Sie sind auf Seite 1von 2

Pflege allgemein 1

Case Management im Krankenhaus:


Allgemeines:
• Methode um Menschen mit individuellem Hilfebedarf professionell begegnen zu können
• Einzelne, aufeinander abgestimmte Prozessphasen
• Case Manager als zentraler Organisator & Koordinator von Versorgungsleistungen für
Betroffene
• Verknüpfung der Fallebene (Individuum) mit der Systemebene (Versorgungsanbieter)

Prozessphasen des Case Managements:


1. Assessment: Erhebung und Analyse individueller Versorgungsbedürfnisse und objektiv
feststellbarer Problem – und Bedarfslagen
2. Zielfindung / Hilfeplanung: Vereinbarung von kurz -, mittel – und langfristigen
Versorgungszielen & Entwicklung eines Versorgungsplans
3. Implementierung: Umsetzung des Versorgungsplans durch Verbindung der einzelnen
Berufsgruppen
4. Monitoring: Kontinuierliche Überprüfung erbrachter Leistungen, der Qualität &
Wirtschaftlichkeit
5. Evaluation: Abschließende Auswertung erbrachter Leistungen im Abgleich mit anfangs
vereinbarten Kriterien

Spezifische Aufgabenbereiche eines Case Managers:


• Pflegemanagement (interdisziplinäre Zusammenarbeit der Berufsgruppen, Beschaffung
von Hilfsmitteln)
• beratende Tätigkeiten (Überleitungspflege, Beratung von Patienten + Angehörigen)
• Pflegepädagogische Tätigkeiten (Schulung von Pflegenden, Unterricht an
Pflegeschulen)

Erforderliche Kompetenzen eines Case Managers:


• Berufliches Selbstverständnis (Patientenorientierung, Klarheit über eigene Funktion)
• Sach - /Systemkompetenz (Organisation, Recht – und Verwaltungskenntnisse)
• Methodenkompetenz (Qualitätskontrolle, Gesprächsführung)
• Sozial - / Selbstkompetenz (Sicherheit, Reflexions – und Kritikfähigkeit)

Ziele / Ergebnisse (Outcomes) des Case Managements:


Auf Patientenebene Auf Systemebene Auf Mitarbeiterebene
• Subjektives • Einwandfreie • Kommunikation
Wohlbefinden steigern Versorgung verbessern
• Lebensqualität erhöhen • unnötige Ausgaben & • Transparenz der
• verbessertes doppelte Leistungen Versorgung erhöhen
Gesundheitsverhalten verhindern • Arbeitszufriedenheit
• Förderung der • Versorgungsqualität -, steigern
Compliance wirksamkeit- &
• höhere wirtschaftlichkeit
Patientenzufriedenheit erhöhen