Sie sind auf Seite 1von 2

Die Mode

Was ist die Mode? Mode ist, was die Modeschöpfer ausdenken.

Die kurze Geschichte der Mode: Am Ende des 19. Jahrhunderts war Frankreich das
Zentrum der Mode. Die Frauen trugen Korsetten. In den 20-er Jahren wurden die
Röcke kürzer, worüber die Männer sehr gefreut haben. Die Blusen wurden auch
moderner. In den 40-er Jahren gab es einen Modeschöpfer, Christian Dior. Er hat mit
seinen Kleidungsstücken Erfolg gehabt. In den nächsten Jahrzehnten hat sich die
Mode sehr viel verändert. Am Beginn des 21. Jahrhunderts ist schon alles vorstellbar.

Unter Mode verstehen wir nicht nur Kleidungen sondern fast alles, zum Beispiel die
Haare, die Schminke, die Wohnung und oft das Verhalten, weil die Umgebung uns
formt.

Die Mode bedeutet für mich etwas Schönes und etwas Individuelles. Ich passe
darauf, was ich trage, aber das ist nicht am wichtigsten für mich. Meine Meinung ist
dass der Spruch „Kleider machen Leute“ nicht stimmt.

Ich bin manchmal sportlich, manchmal elegant, und manchmal lässige. Das häng
davon ab, welche Laune ich habe. Mein lieblingsstück ist ein blaue T-Shirt und ein
lila Pulli. Ich trage gern Jeans und T-Shirts. Das wichtigste ist, dass die Kleidung, die
ich trage, bequem sein toll. Es gibt Mädchen, die vor einem Treffen etwa drei
Stunden vor dem Spiegel stehen. Ich bin anders. Im Allgemeinen ist die Mode für
Mädchen sehr wichtig. Die Mädchen tragen gern Röcke und Blusen. Ich blättere gern
Kataloge, Ideen zu holen.

Meine Mutter und ich gehen oft zusammen Kleidungen kaufen, Wir kaufen gern in
New Yorker und C&A. Diese Geschäfte gibt es in der Nähe und hier sind die Sachen
relative billig. Ich denke, die Mode ist eine teuere Sache.
Für jungen ist die Mode nicht so wichtig, denke ich. Es gibt wenig jungen, die gern
einkaufen gehen und sich für Mode interessieren. Die Jungen tragen gern weite,
lässige Jeans und T-Shirts. Die Mode bedeutet für Jungen nicht die Kleidungen
sondern zum Beispiel die Frisur. Sie formen ihre Frisur mit Gelee. Auch für Jungen
ist ein eigener Stil wichtig.

1
Es gibt verschiedene Institutionen, wo Uniform getragen werden muss. Die Uniform
symbolisiert die Funktion ihres Trägers und dessen Zugehörigkeit zu einem Verband
und zu einer Organisation. In Budapest gibt es mehrere Schulen, wo Uniform Pflicht
ist (zum Beispiel Bajza). Uniform hat sowohl Vorteile als auch Nachteile. Ein Vorteil
der Uniform ist, dass man morgens nicht mehr so lange von dem Schrank stehen
muss. Der Nachteil ist, dass man keine Freiheit in Bekleidung hat. Meiner Meinung
nach, die Uniform ist nicht so gut.