Sie sind auf Seite 1von 5

Lösung für die CNC – Übung 1 (Drehen)

Rohmaterial des Werkstücks: Baustahl St37


Werkzeugmaterial: Schnellarbeitsstahl
Werkzeug 1:
Werkzeugtyp: Schruppstahl links; Lage: P3
Werkzeugposition: 4 (Position im Werkzeugwechsler)

Schneidenradius r: r= 0.4mm (Vorgabe durch Werkzeug)


Maximale Schnitttiefe a: aP = 3mm
Schnittgeschwindigkeit vc: vc = 50..65m/min
Drehzahl n: n= variabel U/min
Vorschub schruppen f: f= 0,5mm/U
Vorschub schlichten (Rz= 25µm): f ≈ 0,3mm/U

Arbeitsplan für CNC – Übung 1 (Drehen)


Arbeitsplan für: Zeichnungs-Nr.: Teil-Nr.:

CNC-Uebung 1 Drehen cnc_drehen_01


Kurzbeschreibung: Maschine: Tag: Name:

Übung Fertigungsverfahren EMCO TURN 21.12.11 Kaiser

Rohteil: ≡ neu definiert (Rohmaße): X: 30 mm, Z: 130 mm

≡ Weiterbearbeitung einer Kontur:

Werkstoff: Werkstücknullpunkt: X: 0 mm, Z: 0 mm


St 37

Arbeits- Arbeitsgang Tool- Werkzeugbezeichnung Schnittiefe Vorschub Schnittgeschw. Drehzahl


gang Nr. Nr. Radius/Lage/Drehrichtung [mm] [mm/U] [m/min] [U/min]
1 Rohteil planen 1 Schruppstahl links; 3 0,5 60 variabel
Lage: P3 / δ=80°
2 Kontur schruppen 1 Schruppstahl links; 3 0,5 60 variabel
Lage: P3 / δ=80°

3 Kontur schlichten 1
Schruppstahl links; 3 0,3 60 variabel
Lage: P3 / δ=80° (Rz=25µm)
Vorschub f beim Schlichten bei einer angenommenen Rautiefe Rz = 25 µm => siehe Übungsheft S.47
CNC-Programm für CNC – Übung 1 (Drehen)

;************************* ;*******************************
;* ÜBUNGSBEISPIEL 1 (2011)* ;** UNTERPROGRAMM "KON" **
;************************* ;** ZUM HAUPTPROGRAMM *
;** UEBUNGBEISPIEL1**
;** ROHTEIL = 130 X 30 ***
;******************************
; SCHRUPPWERKZEUG T4 /
;WERKZEUGRADIUS 0,4 / WINKEL 80°
;KONTUR ABFAHREN
;NULLPUNKTVERSCHIEBUNG AUF ;STARTPUNKT DER RECHTECKKONTUR
STIRNFLäCHE SPANNFUTTER SCHRUPPEN
N10 G54 N10 G00 X-2 Z2
;WERKSTOFFNULLPUNKT AUF STIRNFLäCHE N20 G01 Z0
DES WERKSTüCKS VERSCHIEBEN N30 G01 X8
N20 TRANS Z103 N40 G01 X10 Z-1
;WERKZEUGWECHSELPOSITION N50 G01 Z-15
N30 G00 X40 Z50 N60 G01 X20
;Wahl des Schruppwerkzeugs T4 mit
N70 G01 Z-35
Technologiedaten
N40 T4 D1 S60 F0.5 M04 N80 G01 X25
N90 G01 X30 Z-65
;STIRNFLAECHE AUF (MASS + 0,2MM ;ENDPUNKT DER RECHTECKKONTUR
Schlichtaufmass) ABDREHEN ;ABFAHRT VON DER KONTUR MIT WINKEL
N50 G00 X32 Z1 >180°
N60 G01 X-2 N100 G01 X31 Z-66
N70 G00 X32 Z2
N80 G00 Z0.2
N90 G01 X-2
N100 G00 X35 Z5
;KONTUR DES ROHTEILS SCHRUPPEN UND
SCHLICHTEN ( KOMPLETTBEARBEITUNG(9)
)MIT SCHLICHTAUFMASS 0,2MM UND
UNTERPROGRAMM "KON"
N110
CYCLE95("KON",3,,,0.2,.5,.3,.2,9,,)
;WERKZEUGWECHSELPOSITION ANFAHREN
N120 G00 X50 Z50
N130 M30
Lösung für die CNC – Übung 2 (Drehen)
Rohmaterial des Werkstücks: Baustahl St37
Werkzeugmaterial: Schnellarbeitsstahl
Werkzeug 1:
Werkzeugtyp: Schruppstahl links; Lage: P3
Werkzeugposition: 4

Schneidenradius r: r = 0.4 mm (Vorgabe Werkzeug)


Maximale Schnittiefe aP: aP = 3 mm
Schnittgeschwindigkeit vc: vc = 50..65 m/min
Drehzahl n: n = variabel U/min
Vorschub f: f = 0,5 mm

Werkzeug 2:
Werkzeugtyp: Schlichtstahl links; Lage: P3
Werkzeugposition: 3

Schneidenradius r: r = 0.2 mm (Vorgabe Werkzeug)


Maximale Schnittiefe aP: aP = 1,5 mm
Schnittgeschwindigkeit vc: vc = 50..65m/min
Drehzahl n: n = variabel U/min
Vorschub (Rz=25µm)f: f = 0,2 mm

Werkzeug 3:
Werkzeugtyp: Abstechmeißel
Werkzeugposition: 8

Schneidenbreite: b = 3 mm
Maximale Schnittiefe aP: aP = -
Schnittgeschwindigkeit vc: vc = 50..65m/min
Drehzahl n: n = variabel U/min
Vorschub f: f = 0,05 mm
Arbeitsplan für CNC – Übung 2 (Drehen)
Arbeitsplan für: Zeichnungs-Nr.: Teil-Nr.:

CNC-Uebung 2 Drehen cnc_drehen_02


Kurzbeschreibung: Maschine: Tag: Name:

Übung Fertigungsverfahren EMCO TURN 21.12.11 Kaiser

Rohteil: ≡ neu definiert (Rohmaße): X: 30 mm, Z: 130 mm

≡ Weiterbearbeitung einer Kontur:

Werkstoff: Werkstücknullpunkt: X: 0 mm, Z: 0 mm


S235 (St37)

Arbeits- Arbeitsgang Tool- Werkzeugbezeichnung Schnittiefe Vorschub Schnittgeschw. Drehzahl


gang Nr. Nr. Radius/Lage/Drehrichtung [mm] [mm/U] [m/min] [U/min]
1 Rohteil planen 4 Schruppmeißel aus 3 0,5 60 variabel
Schnellarbeitsstahl r=0,4/
Lage: P3/ links / δ=80°
2 Kontur schruppen 4 Schruppmeißel aus 3 0,5 60 variabel
Schnellarbeitsstahl r=0,4/
Lage: P3/ links / δ=80°

3 Kontur schlichten 3 Schlichtmeißel aus 1 – 1,5 0,2 60 variabel


Schnellarbeitsstahl r=0,2/
Lage: P3/ links / δ=35°
4 Nute Einstechen 8 Abstechmeißel aus - 0,05 60 variabel
Schnellarbeitsstahl
Schneidenbreite = 3mm

Hinweise und Erläuterungen:


• Für das Schlichtwerkzeug wird aufgrund des kleinen Keilwinkels eine reduzierte Schnitttiefe, bezogen
auf den Schruppmeißel, (Faktor 2 – 3) => 1 - 1,5 mm gewählt.
• Bei einer geschlichteten Oberfläche von Rz=25µm und einem Werkzeugradius r=0,2mm ergibt sich
beispielsweise ein Vorschub von f≈ 0,2mm/U. (f=Wurzel(8*r*Rz)
• Die Vorschubgeschwindigkeit beim Einstechen mit dem Abstechmeißel erfolgt abhängig vom
Durchmesser der bearbeiteten Oberfläche. Je kleiner der Durchmesser des Rohteils umso größer wird,
bei gleichbleibender Schnittgeschwindigkeit, die Drehzahl. Damit wird unter Umständen die
Vorschubgeschwindigkeit [mm/U] recht hoch. Beim Einstechen wird im Übungsbeispiel, zur
Reduzierung der Vorschubgeschwindigkeit f, ein Faktor von 10 bezogen auf die
Schruppgeschwindigkeit gewählt.
CNC-Programm für CNC – Übung 2 (Drehen)
;************************* ;*******************************
;** ÜBUNGSBEISPIEL 2 *** ;** UNTERPROGRAMM "KONUEB2" **
; ************************ ;** ZUM HAUPTPROGRAMM UEBUNG2**
;** ROHTEIL = 130 X 30 *** ;******************************
; SCHRUPPWERKZEUG T4 / WERKZEUGRADIUS 0,4 / WINKEL 80°
; SCHLICHTWERKZEUG T3 / WERKZEUGRADIUS 0,2 / WINKEL 35° ;KONTUR ABFAHREN
; EINSTECHMEISSEL T8 ;STARTPUNKT DER RECHTECKKONTUR
SCHRUPPEN
;NULLPUNKTVERSCHIEBUNG AUF STIRNFLÄCHE SPANNFUTTER N10 G01 X-2 Z2
N10 G54 N20 G01 Z0
;NULLPUNKTVERSCHIEBUNG AUF STIRNFLÄCHE WERKSTÜCK. N30 G01 X10
N20 TRANS Z103 N40 G01 X10 Z-10
;DREHZAHLBEGRENZUNG N50 G01 X16
N30 G92 S3000 N60 G01 Z-29
;WERKZEUGWECHSELPOSITION N70 G01 X26
N40 G00 X40 Z50 N80 G01 Z-38
;WERKZEUGWAHL MIT TECHNOLOGIEDATEN N90 G01 X28
N50 T4 D1 S60 F0.5 M04 N100 G01 Z-54
N110 G01 X30 Z-62
;STIRNFLAECHE ABDREHEN (+ 0.2MM SCHLICHTAUFMASS) ;ENDPUNKT DER RECHTECKKONTUR
N60 G00 X32 Z1 N120 G01 X31 Z-63
N70 G01 X-2
N80 G00 X32 Z2
N90 G00 Z0.2
N100 G01 X-2
N110 G00 X35 Z5
;KONTUR SCHRUPPEN OHNE SCHLICHTEN ( BEARBEITUNG(1) )
;SCHLICHTAUFMASS 0,2MM / UNTERPROGRAMM "KONUEB2"
N120 CYCLE95("KONUEB2",3,,,.2,.2,.2,.2,1,,)
;WERKZEUGWECHSELPOSITION ANFAHREN
N130 G00 X50 Z50

;KONTUR SCHLICHTEN
;WERKZEUGWAHL MIT TECHNOLOGIEDATEN ZUM SCHLICHTEN
N140 T3 D1 S60 F0.2 M04
N150 G00 X40 Z40
;EINSCHALTEN DER WERKZEUGRADIUSKORREKTUR
N160 G01 X35 Z5 G42

N170 G00 X-2 Z2


N180 G01 Z0
N190 G01 X0
N200 G03 X10 Z-1.34 I0 K-10
N210 G01 Z-10
N220 G01 X16
N230 G01 Z-29
N240 G01 X26
N250 G01 Z-38
N260 G03 X26 Z-44 I-4 K-3
N270 G01 Z-54
N280 G01 X30 Z-62
;ABFAHRT VON DER KONTUR MIT WINKEL >180°
N290 G01 X31 Z-63
;WERKZEUGWECHSELPUNKT ANFAHREN / ABWAHL
WERKZEUGKORREKTUR
N300 G00 X50 Z50 G40

; NUTE EINSTECHEN
;WERKZEUGWAHL MIT TECHNOLOGIEDATEN
; DEUTLICH REDUZIERTE VORSCHUBGESCHW.
N310 T8 D1 S60 F0.05 M04
N320 G00 X18 Z-21
N330 G01 X14
N340 G01 X18
N350 G00 X50 Z50

;ABWAHL WERKZEUGKORREKTUR => WERKZEUGWECHSELPUNKT


N360 G00 X50 Z50
N370 M30