Sie sind auf Seite 1von 1

private Messe von Spediteur-Verband-Event

die wirklich grossen, die sind stark am überlegen, den Spiess komplett zu drehen,
und wieder mit eigener Flotte zu fahren.

du, wir merken dass diese Subunternehmenprozedur, Srtategie, die ist am Ende. Die
billige Farhrer vom Osteuropa kommen und wollen die Gehälter der Franzosen. Das ist
einfach an der Grenze.

Offizielles Vertrag, 100% für uns

EU-Parlament -> neues Gesetz, Lohnniveau steigt. (1) gleiches Lohn überall , (2)
Mindestlohn pro Land wird bezahlt
* diese Lohnsteigerung wird an den Endkunden weitergegeben
* Fahrerproblematik - nicht genug Leute
* Auto-Problematik - nicht alle fahren
* Eventuell mehr Fahrer, wegen höheren Löhne

Diskutieren, Beteilung zu nehmen.


Uns zu kaufen? Die Lage ist so Eng, fast jede Lösung zu sprechen ist.

Subunternehmen Strategie,

jedes Jahr höhere Akzizen zurückerstettet, 20% mehr jedes Jahr, bis 2020.

Der Tag - Lkw ohne Fahrer ---- das ist SF.

Wenn in RO Steuerlast viel großer (Mindestlohn etc), dann (1) Autos ummelden auf
eine Firma in einem anderen Land, stabile Firma (2) Fahrer kündigen in RO,
einstellen in anderer Firma. Alles ab Tag X.