You are on page 1of 122

http://www.freezone.de/german/mc/d_mc01.

htm

Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.

Gedankenkontrolle
Herkunft und Mißbrauch von Geheimtechnologien
Interview mit Al Bielek
AB: Alfred Bielek
SS: Sovereign Scribe
TC: Tracy Cooper
DG: Danielle Graham

SS: Ich habe ein grundlegende Frage, die eine gute Einleitung bilden mag. Könnten Sie
mir einen groben Abriß geben, wie man ein Schlachtschiff verschwinden läßt? Ich weiß, es
braucht Generatoren... also, was tut man?

AB: Grob gesagt muß man das normale Zeitfeld verzerren. In diesem Fall drehten sie das
Zeitfeld, in dem das Schiff selbst saß. Wenn man es um 45deg. dreht, wird es unsichtbar,
bei einer Drehung um 90deg. fällt es aus unserer Realität, und das ist nicht, was sie
erreichen wollten.

Die Basistechnik ist - einfach ausgedrückt, daß man das Zeitfeld dreht. Als Konsequenz
werden Radarsignale direkt hindurch gehen, als ob es nicht existierte. Wenn man es weit
genug dreht, existiert es optisch nicht. Es ist nicht sichtbar für das Auge unter normaler
Beobachtung.

SS: Was ist das Zeitfeld?

AB: Das Zeitfeld ist eine Erweiterung userer physischen Realität. Gemäß Einstein ist es
eine physische Dimension. In anderen Worten: es ist die vierte Dimension.

SS: Und kann bewegt werden.

AB: Sagen wir, es kann manipuliert werden. Es kann angezapft werden, es kann
manipuliert werden. Man kann Dinge tun damit. Als Konsequenz tut man Dinge mit was
immer sich im Feldbereich befindet, den man manipuliert.

SS: Bewegt man es mit Magneten?

AB: Man bewegt es mit elektromagnetischen Feldern und RF-Feldern. Die Form der
Modulation solcher Felder ist dergestalt, daß sie Felder einer höheren Ordnung
verursacht. In anderen Worten: man kann Zeitfelder nicht mit einfacher, gewöhnlicher
elektromagnetischer Strahlung beeinflussen.

SS: Was ist ein RF-Feld?

AB: Radio Frequency [= Hochfrequenz]. Das selbe wie beim Radio und Fernseher, oder
was immer.

SS: Dann braucht es eine Kombination der beiden?

AB: [...] R.F. Feld, die in einer bestimmten Weise zusammenspielen, und mit zusätzlicher
Ausrüstung, um Felder höherer Ordnung zu erzeugen, die das Zeitfeld drehen.

SS: Wenn eine Gegenstand oder eine Person entweder vorwärts oder rückwärts durch
einen Zeittunnel gebracht wird, kreiert dies nicht ein "Paradoxon", weil das Objekt nicht in
diese bestimmte Zeit gehört?

AB: Ja, allerdings.

SS: War dies ein Problem?

AB: Nein, es war kein Problem, soweit ich weiß. Ich kann nur über Montauk sprechen.
Sie sandten regelmäßig Leute durch die Zeittunnel und brachten sie zurück. Sie sandten
auch einige Gegenstände durch die Zeittunnel ohne die Absicht, sie in jene Zeit
zurückzubringen. So eine Art Aufbewahrung auf Distanz. Soweit ich Dr. Herman
Entemann verstehe, wurde bei einigen Gelegenheiten verloren, was sie ausgesandt
hatten, weil der Tunnel wegen Ausrüstungsversagen kollapierte. So zerfällt der Tunnel und
löst sich auf. Was immer dort draußen ist, sind nur noch in der Ewigkeit verlorene Atome,
sozusagen. Aber sonst, nein, sie hatten keine Schwierigkeiten, etwas auszusenden und
später wieder zu holen, ob das nun Personen oder Gegenstände waren.

Die echten Probleme kamen, wenn man beabsichtigte Versuche unternahm - was getan
wurde - um die vergangene Geschichte zu ändern und was bestimmten Leuten
geschehen war. Das hatte einen Übergriffs-Effekt auf mich. Es wurde etwas getan, in das
ein Alien [1]verwickelt war, der in der Zeit rückwärts gesandt wurde; etwa 100'000 Jahre
zurück. Und ebenso erging es meinem Bruder. Ich bin nicht sicher welche Zeitperiode das
war. Nachdem was er sagte, würde ich vor ca. 12'000 Jahren schätzen, vielleicht weniger,
wo ihm etwas aus der näheren Vergangenheit aufgezwungen wurde, was seine ganze
Natur veränderte.

Woher erhielten die Autoren des Films "Das Philadelphia Experiment" ihre
Informationen?

AB: Das ist eine lange und interessante Geschite. Ich fragte mich das selbst und während
einiger Zeit nahmen wir an, daß die Informationen vorwiegend als Spekulationen aus dem
Topf des eigentlichen Produzenten kamen. Aber wir stellten Preston (Nichols) während
einer Periode von 1982 bis 1983 eine Menge Fragen über Philadelphia Experiment, und
Preston wußte zu jener Zeit so einiges darüber, gab es endlich zu und beantwortete die
1001 Fragen dieses Kerls. Und dieser Kerl wurde der Regisseur des Films. Wir nahmen
an, daß er aufgrund seiner eigenen Spekulationen erweiterte, denn einiges darin ist nicht
wahr, aber der Film basiert weitgehend auf Prestons Informationen und seinen eigenen
Folgerungen daraus.

Es stellte sich heraus, daß dies überhaupt nicht der Fall war. 1989 hielten wir eine
Vorlesung in New York. Preston, Duncan und ich waren eingeladen, über das Phoenix
Project und das Philadelphia Experiment zu sprechen, also gingen wir hin. Offiziell wurde
der Vortrag nicht auf Video aufgezeichnet, aber privat tat dies doch jemand. Eine Kopie
von dem Ding tauchte irgendwie drüben in England auf und gelangte zu EMI Thorn und
dort zu jemandem im Archiv.

Nun, sie kamen nach New York und suchten Preston. Sie fanden Prestons Adresse und
kamen eines Abends zu seiner Wohnung und sagten "Endlich haben wir Sie gefunden".
Preston fragte "Was meinen Sie?" worauf sie antworteten "Nun, wir haben eine ganze
Weile nach Ihnen gesucht. Sie sind der vierte Mann auf dem Bild".

Preston sagte: "Von welchem Bild sprechen Sie?" und sie zeigten im eine Fotographie
eines Familienporträts der Thorn Brüder von Thorn Industries, das 1890 gemacht wurde.
Einer der Unterstützer der Organisation war niemand anders als Aleister Crowley und
diese vierte Person, die scheinbar ein wenig älter war. Die vierte Person war identisch mit
Preston, außer daß er etwa 10 Jahre älter aussah, als Preston vor etwa einem Jahr. Und
sie wußten, daß diese vierte Person wichtig war, und daß Crowley zu jener Zeit darauf
beharrte, daß dieser Mann nicht aus ihrer Zeit stammte, also aus der Zeit um 1890. Er war
von der Zukunft, und dieser Mann erzählte ihm die ganze Geschichte des Schiff
Experiments und die war seit 1890 in den Archiven von EMI Thorn.

Es war zu einer Zeit in den sechzigern oder siebzigern, als EMI Corporation und Thorn
Industries fusionierten und beschlossen, einen Film zu drehen. Die Entscheidung zu
beginnen fiel 1983, und sie kamen für die Filmerei nach USA. Aber sie sagten, sie hatten
die eigentlichen Aufzeichnungen des Experiments in ihren Archiven seit 1890.

SS: Und Sie sagen, Preston brachte es zurück?

AB: Preston brachte es zurück, gemäß der Aussage von Crowley zu jener Zeit und gemäß
der Aufzeichnungen im Archiv.

SS: Wir würden gerne einige Punkte der Präsentation klären. Wie alt sind Sie jetzt?
AB: Nach meiner Geburtsurkunde 63. Wenn man die weiteren Jahre dazu zählt, als ich
tatsächlich geboren wurde, bin ich 73. In Echt-Zeit ausgedrückt -- Alters-Rückentwicklung
nicht mitgerechnet -- wäre ich 63 plus 30 was 93 ergibt. Plus die Zeit, die ich auf
verschiedenen geheimen Regierungsprojekten verbrachte, wie das Phoenix Projekt, wo
sie die Sache mit "Spaltung rechtes Hirn / linkes Hirn" machten, eine Art
"zusammengesetzte Persönlichkeit".

Sie machen das heute, um Dich an zwei verschiedenen Projekten zu zwei identischen
Zeiten arbeiten zu lassen, praktisch als zwei verschiedene Leute.

SS: Also lebten Sie über 93 Jahre in einem 63 Jahre alten Körper?

AB: Ja.

SS: Vermuteten Sie, daß das Philadelphia Experiment eine von den Alien abgekartete
Sache war?

AB: Es war definitiv eine abgekartete Sache. Gerade jetzt ist es ganz definitv. Es gab
Spekulationen vor zwei Monaten, weil einige Dinge gerade erst anfingen, in Sicht zu
kommen. Die kanze Sache war abgekartet.

SS: Was lies Sie erkennen, daß die Sache von den Alien abgekartet war?

AB: Ich erhielt endlich einige Daten über Roosevelt's Abkommen, insbesondere eines,
das er 1934 mit den Aliens unterzeichnete. Ich begann, mir das anzuschauen, und es fing
an, Sinn zu machen.

Die Plejadier wurden 1953 abgewiesen, als sie auf einem ihrer Punkte beharrten, wenn
sie mit der Regierung der USA ein Geschäft machen sollten, nämlich daß die USA ihre
gesamten Nuklear-Waffen abschaffen sollten. Nun, die US Regierung war nicht gerade
bereit, das zu tun, nicht 1953. So wurden sie höflich abgewiesen und als die Grauen
daher kamen, das Geschäft mit ihnen gemacht.

Aber wieder zurück zu 1933: da gab es Roosevelt's Abkommen mit den "K's" [2]und
deswegen gingen die Pleiaden 1934 hinüber nach Nazi Deutschland und arbeiteten mit
denen etwas aus. Aber da gab es über den Atlantik zwei Mächte, die sich bereit machten,
einander zu bekämpfen. Da war eine E.T.-Gruppe [3] auf der einen Seite des Atlantik, die
uns technische Informationen weiter gab, dann ist es ziemlich offensichtlich, daß es
höchst wahrscheinlich auf der anderen Seite des Atlantik eine andere gab, die
Informationen fütterte, um zu versuchen, eine Art Gleichgewicht aufrecht zu halten.
Besonders die eine bemühte sich um das Überleben eines größeren Segments der
menschlichen Rasse.

Endlich erhielt ich Bestätigungen von einer Anzahl von Leuten. Die ursprüngliche
Bestätigung -- und soviel ich weiß, gibt es von den Notizen Kopien -- kamen von Billy
Meyers aus der Schweiz.

TC: Was bedeutet E=MC2C2 Licht reziprokes Mittel?

AB: Das ergibt C in der 4. Potenz. Das hat keine andere Bedeutung als daß Sie dies in
eine dieser hyperräumlichen Gegenden rotieren würden, die C in der 4. Potenz sind, und
Sie wären raus aus der elektromagnetischen und würden in einen der ätherischen
Bereiche übergehen.

TC: Wäre es korrekt zu sagen, daß sie, als sie die ELDRIDGE [4] verschwinden ließen,
diese einfach in eine andere Dimension rotierten?

AB: Genau das passierte, aber das war nicht die Absicht. Beabsichtigt war, das Zeitfeld so
zu rotieren, daß es keine Reflektionen gibt, weder von Licht Energie noch von
elektromagnetischer Energie, was im Grunde das selbe ist wie eine Sache der Frequenz.

TC: Also isolierten sie die Zeitdimension.

AB: Ja, und drehten sie, und das war alles was sie zu tun beabsichtigten. Aber natürlich ist
das nicht alles, was passierte.

TC: Schließlich rotierten sie das gesamte...

AB: ... lokalisierte Feld um das Schiff.

TC: Wie können Sie das nur verstehen?

AB: Da ich nicht nur die ganze Physik Ausbildung hatte, sondern auch die spezialisierte
Ausbildung, die von von Neumann kam, weil er es verstand. Zu dem Zeitpunkt, wo man
das üblich Physikstudium abschließt, sogar heute und an den besten Universitäten, sogar
mit einem Doktorat, weiß man nicht wirklich, was vor sich geht, denn solche Informationen
werden zurück gehalten. Verstehen kommt später. All dies ist eine Basis, auf der man die
Grundlage für Verstehen aufbaut. Wirkliches Verstehen darüber was geschieht kommt von
privatem Untericht. Deswegen konnten die Illuminati solange überleben, weil es da eine
harte Basis von Wissen gibt, sowie Können. Aber Von Neumann hatte es herausgefunden,
zusammen mit Hilbert, und seinen Berührungspunkten mit Hilbert und vielleicht Einstein
und Levinson.

TC: Was würden Sie zu jemandem sagen, der einen Physik Hintergrund hat, der ein
tieferes Verständnis erreichen möchte. Wie würde er einhaken?

AB: Wie? Hmmm. Man müßte gegenwärtig einiges der Literatur und Information studieren,
die von Tom Bearden herausgegeben wird, als ein Beispiel. Aber man muß auch mit Tom
Bearden vorsichtig sein, denn er gibt auch einige Fehlinformationen heraus. Man muß sie
sehr vorsichtig filtern. Er gibt wirklich einige sehr gute Informationen heraus, aber
ebensooft tut er da auch einen Korkenzieher rein, und das trifft besonders auf seine
Referenz über von den Russen erzeugte WETTER KONTROLLE zu. Sie ist es nicht. Wir
haben unsere eigene. Und einiges der anderen Sachen, einiges der anderen Physik
Grundlagen, die sich auf das springende Elektron in der Atom Schale beziehen, das für
eine Zeitperiode echt ist und dann für eine Zeitperiode virtual. Nun, dieser Aspekt ist
korrekt. Aber er sagt, wenn es virtual wird, geht is in ein umgekehrtes Zeit Universum,
dann fällt es in das Antimaterie Universum. Antimaterie Universum ist nicht umgekehrte
Zeit. Es gibt ein umgekehrtes Zeit Universum und ein ANTIMATERIE UNIVERSUM. Und
das ist Fehlinformation, genau da. Und was er beschreibt ist teilweise korrekt, aber nicht
vollständig korrekt.

TC: Wo sonst würden Sie nach weiteren Informationen suchen?


AB: Wo sonst? Ich würde sagen, schauen Sie in einige der Werke Von Neumann's. Er hat
eine Liste von 15 Büchern und einige davon beziehen sich überhaupt nicht auf dieses
Thema. Er hat einige der Informationen, und einige der Arbeiten führen definitiv zurück auf
theoretische Annäherungen, die gemacht wurden.

TC: Aber es gibt keine Möglichkeit, an die Zeit-Gleichungen heranzukommen. Ist das
korrekt?

AB: Höchstwahrscheinlich nicht, nein. Sie sind streng geheim.

DG: In Bezug auf das Schiff Experiment, war es weil sie zuviel Energie erzeugten, daß es
sie über das vorhergesehene Resultat hinaus führte, oder gabe es eine Manipulation von
Aliens, die das Feld tatsächlich so erzeugte, daß es über das erwartete Resultat hinaus
ging?

AB: Nein, nur die Drehung des Felds selbst würde das Problem nicht schaffen. Es war die
Tatsache, daß sie es mit einem anderen Experiment verbanden, das sie weit über die
sechste Stufe brachte, die sie auf der ELDRIDGE erzeugen konnten. Sie mußten in der
Lage sein, sechs Stufen zu erzeugen um fünf zu kriegen, und fünf ist was sie brauchten,
um das Zeitfeld zu rotieren. Man verliert dabei eine Stufe, sozusagen. Man manipuliert
von der höchsten Stufe die darunterliegende, deshalb mußten sie nach sechs gehen um
die fünfte zu manipulieren. Aber alleine das würde nicht verursacht haben, was passierte.
Man muß zusätliche Ordnungen haben und andere Faktoren, die die Kopplung
verursachen.

DG: Eines der Dinge, das wirklich interessant ist an diesem Video, das wir gesehen
haben, ist die einzigartige Annäherung von Ihnen und Ihrem Bruder zum Verständnis von
Zeit, da Sie Zeit in einer sehr unlinearen Art erfahren haben. Wenn Sie eine Schleife
schaffen, wie die Schleife zwischen 1943 und 1983, mit Bezug auf Kopplung, wie kann
diese Schleife je brechen?

AB: Das tut sie nicht. Sie ist da und sie bleibt da, aber nach einer gewissen Zeitspanne
wird sie wahrscheinlich keine Wirkung mehr haben. Wenn man zu einem Zeitpunkt 20
Jahre später als 1983 gelangt, ist es nicht wahrscheinlich, damit irgendwelche Probleme
zu haben. Sie verlieren sie nicht, Sie entfernen sie nicht. Sie hat einfach keine Wirkung
mehr. Sie hatte bereits ihre Wirkung beim Transit und wenn Sie zurück kommen.

DG: Löst sie sich auf?

AB: Nein, sie ist einfach etwas, das bestehen bleibt und existiert, etwa wie eine
Rauchfahne im Himmel. Sie ist da und dann zerstreut sie sich langsam über eine lange
Zeitspanne.

(In Bezug auf das Schiff-Experiment) Es wurde uns nichts von Reisen gesagt, nur was wir
bei diesem Experiment machen würden. Wir erwarteten nichts von der Art, was passierte.
Es war weder geplant noch gewollt oder erwartet. Es passierte einfach so.

Ich bedauere diesen Aspekt nicht. Das einzige, worüber ich manchmal nachgedacht habe
und mich gefragt habe, ob ich es bedaure, ist ob wir nicht alle besser dran gewesen
wären, wenn [...] statt Duncan nach 1983 zurück gehen zu lassen. Ich hielt ihn dort auf
dem Schiff so daß er nicht ein zweites Mal über Bord springen konnte, bis das Schiff zur
normalen Raum/Zeit Position zurückkehrte. Er würde nicht nocheinmal durch diese
Erfahrung gegangen und tot sein. Alles wäre anders gewesen. Ob besser oder nicht ist
wilde Spekulation, und strikte Spekulation. Aber eindeutig wäre es anders gewesen. Ich
war keineswegs in einer Position vorauszusehen, was er tun würde. Er gab keinerlei
Warnung daß er es tun würde. Der Film behauptet etwas anderes, aber natürlich enthält
der Film einen Haufen Mutmaßungen, daß er geplant hatte, wegen seiner Freundin
zurückzukehren. Nun, es gab keine Freundin am anderen Ende, tatsächlich war es eine
Katastrophe für ihn.

TC: Was ist Ihr Verständnis von Antimaterie?

AB: Oh, das kommt von von Neumann. Von Neumann war sich ihrer sehr bewußt. Und
heute wird damit viel Arbeit gemacht. Heute handeln wir in der Physik mit Spekulationen
über Antimaterie. Und natürlich gibt es Diskussionen, sowohl im Reich des Science Fiction
als auch in der Physik, was man tun könnte, um Energie aus einem Materie/Antimaterie
Berührungspunkt schöpfen könnte, ohne eine unglaublich machtvolle Bombe zu schaffen,
die sehr, sehr gefährlich sein könnte. Aber es gibt heute darüber eine Menge
Mutmaßungen, und auch über die beiden Universen, und wenn man Materie vom einen
ins andere bringen könnte, was würde passieren? Kann man die Reaktion kontrollieren
und wieviel Energie könnte das erzeugen? Das ist gegenwärtig noch spekulativ.

Außerdem ist es noch etwas mehr als spekulativ, denn es gibt noch den Aspekt von
U.F.O. Schiffen, die an unsere Regierung in Nevada übergeben wurden. Das wurde
diskutiert.

Bob Lazar [5] hat die Angelegenheit des ELEMENTS 115 diskutiert und die Tatsache, daß
sie es benutzen um ANTIMATERIE zu erzeugen, und die Antimaterie Generator-Quelle,
und damit verstärken sie Gravitations-Wellen und die benutzen sie als ihr Antriebssystem.
Es gibt keine solche Technologie auf der Erde. Er sagt, es gibt keine Möglichkeit, daß wir
sie kopieren können. Weiter sagte er, es gäbe keine Möglichkeit, daß wir mit dem
Atomelement 115 in Mengen aufwarten könnten, da es eine gänzlich andere physische
Umgebung brauche, um es zu produzieren. Jedoch sagt er, unsere Regierung hat etwa
500 Pfund von dem Zeug. Und es ist unglaublich kraftvoll.

Er sagte, er wurde angestellt wegen eines "ungeplanten nuklearen Ereignisses", wie sie
es nannten, in welchem eine Anzahl von Wissenschaftlern zu Staub verwandelt wurden.
Sie mußten raus gehen und Ersatz für sie einstellen. Und er erhielt Nachricht davon. Er
arbeitete in Los Alamos [6] als Physiker. Er hörte davon und ging hin und sprach mit
EG&G und scheinbar wurde er angenommen und dann war er tatsächlich auf der Marine
Lohnliste, so sagte er, dann ging er nach Los Alamos und arbeitete sich hinauf, bis er
schließlich an UFO's und UFO Problemen und verwandten Dingen arbeitete.

Sein Kommentar war, daß sie nicht genug wirklich qualifizierte Leute haben. Sie verstehen
nicht, was vor sich geht. Sie verstehen nicht wirklich, was damit passiert, und er sagt, es
sei auch unmöglich, Element 115 auf der Erde herzustellen. Das mußte hereingebracht
worden sein. Also müssen sie die Technologie haben. Er sagt, es sei definitiv nicht hier
hergestellt worden. Er sagt, er könne das als Physiker rundweg sagen. Es gibt keinen
Weg, wie wir das schaffen könnten, nicht in diesem Jahrhundert. 50 Jahre ab jetzt, wer
weiß. Vielleicht 20 Jahre.

(In Bezug auf Zeit Beeinflussung, deren Implikationen und freier Wille:) ... Es könnten
Dinge in unserer zukünftigen Grundlage manipuliert werden, wie es steht, um die Zeitlinie
zu verändern. Wiederum wäre eine Veränderung auf grundlegender Basis eine Kleinigkeit
für eine einzelne Person. Fände sie auf grundlegender Basis statt, würde sie den
gesamten Planeten betreffen, abhängig davon, welche Wirkung sie hat.

Jetzt spielt der freie Wille noch, dann verschiebt sich die (Zeit-) Linie und das gesamte
Wirklichkeits Szenarium ändert sich. Nachdem es sich geändert hat, hat man immer noch
freien Willen, aber ich verstehe die Grundlage Ihrer Frage: ist es eine Art Realität höherer
Ordnung die herab kommt und Sie über den Kopf schlägt, und wenn der Schlag vorbei ist,
fahren Sie fort, Ihr kleines Realitäts-Spiel zu spielen, wie Sie es verstehen, oder wie ich es
verstehe oder irgend jemand anderes. Es stellen sich einige ernste Fragen, ja. Und wieviel
freien Willen haben wir wirklich? In anderen Worten, wer sonst ... sagen wir, wer sonst hat
mehr freien Willen als wir?

TC: Zurück zu dieser Zeit-Limite, sie isolierten das Zeitfeld mit der Eldridge. Würden Sie
mit Bearden übereinstimmen, daß die Zeit-Dimension die Verbindung mit anderen
Dimensionen darstellt, mit den Dimensionen höherer Ordnung?

AB: Ja, im Prinzip.

TC: Wie das?

AB: Zeit Dimensionen beinhalten die vierte und die fünfte Dimension, aber Ihr Antimaterie
Universum ist ebenfalls eingeschlossen, aber es ist nicht geschlossen in dieser Art, es ist
eingeschlossen in die sechste Dimensions-Stufe und auch in die elfte. Und man kommt
durch seine ganze, seltsame Anordnung, man kommt in -durch Zeitmanipulation höherer
Ordnung -- man kommt in Gebiete ANDERER UNIVERSEN. Nun, das beantwortet Ihre
Frage nicht ganz aufgrund dessen, was Bearden sagt. Aber, wie ich sage, er hat recht
zumindest soweit ich verstehe, was er sagt, und ich bin nicht sicher, daß ich alles
verstehe, was er sagt, weil ich nicht alles gelesen habe.

Zeit ist, in einem weiteren Sinn, in Wirklichkeit eine Dimension. Aber sie ist nicht etwas
das wir auf unserer Ebene hier wirklich verstehen, und sicherlich sehen wir sie nicht. Wir
sehen nur die Wirkung.

(In Bezug auf Bearden) ... Seine wahre Aufgabe ist jetzt immer noch Verteidigungs-
Analyse und Strategie-Analyse; das selbe was er im Militär tat, tut er für private
Gesellschaften. Und er scheint noch immer mit dem Geheimdienst in Verbindung zu sein.
Er sagt, er sei ausgetreten, aber ich habe meine persönlichen Zweifel darüber, wegen
gewisser Dinge die er sagt. Aber die meiste Forschung -- und er sagte, dies müsse er bei
seinen öffentlichen Vorträgen klar machen, wenn er beginnt, über Russische Arbeit, die
UFOs und die Wetter Veränderung und alles andere zu reden -- sagt er, ist seine eigene
Forschung. Sie kam nicht aus geheimen Quellen der Regierung, sie verletzt nicht geheime
oder privilegierte Regierungs-Informationen. Er sagte "dies ist meine eigene Forschung;
sie ist gänzlich abgesondert". Er macht dies sehr klar und ich bin sicher, er hat ganz recht,
denn er wäre in einem schrecklichen Haufen Probleme.

Es gibt nur ein Gebiet, wo er die Nase streckte und sich selbst in Probleme brachte, und
das war als er über AIDS sprach, die Ursachen und Heilverfahren für AIDS. Er hat sein
Buch: "AIDS: Biological Warfare" und es schlug ein wie eine Bombe. Und er bekam mehr
als nur auf die Handflächen dafür, denn er nannte rundheraus die Ursachen und mögliche
Heilmethoden, (zutreffend,) zum größten Teil. Er spielte auf die elektromagnetischen
Heilmethoden an, aber wies auch nicht ausführlich darauf hin -- obwohl ich das gesamte
Buch gelesen habe -- sondern sagt korrekt aus, daß es keine elektromagnetische
Verbindung gibt. Sicherlich gibt es eine, soweit die Auslöse-Mechanismen betroffen sind.

Der Virus gelangt in den Körper. Der Körper, falls er überhaupt arbeitet und man nicht
schon 3/4 tot ist, das Immunsystem stellt automatisch eine Abwehr gegen den Virus auf
und isoliert ihn. Und dann sitzt er da im Körper für "mpfzehn" Zeitperioden. Das kann 6
Monate, das kann 10 Jahre gehen und nichts passiert. Manchmal passiert es einer Person
gar nie. Sie haben den Virus in sich während all dieser Zeit. Sie werden ein HIV plus
Testresultat bekommen wegen der Antikörper Reaktion mit den Chemikalien die sie beim
Test verwenden. Aber das bedeutet nicht, daß die Person automatisch auch die Krankheit
erhalten wird. Es ist nicht automatisch.

Es sind weitere Faktoren mit einbezogen. Die Schwächung des Immunsystems und das
Auslösen des Mechanismus für die Reproduktion des Virus. Alles was es auslöst, wie
pulsierte elektromagnetische Felder, wird es zum laufen bringen, deswegen sind die
meisten unserer AIDS Fälle in großen Städten, und sehr wenige in ländlichen Gebieten.
Geht man ein gutes Stück nördlich von Denver findet man keine erfaßten Fälle als solche.

SS: Weshalb ist das? Weil es einfach frei fließende elektromagnetische Wellen gibt?

AB: Es ist wegen der konzentrierten elektromagnetischen Verschmutzung in unseren


großen Städten. Das größte Problem scheinen unsere Fernseh-Stationen zu sein. Die
Tatsache, daß sie pulsierte Übertragung verwenden, Klasse D Übertragung für höhere
Effizienz und um ein besseres Bild zu kriegen und auch um einige der Empfangsprobleme
zu vermeiden. Zusätzlich benutzen sie auch kreisförmige Polarisation. Aber die pulsierte
Übertragung als Charakteristikum des Fernsehens, sie können das auf AM tun, aber sie
können es nicht auf FM tun. Es ist sehr, sehr komplex und schwierig. Aber mit dem Signal
für TV, das AM ist, oder für die "Voice of America" AM Sendeeinrichtungen, die es überall
in Africa und an verschiedenen Stellen auf der Welt gibt, die jetzt mit Megawatts an Stärke
laufen, gibt es auch Klasse D Pulsmodulation. Und dieses Zeug generiert enorme
Harmonien und ist sehr störend für die Physiologie des Körpers. Das kann der Schlüssel
sein dazu, was mit AIDS passiert, die Zunahme der Fälle in den Städten.

Aber er (Bearden) kam zu diesen Resultaten und er stieß auf die Tatsache, daß die
Regierung die Ursache kennt und wahrscheinlich auch die Heilmethoden und, Junge,
stürzten die sich auf ihn. Es ist ein Teil der Regierungs-Politik, daß sie keine Heilung für
AIDS wollen -- es ist ein Teil des Bevölkerungs Kontroll-Programms. Die Marine machte
vor zwei Jahren eine vertrauliche Einschätzung bei einer geheimen Studie, wieviele Leute
z.B. im Jahre 2000 wahrscheinlich AIDS haben würden. Ihre Computerstudie sagte, bis im
Jahr 2000 wird es keinen Menschen und kein Tier, Wirbeltier, auf der Erdoberfläche
geben, der / das nicht den Virus in sich trägt. Und sie wissen nicht, wieviele erliegen
werden oder wie lange es dauern wird, falls überhaupt eine menschliche Rasse
übrigbleiben wird.

Dies war die Studie der Marine. Sie war streng geheim. Ein Freund ließ die Informationen
durchsickern und die Marine konnte ihn deswegen nicht rausschmeißen. Er verletzte
Sicherheitsvorschriften, aber sie wollten ihn auf dieser Grundlage nicht feuern, denn
sehen Sie, wenn sie ihn entlassen wegen Verletzung der Sicherheitsvorschriften, hat er
das Recht, zu wissen weshalb, und dann kann er es publik machen. Und das war nicht
gerade etwas, das sie publik gemacht haben wollten. Also entließen sie ihn deswegen
nicht. Sie fanden andere Mittel und wurden ihn los, löschten seine
Unbedenklichkeitsbescheinigung und ließen ihn fallen. Aber er machte diese Sache publik
und das war die Studie der Marine und Beardon sagt dasselbe. Es wird beginnen, sich in
einer geometrischen Progressions-Rate zu verbreiten, und er sagt, es wird in den
nächsten fünf Jahren längst außer Kontrolle geraten sein. Es ist längst außer Kontrolle in
Afrika.

TC: Diese Klasse D Pulsmodulationen, muß man einen Fernseher haben um sie zu
verarbeiten, damit sie gefährlich werden?

AB: Nein, es hat nichts mit dem Empfänger zu tun. Es ist das Übertragungssignal selbst.
Wenn Sie nahe beim Sender sitzen oder innerhalb einer bestimmten Distanz; man müßte
ein Kriterium der Feldstärke aufstellen, und ich weiß nicht, wo die Schwelle dafür liegt,
aber wenn Sie von den Signalen des Senders bestrahlt werden, wenn Sie entsprechend
nahe beim eigentlichen physischen Turm sind, dem Sender, werden Sie bestrahlt und es
wird sich auf Sie physiologisch auswirken.

Nun gibt es dafür ein gutes Beispiel. Messung darüber wurden angestellt in Portland,
Oregon. Oregon ist vielleicht einzigartig darin, daß sie alle ihre FM, AM und Fernseh-
Sender auf Mt. Olympia aufgestellt haben, und es ist eine gottlose Sammlung von
Sendern an einem Ort. Gleich neben diesem Sendergelände gibt es alle Arten von
Wohnhäusern, es leben Leute dort.

Die Rate von Leukämie-Erkrankungen ist sehr hoch in Portland in dieser Gegend; und ein
Privatarzt machte eine private Studie darüber, um zu versuchen, eine Beziehung
herzustellen, was sie verursachte, was vorging, schaute zurück in den Fallgeschichten,
den Familiengeschichten usw. Er fand heraus, das Leute, die in der Nähe dieser Sender
lebten, an dieser besonders schlimmen Form von Leukämie erkrankten und schließlich
ermittelte er, daß wenn sie lange genung dort lebten, die Rate der Fälle, die der Leukämie
erlagen, bei 100 % lag. Es gab keine Ausnahmen. Wenn sie wegzogen, erholten sie sich,
sofern das Ausmaß der Erkrankung nicht schon tödlich war.

Die physiologischen Symptome beim Gelände der Sender innerhalb einer Meile oder so
waren schlimm, sehr schlimm. Die Leute wußten es in einigen Fällen, und sie waren
vernünftig genung zu sagen "es gefällt mir hier nicht, laß uns woanders hinziehen", und
sie gehen irgendwo anders hin und kommen darüber hinweg.

Ich war mal auf diesem Gelände mit einem Freund, Bill, der als Chefingenieur bei der
lokalen AM, FM und TV Station unten in Portland arbeitete, und er mußte hinaufgehen und
gelegentlich in diesem Turm im Sendergelände Unterhaltsarbeiten durchführen . Er sagt,
er haßt es, da hinauf zu gehen. Er sagt, Du bist da oben für eine halbe Stunde und Dein
Gehirn wird einfach verrührt, Du kannst nicht mehr klar denken.

Man geht durch die Tür und da haben sie eine Fluoreszenzröhre über der Tür, die Tag und
Nacht glüht, wie er mir erzählte. Er sagt "Die ist nicht verkabelt". Ich frage "Was meinst
Du, sie ist nicht verkabelt?" Er erklärt "Es gibt keinen Anschluß. Du kannst das Ding in
deinen Händen halten uns es leuchtet wie ein Weihnachtsbaum. Soviel R.F. kommt aus
diesem Gebäude. Dem sind wir ausgesetzt, solange wir hier drin sind." Gelegentlich
haben sie Probleme, wo Ausrüstung einfach sich selbst brät, besonders einige der festen
Komponenten, die höchst empfänglich sind für solche Sachen. Er sagte "Man sollte nicht
lange hier oben bleiben. Ich will es auf jeden Fall nicht. Ich muß hier herauf kommen für
Unterhaltsarbeiten. Wenn ich nach Hause gehe, brauche ich eine ziemliche Weile,
darüber hinwegzukommen. Bis am nächsten Tag." Es verührt einfach die normale
Funktion seines Gehirns. Er kann nicht mehr denken, was er gerade tut, wozu er dort ist,
welches Werkzeug zu nehmen, woran er eigentlich arbeitet. Die Kontinuität der Gedanken
geht verloren.

TC: Diese Klasse D Pulsmodulation, ist sie skalar?

AB: Nein. Sie produziert RF Seitenbänder und harmonische Seitenbänder, die


zerstörerisch sind und sie mag einige skalare Komponenten produzieren. Ich denke nicht,
daß irgend jemand eine gute Studie darüber gemacht hat. Aber dies geschieht nicht
beabsichtigt, falls es geschieht. Sehen Sie, alle Röhren-Sender, und alle diese sind
riesengrose Sender-Röhren, alle erzeugen einige Energien höherer Ordnung, und einige
solar-artigen Übertragungen, ohne daß dies beabsichtigt wäre. Das ist einer der Gründe,
weshalb irgend ein gewöhnlicher AM Sender einige dieser Energien höherer Ordnung
erzeugt, und wenn man Übersee-Empfang will, muß man Röhren-Empfänger benutzen,
besonders die Typen, die T. Henry Morey und Tesla in den 1930iger Jahren entwickelt
haben, um einen konsistenten Empfang von Übersee zu erhalten. Die meisten Solid state-
Empfänger [7] sind das Pulver wert, sie in die Luft zu sprengen, nicht die kommerziellen.
Diese arbeiten nicht so gut. Sie verlieren einen Teil der Komponenten. Sie verlieren all die
Energien höherer Ordnung, die man bei der Verarbeitung wieder einfügen muß in das
Signal, um die schweren Abschwächungs-Effekte zu verhindern, die normalerweise
auftreten.

TC: Können sie die unterschwelligen Botschaften auf CDs (Compact Disks) und
Kassetten-Bänder aufnehmen?

AB: Nicht so leicht auf Magnetbänder, weil sie nur in einer sehr limitierten Frequenz-
Spanne arbeiten. Sie könnten es wahrscheinlich auf einer Laser-Disk tun. Aber nicht auf
einer Audio-CD weil die Frequenz-Spanne zu klein ist.

SS: Gibt es irgendwelche Dinge, die man benützen kann, um sich gegen ELF und solche
Wellen zu schützen?

AB: Ja, es gibt solche Geräte und ich habe vielleicht eines davon. Ich habe es noch nicht
untersucht, es war das erste Mal, daß ich es gesehen habe. Wir werden es messen
müssen um zu sehen, was es ausgibt, es auseinandernehmen und betrachten. Aber es
gibt Geräte, die schon verfügbar waren und es noch sind, die helfen. Es gibt mehr als eine
Methode, an das Problem heranzugehen. Das 7.83 Hertz menschliche Resonanz Ding ist
eine der verläßlichsten. Es ist etwa zu 35 % wirksam. Es hilft nicht jedermann, aber es
hilft.

http://www.freezone.de/german/mc/d_mc02.htm

Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.
Transfer von Energie durch Zeit und
Kopplung von parallelen Universen
V: Würden Sie bitte Ihre Theorien über Zeit und Energie erklären?
H: Als ich in Frankreich war, war ich teil einer Gruppe die Theorien über Entropie-
Zustände und die allgemeinenen Plasma-Thermodynamiken untersuchte. Die natürliche
Rate von Entropie-Zunahme in einem geschlossenen System definiert den Fluß dessen,
was als Zeit wahrgenommen wird. Wir versuchten, eine bessere Einsicht in den Prozeß
von Synchronisation zwischen scheinbar ungekoppelten System zu entwickeln, in anderen
Worten zu erklären, wie Zeit es schafft, in verschiedenen Teilen des Universums mit der
gleichen Rate zu fließen. Schließlich gelang es uns, einen Satz mathematischer
Ausdrücke abzuleiten, die Entropie Funktionen, Quant Energie Zustände und Raum-Zeit
Koordinaten von Quant Ereignissen zueinander in Beziehung bringen. Insbesondere
gewisse Variablen, die als Zeit und Energie interpretiert werden könnten, erwiesen sich als
kovariant.
V: Meinen Sie damit, es gab eine Art von Äquivalenz-Beziehung?
H: Nicht ganz. Aber man könnte es beinahe in dieser Form ansehen. Es bedeutete, daß
das Universum durch eine Gesamtheit von "Ereignissen" repräsentiert werden könnte,
jedes charakterisiert durch einen Satz von Energie-Zuständen und Raumzeit-Mengen;
nichts weiter. In solch einer Repräsentation des Universums hielt die Idee der Erhaltung
von Massen-Energie nicht stand; sie wurde ersetzt durch eine Erhaltung des Produkts
dieser Quantität mit Raumzeit. Mittels mathematischer Umwandlungen war es möglich,
ein Universum in ein anderes zu transformieren, in welchem die Quantität mit dem
anderen entgegengesetzt variierte. Wenn man alle räumlichen Variablen konstant machte,
reudzierten sich die Raumzeit Funktionen zu reiner Zeit; man konnte Energie in Zeit
umwandeln und umgekehrt. Zu jener Zeit hatten wir noch keine Ahnung, was das
bedeutete.
V: Was bedeutete es schließlich?
H. Was es zu sagen schien, war daß Energie vom Universum extrahiert werden könne,
was der Punkt ist, wo gewöhnliche Erhaltung zusammenbricht, und in eine andere Version
dieses Universums injiziert, in dem die Zeit Koordinaten aller Ereignisse um eine gewisse
Menge verschoben wurden. Je mehr Energie man umwandelte, desto größer würde die
Zeitverschiebung. Wenn das interpretiert wurde als im selben Universum stattfindend,
schien es zu bedeuten, daß Energie durch Zeit transferiert werden könne. Wir müssen
schließen, daß alle Versionen des Universums, in dem wir existieren, linear interpretiert
als "Vergangenheit", "Zukunft" usw, gleichwertig real sind. Somit haben wir ein Kontinuum.
Das einzige Modell, das ich mit vorstellen kann, ist ein komplexes fortsetzungsmäßiges, in
welchem eine Veränderung der Ereignisse in der Vergangenheit sich nicht nur die Zukunft
dieses bestimmten Universums auswirkt, sondern auch auf die "Gegenwarten" sämtlicher
anderer Universen, die ihm noch voraus liegen. In anderen Worten, es gibt einen
Mechanismus von zufälliger Verbindung durch das Kontinuum, den das einfache
Fortsetzungs-Modell nicht anspricht.
V: Könnten Sie dieses Konzept weiter ausarbeiten?
H: Alles was wir bisher entdeckt haben, scheint auf zwei Dinge hinauszulaufen. Erstens,
das Universum das wir um uns herum sehen und das einen Teil von uns bildet ist einfach
eines von vielen, gleichfalls realen Universen, die entlang einer einzigen Zeitlinie
aufgereiht sind. Zweitens, Ereignisse die in diesem Universum passieren, wirken sich
nicht nur auf dessen "Zukunft" aus, sondern auch auf die Situationen in sämtlichen
anderen Universen, die ihnen voraus liegen. Das bedeutet natürlich eine Konitnuität durch
das ganze System; die "zukünftigen" Universen, die uns voraus liegen, bilden eine
Progression von Zuständen, die aus dem gegenwärtigen Zustand evolvieren. Wir müssen
uns selbst fragen, was der Mechanismus ist, der für diese Kontinuität sorgt. Dieser selbe
Mechanismus ermöglicht es einem Ereignis in einem Universum, Ereignisse in einem
anderen Universum zu verändern. Die Kontinuität folgt aus der Tatsache, das Objekte, die
Maße sind, nicht verschwinden; sie bestehen in der Zeit fort.
V: Außer natürlich, sie werden absichtlich von den Koordinaten zurückgezogen, die sie
besetzen.
H: Ja. Masse ordnet sich selbst in verschiedene Muster an, um die Veränderungen zu
erzeugen, die wir mit dem Verlauf der Zeit in Verbindung bringen, aber indem sie das tut,
sorgt sie für die Verbindung und die Kontinuität, die es einem Universum ermöglicht, sich
aus einem anderen zu entwickeln. Zum Beispiel: wenn eine Kerze heruntergebrannt ist, ist
sie im Universum "hinter" uns noch immer intakt; im Universum voraus existiert sie
wahrscheinlich überhaupt nicht in dieser Form. Die ganze Kerze ist die Summe ihrer aller.
Ich habe hier eine Zeichnung, die eine Erklärung unterstützen wird. Versuchen Sie, an
eine zwei-dimensionale Analogie zu denken. Stellen sie sich vor, daß das Universum flach
ist und alles, das es enthält, ist flach. Nun bilden sie ein solides Kontinuum indem Sie eine
unbeschränkte Anzahl von Nulldicke Fläche so aufeinander stapeln, wie die Seiten eines
unendlich dicken Buches. Jede Seite ist ein anderes Universum. Masse besteht durch
diese Seiten fort wie ein Faden. Jeder innerhalb dieser Universen wird sehen, wie sich die
Muster der Masse sequenziell verändern.
Schauen Sie sich das Diagramm an, das ich gezeichnet habe. Jedes Universum besteht
aus einem Raum, der Objekte und Bewohner enthält, die alle aus Partikeln gemacht sind,
oder zumindest sieht es so aus, wenn man zufällig in einem drin lebt.

Wir in unserer privilegierten Position als Super-Beobachter schauen von außen hinein,
können sehen, daß jeder Masse-Partikel wirklich eine unendlich dünne Faser eines
Fadens ist, der durch alle Universen hindurch geht. Während die Universen dem Draht
entlang gleiten in einer Art Super-Zeit, scheinen die Partikel oder Fasern sich durch den
Raum zu bewegen. Das ergibt eine sichtbare Veränderungsrate, die innerhalb des
Universums als ... normale Zeit beobachtet wird. Von unserer Position können wir sehen,
daß alle Universen gleich real sind, nur daß das eine, von dem Sie zufällig ein Teil sind
und mit dem Sie sich bewegen, die Illusion erzeugt, Ihnen mehr real zu sein als die
restlichen.
V: Also wären Sie in der Lage, Signale zu geben, um Masse von einem Universum ins
andere zu transportieren.
H: Genau.
V: Wenn man ein Signal von einem Universum in ein anderes sendet, daß das Muster
eines Ereignisses verändert, so nehme ich an, daß die Erinnerung, einen Grund für die
Veränderung des Ereignisses zu haben, gelöscht ist sobald das Ereignis verändert ist?
H: Ja, weil unsere Erinnerungen aus elektrochemischen und DNS Muster-Veränderungen
besteht. Alls was eine Aufzeichnung des Originalmusters bildete, wurde zurückgesetzt.
Somit sind unsere Erinnerungen konsistent mit dem neuen Muster, das nun existiert. In
Wirklichkeit existieren Ursachen und Wirkungen nicht auf einer Reihe unausgerichteter
Zeitlinien, sondern das System ist dynamisch, in dem Zeitschleifen existieren, und diese
Schleifen machen es möglich, in Wirklichkeit, daß Wirkungen entdeckt werden bevor die
Ursache für die Wirkung existiert.
V: Ich denke, das HOLOGRAPHISCHE MODELL DES UNIVERSUMS würde es erklären
wegen des Zusammenhangs, der Verbindung von allem durch hyperräumliche Formate.
Der Super-Beobachter von dem Sie sprechen, ist tatsächlich Bewußtsein selbst -- alle
Wellen und Partikel Austauscher sind in Wirklichkeit Bewußtsein, wie es von
verschiedenen Perspektiven gesehen wird. Zugang zu dem, was als verschiedene
"Raumzeit" Koordinaten wahrgenommen wird, kann letztlich erreicht werden durch die
Manipulation von Bewußtsein, also ahmen alle Mittel, die erdacht werden um diesen
Zweck zu erreichen, lediglich die mentalen Arbeitsweisen im Bewußtsein von weiter
entwickelten Wesen nach. Es gibt viele Übergangsbeispiele, wo Alien-Ausrüstung auf die
spezifischen Muster eines bestimmten Wesens eingestellt wurde, und die Ausrüstung
funktionierte als Modulator oder Umwandler von Bewußtsein. Zeitfluß, wie Sie ihn
erwähnen, trifft innerhalb bestimmter Grenzen zu, und alls hyperräumliche zu diesen
Grenzen funktioniert im Sinne dessen, was das Konzept der Schleifen ausmacht, von
denen Sie sprechen. Alles in allem Stoff für eine interessante Diskussion.

http://www.freezone.de/german/mc/d_mc03.htm#q24

Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.
Orion Technologie und andere geheime Projekte
Einführung

Dieser Report wurde zusammengestellt aus neun Stunden Videointerviews, persönlichen


Interviews und individuellen Kommentaren. Er ist ein einem offenen Frage-Antwort Format
strukturiert; diese Form erlaubt auch das Einfügen anderer Daten im späteren Teil des
Reportes im selben offenen Frage-Antwort Format.

Die Daten sind nicht bewiesen oder überprüft, sondern wiedergegeben wie erhalten.
Dieser Report enthält Informationen über Folgendes:

Das Philadelphia Projekt, Phoenix Projekte 1 -- 3, Herkunft der Radiosonde und


Verbindungen zu den Arbeiten von Wilhelm Reich, Regierungsprogramme zur
Wetterkontrolle und versteckte Programme, die Montauk Geisteskontroll-Projekte, die
absichtliche Ermordung von Tausenden amerikanischer Kinder in der Forschung über
Geisteskontrolle und Zeittunnel Experimenten, Regierungsprojekte für Zeittunnel und
einsatzfähige Verfahren, wie Nikolai Tesla und von Neumann zu diesen Projekten
beitrugen, die "Märtyrertum-Klausel", Geisteskontrolle durch individuelle Signatur,
technische Geräte um planetarische Hologramme und Matreiya Effekte zu erzielen, die
Erklärung hinter geschlossenen Zeitschleifen, Regierungs-Begründungen und Pläne für
die Gefangenen-Camps und Sklavenarbeit, Projekt Traum-Abtastung, Projekt Mond-
Abtastung, die Airborne Instrument Laboratorien, Projekt Verstand-Zertrümmerer, die
Alien-Gruppe bekannt als Kondrashkin und ihr Einwirken auf die Geisteskontroll-
Programme der US Regierung, die Kamogol II und Gizeh Gruppen, die negativen Sirianer,
Sowjetische scalar Waffen, Manipulationen der Orion Gruppe, Inkarnationen der 6. Wurzel
Rasse, Telepathie erzeugende Drogen und deren Gebrauch und Unterdrückung, die FAA
und Nullzeit Generatoren, die Internationale Raumfahrt Allianz, ein Querschnitt durch
Implant-Geräte, Wilhelm Reich und Geisteskontrolle, Reichsche Programmierung in
orgastischem Zustand und ihre Verwendung durch die US Regierung und die Sirianer, das
Psi-Korps, Alien Seelen-Handel, Montauk und die Alien des Antares Systems, die
Leverons, die Elohim Gruppe, die US Marine und Zeittunnel Projekte, die US Regierung
und die Grauen, elektornische Lebens-Erhaltung, Systeme der Reptilien Humanoiden,
neue Massen von Lebensformen über den Polen und ihre Beziehung zum jährlichen
Ausbrechen von grippeähnlichen Erkrankungen, AIDS und Fort Dietrick (NASA), Maglev
Züge und das US Untergrund Tunnelnetz, die fehlenden menschlichen Gene, vergrabene
Raumschiffe und technische Archive von Aliens unter der Gizeh-Pyramide, das kommende
neue Geld, der "Schwarze Adel", nordische und menschliche auf Kupfer basierende
Blutsysteme und Physiologie, die Klon-Technologie und die Entwicklung von synthetischen
menschlichen und politischen Austausch-Programmen, die Situation im Mittleren Osten,
Bewußtsein des Kongresses über Drogen und Alien Programme, MIS, die US Armee und
die schwarzen Helikopter Streitkräfte, Mobile Verstandes-Störung-Technologie der
Regierung, Natur und Absichten der Orion Gruppe, vierte Dichte Transmutation der
menschlichen Rasse, geologische Veränderungen, Technologie der Sirianer zur
Geisteskontrolle, und mehr, zusammen mit Illustrationen, die von Augenzeugen mit
fotographischem Gedächtnis und einer Menge Mut ausfindig gemacht wurden.

Die Interviews
Wo wollen Sie anfangen?

Lassen Sie uns mit dem Phoenix-Projekt beginnen.

Das war ein Projekt, das sich aus dem Philadelphia-Projekt entwickelte. Dies war ein
Projekt, das die Marine in den 1930ern und 1940ern durchführte, in einem Versuch,
Schiffe unsichtbar zu machen. Eines ereignisreichen Tages drückten sie den Knopf und
das Schiff verschwand im Hyperraum. Sie hatten alle möglichen Probleme mit den Leuten
auf dem Schiff. Es war ein riesen Erfolg, ebenso wie ein riesen Fehlschlag -- dann taten
sie es ins Regal. Um 1947 wurde beschlossen, das Projekt zu reaktivieren und es wurde
in die Brookhaven National Laboratories mit Dr. John von Neumann und seinen
Verbündeten verlegt. Aus Phoenix Eins entstand Stealth-Technologie, worüber ich wegen
meines Jobs nicht sprechen kann. Es produzierte allerei mächtige kleine Spielzeuge, wie
die Radiosonde.

Was ist eine Radiosonde?

Nun, dem Äußeren nach war es ein kleiner weißer Kasten, den sie an einen Ballon
banden und in die Atmosphäre hinauf sandten. Die Regierung erzählte den Leuten, daß es
darum ging, Wetterdaten zu sammeln. Es benutzte eine sehr ungewöhnliche Art von
Pulsmodulation. In den meisten Fällten benutzten sie einen CW-Oszillator und pulsierten
das Signal. Dies erwies sich als eine sehr effiziente Umwandlung von elektrischer in
ätherische Energie. Ich fing erst kürzlich an, Radiosonden zu sammeln. Ich sah noch nie
einen Empfänger. Ich fand heraus, daß sie oben in den Brookhaven National Laboratories
entwickelt wurden. Ich begann mit Leuten von Brookhaven zu sprechen und begegnete
einem pensionierten Herrn, der dort gearbeitet hatte. Er erzählte mir, daß die erste
Entwicklung von Wilhelm Reich gemacht worden war. Das stachelte mein Interesse an.
Es geht die Geschichte, daß Wilhelm Reich etwa 1947 der US-Regierung ein Wetter-
Kontrollgerät übergab, ein Gerät, das TOE (Tödliche Orgonen Energie) vernichten würde.
Reich dachte, daß wenn er die Menge von TOE reduzieren könnte, Stürme nicht so
gewaltsam wären. (TOE ist das Resultat von Orgone-Energie, die mit einer
eingeschlossenen radioaktiven Quelle in Kontakt kommt. Dies erzeugt eine Tödliche
Orgone Energie -- TOE -- die das Leben bedroht. Sie wird auch in der Atmosphäre durch
andere Prozesse gebildet.) Die Regierung sandte das Gerät dort hinauf in den Sturm und
es reduzierte tatsächlich die Intensität des Sturms. Der Regierung gefiel dies, und sie
starteten eine andere Phase des Phoenix Projekts, wo sie diese "Radiosonden"
entwickelten und begannen, sie in großen Zahlen zu starten, vielleicht 200 bis 500 pro
Tag. Der Sender in diesen Dingern hatte eine Reichweite von etwa 100 Meilen. Wenn sie
soviele benutzen, könnte man meinen, Empfänger dafür wären etwas weit verbreitetes.
Ich war lange ein Sammler von Radioempfängern. Ich habe über 100 in meiner
persönlichen Sammlung. Aber noch nie habe ich einen Radiosonden-Empfänger gesehen.
Ich habe davon gehört, aber nie einen gesehen.

Welche Frequenzen werden benutzt?

Die Frequenzen sind 403 MHz und 1680 MHz. Sie benutzen zwei verschiedene
Frequenzen.

Waren beide zur selben Zeit in Gebrauch?

Nein, aber eine der beiden wurde immer verwendet. Die früheren benutzten 403 MHZ +/-2
MHz. Die späteren waren auf 1680 MHz, +/-6 MHz. Der Thermistor darin enthielt Gold,
Silber, Platin und Iridium. Reich benutzte Sensoren, die Gold und Silber enthielten. Das
Feuchtigkeits-Element ist eine Plastikplatine mit versilbertem Rand und Leitbahnen, die
über die Platine führen. Sie taten eine sehr ungewöhnliche Mischung von Chemikalien auf
diese Platine. Ungleich den meisten Feuchtigkeits-Sensoren ging der Widerstand rauf,
wenn er feucht wurde.

Unsere gegenwärtige Theorie ist, daß die Thermistor-Antenne wie eine


phasenverschobene TOE-Antenne arbeitet. Der Druckmesser ist eigentlich ein
druckempfindlicher Schalter. Das Gerät würde TOE zerstören und Orgone aufbauen. Der
Sender bestand aus zwei Oszillatoren, von welchen der eine auf der Trägerfrequenz (403
oder 1680) lief und der andere, ein 7 MHz Oszillator, war eingehakt im Raster des Träger-
Oszillators. Das Resultat war, daß der 7 MHz Oszillator ein und aus pulsierte.

Wie bezieht sich das darauf, was mit diesen anderen Projekten vor sich ging?

Die Regierung konnte den Leuten nicht erzählen, daß dies WETTER-KONTROLLGERäTE
waren. Was wir hier sehen ist die eigentliche Genesis dessen, was zum Montauk Projekt
wurde, das eine Kombination von Wilhelm Reich's Arbeit und dem PHILADELPHIA
EXPERIMENT war. Es gab zwei verschiedene Projekt in PHOENIX EINS. Da war der
Unsichtbarkeits-Aspekt und da war die Entwicklung von Wilhelm Reich's Wetterkontrolle.
Gegen das Ende des Phoenix Projekts, in dem man einige von Wilhelm Reich's
Konzepten benutzte und einige der Sendeschemen des "Radiosonden" Projekts,
entdeckten sie, daß man die beiden Faktoren kombinieren konnte und zur
Geisteskontrolle gebrauchen. Regierungskreise würden wünschen, ich sagte
"Stimmungsveränderung", aber es war Geisteskontrolle, was diese Idioten machten.

Das war der Inhalt des Montauk Projektes?

Nein. Phoenix Eins. Nachdem politische Kreise davon hörten, wollten sie, daß es beendet
würde. Die Leute, die es bearbeitet hatten, gingen zur Armee und schlugen vor, daß diese
es verwenden könnte, "um das Bewußtsein des Feindes zu beeinflussen". Dem Militär
gefiel die Idee und ließ sie die alte Montauk Luftwaffenbasis benutzen. Unter dem
verlangten Material war eine alte SAGE Radareinheit, die sich auf der Basis befand. Die
Basis wurde geschlossen und alles versteigert. Dann zog die Gruppe in die Brookhaven
Laboratorien ein. Dies war der Anfang dessen, was wir Phoenix Zwei nennen. Sie
verbrachten die ersten zehn Jahre, von etwa 1969 bis etwa 1979, mit der Erforschung
reiner Geisteskontrolle. Sie begannen damit, indem sie den Output des SAGE Radars
dafür hernahmen, dabei die spezielle Welle modulierten, die ihnen Reich für den Vorgang
der Wetterkontrolle gezeigt hatte, und dies kombinierten mit etwas, das sie bei der Arbeit
am Philadelphia Experiment bemerkt hatten. Sie sendeten etwa 406 MHz. Es hüpfte
zwischen den Frequenzen umher und wechselte in der Phase. Sie verwendeten das
Konzept der Amplidine, wo es viele pulsmodulierte Stadien gibt. BRF war von 10 bis 750
Schwingungen. Die Pulsweite konnte von 10 bis 75 ms variiert werden. Die zentrale
Frequenz war 406 MHz, die von einer stay low Funktion generiert wurde, welche von einer
Nullzeit Funktion abgeleitet war.

Gab es hiezu weitere Modulationen?

Es gab das Frequenz-Hüpfen.

Also begann Phoenix Zwei 1969?


Ja in der Zeit von 1969 bis 1971. Phoenix Eins ging von 1948 bis 1968. Der este Teil des
Projekts Geisteskontrolle war, ein Individuum zu nehmen und etwa 85 m von der Antenne
entfernt hinzustellen. Der SAGE Radar hatte eine Spitzen-Pulsstärke von .5 MW. Die
Antenne hatte eine Verstärkung von 30 dB. Das bedeutet eine effektiv ausgestrahlte
Stärke von mindestens einem Gigawatt. Es war nominal ein Gigawatt. Können Sie sich
vorstellen, was sowas Leuten antut? Ich finde es erstaunlich, daß diese Leute noch da
sind. Es bewirkt Dinge wie das Ausbrennen von Gehirnfunktionen, verursacht
neurologische Schäden, verursacht Narben an der Lunge von der Hitze, usw. Sie
probierten das an einer Anzahl von Leuten und es gab wenige Überlebende.

Wo kriegten sie dafür Freiwillige her?

Sie schnappten sich einfach bedürftige Leute von der Straße und warfen sie vor den
Radarstrahl. Das ist die Art von Unsinn, die die Regierung gerne macht.

Wer leitete zu jener Zeit das Projekt?

Dr. John von Neumann und Jack Pruett.

Eine bestimmte Abteilung (= des Militärs)?

Ich bin nicht sicher, welche Abteilung es war. Nun hatte jemand die brilliante Idee, die
Versuchspersonen in eine direkte Linie mit dem Verstärkerhorn der Antenne aufzustellen.
Und siehe da, sie kriegten ihre Resultat ohne die Leute zu verbrennen. Sie fanden heraus,
daß sie durch variieren der Phasenmodulation und des Frequenz-Hüpfens und des
pulsierens der multiplen Phase eine tiefgehende Wirkung auf den Verstand von Leuten
haben konnten.

Wie viele Leute arbeiteten an dieser Installation?

Etwa 30.

Wer autorisierte ihre Benützung der Basis?

Die Luftwaffe und die Marine. Es war ein gemeinsames Projekt. Sowohl Marine als auch
Luftwaffen Personal war beteiligt. Wir haben Kopien der Befehle für das Luftwaffen
Personal.

Was war die Deck-Geschichte für die Basis?

Es gab keine. Es war eine verlassene Basis. Sie war aufgegeben worde. Sie wurde um
1969 oder 1970 GSA als Überschuß übergeben, als sie alle SAGE Radarsysteme
schlossen. Die Operation war "nicht-existent". Eine perfekte Tarnung.

Woher kam die Finanzierung?

Sie war gänzlich privat.

Unternehmen?

Zuerst kam sie nicht von Unternehmen, jedoch in späteren Phasen schon. Das
ursprüngliche Geld kam von der Nazi Regierung.

Das ist Phoenix Eins?

Nein, Phoenix Zwei und Drei. 1944 gab es einen amerikanischen Truppenzug der durch
einen französischen Eisenbahntunnel fuhr, während er zehn Milliarden Dollar in Nazigold
mitführte. Zehn Milliarden Dollar zum 1944 gültigen Preis von 20 $ pro Unze. Der Zug
wurde im Tunnel gesprengt. 51 amerikanische Soldaten wurden getötet. Das Gold tauchte
zehn Jahre später in Montauk auf. Dies wurde überprüft. Das Geld wurde gebraucht um
das Projekt während vieler Jahre zu finanzieren, da der Goldwert stieg. Sie brauchten alls
auf und das Geld ging ihnen aus. Da pumpten sie ITT an, die die Finanzierung übernahm.
ITT war im Besitz von Krupp in Deutschland. Was das Personal betraf, so waren vielde
der Zivilisten und der Wissenschaftler Ex-Nazis, die sowohl vor als auch nach dem
Kriegsende von Deutschland herüber gekommen waren. Das Projekt war unter der
Überwachung der US Regierung. Die Geheimdienste wußten was passierte, und die CIA
übrwachte alles, und auch andere Geheimdienstabteilungen der Regierung. Das
Spielerfeld, das tatsächlich auf der Basis operierte, war klein, zwischen 30 und 50. Die
Finanzierung war gänzlich privat. Nach 1983 fand Senator Goldwater Informationen
darüber und startete eine Untersuchung. Er konnte keine Spur von Regierungs-
Finanzierung finden. Pruett war der metaphysische Direktor des Projekts. Er war von der
Luftwaffe. Als er ging, übernahm Dr. Herman C. Untermann. Sie hatten einen Elektronik-
Experten, Dr. Mathew E. Zerrett, der 1946 mit Wernher von Braun von Deutschland
herüber kam. Wahrscheinlich war der Grund, weshalb ihnen das Geld ausging, daß sie
über die Vereinigten Staaten verteilt 25 Basen zu finanzieren hatten. Die letzte schloß am
12. August 1983. Die Basis in Montauk, wo alle Stationen ihre Nullzeit Referenz herhatten,
schloß und die zwei verbleibenden Basen gingen mit ihr unter.

Wie steht es mit den Bewußtseins-Wirkungen?

Soweit ich mich an das Programm erinnere, und ich ein Teil davon war, wurde ich nicht zu
Beginn dem Geisteskontrollfeld ausgesetzt (da sie mich ursprünglich wegen meiner
sensitiven Fähigkeiten wollten), sondern später. Ich war der Indoktrination der jüngeren
Rekruten zugeteilt. Die erste Indoktrination erwies sich als eine Katastrophe. Ich sagte
ihnen, ich wollte mit dem Programm nichts zu tun haben, und sie setzten mich vor diesen
Bewußtseinsstrahl, und er fügte mir einigen Schaden zu. Schließlich sagte jemand "schalt
es aus, er geht nicht darauf ein" und sie schalteten es aus. Andere waren viel ernsthafter
geschädigt als ich. Die Auswirkungen waren im allgemeinen wirklich schlimm. Es konnte
einem das Gehirn ausbrennen. Sie gingen los und schnappten sich Kinder im Alter
zwischen 12 und 16 Jahren von der Straße...

Daß war es, wo viele verschwunde amerikanische Kinder hinkamen?

Wir schätzen, sie holten sich etwa 10'000 amerikanische Kinder von der Straße und
brachten sie nach Montauk, New Jersey. Die Gesamtzahl von Leuten, die sie für die 25
Stationen von der Straße schnappten, war etwa 250'000. Was der wirkliche Schub des
Programmes in Bezug auf all diese Kinder war, ist immer noch ein Rätsel. Wir kennen die
Antworten immer noch nicht. Wir wissen, daß sie vollständig für etwas programmiert
waren. Sie wurden Programmierung ausgesetzt, die mit der Zeit "humaner" wurde, durch
Einsatz fortgeschrittener elektronischer Techniken. Die erste Programmierung war
Reichscher Natur und mehr physisch. Später erarbeiteten sie Techniken, die Computer
und elektronische Programmierung mit der Reichschen Methoden benutzten, die sehr
schnell anschlugen und wenig Nebenwirkungen hatten.
Sind Ihnen gegenwärtig irgendwelche Leute bekannt, die da hindurch gingen?

Ich bin über die Jahre einigen Leuten begegnet. Es gibt ein sehr spezifisches Muster in
der Feldidentität, das man aufspüren kann, wenn man feinfühlig genug ist. Man kann eine
Person, die druch das Montauk Program gegangen ist "auf 5 Meilen Entfernung"
entdecken. Es unterscheidet sich spürbar nach der Art, in der es verändert wurde. Ich
habe mehr als ein Dutzend Leute auf Long Island, New York Gegend, entdeckt.

Was war mit von Neumann?

Er war noch immer am Leben, bis 1989. Er geriet in ein Problem mit der Regierung und
auch in andere Probleme, wie z.B. einer Persönlichkeitsspaltung 1977, als er als Direktor
zurücktrat und Berater wurde. Die Regierung erzählte allen, daß er 1956 starb. Die
Regierung interagiert noch immer mit ihm.

Wurde irgendwelchen der Versuchspersonen von Montauk tropische Psycho-Drogen


verabreicht?

Ich glaube nicht...

Sie benutzten eine Droge, die in Zusammenhang mit der Reich Programmierung
verwendet wurde um sie empfänglicher zu machen. Ich erinnere mich nicht an den
Namen. Die Wirkung der Droge war, daß man teuflisch scharf wurde davon.

Gleichzeitig auch euphorisch?

Auch euphorisch, ja.

Erhielten sie diesen Stuhl zur Verstandes-Veränderung von den Aliens?

Der Prototyp kam von den Alien. Darüber hinaus sind wir unsicher. Dieser Stuhl war
eigentlich ein VERSTAND-VERSTäRKER. Die Regierung ließ speziell ausgebildete Leute
in diesem Stuhl sitzen und Gedankenformen erzeugen, die verstärkt und gesendet
wurden. Sie konnten das Signal senden und Leute in ein vor-orgastisches Stadium
versetzen, in dem sie für die Programmierung empfänglich waren. Es funktionierte sehr
gut und sie entdeckten andere Fähigkeiten. Sie fanden heraus, daß es mit der Zeit
arbeiten konnte. Sie ließen eine psychisch trainierte Person im Stuhl sitzen und
Gedankenform eines Wirbels erzeugen, die 1947 und 1981 verband. Das war genau, was
sie erhielten -- einen ZEITTUNNEL durch den sie hindurch gehen konnten. Es gab einmal
eine Fernsehserie, die dieses Konzept ziemlich exakt porträtierte. Dies waren einige der
früheren Fähigkeiten. Sie begannen, in der Zeit vorwärts und rückwärts zu gehen. Das war
die letzte Phase des Phoenix Projekts.

Wann begann diese Zeitmaschine zu funktionieren?

Um 1979 oder 1980 war sie vollständig funktionsfähig. Dieser Sender hatte genug Kraft
um Raum und Zeit zu krümmen. Die Person im Stuhl mußte die Wirbelfunktion
synthetisieren, weil sie nicht die technischen Möglichkeiten dazu hatten. Heute kann sie
mechanisch synthetisiert werden. Sie machten auch andere Sachen. Sie ließen die
Versuchsperson im Stuhl an eine Kreatur denken und die Kreatur materialisierte sich. Sie
ließen die Person im Stuhl daran denken, daß alle Tiere auf Montauk Point die Stadt
angriffen, und genau das passierte. Sie hatten beinahe die Macht, ein Wesen zu
erschaffen. Sie hatten damit das Problem, daß was sie geschaffen hatten nur solange
bestand, wie der Verstandes-Verstärker eingeschaltet war. Die Stärke war irgendwo
zwischen Gigawatts und Terrawatts. Ungeheure Kraft. Der Wirbel konnte einen
Durchmesser von etwa fünf Meilen haben.

Können Sie beschreiben, wie dieser aussah?

Es ist, als ob man in einen seltsamen spiralförmigen Tunnel schaut, der seine gesamte
Länge hinauf und hinunter beleuchtet ist. Man beginnt, in dieses Ding hinein zu gehen,
und plötzlich wurde man hinunter gerissen. Man ging nicht eigentlich hindurch. Man wurde
mehr oder weniger hindurch getrieben. Man konnte überall in Raum und Zeit hingehen.

Konnte man etwas zurück bringen?

Ja.

Haben Sie je etwas zurück gebracht?

Ja.

Könnten Sie in Ihrer Beschreibung des Tunnels fortfahren?

Ja. Die Wände waren fest aber bogenförmig. Der Tunnel war nicht gerade sondern in
einer Art Korkenzieherform.

Wenn jemand den Strom abgestellt hätte, würde man am Bestimmungsort und jener Zeit
feststecken?

Ja. Man würde dort feststecken.

Sandten Sie viele Kinder durch den Tunnel?

Ja, aber wir wissen nicht, was ihre Ziele waren. Sie verloren einen Haufen Kinder.

Da es eine Zeitschleife gibt zwischen wie weit auch immer Sie in die Vergangenheit
gingen bis zu wie weit auch immer in die Zukunft, ist alles fixiert?

Ja. Etwas vom ersten was sie taten, war Rekruten vorwärts nach etwa 6030 AD zu
senden. Immer zu der gleichen Stelle. Irgendwo in einer verlassenen Stadt gab es eine
Statue aus purem Gold. Wenn sie zurückkamen, wurden sie gefragt, was sie gesehen
hatten. Ob sie erwarteten, von Person zu Person eine andere Antwort zu erhalten, ist
unbekannt. Sie schauten in den Wirbel und stellen zuerst sicher, daß die Umgebung
Leben erhalten würde, bevor sie Leute sandten. Sie nahmen Proben.

Gibt es potentielle Zukünfte, in die man Leute senden könnte?

Nein. Wenn man einmal eine Verbindung zur Zukunft herstellt, wird die Linie bis zu diesem
Punkt fixiert.

Kann man die Gegenwart verändern, indem man jemanden in die Vergangenheit sendet?

Ja. Man kann die Gegewart auch ändern, indem man jemanden in die Zukunft schickt.
Under gewissen Bedinungen. Die Regierung benutzt bestehende ZEITMASCHINEN um
auf der Montauk Zeitlinie vorwärts zu gehen.

Meinen Sie damit, daß nun die Gegenwart nicht verändert werden kann, weil wir eine
Zeitschleife durch die Zukunft und die Vergangenheit eingerichtet haben?

Ja. Das bedeutet, was jederman tut zwischen den entferntesten Vergangenheits und
Zukunfts-Punkten, werden sie für immer tun.

Was ist das weiteste, wohin jemand in die Zukunft gereist ist?

10'000 AD

Dann ist alles eingeschlossen bis 10'000 AD?

Ja. Es ist eine traumähnliche Wirklichkeit. Niemand hat eine greifbar Zukunft gefunden
nach 2012 AD. Es gibt dort eine sehr abrupte Wand mit nichts auf der anderen Seite.

Prophezeihungen sprechen von Erdveränderungen um diese Zeit.

Seltsam, nicht wahr?

Kann man sich selbst zwei Stunden in die Zukunft versetzen und sich selbst begegnen?

Ja, aber es ist sehr gefährlich. Die Person, die in den Tunnel hineinging ist
phasenverschoben mit der Person, die am anderen Ende herauskommt. Das passierte
einmal. Das Ergebnis ist, daß die Person einfach verbrennt.

Gaben sie Ihnen je eine Waffe, für den Fall, daß Sie in etwas Negatives geraten würden?

Das brauchten sie nicht zu tun. Der Wirbel konnte so eingerichtet werden, daß er der
Person folgte, so daß sie zurückgebracht werden konnte falls etwas schief ging. Man
konnte sie auf einem Betrachter sehen.

Sie hatten also eine funktionierende Zeitpforte. Einmal gab es eine Situation, wo eine
Kreatur des Typs "Monster vom ID" durch kam und alle verfielen in Panik. Sie schalteten
den Sender aus. Die Kreatur fraß Leute und Ausrüstung. Sie mußten zurück gehen und
die Einheit in Philadelphia ausschalten um die Einheit in der Zukunft auszuschalten, so
daß sie diese Kreatur in 1983 stoppen konnten. Das war am 12. August 1983. Der Wirbel
koppelte an den 12. August 1943 Test an und formte eine Schleife. All dies geschah, weil
jemand den Gedanken in den Verstand der Person im Stuhl eingepflanzt hatte, diese
Kreatur zu erzeugen. Es war ein Versuch, das Projekt zu sabotieren. Viele Leute dachten,
das Projekt sei schon zu weit gegangen. Als ich zwischen 1971 und 1983 für sie arbeitete,
war ich sehr müde wenn ich von der Arbeit nach hause kam. Wenn nämlich meine Mission
zu Ende war, holten sie mich zu einem Punkt zurück nur Millisekunden befor ich gegangen
war. Aus einer Perspektive schien es, als ob ich nie weggewesen war. Natürlich hörte dies
alles auf, nachdem ich aufgehört hatte, dort zu arbeiten.

Gibt es einen Grund, weshalb all diese Dinge passierten?

Wenn man zurück blickt auf das Ende des PHILADELPHIA EXPERIMENTS, das der
Anfang der ganzen Geschichte war, kann man anhand der Art erkennen, in der die Sache
gesteuert wurde, daß irgend eine höhere Macht daran beteiligt war, dies alles einzurichten
... denn es wäre nie auf diese Weise gelaufen, wenn nicht zwei obskure Daten 40 Jahre
auseinander mit zwei Experimenten zusammenfallen würden: das als Philadelphia
Experiment oder Projekt Regebogen bekannte Projekt 1943 und das Montauk Projekt
1983.

Wenn ich hier etwas einfügen darf. Es gibt einen Punkt etwa zwei Drittel des Weges den
Zeittunnel hinunter wo die Person, die den Dunnel durchschreitet, einen starken Ruck
wahrnimmt. Das Bewußtsein der Person verläßt den Körper. Es gibt da eine Tendenz,
Dinge auf einer breiteren Ebene zu sehen. Ich bin sicher, daß da eine Intelligenz war. Auf
meine Erfahrung zurückschauend bin ich sicher, daß da eine Intelligenz war. Ich hätte
Schwierigkeiten, sie zu Erkennen. In Montauk versuchten sie, den Wahrnehmungsprozeß
zu stabilisieren, der als Folge der Exteriorisation aus dem Körper eintrat. Aus irgendeinem
Grund versuchten sie, dies zu manifestieren. Wir wissen nicht, was ihre Absicht dabei war.

Welche Rolle spielten die Aliens in der ganzen Sache, vom Prototyp des Verstand-
Verstärkerstuhls abgesehen?

Das wäre ein anderer Teil, den wir bisher noch nicht berührt haben.

Lassen Sie uns anschauen, wohin das Philadelphia Experiment in technischer Hinsicht
gelangte. Dieses war es, was all die Geschehnisse auslöste. Ursprünglich begann alles im
Chikago der 1930er Jahre mit drei Leuten. Dr. John Hutchinson Sr., der Dekan der
Universtät von Chikago war, Nickola Tesla und Dr. Kurtenaur, ein österreichischer
Physiker, der an der Universität angestellt war.

Sie beschlossen, etwas mit der Spekulation zu tun, die das Konzept von unsichtbaren
Dingen und Personen betraf. Dieses Thema war schon seit einigen Jahren diskutiert
worden. Sie kamen zusammen und betrieben Forschung an der Universtität von
Chikago um 1931 oder 1932. 1933 wurde in Princeton das Institut Fortgeschrittener
Studien gegründet und 1934 wurd das Projekt dorthin verlegt. Einer der Leute, die am
Institut arbeiteten, war Dr. John Erich von Neumann, der von Budapest, Ungarn,
stammte. Er machte 1925 sein Examen in Chemie und seinen Doktor in Mathematik im
Jahre 1926. Er lehrte etwa vier Jahre in Europa und kam dann in die Vereinigten Staaten.
Er unterrichtete 3 Jahre lang auf der Abschluß-Stufe und wurde dann eingeladen, dem
Institut beizutreten.

Weitere Mitarbeiter des Instituts waren Albert Einstein, der Deutschland 1930 verlassen
hatte. Er ging für drei Jahre ans Kalifornische Institut für Technologie und unterrichtete
dort, und folgte dann einer Einlandung, ans Intstitut zu gehen. Viele Leuten tauchten dort
im Laufe der Zeit auf. Das Projekt expandierte etwa 1936. In der Zwischenzeit wurde
Tesla zum Direktor des Projekts ernannt. Er war ein Freund des Präsidenten Franklin D.
Roosevelt, den Tesla 1917 traf, als FDR ein Sekretär der Marine war. Tesla wurde damals
für eine Arbeit der Regierung in Sachen Kriegs-Anstrengung akzeptiert, die er auch
ausführte. Er nahm an und wurde Direktor des Unsichtbarkeits-Projekts bis er 1942
zurücktrat. 1936, nach intensivem Studium, beschlossen sie, einen ersten Test ihrer Arbeit
durchzuführen. Sie erreichten eine teilweise Unsichtbarkeit. Die Marine und alle andern
waren ermutigt, die Arbeit weiterzuführen, und die Marine lieferte das Geld für die
Forschung.

Wissenschaftler aus Deutschland kamen nach den Vereinigten Staaten bis 1939, als der
Krieg mit Deutschland begann.

1940, nach Forschung aufgrund Tesla's Ansatz, beschlossen sie, für einen Volltest in der
Brooklyn Marine Werft bereit zu sein. Sie hatten ein kleines Schiff und ein
Versorgungsschiff auf jeder Seite. Ein Schiff lieferte den Strom und das andere den
Antrieb für die Spulen. Sie waren mit dem Testschiff mittels Kabel verbunden. Die Idee
war, daß sie, falls irgend etwas schief ginge, die Kabel durchtrennen oder das Schiff
versenken könnten. Alles klappte und sie erklärten das Projekt zu einem Erfolg.

Der wichtige Punkt bei dem 1940er Test ist, daß niemand an Bord des Testschiffes war. Es
war ein reiner Trockentest ohne Leute. Das ist wichtig wegen dessen, was später
passierte.

Andere Leute stiegen mit ein. Thomas T. Brown trat dem Projekt bei wegen seiner
Sachkenntnis in der Wirkung von Elektrogravitation. Er bekam die Aufgabe, das Problem
der deutschen Magnetminen zu lösen, die allierte Schiffahrt und Marine-Einsätze
gefährdeten. Dies führte zu einem parallelen Projekt, das den Einsatz von Spulen und
Kabeln zur Aufhebung der magnetischen Induktion betraf, um die Minen auf Distanz zum
Schiff zu sprengen.

Die Marine wollte, das verschiedene Leute ein Auge auf das Projekt hatten. So kam ich
dazu. Ich führte technische Berichte. Schauen wir uns einmal Nickola Tesla an.

1879 starb sein Vater und sein erstes Studienjahr ging zu Ende. Er kam 1884 in die
Vereinigten Staaten. Er hatte ein enormes intuitives Verständnis. Er hatte eine perfekte
Laufbahn. Bevor er in die Staaten kam, hatte er Robert Oppenheimer gekannt, der
später an der Entwicklung der Atombombe mitarbeitete, und Dr. David Hilbert, den
Mathematiker, der die Gleichungen für den Hilbert Raum aufgestellt hatte, die multiplen
Raum oder multiple Realitäten mathematisch beschrieben. Diese Gleichungen für
multiplen Raum wurden für das Projekt sehr wichtig. Dr. von Neumann traff Hilbert 1927
und behielt vieles, was er gelernt hatte. Damit entwickelte von Neumann andere neue
Mathematik-Systeme. Von Neumann wurde als einer der hervorragendsten Mathematiker
dieses Jahrhunderts betrachtet. Einige denken, daß er besser als Einstein war. Ein
anderer beteiligter Mathematiker war Dr. John Levinson, 1912 geboren. Er starb 1976. Er
veröffentlichte drei Bücher über Mathematik. Es gibt sonst keine Geschichte von Levinson
selbst, die ich hätte finden können. Levinson entwickelte die nach ihm benannten
Levinson Zeit-Gleichungen. Mit dem allem als Hintergrund hatte die Gruppe alles, was sie
brauchte, um mit dem Projekt fortzufahren.

Nach dem erfolgreichen Test von 1940 beschloß die Marine, dem Projekt unbegrenzte
Finanzierung zuzuteilen, und das Projekt für geheim zu erklären. Am 5. Dezember 1941
war ich in San Francisco und die Regierung kam und erzählte mir, daß innerhalb 72
Stunden ein Krieg mit Japan beginnen würde, und daß sie mich brauchten, um ihnen zu
helfen. Im Januar 1942 schließlich landete ich im Insitut für Fortgeschrittene Studien.
Tesla erhielt ein Schiff und eine Mannschaft für einen Test voller Größe. Er erhielt ein
Kriegsschiff. Tesla und von Neumann waren sich über einige Dinge nicht einig. Tesla
bestand darauf, daß sie einige ernsthafte Probleme mit der Besatzung haben würden. Er
wollte mehr Zeit, aber die Marine stimmte nicht zu. Tesla machte in den späten 1930er
und frühen 1940er Jahren periodische Bekanntgaben über seine Kontakte mit
außerplanetarischen Spezies. Er war in Verbindung mit der Außenseite, die damit
übereinstimmte, daß es Probleme mit den Leuten gäbe. Er entschloß sich, den 1942er
Test zu sabotieren in einem Versuch, das Projekt zu stoppen. Er verstellte die Ausrüstung,
so daß nichts funktionieren würde. Der Test mißlang. Tesla übergab das Projekt im März
1942 an von Neumann und verließ es.

Von Neumann ging zur Marine und verlangte Zeit, um das Problem zu studieren und
festzustellen, was falsch gelaufen war. Er entschied, in einem Teil der Ausrüstung
Änderungen zu machen. Er befand, er brauchte ein spezielles Schiff, das von Grund auf
entworfen wurde. Die ELDRIDGE wurde ausgewählt und die Ausrüstung ins Schiff
eingebaut. Die gesamte Ausrüstung kam aufs Schiff. Es wurde Oktober 1942. Sie wählten
33 Freiwillige für die Crew aus, die nach ihrem Abschluß im Dezember 1942 ankamen. Wir
haben noch ein Bild der Klasse.

Nachdem das Schiff aus dem Trockendock kam, begann die Arbeit. Im Mai 1943
installierte von Neumann einen dritten Generator. Dieser lief nie synchron mit den anderen
beiden. Er geriet eines Tages ausser Kontrolle und tötete einen der Männer. Von
Neumann riß diesen dritten Generator heraus (den er installiert hatte, weil Tesla ihn von
dem möglichen Problem mit Leuten überzeugt hatte) und ging zurück auf den
ursprünglichen Entwurf. Mitte Juni wurde das Schiff auf See geprüft. Am 22 Juli 1943
machten sie den Test. Das Schiff war mit Radar und optisch unsichtbar. Sie entdeckten,
daß die Leute sehr desorientiert waren. Die Marine holte die Mannschaft weg und
konsultierte von Neumann, der wieder mehr Zeit verlangte. Nach Beratung mit ihren
Vorgesetzten erklärte die Marine den 12. August 1943 als allerletzten Termin. Von
Neumann äußerte seine Bedenken, daß dies nicht genügend Zeit sei.

Die Marine entschied, daß sie nur Radar-Unsichtbarkeit wollten und nicht optische
Unsichtbarkeit. Die Ausrüstung wurde von von Neumann erneut abgeändert. Der 12.
August kam. Wir wußten, daß etwas nicht richtig war. Der Test begann und für etwa eine
Minute schien alles in Ordnung. Die Umrisse des Schiffes konnten im Wasser gesehen
werden. Plötzlich gab es einen blauen Blitz und das Schiff verschwand vollständig. Die
Funkverbindung war abgebrochen. Es war weg. Nach etwa drei Stunden kam es zurück.
Einer der Masten war gebrochen. Einige der Leute waren teilweise im Stahldeck
eingebettet. Andere blendeten ein und aus. Einige verschwanden ganz. Viele waren
verrückt. Die Marine holte die Crew herunter und verbrachte vier Tage mit Sitzungen, um
zu entscheiden, was sie mit dem Problem anfangen sollten. Sie beschlossen einen odere
mehrere weitere trockene Testläufe ohne Besatzung. Sie führten den Trockenlauf mit etwa
300 m Kabel durch, die an ein anderes Schiff angehängt waren. Späte im Oktober 1943
fand der Test statt. Das Schiff verschwand für etwa 20 Minuten. Als es zurück kam, fanden
sie, daß Ausrüstung fehlte. Zwei Sender-Kabinen und ein Generator fehlten. Die Kabine
mit dem NULLZEIT REFERENZ GENERATOR war intakt. An diesem Punkt räumte die
Marine das Schiff aus und stoppte das Projekt. Die ELDRIDGE diente im Krieg und wurde
am Kriegsende an Griechenland übergeben.

Der wichtige Punkt ist, daß es zwei Tests gab, die auf den Tag exakt 40 Jahre
auseinanderlagen. Es war eine Trennung von 40 Jahren im Hyperraum. Nun hat die Erde
selbst einen Biorythmus, der in einem 20 Jahres Rhythmus am 20. August seine Spitze
erreicht. "Zufällig" war er gerade an seiner Spitze und sorgte für die Verbindung durch die
Felder der Erde, sodaß die zwei Experimente im HYPERRAUM einrasteten.
Anstrengungen, da hinein zu gehen, werden gefördert, wenn sie während dieser Spitze
gemacht werden.

Das Schiff wurde in den Hyperraum gezogen. Wir waren im Schiff und wußten, daß etwas
schrecklich falsch lief im Test. Wir versuchten, ihn auszuschalten, aber es ging nicht. Wir
rannten hinaus an Deck und sprangen über die Schiffsseite. Wir sprangen von Bord aber
landeten in einem Zeittunnel, der in Montauk, Long Island, am 12. August 1983 endete.
Nachts. Wir wurden sehr schnell gefunden und hinunter gebracht, wo uns von Neumann
begrüßte. Er erwartete uns. Es war ein ziemlicher Schock. Wir waren gerade noch in 1943
gewesen und nun ware wir in 1983 und sahen von Neumann als alter Mann. Er sagte, daß
es eine Einrastung gab und daß wir zurückkehren müßten und die Generatoren auf dem
Schiff ausschalten, oder der Hyperraum-Riß würde größer werden und möglicherweise
den Planeten verschlingen. Er hatte 40 Jahre auf unsere Ankunft gewartet.

Montauk sandte uns zurück und wir zerschlugen die Ausrüstung mit Äxten. Das Shiff
kehrte zurück zu seinem ursprünglichen Punkt im Raum und etwa drei Stunden später in
der Zeit. Von 1943 an wußte von Neumann nicht, was passiert war. Er hatte 1943 frühere
Ausrüstungen so verändert, bis er eine ausgewachsene Zeitmaschine hatte. Die
Deutschen arbeiteten auch an der Zeitreise und brachten sie 1945 zum funktionieren,
gerade vor dem Kriegsende. Dies ist alles in Aufzeichnungen festgehalten.

Nachdem die Marine 1943 beschloß, das Projekt zu beenden, wurde von Neumann zur
Mitarbeit am Projekt Atombombe nach Los Alamos gesandt bis der Krieg vorbei war.
1947 gab es weitgehende Änderungen im Verteidigungs-Departement. Jemand in der
neuen Struktur beschloß, das Philadelphia Projekt auszugraben, um zu sehen, ob sie
herausfinden könnten, was schief gelaufen war. Sie baten von Neumann, das Projekt
"noch einmal anzuschauen". Er ging darauf ein.

Es gibt da noch eine andere Sache. Vom 6. August 1943 an tauchten UFOs über der
ELDRIDGE auf. Sie ware da während des Tests. Eines der UFOs wurde zusammen mit
der Eldridge in den Hyperraum gesogen und landete in 1983 in einer unterirdischen
Einrichtung in Montauk. Es enthielt ein Ladegerät, für das uns einige Aliens
zurückschickten, um es für sie zu holen, da sie nicht wollten, daß die Menschen es haben.
Wir wissen nicht, wer sie waren. Pruett fürchtete eine Alien Invasion.

Von Neumann wurde 1947 auch von der Regierung berufen, bei der Untersuchung eines
abgestürzten UFOs bei Aztec zu helfen. Ein weiterer Absturz bei Aztec geschah etwa ein
Jahr später. Der erste Absturz hatte GRAUE an Bord und keiner überlebte. Mindestens ein
Besatzungsmitglied überlebte den zweiten Absturz. Die Radarsysteme brachten das
Raumschiff ungewollt herunter. Daraufhin wurde Radar bewußt eingesetzt bis die Aliens
dahinterkamen. Der Insasse des zweiten Absturzes war kein Grauer, und von Neumann
konnte mit ihm sprechen. Von Neumann fragte ihn, was die Antwort auf das Problem mit
der Unsichtbarkeit sei. Er mußte erfahren, daß er seine Hausaufgaben in Metaphysik
nachholen mußte. Die Natur des Problems war, daß die Besatzung auf dem Schiff nicht in
die Nullzeit-Referenz des Schiffs eingeschlossen war. Menschen sind normalerweise mit
dem Wahrnehmungspunkt als Zeit-Referenz gekoppelt, nicht als eine Nullzeit-Referenz.
Die Zeitfluß- Koppelung erlaubt es der Person, mit dem System in Synchronisation zu
fließen, so ist eine Wechselwirkung möglich.

Zeit-Kopplungen sind zerbrechlich. Die ganze Stärke der Elektrizität des Projekts zerbrach
die Zeit-Kopplungen der Leute an Bord des Schiffs. Als das Schiff zurück in seine Zeit
kam, kamen die Leute nicht in die selbe Referenz.

Von Neumann erkannte, daß er einen Computer brauchte, sowie einige Kenntnisse in
Metaphysik, um in der Lage zu sein, die Zeit-Referenz von Personen mit der Zeit-Referenz
des Schiffs zu koppeln. 1950 baute er zu diesem Zweck einen Computer, der 1952 zur
Installation bereit war. 1953 wurde ein Test durchgeführt, der erfolgreich war. Sie trieben
nicht im Raum davon, als er vorüber war. An diesem Punkt annullierte die Marine das
Projekt Regenbogen und änderten den Namen in Projekt Phoenix.

Vieles kam heraus aus den negativen Wirkungen des Regenbogen Projekts. Die
Forschung nach Unsichtbarkeit ergab einige STEALTH-TECHNOLOGIE, sowie andere
streng geheime Projekte.

1983 beschlossen sie, an allen Teilnehmern dieser Projekte Geisteskontrolle auszuüben,


um sie (die Projekte) zu decken. Sie arbeiteten auch an einem anderen Projekt: Alters-
Zurückentwicklung. Nun, Tesla hatte damals 1940 versucht, Geräte zu entwickeln, die den
Besatzungsmitgliedern helfen sollten, nachdem sie ihre Zeit-Kopplung verloren hatten. Die
Regierung entwickelte daraus das Programm der Alters-Rückentwicklung. Es ging um
physische Alters-Rückentwicklung. Die Person behielt die Erinnerung, die sie aus dem
höheren Alter hatte.

Tesla's Theorie war, daß man Alterung entfernte, wenn man die Zeit-Kopplung der Person
in der Zeit vorwärts bewegte. So geschah es auch. Der Körper brauchte 30 bis 60 Tage,
um den Wechsel in die neue Zeit-Referenz abzuschließen.

Einiges davon tauchte im Film "Philadelphia Experiment" auf, der 1984 herauskam. Die
Regierung erreichte eine Verfügung, die die Vorführung in den USA für zwei Jahre verbot.
Diese lief 1986 ab und er kam auf Band. Ich sah den Film 1988 und er half, einige meiner
Erinnerungen an all dies zurück zu bringen.

Möchten Sie einen einleitenden Kommentar über Elektromagnetismus geben?

Nun, es gibt viele interessante Aspekte. Es gibt ein [...] durch die meisten Theorien erklärt.
Es ist nicht [...] magnetisches Feld verbreitet sich um 0.4 des elektromagnetischen Feldes
[...] verbreitet sich in der Geschwindigkeit [...] elektrisches Feld (gemäß Maxwells
Gleichungen) verbreitet sich im Tempo von C-unendlich, was bedeuted, daß es sich
augenblicklich durch das ganze Universum verbreitet. Wenn Sie diese grundlegenden
Beziehungen verstehen und wie sie mit höheren Energien und Feldern
zusammenkoppeln, wie SOLITON und TENSOR-FELDER, dann können Sie verstehen,
wie ein Antischwerkraft-Antrieb funktioniert. Es ist eine Tatsache das die THEORIE DER
VEREINHEITLICHTEN FELDER von Einstein abgeschlossen und an die US Regierung
übergeben wurde. Sie haben sie und sie wollen nicht, daß irgend jemand weiß, daß sie sie
haben. Sie wurde nie öffentlich für irgendwelche Bücher herausgegeben. Diese Art von
Wissen wird als eine Methode der Kontrolle zwischen und für Regierungen verwendet.
Das ist sehr unglücklich. Die Regierung ist "für das Volk und durch das Volk" gedacht. Das
ist zumindest, was die Verfassung besagt. Ich frage mich, wann der Präsident das letzte
Mal die Verfassung gelesen hat.

Es scheint, daß mehr Leute mit Geheimhaltung befaßt sind, als es Wissenschaftler gibt.
Wo sind all diese Leute?

Es gibt überall Regierungs-Agenten und Stellen, die damit beschäftigt sind, Dinge geheim
zu halten. Heutzutage wird Geheimhaltung mehr auf die Anwendung von Hardware als auf
die Hardware selbst angewandt. Es ist nicht wie in den 1950ern. Als Beispiel, das
Handbuch für die neue "Minuteman X" Rakete, die von Northrop für die Luftwaffe entwikelt
wurde, ist nicht geheim. Es gab keine Geheimhaltung der Schaltkreise, und es war so
exakt, daß man eine Rakete nehmen könnte und einen Kaminschacht hinunter bringen
könnte. Die Anwendung [...] war fähig zu [...] war geheim.
Ist nicht vieles davon öffentlich gelassen, um davon abzulenken, was wirklich vor sich
geht?

Natürlich.

Wie groß ist die Kapazität der Flotte von Gravitations-Flugobjekten der Vereinigten
Staaten?

Ich weiß nicht. Ich weiß nur, daß sie eine ansehnlich Zahl davon gebaut haben.

Was sind die Möglichkeiten dieser Flugobjekte?

Nun, als unsere Astronauten 1969 zum ersten Mal auf dem Mond landeten wurden sie von
einer Flotte von Scheiben begrüßt, die auf dem Rand eines Kraters saßen. Die
Astronauten fragten ihre Vorgesetzten, ob sie von diesen Scheiben wüßten. Diese sagten
"ja", es seien amerikanische Scheiben. Die Astronauten waren wütend, weil sie von der
Regierung für Werbezwecke benutzt wurden.

Weshalb so viel Geld für STEALTH BOMBER ausgeben, wenn sie diese Gravitations-
Technologie so viele Jahre schon hatten?

Nun, die Luftwaffe vereint zwei Aspekte der Unsichtbarkeit. Einer davon bezieht sich auf
die Konstruktion und die Beschichtung, die auf die Oberfläche aufgetragen wird. Der
andere Aspekt bezieht sich auf eine elektronische Art von Unsichtbarkeits-Paket, das ein
Arbeitsergebnis aus dem Philadelphia Experiment vor Jahren ist. Auch hat der Stealth ein
zweites Antriebssystem, das sehr fortgeschritten ist und ihm erlaubt, im All zu fliegen. Der
stellvertretende Direktor von NASA gab zu, daß dieses direkt von ALIEN TECHNOLOGIE
stammte. Er gab dies öffentlich zu.

Tatsächlich?

Ja.

Das ist interessant im Hinblick auf die scheinbare Position der Regierung bezüglich
versteckter Technologie.

Es gibt Löcher in den Geheimhaltungs-Programmen der Regierung, die sich langsam zu


zeigen beginnen. Mehr und mehr Leute sind völlig angewiedert von Regierungs-Aktivitäten
und -Haltungen, und sie beginnen zu sprechen.

Vielleicht ist es ein beabsichtigtes Leck.

Es könnte beabsichtigt sein. Sogar MJ-12 war 1964 kurz davor, Informationen über ETs
[Außerirdische] und UFOs an die Öffentlichkeit zu geben. Sie beschlossen, es zu jener
Zeit nicht herauszugeben. John Kennedy verlangte, daß sie es innerhalb eines Jahres
herausgeben. Er verlangte auch, daß die CIA aus dem Drogengeschäft aussteigen solle.
Sie ermordeten ihn.

Haben Sie gegen das, womit Sie heraus gekommen sind, Widerstand erfahren?

Nein. Die Marine verhält sich still, aber ich höre untergründiges Rumpeln, daß es ihnen
gar nicht gefällt. Die sogenannte "Märtyrertum Klausel" arbeitet zu meinen gunsten. Sie
wissen, daß ich weiß, weshalb sie mich nicht schnappen können. Wenn sie es tun, so
wissen sie, das es deswegen in Raum und Zeit echte Probleme geben würde. Es gibt zwei
von uns, die gewisse Faktoren in Stabilität halten. Wenn einem von etwas getan wird,
könnte es einen Riß im Hyperraum geben. Das ganze Realitäts System würde sich
verschieben. Ich werde Ihnen eine Vermutung nennen, wohin es sich am ehesten
schieben würde: Wir gewannen den Zweiten Weltkrieg nur mit einem schmalen
Vorsprung. Die deutsche Technologie war uns voraus. Wenn der Krieg noch 30 Tage
länger gedauert hätte, so hätten ihn die Deutschen gewonnen. Sie hatten Superwaffen in
Produktion, die bereit zum Einsatz waren. Sie waren so nahe am Gewinnen, daß sich
Churchill und FDR wirklich Sorgen machten. Wenn das System sich verschiebt, könnte es
sich zu einer parallelen Realität verschieben, in der die Deutschen den Krieg gewonnen
haben.

Deshalb getraut sich die Regierung nicht, einen von Ihnen beiden zu töten?

Genau. Wegen all dessen, in das wir involviert waren, könnte es das ganze Realitäts
System gefährden.

Könnten Sie uns erklären, wie eine geschloßen Zeitschleife funktioniert?

Gut. Es ist eines der Probleme, das sich entwickelt hat, daß man bei einer Reise durch die
Zeit nicht an den exakten Punkt der Herkunft zurückkehren kann. Es muß später sein, als
daß man ging. Wenn man an den exakten Punkt zurückkommen sollte, von dem man die
Reise startete, würde man sich zweimal in seinem Leben am selben Punkt befinden und
das ergäbe ein ernstes Problem.

Würden Sie meine Erinnerung über einige Daten im Zusammenhang mit der Entwicklung
von elektronischer Geisteskontrolle in USA auffrischen?

Die EXPERIMENTE MIT GEISTESKONTROLLE wurden etwa 1969 nach Montauk


verlegt. Die Hardware Phase einiger der späteren Experimente begann etwa 1975;
Ausrüstungsmaterial zur Veränderung des SAGE Senders wurde etwa 1973 bestellt.

ITT war der Haupt-Auftragnehmer und gab Teile davon in Unterauftrag. Die meisten der
Verträge wurden Firmen auf Long Island zugesprochen.

Und was bewiesen sie wirklich, was sie tun können, als die Experimente vorbei waren?

Im Wesentlichen bewiesen sie, daß sie eine Person, von der sie die "Signatur" hatten,
kontrollieren können. Dieses Muster, das bei jedem Individuum einzigartig ist, konnte in
ein Computerprogramm für den Sender eingespeist werden. Eine Wellenlänge zweiter
Ordnung wurde gesendet, die eine tiefere Abschwächung hat und den Verstand der
Person direkt beeinflußt. Man konnte einen Befehl, irgend etwas zu tun, auf die Person
fokussieren. Einmal wurde ein Gerät konstruiert, das dieses Prinzip auf einer breiten Skala
demonstrierte. Eine mentale Meldung wurde gesandt, daß irgend jemand, der die Meldung
hörte, eine bestimmte Telefonnummer anrufen sollte. Über 600 Anrufe kamen von überall
von der Ostküste, bis hinunter nach Florida. Es funktioniert.

Das ist interessant. Es gibt da diesen Typen, der sich selbst Lord Mattreya nennt, und der
sagt, daß er der auf den Planeten zurückgekehrte Christus sei; daß wenn er sich mit der
internationalen Presse verbindet, er eine telepathische Meldung an den gesamten
Planeten sendet, in ihrer eigenen Sprache und sie hören es. Sie sollen auch ein visuelles
Bild erhalten. Dann.. haben sie diese Technologie?

Ja. Es gibt nicht nur eine individuelle Signatur. Es gibt eine Rassen-Signatur und auch
eine universelles Signal für die menschliche Rasse. Die Regierung hat alle drei benutzt
um auf spezifische Individuen abzuzielen. Sie haben auch Gruppenmeldungen gemacht,
gezielt auf spezifische rassische oder ethnische Gruppen. Das ist üblich. In Boston und
New York machten sie Experimente mit "STIMMUNGS-KONTROLLE” an den Städten. Die
benutzten Sender existieren nicht mehr, aber die Technologie.

Nehmen angepeilte Personen was sie empfangen als eigene Gedanken wahr?

Ja.

Gibt es dagegen einen Schutz?

Ja und nein. Theoretisch nein. Darauf verläßt sich die Regierung. Praktisch gesprochen
können sie nicht jeden kriegen, weil einige Leute natürlich resistent dagegen sind,
abhängig von ihrem Niveau mentaler und psychischer Entwicklung. Vielleicht 5 % der
Bevölkerung sprechen nicht auf diese Signale an. Wenn sie eine Abdeckung von 95 %
kriegen, kümmern sie sich nicht um diese 5 %. Dafür haben sie die Krawall-Truppen und
die Konzentrationslager. Es gibt keinen Schutz, außer man kann das Signal stören. Einige
Leute reagieren einfach nicht.

Dann können sie also ein Gedanken-Signal senden?

Nicht genau. Wenn man Sie an ein EEG anschließt, würden Sie ein Muster von
elektrischen Erwiderungen von sich geben. Diese können aufgezeichnet werden und sie
sind einmalig. Sie können aufgezeichnet und in einem Computer gespeichert werden.
Wenn sie Ihr RNS/DNS-Muster reproduzieren können, haben sie Sie auch -- fürs Leben.

Sie erwähnten KONZENTRATIONSLAGER?

Ja. Es gibt sie überall in den Vereinigten Staaten. Drei davon allein in Arizona.

Dann können sie uns also bis zu einem Punkt kontrollieren, wo wir einfach unsere Waffen
übergeben?

Darauf hoffen sie. Es hängt davon ab, wie wirksam diese Ausrüstung wird, wie gründlich
sie überall installiert ist, und ob Leute dieses Zeug aufstöbern und inoperabel machen
können oder nicht, bevor diese Zeit erreicht wird.

Wie steht es mit der Idee eines Konflikts zwischen moralischem Gewissen und was der
mentale Befehl einem zu tun aufträgt?

Man hat nicht die Wahl, nicht zu tun, was er sagt, nach der Art wie die Ausrüstung gebaut
ist -- wenn man nicht bewußt genug ist, um die Verbindung herzustellen, daß es nicht der
eigene Gedanke ist. Er negiert nicht die Wahl, er setzt nur einen starken Impuls oder
Befehl. Diese Leute, die antworteten indem sie diese Nummer wählten, hatten keine
Vorstellung was durch ihre Köpfe ging. Einiges davon verlangt vorkonditionierung für ein
Erwiderungs-Muster.
Könnten sie das über die Medien tun, wie FERNSEHEN und RADIO?

Ja, natürlich.

Sie beschreiben da einen Zustand absoluter Korruption.

Vollkommen richtig. Geplante Korruption.

Mit dieser Art von Technologie, wozu brauchen sie da KONZENTRATIONSLAGER?

Weil es immer Leute gibt, die resistent sind.

Ich hätte erwartet, sie würden sie auslöschen, nicht einsperren.

Der erste Schritt sind die Lager, wo man sie leichter handhaben kann, dann kann man sie
in Massen eliminieren. Man geht nicht die Straße runter und erschießt jeden. Wenn man
mal im Lager ist, brechen sie einen geistig. Darin sind sie Experten.

Wir glauben, daß sie für Leute, die sich nicht fügen, Guillotinen anschaffen. Sie arbeiten
an einer Sklavenarbeits-Pflicht. Darum geht es im H.R. 4079, der z.Z. im Kongreß ist. Er
schafft eine Sklavenarbeits-Pflicht im Gefängnissystem, das in Privatbesitz sein wird. Die
Staaten werden den privaten Gefängnissen eine Gebühr zahlen, um ihre Gefangnen
dorthin bringen zu können.

Welches sind einige der anderen Projekte, die in Beziehung zu den Eigenschaften von
Gruppen stehen, die innerhalb der US Regierung und Körperschaften operieren, um die
Bevölkerung zu manipulieren und kontrollieren?

Nun, zwischen 1977 und 1978 kam ein Projekt namens "Traum-Abtastung" (Dream Scan)
auf die Linie. Es wurde 1979 eingestellt. Das Ziel des Projekts war, die technische
Möglichkeit zu schaffen, ins Bewußtsein einer Person im Traum-Stadium einzudringen,
und ihren Tod zu verursachen. Es gab einen Film namens DREAMSCAPE, der zeigte,
was sie entdeckten, was sie tun konnten. Das Projekt wurde von der Geheimen Regierung
betrieben und von der NSA (Nationale Sicherheits Abteilung) geleitet. Der Zweck des
Projekts war, ein Mittel zur verdeckten Ermodung zu liefern. Präsident Carter entdeckte es
und lies es stoppen. Die Hardware ist noch intakt und eingelagert. Es gab Versuche von
verschiedenen Geheimdienst-Operationen, es wieder hervor zu holen. Von einigen heist
es, sie seien AT&TAgenten.

Was sonst?

Um 1987 startete ein Projekt namens Mond-Abtastung (Moon Scan). Es dauerte bis
1989 und betraf die Plazierung von Geisteskontroll-Ausrüstung auf dem Mond zum
Gebrauch an der Bevölkerung auf der Erde. Dieses, wie die anderen, hat ganz klare
Verbindung zu negativen Alien Aktivitäten.

Wer betrieb dieses Projekt?

Es wurde von einer Organisation namens Airborne Instrument Laboratorien (AIL)


geleitet, die andere verdeckte Projekte unter ihren Fittichen hatte. Zu der Zeit wurde AIL
von der Eaton Corporation geführt. Seit 1988 wird sie vom Verteidigungs-Ministerium
geleitet. Es gibt drei Zweige von AIL: Verdecktes, Kommerzielles und Verteidigung.

Weitere Geisteskontroll-Programme die Sie nennen können?

Es gab ein Projekt (Mindwreaker) Verstand-Zertrümmerer, das die Lähmung des


Verstands ermöglichte. Die Aliens waren schwer beteiligt an diesem Projekt. Es
produzierte verschiedene neurologische Waffen, von denen einige in den B1 Bombern
benutzt werden, die ebenfalls einen Haufen Alien Technologie enthalten. Mit der Zeit
kamen und gingen verschiedene Alien Rassen nach und von AIL. Es gab ein Gruppe, die
man K-Gruppe nannte, was ein Kürzel für Kondrashkin war. Sie hatten eine blasse Haut
und einen leicht grünlichen Teint und fast keine Haare. Sie sahen menschlich aus, und
mußten ihre Haut bleichen und Perücken tragen. Sie waren seit den 1940ern periodisch
beteiligt an verdeckten Projekten.

Wo wurde AIL lokalisiert?

Im Staat New York, in Farmingdale, Deer Park und Long Island.

Was ist der gegenwärtige Status der AIL?

Nun.. es gab acht laufende Projekte in AIL, die auch mit der Entwicklung von Waffen
gegen die Alien zu tun hatten. 1989 entdeckte die Orion Gruppe dies und zerstörte die
Projekte. Es kann nur angenommen werden, daß AIL in anderen Gegenden noch
funktioniert.

Welch andere Forschung wird auf Long Island betrieben?

Forschung an SCALAR-WAFFEN, wie diejenige, die die Challenger-Rakete zerstörte.

Ich dachte, die CHALLENGER sei von den Sowjets zerstört worden, die Scalar-Waffen
benutzten?

Nein. Die Sowjets hatten nichts damit zu tun. Das Seltsame mit diesem Geschehnis
soweit es die Sowjets betraf war, daß sie ihre Schiffe etwa 150 Meilen auf See hinaus
führten, bevor es passierte. Sie waren nicht die direkte Ursache, sondern Scalar Waffen,
die sie versuchten in den Orbit zum Test zu bringen. Sie akkumulierten Ladung, während
die Challenger durch die Atmosphäre hinauf stieg und schaltet sich selbst ein. Das hat die
Challenger zerstört. Es könnte sogar beabsichtigt gewesen sein.

Welches ist die wahre Macht hinter den Phoenix Projekten?

Letztlich wird die ganze Sache von der Orion Gruppe manipuliert. Die Erwartung war, daß
sie Geisteskontrolle einsetzen könnten, um die Bevölkerung in den 1990ern übernehmen
zu können -- nicht später als 1994 oder 1995. Sie haben auch genetische Arbeti gemacht,
bei der sie ein menschliches Sperma und eine Eizelle in dem Masse verändern, daß alle
Abkömmlinge Krezungen mit neuen Charakteristika erzeugen werden. Menschen werden
sich paaren und Kinder mit Alien Erbinformationen zeugen. Das ist ein Schritt weiter als
das durchschnittliche Entführungs-Szenarium. Es passieren noch andere Dinge mit der
menschlichen Rasse.

Welche?
Seit 1947 geibt es Komponenten der 6. Rasse Inkarnation auf dem Planeten. Die 5. Rasse
waren die Arier. Die 6. Rasse Menschen sind 100 % Telepathen -- die Geheime Regierung
und die Orion Gruppe sehen sie als eine Bedrohung. Sie sind sich ihrer Existenz seit 1942
bewußt.

Gab es nicht vor einigen Jahren einen Film über so etwas ähnliches?

Ja. Ich kann mich nicht an den Namen erinnern, aber er kam 1982 heraus. In diesem Film
gab es eine Droge die 100 % telephatische Babies schuf. So etwas hat sich tatsächlich
ereignet. Es gab eine kanadische Firma, die eine Droge herstellte, die genau das tat, wie
sich herausstellte. Das war zwischen 1946 und 1947. Sie wurde sofort aus dem Verkehr
gezogen, obwohl sie privat noch immer benutzt wird. Im Film hatte die Regierung eine
Methode, den Kopf eines Menschen mit Elektromagnetismus platzen zu lassen, um ihn
loszuwerden.

Tönt nach etwas, das sie in Montauk entwickelt haben könnten.

Ja, nicht wahr?

Wie ist die GEGENWÄRTIGE SITUATION MIT ALIENS?

Etwas vermischt und verworren. Auf dem ganzen Planeten ist vieles passiert. Im
September und Oktober 1990 war da eine Alien Gruppe aus einer anderen Dimension, die
eine Invasion auf dem Planeten versuchte. Sie holten im ganzen Land alle Nullzeit-
Generatoren herunter. Die FAA war besonders betroffen. Die Angreifer wurden von einer
anderen Rasse gestoppt. Während vieler Jahre waren einige Fraktionen der Oriongruppe
von einem Ring von Alien Satelliten abhängig, die die Lebensfunktionen aufrecht
erhielten. Diese wurden im November 1990 von der selben Gruppe ausgelöscht.

Dann gibt es da draußen positive leichte Streitkräfte, die versuchen, diese negativen
Aktivitäten der Orion Gruppe auszubalancieren?

Ja. Es steht mir nicht frei, Ihnen deren Identität zu nennen.

Denken Sie, daß diese Gruppe mit jener zu tun hatte, die über militärische Nuklearsilos
flog und die Kriegsköpfe (Sprengköpfe) funktionsunfähig machte?

Ich weiß nicht, ob sie beteiligt waren, obwohl ich fragen könnte. Die nukleare Scharade ist
eine andere Sache, die kultiviert wird. Die Idee eines Nuklearkrieges wurde vor langer Zeit
von allen Hauptmächten der Erde gestrichen. Die Bedrohung eines nuklearen Winters und
die Tatsache, das man Nuklearwaffen nicht zu nahe beieinander detonieren lassen kann,
hält sie davon ab.Ich denke, daß sich viele Leute bewußt sind, daß heute dieselben
Mächte die Vereinigten Staaten kontrollieren, die den Aufbau von Nazi-Deutschland und
der Sowjet-Union gefördert hatten und für den Zweiten Weltkrieg sorgten.

Die Öffentlichkeit wurde seit den frühen 1930ern in so vielen Bereichen belogen, daß sie
keine Ahnung hat, was geschieht. Die meisten Leute glauben noch immer, daß der
Kongreß und der Präsident das Land regieren, und daß sie verfassungsmäßige Rechte
hätten.

Wie steht es mit interessanten Nebenprodukten des Philadelphia Experiments?


Nun, es gibt viele, die vom CIA und der NSA benutzt werden, wie auch von anderen
Körperschaften und Regierungsabteilungen. Es gibt ein portables Gerät, das eine Person
unsichtbar machen kann. Die NSA ist bekannt dafür, diese ziemlich regelmäßig zu
benutzen. Es gibt auch eine verdeckte Organisation, die mit UFO Forschung zu tun hat,
von der man glaubt, daß sie solche Geräte haben.

Und welche wäre das?

Nun, es ist eine supergeheime internationale Organisation, die von allen wichtigeren
Regierungen finanziert wird. Sie führt Forschung an Alien und Alien Technologie durch,
geheime Operationen, und betreibt auch Spionage. Die Gruppe ist negativ orientiert und
wird eingeschätzt, im Verhältnis zu anderen Menschen keine positiven Attribute zu haben.
Sie heißt Internationale Raumfahrt Allianz (International Aerospace Alliance).

Wie paßt sie in die Hirarchie von Befehlsgewalt und Kontrolle?

Sie ist verbunden mit MJ-12, von dem man glaubt daß es gegenwärtig von Kissinger
geführt wird. Sie ist ebenfalls verbunden mit den Joint Chiefs of Staff und dem
Präsidenten. Einheiten vom AIL Typus sind ebenfH2>Orion Technologie Ich habe ein Band
von Robert Lazar gehört, dem EG&G Wissenschaftler, und andere, die andeuten, die
höchste Geheimhaltungsstufe sei Ultra. Ist das so?

Es gibt auch Schwarze Stufe Geheimhaltung.

Worum geht es bei diesen kleinen, kugelförmigen Implantaten?

Diese Geräte haben eine Größe von etwa 3 mm. Sie werden SBKG genannt, oder
Sphärisch Biologische Überwachungs- und Kontroll-Geräte (SBMCD - Spherical
Biological Monitoring and Control Device). Sie stellen einen organisch verbesserten
synaptischen Prozessor dar, der von einem Mikro-Positronenfluß angetrieben wird und die
Funktionen im menschlichen Nervensystem mit Mikro-Relais kontrolliert oder nachahmt,
die Gehirn-Funktions- oder Engramm-Muster duplizieren.

Das Sphärisch Biologische Überwachungs- und Kontroll-Gerät (SBKG)


A -- Selbst-Zerstörungs-
Vorrichtung; zerstört das SBKG,
falls Zugang versucht wird ohne
Frequenz zu offenem 3mm Modul.

B -- Nerven Stimulator. Liefert


einen synchronisierten Volt Bogen
direkt in die Nervenenden im
Gehirn; Kortex-gleichgeschaltete
[Kortex = Hirnrinde] Transduktoren
auf beiden Seiten des Haupt-
Lobus [Hirnlappen] oszillieren
mehrere Microvolt direkter Strom-
Stimulation ins Gehirn.

C -- Hilfsdatenspeicher, enthält
über 10'000 Mikro-Siliziumchips,
jeder integriert durch
Direktverbindung zum
mikropositronisch simulierten
Gehirn canter (Galopp, Kanter,
Handgalopp), sorgt für sofortigen
Zugang zu Informationen und
Abruf.

D -- Zentraler Energie-Kern.
Energie für das Gerät wird erzeugt
durch den Verfall einer kleinen
Menge Strontium 90, und Partikel
werden an die gesamte Einheit
verteilt durch einen direkten Fluß
von geladenen Elektronen in einer
flüssigen Nährbase von
Hämoglobin-ähnlicher Konsistenz.

E -- Intern/Externer Sensor, in der


Lage, tiefe Photonen-Niveaus von
Lichtenergie aufzuspüren, von UV
bis IR.

F -- Mehrband Mikro-
Sender/Empfänger.

Was ist die wahre Geschichte hinter Wilhelm Reich?

Den meisten Leuten sind Reichs brilliante Arbeiten mit Bionen, Wetter-Veränderung, Krebs
Biopathie und anderen Dingen bekannt. Reichs Arbeit war einige Zeit von Interesse für die
Nationale Sicherheits-Abteilung (NSA), und sie enthält die Tatsache, daß sich bei einer
Person, die elektronisch in einem vor-orgastischen Zustand gehalten wird, Tore zum
Verstand öffnen, durch die Geisteskontrolle Zugang erhält. Es ist seine allergeheimste
Arbeit, soweit es um Anwendung geht. Reichs Kontakt mit Alien Spezies, seine
Entdeckungen über Lebensenergie und Krebs und die Anwendung von Geisteskontrolle
sind einige der Gründe, weshalb er umgebracht wurde. Dieses Wissen wurde kombiniert
mit anderem Wissen, von dem einiges in der Art Alien war, und integriert in die Arbeit in
Montauk und daraus resultierende Geheimprojekte, um die Völker der USA und der
ganzen Welt unter ein auf Orion basierendes System zu unterwerfen.

Welche Methoden wurden angewandt, um Leute in diesen Zustand zu versetzen?

Nun, es gibt da diese Geräte. Jede psychiatrische Einrichtung verfügt darüber. Einem
Mann befestigen sie Elektroden an fünf Punkten am Körper (Sie können einen der Punkte
erraten) und schalten das Gerät ein. Es macht die Programmierung einer Person wirklich
einfach. Es ist teuflisch, aber sehr viel humaner als die alte Elektroschock-Therapie. Das
Schlimme ist, daß das Gerät zur Kontrolle benutzt wird, statt in einer Weise von der die
Person gewinnen könnte.

Wie steht es beim PHILADELPHIA EXPERIMENT mit einer Verbindung zu den Aliens?

Das Philadelphia Experiment war nicht eine Alien Operation als solche, was aber eine
abgekartete Sache war, war das Datum, 12. August 1943, weil es mit dem Phoenix Projekt
vom 12. August 1983 gekoppelt werden sollte. Das Datum wurde aufgrund von Alien
Einfluß bestimmt, um ein 40-Jahre Loch im Hyperraum zu verursachen, durch das eine
große Anzahl von Alien Raumschiffen in diese Dimension eindringen konnten. Es
funktionierte, dauerte aber nicht lange genug, um den Alien den maximalen Vorteil des
Szenariums zu verschaffen. Der Befehl für das Datum kam von einem Mann im Weißen
Haus, der gewisse Aspekte des Projekts bestimmte.

Dieser Mann war einer der K-Gruppe und leitete das sogenannte Psi-Korps. Es war ein
Alien Eingriff. Es war geplant, daß eine Großinvasion aus einem anderen Universum
stattfinden sollte.

Wie ist es mit anderen Arten von Alien, die darin verwickelt waren?

Die meisten der anderen Alien Gruppen, die da waren, jene deren Schiffe in den
Hyperraum gesogen wurden inklusive, waren Beobachter der Vorgänge, nicht Beteiligte.
Über die offensichtliche Tatsache hinaus, daß sie für sich selbst beobachteten, gibt es
nicht genug Daten um festzustellen, ob sie auch für jemand anderes beobachteten.

Können wir noch einmal auf das Alien Raumschiff zurückkommen, das in Montauk
geschnappt wurde?

Ich war in der Gruppe, die es zerlegte. Wichtig dabei ist, daß man herausfinden muß, wie
alles zusammen geht. Man muß ihre Handbücher lesen ... es gab sieben Insassen in
diesem Schiff; vier davon sprachen nicht mit uns. Nach einer Weile fingen die anderen drei
an, und wir lernten ihre Sprache und entzifferten ihre Handbücher über die Konstruktion
und den Unterhalt des Schiffes...

Waren sie keine Grauen?

Nein. Sie waren etwa 1,95 Meter groß. Ihre Erscheinung war weitgehend menschlich. Sie
hatten aber dunkle, ledrige Haut. Haare hatten sie keine. Über ihre Herkunft waren wir
nicht sicher. Wir wissen nicht einmal, weshalb sie dort waren, außer vielleicht um den Test
am 12. August 1943 zu beobachten. Als das Schiff 1983 im Keller auftauchte, fürchteten
wir zuerst, das Schiff sei eine Art "avisier-Punkt" für irgend eine Invasion.

Waren Waffen an Bord?

Nicht, soweit ich mich erinnere. Das Schiff führte viele seltsame Geräte mit. Wir nahmen
einen haufen Zeug auseinander. Die Kontrolltafeln und die Kommunikations-Ausrüstung.
Wir beschlossen, den Haupt-Stromerzeuger nicht anzufassen, da wir dachten, er könnte
explodieren, wenn wir einen Fehler machten. Wir ließen auch die Lebensmittel-
Verarbeitungseinheit intakt. Die Antriebssysteme des Schiffs wurden entfernt. Vieles wurde
bis auf die Schale herausgenommen. So wurde es gelassen.

Wieso sollten sie eine Invasion vermuten?

Ich weiß es nicht, außer daß es über die Jahre so viele Gruppen gab, die diesen Planeten
einnehmen wollten. Man fragt sich, was sie mit diesem Ball aus Dreck und seiner
rückständigen Technologie wollten.

John Lear meint, die menschliche Rasse stelle einen Gen-Pool dar.

Das ist eine gute Möglichkeit. Eine weitere Möglichkeit, und ich habe die aus Quellen, die
ich im Augenblick nicht aufdecken kann, ist daß sie gewisse seltene irdische Elemente
suchen, die sie scheinbar sonst nirgends finden können.

Robert Lazar erwähnte ein Buch, das die Geschichte der Erde aufzeige, und in dem es
hieße, Menschen würden als "...Behälter für Seelen" angesehen, und daß mit Seelen in
einer Art Tauschhandel gehandelt werden könne.

Die Alien tun das die ganze Zeit.

Sie handeln mit Seelen?

Ja. Sie schubsten uns herum, als ob wir für sie Vieh wären.

Eigentum. Was denken Sie über dieses Konzept, auf Menschen angewandt?

Nun, es wird erwähnt, daß mehrere Rassen Menschen auf verschiedene Arten als soch
etwas ähnliches betrachten. Ob es die Seelen oder die Körper sind, die als Besitz
betrachtet werden, weiß ich nicht. Es scheint, daß sie sich mehr für die Körper, die Gene
und die Fähigkeiten des menschlichen Verstandes interessieren. Diese Fähgikeiten des
menschlichen Verstands sind nahezu unbegrenzt. Das fasziniert einige Spezies.

Diese Alien, die auf dem Schiff waren, was wurde aus ihnen?

Von den sieben sprachen vier nicht mit uns und drei taten es. Einer der Gruppe, die nicht
mit uns sprachen war offenbar der Kapitän des Schiffs. Schließlich tötete er die drei, die
mit uns sprachen. Die vier verbleibenden Alien wurden von den Leuten "tiefgefroren", die
den Keller in Montauk leiteten. Ich habe keine Ahnung, was sie mit den anderen drei
Leichen taten.

Was geschah mit dem Raumschiff?

Soweit ich weiß, ist es noch immer dort. Es war eine goldfarbene fliegende Untertasse mit
einem Durchmesser von etwa 20 Metern. Sei hatte oben und unten eine Wölbung.

In einem von Linda Moulton Howe's Büchern gab es Bilder von Alien Schriftarten. Waren
Sie je in der Lage herauszufinden, welche Sprache sie benutzten?

Die Sprache, die sie redeten, war scheinbar die der Grauen. Die Zeichen, die die Grauen
häufig benutzen, sind die selben, die die Trilaterale Kommission verwendet.

Wie groß sind die unterirdischen Anlagen in Montauk?

Sehr groß. Sie dehnen sich über Meilen aus, besonders das fünfte und das sechste
Untergeschoß. Fast alles davon wurde in den späten 1920ern und frühen 1930ern gebaut.
Wir sprachen mit einem der Männer, der zu den Baufirmen gehörte, die dort gebaut
hatten. Montauk wurde auf Befehl der Regierung gebaut, gleich nachdem die Depression
begonnen hatte. Es wurde in sechs Geschossen gebaut. Das oberste wurde mit Erde
zugedeckt. Deswegen wird es lokal auch als "der Hügel" bezeichnet. Es ist eine riesige
Basis. Möglicherweise ist noch immer ein Teil in Gebrauch. Das meiste ist geschlossen.
Aber seit zwei Jahren ist der Strom eingeschaltet, eine Phase, 220 Volt. Der Lift lief auf
drei Phasen, 440 Volt, und ist nicht eingeschaltet worden, vermutlich weil alle
Hauptzugänge und Liftschächte mit Beton verstopft worden waren.

Wieviele verschiedene Alien Spezies sind Ihnen bekannt?

Nun, die Greys waren an Montauk nicht beteiligt. Aufgrund einer Vereinbarung gingen sie
nie dahin. Es gab jedoch Gruppen, die Teil davon waren, wie die ein Gruppe, die sich
selbst Leverons nannten. Dann war die von Antares da, die nur Beobachter waren. Sie
sahen aus wie Menschen. Manchmal waren Mitglieder der Orion Gruppe da. Die K-
Gruppe hat eine Verbindung mit der Anlage, aber persönlich sah ich nie welche dort.
Zuletzt sind da noch die Insassen dieses Schiffs, das gefangen wurde. Die Orion
Konföderation umfaßt viele Gruppen, einschließlich der Leverons.

Die Orion Gruppe ist vermutlich im Krieg mit einer Gruppe namens Elohim. Würden Sie
sagen, das ist korrekt?

Ja, das trifft zu. Die Elohim Gruppe ist eine sehr alte Rasse, vielleicht die älteste im
Universum. Zumindest ist es die älteste, die uns bekannt ist.

Gibt es eine besondere Spezies, die die größte Kontrolle über Menschen hat?

Die Orion Gruppe. Sie sind die Wiesel im Hintergrund, die jedermann manipulieren,
einschließlich der Grauen. Die Orion Gruppe schließt die verschiedenen Reptilien-Spezies
mit ein.

Kam der Nullzeit Generator aus Alien Quellen?

Nein. Tesla schuf den Nullzeit Generator in den 1920ern. Er lieferte eine sehr
grundlegende Zeit Referenz, die tatsächlich mit dem Zentrum unserer Galaxis gekoppelt
ist. Deswegen wird er Nullzeit Generator genannt. Ausrüstung daran anzuschließen ist der
einzige Weg, wie man einige dieser Generatoren für höhere Funktionen zum Laufen
bringt.
Die Aliens verwenden ziemlich häufig Kristalle.

Ja. Kristalle können enorme Mengen von Energie speichern und modulieren. Es gab einen
Kristall im Alien Schiff, das in Montauk landete, der etwa 55 cm lang war. Andere
Mitglieder der Alien Gruppe erschienen in einem der Seitentunnel, die vom Haupttunnel
abgingen, und fingen mehrere von uns und wollten uns nicht gehen lassen, außer wenn
einer von uns zurück ging und den Kristall für sie holte. Wir taten es. Das Problem war,
daß wir zu lange im Tunnel waren, denn die Zeit Referenz des Mannes, mit dem ich war,
löste sich auf, und er fing an zu altern, etwa einen Tag pro Stunde. Innert drei Tagen war
er tot.

Auf welche Art bekam die Regierung mit Zeitreisen zu tun?

Die Marine hatte die Möglichkeit, die Technologie der Zeitreisen von etwa 1970 an zu
nutzen und entwickelte 1973 voll funktionsfähige Methoden. Sie machten eine Experiment,
in welchem sie versuchten, zurück zu gehen und den Vater des Mannes zu töten, der
bestimmt war, Leiter der neuen Eine-Welt Regierung zu werden. Sie töteten den Vater,
aber es machten keinen Unterschied. Sie verstanden nicht weshalb. Robert Lazar
brachte das Konzept vor, daß Zeit quantitiert und aufgesplittert wird, und daß man nicht
etwas verändern kann, was schon passiert in Bezug auf die Vergangenheit.

Ist die Marine an die Geheime Regierung gebunden?

Kleine Einheiten der Marine, ja, aber die Marine gesamthaft nicht.

Dann waren sie in den 1970ern gegen das, was passierte, und versuchten Wege, es zu
verhindern?

Ja. In Montauk schafften wir es, die Vergangenheit zu ändern, also weiß ich, daß es getan
werden kann, aber es benötigt eine enorme Menge an Strom und mehr als nur gerade
eine Zeitmaschine, aber ich werde darauf nicht eingehen.

Dann spaziert die Person, die Leiter der Eine-Welt Regierung ist, herum und hat keinen
Vater?

Theorethisch ist das richtig.

Wie kann dieser Kerl dann existieren?

Das ist eine sehr gute Frage. Dies ist ein anderes der Paradoxone der Zeit.

War diese Person bereits existent, als sie zurück gingen und seinen Vater töteten?

Ja. Sie nahmen an, daß er verschwinden würde und aufhören zu existieren.

Wissen Sie, wer diese Person ist?

Nein. Nicht dem Namen nach.

Ist diese Eine-Welt Regierung interessiert an Langlebigkeit? Es scheint daß all diese
Pläne auf länger Sicht gemacht wurden. Es scheint ebenso, daß es zu lange dauern
würde, bis diejenigen, die die Kontrolle haben, ihren Nutzen ziehen könnten.

Wenn man auf die Stufe der verzerrten Mentalität der Weltführer gelangt, die von der
Orion Gruppe kontrolliert werden, weiß man nicht wirklich, was ihre Ziele sind. Sie sind
völlig abhängig von einer spezifischen Technologie, einschließlich Zeitmaschinen, die in
dem 40 jährigen Zeitriß verankert sind, plus der Ausdehnungen in der Zeit Matrize, die
weitere 20 Jahre reichen. Zeitmaschinen basieren auf der Technologie, die ihren Ursprung
hier in dieser Zeitperiode hat, und soweit ich verstehe werden sie 2003 plötzlich
feststellen, daß ihre Zeitmaschinen nicht mehr funktionieren.

Weshalb?

Weil sie auf der Basis von etwas geschaffen wurden, was grundsätzlich künstlich ist -- der
Riß in der Zeit. Die Funktion ist auf dem Riß aufgebaut. Dann heist es zurück ans
Zeichenbrett.

Haben sie konkrete Pläne ausgearbeitet, die auf dem Riß aufbauen und verschwinden
könnten, wenn der Riß verschwindet?

Ich weiß nicht. Ich kann nicht für die ganze Regierung sprechen.

Sind Zeitpläne, die auf Orion aufgebaut sind, darin verwickelt?

Nun, die Orions haben ihre eigenen Methoden, Dinge zu tun.

Wären sie von diesem Riß abhängig?

Nein, aber die Grauen sind ein wenig abhängig davon, nachdem sie ihn benutzt haben,
um in großen Zahlen hierher zu kommen. Die Orion Gruppe selbst ist nicht in großen
Zahlen hier.

Sie lassen andere die Dreckarbeit für sie tun?

Ja.

Haben Sie ein bestimmtes Gefühl, wie die Dinge in der Geheimen Regierung stehen in
Bezug auf die Alien Gruppen?

Nun, sie versuchten panisch, die Grauen loszuwerden. Ich weiß nicht, ob sie noch immer
so panisch sind, denn es scheint, daß die Orions weitgehend verschwunden sind,
abgesehen von der Reinigungs-Truppe, die ihre eigenen Lebenserhaltungs-Systeme
haben. Die allgemeine Lebensunterhaltung für die anderen wurde von einer anderen Alien
Gruppe im November 1990 zerstört. Sie konnten ohne elektronische Unterstützung von
dem Satellitenring, den sie schon vor langer Zeit da oben eingerichtet hatten, hier nicht
existieren. Fast alle packten zusammen und gingen.

Von welcher Natur ist die elektronische Unterstützung?

Sie können die Vibrationen dieses Planeten nicht aushalten. Die Grauen mögen sie, weil
dieser Planet sehr stark ihrem eigenen ähnlich ist.

Wie würde sich dies alles zur Idee verhalten, daß ein Planetoid in dieses System eintritt
mit einem Haufen Reptilien darauf. Würden die ihr eigenes elektronische
Lebenserhaltungs-System mitbringen?

Ja. Sie können die Satelliten ersetzen. Sie könnten in nicht allzuweiter Zukunft zurück
kommen.

Wie sehen Sie das Szenario, wo der Planetoid voll mit Orion Reptilien, oder Draco,
hierher kommt?

Nun, wir haben die Signale aufgezeichnet, die vom Planetoiden kommen. Sie kamen auf
etwa 25 MHz herein, mit zwölf Trägern in etwa 50 KHz Abstand. Die Reptilien der Orion
Gruppe haben zwölf Chakras, vielleicht hat das etwas damit zu tun.

Dann könnte dies ein Teil des elektronischen Signals sein, das sogar für ihre elektronische
Lebenserhaltungs-Matrize steht?

Ja.

Es könnte also notwendig sein, daß wir selbst Sender installieren, die diese Art von
elektromagnetischer Ausstrahlung stören.

Ja.

Wie ist es mit den Orion Genen?

Sie sind den menschlichen sehr ähnlich. Während langer Zeit hofften sie auf Kreuzungen.
Aber es funktionierte nicht richtig. Das war eine der Neben-Thematiken des Montauk
Projekts, Wege zur Kreuzung zu finden. Sie haben das Problem nie vollständig gelöst.

Dann ist es hierbei, wo das Konzept der 12. Dichte zum Tragen kommen könnte?

Ja. Wahrscheinlich. Was sie erhofften, wenn sie Erfolg hatten, Menschen mit Orions zu
kreuzen, war eine stille Invasion, bei der sie die Menschheit durch Kreuzung übernähmen,
und die Menschen, die sie nicht wollten zu eliminieren. An diesem Punkt würden Orion
Seelen in die gekreuzten Körper einziehen und die Sache wäre gelaufen. Sie bräuchten
keine elektronischen Lebenserhaltungs-Systeme, die aus 12 Satelliten bestehen, um hier
zu überleben.

Wie wirkt sich das nun auf die Pläne der Welt-Regierung aus, daß die Orion Gruppe
vorübergehend weg ist?

Es ändert den Rahmen des Systems, das die Eine-Welt-Regierung stützte. Sie hatten
Rückendeckung und hofften auf Unterstützung von der Orion Gruppe. Mit den Orions
außer Sicht stehen sie alleine da.

Wie ist es mit den Grauen?

Die rennen im Kreis herum. Wahrscheinlich fahren sie mit der genetischen Arbeit und den
Entführungen fort, aber es fehlt ihnen jede Richtung, außer derjenigen, die sie schon
aufgebaut haben.

Es gab kürzlich eine Entführung einer Frau in Seattle am 31. Dezember 1990, wo es
menschlich aussehende Wesen gab. Sie erzählten ihnen jedoch, daß sie nicht wirklich
menschlich waren und erlaubten ihnen, ihre wahre Form zu sehen. Es war eine weitere
Reptilien Spezies, die sie zuvor nie gesehen hatten. Sie stellten den Entführern Fragen
über ihre Erfahrungen mit den Grauen. Die Frau hatte den Eindruck, daß die Reptilien-
Humanoiden fanden, die Grauen gingen mit ihren Eingriffen bei den Menschen zu weit,
und daß sie dem nachgehen wollten. Ein Kommentar?

Darüber habe ich keine Daten.

Nun, wenn sie Exzessen im Verhalten der Grauen nachgehen wollten, waren sie
vermutlich eine Nebengruppe und hatten nichts mit den Dracos zu tun.

Wahrscheinlich waren sie eine Nebengruppe. Ich haben den Eindruck bekommen, daß
nicht die gesamte Orion Konföderation schlecht ist. Es gibt in der Orion Konföderation
eine Gruppe, die als eine Art Aufseher fungiert, und es scheint, daß sie ziemlich entsetzt
darüber sind, was diese Grauen tun, aber scheinbar konnten sie nicht viel dagegen tun.
Das eigentliche Herz der Orion Konföderation, mit dem wir bekannt geworden sind, ist
vollständig schlecht und egozentrisch.

Grundsätzlich wollen sie die Erde übernehmen?

Ja. Sie wollen die Erde übernehmen wegen ihres Verlangens nach dem Planeten als eine
Etappen-Basis. Ebenso wollen sie das Wasser und die Mineralien. Es gab nur teilweise
Erfolg mit ihrem Kreuzungs-Programm. Einige Mischlinge haben überlebt. Sie sehen
eigentlich menschlich aus, haben aber Orion Gene.

Was geht gerade jetzt in Washington vor?

Sie stecken bis zum Hals in Problemen. Die Sache mit Hussein im Mittleren Osten
betrachten sie als die kleinste Sorge.

Worum sorgen sie sich dann?

Sie sind besorgt wegen AIDS und anderen Krankheits-Problemen, die aus dem All zur
Erde glangen. Gegenwärtig befinden sich zwei riesige Wolken von Amöben-ähnlichen
Lebewesen über den Polarregionen der Erde. Während der letzten 10 Jahre sind sie
periodisch aufgetreten. Die NASA arbeitet daran. Jedesmal wenn sie entdeckt wurden,
brachen alle Arten von seltsamen Krankheiten aus. Man weiß nicht, wie sie im Raum sein
können und am Leben bleiben. Sie machen sich große Sorgen. Die AIDS Situation ist
soweit fortgeschritten, daß man sie als Katastrophe betrachtet.

Wie stellen Sie das der Tatsache gegenüber, daß AIDS in Fort Detrick, Maryland,
erschaffen wurde? Stecken schlußendlich die Aliens auch dahinter?

Ich weiß es nicht, aber es ist sehr wohl möglich. Es entsprang den Befehlen der World
Health Organization. Ich nehme an, Sie müssen zurückgehen um herauszufinden, wer
für diesen teuflischen Plan innerhalb von WHO verantwortlich war, einen Virus zu
erschaffen, der das menschliche Immunsystem zerstört. Sie fanden heraus, daß er --
einmal losgelassen -- wie verrückt mutierte, und daß es keine Möglichkeit gibt, ein
Impfmittel dafür herzustellen. Die Regierung hat eine Möglichkeit, es zu kurieren, aber sie
tun das auf einer ziemlich selektiven Basis. Die Heilung beinhaltet Elektromagnetismus.
Es wurden auch andere Mittel entdeckt, aber die Regierung will nicht, daß die Außenwelt
sie hat. Das ist Teil des Bevölkerungs-Reduktionsprogrammes.

Das wessen Idee ist?

Scheinbar war es eine Entscheidung der Geheimen Regierung. Die endgültige


Entscheidung wurde 1972 im Weißen Haus von Weltführern unter Nixon getroffen. Ein
Freund von mir hat Notizen darüber. Er ist heute im Gefängnis und er sprach 1974
öffentlich darüber. Er sagte, daß sie ein Treffen hatten und darüber einig waren, daß der
Planet überbevölkert sei, und daß dies reduziert werden müsse. Die Entscheidung war,
die Bevölkerung von damals 5 Miliarden auf 1 Miliarde bis im Jahr 2000 zu reduzieren. Sie
sollten alle und jedes Mittel benutzen, um dies zu tun. Sie glaubten, die Erde könne nur 1
Miliarde Bewohner vertragen. Ihr Problem war, wie sie 80 % der Welt-Bevölkerung in 30
Jahren auslöschen sollten. Sie modifizierten die Zahl auf 2 Miliarden bis im Jahr 2000,
aber das AIDS Ding wird sich für sie zu einem großen Teil darum kümmern. Die letzten
Zahlen, die von Washington kommen, zeigen an, daß Afrika nun so gut wie verloren ist. In
weiteren zehn Jahren werden 75 % von Afrika tot sein.

Es gab kürzliche Zahlen, die besagen, daß 92 % aller heute in Afrika geborenen Babies
den Virus haben.

Ja. In Indien sind es 51 %.

Es scheint extrem unverantwortlich von einer Regierung, etwas zu erschaffen, das sich
Leute schnappen kann und ihnen dies antun.

Nun, es waren die "Unerwünschten", denen man den Virus zuerst gab.

Sie hätten wissen müssen, daß dies außer Kontrolle geraten würde.

Sie wußten nicht, daß das passieren würde. Man stellte sich auch vor, daß es am meisten
die jüngeren betreffen würde, die in den besten Jahren.

Wenn sie in der Zeit reisen und wissen, daß geophysische Veränderungen sich um einen
großen Teil der Erd-Bevölkerung kümmern werden, weshalb sollten sie sich überhaupt
bemühen, so etwas zu tun? Besonders wenn es sich um einen Haufen 50 jähriger Männer
handelt, die 30 Jahre warten müssen?

Ich weiß es nicht. Offensichtlich dachten sie nicht nach.

Oder es waren nicht sie, die in letzter Instanz verantwortlich waren. Die einzigen, die auf
lange Sicht etwas zu gewinnen hatten, waren die Alien. Dies ist ein weiteres Anzeichen
dafür, daß es negative außerirdische Mächte gibt, die verantwortlich sind. Die Alien wissen
über die Veränderungen.

Wie verbreiteten sie den Virus zu Beginn?

Durch Impfungen der World Health Organization, die mit dem Virus verseucht waren.
Das erste Programm war 1974 in Schwarzafrika mit den Pocken Impfungen. Dann gingen
sie nach Brasilien und anderen hispanischen Ländern und taten es dort. 1978 verseuchten
sie das Gamma Globulin für die Hepatitis B Impfungen, weil die homosexuelle
Bevölkerung der größte Konsument war. Deswegen zeigte es sich zuerst in den
Vereinigten Staaten in der homosexuellen Bevölkerung und so wurde es als eine
homosexuelle Krankheit bezeichnet. Nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein,
aber es war etwas, das die Evangelisten rasch aufnahmen indem sie sagten, "AIDS sei
Gottes Fluch über die Homosexuellen". Leute, die nicht homosexuell waren, fürchteten
sich nicht. Die Leute, die dies geplant hatten, hatten nicht mit der Fähigkeit des Virus zu
mutieren gerechnet.

Das muß jemanden mit einer wirklich stumpfsinnigen Mentalität gebraucht haben.

Welche Art von Störungen sind mit dem Erscheinen dieser AMÖBEN-ÄHNLICHEN
WOLKEN aufgetaucht?

Atmungs Störungen. Dies wurde in der Gegend von New York und an der Westküste
entdeckt. Die Details sind mager, aber sie betrachten es als ein großes Problem. Es
beeinträchtigt das menschliche System direkt. Es ist auch der Mechanismus hinter den
Grippeepidemien, die 1916 und 1917 so viele Menschen töteten.

Ist es möglich, daß die OZONSCHICHT absichtlich beschädigt wurde um es diesem


Einfluß möglich zu machen, durch zu kommen?

Ich weiß es nicht. Der Treibhaus-Effekt nimmt zu deswegen.

Gibt es eine Alien Spezies, die daran gewinnen würde, wenn die Erde austrocknete und
eine Wüste würde?

Ja. Die Reptilien Spezies könnte ein guter Kandidat sein.

Woher kommen die Grauen ursprünglich?

Von außerhalb unseres Raum/Zeit Kontinuums. Die Regierung versteht nicht vollständig,
wo das ist, da sie vielen Informationen über sie nicht trauen.

Benutzen die Pleiaden den Gravitations-Verstärker um Zeit und Raum zu falten?

Nein. Sie haben ein Hyperraum-Antriebssystem. Sie machen es nicht auf die selbe Art.
Sie benutzen eher Geschwindigkeit als Faltung.

Sind sie den Menschen nicht nützlich?

Sie wurden nicht gebeten zu helfen. Sie sind auch heikel bezüglich irdischer Politik,
galaktischer Anweisungen und ihrer eigenen Grundsätze. Es geht einfach dahin, daß man
sich nicht einmischt wenn man nicht gefragt wird. Sogar wenn man gefragt wird, gibt es
Grenzen, was man tun kann.

Kann man sie bitten?

Nun, in dem Fall wo man Einmischung auf einer breiten Ebene hätte, wie bei der Antwort
auf das Eindringen der Orions, zieht man die Geschichte der gesamten Menschheit hinein.
Wir werden sehen müssen.

Ich würde meinen, daß die einzige Hoffnung wäre, das Bewußtsein des gesamten
Planeten kollektiv anzuheben.
Richtig. Es gibt auch andere Probleme. Die Regierung arbeitete vor einiger Zeit einen
Handel mit den Grauen aus und hat einiges von deren Technologie. Waffen wurden
entwickelt. Sie haben nun eine Rakete, die eine Mindestreichweite von einem Lichtjahr
hat. Wir können jedes Raumschiff auch ein gutes Stück außerhalb des Sonnensystems
treffen.

Ich sah in den Nachrichten eine Erklärung, daß die STERNENKRIEG-TECHNOLOGIE im


Weltall umgedreht wird, um Asteroiden abzuschießen. Wird sie in Wirklichkeit als eine
planetarische Abwehr gegen Einfälle von Alien eingesetzt werden?

Ja. Die Anweisungen von Washington scheinen auf die Tatsache zu deuten, daß die
Geheime Regierung überhaupt keine Alien hier will, die sich in ihre Pläne einmischen. Sie
haben das Problem mit den Grauen noch nicht gelöst.

Wie stellen sich Alien zu religiösen Konzepten?

Soweit ich weis, hat keiner von ihnen eine Religion als solche. Sie anerkennen eine
göttliche Quelle im Universum. Die Grauen betrachten das Universum als ein Bewußtsein.

Wie sieht Ihre Prognose für die Zukunft der menschlichen Rasse aus?

Sie wird überleben.

Weshalb wurde einmal erwähnt, daß 2011 das letzte Jahr sei, wo sie etwas faßbares
sehen?

Es wird im mayanischen Kalender erwähnt, daß es 2011 bis 2013 eine Art Barriere gäbe.
Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten haben gesagt, daß es "um 2013 eine Barriere
gibt, durch die sie nicht durchgehen können".

Das heißt nicht, daß es dahinter nichts gibt?

Nein, es wird nur der Sicht entzogen. Sogar für Zeitmaschinen. Es gibt viele Leute die sich
fragen, ob sie nach 2013 die Kontrolle über die Menschheit noch aufrecht halten können.

Es scheint gerade jetzt eine Zunahme des Bewußtseins zu geben, da wir in die vierte
Dichte gelangen.

Richtig. Es scheint dafür einige Indizien zu geben.

Wissen Sie, wo gegenwärtig die Eingänge zu Montauk sind?

Nein, aber ich weiß, daß es sie gibt. Das letzte Mal, als zwei Leute dort hinaus gingen, um
nachzusehen, wurden sie entführt. Sie wurden elektronisch bewußtlos geschlagen und
hinunter in eine andere Einrichtung geschafft, wo an ihnen geistige Änderungen gemacht
wurden. Sie wurden an die selbe Stelle zurückgebracht, aber einer der beiden kam nicht
exakt zur selben Zeit zurück, wie der andere. Es gab eine Differenz von etwa zwei
Sekunden, und der, der schon dort war, sah es. Sie wußten sofort, daß etwas nicht
stimmte. Sie waren gewarnt. Das unterirdische System ist noch immer in Betrieb. Es gibt
drei Eingänge in der Nähe von AIL. Sie haben drei Stationen in der Gegend von
Farmingdale. Brookhaven National Laboratories haben einen Eingang zum System. Es
gibt auch eine Verbindung von Newark ITT Corporation Gebäude. Von da ein Nebengleis,
das zur ITT Einrichtung in Nutley führt. Es gibt auch einen Tunnel, der von Newark zur
Wright Patterson AFB geht.

Benutzen sie Maglev Züge in diesen Tunnels?

Ja. Es gibt ein sehr ausgedehntes TUNNELNETZ unter den Vereinigten Staaten.
Interessant ist, daß wenn man einmal am Codiersystem und den Eingangsliften vorbei ist
und in den Untergrund gelangt, keiner irgendwelche Fragen stellt. Sie nehmen an, daß
man dort sein soll, außer man mach sich auffällig durch sein Verhalten oder die
Erscheinung.

Weshalb altern Menschen?

Im menschlichen Chromosom fehlen zwei Gene. Eines davon kontrolliert den


Alterungsprozeß, also altern Menschen. Aus diesem Grund werden Zellen, wenn sie im
Körper dupliziert werden, mit der Mutterzelle verglichen statt mit einem Original-Muster,
das in den Genen existieren würde, also ist das Duplikat nicht dasselbe in der Zeit. So
altern Menschen nach und nach.

Es gab Diskussionen über die biorhythmischen Zyklen des Planeten. Könnten Sie das
nochmals erklären?

Die Zyklen des Menschen sind wohlbekannt. Bis nach 1983, nachdem Montauk unterging,
war es nicht bekannt, daß die Erde Zyklen hat. Das wurde durch Zufall entdeckt. Nach
einer Analyse kam heraus, daß es vier grundlegende Zyklen gibt. Diese vier Zyklen
erreichen ihre maximale Spitze alle 20 Jahre. Immer an einem 12. August.

Dann wird die nächste Spitze 2003 sein.

Ja.

Sind die biorhythmen der Menschen und die des Planeten miteinander verknüpft?

Es ist nicht bekannt, das sie miteinander verknüpft sind.

Haben Sie den Film Millennium gesehen? Was können Sie über die darin dargestellten
Konzepte sagen?

Ja. Er ist gut gemacht. Es ist ein Versuch, einige Verschwinden zu erklären. Eine
faszinierende Idee. Seltsam war, daß sie ein Ereignis von 1965 in Denver nicht anführten.
Ein Jet war im Landeanflug bei Tageslicht und kein schlechtes Wetter und verschwand
vollständig vom Radarschirm. Er wurde nie gefunden. Keine Spuren. Jahre später, in
Tucson, traf ich den Sohn eines Vizepräsidenten von United Airlines. Ich fragte ihn
danach. Er sagte "Wie haben Sie davon erfahren?" Ich antwortete, daß ich es in der
Zeitung gelesen hätte, und daß es dann vertuscht wurde. Er meinte ".. ja, allerdings wurde
es vertauscht". Ich fragte ihn, ob irgend jemand wisse, was damit geschehen war, und er
sagte, sie hätten keine Ahnung. Es gab keine Trümmer, nichts. Es ist unmöglich, daß es
so passieren konnte, aber so war es. Die Ideen in Millennium folgten mehr der Linie von
etwas, das sie im Phoenix Projekt entwickelt hätten.

Gibt es Tunnel unter den Pyramiden?


Es gibt einen Tunnel unter Gizeh. Niemand weiß, wann er gebaut wurde und wie.

Wie steht es mit Raumschiffen oder etwas von dieser Art?

Eine Expedition wurde aufgestellt als Resultat von Daten, die in den 1920ern und 1930ern
über eine geheime Kammer unter der Pyramide gesammelt wurden. Sie konstruierten
Ausrüstungsmaterial in späteren Jahren und gingen hinunter in die Pyramide und fanden
diese Metalltüre etwa 150 Meter unter der Basis der Pyramide. Sie fanden auch andere
Türen. Die Türen öffneten sich mit einem akkustischen Code. Sie fanden einen Raum mit
über 30'000 Aufzeichnungs-Platten und Alien Ausrüstung. Sie machen mit IR-Film Fotos
von den Platten. Die Ägyptische Regierung erlaubte nicht, daß sie irgend etwas heraus
nähmen. Die Platten wurden entziffert. Sie beschrieben den Aufstieg und Fall von
Zivilisationen im Weltall, die über 100'000 Jahre zurück gingen. Diese Gruppe baute den
Aufzeichnungs-Raum und bauten dann die Pyramide darüber. Da war kein UFO, aber ein
Haufen Ausrüstungsgegenstände waren auf drei Ebenen gelagert. Sie fotographierten
über 2'700 dieser Aufzeichnungs-Platten. Gemäß einem Luftwaffen-Kontak werden diese
Fotos in einem Safe in der Kirtland Luftwaffenbasis in New Mexico aufbewahrt. Sie
wollen nicht, daß die Informationen an die Öffentlichkeit gelangen.

Wie ist die Regierung in VERSTÜMMELUNGEN VON VIEH verwickelt?

Menschliche Wissenschaftler beschäftigen sich mit Langzeit-Studien über Adrenalin. Sie


haben verändertes Adrenalin entwickelt und Drogen namens Cordrazin, Cortropinex,
Formazin und Hyronalix. All diese haben eine Adrenalin Basis. Die einzige Art, große
Mengen von Adrenalien zu bekommen, ist es von Vieh zu holen. Einige der Substanzen,
die sie entwickeln, beeinflussen die psychische Entwicklung. Andere Drogen haben
Eigenschaften des physischen Wiederaufbaus. Alien benutzen Vieh auch für das
biologische Material. Dieses Material verwenden sie in ihren Brut-Programmen und für die
Konstruktion von geklonten Individuen.

Wissen Sie, wann die Bundes Reserve (Federal Reserve) das neue Geld ausgeben
wird?

Ich weiß es nicht. Es gab verschiedene Daten, die kamen und gingen. Wenn sie es tun,
wird all das gegenwärtige Geld wertlos.

Der Plan besteht darin, ein Datum mit kurzer Voranzeig festzulegen, bis zu welchem die
Leute ihr altes Geld gegen neues tauschen müssen. Natürlich muß man dafür Rechnung
ablegen, besonders da es jetzt illegal ist, mehr als $3'000 bei sich zu führen. Es wird
kommen.

Würden Sie die Geheime Regierung als das Vierte Reich betrachten?

Schwer zu sagen. Soviel ich verstehe, steht die Geheime Regierung nicht im
Zusammenhang mit den Nazis, sondern mit Welt Bankiers, altem Geld und was der
"Schwarze Adel" genannt wird. Diese waren die Blaublütigen Europas. Sie hatten
tatsächlich BLAUES BLUT und es war nicht Hämoglobin sondern auf Kupferbasis. Sie
waren halb-menschlich. Es gibt noch bis zum heutigen Tag einige Tiergattungen in Süd-
Amerika die eine Blutsystem auf Kupferbasis haben. Es gab ein Problem mit der
Bluterkrankheit, und nicht weil sie untereinander heirateten. Das Problem war, daß sie
begannen, außerhalb des Blutsystems auf Kupferbasis zu heiraten. Hämoglobin und
Kupferbasis lassen sich nicht vermischen. Daraus entstand auch das Gesetz gegen die
Heirat mit Bürgerlichen.

Was können Sie uns über diese synthetischen Menschen erzählen.

Das Klonen von Menschen wurde 1977 an der Universität von Utah in Salt Lake City
entwickelt. Sie lüfteten dies zuerst am Fernsehen als Teil einer Serie. Sie hatten einen
angeblichen menschlichen Klone am Fernsehen, den sie interviewten. Er sprach nicht
sehr gut. Sie zeigten den Original-Menschen und den Klon. Der Klon war kein besonderer
Erfolg. Es braucht 14 Monate um einen vollständig erwachsenen Menschen-Klon in einem
Tank zu erzeugen. CIA Quellen haben bestätigt, daß man damit an der Universität von
Utah begann. Die Regierung hat eine Fabrik für Klone. Die erste wurd in der Gegend vom
Mount Hood gebaut, etwa 60 Meilen östlich von Portland, Oregon. An anderen Orten
haben sie weitere Fabriken. Diese Orte müssen ein stabiles geomagnetisches Feld
aufweisen und weitere spezielle Eigenschaften, ansonsten funktioniert der Klon-Prozeß
nicht sauber. Sie können sie jetzt schneller reproduzieren. Sie haben Klone aller wichtigen
Regierungs Figuren. Teilweise aus Sicherheitsgründen. Es führt auch zu Situationen, daß
wenn jemand die Gunst verliert, sie die Person klonen und das Original umbringen. Diese
Art von Geschichte scheint ziemlich regelmäßig zu passieren.

Es gab Anspielungen, daß Carter und Reagan ersetzt wurden.

Ja, ich habe davon gehört, aber ich besitze keine Informationen, daß es wirklich passiert
ist. Reagan sah tatsächlich etwas seltsam aus nach dem Anschlag auf sein Leben,
besonders nachdem er aus dem Spital kam.

Es ist seltsam, die Sache mit der Klon-Fabrik in Portland. Gab es nicht Berichte in den
1960ern oder 70ern von Leuten, die dort das Ebenbild von Hitler gesehen haben wollten?

Ja, es ist eigenartig. Wir konnten keine Verbindung herstellen, aber alles ist möglich.
Hitler könnte auch erst 1984 gestorben sein. Ich hörte Gerüchte, daß er oberester
Direktor des Phoenix Projektes gewesen sei, aber die meisten Leute nehmen an, daß
diese Gerüchte jeder Grundlage entbehren. Eichmann war scheinbar beteiligt, bis ihn die
Israelis schnappten. Viele Nazi-Wissenschaftler der obersten Etage waren beteiligt. Es
gab einen Mann namens Huntermann, der inoffizieller Direktor der Projektes war. Wir
fragten uns, ob es über ihm noch jemanden gab. An der Spitze war eine vollständige
Sammlung reiner Nazis. Die Deutschen waren auch an der Arbeit mit den Grauen und den
Klon-Prozessen beteiligt.

Werden immer noch gewisse Dinge von den Nazis geleitet?

Mir ist nicht bekannt, welche Verbindungen sie heute haben könnten. Ich habe zwei
Freunde, die Gegenteiliges sagen. Einer sagt, die Nazis seien am Ruder, der andere
meint, es seien jüdische Wissenschaftler. Andere Leute sagen, es sei MJ-12. Wählen Sie
selbst. Ich denke, sie sind alle beiteiligt.

Diese Dualität der Deutschen und der Juden ist sehr interessant. Kürzlich erhielten wir
Informationen, daß diese zwei Gruppen von Wesen ursprünglich von derselben Quelle
irgendwo da draußen stammen, und daß sie auf diesen Planeten verbannt wurden, um
ihre Differenzen beizulegen. Scheinbar haben sie schon immer versucht, einander zu
zerstören... und sie tun es noch immer auf vielen Ebenen. Alle anderen sollen wohl
einfach daneben stehen und sich damit zufrieden geben, nehme ich an. Das führt einfach
zum Chaos. Die Orientierung beider Gruppen scheint negativ ausgerichtet zu sein, in
Richtung Dienst zugunsten sich selbst statt anderen. Es wurden von Entführten kürzlich
Dinge erzählt, die darauf hinweisen, daß sie zu von Nazis und Alien gemeinsam geführten
Basen gebracht wurden, wo sie Swasitka (Hakenkreuze) an den Wänden hatten. Das war
in den letzten zwei Jahren.

Erinnern Sie sich an die Reinhold Schmidt Geschichte?

Er war ein Geschäftsmann, der in den 1950ern in New York lebte. Ich habe endlich ein
Exemplar seines Buches erhalten. Er behauptete, daß einmal, als er von der Arbeit nach
Hause fuhr, etwas mit seinem Auto nicht stimmte. Jemand näherte sich ihm und er wurde
an Bord einer fliegenden Untertasse gebracht. Alle Insassen waren schwarz gekleidet und
sprachen Deutsch. Ihm kamen sie wie Nazis vor. Er war nicht sicher, aber er dachte sie
waren es. Danach lasen sie ihm auf Vereinbarung mehrmals auf. Er begann darüber zu
sprechen und erhielt Besuch von Regierungs-Agenten, die ihn zum Schweigen
aufforderten. Er bestand darauf. So wurde er abgeholt und in einer Anstalt für etwa vier
Monate einer Behandlung unterzogen. Als er herauskam, war er völlig verändert. Einige
Zeit später starb er. Bis er in die Anstalt gesteckt wurde, bestand er auf seiner Geschichte.
Das war ungefähr 1956. Ich bin nicht ganz sicher. Er war ein prominenter Geschäftsmann.
Zu jener Zeit eine sensationelle Geschichte.

Es ist interessant, daß Sie vorher Blut auf Kupferbasis erwähnten. Haben nicht die
Nordics damit zu tun?

Ja. Obwohl die Nordics humanoid und äußerlich mit dem Menschen beinahe identisch
sind. Es gibt allerdings feine Unterschiede in der Physiologie der Nordic Alien, und die
meisten beruhen auf der Umgebung, in der sie aufgewachsen sind. Ihre Planeten sind
extrem heiß und trocken und haben einen tiefen Sauerstoffgehalt in der Atmosphäre. Sie
haben größere Lungenvolumen als Menschen und Blut auf Kupferbasis, das den
Sauerstoff effizienter transportiert. Die Augen werden von inneren Lidern geschützt und
ermöglichen ihnen, im ultravioletten Bereich des Spektrums zu sehen. Sie haben nur 28
Zähne, da ihnen ein Paar Backenzähne fehlt. Ihre Köpfe sind länger als bei Menschen. Ihr
Gehirngehäuse ist etwa 0.2 mm dicker und der Knochen härter. Das Gehirn ist dasselbe
wie das menschliche, soweit es Struktur und Größe betrifft, ausgenommen der
Mittelhirnbereich, wo es Funktionen gibt, die telepathische und telekinetische Fähigkeiten
ermöglichen. Das erklärt die psionischen Kräfte der Nordics. Sie sind durchschnittleich 2
m groß. Frauen etwa 1.7 m. Sie haben keine Schweißdrüsen. Die Haut erlaubt es,
Feuchtigkeit von der Luft zu ziehen und auch hindurch zu gehen. Das Herz schlägt etwa
242 mal pro Minute, und der durchschnittliche Blutdruck liegt bei 80 systolisch und 40
diastolisch. Sie haben extrem weite Blutgefäße. Das Herz liegt dort, wo beim Menschen
etwa die Leber wäre. Die cortilage, die das menschliche Herz schützt, reicht beim Nordic
etwa 3,5 cm weiter hinuter, um diese Struktur zu schützen. Die Blutzellen sind bikonvex im
Gegensatz zu den konkaven Zellen der Menschen. Nierenähnliche Funktionen lassen nur
etwa die Hälfte der eingenommen Flüssigkeit als Exkremente austreten. Der Rest wird
scheinbar in System zurück geleitet. Der Urin ist dick von Mineralien und ähnelt in Farbe
und Konzistenz frisch gepumptem Rohöl. Kot besteht aus trockenen Kügelchen, denen
alle Flüssigkeit entzogen ist. Der erwachsene Nordic kann die Menge an Adrenalin in
seinem Körper regulieren. Sie haben keine Zirbeldrüse. Nordic Frauen können zu jeder
Zeit schwanger werden, aber die Männer sind zur Befruchtung nur etwa einmal pro Jahr
fähig. Die Inkubationszeit ist drei bis fünf Monate.

Und die Sirianer?


Nun, wir sind dabei herauszufinden, daß sie scheinbar in die dunklen Aktivitäten mit
Entführten verwickelt sind, zusammen mit den Grauen und Elementen des US Militärs
und des Geheimdienstes. Wir finden heraus, das gegenwärtig und seit Dezember 1990
Reich Programmierung an Entführten angewandt wird. Das ist ein direkter Auswuchs von
Arbeiten in Montauk. Die Sirianer werden gewöhnlich als 2 m groß beschrieben, blondes,
sehr kurz geschnittenes Haar und blaue Augen, die die vertikale Pupille von Katzenaugen
haben. Sie sind negativ orientiert. Ich arbeitete an einem Fall, wo eine 21 jährige Frau
Kontakt mit ihnen hatte, zum letzten Mal im Dezember 1990. Zugegen waren auch die
kleinen Helfer, die die Grauen benutzen; diejenigen, die Umhänge mit Kapuzen tragen. Es
gab Graue Klone, große Graue, Sirianer und US Militärpersonal verschiedener
Beschreibungen. Der Frau wurden Brüste und andere Körperteile an eine Maschine
angeschlossen, die sie in präorgastischem Zustand hielt, wärend sie Einimpfungs-Stäbe
mit roten und blauen Lichtern einsetzten, um die Programmierung zu unterstützen. Wenn
sie etwas tut, daß ihnen nicht gefällt, nehmen sie sie aus ihrem Körper und stecken sie in
eine schwarze Kiste, in der schreckliche Einsamkeit und Isolation herrscht. Sie brach
richtiggehend zusammen, als sie das beschrieb, und sagte, sie wolle nicht mehr in diese
Kiste gesperrt werden. Offenbar sagten sie ihr, daß sie das tun würden, wenn sie zuviel
redete. Auf der anderen Seite hatte sie auch Kontakte mit positiven Gruppen. Es gab
einige Diskussionen, ob diese negativen Sirianer zur Kamagol II Gruppe gehörten, die die
Aufzeichnungs-Kammern unter Gizeh gebaut hatten... aber es wurde nicht nachgewiesen.
Die negativen Sirianer werden als Teil der Orion Gruppe betrachtet, die das
Beherrschungs/Kontrolle Spiel spielt.

Haben die roten und blauten Lichter an den EINIMPFUNGS-STÄBEN eine Bedeutung?

Die Lichter an den Stäben sind auf bestimmte Frequenzen eingestellt. Die Pulsierung
dieser Lichter wird oft mit Schall-Mustern kombiniert, um praktisch den Verstand einer
Person neu zu programmieren. Diese Art von Aktivität wird schon seit zehntausenden von
Jahren durchgeführt. Weshalb glauben Sie, daß die auf Orion basierenden Gruppen, die
heute die Gesellschaft kontrollieren, rote und blaue Lichter auf ihren Polizeitautos
einsetzen? Es ist sehr restimulierend und viele Leute haben vergrabene Erinnerungen an
Programmier-Sitzungen, die ihnen im Laufe ihrer verschiedenen Leben widerfahren sind.
Das Ergebnis ist Angst und negative emotionale Reaktionen. Es scheint, daß es während
der letzten 40 Jahren viele Leute gab, die inkarnierten und die auf der einen oder anderen
Seite in Nazi-Deutschland waren, und wir finden viele Entführte, die Erinnerungen an die
Grauen aus dieser Periode haben. Manchmal stellen sie fest, daß sie es mit ein und
denselben Wesen zu tun haben, mit denen sie in einem anderen Leben auch schon zu tun
hatten. Natürlich wissen wir, daß Entführungen auch einem Multi-Generationen-Muster
folgen. Es paßt alles zusammen.

Es gab solche, die sagten, daß Hitler in Dinge verwickelt war, die mit der arischen Rasse
und Außerirdischen zu tun hatten. Was steckt dahinter?

Nun, Hitler verbrachte viel Zeit in Bibliotheken, bevor seine Mutter starb, und er war
überzeugt, daß die Existenz der weißen Rasse nach weiteren 75 Jahren ausgelöscht
würde. Er beschloß, der Verteidiger der arischen Rasse zu werden. Das war noch vor
dem 1. Weltkrieg. Er brachte das auch in Bezug mit den PROTOKOLLEN DER
GELEHRTEN ÄLTEREN ZIONS, wo es im 24. Protokoll heißt, daß die weiße Rasse durch
genetische Mischehen zerstört würde. Er wollte diese Entwicklung stoppen und begann,
sich für Metaphysik zu interessieren. Die Dunkle Seite wurde nach einem Anfall von
[peyote] vor dem ersten Weltkrieg und seinem Umgang mit der Thule Gesellschaft
involviert, die mit Aleister Crowley und dem Orden der Goldenen Morgendämmerung
in England in Verbindung stand. Hitler übernahm auch die Idee, die Kommunisten zu
bekämpfen, da die Kommunisten beinahe soweit waren, Deutschland zu übernehmen.
Graue waren nicht in größeren Mengen vertreten, aber sie waren da. Die Deutschen
hatten mit Alien Technologie zu tun. Sie hatten eine Version mit elektromagnetischem
Antrieb. 1943 hatten sie Düsen-Flugzeuge. Sie hatten auch nukleare Waffen, aber Hitler
setzte sie nicht ein. Forschung über Geisteskontrolle wurde betrieben.

Zurück zur Gegenwart, was halten Sie von der Idee, daß die Saudi-Regierung von den
USA in den Bankrott getrieben wird?

Nun, die Rockefeller Gruppe verkaufte den Saudis vor 30 Jahren in den 1960ern
Schuldscheine. Sie werden fällig. Die Saudis wollen aus dem bürokratischen Alptraum
rauskommen, so daß sie nicht all ihr Geld verlieren. Die Rockefeller Banken waren drauf
und dran, Bankrott zu erklären, also sagten die Saudis, sie würden all ihre Investitionen in
den Vereinigten Staaten zurückziehen und die Wirtschaft total zusammenbrechen lassen.
Die Vereinigten Staaten gaben klein bei und das ist der Grund, weshalb diese ganzen
Schulderlassungs-Geschichten laufen. Es geschah mit Bush's Bewilligung. Die Saudis
waren befriedigt. Jetzt taucht das Irak Problem auf. Die Israeli haben sich geweigert, die
Abkommen einzuhalten, gemäß derer sie das Westufer-Gebiet verlassen sollten. Hussein
sagt, wenn die Vereinigten Staaten die Israeli überzeugen können, das für die
Palästinenser zu tun, dann würde er aus Kuwait abziehen. Das wird die ganze Situation im
Mittleren Osten entschärfen. Der 15. Januar ist offenbar der letzte Termin. Es gibt Leute in
der Regierung, die noch verrückter sind als Hussein. Seit früh im Dezember 1990 gibt es
bereits einen Vertrag mit Flora Construction, Kuwait wieder aufzubauen, da wird es also
auf jeden Fall geschehen.

Hat Irak nukleare Sprengkörper?

Ich bin nicht sicher. Sie haben eine zeitlang Auslöser gestohlen, bis die Regierung
dahinter kam und begann, funktionsunfähige einzusetzen. Man nimmt an, daß ja. Von den
Irakis heißt es auch, daß sie Sprengkörper hätten, die ihren Ursprung in Nazi-Deutschland
hätten, wie z.B. die Luft-Brennstoff Bombe, die "die Luft in Feuer verwandeln" und die
amerikanischen Truppen ersticken soll. Man fürchtet ebenfalls, daß er chemische Waffen
einsetzen wird. Die Vereinigten Staaten benutzten chemische Waffen in Korea und
Vietnam. Wenn Irak sie einsetzt, werden die Vereinigten Staaten mit zerstörerischer
Gewalt antworten. Es wäre ein geeigneter Zeitpunkt für die Geheime Regierung, ihre
Scheiben hervor zu holen und Alien Rassen darzustellen im Versuch, den Planeten
auszusöhnen. Wenn die Vereinigten Staaten den Konflikt gewinnen, wird dies potentielle
Probleme für Jahre verursachen.

Es wird als die einzige Option angesehen. Sie könnten dies in einer pseudo-religiösen Art
aufzwingen in einem Versuch, religiöse Gruppen zu vereinen, die auf "Heiliger Krieg"
Feldzügen sind. In jedem Fall würde das Vorhandensein einer "scheinbar wohlwollenden
Technologie" eine friedliche Vereinigung verursachen. Vorhandensein einer "scheinbar
übelwollenden Technologie" würde das selbe erreichen, aber mit einer negativen
Vereinigung, die auf Angst basiert. Es gibt da auch andere Aspekte zu den Mittlerer Osten-
Szenarien. Ein Aspekt ist, daß der Mittlere Osten einen ärgerlichen Verzug für die
Geheime Regierung darstellt, der vom Irak verursacht wurde. Dieser Verzug könnte
gewisse Programme stören. Ein weiterer Aspekt ist, daß, da die USA eigentlich den
Planeten kontrollieren, all dies ein Schwindel für die Öffentlichkeit ist -- um die Menschen
angespannt zu halten, in Angst, und einander an der Kehle. Es könnte etwas
wiederspiegeln, was letztlich ein auf Orion basiertes Programm ist. Es ist Gegenstand von
Aufzeichnungen, daß in allen Kriegen und Konflikten fliegende Scheiben gesehen wurden.

Wie steht es mit dem Kongreß? Sind ihm die Alien und Drogen Angelegenheiten bekannt,
die vor sich gehen?

Einigen schon, aber sie wenden ihre Köpfe ab, da sie ihre Pensionen einkassieren wollen.
Sie hoffen nur, daß die Regierung solvent sein wird, wenn es soweit ist. Es gibt keine
Frage, daß einige Programme sowie wir 1991 beginnen beschleunigt werden und viele
werden unter Druck sein.

Sind die Männer in Schwarz Erdenbewohner?

Die Gruppe ist außerirdisch. Sie überwachen die Zustände auf dem Planeten. Sie sind
keine physischen Wesen, aber sie können fest werden.

Haben die schwarzen Helikopter etwas mit den MIS [Männer in Schwarz] zu tun?

Nein. Sie werden von der Army geführt. Es ist eine Regierung und K&oum die überall in
den Staaten Basen hat. Sie haben eine in der Nähe von Sedona. Weitere in Connecticutt
und in Newark, New Jersey. Die Helikopter haben keine Markierungen und werden
eingesetzt für Aktionen in Drogenschmuggel, Verstümmelungen und Sicherheit für
Operationen und Projekte im Zusammenhang mit Alien. Offensichtlich ist es illegal wie die
Hölle, und sie kommen damit seit 40 Jahren durch.

Wie steht es mit der UNTERSCHWELLIGEN PROGRAMMIERUNG, die über das


FERNSEHEN stattfindet?

Die FCC "regelte" vor Jahre, daß sie illegal sei, aber sie hörte nie auf. Man findet sie
häufiger auf Kabelfernsehen. Sie benutzen unterschwellige Konditionierung auf allen
Kabel-Netzwerken. Sie benutzen es um verschiedene Elemente dessen zu betonen, was
man um sich herum sieht. Schließlich sind die Leute gehirngewaschen und bleiben
unwissend.

Welche Möglichkeiten haben sie?

Die Regierung hat Lieferwagen, die herumfahren und zu kompletter Verstandes-Störung in


der Lage sind. Sie haben es schon benutzt, um einen Mann in seinem Haus innerhalb 15
Minuten zu töten. Alles was es braucht ist vier Helikopter die in Zweiergruppen fliegen, um
eine Stadt vollständig zunichte zu machen, wenn sie diese Magazine haben. Die
Magazine sind ein Auswuchs des Phoenix Projekts. Sie können schwere STIMMUNGS-
KONTROLLE über eine Stadt erzeugen. Sie gehen in Gebiete jenseits von
Elektromagnetismus. Sie versuchen, das Streß-Niveau in der Bevölkerung zu steigern. Es
ist kein Geheimniß, daß Bechtel vor einigen Jahren unter großen Gebieten von
Großstädten Kabel verlegte, wobei er behauptete, "sie würden für andere verlegt", die er
aber nicht preisgeben wollte. Es hatte nichts zu tun mit elektrischen, Telephon- oder
Kabel-TV-Leitungen.

Gibt es eine andere Möglichkeit, weshalb der Tod des Vaters der Eine-Welt-Regierung
nicht zur Entmaterialisierung des zukünftigen Führers der Eine-Welt-Regierung führte?

Dieses scheinbare Paradoxon kann besser folgendermaßen erklärt werden: Die Leute, die
zurück gingen und den Vater töteten, waren erfolgreich, aber der Sohn lebte immer noch.
Das steht alles im Zusammenhang mit dem Großvater Paradoxon. Die Wahrheit davon ist,
daß sie die Geburt des Führers der Eine-Welt-Regierung nicht in dem Zeitfluß
verhinderten, in dem die existierende Person geboren wurde, sondern in einem parallelen,
wo er von vornherein nie existierte. Er existierte vor und nach der Ermordung seines
Vaters; es existiert auch der parallele Zeitfluß wo die Deutschen unverholen den Zweiten
Weltkrieg gewonnen haben. Es gibt sich unterscheidende, aber parallel im
Zusammenhang stehende Welten und Universen, von denen jede eine endlose Anzahl
von Flüssen hat, im Zusammenhang mit individuellen Entitäten. Diese Flüsse sind
schließlich als verschiedene Muster und Ergebnisse für die gleiche Entität ausgedrückt,
abhängig von der Stufe von Ausdruck für die Entität zu jeglicher Zeit. Alle divergierenden
Entitäten sind Teil der einen Realität, welche die alles umfassende Einheit ist. Die
verschiedenen potentiellen Wege existieren alle als eine vereinigte zentrale Macht. Die
parallelen Wege existieren in unserem Universum und je nach dem, welcher genommen
wird, wird das letzliche Ergebnis für die individuelle Entität bestimmen, und das kann sich
verändern.

Welches sind die wirkliche Natur und Absichten der Orion Gruppe?

Grundsätzlich ist die Absicht der Orion Gruppe Versklavung und Eroberung. Ihr Ziel ist
es, gewisse Individuen zu lokalisieren, die in Resonanz mit ihrem eigenen Schwingungs-
Komplex vibrieren, und sie zu manipulieren. Es gibt ein Konzept, daß geistige Entropie
genannt wird, das ihnen scheinbar dauernden Zerfall ihres sozialen Erinnerungs-
Komplexes verursacht. Sie folgen dem "Law of One" aber berücksichtigen freien Willen
entsprechend dem Dienst an sich selbst. Jene auf den versklavten Planeten verbreiten
dann die Einstellung und Philosophie des Dienstes an sich selbst. Diese Individuen
werden die "Elite". Durch die Elite beginnt der Versuch, einen Zustand zu schaffen, in dem
die verbleibenden planetarischen Entitäten durch ihren eigenen freien Willen versklavt
werden.

Das scheint genau jetzt auf dem Planeten zu passieren, besonders in den Vereinigten
Staaten.

Ja.

Weshalb kommen sie nicht einfach mit Gewalt runter, statt die Hintertür zu benutzen,
sozusagen?

Nun, sie könnten. Eine Massenlandung würde einen Verlust von Polarisation erzeugen,
wegen der Verletzung des freien Willens des Planeten. Wenn der Planet dann erobert und
Teil des Empiriums würde, würde der freie Wille wiederhergestellt. Die Art, wie sie es tun,
ist charakteristisch für die Orion Gruppe -- andere zu haben, die für sie die Dreckarbeit
tun, einschließlich Menschen. So ist die Einschränkung des freien Willens nicht so
offensichtlich. Es begünstigte die Situation nicht, als Abkommen mit anderen Alien Rassen
getroffen wurden. Dabei spielte es keine Rolle, daß die Abkommen mit Gruppierungen von
Menschen gemacht wurden, die nicht die Wünsch des Massen-Bewußtseins
repräsentierten. Die technische Tatsache des Abkommens erlaubte eine Menge negativ
polarisierter Aktivitäten. Die Orion Gruppe zielt ausdrücklich auf Zivilisationen ab, bevor sie
ein sozialer Erinnerungs-Komplex werden.

Was bedeutet es, eine Gesellschaft mit sozialer Erinnerung zu haben?

Nun, ein sozialer Komplex, bestehend aus individuellen Entitäten, wird ein sozialer
Erinnerungs-Komplex, wenn er eine Richtung einschlägt oder in einer bestimmten
Richtung sucht. Wenn dies geschieht, wird die Gruppen-Erinnerung bekannt, die für
Individuen nicht verfügbar war. Der Vorteil eines sozialen Erinnerungs-Komplexes liegt im
verhältnismäßigen fehlen von verzerrter Darstellung.

Was bedeutet Polarisation für eine individuelle Entität?

Generell können Entitäten wenig oder gar keine Polarisation haben, positive oder negative
Polarisation. Eine positiv polarisierte Entität wird einen Weg wählen, der den Dienst an
anderen verkörpert. Eine Entität, die negative Polarisation wählt, würde sich auf den
Dienst an sich selbst konzentrieren. Eine negative Polarisation enthält die Elemente von
Kontrolle und Unterdrückung. Zum Beispiel würde eine negativ polarisierte Entität
Trennung von und Kontrolle über andere mittels sexueller Hilfsmittel suchen und die Idee
von Macht als ein Ende haben. Die negativ orientierte Entität wird maximale Trennung von
und Kontrolle über alle Entitäten programmieren, die sie als andere als sich selbst
wahrnimmt.

Sind nicht alle Menschen, zum Beispiel, Ausdruck von einander?

Nun, ja. Entitäten realisieren mit der Zeit, daß ihre Handlungen an anderen Wesen
eigentlich an ihnen selbst getan werden, da das in jeder Entität vorhandene Bewußtsein
eine Variation der selben Sache ist. Die Individualisierung gibt es, um die maximale
Unterscheidung von Möglichkeit und Erschaffung zu erlauben.

Viele Leuten haben die Idee diskutiert, daß wir in die vierte Dichte eingehen. Was
bedeutet dies?

Grundsätzlich ein anderes generelles Vibrations-Tempo. Sie steht auch in Beziehung


damit, daß man nicht vom Schöpfer getrennt ist. Es ist diese Art von Spektrum, das von
den Christen als die Wiederkunft bezeichnet wird. Die Wiederkunft ist ein Seins-Zustand,
nicht eine individuelle Ankunft und das Einrichten einer Macht Hierarchie.

Wann wird dies vollendet sein?

Nun, Entitäten auf diesem Planeten sollten einen Versuch, zu polarisieren in Bezug auf
was sie begeistert, nicht später als 1993 machen, oder es wird schwieriger. Polarisation
kann positiv oder negativ sein. Generell ist die vierte Dichte viel voller von Leben.
Entitäten müssen immer noch zu ihren physischen Fortbewegungsmitteln Sorge tragen.
Es ist auch eine Dichte, wo Mitgefühl, Verständnis und Liebe mehr vorherrschen. Die volle
Wandlung zur vierten Dichte wird zwischen 2003 und 2013 geschehen.

Es ist interessant, daß gemäß der Mathematik hinter dem I Ching um 2012 alles in den
Jackpot fließt.

Ja. Nichts wird mehr dasselbe sein auf der Erde. Es verändert sich gerade jetzt. Was wir
sehen ist eigentlich der Tod der Lebensart der dritten Dichte.

Bezieht sich die Stufe der Dichte auf Polarisation?

Eine Entität kann negativ polarisiert sein und in der vierten Dichte, aber es ist ein
immenser Kampf wegen falls in Verbindung mit der MJ Gruppe.
Wenn es einen Ort gibt, wo negative Entitäten der vierten Dichte eine Macht-Struktur
eingerichtet haben, dann ist dort das Konzept von Geisteskontrolle von größerem Nutzen,
um die negative Struktur vor der Umwandlung in positive Orientierung zu bewahren.

Wie ist es mit den bevorstehenden geologischen Veränderungen? Wie stehen die mit all
dem in Beziehung?

Die VIERTE DICHTE ist ein Vibrations-Spektrum. Das Zeit/Raum Kontinuum hat die Erde
und dieses Sternensystem in jene Art von Vibration gebracht. Dies verursacht
elektromagnetische Neuausrichtungen in der Masse des Planeten. Die Energien und
kollektiven Gedankenformen der Bevölkerung stören ebenfalls das Energiemuster des
Planeten. Geologische Veränderung begleiten den Übergang zwischen den Dichten. An
diesem Punkt sind wir in den letzten 20 Jahren eines Zyklus, der 75'000 Jahre gedauert
hat.

Gibt es noch mehr über die vierte Dichte zu sagen?

Die Mehrheit der Orion Gruppe sind vierte Dichte. Einige sind positiv orientiert, in
Richtung Dienst an anderen, aber die meisten, die sich um die gegenwärtige Situation
sorgen, sind negativ polarisiert und spielen das Beherrschungs-Spiel. Entitäten der Erde,
die irgendeiner oder gar keiner Religion folgen, werden in die vierte Dichte überwechseln,
falls sie in dieser Vibration sind. Entitäten, die nicht in vierter Dichte Vibration sind, werden
in der dritte Dichte Vibration bleiben und an andere Orte ziehen um ihr dritte Dichte Leben
weiterzuführen, bis ihr Vibrations-Niveau ansteigt und mit der Zeit mit einem Zyklus von
Dichte- Bewegung polarisiert. Die Polarisation kann positiv oder negativ sein.

Wie steht die Idee eines höheren Selbst in Verbindung mit Dichten?

Aus der Sicht einer Entität, die durch eine lineare Zeitstruktur wahrnimmt, existiert das
höhere Selbst in der sechsten Dichte und wirkt in der "Zukunft" der Entität. Ein
interessanter Aspekt davon ist, daß die Entität, die die Manifestation des höheren Selbst
wahrnimmt, tatsächlich eine Gedankenform ist, die vom höheren Selbst materialisiert wird.
Entitäten sind eigentlich ein Komplex, der sich daraus zusammensetzt, was sie als
"Verstand", "Körper" und "Geist" wahrnehmen. Diese Komplexe können als einzelne
Entitäten oder als Gruppen auftreten, abhängig von den bestimmten Raum/Zeit
Zuständen. Das höhere Selbst ist jenes Selbst, das mit vollem Verstehen der
Akkumulation von Erfahrungen dieser Entität existiert. Irgendwo nimmt die Entität ein
niedereres Selbst und ein höheres Selbst wahr. Sie sind nicht "gleichzeitig" da; Funktionen
des höheren Selbst wechselwirken von eine Position in der Entwicklung, die gleich der
linearen "Zukunft" der Entität ist, so wie sie von einer Entität in diesem Zustand
wahrgenommen wird. Offensichtlich fördert kulturelle Gewöhnung die Entwicklung von
schwachen, ohnmächtigen Geisteszuständen, in denen das "niederere Selbst" Kontrolle
ausübt und das "höherere Selbst" nur sehr wenig erreicht wird oder völlig übersehen. Es
gibt keine Synthese, die es der Energie der intelligenten Matrix erlauben würde, korrekt zu
fließen.

Wie sind die kulturellen Geisteszustände organisiert? Wie erfüllen sie die Bedürfnisse der
Orion Gruppe und der Bruderschaft?

Nun, beginnen Sie mit dem Hauptfaktor der Identifikation mit dem Körper. Die Gesellschaft
fördert das Konzept "Du bist Dein Körper", das in Angst resultiert, besonders in Angst vor
dem "Tod", die mit der Idee von physischem Schmerz verknüpft ist. Kombinieren Sie dies
mit religiöser Doktrine und verschiedenen kulturellen Ideologien, und Sie haben einen sehr
fruchtbaren Boden für Manipulation. Es gibt auch Förderung der Identifikation mit der
Persönlichkeit und dem Ego. Das Ego ist kulturell gewöhnt an einen reaktionären Zustand,
der von den Medien und Literatur ermuntert wird, sich auf Elemente der Sicherheit,
Sinneseindrücke und Macht zu konzentrieren. Unter diesen Umständen sind Individuen im
Wesentlichen entmachtet und blind. In Sachen kulturelle Aktivitäten werden Individuen in
eine Position gedrängt, wo sie ihre meiste Zeit mit "Selbsterhaltung", "Selbst-
Genugtuung/-Befriedigung" und "Selbst-Definition" verbringen. Diese Funktionen sind
hauptsächlich verbunden mit der linken Gehirnhälfte. Die Ego-Struktur wird häufig in
"partielle Selbsts" zerschlagen, was das Problem noch schlimmer macht. Was fehlt ist die
Liebe zu Wahrheit, Leben und dem Schöpfer, von dem wir alle Teil sind. Die Idee ist,
"Selbsterhaltung" in "Richtige Handlung" umzuwandeln, "Selbst-Befriedigung" in "richtig
fühlen" und "Selbst-Definition" in "richtiger Gedanke". Das ist nicht wahrscheinlich in der
Orion basierten Kultur, in der wir leben, wenn die fehlenden Elemente nicht eingeführt
werden. Was helfen wird, sie einzuführen, ist die Beschleunigung der Vibrations-Resonanz
während wir in die vierte Dichte wechseln, und was wir um uns herum sehen, ist die
Verzweiflung der negativen Mächte, während sie um Position und Kontrolle ringen. Die
Alien Programme sind jenseits von Manipulation der Geheimen Regierung, und zu diesem
Zeitpunkt sind sie sehr besorgt. Deswegen wurde die Technologie der Geisteskontrolle
entwickelt und eingeführt -- um sicherzustellen, daß sie versuchen können, die Kontrolle
über die Bevölkerung zu behalten.

http://www.freezone.de/german/mc/d_mc04.htm

Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.

Dank der Publikation "The Sovereign Scribe" folgen diesem Abschnitt einige Interviews mit
Al Bielek und Preston Nichols das Material bezieht sich sehr gut auf die Daten, die Sie
gerade gelesen haben. Sie enthalten einige interessanten Daten über angebliche
Unternehmen der Vereinigten Staaten auf dem Mars und mehr Daten über die Delta T
Antennen. Viel Spaß!
Interview mit Duncan Cameron und
Preston Nichols
DC: Duncan Preston
PN: Preston Nichols
SS: Sovereign Scribe

SS: In Bezug auf die Montauk Experimente sagten Sie, der TUNNEL sei groß genug
gewesen, um einen Lastwagen durchzufahren; wo fuhren sie den Laster hin?

DC: Wo sie den Laster hinfuhren? Oh, es ist eine Redensart, daß man einen Laster
hindurch fahren könnte. Es gibt allerlei Phänomene, die man damit in Verbindung bringt,
hindurch zu passen, seien es Informationen, oder Leute oder ähnliches.

PN: Aber zuallererst muß man den Laster ins Untergeschoß bringen.

DC: ... etwas, das nicht ebenerdig war. Es war unterirdisch. Das ganze Zeit-Raum Zeug
war unterirdisch.

PN: Am tiefsten lag die Delta T Struktur.

SS: Wie tief unten war sie?

PN: 1/4 Meile, vielleicht irgendwo zwischen 300 und 400 m. Weit unten. Soviel nach
unserer Erinnerung. Wir haben natürlich keinen Beweis dafür.

SS: Könnte es einen Grund geben, daß die Anlagen unterirdisch sind?

PN: Der Grund war im Prinzip.., sehen Sie, die Montauk Zeit und Raum Pforte war
eigentlich ein Artefakt, das aus dem entstand, was wir eine DELTA T ANTENNE nennen.
Stellen Sie sich ein großes aus Holz gemachtes Ding vor mit so geformten Drähten. Das
nennen wir eine Delta T Antenne. Die Pforte erscheint im Zentrum davon. Wenn man
dieses Ding richtigt voll pumpt. Sie hatten Schwierigkeiten, es oberirdisch zu bauen, denn
als sie begannen, da zu testen, waren die Felder der Sende-Ausrüstung so stark, daß sie
die Antenne tief genug unterirdisch plazieren mußten, daß es einen neutralen Punkt
zwischen den Feldern der Ausrüstung und dem Gebäude über dem Boden gab, und die
Felder der Antenne weit unter dem Boden, weil sich an diesem neutralen Punkt der Stuhl
befand, in dem er [Duncan] saß.

Ich muß auch darauf hinweisen, daß sie keine rohen Pulse wollten. Sehen Sie, diese
Antenne nahm den rohen Puls von den Pulsmodulatoren des Radarsenders und wandelte
sie im Prinzip in Del Kreuz F Kreuz E Kreuz B Kreuz G Funktion. Was bedeutet, daß sie
im Wesentlichen Gravitations-Wellen erzeugten, die sich in Raum-Zeit Wellen in sich
selbst einhüllen würden. Und so konnte man eine eine Zeit-Raum Pforte machen; nur ein
Ende davon war solcherart kontrollierbar. 1983 konnte man eine Verlängerung davon
irgendwohin in die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft machen, wenn man es
wünschte. Wenn ich diese Antenne hier nähme und Pulse von einem Pulsmodulator in
einem Radarsender einfügte, würde sie wahrscheinlich jeden Fernseher im Umkreis von
50 Meilen auswischen. Aber sie mußten die Antenne weit genung unter den Boden
bringen, daß die EMR elektromagnetische Interferenz nicht abstrahlen würde. Auch
wollten sie sie groß genug machen. Ich glaube sie war 80 m groß. Diese hier ist 3 m. Ich
glaube, die in Montauk war 80 bis 90 m -- etwa in der Größe. Mit dieser hier, könnte die
Pforte vielleicht so groß werden (er zeigt einige Zentimeter), aber wenn man eine hat, die
zehnmal so groß ist, so könnte man wörtlich ein Portal schaffen... Ich denke, die Größe
der Pforte, die sie tatsächlich öffnen konnten, war 3 bis 6 m. Ich könnte hier vielleicht eine
Pforte von 5 cm machen, da die Antenne klein ist.

Natürlich hätte es oberirdisch gewisse Konstruktionsprobleme gegeben. Indem sie die


Antenne unterirdisch bauten, wo sie die Untergeschosse hatten, durch deren Böden sie
Löcher brachen und die Röhre und die Drähte hindurch zogen, mußten sie sich nicht um
Dinge sorgen, wie der Wind, der sie umblasen könnte und solcherlei. Es gibt mehrere
Gründe, weshalb sie sie unterirdisch bauten.

SS: Und Sie sagten auch, sie sei schwieriger zu entdecken.

PN: Nun ja, man kann sie nicht von der Luft aus sehen.

SS: Würde man sie nicht empfangen?

PN: Auch die Hertzsche Aussickerung ist weit unten, wenn sie unterirdisch ist. Sie wischte
kein Fernsehen aus in Montauk. Montauk ist so weit draußen, daß sie riesige Kraft- und
Rotations-Strahlen haben, damit sie nach Bosten oder Rhode Island oder Connecticut
oder New York sehen können damit. Und die Signalstärke in Montauk ist so schwach, daß
nicht aussickert, was Fernsehen in Montauk stören könnte. Sie wollen nicht, daß die
ganze Stadt zu den Waffen greift.

SS: Benutzen sie dies um die LEGENDÄRE STADT auf dem Mars zu bauen?

PN: Dahin geht unsere Information. Wir waren allerdings nicht in der Lage, sie zu
bestätigen. Es handelt sich nur um Erinnerungen von Mr. Cameron und Mr. Bielek. Ich
selbst hatte mit diesem Teil nichts zu tun. Es war nicht so, daß sie die große Stadt gebaut
hätten. Sie fanden eine altertümliche frühere Zivilisation, die aufgegeben worden war. Sie
kamen auf den Mars und stellten fest, ja, es hatte dort einst eine Zivilisation gegeben, und
was es davon über dem Boden gegeben hatte, war zu Staub zerfallen. Aber sie
entdeckten riesige Untergrund-Einrichtungen, die noch immer magnetische Felder und
solche Dinge erzeugten, die sie feststellen konnten, und sie realisierten, daß es noch
immer Maschinen gab, die im Untergrund liefen. Zuerst gingen sie überhall herum auf
dem Mars und konnten sich nicht vorstellen, wie sie unter die Oberfläche kommen sollten,
ohne Bohrausrüstungen herzubringen und einen Tunnel direkt hinunter zu schneiden. Als
Montauk die Funktionstüchtigkeit erreichte, war es keine Sache mehr, das anderen Ende
des Wirbels von 1983 aus durch welche Zeit auch immer direkt in den Mars hinein zu
zielen, und genau das taten sie. Und Duncan kann selbst über das Zeug erzählen, das er
auf Mars gesehen hat.

SS: Was sahen Sie?

DC: Etwas, das kürzlich herausgekommen ist -- Preston und ich waren an einem privaten
Treffen auf Long Island mit einem Mann der im UFO Bereich bekannt war. Er sprach; er
gab einige Bilder in Bezug auf UFOs. Er zeigte einige Fotos, die mit den Mond Phobos zu
tun hatten. Darauf reagierte ich heftig. Wenn ich es physisch rückrufe, gibt es eine
physische Reaktion, die mich erschreckt. Nachdem ich dies einige Zeit untersucht habe,
scheint es nun durch meine eigene Untersuchung und außerhalb von selbst anzuzeigen.
Wenn ich sage anzeigen, so meine ich, daß ich grundsätzlich sensibel für
Elektromagnetismus bin, und ich kann Zugang zu Informations-Zonen haben, seien sie
nun auf lokaler Ebene, das Akashic, welches innerhalb oder außerhalb von Domänen sein
kann, höher entwickelt und so.

Informationen, die ich von der äusseren Informations-Zone haben, besagen daß es ein
System gibt, das noch immer auf Mars ist. Ursprünglich war es ein System in der Art eines
elektronischen Kristalls, das Teil der Abwehrstruktur für das Sonnensystem war, welche
ausgeschaltet wurde. Abwehr im Sinne davon, für sich zu bleiben. In diesem Sinn haben
wir alle Energiefelder um uns und dadurch eine Abwehrhaltung um äußere Einflüsse fern
zu halten. Wenn man auf planetarischer Ebene in einem Sonnensystem denkt, und eine
solche Abwehr würde ausgeschaltet, wenn dies eine Station für sich wäre um Widerlinge
draußen zu halten oder um die Intelligenz im Sonnensystem am leben und dynamisch in
Bewegung zu halten, wenn dies nun also ausgeschaltet würde, hätte man alle Arten von
Aufdringlichkeiten, die normalerweise nicht durch kämen.

Ob dies eine der Direktiven zum Mars Projekt war, oder ob dies eines ihrer Ziele als
solches oder durch Produkte war, das Abwehr System auf dem Mars ist ausgeschaltet und
es gibt deswegen allerlei damit verbundene Probleme und Störungen. Es ist ein
verbundenes System, von welchem wir noch nicht alle Aspekte nachvollzogen haben. Ich
könnte weiterfahren, es ist nur eine schnelle, kurze Sache. Al und ich selbst, entsprechend
unserer Erinnerung, waren dort vorwiegend auf einer gelenkten Mission. Eine Art
"Sehendes Auge". Teile meiner Aufgabe in Montauk war es, in einem System zu sein, das
eine Art Trance hervorrief, und etwas durch mich hindurch gehen zu lassen, das -- wie soll
ich sagen -- zum Zweck der Information an Orte ging, oder so ähnlich. Es war ein
weisendes System, daher kann ich nur in sehr linearer Funktion erklären, was geschah.
Im Grunde war ich nur dort, um herum zu schauen. Eigentlich war es 100 oder 150 m
unter der Oberfläche plus die Höhlenähnlichen Systeme. Es gibt dort alle Arten von
symbolischen Hinweisen. Tonale Frequenzen. Es war nicht unbedingt ein eigentlicher
Generator, aber vielerlei Frequenzen, die sehr lebendig waren -- beinahe wie eine eigene
Art von Intelligenz. Es war meine Aufgabe, hinzugehen und zu untersuchen und zu sehen
was geschah. So, das waren mehr oder weniger die zwei Dinge die ich sah.

SS: In der Zeit zurückreisend, haben Sie da Zivilisation auf dem Mars gesehen?

DC: Nein, ich selbst nicht. Möglicherweise Al. Ich war nur an fünf oder sechs spezifischen
Missionen beteiligt, soweit ich mich erinnern kann. Wie es mit Al steht, weiß ich nicht. Bis
vor kurzem habe ich jegliche Verbindung zu dem Philadelphia Experiment oder Montauk
oder mit im Zusammenhang stehenden Problemen geleugnet wegen eines Verleugnungs-
Systems in mir selbst. Also arbeite ich mich jetzt voran und versuche zu lernen und mich
selbst weiterzubilden, und ich suche sogar jetzt, während wir sprechen, nach weiteren
Informationen.

SS: Hatte das Gesicht auf Mars eine weitere Funktion außer Dekoration?

DC: Das ist eine gute Frage. Ich habe das nie angeschaut. In diesem Sinne könnte ich nur
spekulieren.

Montauk war verantwortlich dafür, das Bewußtsein auf der Erde zu konditionieren und zu
beeinflussen. Das war möglicherweise eine der Prioritäten, Werkzeuge zu finden um
Leute zu konditionieren und zu kontrollieren.

PN: Die Informationsquelle, soweit ich mich an Deine Vorlesungen erinnere, sagt daß es
grundsätzlich eine Abwehr für unser Sonnensystem war. Das Mars-System schützte uns
gut. Das erste, was sie also taten, war es auszuschalten, um rein zu kommen.

DC: Das ergibt einen Sinn.

SS: Wenn sie es anhatten vor Montauk und dann ging Montauk rauf, um es
auszuschalten...

PN: Jemand ging von Montauk durch die Pforte; das bedeutete von Raumpunkt A nach
Raumpunkt B in Realzeit. Das erste was sie taten, war diesen Schalter auszuschalten. Sie
mußten irgendwie in die Abwehr-Anlagen reinschleichen und den Schalter ausschalten.
Vielleicht hatten sie den Schlüssel zum Ausschalten, ich weiß es nicht. Ich war nicht Teil
dieses Projekts. Ich war der Mann, der sich für dieses Projekt um die Elektronik kümmerte,
und nicht darum, wer wohin ging. Ich glaube nicht, daß ich in der Zeit an irgend einen
bestimmten Ort ging.

SS: Wissen Sie, wer jetzt diese Art von Ausrüstung benutzt?

PN: Zweifelslos hat die Geheime Regierung noch immer einiges an solcher Ausrüstung.
Ich denke nicht, daß sie es einfach bleiben lassen. Ich glaube nicht, daß 1983 das
Monster sie ausreichend verschreckt hat. Sie bremsten es etwas ab, aber ich bin sicher,
daß es gerade jetzt irgendwo wieder mit voller Kraft läuft.

SS: Gibt es eine Möglichkeit, das festzustellen?

PN: Ich empfange dauernd Signale von ähnlichen Projekten. Aber Signale, die Montauk
aussandte, tönten sehr wie die Elektrosäge, die das Mikrophon in zwei Hälften sägte,
worüber Sie in Ihrem Magazin im ersten Artikel schreiben (Vol. 1 #131). Die Montauk
Funktion tönt sehr ähnlich, tatsächlich wurde spekuliert, daß sie über diese anderen
Sender Montauk Bänder abspielen, was wir als Elektrosäge hören. Denn die Funktion ist
die selbe. Die selbe Art Funktion. Es handelt sich nur um eine andere Emulation des
Systems. Montauk lief auf 450 bis 470 Megahertz. Worüber wir heute sprechen ist 3 bis 30
Megahetz. Aber die Modulationen sind dieselben, soweit ich das sehen kann.

SS: Und das beinhaltet den Tunneleffekt?

PN: Nein, ich meine den Aspekt der Geisteskontrolle von Montauk.

SS: Und wie ist es mit den Tunneln?

PN: Tunnel -- das würde auf die selbe Art funktionieren, weil es alles nur Gedankenform
ist. Aber man müsste siche einer echten Zeitkrümmungs-Funktion bedienen, wie die Delta
T Antenne.

DC: Irgendwie -- durch Zufall oder Absicht -- begegneten wir einem Mädchen auf Long
Island, zu dem ich eine Beziehung hatte. Sie war wegen einer Anzahl von Gründen
besorgt und ich folgte ihren Informationen zurück nach einer Art von übersinnlicher
Anzeige. Und es sah so aus, als ob sie an etwas genannt "Freiheits Reiter" aufgehängt
war. Sie konnte zu einem gewissen Maß hellsehen.

[...]

Wie das Ding funktioniert: wenn der TOE (tödliche Orgon Energie) Sensor angeschlossen
ist, sendet er eine Umkehrung der TOE Muster, und da man somit eine exakt umgekehrte
Oszillation hat, die vom Sender aufgebaut wird, löst sich die eigentliche TOE Oszillation
auf. Sie löst sich einfach auf. Dann senden sie die phasengleiche Orgone Funktion, damit
die TOE Funktion mit der Orgone Funktion ersetzt wird, die vom Orgone Sensor entdeckt
wird. Einfach ausgedrückt funktioniert das Ding so.

In den 40ern, 50ern und 60ern sandten sie Tausende dieser Dinger hoch. Jeden Tag
waren 200 bis 300 davon in der Luft. Der interessante Punkt, den man hier feststellen
kann, wenn wir uns all diese verschiedenen Geräte anschauen, ist daß sie unten alle eine
Flaschenform haben -das ist der Sender. Und Sie stellen fest, daß sie in etwa die selbe
Form oben haben. Dies besagt, daß es hier in diesem oberen Teil des Geräts etwas
esoterisches gibt, das wir bis heute nicht verstehen.

Nun, hier sehen Sie die Modulator-Spule, wie im Diagramm dargestellt. In diesem
Gehäuse hier haben wir die selbe Modulator Spule.

SS: Welches ist die Stromversorgung?

PN: In diesem Fall sind es Batterien. In der Biosonde ist es Wechselstrom.

SS: Wie lange konnten sie dort oben bleiben?

PN: Vielleicht zwei Tage. Sie treiben umher, bis der Ballon platzt, und sie hatten einen
Fallschirm, der sie langsam wieder zur Erde hinunter trug. Sie können nur während etwa 3
bis 4 Stunden senden. Man konnte den Ballon-Innendruck so steuern, daß das Geräte
aufstieg bis zu einem bestimmten Punkt, der Ballon platzte und es wieder herunter kam.
Oder so, daß es für Tage treiben würde.

SS: Ist dies ein echtes Orgone Aufspürinstrument?

PN: Nun, es ist so, daß die Ausgabe von Orgone und TOE von diesen Dingern sich im
Bereich von sehr feiner Energie befindet. Ich weiß von keinem Empfänger, der die
eigentliche energetische Funktion aufspüren kann, die hier heraus kommt, die eigentiche
Modulation. Wenn man hinhört, hört man nur eine Gruppe von Impulsen. Die TOE und
Orgone sind innerhalb dieser Impulse, und ich gebe zu, daß ich nicht weiß, wie man
entdeckt, was in den Impulsen drin ist. Ich hatte nicht die Gelegenheit, es zu analysieren,
aber ich habe einen Radiosonden Empfänger der dafür gebaut ist, diese Dinger zu
empfangen. Es handelt sich um einen sehr seltsamen Kreislauf. Die Antwort, wie man
entdeckt was es sendet, mag darin liegen, aber bis jetzt verstehe ich es nicht.

SS: Aber es entdeckt, was dort ist.

PN: Sie sprechen über den eigentlichen Detektor.

SS: Ja. Orgone existiert. Die Regierung hat nie gesagt, daß es existiert.

PN: Nein, das haben sie nicht. In Radiosonde Kreisen wird diese flache Platte mit dem
schwarzen Zeug darauf Feuchtigkeits Detektor genannt. Dieser ist es, der das Orgone
entdeckt. Diese kleine weiße Rute hier ist ein Widerstand, der die Temperatur mißt. Er
entdeckt die TOE. Aber er entdeckt auch Feuchtigkeits-Veränderungen. Das Problem
damit ist, daß wen man es befeuchtet, trocknet, befeuchtet, es aus der Kalibrierung
kommt. Nach etwa 10 Minuten Flug sind diese Dinger nutzlos. Diese hier halten ihre
Kalibrierung für vielleicht Wochen auf einmal.

Aber immerhin, es war ein Glück, daß sie dies hinaufgesandt haben, so konnte es jemand
auflesen, als es herunter kam. Sie sehen den weißen Thermistor zwischen diesen zwei
Dingsda hier und dieses Platte dort unten. Nun sitzt die Platte zwischen zwei Klammern,
und diese Aluminium-Abdeckungen gehen darüber. Gemäß Reichscher Theorie verhilft
Aluminium zu einer Fokussierung auf Orgone. Also haben sie hier den Orgone Sensor mit
der Aluminium Platte darüber und die Aluminium Platte hilft, das Orgone zum Orgone
Sensor hinzuziehen. Kupfer bündelt TOE. Deswegen hat Reich seine originalen Orgone-
Gehäuse aus Stahl oder Aluminium-Folie hergestellt, aber nie aus Kupfer.

Nun, dieses Gerät hier ist ein Sender. Als Duncan seine Vorlesungen über diese Dinge
hielt, realisierte ich, daß es ein Radiowellen-Sender war, den ich hatte. Was auch immer
ich eingab würde ausgesendet. Ist jemand von Ihnen sensibel? Sie brauchen den Sender
nur zu nehmen und zu halten. Sie werden fühlen, wie sich Ihre Energien darin aufbauen.
Es könnte für Sie warm oder auch kalt werden. Im Grunde ist es ein Resonator von
Hyperraum-Energien, der übersinnlichen Energie. Und diese Konstruktion kann direkt zu
Wilhelm Reich zurückverfolgt werden, über Brookhaven National Laboratories.

Sehen Sie, nachdem Reich dieses Paket fertig entwickelt hatte, rief er die Regierung an
und erzählte ihnen, daß er ein Gerät hätte, mit dem er die Gewalt von Gewittern
entschärfen könne, und fragte, ob sie interessiert seien. Die Regierung sagte "Ja, wir sind
interessiert!" Sie forderten Reich auf, einen Prototyp nach Brookhaven auf Long Island zu
senden.

Also warteten sie auf ein Gewitter und sandten das Gerät hinauf in die Wolken. Wie sich
das Gewitter näherte, brachen die Wolkenmassen auf und umgingen Brookhaven. In
Brookhaven gab es einen sanften, sonnedurchschienenen Regen während die Umgebung
ein Gewitter hatte. Da waren sie natürlich sehr interessiert. Sie arbeiteten mit Reich
zusammen, um das Gerät nachzubauen.

Dieser Sender hier, diese silberne Schachtel, ist eine hübsch verpackte Wechselstrom-
Versorgung. Wir mußten ein Gerät haben, das fühlen würde; das ist die Eingabe Quelle.
Die erste Art, mit der wir spielten, war den Orgone Sensor aus der Radiosonde zu nehmen
und einfach direkt in den Sender einzustecken. Und jetzt kann man Ihr Orgone
umwandeln. Man hält dies [Sensor], steckt es ein und schaltet es an. Es ist, als säße man
in einer Orgone Kiste. Es fängt Ihr Orgone auf und baut es auf. Wir wollten eine kunstvolle
Zeugen-Spule haben, also schaltet Mr. Cameron seine übersinnliche Wahrnehmung ein,
sprach mit jemandem in einer der höheren Domänen und sagte ihm, wir wollten eine
Zeugen-Quelle aufbauen. Wie gehen wir es an? Und er lenkte die gesamte Konstruktion
dieses Geräts, einschließlich des Quellen-Empfängers, der Schaltkreis-Tafel und wir
machten diese Eingabe-Quelle. Diese Eingabe-Quelle zeigte sich der Eingabe-Quelle der
Kelly Box oder einer Heironymous Box oder irgend eines dieser Geräte weit überlegen.

Und dieses Gerät tut einfach das Folgende: Man steckt den Draht in den Sender. Was
auch immer man hier rein tut [Eingabe-Quelle], diese Ansammlung von Spulen und
Empfängern fängt seine elektromagnetischen Komponenten auf und wandelt sie um für
die Ausstrahlung durch den Sender. Im Wesentlichen ist dies ein Miniatur-Montauk, nicht
von dessen Stärke. Und wenn Sie Ihre Hand in diese Quelle halten und das Gerät
einschalten, wird es beginnen, Ihre Energien aufzubauen.

Es gibt dei Arten, wie man die Radiowellen-Ausrüstung bentutzt. Man kann mit einem
Radiowellen-Tuner eine Diagnose machen, von der man die Raten erhält. Man gibt den
Zeugen in die Zeugen-Quelle, reibt die Reibplatte und stellt den Tuner ein, bis man ein
maximales Kleben erreicht. (Während man mit der einen Hand einen Einstellknopf dreht,
reibt man mit der anderen eine kleine "Platte"; wenn man ein Gefühl von "Klebrikeit" auf
der Platte kriegt, ist der Tuner auf der richtigen Einstellung.) Dies sagt uns, daß alles, was
man in seinem Verstand begrifflich denken kann, irgendwo zwischen tiefer und hoher
Einstellung auf der Anzeige liegt und in Resonanz mit der Einstellung steht, wo man das
"Kleben" kriegt. Es gibt verschiedene Raten-Nummernsysteme, die man gebrauchen
kann, also liest man die Rate an der Position des Einstellknopfes ab, nimmt sich das
Telefonbuch für Raten und sieht, was die Diagnose ist.

In einer anderen Spalte werden die Raten in Anti-Raten umgekehrt. Also stellt man das
Gerät auf diese Anti-Raten ein und kippt den Schalter für "Senden" um, und nun wird das
Gerät zurückgefüttert, damit es oszilliert und die umgekehrten Raten zu der Person
sendet.

Nun, was passiert hier eigentlich? Das Gerät ist ein Konzentrationspunkt, der Sie, den
Bediener, mit dem Verstand des Subjekts verbindet. Während man absucht, befragt man
den Verstand des Subjekts darüber, was dem Körper fehlt. Wenn man dann die
Behandlung macht, wird tatsächlich der unterbewußte Verstand der Person instruiert, was
er zu tun hat. Wie wir alle wissen, ist es der unterbewußte Verstand, der direkt den Körper
kontrolliert, und wenn unser bewußter Verstand und unser unbewußter Verstand in
Verbindung bleiben, kann unser unterbewußte Verstand in der Realität Fuß fassen, die
den Körper korrekt regulieren kann. Während wir immer mehr paranoid und besorgt und
mehr aus der Form gebogen und verrückt werden, verliert der unterbewußte Verstand den
Kontakt mit dem bewußten Verstand, was bedeutet, daß er seinen Fuß halt in der Realität
verliert. Er weiß nicht mehr, wie den Körper führen. Das ist, wenn wir krank werden. Dies
ist eine bedeutende Theorie.

Wenn nun einer daher kommt und mit einem Vorschlaghammer auf Ihr Bein schlägt, wird
es brechen. Das wird nicht verursacht, weil Ihr unterbewußter Verstand die Verbindung zur
Realität verliert. Aber Krankheiten, die durch äußere Einflüsse entstehen, wie Viren und
ähnliches, können darauf zurückgeführt werden, wie von dieser Gruppe geglaubt wird,
daß der unterbewußte Verstand das Immunsystem nicht richtig in Betrieb hält, um den
Eindringling zu eliminieren, und man wird krank.

Was sie nun zu tun versuchen, ist durch Befragung des unterbewußten Verstandes
herauszufinden, was nicht in Ordnung ist und dem unterbewußten Verstand zu sagen, wie
er den Körper heilen kann. Das Gerät selbst heilt nicht. Es ist nicht eine Heilmaschine, es
ist ein Sender. Was auch immer man in die Quelle tut, man kann irgend ein Mittel,
Gedankenform oder was immer, in die Quelle tun, wie man es mit dem Radiowellen-Gerät
machen würde. Die energiegeladene Komponente von dem Zeug, das man rein tut, wird
mit dem Zeugen zu der Person mitgehen, und Sie können dadurch tatsächlich mit dem
unterbewußten Verstand der Person sprechen.

Wie man Leute behandelt -- es gibt im wesentlichen drei Methoden. Die üblichste ist die
der Umkehrung der Rate, was auf physischer Ebene arbeitet, von den Leuten, die die
Ausrüstung entwickelt haben. Deswegen hat man auch das große Buch mit den Raten
und den umgekehrten Raten darin.

Eine andere Methode ist durch ein Reagens, wie homöopathische Heilmittel, Kräuter usw.,
die auf den unterbewußten Verstand und den subtilen Körper wirken. Wenn die Kräuter
oder Reagens eine rein energetische Wirkung haben, wird dies die Wirkung auf die
Person übertragen, ohne das Reagens aufzubrauchen.

Eine andere Art, die angewendet wird, wurde von Malcolm Ray in England entwikelt. Er
machte eine Kiste mit zwei Quellen -- das Reagens geht in die eine, destilliertes Wasser in
die andere. Er hatte Karten mit geometrischen Mustern oder Meldungen darauf. Die
Karten enthielten Gedankenform. Und sowie Energie von einer Quelle zur anderen floß,
wurde die Gedankenform der Zielquelle aufgeprägt. Die Quelle tut nichts mit dem
Geschriebenen, der Tinte oder dem Papier, aber sie fühlt den Gedanken und nimmt ihn
auf, den man auf Papier gebracht hatte, und überträgt ihn auf den unterbewußten
Verstand.

..........

SS: Sie erwähnten in Ihrer Rede über Montauk das alte Universum.

DC: Wenn meine Informationen stimmen, gab es eine Anzahl Überlebender des alten
Universums. Wenn Montauk so gut und so manipulierend war, wie wir es glauben, war das
Konzept, diese Leute, die eine Verbindung mit der alten Erde Funktion hatten -- wir
nennen es das alte Universum -- wenn sie von einem höchst chaotischen System kamen
und hierher in dieses Gerüst kamen, wenn diese Leute eine Verbindung mit solch einem
System hatten, das dabei war, noch mehr auf die chaotische Seite zu gehen, und wenn
Montauk versuchte, ein großes chaotisches System reinzubringen, und irgendwie die
Kontroll-Gruppe davon Wind kriegte, könnte es -- und entsprechend unserer Information
hat es -- einen Versuch gegeben haben, diesen äußerst störenden Wert einzubringen. Es
gibt viele damit in Bezug stehende Gerüchte. Es ist nicht bewiesen, wir haben nicht viele
Informationen. Aber es gibt einige Beweise, die einiges davon unterstützen, was in Star
Wars erschien, tatsächlich ist es eine ziemliche gute Erzählung eines alten Systems, das
dabei war, auseinander zu fallen und mehr und mehr chaotisch wurde.

SS: Alt im Sinn von Zeit und Raum, oder sprechen wir über ein paralleles Universum?

PN: Es scheint mir, daß es sich um ein paralleles Universum handelt. Die Legende sagt im
Grunde, daß es vor langer Zeit ein paralleles Universum gab. Wahrscheinlich war der
größte Teil der Menschheit in diesem alten Universum. Es entwickelte sich in eine total
despotische Form der Regierung, die die Macht an sich riß und während Jahrtausenden
hielt, was im Wesentlichen das ist, was die Eine-Welt Regierung hier tut. Sie werden eine
despotische Regierungsform beginnen und durch ihre technologischen Grundlagen
werden sie in der Lage sein, die Bevölkerung recht gut zu halten, nach der Art wie die
Geisteskontrolle voranschreitet. Und es passierte, daß eine kleine rebellische Gruppe dies
bekämpfte, und das Recht setzte sich fort. So ging es weiter und weiter, genau wie in Star
Wars.

Aber irgendwo entlang der Geschichte kam eine ander Gruppe von Wesen in das alte
Universum. Sie kamen herein und taten etwas schreckliches. Die Legende besagt, daß sie
eine Lebensform waren, im Prinzip Energien von gefühlsfähigen Wesen auf der Ebene
von Affen-Verstand, aber sie saugten einem die Lebensenergie aus. Sie kamen rein und
es gab nichts, was sie aufhalten konnte. An dem Punkt benutzte eine kleine Gruppe von
den Übriggebliebenen alle vorhandene Technologie um die Dimensions-Schranke zu
durchbrechen und brachen in diesen Universum, aber verschlossen das Loch genügend,
damit diese andere Lebensform nicht in dieses Universum kommen konnte. Es gab
Meinungen in Montauk, daß sie versuchten, diese andere Lebensform herein zu bringen.
Wir haben sehr wenig Daten um das zu untermauern. Zu diesem Zeitpunkt ist das reine
Legende.

SS: Es gibt viel Science Fiction dieser Art.

PN: Ja. Wahrscheinlich basiert er auf einer art Rassen-Erinnerung von vor einer sehr
langen Zeit.

SS: Worauf bezogen Sie sich, als Sie von Montauk Stühlen sprachen?

PN: Es gab zwei Generationen des Montauk Stuhls. Die ursprüngliche Generation wurde
in einer Stätte gebaut, die als ITT World-Wide Communications / Makay Marine in
Southampton, Long Island, bekannt ist. Dieser Stuhl sah fast aus wie eine Multi-
Pyramiden Struktur mit drei Spulen. Damit waren sie in der Lage, eine mehr
standardmäßige Empfänger-Struktur zu benutzen. Sie benutzten das ITT Makay Radio,
das sie einen ISB Empfänger nennen, dessen Grundlage der 1950 Hamilin Kurzwelle-
Empfänger war, der selbe Empfänger den ich benutzte um die "Elektrosäge" zu hören. Sie
machten ein sehr spezielles Träger-Synchranisator System in sogenannten ISB
Detektoren, die auf oberem und unterem Band sind. Das heißt also, daß man zwei
Ausgänge und einen Eingang für den Empfänger hat. Die Ausgänge sähen aus, wie ein
imaginärer Träger und ein oberes und unteres Informations Band. Sie stellten das Gerät
auf drei der Hyperraum-Fenster Frequenz-Kanäle ein. Dadurch hatte man einen oberen
Teil des Fensters und einen unteren Teil. Damit hatten sie tatsächlich sechs Ausgänge von
den drei Empfängern, zwei für jeden Empfänger.

Nun die Träger Verarbeitung; sagen wir, Sie entdecken die X Spule, dann nehmen sie die
Einstreuung der Y und Z Spule und benutzen dies um die X Spule zu modulieren und
dasselbe mit Y und dasselbe mit Z zu tun. Und das Synchronisations System, das sie auf
dem unterdrückten Träger ISB-Empfang hervorbrachten war das, was wir eine Phantom-
Phase-Lock-Schleife nennen, für die man nicht einmal ein Träger-Lock braucht. Das Ding
stimmt sich auf weißes Rauschen ein. Also bedeutet dies, daß das Ding sich selbst auf
das Delta weiße Rauschen in der Fenster Frequenz einstimmt.

So wurde der erte Stuhl gebaut. Er mußte auf einige Distanz entfernt sein, da er den
hereinkommenden Feldern ausgesetzt war. Er mußte weit genug plaziert werden, damit
der Sender nicht störte. Es war Mikrowellen-Länge von Southampton bis Montauk.

Nun hatten sie Probleme damit, denn wenn die Information gesendet wurde und eine
Realitäts-Störung oder eine Realtiäts-Verschiebung passierte, war es eine Störung der
Information. Sie müssen sich an den Cray-Computer in Montauk erinnern. Er arbeitete an
Timing-Funktionen, denn das Timing der sechs Daten-Flüssen war sehr kritisch. Aus
irgendwelchen Gründen wollten sie den Cray-I nicht zur Southampton Einrichtung
verlegen, also sandten sie die zwei Kanäle von digitaler Information auf der Mikrowellen-
Länge. Vielleicht gab es Konfigurationen im Cray-I, die zu jenem Zeitpunkt noch viel
geheimer waren, als der Stuhl. Die Southampton Einrichtung war natürlich nicht so geheim
wie Montauk.
Für den zweiten Stuhl arbeiteten sie mit RCA. RCA baute den zweiten Stuhl. RCA hatte
Empfänger, die bereits für die Delta T Funktion ausgelegt waren. Das heißt, daß man
anstelle der Delta T und der Spulen Struktur nun die Delta T Funktion in den Empfängern
hatte. Dadurch sind sie jetzt in der Lage, gewöhnliche XYZ Helmholz Spulen zu
verwenden. Dann war der neue Stuhl unterirdisch in Montauk und stand in einem kleinen
Raum, wo die Spulen nahe beim Stuhl waren. Anders gesagt, nehmen wir an, Duncan saß
im Stuhl, dann waren Spulen auf beiden Seiten von ihm, um den Kopf und um die Füße,
und weitere Spulen oben und unten. Sie waren an drei sehr spezialisierte Empfänger
angeschlossen, die in den 30ern von Nikola Tesla entwickelt wurden und Delta Spulen
Strukturen in den Empfänger-Stufen hatten. Dann benutzten sie die selbe Art von IF
Entdeckung mit der synchronisierten Oszillation. Sie benutzten den Entwurf der ITT
Makay-Phantom-Kopplung für die RCA Empfänger. Anders gesagt kombinierte RCA das
Kopplungs-System der ITT mit ihren Delta T Empfängern, und so sah der Empfänger in
der Konstruktion beinahe identisch aus. Er hatte die selben sechs Ausgangs-Kanäle, die
selben oberen und unteren Seiten Bänder.

SS: Aber eine viel bessere Konstruktion.

PN: Die Vorderseite war eine Delta T Konstruktion. Sie brauchten Delta T nicht in der
Spule. Nun können die Helmholz Spulen gleichgeschaltet werden, sodaß sie
unempfindlich für äußere Einflüsse sind. Dadurch können sie in Montauk direkt operieren
und haben nicht mehr das Problem, Daten über 20 Meile auf Mikrowellen-Länge zu
übertragen und immer wieder Timing Störungen zu haben, die die gesamte
Gedankenform in ein Durcheinander stürtzten.

Es wird auch angenommen, daß es einen dritten Stuhl gibt, der in England an der Themse
aufgestellt wurde. Wir nennen ihn den Themse-Stuhl, wissen aber nicht genau, wo an der
Themse er steht. Das kommt herauf in Anzeigen. Von den anderen beiden Stühlen habe
ich direkte Erinnerungen, denn ich war beteiligt an der Konstruktion der RF Ausrüstung,
die für beide Stühle benutzt wurde. So sah ich beide Spulen-Strukturen und beide
Empfänger-Konstruktionen und kann mich daran erinnern.

SS: Sie sagten, Sie könnten jemanden, der durch Montauk gegangen war, an seiner Aura
erkennen?

DC: Ja, so ist es.

SS: Wie? Was sehen Sie?

DC: Im Wesentlichen gibt es da eine Farb-Anhaftung. Es ist eine gelb-grüne üble


Anhaftung, wenn ich das so sagen darf. Es ist das Verblassen, als ob einer die Aura eines
Leprösen hätte, sozusagen. Er war ein Außenseiter, der diese seltsame Eigenartigkeit an
sich hat, als ob, sagen wir als ob er für Jahre lebendig unterm Boden begraben gewesen
wäre, mit diesem Gefühl von Seltsamkeit und Eigenartigkeit an ihm. Es ist sehr deutlich.
Wenn man dem ausgesetzt war und die Sensibilität hatte, um es zu sehen, ist es wirklich
um sie herum.

SS: Wenn Sie Anhaftung sagen, heißt das, es ist nur in einem Bereich?

DC: Es ist innerhalb der Aura Struktur und es gibt auch Anhaftungen, die hinausreichen.
Es sind auch damit verbundene Bänder, die den Leuten anhaften, als die
Energiefunktionen übersinnlicher Art, die in Verbindung mit der Person und außen sind.
Alle Arten von Anhängsel sind damit verbunden.

SS: Und diese Anhaftungen sind am anderen Ende noch mit etwas verbunden?

DC: Oh, sicher. Es ist keine gesunde energetische Struktur der Körpers, die -- wenn das
System korrekt arbeiten würde -- sich selbst zurück zu ihrem ursprünglichen Prozeß
säubern würde. Es ist ganz klar eine Anzeige für Dinge, die schief sind.

SS: Wir hörten, daß es die Energie steigere, wenn man sich Magnete an den Körper tut.
Gibt es Methoden, das mit Magnetismus zu tun, anstelle von elektronischen Geräten?

PN: Nun, man kann über magnetische Felder sagen, daß ein magnetisches Feld eine
Pforte oder ein Fenster zur Schalen-Funktion oder der Welt der Antimaterie ist. Also ist ein
Magnet definitiv ein mulitdimensionales Fenster. Magnetische Felder sind reine potentielle
Energie, eine reine potentielle Struktur. Es sei denn, man bewegt sie. Sie tun nichts. Wenn
man sie bewegt, arbeiten sie. Bis hierher ist das natürlich normale Physik.

Der Körper nun braucht die magnetischen Potentiale, die gut sind und ihn beleben. Ich
habe auch Leute gesehen, bei denen Magnete eine Tendenz haben, runter zu ziehen,
statt aufzubauen.

SS: Jemand den wir kennen, erfuhr dies. Ohne es zu wissen schlief er neben starken
Magneten und erwachte völlig ausgelaugt. Vielleicht zeigten die Magnete in die falsche
Richtung, falls das einen Unterschied macht.

PN: Ja, es macht einen Unterschied. Es gibt auch eine weitere Art von Strahlen, die von
den Seiten der Magnete zwischen dem Nord- und dem Südpol kommen. Es ist beinahe
wie ein Strahl, der in ein schwarzes Loch ausstrahlt. Ich kann es nur so ausdrücken.

DC: Das ist etwas, dem wir kürzlich ausgesetzt wurden. Von einem Kerl namens Jerry auf
Staten Island, New York.

PN: Er besitzt übersinnliche Wahrnehmung und sieht magnetische Felder. Diese Platten,
die wir gestern in die Biosonde eingebaut haben, waren von Jerry. Es gibt eine Schicht
von magnetischen Pudern, die er irgendwie als Phändomen der Erde wahrnimmt, durch
das Tellur-Feld der Erde. Und alles was sie tut, ist das Orgone Feld der Erde in den Raum
zu führen. Deswegen gibt es den kühlen Luftzug der durch den Raum geht. Und das ist
direkt mit Magnetismus verknüpft.

SS: Im Vortrag erwähnten Sie "Einsteigen".

PN: Die esoterische Datenbank, von der wir Abonnent sind, glaubt, daß wenn man 10 %
eines Systems zum Einsteigen bringen kann, kann man die anderen 90 % des Systems
zum Einsteigen bringen. Das heißt, wenn man das Bewußtsein von 10 % der Bevölkerung
heben kann, werden sich die anderen 90 % früher oder später dem Muster anschließen.
Sie werden sich einfach wegen der Tatsache anschließen, daß es die 10 % gibt. Das kann
bestätigt werden... Wir haben das, was wir unser Museum nennen, das ist ein ganzer
Stapel von Radio Empfängern. Wir fanden heraus, daß wenn man 10 % davon auf die
gleiche Frequenz stellt, die anderen 90 % davon sich dem Muster anschließen werden,
egal worauf sie eingestellt sind. Die Stufe scheint bei 10 % zu liegen. Wenn man z.B. bei 8
% ist, gibt es teilweise Einsteigen. 10 % ist volles Einsteigen. Also scheint die Plattform 10
% zu sein vom Gesichtspunkt der Physik. Weshalb das so ist, können wir nicht erklären.
Es hat was zu tun mit transformierten Frequenzen und solchem Zeug, und an diesem
Punkt können wir es nicht ausdrücken.

SS: Macht die Frequenz einen Unterschied?

DC: Die Voraussetzung ist die Absicht zum Tuning (Einstellen). Absicht zu haben, und
dieser Absicht folgen, während man entlang geht. Und wenn man beginnt, mit dieser
Absicht zu schwingen, erhält man ein Vibrationsmuster, das mit ihr harmoniert, und sich
ihr anschließt. Dann folgt man diesem entlang und kriegt die 10 % und der Rest schließt
sich an. Aber ganz sicher ist es die Absicht.

…............................

Interview mit Al Bielek 1991


http://www.philadelphia-experiment.com s. oben
…...........

http://www.freezone.de/german/mc/d_mc06.htm

Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.

Projekte zur Geisteskontrolle


Projekt Scanate
Projekt Scanate war eines der vielen Projekte, die von Expertenkommissionen geführt
wurden, wie das Stanford Forschungs Institut und die CIA; es ging dabei um
Fernsichtigkeit. Zwei Männer aus den Staaten mit übersinnlicher Wahrnehmung, der
frühere UN Diplomat Ingo Swann und der frühere Burbank Polizeichef Patrick Price waren
Teil des Projekts Scanate, das zu jener Zeit eines der bestgehüteten Pentagon-Projekte
war. Price starb unter misteriösen Umständen, so daß Swann seine übersinnliche
Forschung im Stanford Institut zurückhaltend weiterführen mußte. Stanford machte eine
Studie namens "Fortgeschrittene Technik für Bedrohungs-Einschätzung" für die Luftwaffe,
höchste Sicherheitsstufe, die das ganze Spektrum von psychischer Waffen zu jener Zeit
detailliert erfaßte. 1979 ging Rep. Charles Rose aus dem Kommitte für Haus-
Geheimdienst so weit, eine Kongreßuntersuchung der psychischen Bereitschaft der USA
zu verlangen. Rose behauptete, Swann und andere in Aktion gesehen zu haben. Heute
wird weder von Rose noch von irgend einem anderen Kongreß-Mitglied auch nur ein Wort
über dieses Thema geäußert.

Der Terminal Mann


Ein Senat Report mit der Überschrift "Verhaltens-Veränderung" deckte auf, daß die CIA
Arbeiten an der UCLA finanzierte, um Geräte zur Aussendung von Mikrowellen zu
entwickeln, die eine menschliche Stimme in den Kopf einer Person tragen können, zum
Zweck, Hypnose auf Distanz herbeizuführen. In den 1950ern unterhielt ein anderes
Center, das mit UCLA verbunden ist, ein Programm, das sich mit einem "Amnesie Strahl"
für die CIA befaßte, für den Gebrauch in heimischen und ausländischen geheimen
Operationen.

Geisteskontrolle und das Weiße Haus


Da Geisteskontrolle anscheinend während der letzten 40 Jahre ein grundlegendes
Substrat wissenschaftlicher Bemühungen war, ist es nicht überraschend, daß Befürworter
von Techniken der Geisteskontrolle ihren Platz neben amerikanischen Präsidenten
eingenommen haben. Die Präsidenten Nixon und Ford wurden von Dr. Arnold
Hutschnecker beraten, der 1926 am Nazi-unterstützten Kaiser Wilhelm Institut seinen
Abschluß gemacht hatte, wo für viele der frühen medizinischen und psychiatrischen
Techniken, die in der Geisteskontrolle eine Rolle spielen, Pionierarbeit geleistet wurde.
Während Carter's Administration verschrieb Dr. Peter Bourne hypnotische Drogen und
Personal des Weißen Hauses und einige Kabinettsmitglieder. Der Finanzberater und
untersuchende Journalist Dr. Harry Schult spekulierte, daß Bourne's Kontrolle über das
Weiße Haus unter Carter in einigen unüblichen politischen Entscheidungen resultierte. Es
war während Carter's Administration, daß FEMA ins Leben gerufen wurde.
Vielleicht der größte Champion des Brzezinski's technotronisch bewußtseinskontrollierten
Amerikas ist Dr. Louis J. West. Dr. West war an Gehirnwäsche-Programmen der Luftwaffe
und MKULTRA Arbeit für die CIA beteiligt, und schlug vor, eine frühere Nike Raketenbasis
in eine Siedlung für elektronische Geisteskontrolle umzuwandeln. Er erhielt sehr viel
Unterstützung von Ronald Reagan, als Reagan Gouverneur in Kalifornien war. Einige der
Vorschläge, bei denen einem der Verstand stillsteht, und die ihren Ursprung bei Dr. West
haben sind chemische Kastration, Implantation von Transpondern in den Sexualorganen
und dem Gehirn, biologische Kontrolle von Menstruations-Zyklen um Verbrechen zu
kontrollieren (man versuche mal, daraus schlau zu werden!), und schließliche Ablösung
des U.S. "Gesetz-Systems" durch ein System psychiatrischer Kontrolle. Heute führt Dr.
West seine Aktivitäten als Direktor des Neuropsychiatrischen Instituts an der UCLA fort,
zweifelsohne mit der vollen Unterstützung des Präsidenten und "Ex" CIA Direktors George
Bush.
In den Pentagon DARPA Laboratorien war der Biokybernetiker Dr. Craig Fields gemäß
einem Interview von 1978 hart an der Arbeit der Entwicklung von Techniken für
elektronische Kontrolle von Massenbevölkerungen. Tatsächlich haben vom frühesten
Anfang an Mitglieder der Amerikanischen Medizinischen Vereinigung und der
Amerikanischen Psychiatrischen Vereinigung an Programmen teilgenommen, die
öffentliche Finanzierung erhalten, um nationale Netzwerke für Geisteskontrolle zu
schaffen. Ihre eigenen Dokumente beweisen ihre Ziele -- die Vereinigten Staaten zu
roboterisieren. Die Programme zur Geisteskontrolle die an der UCLA in Entwicklung sind,
werden jetzt mit neueren Programmen an den Wissenschaftlichen Laboratorien Los
Alamos in New Mexico ergänzt, dem Heimatort der Atombombe.

Projekt Styx
Waffen, die unter dem U.S. Armee Projekt Styx entwickelt wurden, waren unter den ersten
Prototypen für elektromagnetische Waffen. Die Styx Waffen wurden benutzt um die
körperlichen Funktionen des Gehirns, die Augen und die Sexorgane in rüder Weise zu
verstümmeln. Gemäß der Armee "gibt es paraphysische Vorteile, die den Vereinigten
Staaten und alliierten Nationen aus der frühen Realisierung von militärischem Einsatz
dieser Effekte erwachsen könnten."
Nachforschungen zeigen, daß die Armee sich mit dieser Art von Arbeit schon seit 1957
beschäftigt; es ist offensichtlich, weshalb diese Art von Arbeit dem Einblick der
Öffentlichkeit entzogen wird. Gemäß einer Pentagon Studie hat die Armee Mikrowellen-
Experimente durchgeführt, die Verbrennungen dritten Grades an Personen in Fort Know in
Kentuky verursachten. Forschung von Unternehmen lief parallel mit militärischer
Forschung. General Electric, die an der Entwicklung von Anti-Personen Mikrowellen-
Waffen beteiligt war, nahm Teil am Projekt Komet, das sich eingehend mit den
physiologischen Auswirkungen von elektromagnetischer Ausstrahlung zwischen Radio-
Wellen und Mikrowellen befaßte. Natürlich stellt sich heraus, daß der Urheber hinter all
dieser grauenhaften Forschung, wie immer, das Büro für Marine-Forschung ist.

MKULTRA Unterprojekt 68
Hier handelt es sich um Dr. Cameron's vortwährende "Bestrebungen, bleibende
Wirkungen im Verhalten eines Patienten zu erreichen" unter Verwendung von einer
Kombination von besonders intensivem Elektroschock, intensiver Wiederholung von
vorher festgelegten verbalen Signalen, teilweiser sensorischer Isolation und
Unterdrückung der "driving period", erreicht durch Herbeiführung von Dauerschlaf
während sieben bis zehn Tagen am Ende der Behandlungsperiode. In der Forschung über
sensorische Isolation experimentierte Cameron mit der Benutzung von Curare (dem
tödlichen Gift das von Südamerikanischen Indianern verwendet wird um ihre Pfeilspitzen
zu vergiften), um seine Patienten bewegungsunfähig zu machen. Nach einem Test notierte
er: "Obwohl der Patient sowohl durch verlängerte sensorische Isolation (35 Tage) und
durch wiederholtes "depattering" vorbereitet wurde, und obwohl sie 101 Tage "positive
driving" erhielt, wurden keine günstigen Resultate erzielt." Patienten wurden regelmäßig
mit halluzinogenen Drogen behandelt, langen Perioden im "Schlafraum", und Tests im
Radio Telemetrie Laboratorium, das von Rubenstein unter Dr. Cameron's Anleitung gebaut
wurde. Hier wurden Patienten einer Skala von RF und elektromagnetischen Signalen
ausgesetzt und bezüglich Veränderungen im Verhalten beobachtet. Es wurde später von
anderen Mitgliedern des Personals, die am Institut arbeiteten, ausgesagt, daß nicht ein
Patient, der ins Radio Telemetrie Labor geschickt wurde, nachher irgendwelche Anzeichen
einer Verbesserung aufwies.

MKULTRA Unterprojekt 3
Ein Projekt entworfen zu Einschätzung der Verwendung von sexuellem in Falle locken. Es
wurde inofiziell als Operation Midnight Climax (Mitternachts-Orgasmus) bekannt. Die
Operation umfasste Versuche von CIA Agenten, öffentliche Zusammenkünfte zu
infiltrieren, wie Cocktail-Parties, wo nichtsahnende Gäste mit LSD besprüht wurden, das in
verschieden bezeichneten Behältern als Insekten Vertreiber, Deodorant und Parfüm
getarnt wurde. Eine Operation die in einer Wohnung in Greenwich Village, New York,
durchgeführt wurde, bezog sich spezifisch auf Drogentests. Eine andere Wohnung wurde
auf dem Telegraph Hill in San Francisco gemietet und für weitere Drogentests benutzt. Sie
war auch als Bordell eingerichtet, das benutzt wurde um mehr über die physiologischen
Aspekte sexuellen Verhaltens und von Prosititution zu entdecken, und nach potentiellen
CIA Leuten zu spüren (Maulwürfe, Informaten, Schnüffler, Feldagenten). Ein Bericht eines
Untersuchungs-Kommittees des Senats hielt 1975 fest, daß "vorgängige Einwilligung
offensichtlich von keinem der Subjekte erlangt wurde. Offensichtlich gab es keine
medizinischen Voruntersuchungen. Hinzu kommt, daß die Tests von Personen
durchgeführt wurden, die keine qualifizierten wissenschaftlichen Beobachter waren. Es
war kein medizinisches Personal zugegen, das die Drogen verabreichte oder ihre Wirkung
beobachtet, und an den Subjekten wurden keine Nachuntersuchungen durchgeführt."

Andere MKULTRA Operationen


Es gab eine enorme Anzahl von MKUltra Operationen. Das Projekt teilte Arbeit an 80
Institutionen aus, von denen 44 Hochschulen oder Universitäten waren, 15 Forschungs-
Einrichtungen oder private Unternehmen, 12 Spitäler und 3 Gefängnisse. Die geschätzten
Gesamtkosten der Operation beliefen sich auf 10 bis 25 Millionen Dollars.
Gefangene wurde benutzt für Experimente in der Kalifornischen Medizinischen
Einrichtung im Vacaville Staatsgefängnis von Dr. James Hamilton. Finanziert von einer
anderen Kette von Frontorganisationen, führte Dr. Hamilton "klinische Tests von
Verhaltens-Kontrollmaterialien" durch. In New Jersey wurden Tests von Dr. Carl Pfeiffer an
der Borden Besserungsanstalt mit ähnlichem Material durchgeführt. Im Holmesburg
Staatsgefängnis in Philadelphia wurden Freiwillige für Tests einer besonders heftigen
unfähig machenden Droge benutzt. Um die selbe Zeit, als diese Tests durchgeführt
wurden, begannen die CIA und die US Armee zwei weitere Projekte: "Dritte Chance" und
"Derby Hut". Sie führten sowohl zuhause wie auch im Ausland Experimente durch, und zu
einem Zeitpunkt forschte das Psychiatrische Institut des Staats New York unter Vertrag mit
der Armee. Zwischen 1955 und 1958 teste die Armee auch LSD an 1'000 freiwilligen US
Soldaten in Fort Bragg und den Armee Laboratorien für chemische Waffen in Edgewood.

MKDELTA
Diese Operation konzentrierte sich auf Verhöre von Leuten, die verdächtig wurden,
ausländische Agenten zu sein, die US Einrichtung ausspionierten, oder naiver Amerikaner,
die verdächtig wurden, ausländische Agenten zu sein. Viele dieser Tests wurden vom
Amerikanischen Festland entfernt durchgeführt, in "sicheren Häusern" der CIA und von
Amerika besetzten Kriegsgebieten.

Operation Mind Bender


Eine verdeckte Operation, durchgeführt in Mexico City, die den Einsatz von Geheim-
Hypnotherapeuten betraf um festzustellen, ob ein ahnungsloses Opfer beeinflußt werden
konnte, mittels einer Kombination von Drogen und Hypnose, ein Mörder zu werden, der
einen Auftrag zu töten ausführen würde, nachdem er durch ein vorprogrammiertes Signal
in Aktion gesetzt wurde.

MKSEARCH
Eine Operation, die über ein Dutzend Unterprojekte umfaßte. Die Projekte waren unter der
Kontrolle von Dr. Sydney Gottlieb. Die meisten waren eine Fortsetzung von Projekten, die
unter MKUltra durchgeführt wurden und umbenannt wurden, nachdem die Zeit von Dr.
Cameron mit der Agentur ein Ende genommen hatte. Einige sollten in sicheren Häusern
der CIA durchgeführt werden, die auf einer Anzahl amerikanischer Städte verteilt waren,
einschließlich Washington, New York, Chicago und Los Angeles. Die Absicht war, sie als
Ort zu benutzen, wo "Entbehrliche" (das ist eine Person, die sterben könnte, aber bei der
es unwahrscheinlich war, das ihr Verschwinden Verdacht erregen könnte) unter voller
medizinischer Überwachung getestet werden konnten. Andere Unterprojekte
konzentrierten sich spezifisch darauf, menschliche Schwächen auszuloten und
Persönlichkeiten zu destabilisieren.
Eine Operation, die von MKSEARCH unter Dr. Gottlieb finanziert wurde, war die
Untersuchung von Mikro-Organismen mit der Fähigkeit zu töten. Die Arbeit wurde von
zwei verschiedenen Laboratorien ausgeführt, die nichts von den gegenseitigen Aktivitäten
wußten. Eines war eine private Forschungs-Einrichtung in Baltimore, das andere war am
Biologischen Armee-Laboratorium in Fort Derrick, das seit Mai 1952 eine Operation
bekannt als MKNaomi betrieb. Die zivilen Forscher in Baltimore wurden angewiesen zu
versuchen, Chemikalen zu finden die alles herbeiführen konnten von dem Verlangen nach
abartigem Sex bis zu simuliertem Tod durch Kohlendioxide, das heißt eine Chemikalie um
Selbstmord vorzutäuschen. Im Mount Sinai Spital wurden einem Immunologen namens
Dr. Harold Abramson von Dr. Gottlieb $85'000 zugeteilt, und es wurde ihm gesagt, daß die
Agentur Experimente ausgeführt haben wollte über die Störung von Erinnerung.
Sie wollten Störungen durch anomales Verhalten, Veränderungen von sexuellen Mustern,
Beeinflußbarkeit und die Erzeugung von Abhängigkeit, die benutzt werden konnten für das
Erhalten von Information.

Operation Big City


In ihrer Suche nach einem chemischen Material, "das einen umkehrbaren, nicht toxischen
anomalen geistigen Zustand verursacht, dessen spezifische Natur ziemlich gut für jedes
Individuum vorausgesagt werden kann", wurde die Operation Big City lanciert.
Ein 1953 Mercury (Auto) wurde so verändert, daß sein Auspuffrohr 45 cm länger als
normal war. Der Wagen wurde dann insgesamt 80 Meilen durch New York gefahren,
während dem er ein Gas ausströmte, um dessen Wirkung auf die Passanten zu testen. In
einem anderen Test reisten Mitarbeiter der Operation in der New Yorker Untergrundbahn
mit batteriebetriebene Emissionsausrüstung, die in Koffer eingebaut war, um zu sehen ob
LSD in begrenzte Bereiche gesprüht werden konnte und sich auf Leute auswirkte. Die
Mitarbeiter trugen Nasenfilter. In San Francisco wurde ein biologisches Gas von der
Golden Gate Brücke ausgelassen, mit der Absicht, daß es die Stadt bedecke und die
desorientierende Wirkung des Gases aufzuzeichnen. Es wurde weggeblasen, bevor es
Schaden anrichten konnte. 1957 gab der CIA General-Inspektor, Lyman Kirkpatrick, ein
internal Memorandum heraus, das besagte, daß "Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden
müssten, nicht nur um die Operation vor der Aufdeckung durch feindliche Mächte zu
schützen, sondern auch um diese Aktivitäten vor der Amerikanischen Öffentlichkeit im
allgemeinen zu verstecken. Das Wissen, daß die Agentur sich mit unethischen und
illegalen Aktivitäten beschäftigt, würde ernsthafte Nachspiele in politischen und
diplomatischen Kreisen auslösen und wäre schädlich für die Erfüllung ihrer Mission."

Operation Auferstehung (Resurrection)


In einem MK Unterprojekt wurde die Isolierzelle, die früher von Dr. Cameron am Allan
Memorial Institut konstruiert worden war, an einem Labor des Nationalen Instituts für
Geistige Gesundheit wieder aufgebaut. Diesmal wurden Affen anstelle von Menschen
einer grausamen Kombination von Behandlungen unterzogen. Nachdem sie zuerst
lobotomisiert worden waren, wurden die Tiere in totaler Isolation gehalten. Die
Radiotelemetrie-Techniken, die früher von Leonard Rubenstein entwikelt worden waren,
wurden angepaßt, sodaß die Energie der Radiofrequenzen als Strahl in die Gehirne der
höchst gestörten Tiere gesendet werden konnte. Viele wurden dann geköpft und ihre
Köpfe auf einen anderen Körper transplantiert, um zu sehen, ob die RF Energie sie wieder
zum Leben bringen könne. Die Affen, die nicht so getötet wurden, wurden später mit
Radiowellen bombardiert, bis sie in Bewußtlosigkeit fielen. Autopsien zeigten, daß ihr
Gehirngewebe buchstäblich geröstet war. Die Experimente wurden um 1965/66 geführt.
Es ist also eine erschreckende Wahrheit, daß es schon um die 25 Jahre ist, seit
Geheimdienste verdeckt begannen, mit der Verwendung von ausgestrahlter Energie zu
experimentieren, um Verhalten zu kontrollieren.
Um die selbe Zeit richtete die Agentur die Amazonas Naturdrogen Gesellschaft in Iquitos,
Peru. Sie diente der Agentur als Kanal, für ihre Operationen Drogen zu sammeln. Ein
kleines Team von Botanikern sammelte Blätter, Wurzeln und Rinden im Dschungel, die
dann an die TSS Laboratorien geschickt wurden, wo sie zu Staub pulverisiert wurden und
weiteren Affen gefüttert, um zu sehen, ob sie verrückt wurden oder sich gegenseitig
töteten. Sie taten beides.

Operation Zauberbann (Spellbinder)


Am 30. Juni 1966 wurde Richard Helms Direktor des zentralen Geheimdiensts (DCI). Er
war der erste DCI seit Dulles, der hart auf Resultate im Bereich Geisteskontrolle drängte.
Die Operation MKSEARCH schaltete in den höchsten Gang. Alte Projekte wurden
wiederbelebt, aufgegebene reaktiviert. Die sicheren Häuser wurden angewiesen, eine
kontinuierliche Versorgung mit Viet-Kong "Entbehrlichen" zu erwarten, mit denen sie
experimentieren konnten. Eines der wiederbelebten Projekte war die alles andere als
erfolgreiche Operation Verstand-Beuger. Unter dem neuen Namen "Zauberbann" war es
die Aufgabe, einen schlafenden Killer zu schaffen, einen echten "Manchurischen
Kanditaten". Ein Hypnotiseur wurde von der Amerikanischen Gesellschaft für Klinische
und Experimentelle Hypnose rekrutiert. Er wurde beim Personal der Agentur als "Dr.
Finger" bekannt und war ausgewählt worden, weil seine Akte aussagte, daß er keine
Skrupel haben würde, potentiell tödliche Experimente durchzuführen. Das beabsichtigte
Opfer des Experiments war Fidel Castro. Nach Versuchen, verschiedene Sollte-Attentäter
zu programmieren, wurde die Operation nicht fortgesetzt und als kompletter Fehlschlag
abgeschrieben.

Tiefer ins Gehirn graben


Was die Agentur mehr als alles andere wollte, war die Fähigkeit, Personen aus der Ferne
zu beeinflussen oder zu kontrollieren. Dies würde der Welt der Geheimdienste eine ganz
neue Reihe von Operations-Möglichkeiten eröffnen. Aufgrund der offensichtlich heiklen
Natur aller Forschung in diesem Gebiet, wurden spezielle Vorsichtsmaßnahmen getroffen,
solche Operationen finanziell von anderen Projekten und der Agentur zu isolieren.

MKULTRA Unterprojekt 142 und Unterprojekt 94


Unterprojekt 142 war "ein kleines biologisches Programm elektrischer Gehirnstimulation
mittels einiger neuer Annäherungen an das Thema". Das Projekt würde "sich in einem
Stadium mit einigen sehr praktischen Experimenten befassen, die Sicherheitsprobleme
darstellen, wenn diese Bemühungen in der üblichen Art gehandhabt würden. Einige der
Arbeiten, die für diese Tiere vorgeschlagen sind, würden mögliche Lieferschwierigkeiten
für direkte exekutive Aktion involvieren, wie sich duch Abhöranwendung deutlich gezeigt
hat. Der Ausdruck "exekutive Aktion" war der Euphemismus der CIA für Ermordung.
Unterprojekt 94 war ähnlich, sein Zweck "eine Fortführung von Untersuchungen von
direktionaler Kontrolle von Aktivitäten in ausgewählten Tierspezies zu gewährleisten. Es
werden miniaturisierte stimulierende Elektroden-Implantate in spezifischen
Gehirnbereichen verwendet."
Diese Projekte wurden anfangs an Tieren durchgeführt. Hunde, Katzen und Affen wurde
als geführte Mikrophone und Bomben getestet. 1960 war die "Durchführbarkeit von
Kontrolle aus Entfernung von mehreren Spezies" demonstriert. Im April 1961 hatte Sidney
Gottlieb's Team "eine `Produktions' Kapazität". Nach erfolgreichen Tests von Elektroden-
Implantaten in Tiergehirnen war es nur noch eine Frage der Zeit bis menschliche Subjekte
benutzt würden.
Im Juli 1968 flug ein Agentur Team nach Saigon um an drei Viet-Kong Gefangenen im
Bien Hoa Spital zu experimentieren. In einer abgeschlossenen Siedlung führten die
Neurochirurgen und Neurologen des Teams winzige Elektroden in ihre Gehirne ein.
Verhaltensforscher experimentierten dann an den Männern, bewaffneten sie mit Messern
und versuchten, bei ihnen gewalttätiges Verhalten herbei zu führen, indem sie die direkte
elektrische Stimulation einsetzten. Nach einer Woche von Experimenten, bei denen es
nicht gelang, die Männer dazu zu bringen, sich gegenseitig anzugreifen, wurden sie
erschossen und ihre Körper verbrannt. Man kann nicht einmal beginnen, die Zahl der
Leute zu schätzen, die seit diesen frühen Experimenten Gehirn Implantationen unterzogen
wurden.

Operation Often (Oft)


Bis 1969 war TSS vom Büro für Forschung und Entwicklung (BFE) als "Abteilung des
Unorthodoxen der Agentur" ersetzt. Die innovativsten und kühnsten Doktoren wurden ins
BFE versetzt und eine Reihe von bizarren und weit hergeholten Experimenten wurde zum
Laufen gebracht. Die Wurzeln dieser neuen Forschung konnten zu früheren Arbeiten
zurückverfolgt werden, die von Dr. Cameron empfohlen worden waren und die versuchten,
eine Verbindung zwischen Augenfarbe und Geisteskrankheit herzustellen.
Das chemische und biologische Team des BFE begann damit, zu versuchen einen
tödlichen Virus zu schaffen, indem sie eine Reihe schon tödlicher Bakterien ultraviolettem
Licht aussetzten. Während sie auf dieser Linie ihre Forschung fortsetzten, begannen die
Psychiater und die Verhaltensforscher des BFE, eine sogar noch seltsamere Möglichkeit
auszuforschen. Die Welt des Übernatürlichen und der Schwarzen Magie. Agenten
strömten aus über das Land auf der Suche nach Wahrsagern, Handlesern, Hellsehern und
Leuten mit übersinnlicher Wahrnehmung. Die Agenten stellten sich selbst als Forscher des
Wissenschaftlich Technischen Instituts vor.
Sie arbeiteten mit ihren neu gefundenen Subjekten, indem sie nach Wegen forschten, das
Paranormale für Spionage und Spionageabwehr einzusetzen. Im Mai 1971 hatte die
Operation Oft drei Astrologen auf ihrer Gehaltsliste, deren spezifische Aufgabe es war, die
Zukunft vorher zu sagen. Sie saßen für Stunden in schalldichten Kammern und
durchkämmten Magazine und Zeitungen auf der Suche nach Artikeln, die sie psychisch
alarmieren würden. Dann sprachen sie alle Gedanken, die ihnen in den Sinn kamen, auf
Band, wie sich die Situation entwickeln könnte. 1972 wurden zwei chinesisch-
amerikanische Handleser angestellt, um zu sondiern, wie Handlesen für Geheimdienst-
Arbeit entwikelt werden könnte. Handleser waren schon konsultiert worden, nachdem die
Agentur einen beachtlichen Aufwand betrieben hatte, um Fidel Castro's Handabdrücke zu
erhalten. Ein Medium wurde benutzt, um die Zentrale der Vereinten Nationen nach "bösen
Jungs" auszukundschaften und es wurde sogar eine Annäherung an den zuständigen
Minister für Exorzismus der katholischen Erzdiözese von New York gemacht. Was auch
das Angebot war, es wurde standhaft abgewiesen. Forschung in Schwarzer Magie wurde
durchgeführt, komplett mit Analyse der Hexenzirkel, die in den Vereinigten Staaten
operieren. Das Wissenschaftlich-Technische Institut finanzierte einen Kurs in Zauberei an
der Universität von Süd-Karolina. Die Wissenschaftler der CIA studieren sorgfältig die
Resultate der Klasse, die sich Fruchtbarkeits-Riten und Auferstehung der Toten widmete.
Gleichzeitig wurde Forschung in der Gehirn-Implantationstechnologie verstärkt.

Die Schwitzgebel Maschine


Nach Beratung mit dem DCI Richard Helms stellte Dr. Gottlieb den früheren Direktor des
Büros für Wissenschaftlichen Geheimdienst der Agentur ein, Dr. Stephen Aldrick, und
setzte ihn in ein sicheres Haus wo ein KGB Überläufer während beinahe drei Jahren
kontinuierlich verhört und gefoltert wurde, damit er mit einem Gerät experimentieren
konnte, das Schwitzgebel Maschine genannt wurde. Dies war ein `Verhaltens-Sender-
Verstärker' (VSV), der an einen Körpergurt angebracht war und Signale von einem Radio-
Modul empfing und an dieses sandte. Die Maschine war verbunden mit einem Flugkörper-
Such-System, das den Aufenthaltsort des Trägers aufzeichnet und auf einem Bildschirm
anzeigt. Sie war von Ralph K. Schwitzgebel im Laboratorium für Bevölkerungs Psychiatrie
an der Medizinischen Schule Harvard entwickelt worden. Sein Bruder, Robert, veränderte
anschließend den Prototyp in ein verfeinertes Produkt. Die Maschine erhielt
enthusiastisches Lob seitens der Krimonologen, welche die Konzepte des BFE hinsichtlich
der Geheimdienst Techniken der Neue-Welt Ordnung unterstützten.
Am 10. Dezember 1972 löste Helmes die Operation Oft auf. Das Memorandum, das Dr.
Gottlieb zu dessen Information gesandt wurde, war bezeichnet "Lesen Vernichten". Dr.
Gottlieb kündigte bei der Agentur im Januar 1973. Bevor er ging, wurde er von Helmes
beauftragt, sämtliche Aufzeichnung von MKUltra -- MKSEARCH zu vernichten.
130 Schachteln wurden später in den Langley Archiven gefunden, die Dr. Gottlieb
unerklärlicherweise nicht vernichtet hatte. Man glaubte, die Aufzeichnungen seine falsch
abgelegt worden und wären zerstört worden, wenn Helmes und Gottlieb davon gewußt
hätten.

Skelette im Schrank
Im Juli 1974 fand der Watergate Skandal seinen Höhepunkt im Rücktritt von Präsident
Richard M. Nixon, und daß der Vize-Präsident Gerald R. Ford einsprang um die Zügel zu
übernehmen. Ford wurde sich sofort der Tragweite des unsauberen VerhalteDieses
Interview wurde freundlicher alles versucht, von Erpressung, Bestechung und sexueller
Belästigung bis zu Gewalt und Mord, in einem wahrhaft erschreckenden Misbrauch ihres
Privilegs, alles geheimzuhalten, das sie als geeignet erachteten, mit "topsecret, ultra oder
eyes-only" verheimlicht zu werden. Als er die Wahrheit hörte, war laut Berichten die
Reaktion von Gerald Ford, daß er den Kopf in Unglauben schüttelte und murmelte "Mein
Gott. Oh, mein Gott".
Im Dezember 1974 brachte die New York Times einen Bericht, der einige der illegalen
Aktivitäten der Agentur während der Administration von Johnson und Nixon bloß stellte,
und ein öffentlicher Aufschrei erfolgte. Präsident Ford bändigte die öffentliche Reaktion
indem er ein Kommittee einberuf, dem der Vize-Präsident Nelson A. Rockefeller vorsaß,
um die Behauptungen zu untersuchen. Ronald Reagan, der zu jener Zeit Gouverneur von
Kalifornien war, war eines der acht Mitglieder, die im Kommittee saßen. Er setzte sich
stark zugunsten der CIA ein und behauptete, daß es "in jeder Bürokratie von etwa 16
Millionen Leuten Individuen gibt, die Fehler machen und Dinge tun, die sie nicht tun
sollten." Bei einem Essen mit William Casey schwor Reagan, daß falls er je zum
Präsidenten gewählt würde, er sicherstellen würde, daß die CIA niemals mit einem Arm
auf den Rücken gebunden zu kämpfen hätte. George Bush wurde DCI am 31. Januar
1976 und nahm am 20. Januar 1977 seinen Abschied um Reagan's Laufbursche zu
werden. Am 26. Januar 1981 machte William Casey seinen ersten Besuch im Weißen
Haus als Direktor des Zentralen Geheimdiensts (DCI). Nach kurzer Zeit half der Direktor
der Nationalen Sicherheits Agentur (NSA), Admiral Bobby Ray Inman, der ebenfalls im
Rennen gewesen war, DCI zu werden, engere Verbindungen mit der CIA zu schmieden.
Es wurden Versuche angestrengt, die konkurenzmäßige Beziehung zwischen den beiden
Agenturen zu glätten, indem die NSA der CIA uneingeschränkten Zugang zu ihren
umfangreichen Daten und computerisierten Geheimdienst Datensammel-Einrichtungen
gewährte.
Am 11. Dezember 1980 wurde eine Verfahren eines ehemaligen Patienten aus der
"Pflege" von Dr. Ewen Cameron angestrengt. Kurz darauf wurde ein anderer Patient Mit-
Kläger. Man erwartete, daß weitere Opfer der geheimen Geisteskontrolle Forschungs-
Operationen der CIA in Kürze dazukommen würden. Casey befahl dem juristischen
Personal der CIA, die Anhörungen am Gericht so lange wie mögliche hinaus zu zögern, in
der Hoffnung, daß falls die ältlichen Kläger vor der Verhandlung stürben, der Fall mit ihnen
sterben würde.
Dann sandte Casey aus, damit vernichtende Beweise für die medizinichen Torturen von
über 80 Ländern gesammelt würden, die man als den Vereinigten Staaten unfreundlich
gesonnen erachtete. Der Fall gelangte schließlich zur Verhandlung. Die Kläger gingen auf
eine Summe von $ 100'000 ein, die ihnen ausbezahlt wurde aufgrund des
Einverständnisses, daß sie den Fall nie wieder öffentlich diskutieren würden.
Die oben aufgeführten Operationen wurden nur öffentlich bekannt, da die Öffentlichkeit
von den Untersuchungen des Senats wußte, und von Forschern unter dem Gesetz der
Freiheit zur Information Überprüfungen gemacht wurden. Heute wird in beinahe jedem
Land der Welt an irgend jemandem Folterung mit dem Zweck der Manipulation des
menschlichen Bewußtseins ausgeübt. Die Techniken wurden so raffiniert, daß sogar
Opfer, die zu Statistik werden, sich nicht bewußt sind darüber, wer oder was sich mit ihrem
Bewußtsein zu schaffen gemacht hat. Es ist völlig unbekannt, wieviele Forschungs-
Projekte, oder vielleicht noch viel wichtiger, Einsatz-Operationen, gegenwärtig
durchgeführt werden. Vielleicht kann die plötzliche Änderung der Einstellung vieler Iraki
Soldaten auf dem Schlachtfeld des kürzlichen Golf-Krieges auf den möglichen Einsatz von
Langstrecken-Technologien zur Verhaltens-Veränderung zurückgeführt werden.
Vieles aus der Forschung, die von der CIA und den Sowjets durchgeführt wurde, hat
sowohl die Geheimdienst-Gemeinschaft als auch das Verteidungs-Departement inspiriert,
das Potential von Parapsychologie für Zwecke der geheimen psychischen Kriegführung
genauer zu betrachten.
Die Absicht in der Veröffentlichung dieser Geschichte ist nicht, Sie zu schockieren oder zu
verängstigen, sondern um Sie daran zu erinnern, daß es hinter dem Schleier der
Heimlichkeit, der als "Nationale Sicherheit" maskiert ist, Leute gibt, die an der
Perfektionierung von Geisteskontrolle-Techniken arbeiten, die Sie Ihrer Selbstkontrolle
entheben können. Nur durch das Bewußtsein über die stille Hand, die gerne Ihr
Bewußtsein kontrollieren möchte, werden Sie erkennen, wo der Schleier anfängt und die
Täuschung beginnt. Nur durch Bewußtsein können wir den Schleier lüften.
Referenzen
Journey into Madness, von Gordon Thomas. (1989 veröffentlicht von Bantam Books)
CIA -- The Honorable Company, von Brian Freemantle. 1984 veröffentl. von Futura Books
Psychic Warfare -- Fact or Fiction?, editiert von John Wite
(1988 veröffentlicht von The Aquarian Press)
The Search for the `Manchurian Candidate', von John Marks, 1979 veröff. v. Times Books

http://www.freezone.de/german/cbr/d_cbrufo1.htm
Vortrag von Capt. Bill Robertson - Video-Transkript

UFO-Briefing
Teil 1
Ein Wissenschaftler, der diesen Film sah, arbeitet am Jodrell Bank Observatorium in
England. Er rief an und sagte, er hätte einige sehr wichtige Daten, die er mit einem
Radioteleskop erhalten hatte. Und er erkannte sie als amerikanische NASA-Signale
wieder, die er nun auf ein Band aufgenommen hatte. Aber es war eine Kombination von
Video- und Audio-Signalen, die er nicht entschlüsseln und daher nicht auf einem
Videorecorder abspielen konnte. Und er hatte diese Signale empfangen, bevor die
Amerikaner offiziell in den Weltraum gegangen waren. Und die Signale waren aus der
Richtung vom Mars gekommen. Er war also sehr interessiert, an ein Entschlüsselungs-
Gerät zu kommen, um zu sehen, was auf dem Band drauf war.

Er wollte also in seinem Auto mit dem Band nach London zu diesen Fernsehleuten fahren,
da er hoffte, sie hätten Geräte, mit denen man die Aufzeichnung wiedergeben könnte. Da
das Wetter schlecht war, entschloß er sich in letzter Minute, das Band mit der Post zu
schicken, selbst aber fuhr er im Wagen nach London. Er kam nie an. Sie fanden seinen
Wagen über eine Klippe gegangen, und sein Körper war bis auf die Knochen verbrannt.
Viel mehr, als ein gewöhnlicher Autobrand mit Benzin hätte verursachen können. Als ob
das alles mit einem Laser oder so etwas gemacht worden wäre.

Die Fernsehleute sendeten auch diese Geschichte und erhielten dann einen anderen
Anruf von einem Mann, der sagte, er hätte ein Entschlüsselungs-Gerät für dieses Band. Er
war ein Elektronikexperte und arbeitet bei der NASA. Er fürchtete um sein Leben, wenn er
in die Öffentlichkeit treten würde, und ließ ihnen das Entschlüsselungs-Gerät über
Umwege zukommen. Und in der letzten Sendung, die sie ausstrahlen durften, zeigten sie
dieses Videoband.

Danach bekamen sie Drohungen von der Britischen Regierung, daß sie ihre Lizenz
verlieren würden, wenn sie nicht sagen würden, daß alles gestellt und eine Fälschung war,
und sie mußten die Reporter feuern, die daran beteiligt waren. Denn es war eine
Dokumentarsendung und man wollte nicht, daß die Leute all dieses verrückte Zeug
glaubten.

Die Reporter, die entlassen wurden, schrieben danach das Buch. Und dann wurde das
Buch in Amerika verboten. Es gibt darin noch viel mehr Geschichten; daß diese
Wissenschaftler rekrutiert worden seien, um auf Basen zu arbeiten für geheime
Regierungsprojekte auf dem Mond und auf dem Mars, und solches "verrückte Zeug". Aber
niemand glaubte es wirklich. Aber die eine Sache, die wir haben und die ein sichtbarer
Beweis ist, ist was auf dem Band ist und in der dritten Sendung gezeigt wurde. Und wir
wenden Auswertungstechniken darauf an und schauen uns das Band an.

Oh, eines muß ich noch sagen: Die Idee der Alternative 3 war, daß der Planet - so sagten
Wissenschaftler in Interviews - von ökologischen und Umweltverschmutzungs-
Katastrophen bedroht sei, und es gab drei Alternativen, um damit fertig zu werden. Eine
war, mit dem Bau von unterirdischen Städten anzufangen. Die zweite war, die
Verschmutzung der Atmosphäre wegzufegen durch den Gebrauch von atomaren Waffen
(oho, was für eine Verrücktheit). Und die dritte war, Basen für einige Leute zu bauen, damit
sie auf der Rückseite des Mondes und auf dem Mars leben konnten.

Ich will Euch gleich jetzt sagen, daß alle drei dieser Alternativen nur Teil der Deckung
waren. Es gibt eine viel tiefere Wahrheit hinter der ganzen Sache. Und das ist der Grund,
weshalb das Buch in einigen Ländern veröffentlicht werden durfte, und deswegen kann
man noch immer das Video dazu finden, weil sie denken, es sei alles gehandhabt. Jeder,
der es sieht, denkt "na ja, vielleicht haben sie mal was im Weltall gemacht vor den
richtigen Spaceshuttles und so, aber es waren wahrscheinlich nur irgendwelche
militärischen Geheimnisse oder eine Idee, den Planeten zu retten". Und bis jetzt hat
niemand dieses ganze Szenario wirklich analysiert.

Nun möchte ich, daß Ihr das Band seht, und danach gehen wir noch einmal langsam
durch und machen eine Analyse gemäß den Daten-Serien davon, und Ihr seht etwas
komplett anderes.

Das Band wird nun eingespielt, und man sieht darauf Aufnahmen aus einem Fenster von
einem fliegenden Objekt. Das Objekt nähert sich einer Planetenoberfläche, die von weitem
etwa ausschaut wie eine Wüste, beim Näherkommen aber stellt man fest, daß es da auch
eine Vegetation gibt. Das Flugobjekt scheint sich herumzudrehen und einen größeren
Ausblick über den Horizont zu gewähren.

Man sieht, wie offensichtlich eine Landung stattfindet, und dann richtet sich die Kamera
auf den Boden und darin sieht man einen Wurm durch Erdreich kriechen.

Damit endet das Band.

Stimmen kommentieren, was geschieht. Es sind Leute, die amerikanisch sprechen, und
sie sagen so ungefähr: "Wir landen auf dem Mars. Es gibt Luft hier, ja, es gibt Luft hier."
Das Ganze ist natürlich mit begeisterten Zwischenrufen versehen. Dann wird Datum,
Temperatur etc. durchgegeben.

Was er am Schluß sagte, war: "Mensch, wenn die jemals den Schleier hiervon lüften, wird
es der größte Tag in der Geschichte werden!" Und das Datum war 22. Mai 1962. Und sie
landeten auf dem Mars und sahen dort Leben im Boden, etwas wie eine Art Wurm.

Nun kann man darüber zwei Dinge glauben: Daß es eine totale Fälschung ist, der Film in
Hollywood gemacht wurde - aber wenn Ihr glaubt, daß es eine Fälschung ist, wie erklärt
Ihr den Astronomieprofessor in England, der ein Signal vom Mars auffing, und von einem
Laser tödlich verbrannt wurde? Und wenn sie solch eine Geschichte durchsickern lassen
wollten, hätten sie das tun können, ohne so viele Leute zu bedrohen. Denn dies waren
nicht die einzigen Leute: Noch immer war das Verschwinden dieser Leute nicht erklärt.

Viele Leute haben dieses Video gesehen und sie glauben, daß ein geheimes
Raumfahrtprogramm abläuft. Wir werden nun noch einmal durch das Band gehen, und ich
werde Euch einige Dinge zeigen.

Vielleicht sollte ich vorher etwas erklären: Ich habe einen Universitätsabschluß in
Mathematik und Physik und als Bauingenieur und ich hatte ein NASA-Stipendium, um an
die Universität von Columbia in New York City zu gehen, um Raum-Strukturen zu
studieren, das Erbauen von Raumschiffen und Raum-Plattformen und solche Dinge.
Jedes Jahr wurden von den ganzen Vereinigten Staaten nur 14 Personen für dieses
Programm ausgewählt. Ich war einer davon. Aber ich verließ das Programm im ersten
Jahr, weil ich keinerlei Spuren von den 14 Leuten ausfindig machen konnte, die im Jahr
zuvor dort gewesen waren. Niemand konnte mir sagen, wo sie hingegangen waren. Nicht
einmal die Professoren an der Universität.

Zuhörer: "Wann war das?"

Ah, das war 1962, im selben Jahr wie dies hier. Und ich glaube, ich wäre beinahe selbst
vom "Brain drain" erwischt worden.

Ich weiß, daß Leute von der Regierung und vom FBI mich während sechs Monaten überall
hin verfolgten, nachdem ich die Universität verlassen hatte, alles überprüften, was ich tat,
um zu sehen, ob ich ein Kommunist war oder nicht. Zumindest sagten sie dies. Nun,
irgendwie bin ich da heraus gekommen. Auf jeden Fall habe ich einige Kenntnisse über
Raumschiffkonstruktion und NASA-Konstruktionsmethoden aus den frühen 1960ern.

Nun, laßt uns das von vorne anschauen - Stop.

Stoppt bei einem Einzelbild, das etwa folgendermaßen ausschaut:

Nun, schaut Euch an, woraus Ihr in diesem Bild hinausschaut. Es hat eine Art Stange hier.
Könnt Ihr erkennen, daß es aussieht, als ob es eine ganz dünne Schalenstruktur wäre?
Wenn Ihr das anschaut, könnt Ihr eine Krümmung feststellen. Und daß die Ecken fast
rechtwinklig sind. Ich kann Euch sagen, daß NASA 1962 nichts hätte in dieser Art bauen
können, das vom Planeten weggekommen wäre. Ihre Fenster oder Bullaugen sahen mehr
so aus wie bei Schiffen, mit Bolzen rundherum und alledem.

Als erstes ist dies nicht ein Raumschiff von der NASA. Ich würde also sagen, daß dieses
ein UFO ist, und daß die Amerikaner lediglich Passagiere an Bord mit einem Funkgerät
sind. Nun schaut, es gibt weitere Beweise dazu.

Laß es laufen. Das Video läuft einige Sequenzen weiter.

Habt Ihr gehört, was er sagte? "Sei bereit, daß du rumschwenken kannst." Jetzt spule ein
wenig zurück und laß es bis zum Schwenkmodus laufen. Ich möchte, daß Ihr zwei Dinge
dazu bemerkt - seht Ihr, wie langsam es ist Nun sieht man, wie das Flugobjekt
offensichtlich schwenkt, denn der Horizont hinter dem Bild bewegt sich in diese
Schräglage:

Habt Ihr bemerkt, daß das Bild so kam und plötzlich war da eine Störung und diese
Zacken?

Demonstriert mit der Hand einen Bewegungsablauf, der so geht:

Unmittelbar bei Einleitung der Kursveränderung flackern Streifen über den Bildschirm.
Zuerst einmal hatten die amerikanischen Raumschiffe keine große Manövrierfähigkeit in
den frühen 60ern. Wenn sie landeten, mußten sie einfach landen, das war alles. Ja, sie
bremsten ab und hofften, sie würden nicht zu hart aufsetzen. Nun, diese Bilder hier
zeigen, daß das Schiff, von wo immer es aufgenommen wurde, so herunter kommt und
dann verlangsamt. Und dann schwenkt es herum und zeigt verschiedene Teile.

Demonstriert es mit der Hand.


Das ist ziemlich genau, wie Augenzeugen die Bewegungen von fliegenden Untertassen
beschrieben haben. Sie schweben, sie drehen um, schwenken rundum und gehen wieder
rauf.

Spul zurück und laß es nochmals laufen. Habt Ihr die Störung gesehen? Ihr werdet
feststellen, daß jedesmal, wenn sie die Höhe, den Kurs oder die Geschwindigkeit dieses
Gefährts verändern, es eine elektrische Störung gibt.

Nun habt Ihr auch Geschichten von Leuten gehört, die UFOs sahen, und das Autoradio
ging aus, Kompasse funktionierten nicht in Flugzeugen und die ganze Elektronik stieg aus.
Die fliegenden Untertassen selbst benutzen inwendig keine Elektronik. Sie benutzen
fiberoptische Geräte, die mit Licht arbeiten, weil die Antriebsenergie der Untertassen
selbst aus hoch elektromagnetischen Energiefeldern besteht. Um sie also von innen her
zu kontrollieren, können sie keine Elektronik gebrauchen, da diese kaputt ginge.

Und jedesmal, wenn sie die Geschwindigkeit oder die Bewegung dieses Flugobjekts
verändern, kriegen sie diese Störungen auf den amerikanischen Radio- und
Fernsehübertragungen. Weil sie in jenen Tagen keine fortgeschrittene Technologie hatten.

Und als eine Randnotiz: Ihr könnt vielleicht einen Namen einer Person von der Erde
finden, die Fiberoptik oder fiberoptische Computer erfand, aber ich kann Euch garantieren,
daß diese Information von Technologie aus fliegenden Untertassen kam. Sie wurde nicht
auf der Erde erfunden, sie wurde von Leuten in fliegenden Untertassen übernommen.

Laß nun das Band weiterlaufen.Das Band läuft zu einem Punkt, wo man durch das
Fenster folgendes Bild sieht:

Nun seht hier, da ist bereits eine Landebasis auf dem Plan. Wenn sie zum ersten Mal auf
den Mars gingen, wer baute sie? Es gibt da einen Kontrollturm und vier Landeplattformen
für UFOs. Wenn wir nun etwas zurückgehen und es nochmals anschauen, können wir es
sehr klar sehen. Beobachtet einfach diesen kleinen Teil. Es ist offensichtlich gebaut
worden. - Wir schauen von der Landeplattform auf den Boden - 22. Mai 1962. Hier
schalteten sie die Motoren aus.

Nun sieht man wieder eine Bildstörung, und dann sieht man, wie sich der Boden nähert,
also jemand steigt aus mit der Kamera und filmt den Boden von sehr nahe.

Spule es zurück an den Anfang. Nun, ich denke, ich zeigte Euch genügend Daten. Ihr
schaut es Euch noch einmal an - ich werde nichts dazu sagen - und stellt Euch vor, daß
Ihr die Bilder vom Innern eines UFOs aus seht, und daß die Amerikaner nur Passagiere
sind mit einer Kamera und einem Mikrofon, und schaut, ob es Euch auf diese Art nicht
besser vorstellbar ist. Und das ist das große Geheimnis von Alternative 3: Die Amerikaner
waren bereits in Kooperation mit Außerirdischen von einem anderen Planeten. Gut, laß es
laufen. Stellt Euch vor, Ihr seid in dem UFO.

Das Band läuft durch.

Willkommen zurück in der Schweiz.

Wir haben damit angefangen, Euch eine Innenansicht einer Landung auf dem Mars zu
geben. Und es wird noch besser. Wenn es noch jemand gibt, der nicht glaubt, daß es
solche Dinge gibt wie UFOs, und Leute, von anderen Orten, die sie führen: es gibt
gelegentliche Lecks, durch die diese Dinge in die Presse und in Kameras fließen. In der
Pause könnt Ihr gerne herkommen, und einige der Artikel sehen, die veröffentlicht wurden.

Von diesem hier (zeigt einen Artikel) heißt es sogar, daß er von einer Quelle in den
Vereinten Nationen stamme. Und es heißt hier drin, daß 14 irdische Regierungen einen
Vertrag mit den Außerirdischen gemacht haben, und daß diese Außerirdischen von der
Galaxie M31 in Andromeda kommen. Jeder, der Excalibur gemacht hat, weiß, daß wir
manchmal etwas aus dieser Gegend handhaben müssen. Und vieles davon fiele unter die
Überschrift "Implanter". Nun, das sind nicht die einzigen Außerirdischen hier, und die
ganze Veranstaltung wird Euch das gesamte Bild geben, was auch die unbeantworteten
Fragen von jedermann beantworten wird. Nicht einmal die Regierungen können diese
beantworten: "Warum ist dieser Planet so wichtig?" "Weshalb sollten all diese
Außerirdischen, diese Leute von anderen Orten hierherkommen?" "Weshalb sollten die
Regierungen geheime Abkommen mit ihnen treffen?" Es läuft hier auf einem höheren
Niveau ein anderes Spiel.

Die nächste Sache, die wir Euch zeigen werden, dauert nicht sehr lange. Es sind nur
einige Bilder von fotografierten UFOs, diesmal von außen. Es sind journalistische oder
zufällig gemachte Bilder von fliegenden Untertassen.

Zeigt ein Video, wo man ein UFO langsam über Berge fliegen sieht.

Dies hier wurde von einem Journalisten aufgenommen. Er hat es nicht einmal geglaubt.

Zeigt einige weitere Standbilder/Fotografien. Einige davon mögen echt sein, andere
gefälscht. Aber das sich Bewegende war ziemlich offensichtlich.

Wie Ihr wahrscheinlich wißt, hat es besonders während der letzten 40 Jahre viele Sichtun-
gen von vielen Arten von fliegenden Untertassen gegeben. Und vielleicht in der Vergan-
genheit seit Tausenden von Jahren, aber sie wußten nicht, wie sie es nennen sollten.

Zeigt weitere Fotos von UFOs auf Video.

Offensichtlich sind diese hier von Fotografien und nicht so gut wie das, das sich bewegt.
Dies war ein Leuchtendes. Das letzte ist sehr gut.

Wir sind noch nicht zum Punkt gekommen, wer eigentlich diese Dinger bedient, und was
sie hier tun. Das finden wir dann nach dem Abendessen raus. Zuerst will ich, daß ihr eine
gute Vorstellung kriegt, eines zu fahren, sie von außen zu sehen, und sie sogar zu hören.

Ein Video wird gezeigt, wo ein UFO langsam hinter einer Bergkette verschwindet.

Dies wurde aus einem Flugzeug aufgenommen. Beim nächsten sieht man, wie es hinter
den Bergen verschwindet.

Ihr habt jetzt gesehen, wie sie von innen aussehen und wie von außen. Nun habe ich hier
eine Kassette gemacht mit Geschichten und Musik über UFOs, und es sind wirkliche
Geschichten von Menschen, die UFOs gesehen oder gehört haben oder darüber erzählen.
Und dann habe ich Musik dazu getan. Ich werde Euch ein Stück aus diesem Album
vorspielen, das auch hier im Center zu kaufen ist. Es heißt "UFOs Annäherung", und es ist
eine echte Aufnahme von einem Mann, der mit einem kleinen Kassettenrecorder auf
einem Feld steht an der östlichen Meeresküste der USA. Scheinbar hatte er UFOs in der
Gegend dort beobachtet und jetzt war er da draußen mit einem Kassettenrecorder, und
eines kam und flog genau über ihn hinweg. Und wir haben die Aufnahme.

Und wenn Ihr genau hinhört - ich hoffe, es kommt über die Lautsprecher heraus - werdet
Ihr, wenn es sehr nahe herankommt, ein Pulsieren hören, ein hohes elektronisches
Pulsieren, wie jenes, das vorher die Störung verursachte. Eigenartigerweise tönt dieses
spezielle UFO ein wenig wie eine Zweitakt-Maschine, ein Motorrad, das einen Hügel
hinauf fährt. Aber es verändert sich nicht und es hat diesen Puls darin, den ein normaler
Motor nicht hat.

Sprecher: "Was wir jetzt gleich hören werden, ist eine Tonbandaufnahme, wo er
kommentiert, wie sich dieses Flugzeug nähert. Er beginnt dabei, zu hyperventilieren, also
ganz schnell zu atmen, da er so aufgeregt ist, aber ihr könnt den Ton trotzdem gut hören."
(Es folgt die beschriebene Aufnahme.)

Die Kassette wird gespielt. Man hört die Stimme des Mannes, der die Aufnahme macht
und kommentiert, und im Hintergrund ein lauterwerdendes Brummen, dann ein
metallisches hohes Dröhnen, das lauter wird, dann wird das von der Musik abgelöst, die
auf der Kassette drauf ist.

Dieses Album gibt es hier zu kaufen. Es enthält vier UFO-Geschichten, den Freie Zone-
Erlass, verschiedene Teile der Tapes, die Ihr im zweiten Teil hören werdet, um Euch einen
vollen Überblick zu verschaffen. Wenn Ihr also einige Eurer Freunde erschrecken wollt,
spielt ihnen dieses Album vor.

Einiges davon erhielten wir auf dem UFO-Kongress, der letzten November in Frankfurt
stattfand, und einiges davon ist auch auf deutsch übersetzt. Einer der Leute auf dieser
Kassette ist ein russischer Journalist, der eine Begegnung mit der dritten Art in Rußland
beschreibt. Ich glaube, er ist von der Zeitung TASS, und UFOs sind sein Hobby. Und es ist
auf deutsch übersetzt.

Es gibt auch eine südafrikanische Geschichte hier drauf, wie die Südafrikanische Luftwaffe
ein UFO abschießt. Und die Aufzeichnungen des US-Militärs über die Untersuchungen
einer UFO-Sichtung, und dann wurden sie verscheucht von echten UFOs, die heran
kamen. Es ist eine echte Aufzeichnung ihrer Funkkommunikation, die später von einem
der Jungs aus der Basis geschmuggelt wurde. Und es gibt einige weitere interessante
Sachen auf der Kassette. Ich empfehle Euch, eine zu kaufen und sie Euren Freunden
vorzuspielen.

In den nächsten Teil wollen wir nach der Pause einsteigen. Hat soweit jemand Fragen
über die Dinge, die Ihr bisher gesehen habt? UFOs von innen, von außen, Geschichten
über die Bilder. Wir wollen hier die Realität aufbauen, daß es diese Dinge gibt.

Zuhörer: Gibt es Fotos von UFOs, die gelandet sind?

Ich habe keine solchen, aber ich bin sicher, daß es welche im Besitz der Regierung gibt,
besonders der amerikanischen. Ihr werdet im nächsten Teil einige Beweise hören von
hohen Marine-Geheimdienstoffizieren und einige weitere interessante Beschreibungen
von Abmachungen, die hohe amerikanische Regierungsvertreter mit Außerirdischen
gemacht haben, um Dinge zu tun wie diese Marsmission und so weiter.

Und bevor wir in die Pause gehen, möchte ich Euch noch eine Sache erzählen, und das
ist eine sehr interessante Geschichte, die hier in der Schweiz passierte. Ich habe während
Jahren Geschichten und Daten in meinen Akten gesammelt über diese Art von
Angelegenheit, da ich wußte, daß es einige interplanetarische Verbindungen und
Universum-Sektor 9-Verbindungen zu diesem Planeten gibt. Aber das meiste von dem
Zeug konnte man nicht glauben, Ihr wißt, das Geschwätz von den Leuten, und es machte
keinen Sinn, paßte nicht ins Bild.

Aber in den letzten paar Jahren kamen Daten heraus von Militär- und Geheimdienstleuten,
die eine weit glaubhaftere Geschichte ergeben, die exakt in die Szenarios hineinpassen,
über die LRH geschrieben hat und über die wir im Auditing herausgefunden haben. Eine
davon war sehr interessant.

Von den Unterlagen fand ich heraus, daß die Quellen, die wir benutzen sollen, Lichtoptik
ist. Von den Unterlagen fand ich auch heraus, daß sie ein sehr dünnes Metall hatten, sehr
stark aber sehr dünn, das sie für die Außenwände ihrer Raumschiffe verwenden. Die
Wände waren so hart, daß man z.B. mit einem Hammer nicht einmal eine Spur oder Delle
hineinmachen konnte. Und überraschenderweise erhielt ich Informationen aus der
Schweiz, von einem Freund in Zürich, den ihr alle kennt, darüber, was die Schweizer
Bankiers für Investitionen für die 90er und 2000er Jahre empfehlen.

Doch bevor ich es las, versuchte ich zu raten. Und ich schätzte, Umweltverschmutzungs-
Kontrollgeräte, Wasserreiniger, elektrische Autos und bessere Nutzung von Solarenergie
usw. Das hört sich doch vernünftig an, oder? Nun, nichts davon war in dieser Empfehlung.
Ratet mal, was sie empfohlen haben?

Investitionen in optische Kommunikationssysteme und Computer, die mit Licht


funktionieren. Investitionen in diamantenharte Metallverkleidungen und alles, was gesagt
wurde über fliegende Untertassen in den UFO-Berichten, die ich hatte, wurde von diesen
Bankiers für Investitionen empfohlen. Ein weiteres war elektromagnetische Geräte mit
hoher Energie, weil das ihr Antriebssystem ist.

Seht Ihr, daß es hier tatsächlich zwei verschiedene Welten gibt? Da läuft eine geheime
Welt hinter dem Bühnenbild ab, und sie arbeiten vollständig mit außerirdischer
Technologie, planen ihre Investitionen damit und machen viele andere Dinge, die Ihr nicht
wissen sollt.

Im zweiten Teil des Seminars werdet Ihr etwas darüber herausfinden, was diese Dinge
sind. Die meisten von Euch werden vielleicht nicht geschockt, aber doch zumindest
überrascht sein, in welchem Ausmaß und wie weit dies fortgeschritten ist, während der
Rest der Welt überhaupt nichts darüber herausgefunden hat.

Zuhörer: Ich wundere mich nur, daß er (bezieht sich auf den Redner, der hier all diese
Daten frei heraussagt) überhaupt noch so gut "erhalten" ist.

Anderer Zuhörer: Male nicht den Teufel an die Wand.

Nun, er hat ein paar Zähne verloren, und so, aber in der Sea Org war es schlimmer.

Das ist das Ende des ersten Teils. Willkommen zum Teil zwei von "UFOs.

Ich bin froh, daß Ihr ein gutes Essen gehabt habt, denn was ich Euch jetzt zeigen muß, ist
ein Videoband, das mich von den Vereinigten Staaten über Australien und den ganzen
Weg bis Europa erreicht hat. Es zeigt ein Treffen von Leuten, die an UFOs und
Außerirdischen interessiert sind und da sind drei Leute, die auf diesem Video
hauptsächlich wichtig sind.

Der erste, den Ihr sehen werdet, ist ein Mann namens Bill Hamilton. Er macht
Untersuchungen über UFOs, und tatsächlich war er früher einmal ein Scientologe, der bis
OT III gemacht hat. Ein Freund von mir aus den Vereinigten Staaten hat ihm vor einigen
Jahren einiges aus den Sektor 9-Daten zugesandt. Aber er hat nie irgendwelche Dienste
für uns gemacht. Er ist vollständig damit beschäftigt, das UFO-Problem in Amerika zu
erforschen.

Wie auch immer, er glaubt nicht all diesen wilden Erzählungen von Bauern, die UFOs
gesehen haben, und Leuten, die auf andere Planeten gebracht worden seien. Er
untersucht hauptsächlich Regierungsverbindungen und Leute, die auf geheimen Basen in
Amerika gearbeitet haben und ihre Geschichten, was passierte und was sie sahen. Wir
übersetzen das, während wir es abspielen, und an einem bestimmten Punkt zeige ich
Euch ein Schaubild.

Die zweite Person ist John Lear, der Sohn des Erfinders des Lear-Jets, und er ist ein
Millionär. Er ist ebenfalls an UFO-Forschung interessiert. Ihr werdet ihn später sehen, ein
Mann mit weißen Haaren, der sehr gepflegt aussieht.

Die dritte Person ist Bill Cooper, und Cooper ist ein ehemaliger Geheimdienstoffizier der
US-Marine. Seine Aufgabe war die Instruktion [Briefing] der höchsten Admirale und der
höchsten Beamten der Marine über UFOs und über Verbindungen von Außerirdischen zur
Regierung.

Wir schauen uns das Band an, und ich denke, Ihr werdet etwas überrascht sein darüber,
was man herausgefunden hat. Wieder haben wir eine Bestätigung darüber, was Leute auf
Excalibur herausgefunden haben, und was wir bei einigen Missionen in den Vereinigten
Staaten herausgefunden haben. Hier haben wir die Leute, die Insider waren und ihre
Geschichte erzählen, was da geschah.

http://www.freezone.de/german/cbr/d_cbrufo2.htm

Vortrag von Capt. Bill Robertson - Video-Transkript

UFO-Briefing
Teil 2
Die Qualität vom Video ist nicht sehr gut. Ich will hauptsächlich, daß Ihr die beteiligten
Personen seht, und ihre Ernsthaftigkeit diesbezüglich, und ich werde Euch eine
Zusammenfassung davon geben, was sie sagen, damit Ihr die generelle Idee kriegt. Ihr
werdet bemerken, daß die Leute, zu denen sie sprechen, schon einiges von diesen UFO-
Geschichten verstanden haben.
Hier wird das Band gespielt. Die Übersetzung enthält in diesem Teil nur den von WBR
gesprochenen Text, nicht den Text vom Band. Ein "*" zwischen zwei Abschnitten im
vorliegenden Text zeigt an, daß jeweils ein Stück vom Band gespielt wird. Bill Hamilton
spricht hier von einem Interview und einer Führung, die er von einem Mann namens Guy
Valdez bekommen hatte. Dieser war ein ehemaliger Sheriff einer kleinen Stadt in New
Mexiko namens Dulce, was auf Spanisch "süß" heißt. (Es ist alles andere als "süß".) Und
Mr. Valdez erzählt Mr. Hamilton, daß er in dieser Gegend viele Verstümmlungen von Vieh
gesehen hatte, daß also dem Vieh gewisse Körperteile entfernt worden waren. Das Vieh
war tot und Körperteile mit chirurgischer Präzision entfernt, als ob sie mit Laser oder
einem sehr scharfen Messer abgeschnitten worden seien. Und Mr. Valdez hat auch fast
jede zweite Nacht fliegende Untertassen in der Gegend von Dulce herumfliegen sehen.
Und jetzt ist Guy Valdez pensioniert und lebt in Albuquerque, New Mexico. Bill Hamilton
macht die Bemerkung "Vielleicht wurde er von der Regierung umgesiedelt, weil er zuviel
redet." * Mr. Hamilton spricht darüber, woher die Informationen stammen, die er gleich
geben wird. Es geht um eine unterirdische Basis in der Nähe von Dulce. Und er hat mit
Leuten gesprochen, die dort arbeiteten, und mit Leuten, die geholfen hatten, die Basis zu
bauen, einigen Leuten, die im Geheimdienst oder der Sicherheitsabteilung der Einrichtung
waren und anderen, die UFO-Forschung betreiben. Ihr erkennt also, daß es sich um eine
geheime unterirdische Basis der Regierung handelt. * Mr. Hamilton sagt, in dieser Basis ist
ein Laboratorium für Genetik, und sie ist mit einem unterirdischen Tunnel zu Los Alamos
verbunden. Ihr müßt wissen, daß in Los Alamos die erste Atombombe getestet wurde. Das
war in den 40er Jahren und es war seitdem das Zuhause für geheime Projekte. * Die
Forschung schließt Mutationen mit ein und Forschung in anderen, außerirdischen
Lebensformen und außerirdischer Biologie. * Er sagt da: Die Geschichte, die er kriegt ist,
daß irgendwie die Illuminaten ein geheimes Abkommen mit Außerirdischen trafen und daß
die US Regierung 1933 daran beteiligt wurde und sich einverstanden erklärte, Technologie
einzutauschen gegen Experimente an Tieren und Menschen, die diese Außerirdischen
brauchten.
Jene von Euch, die das Sektor 9-Buch kennen, wissen, daß der Illuminatenorden von
Adam Weishaupt gegründet wurde, der einer der Haupt-Implanter war und Adam
Weishaupts Körper nahm, um die Geheimorden zu übernehmen. Und wir wissen, daß es
1933 bis in die frühen 40er Jahre Franklin Delano Roosevelt war, der Amerika leitete. Und
LRH hat ihn auf der Ethik-Order über die Implanter als einen der Haupt-Implanter genannt,
nämlich Xenu selbst, der diesen Körper von FDR angenommen hatte.
Nun, diese Daten (bezieht sich auf das Video) kommen von Leuten, die auf der Basis
gearbeitet haben, und die haben Sektor 9 nicht gelesen! Das waren die Geschichten, die
ihnen dort erzählt wurden. * Bill Hamilton sagt, daß in den 1940ern die Außerirdischen
anscheinend bereits hier waren, aber sie waren in Zentral- und Südamerika, hatten Basen
dort, und wahrscheinlich waren sie sogar in der Antarktis, gemäß anderen Daten, die wir
haben. (Ein guter Ort. Dort unten ist niemand.)
Und nun, in den 40ern, begannen sie, mehr und mehr in der nördlichen Hemisphäre in
Amerika zu erscheinen, in der Gegend der Kontinentalscheide, wo das Wasser entweder
nach Osten oder nach Westen fließt. Und er sagt, daß die Informationen sagen, daß sie
diese Gegend mögen, weil sie gewisse magnetische Bedürfnisse abdeckt, da es dort
scheinbar ein paar Dinge gibt, die sie für ihre eigene Technologie benötigen, magnetische
Steine oder verschiedene Dinge, die sie brauchen. Er äußert sich nicht klar darüber, aber
scheinbar brauchen sie etwas aus der Gegend. Sie sagen "Plasma von hoher Energie",
was immer das bedeutet. Auf jeden Fall brauchen sie es, wahrscheinlich um ihre Schiffe
zu reparieren und solche Sachen. * Sie betrachten sich selbst als Eingeborene dieses
Planeten, da sie schon früher hier waren. So schauen sie aus. Bild von Außerirdischen
einsetzen, 2 volle Seiten. Sie haben kleine Körper und sie sagen, es sehe so aus, als ob
sie von Reptilien abstammen. Sie haben eine schuppenartige Haut und sind bläulich-
grünlich-grau.
Viele von Euch, die das Buch "Revolte in den Sternen" von LRH gelesen haben, erinnern
sich, daß der Held, Rawl, dafür verantwortlich war, die "Grauen Invasoren"
zurückgeschlagen zu haben. Es braucht nun nicht viel, um zu verstehen, daß sie
wahrscheinlich Mitglieder derselben Rasse waren. Da sind sie wieder. Wir werden
herausfinden weshalb, und weshalb es wichtig ist.
Verbindet es mit Implanter-Aktionen und Ihr werdet beginnen, die gesamte eine Seite des
Spiels zu sehen, von der Implanter-Seite aus. Erinnert Euch: Implanter beginnen kein
Spiel. Sie sind Parasiten in existierenden Spielen und versuchen, dieses Spiel durch
geistige und genetische Kontrolle zu kontrollieren und ganz allgemein durch
Fremdbestimmung. * Bill Hamilton sagt, sie kommen zurück auf die Erde, ihrem alten
Außenposten, um sie für irgend etwas als Bühne zu benutzen.
Ich habe hier ein anderes Datum, das für jene sehr interessant sein sollte, die Excalibur
auditieren. Es geht um die Grauen. Es besagt, daß man ihnen nicht trauen soll. Denn in
ihrem Logiksystem kann keine Schlüsselentscheidung ohne Klärung von oben getroffen
werden.
Und nun dies: Alle sind unter Kontrolle von was sie den "Hüter" [engl.: keeper] nennen.
Auf englisch sind "Hüter" und einer, der "hält" [engl.: holder] beinahe das selbe.
(Gelächter) Und das sind Daten von Leuten, die die Verbindungen zu Außerirdischen
untersucht haben.
Es heißt auch, daß sie nicht gut alleine arbeiten, sondern daß sie in einer Gruppe arbeiten
müssen, und daß sie Kraft [Gewalt, engl.: force] total respektieren. Die Leute, die
tatsächlich Kontakt mit ihnen hatten, sagen, daß sie scheinbar vollständig auf Tod
orientiert sind, und dadurch vollständig auf Todesangst orientiert. Diese Daten kommen
aus einer Analyse von diesem Geheimdienstmann Cooper, den Ihr später sehen werdet.
Ihr könnt sehen, es kommt alles zusammen. Die Brücke ist also nicht nur, was Ihr in der
Sitzung, auf Excalibur, am Meter findet, es gibt eine echte physische Realität dazu. * Bill
Hamilton sagt, daß seit den 1940ern an Menschen Geisteskontrolle ausgeübt worden ist,
um sie dort zu halten, wo sie sich befinden, und daß diese Außerirdischen scheinbar mit
einer anderen Gruppe im Konflikt darüber sind, wessen Pläne zu diesem Planeten gefolgt
werden soll. Wer könnte dies wohl sein? Wir finden das später heraus. * Er sagt, es gibt
weitere Basen in Amerika, Dulce ist nicht die einzige. Es gibt welche in Arizona, Nevada
und Colorado.
Nun hören wir etwas über den Bericht eines Wissenschaftlers namens Paul Benowitz. *
Paul Benowitz erzählt, wie die Basis ab 1947 gebaut wurde. Sie schleppten dort schwere
Maschinen und Geräte rein und raus und danach zerstörten sie die Straße, damit man
nicht mehr rein gehen konnte. Und daß die Lastwagen, die sie sahen, den Namen einer
Firma von Colorado trugen, aber als sie den Namen überprüften, hatte es diese Firma nie
gegeben. * Er spricht da von der Rand Corporation, das ist eine große Firma in Amerika,
die vor vielen Jahren eine Tunnel-Bohrmaschine herausbrachte. Sie war in vielen
Zeitschriften um die ganze Welt, Omni Magazin usw. Sie funktionierte so, daß sie den Fels
schmolz und so glatte Wände hinterließ. Und dann konnten sie ihre Pendelzüge
installieren, elektromagnetische Züge, die sehr schnell durch diese Tunnel fuhren. * Herr
Benowitz sagt auch, daß diese Bauunternehmen in Amerika ebenfalls Untergrundbasen
auf dem Mond und auf dem Mars eingerichtet haben. Und diese sind vollständig
ausgerüstet mit kleinen Elektroautos, Einkaufszentren, Häusern und all dem.
Das hört sich nun vielleicht etwas seltsam oder weit hergeholt an, aber ich weiß, daß Ihr
sogar in der Schweiz Luftwaffenbasen innerhalb Eurer Berge habt (Lachen) und ich habe
persönlich 1963 und 64 an einigen dieser geheimen Regierungsprojekte gearbeitet. Bei
einem davon war ich dafür verantwortlich, 20 Abschußbasen für Raketen mit atomaren
Sprengköpfen zu bauen.
Und ich war auch bei einem Projekt in Denver, Colorado, um ein riesiges Lagerhaus von
einer Länge von 1,5 Km zu bauen, das eine Kopie der Akten über jede einzelne
amerikanische Person enthalten würde. Von dort aus sollten sie dann auf Computer
übernommen werden. Damals waren sie gerade dabei, diese Computer mit großen
Speichern zu entwickeln. Und dann sollten sie in einer unterirdischen Stadt aufbewahrt
werden, in der Nähe von Colorado Springs, Colorado. Nun, es wurde uns erzählt, es sei
nur für den Fall eines Atomkrieges mit Rußland, da wollten sie all diese Unterlagen in
Sicherheit unter der Erde wissen.
Die beste Gelegenheit zu sehen, wie diese Dinge aussehen, ist der Film "War Games".
Am Anfang gibt es Bilder von diesen Jungs im Kontrollraum einer Atomraketen-
Abschussbasis. Die sind sehr genau, denn ich baute diese Dinger, ich weiß genau, wie sie
aussehen. Und im weiteren enthält der Film Bilder von dieser Stadt, die auf Federn gebaut
ist, Häuser mit Federn, für den Fall eines atomaren Angriffs. Ich habe die Pläne für die
gesehen, die im "Eisenberg" [Iron Mountain] bei Colorado Springs gebaut wurde, und es
war genau so. Zu jener Zeit wurden keine Kontakte mit Außerirdischen erwähnt. * Einem
der Leute, der mit Herrn Benowitz gesprochen hat, und der auf der Baustelle von einer
solchen Basis gewesen war, wurde dann eine Stelle angeboten, dort zu arbeiten. Aber er
hätte einen Fünfjahres-Vertrag unterzeichnen sollen, und er war mit einem Punkt nicht
einverstanden, der besagte, daß er nach Ablauf des Vertrages einer chemischen
Auslöschung seines Gedächtnisses unterzogen würde.
Dies wiederum ist ein typischer Implanter-Trick. Eine Auslöschung des Gedächtnisses mit
Hilfe von Chemikalien oder Drogen. * Herr Benowitz spricht da über die großen
Unternehmen, die an der Regierungsverschwörung mit den Außerirdischen beteiligt sind,
und eine davon ist die 'Backtell' spelling? Bauunternehmung. Er sagt, daß sie Interessen
(Beteiligungen) in der ganzen Welt hat und vielleicht darüber hinaus. Es ist das größte
Bauunternehmen der ganzen Welt.
Und der Witz ist - ratet mal für wen ich arbeitete, als ich das Lagerhaus für die Akten über
jeden Amerikaner gebaut habe. Backtell. Sie sind da mitten drin in den
Kontrollmechanismen.
Paul Benowitz sagt da auch, daß viele Backtell-
Angestellte entweder Regierungsposten erhalten oder
von solchen kommen. Sie haben da einen sicheren
Platz, auf dem sie landen können, mit einem großen
Gehalt.
Nun zeigt CBR eine Graphik von der
Untergrundbasis, die er aufgrund dieser Daten erstellt
hat.
Hier, dies wäre die Erdoberfläche, und hier die Berge
von New Mexico, und unter dem Boden habe ich Euch ein paar fliegende Untertassen
eingezeichnet, ein kleines Haus hier obendrüber mit einem Gartenzaun drum herum, denn
dies ist die übliche Tarnung für die Eingänge ihrer Atomraketenbasen.
Und dann hat man den Lift, der hinunter geht ins Niveau 1. Hier haben wir Sicherheit und
Kommunikation. Und dann sind dort diese seltsamen Lifte, die elektromagnetisch ohne
Kabel betrieben werden. Und da [Niveau 2] sind die Wohnungen des menschlichen
Personals, [3] die Büros der Leitung, [4] Laboratorien, Experimente der
Verstandeskontrolle, [5] Wohnungen für die Außerirdischen, die Grauen, [6] ist für
genetische Experimente (im Zoo), [7] ist für 3criogenics1 Experimente in extremer Kälte
und die Kühlräume für mißlungene Experimente.
Dies hier zeigt einen Untergrundpendler, der nach Los Alamos geht [also einen
elektromagnetischen Zug in einem dieser Tunnel] und einen anderen da, der zu einer
anderen Basis führt.
Und ganz unten ist eine Energiestation.
Und sie sprechen über die Symbole [Insignien], die sie dort gesehen haben.
Dies ist ein Zeichen für die Trilateralen: ein schwarzes Dreieck auf rotem Hintergrund, und
das ist für die Andromedaner. Dieses Zeichen hat man auf ihren Raumschiffen gesehen.
Und das Personal der Dulce-Basis hat das Dreieck umgekehrt, mit dem griechischen
Buchstaben 'Tau'[t] darin, und der steht für "Terra" oder "Teegeeack", denn die kennen den
richtigen Namen für den Planeten.
Und die Regierungsleute, die von Washington hierher kommen, mit einer
Sicherheitsbestätigung, haben die alte Pyramide mit dem Auge darin, das große Siegel
der Vereinigten Staaten.
Wir wissen auch, woher dieses Symbol kam. Das eigentliche Symbol ist auf jeder US-
Dollarnote, und die Geschichte von diesem Symbol ist, daß es von irgendwo in Europa
nach Amerika gebracht wurde, damals, in der Zeit des Beginns des Landes, aber es war
nicht auf der Dollarnote, bis es Franklin Delano Roosevelt darauf setzen ließ. (Lachen) Es
ist erstaunlich, wie alles zusammenpaßt. Die Leute von Excalibur wissen, daß es darauf
manchmal auftaucht als ein Symbol für die Implanter. * Herr Benowitz sagt da, daß ihnen
erzählt wurde, daß die genetischen Experimente sich damit befassen, menschliche Wesen
so zu verändern, daß sie es im Weltall aushalten, atomare Strahlung ertragen können
oder Arbeiten ausführen, die für normale Menschen Gefahren beinhalten. Das wurde
ihnen erzählt, diese genetischen Experimente seien dafür da. Sie versuchen,
Wegwerfmenschen zu machen.
Nun, Ihr erkennt, daß wenn sie einen Humanoiden oder Klon schaffen können, dieser
keine Mami und keinen Papi hat. Er gehört der Regierung. Das ist deren ideale Szene.
Wegwerf-Humanoiden, die der Regierung gehören, die keinen freien Willen haben. * Paul
Benowitz spricht darüber zwei Dinge.
Erstens: Als sie damit begannen, mußten sie das, was sie züchten wollten, in einen
weiblichen Körper einpflanzen für eine Periode von drei Monaten, um ein Wachstum
einzuleiten. Und sie haben Frauen dazu gekriegt, sich freiwillig zur Verfügung zu stellen,
Frauen die keine Kinder kriegen konnten oder in Spitälern waren. Und einige davon haben
sich nicht freiwillig gemeldet, sie behaupteten, sie seien absichtlich oder heimlich
geschwängert worden. Wahrscheinlich solche aus psychiatrischen Kliniken oder
Jugendheimen, oder so was.
Zweitens sagt er, wenn diese Experimente heranwuchsen, pflanzten sie ihnen einen
Sender ins Gehirn, so daß sie sie kontrollieren können durch Radio-Kontroll-Gedanken.
Für sie tönt dies wie eine Stimme im Kopf. Oder wie eine Art von Telepathie, oder so.
Nun haben wir hier (zeigt Artikel) die Fallgeschichten von zwei Herren, einer von Finnland
und einer von Schweden, die versuchten, von der Regierung Hilfe zu erhalten, da sie
sagten, sie seien Teil der ursprünglichen Experimente gewesen, weil sie einmal für kurze
Zeit in Spitälern oder psychiatrischen Kliniken gewesen waren, und es wurde ihnen ein
solcher Sender durch die Nase eingesetzt. Und einer der beiden sagt: "Am Anfang dachte
ich einfach, daß ich langsam verrückt werde. Ich wußte, es ist nicht normal, Stimmen zu
hören. Und die, die ich hörte, waren da für zwei bis drei Stunden jeden Tag! Und dann
schien ich die Kontrolle über die meisten meiner normalen Körperfunktionen und
Emotionen zu verlieren. Essen begann, sehr salzig oder sauer zu schmecken. Sexuelle
Funktionen, Urinieren, Darmtätigkeit und der grundlegende Metabolismus wurden alle in
Mitleidenschaft gezogen. Dann waren die Stimmen 24 Stunden am Tag bei mir. Man
gestattete mir nur noch etwa eine Stunde Schlaf pro Tag. Es war im Spital, wo ich das
erste Mal den Verdacht schöpfte, daß ich das Opfer von irgend etwas war.
Und er sagt, nach einer Weile identifizierten sich die Stimmen selbst. Es sagte mir, daß es
ein Sprecher der 'Königlichen Kanadischen Gebirgspolizei sei, und daß ich ausgewählt
worden sei, als Spion ausgebildet zu werden. Und der erste Schritt wäre zu lernen, in
einem russischen Asyl für Geisteskranke zu überleben." Und so geht es weiter.
Sie haben den Mann während Jahren verrückt gemacht. Und ein anderer Mann hatte die
selbe Geschichte. Und ihm wurde tatsächlich dieser Sender aus der Nase geholt von
einem Chirurgen in Griechenland. Und er versuchte, die Regierung dazu zu kriegen, daß
sie zugebe, dafür verantwortlich zu sein, denn keiner der beiden Männer hatte sich zu
irgendeiner solchen Operation einverstanden erklärt. Und niemand hätte auch nur ihre
Briefe beantwortet. Sie hatten den Beweis dafür, aber niemand hat ihnen geantwortet.
Es paßt zusammen mit dieser Art von Experimenten, die sie hier machen:
Verstandeskontrolle und genetische Experimente. Die beiden hoffen, sie können es mit
Hilfe der "Liga für Menschenrechte" (Liga?) zu einer Anerkennung dieser Probleme
bringen, und sie vermuten, daß es Hunderte von Leuten gibt, die da rumlaufen mit solchen
Dingern in ihren Köpfen. Besonders wenn man in Kanada, den Vereinigten Staaten oder
Schweden um die 60er oder 70er Jahre in einem Spital war. Das ist also, wie sie
ausgetestet haben, wie man Personen über eine Distanz kontrollieren kann. Sobald Ihr
das hört, wißt Ihr, daß sind die Implanter. * Zuerst erzählt Paul Benowitz hier, wie sie diese
Dinger nennen: dieses heißt "Radio-hypnotische intercerebrale Kontrolle" (intercerebral:
zwischen den beiden Gehirnhälften) und die andere Sache, die sie haben, nennen sie
"elektronische Auflösung des Gedächtnisses".
Dies sind zwei der größten Erfindungen, die sie in diesem Gebiet gemacht haben (sagt es
ironisch, mit Lachen).
Nun sagt Herr Benowitz, daß die Regierung und die geheime Regierung von Amerika
planten, eine Kontaktlandung mit den Außerirdischen aufzuführen. Also so zu tun, als ob
es der erste Kontakt wäre.
Sie sind mit ihnen seit 1933 im Bett gewesen. Und nun wollen sie aufführen: "Oh, schaut,
hier sind die Außerirdischen!" Das paßt nun wieder zusammen mit einer anderen Sache,
die wir im Auditing rausgefunden haben: daß sie geplant hatten, daß die Außerirdischen
1996 kommen sollten, wie Ihr aus den Szenarien im Sektor 9 Buch ersehen könnt. Wir
wußten, daß dies einer ihrer Pläne war - vom Auditing. Und jetzt finden wir hier, daß sie
planen, dies zu tun. Sogar die US-Regierung ist daran beteiligt.
Frage: War das nicht 1992?
1992 war das "Eine-Welt-Regierung"-Datum. Aber erinnert Euch, daß die Dinge nicht ganz
so verliefen. 1992 hätte also die "Eine-Welt-Regierung" auftreten müssen, und die
Landung wäre dann kurz danach gewesen, nämlich 1996, um die Situation etwas
abzukühlen mit Versprechungen über Technologie der Außerirdischen.
Kann sein, daß sie es etwas früher machen, jetzt wo die Markabianer und die Implanter so
aufgesplittert sind. Ihr wißt, die Markabianer sind die Kerle, die versuchen, uns über
Wirtschaft und Administration zu kontrollieren, und die Implanter kontrollieren einen über
Verstandeskontrolle und Genetik, und wir sind die dritte Alternative: Wir wollen, daß Ihr
Euch selbst kontrolliert. Deswegen geben wir Euch die ganzen Informationen.
Die eine Sache, die man über ein Implanter-Szenario sagen kann, ist daß sie immer
versuchen werden, es geheim zu halten bis zum letztmöglichen Moment und sogar
darüber hinaus. Sie werden Euch nie alles sagen. Also wenn immer man findet, daß einem
etwas nicht gesagt wird, muß man annehmen, daß die Implanter dahinter stecken. Ich
meine, sie verstecken sich wirklich so, daß keiner was herausfinden kann.
Die Markabianer sind etwas anderes. Wenn man klug genug ist und an den richtigen
Orten nachschaut, findet man alles heraus, was sie tun. Aber man muß wissen, wo sie die
internationalen Schulden in Genf aufzeichnen, und man muß da drüben zu den Börsen-
Registrierungs-Orten gehen, und man muß dort zum Holding-Gesellschaften-Register
gehen, und man kann es herausfinden. Sie machen es schwierig, aber sie führen gute
Aufzeichnungen. Nun erwartet nur nicht, daß eine Zeitung das für Euch macht. Sie trauen
sich nicht in die Nähe von dem Zeug, sonst sind sie am nächsten Tag zu, oder gehören
einer dieser Holding Firmen. * Herr Benowitz sagt, eines der Szenarien ist, daß man der
Öffentlichkeit etwas erzählt über einen interstellaren Konflikt, und darum brauchen diese
Außerirdischen unsere Hilfe, oder sie brauchen eine Basis hier, und nichts davon ist wahr.
Es mag sein, daß es einen interstellaren Konflikt gibt, bevor dies alles vorbei ist. Ihr seht,
daß niemand - trotz all der Daten, die sie haben sieht, weshalb dieser Planet wichtig ist.
Wir wissen es. Und wir werden es Euch wissen lassen, während wir weiter gehen. Wir
geben Euch einfach alle Daten, die wir haben. * Er spricht über das "menschliche Geno-
Projekt" und er zitiert zwei Wissenschaftler, die sagen, es sei die wichtigste Sache in
diesem Jahrhundert. Und das Projekt ist, die Entwicklung des menschlichen Embryo so zu
führen, daß er exakt zu dem heranwächst, was sie wollen. Was immer das auch ist, was
sie wollen, daß er dazu heranwachse. Und das ist, sagt er, was sie schon seit langer Zeit
insgeheim getan haben in dieser Art von Laboratorien. * Er sagt weiter, daß eine Person,
die hier arbeitet, auf diesem Niveau - Genetische Experimente - Kombinationen gesehen
hat von Menschen und Fledermäusen, Eidechsen, Außerirdischen und verschiedenen
Tieren, die tatsächlich wuchsen und am Leben waren. Mehrbeinige Menschen, Menschen
mit Flügeln, von 1 bis 2,15 m groß und alle Arten von genetischen Experimenten, die Gene
von Tieren und Außerirdischen und Menschen vermischen. Manche davon geben
menschliche Laute von sich und andere schreien.
Deswegen habe ich hier auch "Zoo" hingeschrieben. übrigens sind sie in Käfigen gehalten.
Und er sagt, das siebte Niveau ist schlimmer. * Paul Benowitz sagt, da unten haben sie die
Kühllager der mißlungenen Experimente, die gestorben sind. Und sie bewahren sie auf
wie an einer medizinischen Fakultät, so daß die neuen Studenten sie studieren können.
Und sie haben die Brutkästen dort unten für die Embryos, wenn die größer und größer
werden. Und dieser Mann, der dort arbeitet, sagte, er habe die Menschen in Käfigen
häufig gehört um Hilfe bitten. Und er wurde von den Sicherheitsleuten angewiesen, nicht
mit diesen Leuten zu sprechen, weil sie hoffnungslos verrückt seien und risikoreichen
Drogen-Tests unterzogen würden, damit man ihre Geisteskrankheit heilen könne. Zuerst
haben die Arbeiter das geglaubt. Aber er wird Euch gleich erzählen, daß die menschlichen
Arbeiter nach einer Weile von der ganzen Sache angewidert wurden. Und sie hatten da
unter der Erde eine kleine Revolte. * Er sagt, da sind über 18'000 Außerirdische auf
diesem Niveau "Wohnungen", achtzehntausend Außerirdische!
Es ist eine große Anlage, hier haben wir nur einen Teil davon gezeichnet, es ist viel größer.
Und da fand statt, was man den Dulce-Krieg nannte, als die Menschen endlich die
Wahrheit erkannten, daß die ganze Sache sich nur um Experimente und Implantierungen
drehte. * Sie hatten eine Auseinandersetzung. Viele Wissenschaftler und
Sicherheitspersonal wurden getötet, und auch einige Außerirdische, mit Waffen, die sie
dort unten hatten. Aber die Außerirdischen haben schließlich gewonnen und die Basis
wurde für eine kurze Zeit geschlossen. Aber dann schloß die Regierung einen neuen
Handel mit den Außerirdischen, und sie haben sie wieder aufgemacht und fahren fort wie
zuvor.
Ich denke, daß ein Teil des Geschäfts wahrscheinlich war, chemische Auslöschung der
Erinnerung einzusetzen, damit sich die Leute nicht erinnern würden, was sie dort unten
getan und gesehen hatten. Ich kann Euch jetzt auch ein Datum sagen, das wir über die
Implanter wissen: Jedermann, der für sie arbeitet, wird betrogen. * Herr Benowitz spricht
da mehr über diese Auseinandersetzung: Dabei wurden 66 Menschen umgebracht. Es
waren mehrheitlich Mitglieder der Delta-Gruppe, die verantwortlich für die Sicherheit all
dieser Untergrundbasen ist. * Hier beschreibt er die Symbole, wie ich sie vorher schon
beschrieben habe; die auf den Raumschiffen, auf den Uniformen der Außerirdischen und
auf den Uniformen des Dulce-Personals.
Und die ganze Idee von dieser Trilateralen Kommission, die hat den Namen von diesen
Typen übernommen. * Paul Benowitz spricht über die Uniformen, von den Overalls, die die
Sicherheitsleute tragen, mit diesem Symbol darauf. Sie haben es auch auf ihren ID-
Karten, die sie in Code-Schlitze stecken müssen. Früher hat er bereits gesagt, daß es in
dieser Basis 3'000 Video-Überwachungs-Kameras überall verteilt gibt und er sagt, daß die
hohen Tiere aus der Regierung dieses Zeichen auf der Jacke tragen, das alles sehende
Auge, oder die Pyramide mit dem Auge. * Wenn man herein kommt - falls man überhaupt
in diese Basis reinkommt; ich hoffe, Ihr nicht - wird man auf Niveau 2 nackt gewogen und
kriegt dann als Besucher eine leicht beige-farbige Uniform, und dann wird man wieder
gewogen, und dieses Gewicht wird auf der Karte eingetragen. Und er sagt, daß wenn man
diese Karte in den Code-Schlitz steckt und das Gewicht nicht vollständig übereinstimmt
mit dem auf der Karte, öffnet sich die Türe nicht. * Er sagt, es ist nicht erlaubt, irgend
etwas mit hinein oder heraus zu nehmen. Alle Utensilien werden durch ein Sicherheits-
Förderband conveyor? geschleust. Die Symbolsprache der Außerirdischen sieht man oft in
der Anlage, damit auch sie die Schilder lesen können. * Herr Benowitz spricht darüber,
daß die Außerirdischen auf gewisse Baumethoden für diese Basis bestanden und daß die
Erdenleute nicht wußten, wie das funktioniert. Er gibt ein Beispiel: Die Lifte arbeiten mit
Elektromagneten in den Wänden und sie haben keine Kabel, das Beleuchtungssystem ist
auch phosphoreszierend, wird aber mit Magnetismus gesteuert, ohne Drähte. Die
Menschen haben es einfach zusammengesetzt, wie die Außerirdischen es ihnen sagten,
oder sie gaben ihnen Pläne dazu.
Offensichtlich haben die unsere Sprache gelernt, eines der ersten Dinge, die sie zu tun
hatten. Und dann haben sie es einfach zusammengesetzt und es hat funktioniert. Nun ist
es ein großes Spiel in Amerika, daß Erden-Leute die selben Dinge erfinden, so daß sie
dann sagen können, es sei auf der Erde entwickelt worden, und sie es herausbringen und
damit Geld machen können. Eines davon ist diese Geschichte mit der Batterie mit langer
Lebensdauer. Eine Palladium-Batterie. Da gibt es diese Diskussionen, es funktioniert, nein
es funktioniert nicht, jemand hat es erfunden, nein, hat er nicht und all das. Es ist einfach
eine außerirdische Erfindung, das ist alles.
Zufällig weiß ich von jemandem, der bei Brown Bovery in Schweden arbeitet - das ist unter
Leutwiler, erinnert Ihr Euch, der war in der BIZ die haben diese Batterie schon, patentiert
und in Produktion, für die Elektro-Autos, die 1992 herauskommen. Und in Amerika
versuchen sie immer noch, sie zu erfinden. Offensichtlich hatte dieser Leutwiler eine sehr
gute Komm-Linie zu den Typen da, zu einer bestimmten Zeit. * Paul Benowitz sagt, daß es
in der Gegend um Dulce noch immer sehr viele Verstümmlungen von Tieren gibt, und daß
die Außerirdischen gewisse Organe, Blut und genetische Teile brauchen. Sie brauchen sie
für ihre eigene Ernährung. Gemäß einigen der Daten hier essen sie nicht, scheinbar
baden die sich in einer Nährlösung von Blut und anderen Dingen, oder sie streichen es auf
ihre Haut und es wird in ihr System aufgenommen.
Ungefähr ein umgedrehter Purifikation-Rundown. Dieses Zeug hört sich wirklich
unglaublich an, nicht wahr? Es tönt wie einer der schlimmsten Horrorfilme, die Ihr je am
Fernsehen gesehen habt.
Aber dies sind Geschichten von Leuten, die tatsächlich für die US-Regierung gearbeitet
haben, und von Wissenschaftlern und Bauleuten und Sicherheitsleuten, und dies hier sind
Militärtypen. Es gibt eine Gruppe von Ex-Militär, die eine Petition an den Präsidenten der
Vereinigten Staaten schrieben, die besagt, daß ihnen gestattet werden muß, ihre
Geschichte zu erzählen über die Verbindung, die die US-Regierung mit den
Außerirdischen hat, weil sie unterschrieben haben, als sie ins Militär gingen, daß sie das
Land verteidigen und schützen würden, und sie haben nun das Gefühl, daß sie das Land
betrügen, weil sie wissen, was da mit Bürgern geschieht. Und sie bitten die Regierung,
daß hier die Sicherheit gelöst wird, denn sie denken, daß das ganze Land in Gefahr ist,
wenn diese Dinge weitergehen. Also wird in Amerika der Deckel bald vom Topf springen.
Sie können ihn nicht länger drauf halten.
Wir sind da gerade im schwersten Teil des Seminars, und wir wollen Euch da durch
kriegen. Ihr müßt einfach die Wahrheit wissen, das ist alles. * Wir wollen nun ein weiteres
Video zeigen. Es ist von einer Fernsehbühne in Las Vegas mit John Lear und William
Cooper.
Es wird nun das Video eingeblendet. Man sieht einen Interviewer und John Lear und
William Cooper. * Hier stellt der Interviewer William Cooper (in der Mitte) und John Lear
(rechts) vor und er sagt, daß es einige interessante Dokumente gibt, die die Regierung
geheimhalten wollte, die mit ihren Beziehungen zu Außerirdischen zu tun haben. * Cooper
war dem Geheimdienst-Instruktionsteam von Admiral Cleary (spelling?) zugeteilt, der die
Pazifikküste führte und dort die militärische Kontrolle von mehr als der Hälfte der
Erdoberfläche hatte. Er wird nun erzählen, wie er an die Dokumente kam, und was er
Leuten erzählte. * William Cooper sagt nun, daß es in den Instruktionen [Briefings]
bestimmte Punkte gibt, von denen er denkt, daß die Leute darüber Bescheid wissen
sollten. * Bill Cooper sagt, zuerst einmal sind der Präsident und eine spezielle Gruppe, die
sich aus den Geheimdiensten und dem Militär zusammensetzt, für diese Dinge
verantwortlich. Später nennt er sie das MJ-12 Komitee. Und er sagt, daß der
amerikanische Kongreß nichts davon weiß. Und das ist der erste wichtige Punkt, den man
wissen muß, daß hier die gewählten Repräsentanten übergangen werden. * Er sagt, ein
großer Teil dieser Projekte wird unter der Deckung der Marineabteilung finanziert.
Ihr seht, jedermann denkt, es wäre die Luftwaffe, die sich um UFOs kümmert, aber es ist
die Marine. Und er sagt, daß vieles der Finanzierung aus dem Verkauf illegaler Drogen
stammt. Um diese Basen zu bauen. * Und daß der Rat für auswärtige Beziehungen
"foreign" relations ist eine ziemlich schlaue Bezeichnung- und die Trilaterale Kommission
tatsächlich MJ-12 kontrollieren.
Ihr seht daran, daß diese außerhalb der Regierung stehen. * Bill Cooper sagt, daß sie
Technologie von den Außerirdischen eingetauscht haben gegen menschliches Leben und
Besitz, und er sagt, daß ein Abkommen mit den Außerirdischen besteht, das gemäß der
Verfassung illegal ist und das auch in diesem Artikel bloßgestellt wurde, der nur einmal
veröffentlicht wurde, daß sie mit den Andromedanern neutrale Zonen auf dem Planeten
getauscht haben, und daß die Vereinigten Staaten den Vertrag unterzeichnet haben,
zusammen mit 14 weiteren Ländern. Und der Schreiber des Artikels hatte eine Quelle in
den Vereinten Nationen. Also wissen die auch davon. * Er sagt, daß alles, was damit zu
tun hat, fürchterlich stinkt, daß alles illegal ist, und er sagt, daß er nach dieser Konferenz,
die er da gibt, zusammen mit John aus dieser Geschichte aussteigen wird, weil ihnen
keiner glaubt und niemand etwas dagegen unternimmt. * Der Interviewer fragt, ob die
Marineoffiziere nicht geschockt waren, oder etwas dagegen unternehmen wollten,
nachdem sie diese Briefings gehört hatten.
Bill Cooper sagt, einer davon war sichtbar aufgebracht, aber er äußerte sich nicht. Er sagt,
man muß wissen, daß diese Leute in der Marine aus einer sehr sorgfältig ausgewählten
Gruppe sein müssen, um eine Position wie z.B. Admiral zu erreichen. Und daß sie nicht
soweit gekommen wären, wenn sie zu den Leuten zählten, die wegen einer solchen
Instruktion verrückt würden oder sie nicht akzeptieren wollten.
Als ich dieses Seminar letzte Woche für die Deutschen hielt, gab es ein Raunen: "Ja,
genau das passierte auch unter Hitler. Die folgten einfach Befehlen". Und sie realisierten,
daß diese ganze Sache anfing, als viele der Dokumente auftauchten, welche Experimente
unter den Nazis in deren Lagern durchgeführt wurden. All diese Dokumente wurden am
Ende des Krieges von der OSS beschlagnahmt, die später die CIA wurde. Und jetzt
praktizieren sie das selber, sogar mit Hilfe von Außerirdischen.
Und die versuchen nicht, eine Herrenrasse zu erschaffen. Sie versuchen, eine totale
Sklavenrasse herzustellen. So, Ihr könnt Euch selber ausmalen, welche besser sind. Eine
freie Rasse ist, was wir wollen. * Hier wiederholt Bill Cooper, daß amerikanisches Leben
gegen Technologie eingehandelt wird aufgrund eines komplett illegalen Handels mit den
Außerirdischen. Und der Interviewer fragt ihn, ob er denke, daß der Präsident davon
wisse. Und er antwortet: "Dieser Präsident ist wahrscheinlich mehr daran beteiligt als alle
anderen."

http://www.freezone.de/german/cbr/d_cbrufo3.htm

Vortrag von Capt. Bill Robertson – Video Transkript

UFO-Briefing
Teil 3
Er spricht da von Präsident Bush, der vorher Leiter der CIA war. Und der Leiter der CIA
war immer im MJ-12 Komitee. * Sie zeigen hier ein Video: Sie stehen neben einer
Regierungsanlage im Groom Lake, Nevada, wo eine weitere dieser Basen stationiert ist.
John Lear steht da und sagt, daß sie gerade UFOs reinkommen gesehen haben; es ist 21
Uhr und es ist 1989. * Er sagt, er hofft, daß sie bei dieser Basis Aufnahmen von
amerikanischen Testflügen mit fliegenden Untertassen machen können, daß sie auf
öffentlichem Boden stehen, nicht in der Militärzone, und daß ihnen dieser Standort von
einem Wissenschaftler angegeben wurde, der in der Basis arbeitet. * John Lear sagt hier,
daß ihm der Wissenschaftler gesagt hatte, wohin er sich stellen sollte, und er hat sein
Teleskop ausgepackt und hat die UFOs für ein paar Minuten mit dem Teleskop gesehen,
aber sie hatten nicht genügend Zeit, um die Kameras darauf zu richten. Das versucht er
jetzt dem Journalisten zu erklären. * Als sie den Ort verlassen wollten, kamen Militärjeeps
ohne Kennzeichen mit Leuten in Tarnanzügen darauf, die sie stoppten. Und sie sagten
ihnen, sie seien UFO-Forscher, worauf diese antworteten, sie sollen nicht nochmals
hierher zurückkommen, oder sie seien in großen Schwierigkeiten, und sie seien in
Militärgebiet. * Nachdem sie die Militärs verlassen hatten und zur Straße kamen [sie waren
also am Nordrand und fuhren die rund 40 Km durch die Wüste], wurden sie vom Sheriff
gestoppt, der sie für eine Stunde festhielt und ihnen sagte, sie könnten wegen
Militärspionage festgenommen werden. Er schikanierte sie während einer Stunde, bevor
er sie gehen ließ. * John Lear sagt, daß sie während drei Nächten hingegangen waren,
und es war in der dritten Nacht, daß sie von der Polizei gestoppt wurden, und offenbar
hatten sie einen sehr großen Test unterbrochen, denn sie konnten über den Bergen diese
fliegenden Untertassen sehen, die vor und zurück und umher geflogen wurden, wobei sie
versuchten, unterhalb der Bergspitzen zu bleiben, damit sie von außerhalb nicht gesehen
werden konnten. Und es war eine Militärbasis, worauf sie da schauten. * Nun spricht Bill
Cooper über den Wissenschaftler, der ihnen gesagt hatte, wo sie stehen sollten. Am
nächsten Tag wurde er von Zuhause abgeholt, bevor er zur Arbeit ging und mit einer
Pistole am Kopf wurde er von den Militär-Sicherheitsleuten ausgequetscht, weshalb er
ihnen gesagt hatte, dorthin zu gehen, und was er ihnen erzählt hatte und all das Zeug, und
er verlor deswegen seine Stelle. * Der Interviewer fragt ihn: "Wenn sie diese Tests usw. mit
UFOs machen, kommen sie vielleicht eines Tages und sagen, während all dieser Jahre
waren es unsere fliegenden Untertassen?" Und John sagt, ja, das ist exakt einer der
Pläne, den sie haben. So brauchen sie die Außerirdischen nicht darin zu verwickeln.

Das behalten sie alles geheim, seht Ihr? So sprudelt das Zeug herauf. * Der Interviewer
fragt: "Sie haben Informationen über die Ermordung von Kennedy?" Und John erzählt, daß
die Autorin des Buches "Seltsame Ernte" ["Strange Harvest"], das von Vieh-
Verstümmelungen handelt, von hohen Regierungsstellen eine Bewilligung haben mußte,
um ihr Buch zu veröffentlichen. Ihr wurde im Vertrauen erzählt, daß Kennedy eliminiert
werden mußte, weil er die Öffentlichkeit vorzeitig über die Verbindungen zu den
Außerirdischen unterrichten wollte. * Sie zeigen nun ein Videotape, das jemand brachte,
während sie früher schon über dieses Thema sprachen, der tatsächlich etwas gefilmt hatte
während der Parade in Dallas.

Letztes Jahr war bereits ein Video von einem Film im französischen Fernsehen, das
jemand über die Straße zeigte, der ein Gewehr abfeuerte. Man sieht sogar den Rauch aus
dem Gewehr kommen. Und dieses ist sogar noch erstaunlicher, da man den Fahrer des
Wagens sehen kann, wie er sich umdreht und ebenfalls eine Kugel auf Kennedy abfeuert.
* Es ist ein schlechtes Bild, weil es ein Video von einem Video ist. Aber wenn man genau
hinschaut, kann man sehen, wie sich der Fahrer so umdreht (zeigt es) und auch auf den
Präsidenten schießt.

Ein Video wird gezeigt, wo man Kennedy im offenen Wagen in Dallas erkennen kann, und
wo man erkennen kann, daß der Fahrer des Wagens sich zu Kennedy umdreht und mit
dem Arm auf ihn zeigt.

Was wir hier bedenken müssen ist, wie viele Weltführer von ihren eigenen Leibwachen
getötet wurden und weshalb.

Wenn Kennedy der Öffentlichkeit über die Verbindungen zu Außerirdischen berichten und
die Drogen- und Mafia-Probleme handhaben wollte, so wäre dies natürlich genau
entgegen der Absichten von MJ-12 gewesen.

Und wenn Indira Ghandi keine weiteren Darlehen von der Weltbank annehmen, sondern
private Finanzierungen für Indien finden wollte - wir wissen, daß sie gerade dies tat, bevor
sie von ihren eigenen Leibwächtern getötet wurde - hört sich dies wie Geisteskontrolle an,
nicht wahr?

Und Präsident Saddat von Ägypten, der gerade einen hübschen Friedensplan für den
Mittleren Osten zusammenstellte, erinnert Ihr Euch, der das ganze 3.Weltkrieg-Szenario
und das Szenario über den aufbrodelnden Mittleren Osten beendet hätte, wurde auch von
seinen eigenen Leibwachen umgebracht. Sehr interessant. * Nun sagt Bill Cooper dem
Interviewer, daß er die Daten aus den Briefing-Unterlagen kennt, mit denen er hohe
Marineoffiziere instruierte, daß Kennedy die Idee nicht gefiel, schwarze Projekte mit
Drogenverkauf ans Volk zu finanzieren, und daß er wollte, daß das Volk von den
Abkommen wußte, die man mit den Außerirdischen getroffen hatte, und aus diesem Grund
mußte er eliminiert werden.

Wie man später hört, war er der einzige Präsident seit F.D. Roosevelt (lacht), der nicht
Mitglied der Trilateralen Kommission oder des Rates für auswärtige Beziehungen war. *
Bill Cooper nennt hier nun einige Namen, die er in diesen Dokumenten sah, von Leuten,
die Mitglieder von MJ-12 waren oder sind: Henry Kissinger, Zbigniew Brzezinski, der ein
Präsidentenberater war, und George Bush. * Der Interviewer sagt, es sei unglaublich, daß
diese Marineoffiziere sogar darüber instruiert worden waren, und niemand etwas dagegen
unternahm, worauf er antwortet, die ganze Angelegenheit sei so unglaublich, daß niemand
es glauben würde. Und er sagt: "Deswegen steigen wir aus, denn es ist einfach zu
gefährlich, um überhaupt damit fortzufahren".

Wir denken, daß sie noch nicht herausgekommen sind, daß sie noch immer etwas tun. Sie
werden allerdings stark angegriffen. Das sehen wir später. * Bill Cooper sagt, sie haben
sich immer gefragt, weshalb nicht viele Leute mit diesen Geschichten herauskamen. Viele
Leute mußten in diesen Basen arbeiten. Und schlußendlich fanden sie heraus, daß es
wegen einem Drogen-Hypnose-Projekt war, das Projekt Orion genannt wird. Es ist das, in
dem sie einem die Erinnerung auslöschen, und er erzählt, wie sie das bewiesen. Sie
hypnotisierten jemanden und er erinnerte sich an alles, was er in der Basis getan hatte. Er
spricht nun darüber. * Er sagt, daß der Prozeß so funktioniert, daß sie derart unter Drogen
und Hypnose stehen, daß gewisse Teile des Verstandes für die Arbeit aktiviert sind, die
dann gelöscht werden, oder es wird ihnen ein "Vergesser" gegeben wenn sie raus gehen.
Und er erzählt hier eben, wie sie diesen einen Mann hypnotisierten und wie er sich an
alles erinnerte. * Er sagt, sie machten eine Videoaufzeichnung davon, was der Mann unter
Hypnose sagte. Und sie holten ihn aus der Hypnose und zeigten ihm das Band und er war
sehr schockiert darüber, was die Regierung mit ihrem Verstand gemacht hatte, denn zu
jener Zeit hatten sie keine Ahnung, daß ihnen suggeriert wurde, was sie vergessen und
woran sie sich erinnern sollten usw.

Mit anderen Worten, sie waren vollständig roboterisiert. Wieder ist dies die Handschrift der
Implanter. * Cooper sagt, daß er diese Information bereits verschickt hat, mit Namen und
Abteilungen, die darin verwickelt sind, an Mitglieder des Kongresses, des Senats und des
Repräsentantenhauses und er müsse nur noch 146 weitere aussenden, was er am
nächsten Tag tun wolle. Ihr seht, es sprudelt wirklich hoch. * Das ist die letzte Zeile: "Wach
auf Amerika, man hat Dich betrogen." John Lear sagt das.

Hier endet die Video-Einspielung der Sendung aus Las Vegas.

Wir kommen nun zurück zu diesem Anlaß, bei dem Hamilton sprach, und Cooper erzählt
uns von den Resultaten, was geschah, nachdem er die Briefe verschickt hatte.

Zuhörer: "Wann wurde diese Sendung am Fernsehen ausgestrahlt?"

Das war letzten Sommer, in Las Vegas. * Bill Cooper sagt: "Ich danke Euch allen, daß Ihr
geblieben seid, denn was ich zu sagen habe, ist extrem wichtig. Ich riskiere mein Leben
hier." Und nun erzählt er, wie man versucht hat, ihn zum Schweigen zu bringen. * Er sagt
zuerst, daß es sehr schwer ist, mit diesem Wissen zu leben. Er und seine Frau hatten
ziemlich viele Schwierigkeiten durchzumachen. Er kann nirgendwo in den Staaten mehr
eine Anstellung kriegen.

Nebenbei, dies gilt auch für Leute, die sich der Übernahme der Kirche widersetzten (wie
ich, z.B.). Wahrscheinlich haben sie ihn auch auf die Feind-Liste gesetzt.

Er sagt, er versuchte 1976, die Informationen herauszugeben, und sie versuchten


zweimal, ihn umzubringen. Und dabei - er wird dies gleich erzählen - verlor er eines seiner
Beine und er kriegte eine Kugel in den Kopf, hat es aber überlebt. * Er sagt, wenn nicht
mehr Leute hervor kommen, die sagen, wer sie sind, was sie taten und woran sie
arbeiteten, wird niemand es glauben. Er weiß nun schon seit 17 Jahren, daß Leute von
Amerika und überall in der Welt getötet werden, und an ihnen herumexperimentiert wird. *
Das ist wichtig:

Er sagt, es gäbe eine Spaltung in der Regierung zwischen Leuten, die nicht wollen, daß
die Informationen bekannt werden, und Leuten, die wollen, daß es bekannt wird.

(Tönt das vertraut? Es gibt heutzutage überall Spaltungen.) * Er sagt, daß er und John
Lear beide für Firmen gearbeitet haben, die Verträge mit der CIA hatten, daß sie aber
heute für gar keine Regierungsstelle mehr arbeiten. Und er hatte für das Büro für
Marinegeheimdienst gearbeitet. Und aus irgendeinem Grund hat bei ihm das Orion-Projekt
- also die Auslöschung der Erinnerung - nicht funktioniert.

Mir kommt dieser Kerl wie ein Missionair vor. Er hält einfach durch die ganze Geschichte
hinweg durch. * Er sagt zu den Amerikanern: "Ihr seid hinüber, wenn ihr diese
Informationen nicht versteht oder glaubt. Wir als ein freies Volk sind erledigt." * Von den
536 Briefen, die er an den Kongreß gesandt hatte, erhielt er nur zwei Antworten. Und
beides waren Vordrucke, die besagten, daß die Information an seinen Senator in
Kalifornien weitergeleitet würde - der nicht geantwortet hat. So glaubt er jetzt, daß
vielleicht der Kongreß doch mehr weiß, als er zuvor gedacht hatte. * Er sagt, daß all
dieses Material über die Dulce-Basis und die Experimente ihm und John Lear und Bill
Hamilton und einem anderen namens Bill English, der sich immer noch versteckt, bekannt
waren, aber sie wollten es nicht herausbringen, da sie fürchteten, es würde die Leute
anwidern, sie richtig elend machen. Aber jetzt denkt er, daß es an der Zeit ist, mit der
Veröffentlichung zu beginnen. * Er sagt: "Wenn hier keine Wahrheit dahinter ist, weshalb
versucht die Regierung, mich zu töten und hindert mich, jemals wieder zu arbeiten?" Er
verlor deswegen seine Karriere, und er sagt: "Es ist wahr. Ihr müßt es glauben, oder um
uns ist es geschehen." * Er sagt, daß Flugzeuge über sein Haus und über das von John
Lear flogen, Flugzeuge ohne Erkennungszeichen, und die ganze Zeit Fotos machten von
den Grundstücken und was sie da taten. * Er sagt, wenn er und John Lear sich treffen,
kommen jedesmal Helikopter über das Haus und leuchten mit Scheinwerfern herunter, um
sie wissen zu lassen, daß die Regierung Bescheid weiß, daß sie zusammen sind. Sie
versuchen einfach, sie verrückt zu machen. * Er spricht über diesen Bill English, der sich
noch immer versteckt, und auf den acht Mordanschläge verübt wurden. Und sie versuchen
ihn dazu zu bringen, heraus und an eine dieser Konferenzen zu kommen und zu sagen,
was er weiß, da er auch an einer dieser Basen gearbeitet hat.

Nun wird er einige Informationen geben, die er noch nie zuvor veröffentlicht hat: Wer in
diesen Machtstrukturen drin steckt. * Er wird den Leuten einen Teil der Daten geben und
er hofft, daß sie den Rest selbst heraussuchen, denn es kann in Büchereien gefunden
werden.

Er sagt, daß vor einigen Hundert Jahren ein Abkommen getroffen wurde zwischen den
Illuminaten und einer außerirdischen Rasse. * Den Illuminaten wurde die Herrschaft über
die Welt und die Weltwirtschaft versprochen für diese Übereinkünfte mit den
Außerirdischen.
Wir sehen das etwas anders: Vielleicht hat sie der Anführer der Illuminaten hereingerufen,
um das Szenario zu unterstützen, da sie alle Implanter waren. * Er sagt, die Illuminaten
gibt es in jedem Land der Welt, sogar in Rußland. Und als sie in die Vereinigten Staaten
einzogen, starteten sie ihre Kontrolle mit den wohlhabenden Leuten der Nation und den
Leuten, die große Unternehmen besaßen und Reichtum und Geschäfte. * Er sagt, seit
Truman war jeder Präsident Mitglied dieses Rats für auswärtige Beziehungen oder der
Trilateralen Kommission, den Illuminaten-Gruppen, außer einem, und er läßt Euch raten,
wer der eine war. Es war John F. Kennedy. * Er sagt, daß George Bush ein sehr hohes
Mitglied der Trilateralen Kommission und im Rat für auswärtige Beziehungen ist, und zwar
schon seit dem er ein junger Mann war. Und als er für die Präsidentschaft kandidierte, gab
er unter dem Druck von politischen Gegnern vor, aus der Trilateralen Kommission
auszutreten. Aber er sagt, daß ist nicht wahr, das steht nur auf dem Papier. * Alle Leiter
der CIA seit 1947 waren Mitglieder des Rates für auswärtige Beziehungen. Und jeder
Außenminister und beinahe jeder Verteidigungsminister war Mitglied des Rats für
auswärtige Beziehungen. Und die meisten Langzeit-Mitglieder des Kongresses. * Nun sagt
er, wer MJ-12 ist. Es sind die ranghöheren Mitglieder des Rats für auswärtige
Beziehungen und der Trilateralen Kommission. Sie werden die "weisen Männer" genannt
(die grauen Eminenzen). Und die Gruppe, die gerade darunter ist, wird die "Jason
Schüler" genannt, ebenfalls Mitglieder der beiden Gruppen. Und das sind die
Wissenschaftler. Auf diese Weise also kriegen sie die top-wissenschaftlichen Meinungen,
um diese Experimente zu unterstützen. * Er sagt hier, daß 1955 George Bush vom MJ-12
bestimmt wurde, die Drogenschmugggeloperation zu organisieren, um die schwarzen
Projekte zu finanzieren, insbesondere die Außerirdischen-Projekte. Er leitete damals eine
Ölgesellschaft namens Zapata-Oil, und die fingen damals mit Ölbohrinseln im Golf von
Mexiko an. Und er organisierte, daß die Drogen aus aller Welt nach Südamerika kamen
und von Südamerika zu den Ölbohrinseln, und von dort konnten sie sie in den
Mannschaftsbooten und Helikoptern an Land bringen, weil es da keine Zollinspektionen
gab, da die Ölbohrinseln als in amerikanischen Gewässern stationiert angesehen wurden
und man somit nie außerhalb der Vereinigten Staaten war.

Zuhörer: "Wie ist denn das mit der Reise von Bush nach Südamerika, um die Drogen zu
bekämpfen?"

Ich erinnere Euch an eine Aussage, die ich früher gemacht habe: Wenn man mit den
Implantern zu tun hat, wird jeder betrogen. Er mußte dies tun, eben weil diese Art von
Gerüchten aufkamen. Zu viele Leute wußten davon, also mußte er die Drogenlieferanten
betrügen und gegen sie kämpfen. Aber glaubt nicht, daß es aufgehört hätte. Jetzt kommen
sie einfach von anderen Orten. Aber er mußte seinen Namen reinwaschen. Netter Kerl, ja.
* Er sagt, daß der gegenwärtige Präsident und die Regierung die Kinder mit Drogen
ermorden, um die schwarzen Projekte zu finanzieren, mit illegalen Abkommen mit
Außerirdischen, und irgendeiner Abmachung über die Weltherrschaft. * Er erzählt nun von
ihrem Finanz-Szenario-Plan, alle Werte in Amerika aufzukaufen, allen Grundbesitz und
alle Geschäfte. Und das wurde herausgegeben von einem Mann namens Jonathan May,
der mit den Weltbankiers zusammengearbeitet hat. Ich habe dieses Band von ihm auch.
Und er sagt, sie stellen lediglich sicher, daß die Drittweltländer zuhauf erklären, daß sie
ihre Schulden nicht zurückzahlen können. Und damit wird der Markt steil fallen, alle
Guthaben, die aufgebaut wurden, werden wertlos, jedermann hat Schulden, viele
Bankrotte, und das ist genau, wie sie es in der Depression von 1936 gemacht haben,
worauf damals die Kerle, die im Hintergrund gewartet hatten, daherkamen und alles zu
sehr niedrigen Preisen aufkauften.

Dies ist also einer ihrer Pläne. Wir wissen nicht, ob es der einzige ist, aber es ist sicher
einer davon. * Er erzählt den Leuten, wie sie die Informationen finden können, so daß sie
es selbst beweisen können. Er sagt, lest über Henry Kissinger, lest über die
Geheimdienstgemeinschaft und lest über den Rat für auswärtige Beziehungen und die
Trilaterale Kommission, und er sagt, die Augen werden Euch dabei aufgehen. * Er sagt,
daß Präsident Truman, der wegen Franklin Roosevelts Tod ins Amt kam, zuerst nichts von
den Außerirdischen wußte, bis sie bei Roswell, New Mexico, ein abgestürztes UFO
fanden.

Das ist übrigens gar nicht weit weg von Dulce.

Das war das erste Mal, daß er davon hörte, also mußte er daraufhin vom MJ-12
eingeweiht werden. * Er sagt, sie brauchten ein Kontrollmittel, um dies geheim zu halten,
also verabschiedeten sie einen Akt der Nationalen Sicherheit, der die CIA begründete. Und
der nächste Satz lautet: "Der einzige Zweck der CIA ist es, die Außerirdischen-Frage zu
kontrollieren." Und das übrige, das sie tun, ist einfach nur Show. Das wirklich Wichtige ist
diese eine Sache. * Er sagt, daß Präsident Truman vom Rat für auswärtige Beziehungen
geraten wurde, eine Studiengruppe aufzustellen, um die Außerirdischen-Frage zu
studieren. Und er stellte die Studiengruppe auf, und sie setzte sich zusammen aus Leuten
von - der Trilateralen Kommission und dem Rat für auswärtige Beziehungen; denselben
Kerlen, die diese Gruppe empfohlen hatten. Dies war die Gruppe, die später als MJ-12
bekannt wurde, also noch nicht zu jenem Zeitpunkt. Es waren nicht nur Wissenschaftler,
da war die CIA, Militärs und andere Mitglieder auch. * Zwischen 1947 und 1953 wurden 17
abgestürzte UFOs und über 65 tote und ein lebender Außerirdischer aufgefunden.

Nun wundert man sich, weshalb diese Dinger abstürzen, sie scheinen doch ziemlich
zuverlässig.

Ich habe nur eine Erklärung gehört, die vielleicht ein Grund sein könnte: die haben alle
versucht, in ein bestimmtes Gebiet zu kommen, um Los Alamos herum, fast als ob man
sie dahin gerufen hätte. Möglicherweise von Roosevelt, das ist meine Vermutung. Und es
gab ein Radarsystem, das mit hoher Energie lief, mit dem in Los Alamos experimentiert
wurde. Und das könnte ihre Kontrollen gestört haben. Denn es waren ziemlich viele
Abstürze für UFOs, und alle in derselben Gegend. Mag sein, daß es da noch andere
Gründe gibt, aber das ist noch nicht herausgekommen. * 1953 gab es zehn Abstürze in
diesem Gebiet und 27 tote und 3 überlebende Außerirdische. Wieder alle in nur einem
Gebiet in ganz Amerika, in Texas / New Mexico, wo diese Basis liegt, und um Los Alamos
herum. Sie stürzen alle genau da ab. Aber das könnte mit dem Radar erklärt werden, der
vielleicht eine große Reichweite von ein paar Hundert Meilen hat, und der etwas in ihrem
Kontrollsystem stört. Wir wissen auf jeden Fall, daß es ein sehr seltsames Gebiet ist. * Bill
Cooper sagt, daß Truman auch zwei Anweisungen an die CIA und den Nationalen
Sicherheitsrat gab, als er sie schuf, und die gaben ihnen die Ermächtigung, geheime
Aktivitäten durchzuführen, ohne irgend jemandem darüber zu berichten.

Ihr könnt Euch vorstellen was geschieht, wenn so etwas eingeführt wird. * Er sagt, daß
auch Eisenhower zwei Anweisungen gab, die die Kontrolle des Rats für auswärtige
Beziehungen und der Trilateralen Kommission über die amerikanische Regierung
verstärkten. Er ernannte den MJ-12 und die "Jason-Schüler" zu offiziellen Beratern der
amerikanischen Regierung. Und wie schon gesagt, gab es seit dann keinen Präsidenten,
der deren Rat nicht befolgt hätte. Außer vielleicht Kennedy. * Er erzählt da, wie jeder
Präsident erneut ein Memo herausgab, um die Beratergruppe so aussehen zu lassen, als
ob es eine andere wäre: Sie gaben ihnen einfach einen anderen Namen oder eine andere
Ordnungsnummer. So hatten sie unter jedem Präsidenten einen neuen Namen, das
Komitee 40, das Komitee 303 usw., aber es waren immer die selben Kerle. Und als
Kissinger zum Vorsitzenden einer dieser Studiengruppen gemacht wurde, und als die
Presse ihn fragte, "Was studiert Ihr?", sagte er, sie wüßten es noch nicht, sie versuchten
erst, eine Richtung zu finden. Schließlich übernahmen sie Kissingers Buch, das er an der
Universität geschrieben hatte, irgendwas Dummes über Politik oder so, und sie sagten "wir
studieren das". Und die ganze Zeit über war es nur eine Deckung für die Tatsache, daß sie
sich mit der Außerirdischen-Frage befaßten.

Okay, nur noch ein winziges bißchen mehr, bevor wir für heute Nacht abbrechen.
(Gelächter) * Bill Cooper erzählt hier, daß nach der Watergate-Affäre der Kongreß eine
Untersuchung der Geheimdienstgemeinschaft anordnete. Und Ford, der nach Nixon kam,
bestimmte eine Gruppe, um die Geheimdienstfrage zu untersuchen, und bestimmte
Nelson Rockefeller als Vorsitzenden dieser Gruppe, der ohnehin ein Mitglied von MJ-12
war!

Das hieß natürlich soviel wie "untersucht Euch selbst und laßt es so aussehen, als ob jetzt
alles in Ordnung wäre". * Und die Empfehlung des Rockefeller-Komitees an Ford war, MJ-
12 zu bestimmen, die Geheimdienste zu überwachen, und damit sind sie nun ein offizieller
Teil der Regierung. Und als Reagan ins Amt kam, schrieb er eine neue Weisung, die alles
hinter einer neuen Anordnung und einer neuen Nummer versteckte, und sie gingen zurück
und taten genau dasselbe wie zuvor. * Er sagt, George Bush ist wahrscheinlich der
Schlimmste, weil er derjenige ist, der die ursprüngliche Drogenschmuggel-Operation
aufgestellt hatte, und er sagt zu allen Amerikanern: "George Bush ist jetzt Euer Präsident."

Damit hören wir auf für heute Nacht, denn im nächsten Teil gibt's ein wenig Hoffnung.
Verpaßt also morgen nicht, es könnte nämlich nicht schlimmer kommen.

Das war Teil zwei des Implanter-Szenarios und morgen gehen wir zu anderen Dingen
über, die geschehen, und ich denke, Ihr werdet damit ein wenig glücklicher sein.
Willkommen zu Teil drei von "UFOs.

Ein Herr hat uns ein kurzes Video gebracht mit mehr Aufnahmen von UFOs und ihr seid
vielleicht interessiert, das zu sehen. Es ist aus der Schweiz.

Das Band wird gespielt. Man sieht ein Foto von einer fliegenden Untertasse, die über
einen idyllischen grünen Hügel schwebt. Nachfolgend der Text des Sprechers vom Video.

"Einige Monate später wurden drei 35 mm Aufnahmen aufs genaueste untersucht. Dieses
Bild wurde von Neil Davis, Physiker und Raumfahrtspezialist, analysiert. Der Befund
besagt, die Separations-Analysen decken keine Details auf, die an der Echtheit Zweifel
erlaubten. Schlußfolgerung seines Berichts: 'Es wurde nichts bei der Analyse gefunden,
das nicht glauben ließe, dieses Foto sei etwas anderes als ein großes Objekt in einiger
Entfernung vor der Kamera.'

Doch nicht nur Fotos wurden genauestens untersucht. Marcel Vogel (Bild von diesem
Herrn wird gezeigt), ein geachteter Wissenschaftler und Chemiker bei IBM, hat sorgfältig
jenes bemerkenswerte Metallstück untersucht, das Außerirdische gegeben haben und
verschiedene Stufen ihrer Weltraumfahrt-Entwicklung zeigen soll. Vogel entdeckte darin
das seltene Element Tonium, doch am meisten erstaunte die Analyse mittels
Elektronenmikroskop. Quintessenz seiner Untersuchung: Das Metallstück konnte nur
durch einen kalten Fusionsprozess entstehen, nicht erklärbar jedoch, mit welchen Mitteln
man Elemente vereinen kann, so daß sie ihre Identität behalten und sich doch vereinen.
Weiter sieht man nun ein Interview mit Herrn Vogel.

'Das ist der Wissensstand heute. Es wäre vielleicht an der Zeit, daß wir Wissenschaftler
unseren Standpunkt überprüfen würden.' 'Würden Sie sagen, dieses Material sei
außerirdisch?' 'Es gibt nichts Vergleichbares von uns. Ich muß deshalb annehmen, daß es
so ist. Ich achte auf die Arbeit meiner Untersuchungskollegen. Ich kann sagen, daß wir für
die Wahrheitsfindung alles Mögliche getan haben.'

Schweiz, 26. März 1976. Billy [Meyer] fotografierte eine Serie von zwei unterschiedlichen
Luftschiff-Fahrten. Die Absicht war, Fotobeweismaterial zu liefern.

Nun sieht man wieder verschiedene Fotos von fliegenden Untertassen, die über der
Landschaft schweben. Text des Videos geht weiter.

Die Fotos waren aber nur ein Teil der Ausbeute an diesem Tag: Billy machte nämlich auch
einige Minuten Aufnahmen mit einer 8 mm Filmkamera.

Nun sieht man eine Videoaufnahme, wo sich die fliegenden Untertassen bewegen, auf
und ab tanzen, und das alles über der hügeligen Landschaft der Schweiz. Der Text des
Videos geht weiter:

Hier wurde der Film bei einer Analyse in Deutschland zerschnitten. Trotzdem vermittelt das
Filmmaterial einen Eindruck verschiedener UFO-Variationen. Alles in demselben Bild.
Wendy Stevens erklärte das unübliche Flugverhalten mit einem Reiten auf den Erd-
Magnetfeldern, ähnlich einem Schiff auf Ozeanwellen. Eine dieser Fotografien wurde
Computer vergrößert, um die kleinsten UFO-Details untersuchen zu können. Im Juni 1975
schoß Billy 75 Fotos mit UFO-Variationen im Berg bei Rüdikon. Auch seine Filmkamera
hatte er dabei.

'Geschah dies am selben Tag wie der andere Film?' 'Ja.' 'Und dieser auch?' 'Der selbe
Film.'

Nun sieht man eine Videosequenz, wo ein UFO wiederum über den Bäumen schwebt, und
dann, ohne daß die Kameraeinstellung verändert worden wäre, einfach verschwindet. Text
zu dem Video:

'Das Schiff springt weg ohne erkennbares Vorzeichen mit annähernd


Lichtgeschwindigkeit.' Die Japaner vermuten, daß das UFO vor dem Verschwinden eine
Art Energie während einer Sekunde ankippt.

Eine neue Filmsequenz wird gezeigt.

Das Reporterteam unterwegs zu einem Standort bei Obersattelegg, wo eine


eindrucksvolle Serie entstanden ist.

Nun sieht man ein Standbild aus der Videosequenz, das ein UFO neben Tannenbäumen
zeigt.

Dieses Foto wurde aus der Serie für detaillierte Analysen ausgewählt, weil es
ausgezeichnete Referenzpunkte für die Computer-Triangulation liefert. Die Daten kommen
in den Computer. Resultat: Das UFO stand tatsächlich an Billys Standpunkt und muß um
die sieben Meter groß gewesen sein.

Nun sieht man eine Videosequenz, wo wiederum ein UFO nahe über den grünen Tannen
schwebt und sich langsam die Tanne herumbewegt, bzw. hin und herschwingt. Text des
Videos:

Yumi Ifi und sein Team haben bisher auf ihren weltweiten UFO-Recherchen noch nie ein
so ausgezeichnetes Film- und Fotomaterial gesehen. Fast zu gut, um wahr zu sein?
Vorsicht ist am Platz. Doch eine weitere Tatsache untergräbt die Zweifel: Untersuchungen
ergeben, daß das Schiff hinter dem Baum ist und Größenvergleiche zwischen Haus und
Bäumen zeigen, daß das UFO nicht an einem Seil aufgehängt gewesen sein kann.
Überdies bewegt sich der Baumwipfel beim Überflug.

Als nächstes sieht man nun Bilder von Billy Meyer in einer hügeligen Landschaft, und
dann zeigt er Bilder von der unten beschriebenen Situation. Text des Videos:

Eine der dramatischsten Episoden im Verlauf der Recherchen findet im Frühling 1976
statt. In einem kleinen Tal mit dem Namen Schmabüehl soll für Billy eine Demonstration
stattfinden, um Bild und Ton eines UFOs aufzuzeichnen. Doch da erscheint ein
unerwarteter Besucher. 'Von dort hinten kam ein Mirage-Kampfflugzeug, genau auf
Semiasis Schiff zu. Sie sprang damit auf die Seite. Das Kampfflugzeug kehrte sicher
gegen die 20 Mal zurück und die Aktion wiederholte sich.

Man sieht nun Fotos wo das UFO und das Mirage-Flugzeug gleichzeitig zu sehen sind.

Nach 20 Minuten verschwanden beide. Davon gelangen Billy diese Tonbildaufnahmen.

Nun hört man ein metallisches Vibrieren.

Tom Welsh, Koordinator für die wissenschaftlichen Analysen in Amerika, übergab diese
Fotografie dem Forscher und Computerspezialisten Jim Delletosa. Auch er konnte keine
Anzeichen für Aufhängevorrichtungen, Fotomontage oder Doppelbelichtung finden. Doch
die interessanteste Entdeckung war ein Energiefeld, das vom Luftschiff ausging und ein
ungewöhnliches Bild ergab. In der Computeranalyse heißt es, der Mirage-Kampfflieger
befinde sich eindeutig im Energiefeld des Luftschiffes.

Nun sieht man Billy Meyer in einem Interview:

Text des Videos:

'Haben Sie mit der Luftwaffe darüber gesprochen?' 'Ja, mehrmals, auch bei anderen
Sichtungen. Doch immer mit derselben Antwort: "Wir wissen nichts darüber." Wir haben
Versuche gemacht, um der Armee auf den Zahn zu fühlen. Wir haben beim Flughafen,
also im Bereich von Radarüberwachung, Flugballone mit reflektierender Silberfolie steigen
lassen, ohne Resultat von seiten der Armee. Es ist heute möglich, mit Computern Bilder
und Filmmaterial zu analysieren. Trotz der Resultate wollen einem die Leute aber nicht
glauben, außer sie sehen es mit eigenen Augen. Aber bei jemand anderem sagen sie, das
ist sicher alles getrickst.'

So, das waren einige Schweizer UFOs. Es sind vielleicht nicht die selben Leute wie in den
anderen. Eines der Dokumente, von denen Ihr eine Kopie kriegen könnt, wenn Ihr Eure
Adresse hinterlaßt, trägt den Titel 'Allgemeine Arten von Entitäten'. (Zeigt es)
Es besagt, daß es drei verschiedene Arten von den Grauen gibt, und sie haben
verschiedene physische Charakteristiken. Eine Art ist von Andromeda, wie wir schon
sagten, und das sind diejenigen, die mit den Vereinigten Staaten in Kontakt sind, und eine
andere Art ist aus dieser Galaxie, und eine weitere Art, heißt es hier, ist derselbe
Grundtyp, ist aber unterwürfig gegenüber den anderen, also handelt es sich
wahrscheinlich um eine niedrigere Rasse.

Und dann gibt es die, die sie als blond oder schwedisch oder nordisch aussehend
bezeichnen, und die haben ähnliche Körperarten wie Erdenmenschen, und ein
interessanter Punkt hier ist, daß sie blondes Haar und blaue Augen haben.

Dieser Punkt ist sehr wichtig in bezug darauf, was Ihr in Sektor 9 lest. Hier heißt es "...(sie)
werden das Gesetz der Nichteinmischung nicht brechen". Das haben andere Leute
herausgefunden, indem sie mit ihnen geredet haben.

Und sowohl im Sektor 9 als auch im Teegeeack-Buch werdet Ihr finden, daß es einen
Nichteinmischungs-Erlaß gibt, der für diesen Sektor gilt.

Sehr interessant, nicht wahr? Wie haben wir diesen Nichteinmischungs-Erlaß gekriegt?
Ich habe es über Telepathie vom M-Schiff erhalten, genau so wie es aufgeschrieben ist.
Das kommt daher, daß ich mit diesen Burschen zusammen gearbeitet habe, vor vielen
Tausend Jahren - ich tue es noch immer - aber vor Tausenden von Jahren trainierte ich die
Leute der galaktischen Patrouille in Telepathie. Natürlich könnte jeder sagen, das ist Capt.
Bills "Fall".

http://www.freezone.de/german/cbr/d_cbrufo4.htm

Vortrag von Capt. Bill Robertson - Video-Transkript

UFO-Briefing
Teil 4
Aber jetzt kennen mich diese Leute (deutet auf den Artikel) hier nicht einmal, und sie
sagen, Außerirdische kommen hier herunter und werden sich an das Nichteinmischungs-
Gesetz halten. Ich denke daher, daß es nicht nur mein Fall ist. Ich denke, wir kommen hier
der Wahrheit näher.

Sie haben auch zwischendimensionale Entitäten erwähnt, die Gestalt und Form
annehmen können, und friedlich zu sein scheinen. Die mögen OTs sein mit elektrischer
Projektionsgeneration, die also dreidimensionale hologrammartige Kommunikationsmittel
benutzen, oder Wesen, die Mock-ups verschiedener Art geben können. Ich habe gesehen,
nebenbei, wie LRH das in der Sea Org gemacht hat. Es kann also getan werden.

Und dann nennen sie hier die kleinen Humanoiden, die nur "so" groß sind. Sie wurden
öfters in Mexiko gesehen.

Und dann haben sie welche, die auch etwa 1,2 m groß sind und eine starke
Körperbehaarung haben. Sie scheinen auch friedlich zu sein.

Und sie haben auch eine sehr große Art von Außerirdischen, etwa 2,1 bis 2,45 m groß. Die
halten sich auch an den Nichteinmischungs-Erlass. Und die wurden erst vor kurzem, im
letzten Jahr, in Rußland gesehen. Es gab im Oktober / November in russischen Zeitungen
einen Artikel darüber.

Dann gibt es die nordischen Klone. Klone sind eine genetische Kopie von Lebewesen. Es
heißt, sie sind Erdenmenschen ähnlich, aber mit einer gräulichen Hautfarbe. Dies sind von
den Grauen erschaffene Klone. Und offensichtlich sind die für Infiltration geplant und es
soll so scheinen, als ob sie die anderen Leute vom Sektor 9 seien.

Ihr seht, sie machen ein Szenario an den Leuten, die den Nichteinmischungs-Erlass
respektieren. Die Grauen versuchen, ihre eigenen Leute rein zu infiltrieren.

Und dann gibt es noch die Gruppe, die sie die "Männer in Schwarz" nennen. Die tragen
immer schwarze Kleider. Und normalerweise tauchen sie in Amerika immer auf, um
Augenzeugen von UFO-Ereignissen einzuschüchtern und zu belästigen. Sie scheinen das
Gegenstück zur CIA für die Grauen zu sein. Und wahrscheinlich sind auch sie Produkte
ihrer genetischen Produktion. Es heißt hier auch "von einer anderen Galaxie",
wahrscheinlich Andromeda. Es heißt hier - diese Kerle machen wirklich gute Forschung -
es heißt, obwohl es einige vierzig oder mehr bekannte Arten von Außerirdischen gibt, die
die Erde besuchen, gehören die hier beschriebenen zu den Meistgesehenen. Vierzig oder
mehr verschiedene Arten!

Nun fragt Ihr Euch vielleicht, was so wichtig ist an diesem Planeten. All diese
verschiedenen Außerirdischen, von dieser Galaxie, von einer anderen Galaxie, kommen
hierher, und sie verstecken sich und schnüffeln herum und kommen nicht wirklich heraus!
Was ist passiert?

In diesem Teil des Seminars bringen wir Euch nun die Antwort darauf. Zuerst müssen wir
die Information von William Cooper vervollständigen, denn er ist eine sehr gute
Informationsquelle, nachdem er so viele Jahre für den Marinegeheimdienst gearbeitet hat.

Das Band von William Coopers Rede wird weitergespielt, und wiederum faßt CBR
zusammen, und der folgende Text ist die Zusammenfassung von dem Band.

William Cooper sagt, er wird hier und weiterhin die Mitglieder von MJ-12 namentlich
nennen und über dieses Szenario erzählen, und er erwartet nicht, länger als ein Jahr
weiter zu leben. Er sagt zu den Zuhörern: "Ich brauche Eure Hilfe". Er versucht, die Leute
dazu zu kriegen, etwas dagegen zu tun. Zuerst an ihre Repräsentanten in der Regierung
zu schreiben und es für die Mitglieder der Geheimgesellschaften oder diese Leute des
Rats für auswärtige Beziehungen oder der Trilateralen Kommission unmöglich zu machen,
je wieder in eine Amtsposition zu kommen oder je wieder die Regierung zu beeinflussen.

Und er sagt, wenn wir mit Waffen auf die Straße müssen, um die Verfassung von Amerika
wieder herzustellen, dann ist es das, was wir machen müssen.

Das ist ziemlich stark ausgedrückt für Amerika. Daher wird er von der Regierung als
ziemlicher Unruhestifter angesehen. Ich meine, 1974 hielt ich einen Vortrag mit Arthur
Hubbard, nur über die Neue Zivilisation, und sie versuchten etwa zweimal, uns
umzubringen. Das waren die Leute von der CIA und den Psychiatrie-Gruppen. Dieser
Bursche bedeutet also wahrscheinlich einen Haufen Schwierigkeiten. * Er sagt zuerst
einmal, daß Amerika wirtschaftlich - das Geld, das sie eigentlich haben müßten, existiert
nicht. Es ist alles geliehen in Anleihen, die nicht zurückbezahlt werden.

Sie haben ausländische Schulden, wie Ihr wißt, über mehrere Trillionen Dollars.

Und dann sagt er, daß zu jeder Zeit, Tag oder Nacht, ein außerirdisches UFO
herunterkommen könnte, entweder geflogen von Amerikanern, die gelernt haben, sie zu
fliegen, oder von Außerirdischen oder von gemischten Mannschaften, und sie könnten
jedermann schnappen, Eure Mutter, Euren Vater, Euren Onkel, Eure Tante, aus ihrem
Haus, und sie könnten sie mitnehmen, und sie würden unaussprechbares Grauen
erfahren vor ihrem Tod. Wenn sie es wollten, könnten sie einen jeden nehmen in Amerika,
und niemand würde etwas darüber sagen. Das ist ziemlich ernst. * Nun kommen wir zum
Punkt:

William Cooper sagt, damit Ihr hier nicht allzu deprimiert hinausgeht: Es gibt gute
Außerirdische. Nun hören wir über diese anderen. * Er sagt, sie würden gerne helfen,
doch sie wollen sich nicht einmischen. Er fragt, ob Ihr realisiert, was sie sehen müssen,
wenn sie uns auf diesem Planeten beobachten. Er sagt, daß es seit 2.000 Jahren auf
diesem Planeten niemals 20 Tage Frieden aneinander gab. In irgendeinem Teil der Welt
bringt man sich immer gegenseitig um, gibt es gerade irgendeinen Krieg. Er sagt, sie
werden uns nicht helfen, bis wir damit aufgehört haben.

Nun paßt dies auch dazu, was LRH über diesen Planeten gesagt hat: daß dies hier ein
Sperrgebiet war, Zutritt verboten, und daß die Leute hier infolge ihrer Geschichte mehr
oder weniger an vielen verschiedenen Aberrationen leiden. Und daß es wirklich keinen
Repräsentanten für den Planeten gibt, der tatsächlich mit Außerirdischen umgehen
könnte, weil man sich nicht einmal für einen Repräsentanten für zwei oder drei Länder
einigen könnte, da diese sich ständig bekämpfen.

Daran seht Ihr, daß es unmöglich ist für eine Gesellschaft, wie sie die Erde gehabt hat, Teil
einer galaktischen Gemeinschaft zu sein, während sie die ganze Zeit derart in Kämpfe
verwickelt ist und ihre Aberrationen zur Schau stellt. Wenn mit anderen Teilen der Galaxie
offener Handel begonnen würde, würden sich diese Aberrationen über die ganze Galaxie
ausbreiten.

Und LRH sagt im Rons Journal 67, daß wir beabsichtigen, diesen Sektor zu retten, daß wir
beabsichtigen, die Leute hier zu handhaben, und erreichen wollen, daß sie erneut Teil der
galaktischen Gemeinschaft sein können.

Nun beginnen wir, etwas besser zu verstehen, worum es sich bei dem Gesamt-Szenario
dreht: Die Implanters, die für einen großen Teil der Aberrationen verantwortlich sind, und in
Verbindung mit ihren früheren Partnern, den Markabianern stehen, haben es für die Leute
auf diesem Planeten fast unmöglich gemacht, ihre wahre geistige Natur zu verstehen. Sie
benutzen die Geheimnisse selbst, um ihre Macht zu erhalten. Die einfachen Dinge, die wir
in der Technologie lernen, daß der Thetan ewig lebt und sich entlang der Zeitspur Körper
nimmt, und daß er Spiele auf acht Dynamiken spielen will, und daß Leute versuchen zu
überleben, aber auch ARK haben, diese Dinge werden in der Erziehung dieser
Gesellschaft total unterdrückt.

Aber die Implanter und die Spitze der Markabianer wissen diese Dinge und sie benutzen
sie, um andere zu kontrollieren. Die Implanter tun es, indem sie andere Leute dazu
bringen, diese Dinge abzuwerten, oder ihnen falsche Daten darüber geben. Und das könnt
Ihr an den Verstandeskontroll- und den genetischen Experimenten sehen. Sie versuchen,
die Thetans und die Wesen dieses Planeten in mehr und mehr Unwissenheit und
Verwirrung zu stoßen.

Nun realisiert Ihr, daß wer auch immer die geistige Technologie auf diesem Planeten
kontrolliert, den Schlüssel zur Zukunft hat, was mit diesem Planeten geschehen wird. Und
vielleicht den Schlüssel dazu, was im Rest der Galaxie geschehen wird. Wenn sie auf
allen Stufen genügend politischen Einfluß gewinnen können. Und das hängt einfach davon
ab, ob man jemanden so beeinflussen kann, daß er denkt, er habe das Recht, über einem
ganzen Haufen Sklaven zu stehen, oder ob man auf der anderen Seite beeinflussen kann,
daß die Leute denken, sie haben das Recht, frei zu sein, und sie haben die Rechte des
Thetans, und daß es auf diese Art ein viel besseres Spiel geben kann.

Okay, schauen wir, was die anderen guten Außerirdischen taten. * William Cooper sagt,
1954 landeten Mitglieder der Plejaden-Rasse, die eine Sektor 9-Gruppe ist, mit drei
Schiffen auf der Edwards Luftwaffen-Basis in Kalifornien - das ist wo der Spaceshuttle
landet - und sie hatten eine Konferenz mit Präsident Eisenhower.

Und sie erzählten ihm, was Amerika tun muß, und was zu tun er die Welt beeinflussen
muß, wenn sie Hilfe von den Sektor 9-Leuten erhalten wollten. Und Eisenhower brachte
diese Vorschläge zu seinen Beratern, und ratet mal, wer die waren. Das war MJ-12 und
Rockefeller und Kissinger und so.

Nun, das ist sehr interessant, bevor wir weitermachen: LRH hatte eine geheime Basis in
der Wüste in der Nähe von Indio, Kalifornien, das war diejenige vor der Gilman Hot
Springs Basis. Ich war dort. LRH hatte dort drei Häuser gekauft, da wir dort die
technischen Filme machten, und gleich neben den Häusern, um die Ecke, war das
Sommerhaus des Ex-Präsidenten Eisenhower.

Das war 1977/78 und es gab Leute, die zwanzig Jahre dort gelebt hatten, und die haben
uns die Geschichte erzählt, daß eines Tages, als Präsident Eisenhower dort war, also
zwanzig Jahre früher, er mit einem speziellen Wagen zu einem Sondertreffen an der
Edwards Luftwaffen-Basis abgeholt wurde. Etwas betreffend der höchsten nationalen
Sicherheit, und als er zurück kam, begannen der Fahrer und die Leute, die mit ihm waren,
zu verbreiten, daß er dahin gegangen war, um Leute aus dem Weltraum zu treffen. Und
diese Geschichten werden immer noch erzählt in diesem Gebiet.

Wir haben also auch die Bestätigung aus der Gegend, wo er sich tatsächlich aufgehalten
hatte, als er ging, um sich mit ihnen zu treffen, die Bestätigung zu genau dem, was William
Cooper uns hier erzählt. * Was die Plejaden Eisenhower auftrugen, was er zu tun hätte,
war die Zerstörung all ihrer nuklearen Raketen und Waffen.

Und das ist ebenfalls Teil des Nichteinmischungs- und des Freie Zone-Erlasses in Sektor
9: Es darf keine atomaren, biologischen oder chemischen Kriegsmittel in der Zone geben.
Die haben ihm also erklärt, was in dem Nichteinmischungs-Erlass steht.

Und er sagt, was Eisenhower seinen Beratern, dem MJ-12, gesagt hat, war daß sie ihre
Vermögen aufgeben müßten, die sie durch die Herstellung dieser Dinge machten.

Das ist der ganze Industriekomplex im Zusammenhang mit Raumfahrt Dingen, und mit
dem Geld der Steuerzahler stellen sie eine Menge Atomwaffen her. Ich meine, die
Raketensilos, auf denen ich arbeitete - ich machte 20 davon - kosteten jedes über 1 Mio.
Dollar. Und die Raketen, die da reingingen, kosteten nochmals je eine Mio. Und es wurden
über 4000 solcher Basen überall in Amerika gebaut. Wenn Ihr 4000 mal 2 Mio. multipliziert
- kriegt Ihr eine große Zahl [8 Mia.] und das war nur gerade ein Projekt für ICBM
("InterContinental Ballistic Missiles"). Und das ist uneingerechnet das Geld, das sie
verbraucht haben für die Basen, über die wir sprachen, und die anderen Geheimprojekte,
die sie mit den Außerirdischen machen. Die Steuerzahler haben also dafür viel bezahlt.
Und er sagt, vieles davon wurde auch durch illegalen Drogenhandel bezahlt. * Sie haben
ihm gesagt, daß die Leute auf dem Planeten beginnen müssen, mehr Liebe und
Akzeptanz zu üben, und wenn sie es einstimmig wünschten, oder wenn sie einen
Repräsentanten hätten, der wirklich um Hilfe bitten würde, würden sie kommen und helfen.
Aber sie würden dem Planeten ihre Hilfe nicht aufzwingen, weil wir dann als nächstes
sagen würden, sie seien ebenso schlecht wie die Grauen.

Die Leute von Sektor 9 respektieren die Freiheit, weil sie diesbezüglich eine ziemlich
schwere Vergangenheit haben, wie man in "Sektor 9" nachlesen kann. Und sie wollen
nicht den Fehler machen, Leuten "zu ihrem eigenen Guten" Kontrolle aufzuzwingen, weil
dies in einer totalitären und versklavten Gesellschaft endet. * Er beginnt damit, daß die
Plejaden sagen, sie wollen nicht wie die Grauen sein, wie gesagt, und der Erde ihre Hilfe
aufzwingen. Und er sagt, er danke Gott für Leute wie Bill English und die anderen, die
versuchen, diese Wahrheit zu den Leuten zu bringen. Von Bill English haben wir gestern
gehört.

Hier erzählt er etwas mehr über ihn: Er wurde von der CIA verhaftet und in eine
psychiatrische Klinik gebracht, wo er Behandlungen erhielt. Und als er da heraus kam,
konnte er sich an gewisse Dinge nicht mehr erinnern, und er fing an, Sachen
anzuschauen, die er früher gesehen hatte, und zu sagen "da sind Außerirdische, da sind
Raumschiffe, da sind Außerirdische", wenn da gar nichts war. Er war also durch die
Behandlungen komplett verwirrt über die ganze Angelegenheit, damit jeder glauben
konnte, "der ist völlig verrückt". Und deswegen versteckt er sich immer noch. Er will von
diesen Kerlen nicht noch mal geschnappt werden. * Hier spulen wir das Band etwas vor,
da eine Frau in der Zuhörerschaft sich über Engel und Teufel ausläßt, die herunter
kommen. übrigens wirkt dieses Thema restimulierend auf religiöse Leute, die die Bibel
lesen. Sie fangen an, die guten Außerirdischen als Engel und die bösen Außerirdischen
als Teufel anzusehen.

Nun gibt es einige Daten, daß die Implanter, diese Grauen, zugegeben haben, daß sie
diejenigen waren, die vor 2000-3000 Jahren über die Propheten unter dem Volk diese
Geschichten verbreitet haben, die dann zu den Geschichten in der Bibel wurden. Sie
haben es mit Telepathie gemacht und mit "High Tech", um jedermann für das Szenario
vorzubereiten, das sie in den "letzten Tagen" durchführen würden, wieder auf die Erde zu
kommen und die Macht zu ergreifen.

Das ist sehr interessant, weil vor 3000 Jahren das Sektor 9-Projekt begann, die Leute
dieses Planeten technisch und geistig zu rehabilitieren. Und kurz darauf, vor 2500 Jahren,
fand man hier Gautama Buddha mit den ersten Daten über geistige Wahrheiten der
näheren Vergangenheit, und kurz darauf kamen diese anderen Kerle und verbreiteten
diese anderen Geschichten. Die Engel und die Teufel, und daß man um den Himmel
kämpft, und all dies. Und nun beginnen die Leute, die all dies studiert haben und es
glauben, die Vorhersagen in ihren heiligen Büchern mit den UFO-Szenarien in Verbindung
zu bringen.
Das bringt sehr interessante Punkte hervor, denn wenn die Geschichten von den
Implantern verbreitet wurden - und wir wissen, daß sie jeden betrügen - was haben sie
dann für die Leute auf Lager, die Anhänger der Bibel sind? Es gibt da einige gute
Gedanken darin, und einige gute Arten zu leben, aber Ihr bemerkt, es ist immer eine
passive und konforme Art zu leben. Genau die Art, wie sie MJ-12 und die Außerirdischen
mögen.

Und wenn man es nicht erreichen kann durch das Lesen der Bibel, dann versuchen sie, es
mit Verstandeskontrolle und mit genetischer Kontrolle rein zu kriegen. Und das ist etwas,
was die Möglichkeit der Freiheit des Geistes und der Freiheit des Individuums ausschließt.
Nun fangen wir an zu sehen, daß diesen Planeten betreffend zwei Hauptkräfte politisch
und geistig involviert sind. Und eine Menge andere, die beobachten, um zu sehen, was
passiert. * Wir spulen noch etwas weiter vor, da fragt nur gerade jemand, ob sie nun raus
gehen sollen und jeden auf der Straße erschießen. Das ist Amerikas Lösung für alles, in
die Luft jagen oder erschießen.

Zuhörer: Wer sind die Zuhörer da?

Die Zuhörerschaft ist ein "MUFON-Meeting", das ist eine UFO-Untersuchungsgruppe.


Wahrscheinlich sind dies die einzigen Leute, die diesen Burschen zuhören würden. Und
da gibt es einige Leute, die etwas weit weg vom Schuß sind. Sie suchen nicht eigentlich
Tatsachen und Daten, die sie anwenden können, sie denken eher, sie wollen eine
Erleuchtung oder sie sollten vom Planeten weg transportiert werden, bevor etwas
Schlimmes geschieht, so diese Art Leute.

Das ist natürlich nicht sehr realistisch, wißt Ihr, da kommt niemand herunter, um gewisse
Leute vom Planeten weg zu holen, diese Hausfrau oder jenen Bauern, das ist nicht der
Plan. Ihr könnt es so anschauen: Was haben diese Leute getan, um solch eine nette
Behandlung zu verdienen? Die Frage ist nicht, in Anlehnung an Kennedy, was kann Dein
Planet für Dich tun, sondern was kannst Du für Deinen Planeten tun. Ihr seht, die haben in
Wirklichkeit überhaupt nichts getan.

Aber diese Jungs (deutet auf Cooper) tun etwas, sie versuchen, die Wahrheit heraus zu
bringen. Und wenn irgend jemand gerettet werden sollte, so sind sie es. * Die Frau spricht
da von den Kräften des Lichts, die kommen werden, und daß wir auch im Geheimen
arbeiten müßten, und er sagt, es ist die Heimlichkeit, die all dies angefangen hat, und wir
wollen dies nicht fördern, sondern wir wollen alles offen darlegen und die Leute selbst
wählen lassen, was sie tun wollen, was wiederum in den Freie Zone-Erlass paßt, der
besagt, daß die Leute soweit zum Verstehen gebracht werden sollen, daß sie selbst über
die Zukunft des Planeten entscheiden können.

Also ich sage Euch nochmals, ich glaube, der Bursche ist ein Missionar. Und wir werden
ihn durch Leute von einer US Rons Org kontaktieren, und wir sagen ihm im Vertrauen,
was hier in Europa passiert und daß es hier Unterstützung gibt, und wir hoffen, daß er und
seine Frau sich etwas von der Technologie vermitteln lassen, um aus der Depression
rauszukommen, die sie wegen dieser ganzen Sache durchmachen. * William Cooper sagt
zuerst noch mal, wir müssen diese ganze Sache an die Öffentlichkeit bringen, die andere
Seite benutzt Geheimniskrämerei und wir müssen es aufdecken.

Und jetzt bringt er einen Punkt, der sehr interessant ist.

Er erklärt, daß die Außerirdischen nicht nur Raumschiffe haben, die sich im Raum sehr
schnell bewegen können, sondern er sagt, sie können sich auch in der Zeit bewegen. Und
er sagt, sie haben die Zukunft gesehen.

Nun, dies ist, wo wir sie ein wenig korrigieren müssen, denn dies ist wahrscheinlich, was
die Außerirdischen den Menschen erzählen, denn sie haben ein sorgfältig vorbereitetes
Szenario, das stattfinden soll, und das ist die Zukunft. Und sie sagen, daß es gewisse
Schlüsseldaten dazu gibt. Wenn immer man ein Szenarium studiert, findet man heraus,
daß sie immer so geplant sind, gewisse Daten zu haben, wann sie geschehen sollen.
Wiederum kann man "Sektor 9" dazu lesen: "Modelle und Szenarien".

Und er nennt da einige Daten: 1992, und wir wissen, dies war das geplante Datum für die
Eine-Welt-Regierung (die im Moment etwas hinter der Planung zurückliegt). Wir haben
tatsächlich zwei Eine-Welt-Regierungen, die dahin streben: Eine von Europa und Rußland,
die andere von Amerika. Und die Amerikaner beeinflussen auch den Pazifik und China,
Australien und Neuseeland. Und wir denken, die Markabianer und die Russen versuchen,
Japan für die markabianische Idee der EineWelt-Regierung zu gewinnen. Aber es ist auf
jeden Fall etwas anders, als sie es geplant hatten.

Er sagt auch 1995. Nun wissen wir, daß sie die Landungen für 1996 geplant hatten, oder
spätes 1995, frühes 1996. Da geht es wahrscheinlich um dieses Szenarium.

Und dann hat er 1999 und 2003 und 2011, und wir wissen, daß diese Szenarien über die
ersten Ausführungen von Erdenbewohnern zur Kolonialisierung von anderen Orten waren.
Zuerst einmal in Funktionen als Botschafter.

Und die nächsten Daten in den 2000ern sind die, wenn sie vermutlich die geistige
Technologie exportieren wollen. Denn, seht, der Plan ist nicht "wer kontrolliert die Erde".
Es gibt genügend Planeten da draußen, die man kontrollieren kann. Es ist nichts
Besonderes an diesem Ort. Es gibt eine Menge Planeten, die mehr Wasser haben, einige
haben mehr Gold, mehr Mineralstoffe.

Aber dieser Planet hat eine Sache, die kein anderer hat, und das ist das Projekt der
geistigen Technologie, das LRH vor 2500 Jahren als Buddha begonnen hat. Wer immer
das kontrolliert, kann es durch das ganze Universum exportieren, und damit einen Haufen
Geld machen. Oder Galactic Credits oder was immer man braucht. Und dieser Planet
wurde ausgesucht für dieses Experiment, weil er eine der schlimmsten Vergangenheiten
aller Orte in der Galaxie hat. Und das ist, was keiner dieser Leute weiß: daß die wahre
Schlacht darum geht, wer die geistige Technologie hat.

Wer auch immer sie hat, kann Leute besser kontrollieren als alle anderen. Entweder
dadurch, daß man es die Leute gar nicht haben läßt, oder nur Teile davon, um die
Geldkontrolle zu kriegen, oder indem man sie alles haben läßt, damit sie ihr Spiel
verbessern können und sich selbst, und um sie auf ein geistig höheres Niveau zu bringen.

Man kann eine kleine Repräsentation davon darin sehen, was die Freie Zone in Europa
tut, mit der Technologie von LRH, und was die alte Kirche [der Scientology] macht unter
der Kontrolle der US-Regierung und MJ-12, mit der Technologie von LRH.

Die Leute der Vereinigten Staaten, die in der Freien Zone sind, sagen, daß die Leute, die
noch immer in der Kirche sind, mehr und mehr wie Roboter sind, sich mehr und mehr
fürchten, und nicht einmal etwas wissen wollen darüber, was draußen geschieht. Sie
wollen keinerlei Zug machen, der sie mit "Ethics" in Konflikt bringen könnte. Sie wollen
nicht einmal reden mit Leuten, die nicht in der Kirche sind. Daran kann man sehen, daß
dieselbe Technologie, genau wie Waffen oder irgendeine Technologie, sowohl gut wie
auch böse benutzt werden kann.

Und dieses Dokument hier - wenn es Euch interessiert, könnt Ihr es nachher lesen - zeigt
den Standpunkt der CIA bezüglich Kontrolle von Religion: daß man sie unter Kontrolle hält,
daß man ihnen erlaubt, spirituelle Dinge zu diskutieren, aber sie ja nicht aus der Kontrolle
entläßt. Und sie sind alle Auffanggruppen für die CIA.

In Amerika wissen wir, daß die Mormonenkirche, die Kirche Gottes von Kalifornien, die
Kirche der Scientology und etliche andere vollständig unter Kontrolle dieser Direktive sind.
Dies also ist die Hauptsache dessen, was an diesem Planeten wichtig ist.

Er hier (verweist auf Cooper) weiß das nicht, und scheinbar wissen es die Leute in
niedrigeren Regierungsstellen auch nicht. Die wollen einfach sich selbst retten, oder sicher
in einer dieser Untergrundbasen sein, von denen er spricht, falls irgend etwas Schlimmes
geschieht. Aber sie wissen, daß es zu einem Endkampf kommen wird zwischen den
beiden Kräften, jene, die die gute Technologie wollen und jene, die die Technologie
kontrollieren wollen. Nur denken sie, es sei einfach ein Kampf darum, wer diesen Planeten
kontrolliert. * Bill Cooper sagt hier, daß das Land nicht länger unter der Kontrolle seiner
Repräsentanten und seiner Gesetze ist. Das ist ein Mythos. Es sind wirklich MJ-12 und
diese Räte und die CIA, die nationale Politik diktieren, welche Kriege geführt werden. Und
sogar die Kriege gehen meistens darum, wer die Drogen kontrolliert und wer sie
importieren kann wie im Vietnam-Krieg, der sich um das goldene Dreieck in Kambodscha
drehte.

Und er sagt, es muß jetzt etwas unternommen werden, sonst ist es zu spät. Und die Leute
werden programmiert durch die Medien, die Fernseh- und Radiostationen und all das, was
ihnen ein falsches Gefühl gibt, daß alles in Ordnung sei, und sie werden zur Friedfertigkeit
oder keine Aktion programmiert.

Wenn Ihr einige der amerikanischen Programme seht, versteht Ihr es, man fühlt sich sogar
dumm, wenn man es schaut. Und die andere Sache ist, daß sie alles in die Luft sprengen
und erschießen. Das handhabt die Gefühle von Gewalttätigkeit der Leute, denn wenn sie
sehen, daß andere es tun, brauchen sie es nicht selbst zu tun.

Ihr habt sicher bemerkt, daß es fast immer ein einzelner Bursche ist, der schließlich alles
in die Luft jagt und all die bösen Kerle zerstört, und Ihr wißt von Drittdynamik-Policy, daß
das nicht funktionieren wird. Man braucht eine Organisation. Man kann nicht gegen diese
Außerirdischen und die Regierung angehen als einzelner Bursche. Ich weiß alles darüber,
ich hab's mal versucht. * Er sagt nochmals, geht selbst und forscht selbst nach und Ihr
werdet sehen, daß was ich Euch erzähle, die Wahrheit ist. * Das ist interessant:

Es handelt von der Studentenrevolution in China im letzten Sommer, und das war gerade,
als er diesen Vortrag hielt. Und er sagt, dies geschah nicht aufgrund der Grauen, der
Außerirdischen oder der CIA. Es war tatsächlich eine geistige und demokratische
Revolution, die da begann.

Viele dieser Studenten waren Psychologiestudenten und wir fanden heraus, daß sie
wahrscheinlich diejenigen waren, die von klein an von der chinesischen Regierung
aufgezogen worden waren und denen telepathische Fähigkeiten antrainiert wurden. Die
Regierung wollte sie als Spione benutzen.
Aber scheinbar kriegten sie telepathische Verbindungen zu den anderen Sektor 9-Leuten
und haben sich überlegt, daß sie besser die Regierung in China ändern sollten.
Interessant ist, was mit ihnen geschah. Ihr erinnert Euch, sie wurden brutal
niedergeschlagen vom alten chinesischen Implanter-Regime, und die Regierung der
Vereinigten Staaten zeigte die kleinste mögliche Reaktion. Ich meine, sie sagten so etwas
wie: "Das gefällt uns nicht. Wir werden ihnen keine Gewehrkugeln mehr verkaufen."
Andere Länder waren wirklich entsetzt darüber, aber die Amerikaner klopften ihnen nur ein
wenig auf die Finger, und das war George Bush. Denn sie stimmten mit ihnen überein! Sie
wollten diese Leute unterdrückt haben. Sie wollten nicht, daß die da drüben Demokratie
und geistige Freiheit und Religionsfreiheit haben. Oh nein, sie wollten mehr Kontrolle und
sie wollten die Verbindungen zu China, die Nixon und Kissinger in vergangenen Jahren
dort aufgebaut hatten. Die Implanter arbeiten da also zusammen. * Bill Cooper sagt, daß
er nun eine Einladung hat, nach Japan zu einer TV-Sendung zu gehen.

Ich hoffe, er tut es. Weil er sagt, die Japaner wollen mehr solche Daten. Ich denke, das
zeigt, welchen Weg die Japaner gehen wollen: gegen die Implanter. * Er sagt, ein
Wissenschaftler hat sich gemeldet, um bei dieser Sendung gefilmt zu werden, der in einer
dieser Basen arbeitet, die wir Euch gestern nacht zeigten, und er wird alles bestätigen,
was hier gesagt wurde.

Der Deckel wird gelüftet. Ich hätte gerne eine Kopie von diesem japanischen Programm,
falls es irgend jemand findet. * Er spricht wieder von den Grauen und sagt, daß sie keine
Liebe verstehen, keine menschlichen Emotionen und keine unabhängigen Gedanken. Sie
denken in Haufen-Mentalität, etwa wie ein Bienenschwarm. Wie wir früher gesagt haben,
haben sie einen "Halter" [Keeper] an der Spitze und alle anderen passen sich an. Er sagt
auch, wenn man einen von der Gruppe trennt, kommt er beinahe in einen Schockzustand
und weiß nicht, was er tun soll. * Das letzte was er hier sagt, ist daß es einen Plan gibt,
den man REX 84 nennt. Und das ist ein Plan, daß wenn dieses Szenario aufgedeckt wird
und Leute anfangen, es zu glauben, sie das Militär benutzen werden, um Aufständische
oder Leute, die versuchen, die U.S. Regierung zu bedrohen, zusammenzutreiben und sie
in Konzentrationslager zu bringen, die in jedem Staat in Amerika existieren. Diese sind ein
paar Quadratkilometer groß, Stacheldraht, genau wie die Konzentrationslager in
Deutschland. Und sie werden dem Militär nicht sagen, daß dies Ex-Militärleute, UFO-
Spezialisten und Wissenschaftler usw. sind, sie sagen ihnen, es seien Leute, die Verrat an
Amerika begangen hätten. Und sie würden sie einfach zusammentreiben, in diese Lager
stecken und wahrscheinlich für Experimente benutzen.

Er sagt, daß etwa 1984 ein Pilotprojekt zu diesem Plan durchgeführt wurde, das sie
benutzten, um 150.000 illegale Einwanderer zusammenzutreiben, die von Mexiko nach
Amerika kamen, und er sagt, es ist perfekt gelaufen. Niemand beschwerte sich, alles lief
ganz ruhig ab. Nun wissen sie, daß die Armee kooperieren wird und er sagt, es gibt mehr
zu befürchten von unseren eigenen amerikanischen Leuten in der Armee, die den
Anweisungen der CIA und des Militärs glauben, als
von den Grauen selbst.

Und das war seine Geschichte und was er zu


erreichen versucht. Wir hoffen, spätere Daten zu
erhalten. Falls er eine Sendung im japanischen
Fernsehen macht, hoffen wir, diese zu erhalten,
vielleicht in besserer Qualität.

Damit gehen wir nun zum nächsten Teil über. Ich


habe hier interplanetarische UFO-Szenarien in unserem Sonnensystem (Sol-System)
aufgezeichnet. Hier ist die Sonne, die Sonne 12 genannt wird, sagt LRH, Sektor 9, Galaxie
1. Hier Venus, Mars, Erde, der Mond. Ich habe sie einfach so auf einem Papier zusammen
gezeichnet.

Was wir am Anfang gesehen haben, war ein Schiff, das auf dem Mars landete, und da war
schon eine Basis, und lustigerweise fanden wir vom Excalibur-Auditing auch heraus, daß
es dort Basen gibt. Eine ImplanterBasis.

Von den Daten von Cooper und Hamilton fanden wir auch heraus, daß sie etwas auf dem
Mond gebaut haben, auf der erdabgewandten Seite. Entweder war es schon da und es
wurde vergrößert, von diesen amerikanischen Unternehmen - ich denke, es war schon seit
langer Zeit dort, denn LRH weist auf eine Basis auf der Rückseite des Mondes hin, die
Basis 33 genannt wird. Er spricht auch über eine Station auf Venus (ich habe sie hier "alte
Basis" genannt).

Und dann haben wir Verbindungslinien, die zu den Implanter-Untergrundbasen in den


westlichen Vereinigten Staaten, von denen wir gehört haben, hereinkommen.

Und dann haben wir auch eine Linie, die herunter führt zur Antarktis. Wir untersuchen das
immer noch. Da geschehen einige sehr interessante und mysteriöse Dinge in der
Antarktis, seit dem Dritten Reich. Geschichten von UFOs und Basen, und ein ganzer Plan,
daß Admiral Perry (Peary?) von Amerika da runtergehen und sie wegradieren sollte, und
wie er vom amerikanischen Kongreß gestoppt wurde, solches verrückte Zeug.

Und wir haben auch Pine Gap in Australien, das ist auch eine ImplanterBasis. Ich habe
einen ganzen Haufen Daten darüber - wenn ich in Australien wäre, würde ich viel mehr
über diese Basis erzählen - aber es ist eine große, geheime U.S./CIA Militäreinrichtung
mitten in der Wüste in Australien. Niemand kann da rein, und ein paar Australier, die da
gearbeitet haben, sagen, das meiste ist unterirdisch. Sie hat die selben Merkmale wie die
Dulce-Basis, die wir auf der ersten Zeichnung gesehen haben. Geheimnisse, niemand
erinnert sich an vieles, als ob ihr Verstand ausgewechselt worden wäre, und sie lassen
niemanden in die Nähe, keine Flugzeuge darüber fliegen, gar nichts.

http://www.freezone.de/german/cbr/d_cbrufo5.htm

Vortrag von Capt. Bill Robertson - Video-Transkript

UFO-Briefing
Teil 5
Und es gibt eine Menge Informationen über Australien, daß die CIA und die U.S.-
Regierung mehr und mehr seine Wirtschaft kontrollieren. Sie versuchen, das
Identitätskarten-System einzuführen, in dem jeder eine Nummer ist. Und sie richten
enorme Computeranlagen ein, um jede einzelne Person in Australien und mehr im Auge
zu behalten, die die Kapazität für die Registrierung von etwa fünf Mal die Bevölkerung von
Australien haben. Und die Australier beginnen nun, sich zu fragen, für wen das ist, ob sie
einen ganzen Schub Leute einbringen wollen, Chinesen oder so? Wer soll da kommen?
Da unten gibt es also definitiv eine Implanter-Station; die sagen überhaupt nichts darüber,
was das ist.

In grün habe ich die Stützpunkte der Markabianer eingezeichnet: überall in Europa, in
Rußland, im Mittleren Osten, in Afrika mit dem Gold in Südafrika. Wißt Ihr übrigens, daß
De Beers ein Diamanten-Geschäft in Luzern einrichtet? Ich denke, die Markabianer haben
die Schlacht um Südafrika gewonnen. Die Implanter wollten Südafrika, die Markabianer
wollten es, ich denke, die Markabianer haben es gekriegt.

Dann haben sie Stützpunkte in Südamerika, Uruguay, Paraguay usw., durch die alten
Nazi-Verbindungen, die sie da haben. Diese sind immer noch dort, es geht immer noch
weiter. Große deutsche Siedlungen und Banksysteme, und sie haben weitgehende
Kontrolle über ihr Wirtschaftssystem da drüben.

Hier haben wir diese "Zwischendrin"-Orte, die beide Seiten zu kontrollieren versuchen.
Einer davon ist England. Deswegen kommt es so viel in den Nachrichten. Plötzlich sind sie
mit der EG nicht einverstanden, und dann mögen die Amerikaner sie oder nicht, dann mag
die EG sie oder nicht, und sie stehen zwischen diesen beiden Gruppen. Und es gibt einige
Länder in Zentralamerika, die auch hin und her pendeln.

Und in rot haben wir Freie Zone / Galaktische Patrouille-Basen, wo wir versuchen, den
Sektor 9 zu fördern: gute Jungs, Freie Zone-Erlass, Nichteinmischungs-Erlass und so
weiter. Wir haben viele hier in Europa, drei oder vier in Australien und Neuseeland, eine in
Südamerika in Rio de Janeiro, und ein paar in Kalifornien mit zwei, drei Leuten dort. Hierin
haben wir nun die drei Alternativen, die wirklichen drei Alternativen:

Die Leute auf diesem Planeten können wählen, ob sie unter Implantern und deren
Verstandeskontrolle sind. Sie können natürlich nicht wirklich wählen, da sie schon drin
sind. Wir müssen sie hochbringen, damit sie wählen können. Jetzt könnt Ihr Euch jemand
vorstellen, dem wir gerade alle Implants ausgelaufen haben, wie er sagt: "Ha, jetzt kann
ich wählen! Ich denke, ich werde mich wieder implantieren lassen, danke!" Deshalb
müssen die Implanter jetzt so stark daran festhalten, da sie wissen, daß niemand sich
wieder implantieren lassen wird, wenn man einmal frei geworden ist. Total fremdbestimmt
wäre das.

Und dann haben wir die Markabianer, die mit Verwaltung und Finanzen kontrollieren. Und
die würden auch gerne die Technologie kontrollieren. Wir kommen gleich darauf, weshalb
sie hier keine Overt-Handlungen dagegen unternehmen. Denn sie mußten auch den
Nichteinmischungs-Erlass akzeptieren, und die Ethik-Order über den Chef der Implanter,
die man im Buch "Sektor 9" finden kann und weiteres dazu im Buch "Teegeeack".

Hier die dritte Karte. Jetzt kommen wir zum


Gesamtbild der Sache. Sagen wir, die
Gesamtauswertung sozusagen, wenn man von
oben schaut, also von allen Ebenen des Spiels.

Hier haben wir Galaxie 0, und dies ist M31 in


Andromeda. Im Spiel wird dies als Galaxie 0
bezeichnet, weil es der Ursprungspunkt ist, wo
Thetans ins Spiel kamen und anfingen, die
Zivilisation aufzubauen. Man kann darüber in den
Dianetik-Axiomen nachlesen, daß die Absicht von Theta war, hereinzukommen und
Ordnung in MEST zu bringen. Während Ihr die Brücke hochgeht, findet Ihr heraus,
weshalb MEST überhaupt da ist und weshalb es so vermischt und so fest ist. Wir gehen
jetzt nicht weiter darauf ein, aber es verhilft zu einem guten Spiel. Es bleibt da.

Hier drüben in Galaxie 0 haben wir die Andromeda-Zentrale des alten Zivilisations-
Gebietes von vor sehr langer Zeit, und wir haben hier die ursprüngliche Implanter-Basis,
genannt die Hohler-Planet-Basis. Sie hatten hier ihre Sonne und einen hohlen Planeten,
der künstlich war. Und sie kamen vor langer Zeit ins Spiel herein und versuchten, das
Zivilisations-Spiel zu stören. Leute auf den höheren Stufen wissen, wovon ich spreche.

Hier drüben haben wir Galaxie 1 und das ist die Galaxie, in der Ihr Euch gegenwärtig
befindet. Ein Bild davon könnt Ihr an Silvies Türe sehen.

Hier unten, am Rand, findet Ihr die Sonne.

Die Galaxie ist in Sektoren unterteilt und in der Mitte befindet sich Sektor 0. Der Rest ist
aufgeteilt wie ein Kuchen, und da unten ist Sektor 9, da ist Sektor 17. Alle Sektoren mit
geraden Nummern sind an der Unterseite des Kuchens und die ungeraden an der
Oberseite. Es gibt eine Implanter-Basis in Sektor 17, wahrscheinlich weitere, aber die ist
ziemlich groß, denn viele Leute auf Excalibur haben diesen Ort kontaktiert, um da Sachen
zu handhaben.

Und in Sektor 9 haben wir dieses grüne Gebiet, welches wir die alte Konföderation
nennen, auf die sich "Revolte in den Sternen" bezieht. Vor vielen Millionen Jahren gab es
hier eine alte Konföderation von 21 benachbarten Sternen und 76 Planeten und die
befindet sich in diesem Gebiet. Und während dieser Millionen von Jahren hat dies
expandiert in sämtliche galaktische Sektoren. Und sie erinnern sich an die Lektion von
jener Zeit und versuchen, eine stabilere und freiheitsliebendere Zivilisation zu schaffen.
Dies hat den Zweck der Galaktischen Patrouille ergeben, sicherzustellen, daß die
Zivilisation blühe und gedeihe, während die größtmögliche Freiheit für das Individuum
garantiert wird.

Innerhalb von Sektor 9 haben wir Planeten wie Betelgeuze 4, der vierte Planet von
Betelgeuze. Falls Ihr das Konföderations-Album habt, wißt Ihr, daß dies ein Wasser-Planet
ist, der also sehr viel Wasser hat. Und wir haben herausgefunden, daß die Außerirdischen,
als sie hier herüber kamen, in den Sektor 17 kamen und von dort weiter nach Beteigeuze.
Das sind die Grauen.

Denn die erste Geschichte, die sie der amerikanischen Regierung erzählten, war, daß sie
von Betelgeuze kämen. Später hat man herausgefunden, daß sie von Andromeda
kommen. Das gibt einen interessanten Punkt hier, denn der Nichteinmischungs-Erlass
wendet sich auf diese Galaxie an, und wenn die von Andromeda behaupteten, sie seien
von dieser Galaxie, müßten sie sich an diesen Erlaß halten.

Als es dann Zeit wurde, den Vertrag abzuschließen, mußten sie zugeben, woher sie
kamen. Dadurch konnten sie ein Schlupfloch offen halten, denn ganz eindeutig mischen
sie sich ein, nicht wahr. Aber theoretisch sind sie vom Nichteinmischungs-Erlass nicht
betroffen, da sie von einer anderen Galaxie sind.

Aber da gibt es einen Punkt, der für sie gilt: Keine politische oder wirtschaftliche
Beeinflussung. Und es heißt "von irgend jemandem außerhalb von Sektor 9". Die Erlasse
stehen in den Büchern "Sektor 9" und "Teegeeack". In Teegeeack ganz vorne. Da könnt
Ihr die Punkte nachlesen.

Wir wissen nun, daß sie in Untergrundbasen sind, und da so ziemlich tun, was sie wollen.
Und sie nehmen Menschen und Tiere für Experimente und solches Zeug, und bringen den
Amerikanern bei, wie man das tut. Aber sie bringen auch die Erdenmenschen dazu, die
ganze Politik und die ganze Wirtschaft nach ihrem Willen zu machen, so daß sie das nicht
verletzen. Es ist sehr interessant, wenn man die Erlasse kennt, zu sehen, wie sie
operieren, denn viele Leute fragen sich: "Weshalb übernehmen sie nicht einfach den
ganzen Planeten, wenn sie ihn wollen! Sie haben doch die Technologie dazu." Wenn sie
dies täten, würden sie einen intergalaktischen Krieg anzetteln, sage ich Euch.

Hier ist ein anderer Punkt, hier ist die Markab-Konföderation, nahe beim Nordstern. Und
hier habe ich das M-Schiff der Galaktischen Patrouille für den Sektor 9 eingezeichnet, daß
da irgendwo herumfliegt. Und hier wieder die Sonne und die Erde da unten.

Die Markabianer waren ursprünglich auch unter der Kontrolle der Implanter, aber man hat
sie durch Androhung wirtschaftlicher und Handelssanktionen gezwungen, bezüglich der
Implanter die selben Richtlinien zu übernehmen, die Sektor 0 angewandt hatte: Die Ethik-
Orders über die Implanter in Kraft zu setzen und aufzuhören, zu implantieren als Teil ihrer
Kontrollmechanismen.

Also gingen die Markabianer zu ihren ursprünglichen Plänen zurück, den Dingen, in denen
sie immer sehr gut waren, und zwar, mittels Papier zu kontrollieren, durch Administration
und Finanzen. Das ist auch eine planetarische Kontroll-Methode.

Die Erdenleute verstehen einige dieser Kontrollmechanismen von außerhalb der Erde
nicht, denen sie ausgesetzt sind. Ich meine, eine gewisse Menge von Papier ist nötig in
einer Geschäftstransaktion oder einem Austausch, aber davon sprechen wir nicht, wir
sprechen davon, daß wenn man versuchen will, irgendwo zu arbeiten, man 17
verschiedene Papiere benötigt, um zu beweisen, wer man ist, und daß man existiert,
unterschrieben von dem Kerl und dem Kerl in dem Büro und dem Büro. Ich weiß das,
denn Maria kriegte einen Job in Deutschland und sie mußte die ganze Zeit 17 Papiere bei
sich haben, nur zum Arbeiten. Dies liefert natürlich eine Existenzgrundlage für 17
verschiedene bürokratische Büros.

So kontrollieren die, und bald wird es mehr Leute in der Regierung geben, als es Bürger
gibt. Und es braucht mehr Geld, um sie zu zahlen, und so gehen die Steuern hoch. Es ist
erstaunlich, nicht wahr? Man ist 100 Prozent Sklave, wenn man ohne Bezahlung arbeitet,
man ist total frei, wenn man arbeitet und alles behalten kann. Was können wir also sagen,
wenn man 60 oder 70 Prozent Steuern bezahlt? Ist man dann 60 oder 70 Prozent Sklave?
Oder 30 oder 40 Prozent frei? Wählt selbst aus.

Es ist interessant, daß Rußland scheinbar alle östlichen Satelliten gehen läßt. Sie kommen
von einer hundertprozentigen Kontrolle: sie haben Leute getötet, wenn diese freies
Unternehmertum in Rußland praktizieren wollten. Ja, hingerichtet. Und jetzt sagen sie,
okay, geht nur, seid wie im Westen. Sie geben ihnen mehr und mehr Freiheit, und wir
haben hier in Westeuropa bemerkt, daß die EG, das Europäische Parlament, die
Europäische Regierung, die alle aufgebaut wurden, nun die Steuern und das Geld, das
von Eurem Verdienst weggeht, erhöhen werden müssen.

Und wenn man aufzeichnen würde, wie die Kommunisten mehr und mehr Freiheit kriegen,
und wie die EG mehr und mehr administrativ und wirtschaftlich kontrolliert wird, kann man
sehen, daß sie sich ungefähr 1992 treffen werden, bei ungefähr 75 Prozent.

In anderen Worten, zu etwa 25 Prozent fühlt man sich frei, gibt es freies Unternehmertum,
jedoch sehr hart durchzuführen, da man 75 Prozent von allem hinblättern muß in offenen
oder versteckten Steuern.

Und sie werden sich da treffen, und das ist der Punkt, wo die osteuropäischen Länder als
Mitglieder der EG zugelassen werden, einschließlich Rußland. Ihr seht, sie werden immer
noch unter Kontrolle sein. So leicht kommen sie da nicht heraus.

Es ist nur so, daß auch die Russen ihre telepathischen Verbindungen mit Außerirdischen
hatten. Denn auch sie entwickelten Telepathie während vieler Jahre, wie man im
Telepathie-Seminar im Buch "Teegeeack" lesen kann. Und scheinbar beschloß der Lehrer
von Gorbatschow, Andropow, der vor ihm der KGB-Mann war, mit der Markabianer-Seite
zu gehen, anstatt mit den Grauen. Daher kam es, daß plötzlich all diese Veränderungen
eintraten, als Gorbatschow ins Amt kam.

Es bedeutet nicht unbedingt Freiheit, aber es bedeutet Veränderung, eine andere


Kontrollmethode: ungefähr 25 Prozent freie Wirtschaft, 75 Prozent immer noch kontrolliert
von den großen Firmen und der Regierung. Aber man wird im Rest von Europa den
Unterschied nicht bemerken, da es überall etwa das selbe sein wird. Das ist ein Thema für
ein ganzes weiteres Seminar. Es ist gut, daß die Schweiz nicht der EG beigetreten ist.

Zuhörer: "Wie lange wohl noch?"

Besteht die Möglichkeit? Bleibt unabhängig! Das ist das Beste.

Okay. Was wir hier haben, ist das Zentrum von Sektor 0, genannt die Perle. Das ist ein
Stern, der über dem Zentrum der Galaxie liegt, wo all diese Sterne sind. Im "Galactica"-
Album steht etwas darüber geschrieben.

Und um diesen Stern herum dreht sich ein Planet, der "Central" genannt wird. Und das ist,
wo sich der "Große Rat" der Repräsentanten der ganzen Galaxie trifft, um Entscheidungen
zu treffen. Sie sind diejenigen, die den Nichteinmischungs-Erlass für diesen Sektor und
den Freie-Zone-Erlaß für Teegeeack herausgegeben haben. Sie wissen noch, daß hier
das technische Experiment stattfindet, es wird sogar in den Erlassen erwähnt.

Wir haben diese Kerle, die Grauen, die hier reinkommen und versuchen, die Implanter auf
der Erde zu verstärken und die Leute, die wie die Implanter denken.

Wir haben die Markabianer, die sich jetzt so einigermaßen an die Sektor-Erlaße halten,
aber immer noch keine wunderbare Regierungsform haben, und versuchen, diesen
Planeten zur Nummer Acht ihrer Markabianischen Konföderation zu machen. Und das ist,
was all die Markabianer hier wollen: sie wollen ein großes Tier auf Planet Acht sein.

Und dann haben wir die Kerle vom Rest des Sektors, die nicht mit den Markabianern und
nicht mit den Implantern verbunden sind: von Sirius, das die Heimat vieler der schwarzen
Rassen ist, von Spica, der Heimat der Japaner, von anderen Planeten, die hier auf der
Erde durch die verschiedenen Rassen und Kulturen repräsentiert sind. Und sie sind auch
interessiert daran, was hier geschieht, denn auch sie interessiert es, wie man einen
Thetan rehabilitieren und wie man jemandes geistige Fähigkeiten erhöhen kann.
Deswegen haben wir die 40 verschiedenen außerirdischen Gruppen, die sie soweit als
Besucher des Planeten festgestellt haben.

Um es ganz einfach zu machen, wiederhole ich, daß dieser Planet das Testgelände für
geistige Verbesserung ist. Denn es gibt Millionen von Planeten in der Galaxie, und in jener
Galaxie auch. Millionen von guten Planeten. Weshalb sonst sollten also alle an gerade
diesem interessiert sein? Nun, dies ist eine Möglichkeit zur Verbesserung des Spiels und
sogar zum Beenden des Spiels auf eine gute Art, damit ein besseres Spiel folgen kann.

In anderen Worten richten sich die Hoffnung und die Aufmerksamkeit der ganzen Galaxie,
ja des ganzen Universums, darauf, was gerade jetzt hier passiert. Und Ihr habt zufällig
mehr Kenntnis davon, als wahrscheinlich irgend jemand auf dem ganzen Planeten und
wahrscheinlich auch als irgend jemand im ganzen Universum, außer der Leute von zwei
anderen Gruppen, die dieses Seminar schon gehört haben - Freie Zone Frankreich und
Freie Zone Deutschland - die Leute auf dem M-Schiff und LRH, der mit seinen Gruppen im
Sektor 0 arbeitet, auf "Central", Elron Elray, dessen Mission es war, hierher zurück zu
kommen und das Problem zu handhaben, daß dieser Galaktische Große Rat nicht von
Implantern infiltriert werden darf.

Jetzt werden wir Euch erzählen, was er gegenwärtig tut und was seine Operation ist. Es
besteht eine botschafterische und diplomatische Notwendigkeit, diese beiden Galaxien zu
verbinden. Es muß einen Vertrag geben, der Individuen von beiden Galaxien einschließt.
Und dies sind die neusten Nachrichten. Nicht einmal die US-Regierung oder MJ-12 wissen
davon. Aber - die Zentrale von hier hat jene Zentrale telepathisch kontaktiert - sie
brauchen ein diplomatisches Dokument oder Dekret, das unterzeichnet ist von Mitgliedern
der Großen Räte beider Galaxien, das festlegt was geschieht, wenn Leute von hier nach
dort oder von dort nach hier gehen, unabhängig vom Körpertyp, ob Graue oder Menschen
oder Klone oder was auch immer.

So wurde also vereinbart, daß zwei der schnellsten Raumschiffe zur gleichen Zeit
entsendet werden, eines von Central, eines von Andromeda, die sich hier in der Mitte
zwischen den beiden Galaxien treffen sollen. Der Ort heißt "Diplomatischer Treffpunkt
Galaxie 0 und Galaxie 1". Und das kommt daher, weil die Dinge hier auf Teegeeack so
kurz vorm überkochen sind. Wir wollen keine weltweite Panik oder eine Revolution oder so
etwas, was den technischen Fortschritt zerstören würde. Und wir wollen nicht, daß die
Kommunikationslinien und alles, was wir aufgebaut haben, zerstört wird. Wir wollen nicht,
daß die Implanter durchdrehen und anfangen, jeden zu töten. Und deswegen wird es hier
[Dipl. Treffpunkt] einige Vereinbarungen geben, die die Implanter auf Andromeda betreffen
werden und ihre Repräsentanten hier, wie auch die Leute von Sektor 9 und die beiden
ganzen Galaxien.

Und das wird auch ein Pilotprojekt sein für alle anderen Galaxien, die kontaktiert werden,
um die technischen und die Zivilisations-Daten zu verbreiten. Das also ist ganz in den
Händen von Elron Elray und der Zentrale hier und den Leuten, die sie von da drüben als
Repräsentanten schicken werden. Es ist noch nicht geschehen, aber die beiden
Diplomaten-Schiffe sind auf ihrem Weg zum Treffpunkt. Es sollte sicher zwischen 1992
und 1996 passieren, alles bestätigt und die Resultate telepathisch zurückgeschickt
werden. Wir werden es Euch wissen lassen, sobald wir hören, wie die Ergebnisse sind.

Aber jetzt, denke ich, habt Ihr einen volleren Gesichtspunkt darüber, was hinter den
Geheimnissen um UFOs steckt.
Jetzt kommen wir zur Frage: "Was können wir dagegen tun?"

Denn die Implanter und die Markabianer werden ihre Leute nicht wissen lassen, was Ihr
jetzt alles darüber wißt. Wenn jemand auf der Erde alle Daten kennen würde, die Ihr in
den letzten beiden Tagen gehört habt, würden sie sagen: "Hey, ich bin auf Eurer Seite,
Jungs! Ihr gebt mir das gesamte Bild, ich verstehe es, ich kann wählen: Ich bin in der
Freien Zone."

Das Erste, was Ihr tun könnt: bringt andere Leute auf einem Gradienten dazu, sich für die
Daten zu interessieren. Eine Art ist, ihnen diese Aufnahmen vorzuspielen (die UFO Audio-
Kassette), die Auszüge dessen enthält, was wir hier zuletzt besprochen haben. Einige von
Euch haben es schon gehört, und es ist sehr interessant. Einiges davon ist auf englisch,
aber anderes ist in deutsch.

Dann gibt es das Teegeeack und das Sektor 9 Buch, und wer es braucht, kann es
bestellen. Natürlich gibt es auch die Bücher von LRH, mit denen man die Leute
interessiert, sich geistig zu verbessern, weil es das ist, was wirklich wichtig ist an dem,
was auf diesem Planeten geschieht.

Das ist also Nummer Eins: Laßt die Daten raus. Laßt es bekannt werden, es ist, wie er
sagt: Es ist nicht die Zeit, es geheim zu halten, es ist Zeit, die Leute wissen zu lassen, was
passieren wird.

Das zweite, was ich empfehle ist, daß Ihr die Daten selbst studiert und ausgebildet werdet
in Policy, Tech, Mission-Schule, was auch immer, damit Ihr mitmachen könnt bei den
allerwichtigsten Dingen, die in dieser Galaxie und im Universum geschehen. Ihr seid an
der führenden Spitze der Geschichte dieses Universums. Es gibt nichts anderes, was Ihr
tun könnt, das interessanter oder wichtiger wäre.

Das dritte ist: geht die Brücke hinauf. Oh ja. Denn da werdet Ihr herausfinden, daß wir
vieles, von dem wir hier gesprochen haben, vorher gewußt haben. Wir wissen noch einige
andere Dinge, die ihnen unbekannt sind, wie: wann fingen sie an, wie lange geht es
schon, wie tun sie es, usw.

Und wir wissen, wie ganze Rassen unterdrückt werden können, wie z.B. die Grauen. Und
wir wissen, daß die Grauen auditiert werden und damit auch in Ordnung gebracht werden
können. Wir haben eine Menge Technologie. Es lohnt sich also, die Brücke hochzugehen,
damit Ihr darüber Kontrolle habt und in den Besitz davon gelangt und Eure eigene Realität
kriegt, wie es für Euch in den Spielen gelaufen ist, und welches die Tricks und Fallen
waren.

Falls es überhaupt Bedarf geben sollte, daß Leute von diesem Planeten andere Orte
besuchen, im Jahr 2000, 2003 oder 2011, wird es AuditingAnforderungen geben. Es wird
nicht heißen: "Welche Papiere hast Du, hast Du Deinen Paß, wieviel Geld hast Du auf der
Bank", nicht dies, es wird heißen: "Wo befindest Du Dich auf der Brücke, Junge?" Und
wenn Du nicht drauf bist, wenn Du nicht auf der Brücke der Freien Zone bist, werden sie
wahrscheinlich einen großen Stempel irgendwo drauf drücken, der heißt "Aberriert!! Darf
den Planeten nicht verlassen!" Und ein anderer Stempel wird wahrscheinlich heißen
"Excalibur abgeschlossen. Abreise bewilligt."

Wir haben also drei Dinge: Die Informationen weitergeben, Ausbildung, Auditing. Das
nächste ist interessant, weil wir auch Produkte und Projekte machen wollen. Und das ist,
was wir mit "Projekte" meinen: daß man ein Produkt oder eine Dienstleistung selbst liefert,
was die Freie Zone expandieren läßt. Bücher, Musik, Produkte, alle Arten von Schriften
oder bessere Maschinen, was auch immer. Das gibt eine Realität, daß es eine Neue
Zivilisation gibt. Und dies ist die Expansions-Linie in die vierte Dynamik. Wie die Projekte
von HELP, die verstanden werden. Zack mitten in die vierte Dynamik rein. Die sind total
erstaunt, wie schnell man diese Kommunikationslinien einrichten kann.

Z.B. lebte man in Rumänien unter sehr unterdrückerischen Bedingungen, und natürlich
waren da auch all ihre Kommunikationslinien unterdrückt: keine Schreibmaschinen, keine
Kopiermaschinen, und plötzlich sind da diese Leute, die es nicht nur besser machen
können, sondern es auch noch besser machen können als irgend jemand auf dem
Planeten. Die sind nicht nur einfach vom Westen, nein, sie sind von der Neuen Zivilisation.
Und vollständig un-unterdrückt. Seht Ihr, so eine Sache zieht wirklich die Aufmerksamkeit
der Leute auf sich.

Erich hat in Deutschland etwas Ähnliches gemacht und Essen nach Rumänien gebracht.
Er hat zwei, drei Reisen dahin gemacht und schon wollen sie ihn am Fernsehen bringen
und sagen: "So wird wirkliche Hilfe geleistet". Das kommt daher, daß er beide Enden der
Kommunikationslinien zeigt: Er zeigt am einen Ende die Leute, die geben, und am
anderen Ende die Leute, die kriegen. Und so ist der Kommunikationszyklus
abgeschlossen. Die anderen Organisationen, die wir kennen, brachten ihre Hilfsgüter nur
an die Grenze und lagerten sie dort ein. So wußte niemand, ob sie je arme Leute
erreichten, oder ob sie nur dort blieben und von der Regierung verkauft wurden. Und man
hat ein seltsames Gefühl von "Ich weiß nicht, ob ich noch etwas hergeben soll, vielleicht
kommt es nie an". Aber Erich fuhr den Lastwagen in die kleinen Orte hinein und teilte die
Lebensmittel direkt an die Armen aus. Sie wurden sogar einmal von Zigeunern mit
Maschinengewehren überfallen und sie ließen einfach einen Haufen Lebensmittel auf der
Straße und hauten ab. Sie haben viel unternommen, um sicherzustellen, daß es ans
andere Ende gelangte. Und sie brachten all die anderen Hilfsorganisationen ziemlich in
Verlegenheit mit deren "Wir wissen nicht, ob es ankam oder nicht".

Wir machen auch andere Viert-Dynamik-Projekte. Ich werde einige machen, etwas habe
ich im Mittleren Osten zu tun und John Caban hat etwas, was er in Spanien tut und auch
in Amerika, und das hat damit zu tun, sicherzustellen, daß die Implanter und die
kontrollierte Church keinen Einfluß in Europa gewinnen. Und Dr. Prinz macht Projekte,
indem er Neue Zivilisation Heilungs-Technologien entwickelt. Wir brauchen nicht die
Körper der Leute aufzuschneiden und alle Arten von Experimenten an ihnen
durchzuführen, man kann Heilung durch eine Form von Telepathie erzielen. Dies also ist
die Art von Dingen, die aus der Freien Zone kommen, und es wird eine Bewegung starten,
daß es eine dritte Alternative gibt.

Meine Absicht hier ist, daß die Auflagen des Freie-Zone-Erlaßes wirklich eingehalten
werden. Deswegen ist dieser Anlaß hier Teil meiner Mission, denn niemand kann sich
gescheit zwischen Alternativen entscheiden, außer er kennt alle Daten. Also habe ich
versucht, Euch die Daten darüber zu geben, was das Implanter-Szenario ist, das
Markabianer-Szenario und das Intergalaktische Szenario, und was der Freie-Zone-Erlaß in
bezug auf die Erde bedeutet.

Und erst jetzt war ich in der Lage, es an alle weiterzugeben, egal wo sie auf der Brücke
sind, weil wir nun gegenständliche Beweise von Leuten haben, die überhaupt nicht auf der
Brücke sind, die alles bestätigen, was wir ausschließlich aus dem Auditing am Meter
wußten.
Also können wir es zeigen, weil es Daten sind, die auf dem Planeten verfügbar sind. Wir
können die Teile herauslesen, die die exakten Szenarien zeigen, die geschehen. Leute
können zu verstehen beginnen und die Möglichkeiten analysieren. Sie können erkennen,
ob die Regierung sie belügt oder nicht. Und wenn sie auch die Brücke hinauf gehen und
die Ausbildung machen und anfangen, zu produzieren und in der Neuen Zivilisation
Projekte zu machen, können wir verwirklichen, was Elron Elray oder L. Ron Hubbard von
Anfang an wollte, als er die Ziele von Scientology aufschrieb: Eine Zivilisation ohne Krieg,
ohne Geisteskrankheit, wo ehrliche Menschen Rechte haben und es geistige Freiheit gibt.
Es gibt noch mehr hierzu, doch das steht in den Zielen von Scientology.

Und das ist, was wir hier tun und von dem wir hoffen, daß Ihr alle mithelft, es zu tun, und
um das zu hören Ihr hierher gekommen seid. Ich wollte auch, daß Ihr wißt, was Elron Elray
tut, um uns zu helfen. Er handhabt das Szenario zwischen den Galaxien, und alles was wir
zu tun haben, ist diesen kleinen Planeten hier zu handhaben.

Ich möchte ihm also dafür danken, was er tut, und natürlich auch für all die Technologie,
ohne die wir niemals in die Lage gekommen wären, irgend etwas zu tun. Danke, Elron
Elray!

Und um das Seminar zu beenden, möchte ich fragen, ob jemand irgendwelche Fragen
hat. Wir möchten diese jetzt beantworten, damit Ihr, wenn Ihr hier hinausgeht, vollständig
instruiert seid, damit Ihr es verstehen könnt und mit anderen auf Gradienten und in deren
Realität darüber sprechen könnt und sie dazu bringen könnt zu verstehen, was auf dem
Planeten geschieht.

Zuhörer: "Wie sieht es generell aus, wenn man mit diesen Daten an die Öffentlichkeit geht
in Form von Vorträgen oder etwas in dieser Art? Kann man da noch in gewisse Gefahren
hineinlaufen, von wegen Unterdrückung oder so?"

Die Antwort darauf lautet: Ja! Wenn man es z.B. in Schweden tut. Wir haben Beweise von
einer Person, die Excalibur abgeschlossen hat. Sie arbeitete in einem Kinderheim und sie
begann, über Telepathie zu reden. Sie wurde an die Behörden gemeldet und von der
Polizei geholt und in eine Irrenanstalt gesteckt, und wir brauchten - mit der Hilfe von OTC
Schweden, Sven Petersen und mir selbst haben wir es untersucht und wir brachten sie
schließlich dort heraus, indem wir herausfanden, wie die Gesetze usw. dort sind und was
in Schweden als geistig gesund und was als geisteskrank betrachtet wird.

Wir fanden zu unserem Erstaunen heraus, daß jedermann, der behauptet, Telepathie zu
beherrschen, in Schweden als geisteskrank betrachtet wird. Wenn wir also dieses Seminar
in Schweden abhalten würden, würden wir alle von der Polizei festgenommen! Wir haben
auch herausgefunden, was sie als geistig gesund erachten: Eine Arbeit zu haben und sich
anzupassen. Nun, wir haben es geschafft, daß dem Mädchen eine Stelle angeboten
wurde und haben ihr gesagt, was sie den Ärzten erzählen muß: Daß sie nun vollständig
normal ist, arbeiten gehen wolle, ihre Steuern bezahlen, in einem kleinen Haus leben und
nicht mehr über diese Telepathie nachdenken wolle. Und sie haben sie raus gelassen.

Also ja, es kann gefährlich sein. Aber ich hoffe, daß es in der Schweiz nicht so schlimm ist.
Die Schweiz hat mehrere Pluspunkte. Einer ist, daß sie nicht in der EG ist, also werden sie
Euch nicht das Markabianer-Szenario aufzwingen. Sie haben Euch nicht alle daher
gerufen, um Eure genetischen Strukturen zu untersuchen und auszudrucken, oder? Sie
werden nicht mit Lasern Erkennungs-Nummern auf Eure Stirn tätowieren, oder?
In Amerika und Australien wurde das bereits vorgeschlagen, wißt Ihr. Paßt zu den Bibel-
Prophezeihungen: "Ohne Zeichen auf der Stirn oder dem Handrücken könnt Ihr weder
kaufen noch verkaufen". Das steht in den Offenbarungen der Bibel. So versuchen sie, dies
in der Implanter Gesellschaft einzuführen.

Wo steht also die Schweiz? Sie ist in keiner der beiden Gruppen. Aber wie Ihr in dem
kleinen Video gesehen habt, sagt die Schweizer Regierung immer noch, sie wisse nichts
von fliegenden Untertassen. Ich würde sagen, die sind einfach vorsichtig. Vielleicht haben
die Schweizer noch nichts von der dritten Alternative gehört. Denn, wißt Ihr, wir haben
nicht Millionen und Milliarden von Dollars und Publikationsunternehmen und
Fernsehstationen wie die anderen Kerle. Wir haben Rons Orgs und kleine Centren wie
hier in Walchwil. Doch es wächst.

Und es kann durch persönlichen Kontakt weiter verbreitet werden. Es gibt viele Leute, die
mehr wissen wollen. Wenn sie dagegen eine Barriere haben, sagt: "Okay, denke darüber
nach", und sprecht mit jemand anderem darüber. Ihr werdet entdecken, daß es viele Leute
gibt, die keine Barriere haben und mehr wissen wollen. Es ist hier für die Dissemination
wahrscheinlich offener als irgendwo sonst in Europa.

Weitere Fragen?

Zuhörer: "Würdest Du sagen, die Schweiz sollte unabhängig bleiben und nicht zur EG
gehören?"

Nun, natürlich muß die Schweiz dies entscheiden. Ich würde aber sagen, daß es im
Moment für sie am besten wäre, ihren eigenen Weg zu gehen und herauszufinden, wenn
das Schweizer Volk abstimmen wird, was dieses tun will: Ob sie Teil des Freie-Zone
Planeten sein wollen, oder Teil dieser Implanter-Geschichte oder sich den Markabianern
anschließen wollen. Es ist Sache der Schweizer. Sie können vollständig frei sein.

Wenn man das Tech-Briefing Nr.6 im Teegeeack-Buch liest, das von der
gesamteuropäischen Regierung berichtet, dann erinnert Euch daran, daß Ihr sie in ihrer
Ganzheit noch gar nicht gesehen habt. Ihr habt sie nicht gesehen. Sie wird an der Spitze
gar nicht vollständig besetzt sein bis nach 1992. Ihr wartet also besser und schaut, wie es
sein wird, und wie die Steuertarife und all das sein werden, und wie die Restriktionen sein
werden, die man den Leuten auferlegt - danach.

Noch Fragen?

Zuhörer: "Ich habe noch eine praktische Frage wegen der Verbreitung der Daten: Es
wurde gesagt, daß wir diesen Film evtl. bekommen könnten. Und wenn wir diesen Film
mitverwenden bei der Verbreitung der Daten, da frage ich mich, wie stehen Sie dazu? Sie
sind ja auf dem Video zu sehen, wenn ich jemandem sage: "Komm, schau mal das Video
an und hör dir das an."

http://www.freezone.de/german/mc/d_mctoc.htm
Forscher zum Thema Verstandeskontrolle
Dies ist ein Auszug von Themen aus dem Buch "Matrix III" (The Psocho-Social, Chemical,
Biological, and Electronic Manipulation of Human Consciousness), von Valdamar Valerian,
First Edition Printing May 1992, Copyright 1992 Valdamar Valerian.
Adresse: Leading Edge Research, P.O. Box 7530, Yelm, Washington State 98597.

Gedankenkontrolle
Herkunft und Mißbrauch von Geheimtechnologien
Interview mit Al Bielek
Transfer von Energie durch Zeit und Kopplung von parallelen Universen
Orion Technologie und andere geheime Projekte
Einführung
Die Interviews
Einige der interessantesten Fragen
Was ist eine Radiosonde
Das war der Inhalt des Montauk Projektes?
Also begann Phoenix Zwei 1969?
Das ist Phoenix Eins?
Was war mit von Neumann?
Wurde irgendwelchen der Versuchspersonen von Montauk tropische
Psycho-Drogen verabreicht?
Erhielten sie diesen Stuhl zur Verstandes-Veränderung von den Aliens?
Wann begann diese Zeitmaschine zu funktionieren?
Gibt es potentielle Zukünfte, in die man Leute senden könnte?
Kann man die Gegenwart verändern, indem man jemanden in die
Vergangenheit sendet?
Welche Rolle spielten die Aliens in der ganzen Sache, vom Prototyp des
Verstand-Verstärkerstuhls abgesehen?
Möchten Sie einen einleitenden Kommentar über Elektromagnetismus
geben?
Es scheint, daß mehr Leute mit Geheimhaltung befaßt sind, als es
Wissenschaftler gibt. Wo sind all diese Leute?
Wie groß ist die Kapazität der Flotte von Gravitations-Flugobjekten der
Vereinigten Staaten? Was sind die Möglichkeiten dieser Flugobjekte?
Könnten Sie uns erklären, wie eine geschlossen Zeitschleife
funktioniert?
Lord Mattreya...?
Nehmen angepeilte Personen was sie empfangen als eigene Gedanken
wahr? ... Gibt es dagegen einen Schutz?
Dann können sie uns also bis zu einem Punkt kontrollieren, wo wir
einfach unsere Waffen übergeben?
Welches sind einige der anderen Projekte, die in Beziehung zu den
Eigenschaften von Gruppen stehen, die innerhalb der US Regierung und
Körperschaften operieren, um die Bevölkerung zu manipulieren und
kontrollieren?
Welches ist die wahre Macht hinter den Phoenix Projekten?
Wie ist die GEGENWÄRTIGE SITUATION MIT ALIENS?
Worum geht es bei diesen kleinen, kugelförmigen Implantaten?
Das Sphärisch Biologische Überwachungs- und Kontroll-Gerät
Graphik
Was ist die wahre Geschichte hinter Wilhelm Reich
Wie steht es beim PHILADELPHIA EXPERIMENT mit einer Verbindung
zu den Aliens?
Robert Lazar erwähnte ein Buch, das die Geschichte der Erde aufzeige,
und in dem es hieße, Menschen würden als "...Behälter für Seelen"
angesehen, und daß mit Seelen in einer Art Tauschhandel gehandelt
werden könne.
Wie groß sind die unterirdischen Anlagen in Montauk?
Wieviele verschiedene Alien Spezies sind Ihnen bekannt?
Gibt es eine besondere Spezies, die die größte Kontrolle über Menschen
hat?
Wie stellen Sie das der Tatsache gegenüber, daß AIDS in Fort Detrick,
Maryland, erschaffen wurde?
Wie ist die Regierung in VERSTÜMMELUNGEN VON VIEH verwickelt?
Was können Sie uns über diese synthetischen Menschen erzählen.
Interview mit Duncan Cameron und Preston Nichols
Themenbereiche:
Montauk Projekt, Stadt auf dem Mars, tödliche Orgon Energie, altes
Universum / parallele Universen, Montauk Stühle,
Projekte zur Geisteskontrolle
Projekt Scanate
Terminal Mann
Geisteskontrolle und das Weiße Haus
Projekt Styx
MKULTRA Unterprojekt 68
MKULTRA Unterprojekt 3
Andere MKULTRA Operationen
MKDELTA
Operation Mind Bender
MKSEARCH
Operation Big City
Operation Auferstehung (Resurrection)
Operation Zauberbann (Spellbinder)
Tiefer ins Gehirn graben
MKULTRA Unterprojekt 142 und Unterprojekt 94
Operation Often (Oft)
Die Schwitzgebel Maschine
Skelette im Schrank

************

Sector 9 by Astar (CBR) http://www.freezone.de/german/cbr/sector9/d_s9_toc.htm

Dieses Buch darf von jedem, zu jeder Zeit reproduziert, kopiert,

yyübersetzt und nachgedruckt werden - Die Freie Zone -