Sie sind auf Seite 1von 2

548628, 573258, 573259

Vakuumsaugdüse

1 3

Aufbau
Die Vakuumsaugdüse mit Steckverschraubungen ist auf eine Universalplatte geschraubt. Die Befestigung der Komponente auf der
Profilplatte erfolgt durch das Rastsystem mit dem blauen Hebel (Befestigungsvariante „A“). Die Komponente kann in Nutrichtung verschoben
werden.

Funktion
Die Vakuumsaugdüse ist einstufig aufgebaut und funktioniert nach dem Venturi-Prinzip. Durch die von Anschluss 1 nach Anschluss 3
strömende Druckluft wird ein Vakuum erzeugt. Am Vakuumanschluss 2 ist der Sauggreifer anzuschließen. Beim Abschalten der Druckluft
bricht das Vakuum zusammen.

Die Kennzeichnung der Anschlüsse erfolgt durch Ziffern:


1 = Druckluftanschluss
2 = Vakuumanschluss
3 = Entlüftung

Hinweis
Zum Ansteuern der Vakuumsaugdüse benötigen Sie ein 3/2-Wegeventil.

© Festo Didactic GmbH & Co. KG 10/2010 1/2


548628, 573258, 573259
Vakuumsaugdüse

Technische Daten

Vakuumsaugdüse 548628 573258 573259

Maximaler Saugvolumenstrom 6,1 l/min 6,2 l/min 15,7 l/min


gegen Atmosphäre

Maximales Vakuum 86 % 88 % k. A.

Betriebsdruck für maximales 600 kPa (6 bar) 450 kPa (4,5 bar) 600 kPa (6 bar)
Vakuum

Nennweite der Lavaldüse 0,45 mm

Betriebsdruck 100 – 800 kPa (1 – 8 bar)

Betriebsmedium gefilterte, nicht geölte Druckluft, Filterfeinheit 40 μm

Mediumstemperatur 0 – 60 °C

Umgebungstemperatur 0 – 60 °C

Pneumatischer Anschluss für Kunststoffschlauch mit 4 mm Außendurchmesser

Änderungen vorbehalten

2/2 © Festo Didactic GmbH & Co. KG 10/2010