit auch entsprechenden höheren
Personalkosten;
c) weil in den Nachtstunden aufgrund der Güterzüge eine noch höhere Zugfrequenz vorhanden ist,
deren Züge dann in den Tag verlegt werden müssten und zwar auf Kosten der Trassen für den
Personenverkehr;
d) weil auch eine einspurige Befahrung während der Wartungsarbeiten aufgrund der
Eisenbahnnormen zur Sicherheit nicht erlaubt ist.

5. Auf der Bahnlinie Meran-Mals gibt es nachts keinen Güterverkehr. Deswegen kann die Wartung der
Infrastruktur in den Nachtsstunden durchgeführt werden. Bei besonders wichtigen
Instandhaltungsarbeiten wird die Bahnlinie, nur selten, an Wochnenenden manchmal auch tagsüber
gesperrt. Auf der Brennerlinie verkehren die Güterzüge nachts und infolge dessen verfügt RFI SpA über
keine langen Unterbrechungen.

Landhaus 2, Silvius-Magnago-Platz 10  Palazzo 2, Piazza Silvius Magnago 10  Palaz provinziel 2, Plaza Silvius Magnago 10 
39100 Bozen 39100 Bolzano 39100 Bulsan
Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99 Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99 Tel. 0471 41 23 33-34  Fax 0471 41 23 99
assessorat.ladin@provinz.bz.it assessorat.ladin@provincia.bz.it assessorat.ladin@provinzia.bz.it
www.provinz.bz.it/mussner www.provincia.bz.it/mussner www.provinzia.bz.it/mussner
Steuernr./Mwst.Nr. 00390090215 Codice fiscale/Partita Iva 00390090215 Codesc fischel/Chëuta sun l valor njuntà
00390090215
AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI BOLZANO - ALTO ADIGE

Seite / Pag. 2

6. Wir haben den Infrastrukturbetreiber RFI SpA diesbezüglich kontaktiert. Eine Antwort ist noch ausständig.

7. Die Wartungs- und Bauarbeiten liegen in der Zuständigkeit des Schienenbetreibers. Ob und wann
Wartungsarbeiten durchgeführt werden, ist den Ämtern des Landes nicht bekannt.

Mit freundlichen Grüßen,

Daniel Alfreider

Landesrat

(mit digitaler Unterschrift unterzeichnet / sottoscritto con firma digitale / sotescrit cun sotescriziun digitala)

Firmato digitalmente da:Daniel Alfreider


Data:09/04/2019 11:27:23