Sie sind auf Seite 1von 2

(Dufay): Se la face ay pale

Laborde, f. 64v-65r
@ A @ A K K K A K @Í A K A K
Superius
" h
A A @
A K KA
Se la face ay pa - le la cause est da -

Tenor "h@ A @ A K A K
A
Ï A Ï
A Í A7 K ÏK K K
"h @ A ² K A
Contra
@

@ A @ A KÍ MK A K @ ²
6

"@ ²
A A A KKKKA
mer Cest la prin - ci - pa - le

"A A ² @ A A A ²

" Í ÏK K K ±
@ ² @ ± K KKA A A ² ² "

Í A K A7 KK K KA
11

" A K A K @ ± KKKA ±
A K A K @ ± K KKA A A A KK
et tant mest a - mer (a - mer) Quant la mer me voul - droy - e voir

" A ² A

"@ B B B A A A A A ²

A A 7 @ A A A KK
A KA K A ²
"² ²
16

"K K A ± K A A A
Car cest bien de voir la bel - le a qui

A ² ² @ A @ A

"A K A K A A A @ A A A
A ± A KKK
(Dufay): Se la face ay pale (Laborde, f. 64v-65r) 2

A K KK K @ ² @ KK A A A
A ± KKK
21

"
"A A KKKKA ² A KK KKKKKK KA KKK
suis Que nul bien a - voir sans el - le ne puis

"A K K A A ² A ± K K
A ÏK K AÏ ÏA ± K Ï@ ±

K K ± K KKK K KK K KKKK T
26

" ± K K K K K K K K
"K± KKKK A A ± K KA KKK KA KA T

" K K ± K A A ± A K A K K K K K K A A TJ
ÏJ
Der Schreiber von Laborde hat offenbar die für ihn altertümliche Balladenform und auch die
Versform mit fünf Silben nicht erkannt bzw. er wollte aus dem Text ein Rondeau cinquain
decasyllabe machen. Die 3. Strophe ist nicht in Laborde überliefert.
Bei der Textverteilung des "Refrains" wurde hier von der ursprünglichen Verteilung und nicht
von der Verteilung in Laborde ausgegangen, da diese nicht zu den Silben passt. Es ist
faszinierend zu sehen, wie auch die Musik nach dem späteren Stil "geglättet" und "lieblicher"
gemacht wurde. Der folgende Text weist auch erhebliche Abweichungen zum Text der alten
Quellen auf.

Cest pesante malle de de deuil aporter


Ceste amour est male pourmoy desporter
Car soy deporter ne veult de vouloir
Fors que son vouloir obeisse et puis
Quelle a tel vouloir. Sans elle ne puis