Sie sind auf Seite 1von 5

IM FOCUS

THEMEN-
SCHWERPUNKT

Berufsausbildung in Mexiko –
Wie das Land das duale Modell
tropenfest macht

 Mexiko ist einer der größten Wirtschaftsstand- Das Bildungs- und


Berufsbildungs system in Mexiko
orte weltweit und als G-20-Mitgliedstaat auch für

deutsche Unternehmen ein attraktiver Standort. Das mexikanische Bildungssystem besteht aus drei Stufen:
Grundbildung (neun Jahre), Sekundarstufe II (drei Jahre)
Bei der Produktion im globalen Wettbewerb kommt
und höhere Bildung.1 Seit Dezember 2010 umfasst die Schul-
der Fachkräftequalifizierung und -sicherung eine pflicht auch die Sekundarstufe II, die entweder als professio-
nelle/-r Techniker/-in („profesional técnico bachiller“) an
zunehmende Bedeutung zu. Berufliche Bildung als
einer Berufsschule oder mit dem allgemeinbildenden Abitur
Kombination von Theorie und betrieblicher Ausbil- („Bachillerato“) abgeschlossen werden kann.2 Mit erfolg-
reichem Abschluss der Sekundarstufe II besteht die Möglich-
dung gilt dabei als erfolgreiche Strategie, um Fach- keit, an einer Hochschule zu studieren. In der Sekundar-
kräfte dem wirtschaftlichen Bedarf entsprechend zu stufe II gibt es ca. 4,2 Millionen Schüler/-innen, von denen
sich neun Prozent für den berufsbildenden Weg als Alterna-
qualifizieren. Zu diesem Zweck hat Mexiko eine an tive zur Allgemeinbildung entscheiden (vgl. SEP 2011, S. 98).
das deutsche Modell angelehnte Ausbildungsform Für die Berufsbildung in Mexiko zuständig ist an erster
Stelle das „Nationale Kolleg für technisch-berufliche Aus-
entwickelt und diese an seine „tropischen“ Rah- bildung – CONALEP“ (Colegio Nacional de Educación
Profesional Técnica) mit ca. 300.000 Schüler/-innen. Dies
menbedingungen angepasst. Der Beitrag stellt die
entspricht einem Anteil von 76,5 Prozent aller Berufs-
Charakteristika der mexikanischen dualen Berufs- schüler/-innen (vgl. SEP 2011, S. 111). Das CONALEP ist
mexikoweit mit 501 Schulen vertreten und ist dem Bil-
ausbildung vor und beleuchtet Gemeinsamkeiten
dungsministerium unterstellt. Daneben gibt es weitere
und Unterschiede zum deutschen Berufsbildungs- Schulen, wie die CBT (Centro de Bachillerato Tecnológico),
CECYTE (Colegio de Estudios Científicos y Tecnológicos)
system.
und andere. Die schulische Berufsausbildung in Mexiko
umfasst drei Semester Grundausbildung, drei weitere
Semester für eine fachliche Vertiefung sowie ein Semester
für ein obligatorisches Betriebspraktikum.

Die Geschichte der dualen


DIANA CÁCERES-REEBS Berufsausbildung in Mexiko
Wiss. Mitarbeiterin und Projektleiterin
für Lateinamerika im Arbeitsbereich
Der Beginn des dualen Modells der Berufsausbildung in
„Internationale Kooperation und Beratung“
im BIBB
Mexiko ist auf die Zusammenarbeit von CONALEP im Bun-
desstaat „Estado de México“ mit Mercedes-Benz in den
UDO SCHNEIDER
Geschäftsführer der „Deutsch-mexikanischen
1 Vgl. Allgemeines Bildungsgesetz, Reform 2013, Art. 37; www.dipu
Allianz für Technologietransfer“ (ALTRATEC)
tados.gob.mx/LeyesBiblio/pdf/137.pdf (Stand: 05.08.2013).
in Almoloya del Río/México
2 Vgl. SEP 2013; www.dgb.sep.gob.mx/02-m1/01-dgb/bachillerato_
general.php (Stand: 05.08.2013).

Diese Netzpublikation wurde bei der Deutschen BWP 5/ 2013 11


Nationalbibliothek angemeldet und archiviert.
URN: urn:nbn:de:0035-bwp-13511-9
THEMENSCHWERPUNKT

Abbildung 1 Auszubildende im mexikanischen dualen System Am Ende des Jahres 2008 beschloss CONALEP, dieses duale
Ausbildungssystem im Estado de México wieder aufzuneh-
men, da die Absolvierenden aller Pilotprojekte nach ihrer
Ausbildung im Jahr 1998 eine angemessene Beschäftigung
1200
gefunden hatten (vgl. S CHNEIDER 1999). Zu diesem Zweck
Anzahl der Auszubildenden

unterzeichnete im Frühjahr 2009 die nationale General-


direktion von CONALEP eine Kooperationsvereinbarung
mit dem BIBB, um den Informationsaustausch und die
680 Neubelebung des dualen Ausbildungssystems zu fördern.
Für die Fachberatung vor Ort und zur Ausweitung des Aus-
565 570
bildungsangebots wurde die dafür gegründete Firma
440 „Deutsch-mexikanische Allianz für Technologietransfer
300
240 (ALTRATEC)“ vom CONALEP beauftragt. Der Schwerpunkt
215
115 102 der dualen Ausbildung wurde ab 2009 auf die Berufsfelder
60 57 Elektromechanik und Informatik gelegt. CONALEP erar-
beitete mit ALTRATEC zudem neue bundesweit geltende
Regelwerke und Lehrinhalte zu den dualen Ausbildungs-
berufen Werkzeugmechaniker/-in, Mechatroniker/-in, Fach-
Quelle: Altratec, Datenbank SAED, Stand: 30. Juni 2013
informatiker/-in, Tourismuskaufmann/-kauffrau sowie
Koch/Köchin (vgl. A GUIRRE 2011).

Abbildung 2 Beteiligte Betriebe an der dualen Ausbildung (n=146)


Von 1993 bis 2012 haben insgesamt 762 Auszubildende
in den Bundesstaaten Estado de México, Morelos, Tlaxcala,
100 Chiapas und Nuevo León ihre Berufsausbildung in Koope-
95
ration mit mexikanischen und deutschen Firmen dual
90
abgeschlossen. Teilnehmende waren vornehmlich Schüler/
80
-innen des CONALEP. Neben dem CONALEP sind heute
70
auch die Fachhochschulen UPVM (Universidad Politécnica
60
im Valle de México) und die UPVT (Universidad Politécni-
50 ca im Valle de Toluca) im Bundesstaat Estado de México
40 sowie die UPT (Universidad Politécnica in Tlaxcala) am
29
30 dualen Berufsbildungssystem beteiligt. Aktuell gibt es ca.
22
20 800 Auszubildende im dualen System, davon ca. 600 im
10 Estado de México. Bis Ende 2013 soll die Zahl von 1.200
0 Auszubildenden erreicht werden (vgl. Abb. 1).
Deutsche / Mexikanische Betriebe mit Zentrale
österreichische Betriebe in nicht europäischen Die betriebliche Ausbildung wird derzeit von 146 verschie-
Betriebe Ländern
denen Firmen durchgeführt (vgl. Abb. 2). Über 50 Prozent
Quelle: Altratec, Datenbank SAED, Stand: 30. Juni 2013
davon sind Klein- und mittelständische Unternehmen.3

Kernelemente der mexikanischen


dualen Ausbildung
Jahren 1993 bis 1998 zurückzuführen. An diesem Koope-
rationsprojekt nahmen damals CONALEP-Berufsschüler/ Das im Estado de México mit Unterstützung des BIBB initi-
-innen aus den Berufen KfZ-Mechaniker/-in, Industrieanla- ierte duale Berufsausbildungsmodell dauert drei Jahre und
gen-Elektroniker/-in und Elektromechaniker/-in teil. Zwi- besteht zu 75 Prozent aus der praktischen Ausbildung im
schen den Jahren 1999 und 2005 wurde das Projekt nur Betrieb und in überbetrieblichen Zentren sowie zu 25 Pro-
noch mit einigen Zulieferfirmen weitergeführt, da bei Mer- zent aus einem Theorieteil. Da in Mexiko die Berufsschu-
cedes-Benz (später Daimler Chrysler) ein Einstellungsstopp len von den Ausbildungsbetrieben oft weit entfernt sind,
bestand. Neben einigen klein- und mittelständischen hat Mexiko eine innovative Lösung gefunden, um Berufs-
Unternehmen im Estado de México bilden auch Siemens schulinhalte durch den Einsatz einer Lernsoftware zu
in Guadalajara und Volkswagen in Puebla seit den 1970er-
Jahren selbst aus.
3 Vgl. Datenbank SAED www.altratec.mx (Stand: 05.08.2013).

12 BWP 5/ 2013
THEMENSCHWERPUNKT

behandeln. So wird der Theorieteil der dualen Ausbildung tiger Qualitätsgarant ist dabei die Deutsch-Mexikanische
durch eine E-Learning-Plattform vermittelt. Das duale Aus- Industrie- und Handelskammer CAMEXA vor Ort.
bildungsmodell in Mexiko stützt sich auf drei Säulen:
Im mexikanischen dualen Modell lassen sich folgende
1. Die Ausbildung im Betrieb: Die dreijährige Ausbildung wird Gemeinsamkeiten zum deutschen Ausbildungsmodell her-
im Betrieb durchgeführt und richtet sich nach den deut- ausarbeiten:
schen Ausbildungsordnungen und Rahmenlehrplänen. • Lernorte: Die Ausbildung findet zum größten Teil im
Diese werden zunächst übersetzt und danach inhaltlich Betrieb statt.
an den spezifischen Bedarf in Mexiko angepasst. ALTRATEC • Ausbildungsinhalte: Die Auszubildenden werden nach
betreut die Firmen bei der Planung der Ausbildungsphasen, vorgeschriebenen Rahmenplänen und mit festgelegten
der Beschreibung der Ausbildungsplätze sowie bei der Defi- Ausbildungsplatzbeschreibungen in betrieblichen und
nition von Ausbildungszielen. überbetrieblichen Bildungsmaßnahmen ausgebildet.
• Ausbildungsvertrag: Zwischen den Auszubildenden und
2. Die Ausbildung in den überbetrieblichen Zentren: Ergänzt dem Ausbildungsbetrieb wird ein Ausbildungsvertrag
wird die betriebliche Ausbildung durch sechs überbetrieb- abgeschlossen.
liche Ausbildungskurse, die zwei Mal pro Jahr jeweils drei • Kammerregistrierung: Die Ausbildungsverträge werden bei
Wochen stattfinden. Die Kurse werden dabei von deut- der CAMEXA registriert.
schen Bildungsanbietern, zertifizierten Trainerinnen und • Ausbildungsvergütung: Im Vertrag wird eine monatliche
Trainern sowie durch Personal aus den beteiligten Unter- Vergütung von ca. 100 Euro festgelegt. In Mexiko ent-
nehmen bei ALTRATEC durchgeführt. Durch die überbe- spricht dies ungefähr dem derzeitigen Mindestlohn.
trieblichen Zentren werden Inhalte abgedeckt, die vom Aus- • Berichterstattung: Die Auszubildenden führen Wochen-
bildungsbetrieb nicht angeboten werden können, aber zu berichtshefte.
den Anforderungen der Ausbildungsordnungen gehören. • Prüfung: Die Auszubildenden legen bei der CAMEXA eine
Zwischen- und Abschlussprüfung ab. Allerdings findet
3. Die Ausbildung durch die multimediale Lehr- und Lernsoft- diese Prüfung nur statt, wenn die Auszubildenden zusätz-
ware „Konstrulab“: Die betriebliche Ausbildung wird durch lich den dualen Abschluss mit deutscher Anerkennung
den Einsatz der multimedialen Lehrsoftware „Konstrulab“ erlangen möchten.
ergänzt. Diese ist in den Ausbildungsfirmen als eine E-Lear-
ning-Plattform installiert. Sie ist handlungsorientiert kon-
zipiert und dient der Vermittlung der Berufsschulinhalte. Unterschiede zum deutschen
Die Auszubildenden sind verpflichtet, sich mindestens eine Ausbildungssystem
Stunde pro Tag mit den Inhalten zu beschäftigen und sich
einer regelmäßigen Fortschrittskontrolle zu unterziehen. Was heißt nun „das duale Modell tropenfest machen“?
Damit erfüllt Konstrulab zugleich die Funktion einer Bewer- Die Entwicklung der dualen Ausbildungsvariante in Mexiko
tungsplattform, die das erreichte Berufsschulwissen und die zeigt deutlich, dass das deutsche Modell nicht eins zu eins
(von der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Handels- zu übertragen ist. Konkret geht es in Mexiko um den soge-
kammer (CAMEXA) und dem Bildungsministerium) vor- nannten Prozess der „tropicalización“, d. h. die Anpassung
geschriebenen und bearbeiteten Inhalte dokumentiert. und Weiterentwicklung einzelner Elemente des deutschen
Berufsbildungssystems an die vorhandenen Rahmenbe-
dingungen. So unterscheidet sich das mexikanische Modell
Gemeinsamkeiten zum deutschen in den fünf folgenden Merkmalen vom deutschen System:
Ausbildungssystem

Mexiko hat in Kooperation mit dem BIBB und weiteren VERGABE VON AUSBILDUNGSPLÄTZEN
lokalen und internationalen Akteuren einen Weg gefunden, Durch eine zentrale Vorauswahl der Auszubildenden wird
Hauptmerkmale und Vorteile des deutschen dualen garantiert, dass Ausbildungsplatzsuchende und -anbieter
Modells der Berufsausbildung in die eigene Bildungsland- schnell und zuverlässig zueinanderfinden. Dies ist ein
schaft zu integrieren. Diese dualen Komponenten sind signifikanter Unterschied zum deutschen System, wo jeder
inzwischen national reguliert und stellen aus staatlicher interessierte Jugendliche selbst nach einem Ausbildungs-
Sicht einen zentralen Beitrag zur Senkung der Jugend- platz sucht und sich direkt bei einem Unternehmen
arbeitslosigkeit dar.4 Für die Firmen ist das duale System bewirbt. In Mexiko beginnen die Jugendlichen ihre regu-
wichtig, um qualifizierte Fachkräfte zu gewinnen. Ein wich- läre Berufsausbildung im CONALEP oder einer vergleich-
baren Einrichtung. Ab dem zweiten Semester können
4 Vgl. Internetportal EdoMex; http://portal2.edomex.gob.mx/edomex/ die Jugendlichen ihr Interesse für den Wechsel in das duale
noticias/EDOMEX_NOTICIAS_214513 (Stand: 05.08.2013). System bekunden. Durch ALTRATEC und CONALEP findet

BWP 5/ 2013 13
THEMENSCHWERPUNKT

unter den Ausbildungsplatzbewerberinnen und -bewerbern ENTWICKLUNG VON AUSBILDUNGSORDNUNGEN


eine Vorauswahl statt, bei der die Motivation, Grundein- Während in Deutschland von Anfang an Arbeitgeberorga-
stellung und Disziplin als Bewertungsmaßstab herangezo- nisationen und Gewerkschaften maßgeblich an der Ent-
gen werden (vgl. AGUIRRE 2011). So wie in Deutschland ent- wicklung und Modernisierung von Ausbildungsordnungen
scheidet als letzte Instanz das Unternehmen über die beteiligt sind, erfolgt in Mexiko lediglich die Einbindung
Aufnahme der Auszubildenden. Allerdings ist die Anzahl der Arbeitgeberseite über die zuständigen Regierungsstel-
der Ausbildungsbetriebe im Vergleich zu Deutschland noch len. Dabei wird auf Bundesstaatsebene zwischen CONALEP
sehr begrenzt, weil das Lernen nach dem dualen Prinzip und den Unternehmen in Abstimmung mit ALTRATEC fest-
vielen Unternehmern noch nicht bekannt ist. Dank der gelegt, welche (neuen) Kompetenzen im Betrieb zu erwer-
aktiven Werbung für dieses Modell durch CONALEP und ben sind und welche (neuen) Lernfelder behandelt wer-
ALTRATEC steigt die Zahl der teilnehmenden Unterneh- den sollen. Die Beteiligung von ALTRATEC garantiert, dass
men jedoch stetig. die deutschen Rahmenlehrpläne durch neue Lerninhalte
vom CONALEP dem veränderten Bedarf angepasst werden.
Es liegt jedoch noch kein rechtlich verbindliches Konzept
ABSCHLUSSPRÜFUNGEN UND -ZEUGNISSE vor, wie Arbeitgeber- und Arbeitnehmervertreter/-innen
In Mexiko setzt sich die Abschlussnote der dualen Berufs- und der Staat als gleichwertige Partner in die Gestaltung der
ausbildung aus drei Teilkomponenten zusammen: Den Ein- dualen Ausbildung einzubinden sind.
zelnoten der überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen,
den Beurteilungen des Betriebs sowie der Note aus dem
Abschlussprojekt, das mit dem deutschen Gesellenstück FINANZIERUNG DER AUSBILDUNG
vergleichbar ist. Ein wesentlicher Unterschied besteht bei Die Finanzierung der betrieblichen Ausbildung durch die
der Beurteilung der Abschlussprüfung. Sie wird von den Wirtschaft ist ein typisches Merkmal des deutschen Berufs-
Lehrkräften im CONALEP abgenommen und nicht wie in bildungssystems. In allen mexikanischen Bundesstaaten,
Deutschland durch einen unabhängigen Prüfungsausschuss die am dualen System teilnehmen, tragen die Ausbildungs-
der Kammerorganisationen. Das Zeugnis bestätigt nicht nur betriebe für ihre Auszubildenden die Kosten. Diese umfas-
die bestandene Ausbildung, sondern berechtigt zugleich zur sen die überbetrieblichen Ausbildungsmaßnahmen, das
Aufnahme eines Hochschulstudiums. Ausbildungspersonal, den Arbeitsplatz und die zugehörige
Wer die duale Ausbildungsform im CONALEP absolviert Ausstattung, Bücher, Berufsbekleidung, umgelegte Betriebs-
hat, kann nach der Abschlussprüfung eine zusätzliche Prü- kosten, das IT-System zur Anwendung von „Konstrulab“,
fung bei der Deutsch-Mexikanischen Industrie- und Han- die Prüfungen an der CAMEXA sowie die Ausbildungsver-
delskammer CAMEXA ablegen, um ein Kammerzeugnis gütung.
nach dem deutschen dualen Modell zu erlangen. Dieses
genießt internationale Anerkennung und gilt daher als ein Um mehr Unternehmen für das Ausbildungsmodell zu
zusätzliches Qualitätsprädikat. Das Kammerzeugnis wird gewinnen, lancierte die Regierung des Estado de México im
zudem von den mexikanischen Bildungsinstitutionen aner- Jahr 2011 über ihre Förderstelle „Mexikanischen Rat für
kannt, weil die CAMEXA neben den IHK-Richtlinien (Zwi- Wissenschaft und Technologie“ (Consejo Mexiquense de
schen- und Abschlussprüfung nach DIHK-Richtlinien) auch Ciencia y Tecnología) ein „Stipendienprogramm für die
die Vorgaben des mexikanischen Rats für Standardisierung duale Berufsausbildung“ (vgl. G OBIERNO D E E STADO D E
und Zertifizierung von Arbeitskompetenzen „CONOCER“ MEXICO/CONSEJO MEXIQUENSE DE CIENCIA Y TECNOLOGÍA
(Consejo de Normalización y Certificación) erfüllt. [COMECYT] 2013). Der Bundesstaat übernimmt dabei
einige Kosten und entlastet so die Unternehmen.

QUALIFIZIERUNG DES AUSBILDUNGSPERSONALS Das Stipendienmodell zeigt, dass eine Verbundpartner-


Die Tätigkeit als Ausbilder/-in in einem Betrieb ist auch in schaft zwischen Staat und Wirtschaft auf der Ebene der
Mexiko an einen Eignungsnachweis gebunden. Während Finanzierung in Mexiko möglich ist und Anreize für Unter-
in Deutschland die Kammer von jedem Ausbildungsbetrieb nehmen schafft, dual auszubilden. Damit langfristig die
mindestens eine/-n zertifizierte/-n Ausbilder/-in verlangt, Hauptverantwortung bei der Finanzierung aufseiten der
reicht es für die CAMEXA in Mexiko zurzeit aus, wenn der Wirtschaft bleibt, gibt es bereits in verschiedenen Bundes-
Ausbildungsbetrieb von der Firma ALTRATEC bzw. von staaten Überlegungen, das Stipendienmodell des Estado
ihren IHK-zertifizierten Ausbilderinnen und Ausbildern de México weiterzuentwickeln. Ein Vorschlag ist, die staat-
akkreditiert wurde. Die Grundlage der Kooperation zwi- liche Übernahme der Ausbildungsvergütung im Verlauf der
schen ALTRATEC und CAMEXA bildet eine Rahmenver- dreijährigen Ausbildung degressiv zu gestalten, sodass mit
einbarung zur Umsetzung des dualen Systems in Mexiko, zunehmender Qualifikation der Auszubildenden der Eigen-
die ALTRATEC mit ihren 62 Beschäftigten als Durchfüh- anteil der Ausbildungsbetriebe steigt.
rungspartner legitimiert.

14 BWP 5/ 2013
THEMENSCHWERPUNKT

Ausblick – Die Ausweitung der Was kann Deutschland am Beispiel von Mexiko lernen? Bei
dualen Ausbildung in Mexiko dem Prozess, das duale Ausbildungsmodell in Mexiko
„tropenfest“ zu machen, handelt es sich um einen syste-
Die bisherigen Erfahrungen mit der dualen mexikanischen mischen Ansatz, der von deutschen und mexikanischen
Berufsausbildung zeigen, dass eine Kombination von Theo- Akteuren gemeinsam aufgegriffen wurde; er ist vielver-
rie und betrieblicher Ausbildung in Mexiko grundsätzlich sprechend und nachhaltig. Zwei Punkte scheinen aus
möglich ist, solange die Wirtschaft mitmacht. Auch die ste- deutscher Sicht von besonderem Interesse zu sein: Die Ver-
tige Zunahme der Anzahl von Auszubildenden in den mittlung fachtheoretischer Inhalte über E-Learning-Platt-
Betrieben von 57 im Jahr 2008 auf voraussichtlich 1.200 formen könnte eine interessante Alternative in einigen
zum Ende des Jahres 2013 lässt konkrete Erfolge der „Neu- dünn besetzten Ausbildungsberufen sein. Der Übergang
belebung der dualen Ausbildung“ in Mexiko erkennen. Für von der Schule in den Beruf ist für die sogenannten markt-
die weitere Verbreitung des dualen Berufsbildungssystems benachteiligten Jugendlichen in Deutschland mit Schwie-
hat das Land dennoch in den nächsten Jahren einige Hür- rigkeiten verbunden. Hier wäre zu prüfen, ob die Schulen
den zu bewältigen: – ergänzend zu den Vermittlungsbemühungen der Arbeits-
agenturen – stärker eine Vermittlungsrolle, ähnlich wie
• Rechtlicher Rahmen: Um die duale Ausbildung als eine bei CONALEP und ALTRATEC, übernehmen könnten.
feste Ausbildungsform zu verankern, braucht es einen
nationalen Konsens darüber, wie die Ziele, Akteure und Aus mexikanischer Sicht steht so viel fest: Das Land ent-
Rollen im Berufsbildungssystem zu definieren sind. Als wickelt das duale Modell kontinuierlich weiter und macht
ein geeignetes Instrument bietet sich ein Gesetz, ver- es zunehmend „tropenfester“. 
gleichbar mit dem deutschen Berufsbildungsgesetz, an.
Das BIBB berät derzeit auf der Grundlage der Vereinba-
rung mit CONALEP die mexikanischen Akteure dabei, Literatur
eine nationale Gesetzgebung für die mexikanische duale
S CHNEIDER , U.: ALTRATEC – Seguimiento de Egresados 1996 –1999.
Ausbildung zu erarbeiten.
Santiago Tianguistenco 1999
A GUIRRE , H. u. a. (Hrsg): Colegio Nacional de Educación Profesional
• Ausbildungsinhalte: Die Ordnungsarbeit in Mexiko soll Técnica (CONALEP). El Sistema dual de formación técnica en Alema-
in Zukunft dahingehend konkretisiert werden, dass Vor- nia y en el CONALEP. Metepec 2011
G OBIERNO DE E STADO DE M EXICO ; C ONSEJO M EXIQUENSE DE C IENCIA Y
schläge der Unternehmerorganisationen in Abstimmung
T ECNOLOGÍA (COMECYT) : Convocatoria para el Otorgamiento de
mit dem CONALEP und dem Bildungsministerium sowie Becas de Educación Dual. San Mateo Atenco 2013. – URL:
Vorschläge der Bundesstaaten in das Ordnungsverfahren http://comecyt.edomex.gob.mx/sites/default/files/convocatoria_becas_
auf nationaler Ebene eingehen. dual_2013.pdf (Stand: 05.08.2013)
S ECRETARÍA DE E DUCACIÓN P ÚBLICA (SEP): Sistema Educativo, principa-
les cifras, ciclo escolar 2010-2011. Ciudad de México 2011. – URL:
• Gesellschaftliche Akzeptanz: Eine stärkere Informations- www.sep.gob.mx/work/models/sep1/Resource/1899/2/images/principa-
politik verbunden mit Werbekampagnen könnte dazu les_cifras_2010_2011.pdf (Stand: 05.08.2013)
beitragen, die Attraktivität und damit die gesellschaft-
liche Akzeptanz beruflicher Aus- und Weiterbildung in
Mexiko zu erhöhen.

• Finanzielle Rahmenbedingungen: Eine degressive Finan-


zierung der betrieblichen Ausbildung durch den Staat
könnte ein zentrales Element sein, um die Einbindung
der Wirtschaft zu fördern. Der Erfolg eines solchen
Modells wird sich jedoch erst in einigen Jahren messen
lassen.

• Beratung durch die zuständigen Stellen: Durch einen ver-


breiteten Einsatz von qualifizierten Beratungsangebo-
ten für die Ausbildungsunternehmen kann die Qualität
der Ausbildung gesichert und weiterentwickelt werden.
Den Unternehmen, Auszubildenden, Eltern und Berufs-
schullehrkräften müssen kompetente Ansprechpartner
zur Verfügung stehen.

BWP 5/ 2013 15