Sie sind auf Seite 1von 1

Erklärung über Hörden der Hungersnot:

1. Hungersnöte sind schuld daran, daß viele Menschen leicht satt bekommen. Falls sie immer
dem Mangel der Lebensmittel begegnen, der auch unausgewogene Zufuhr und Kost für alle Ärmen
zur Folge hat, bald werden sie unter Unterernährung und mit dem Nahrungsmangel bedingte
Krankheiten leiden.

2. Auch viele Menschen sind bewusst, wie erschreckend die Todesfälle aufgrund der
Hungersnot auf in der Armut bleibende Menschen sind. Haben die zuständigen
Welthilfsorganisationen von der globallen Wirtschaftsleistung für die heutigen Invenstionen das
Geld angehäuft, haben alle Ärmen keinen Versorgungsengpässen ins Auge zu sehen. Dadruch, daß
die Wohlhabenden fast ohne Mühe die Hungersnot verringern können, werden die Todessfälle
jährlich zurückgehend.

3. Die Argumenten bezüglich der Hungersnot stehen jederzeit zur Diskussion. Daß die
Hungersnöte nur in Afrika vorhanden sind und auch durch die Dürren entstehen, widersprechen
viele auch. Den sozialen Pädagogen zufolge liegen diese Krisen auch daran, ob sie mögliche Rolle
als Politik oder als Schicksal der Menschen spielen.

Politik : (da muss man natürlich ändern, solche von Menschen verursachten Faktoren zu beseitigen)
Börsenspekulationen
Agrartreibstoffe
Lebensmittelexporte
Unkontrollbare Konzerne, die auch den Kapitalismus üblich durchführen.

Schicksal der Menschen : (da kann man also nichts tun und ändern)
Niedrigere Arbeitsmöglichkeiten
Unfähigkeit, die wegen des ungebildeten Hintergrunds (keiner pädagogischen Bildung) den Schaden
anrichten, vermeintlich nicht in der Lage sein, selbst die Lebensmitteln herzustellen.

Das könnte Ihnen auch gefallen