Sie sind auf Seite 1von 3

GEDICHTE WEIHNACHTEN

1. Der Weihnachtsmann und die Zwerge

Laufen durch den Winterwald


Laufen, laufen – ist so kalt!
Laufen durch den Winterwald
Kleine Zwerge machen halt-

Ein alter Mann mit einem Sack


Der tragt den Sack wohl huckepack
Er klopt an allen Turen an
Ich glaub, das ist der Wiehnachtsmann!

2. Alles weiss, alles weiss

Alles weiss, alles weiss


Uberall sind Schnee und Eis.
Wer kein Dach hat uber`m Kopf,
Keinen heissen Suppentopf,
Wer nicht weiss, wo er nun bleibt,
Der muss frieren
Wenn es schneit.

3. Lieber, guter Weihnachtsmann

Lieber, guter Weihnachtsmann


Schau mich nicht so bose an.
Stecke deine Rute ein,
Ich will immer artig sein.

Lieber, guter Weihnachtsmann


Schenk mir einen Schokoladenmann.
Nicht so gross und nicht so klein,
Aber niedlich soll er sein.

Lieber, guter Weihnachtsmann,


Komm zu uns herein!
Bring uns deine Gaben fein!
Wollen auch recht artig sein!

4. Der Nikolaus

Der Nikolaus geht um das Haus,


Er will uns heut besuchen;
Er kommt weit her, sein Sack ist schwer,
Ganz schwer von Pfefferkuchen.
5. Weihnachtssterne

Weihnachtssterne hab ich gerne


Eins und zwei und drei und vier
Im Dezember wunch ich mir:

Jede Menge Goldpapier!


Funf, sechs, sieben und acht.
Was wird aus Goldpapier gemacht?

Eine wahre Sternenpracht!


Neun und zehn,
Du wirst seh`n
Das Weihnachtsfest wird wunderschon!

6. Der Nikolaus

Der Nikolaus geht um das Haus,


Er will uns heut besuchen;
Er kommt weit her, sein Sack ist schwer,
Ganz schwer von Pfefferkuchen.

7. Sankt Niklaus

Sankt Niklaus ist ein braver Mann,


Bringt den kleinen Kindern was.
Die grossen lasst er laufen,
Die konnen sich was kaufen.

8. Lieber Weihnachtsmann

Lieber Weihnachtsmann,
Komm auch in unser Haus
Und packe deine Geschenke aus.
Datteln, Feigen und eine Nuss
Das ist ein Genuss.

9. Bald ist Weihnacht

Bald ist Weihnacht,


wie freu` ich mich drauf,
Da putzt uns die Mutter
Ein Baumlein schon auf.

Es glanzen die Apfel,


Es funkeln die Stern`,
Wie haben wir doch alle
Das Weihnachtfest gern.
10. Draussen weht es bitter kalt

Draussen weht es bitter kalt.


Wer kommt da durch den Winterwald?
Stipf, stapf-Huckepack.
Was hat er wohl in seinem Sack?
Apfel, Nusse und Rosinen
Und acuh feine Zuckkerrosen.
Den bosen Kindern
Klopft er auf die Hosen.

11. Wer klopft an unserer Ture an?

Wer klopft an unserer Ture an?


Wer ist da?
Der Weihnachtsmann.
Er ist gekommen uber Nacht
Und hat viel Eis und Schnee gebracht.

Das könnte Ihnen auch gefallen