Sie sind auf Seite 1von 17

Silver Surfer – Senioren im Internet

Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer

BITKOM-Präsident

Pressekonferenz
3. November 2010, Berlin
Vollversorgung mit TV-Geräten
Kaum ein älterer Bundesbürger verzichtet aufs Fernsehen

98%
Fernseher
96%

23%
Flachbildfernseher
S i
Seniorenhaushalte:
h h lt 65 und
d ält
älter
(LCD, Plasma)
26%
alle Haushalte

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

Quelle: Statistisches Bundesamt

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 2


Nachholbedarf bei Handys
Zwei Drittel der Senioren nutzen ein Mobiltelefon

Anteil, der Personen, die ein Handy besitzen Anteil, der Handybesitzer, die ein Smartphone haben

61% 6%

85% 21%

0% 20% 40% 60% 80% 100% 0% 10% 20% 30% 40% 50%

65 Jahre und älter Gesamt


Quelle: BITKOM/Forsa, Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 3


Eindimensionale Handy-Nutzung
Viele Senioren verwenden ihr Mobiltelefon nur für Gespräche

„ Welche der folgenden Funktionen und Anwendungen nutzen Sie mit Ihrem Handy
neben dem Telefonieren privat oder beruflich?“
beruflich?

SMS versenden 25%


73%
2%
MMS versenden 17%
2%
E-Mail 10%
12%
Fotos machen 48%
12%
Wecker 49%
3%
Kalender/ Terminplaner 34%
2%
Musikspieler/ Radio 22%
65 Jahre und älter
Internet 2%
13%
alle Internet-Nutzer
1%
Apps 7%
1%
Navigation
g 7%
Spiele 16%
Ich nutze neben dem Telefonieren 70%
keine weiteren Handyfunktionen 22%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80%


Quelle: BITKOM/Forsa, Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 4


Jeder Zweite ab 65 hat Computer zu Hause
Laptops bei Älteren wenig verbreitet

54%
PCs insgesamt
79%

43%
PC stationär
63%

Seniorenhaushalte:
20% 65 und älter
PC mobil (Notebook,
Laptop, Palmtop) alle Haushalte
40%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90%

Quelle: Statistisches Bundesamt

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 5


Ältere Menschen nutzen ihren PC kaum
Nur jeder Dritte ab 60 sitzt zuweilen am PC

Anteil der Personen, die den letzten drei Monaten einen Computer genutzt haben

65 JJahre
h und
d ält
älter

Gesamtbevölkerung
32%

76%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80%

Quelle: Destatis, Bevölkerung ab 10 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 6


Digitaler Graben bei 65 Jahren
Lediglich jeder Dritte nutzt das Internet
Internet, zumeist weniger intensiv

„Nutzen Sie privat und/oder geschäftlich das Internet?“ „Wie lange nutzen Sie das Internet durchschnittlich am Tag?“

Weniger als 48%


14-29
14 29 Jahre 92%
eine
i StStunde
d 30%

30-49 Jahre 95%


1 bis unter 2 44%
50-64
50 64 Jahre 62% Stunden 35%

65 Jahre 8%
32% 2 bis unter 5
und älter
Stunden 26%
Alle
71%
Befragte
5 bis unter 10 0%
Stunden 8%
65 Jahre und älter

0% alle Internet
Internet-Nutzer
Nutzer
10 Stunden
und mehr 1%

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 7


Ältere haben mehr Sicherheitsbedenken
40 Prozent der Senioren verzichten auf Transaktionen im Web

„Verzichten Sie aus Sicherheitsgründen bewusst auf eine der folgenden Aktivitäten im Internet?“

Ja, besonders vertrauliche


41%
Informationen und Dokumente
verschicke ich p
per Post 38%

23%
Ja, auf Online-Banking
28%

23%
Ja,, auf Online-Shopping
pp g
21% 65 Jahre und älter

Ja, auf Buchungen von Reisen, 17% alle Internet-Nutzer


Mietautos, Fahrkarten, Eintrittskarten 16%

Ja, auf Mitgliedschaft in


Ja 8%
sozialen Netzwerken 13%

Ja, ich nehme grundsätzlich keine 40%


Transaktionen im Internet vor 15%
Nein, ich habe keine Bedenken,
7%
Transaktionen über das Internet
23%
auszuführen

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 8


Viele Ältere kennen Vorteile des Webs noch nicht
Für die meisten Deutschen ist ein Leben ohne Netz undenkbar

„Ich kann mir kein Leben vorstellen ohne …“

70%
Bücher
67%

80%
Zeitungen / Zeitschriften
67%

74%
Fernseher
70%

75%
Radio
66%

10%
Internet
58%
65 Jahre und älter
5%
Handy
51% alle Befragte

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90%

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 9


Vorteile neuer Technologien
g für Ältere

„ Kommunikation
K ik ti per H Handyd und d E-Mail
E M il
Öfter in Kontakt mit Familie und Freunden

„ Communitys und Foren


C
Pflege von Freundschaften und Hobbys

„ Online-Einkauf und -Bürgerdienste


Beschwerliche Einkaufstouren und Wartezeiten entfallen

„ Gesundheitsinformationen
Erfahrungsaustausch zu Ärzten und Krankenhäusern

„ Benutzerfreundlichkeit
U.a. Tablet-PCs und E-Reader mit hohem Kontrast, geringem
Gewicht und variabler Buchstabengröße

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 10


Viele Potentiale noch ungenutzt
Jeder Dritte informiert sich im Internet über Gesundheitsfragen

„Wozu nutzen Sie das Internet?“

Informationssuche allgemein 67%


72%
Informationssuche zu Gesundheitsfragen
g 36%
37%
Einkaufen 22%
43%

Reisebuchungen 35%
35%
29%
Beschäftigung mit einem oder mehreren Hobbys
39%
6%
Online-Spiele 12%
10%
Andere Unterhaltungsangebote 33%
10%
Erfahrungsaustausch mit anderen Internet-Nutzern 28% 65 Jahre und mehr
11%
zu beruflichen Zwecken Gesamt
32%

0% 20% 40% 60% 80%

Quelle: BITKOM/Forsa, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

11
Im Web neue Chancen fürs Privatleben
Ältere Surfer profitieren überdurchschnittlich bei Partnersuche

„Wenn es um Vorteile des Internets geht, welchen Aussagen stimmen Sie zu?“ (persönliche Erfahrungen)

Freundschaften 64%
aufgefrischt 57%

gute Freunde 58%


kennengelernt 36%

neue 26%
Lebenspartner 65 Jahre und älter
kennengelernt 18%
alle Internet-Nutzer
erotische 21%
Bekanntschaften
gemacht 13%

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 12


Communitys werden auch für Senioren attraktiv
Jeder sechste Nutzer ab 65 Mitglied einer Internet
Internet-Gemeinschaft
Gemeinschaft

„In wie vielen Internet-Gemeinschaften bzw. Communities sind Sie Mitglied? Gemeint sind Internet-
Gemeinschaften wie z.B. Facebook, StudiVZ (bzw. SchülerVZ, MeinVZ), Xing, Twitter etc.“

Es sind Mitglied in Internet-Communitys

1%
1%
65 Jahre und älter
15%
77%

4% in mehr als 5
13% in 3 oder 4
alle Befragte
43% in 1 oder 2
38%
in keiner

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80%

Quelle: BITKOM/Forsa, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 13


Die meisten machen nur positive Erfahrungen
Senioren haben weniger Negativ
Negativ-Erlebnisse
Erlebnisse mit anderen Nutzern

„Welche negativen Erfahrungen haben Sie persönlich im Internet bereits gemacht?“

82%
keine negativen Erfahrungen
71%

18%
negative Erfahrungen (gesamt)
27%

9%
unangenehme Anfragen von Fremden
12%

beleidigt oder belästigt worden


5%

2%
mitit sexuellen
ll AbAbsichten
i ht b belästigt
lä ti t
11%

5%
gemobbt worden
3%

4%
Unwahrheiten über mich verbreitet
5% 65 Jahre und älter
1% alle Internet-Nutzer
peinliche Fotos von mir veröffentlicht
4%

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Internet-Nutzer ab 14 Jahren

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 14


Silver Surfer für strengere Regeln im Internet
Weniger Bedenken gegen Zensur

„Stimmen Sie folgenden politischen Aussagen zum Internet zu?“

Gesamt 65 Jahre und älter

Das Internet muss als Thema in der Politik eine stärkere 51%
Rolle spielen 59%

Der Staat muss den Datenverkehr im Internet stärker 53%


üb
überwachen
h 55%

Der Staat muss insgesamt strengere Regeln für das Internet 55%
erlassen 61%

31%
Es darf keine Zensur von Internetseiten geben
45%

39%
Die Freiheit im Internet muss erhalten bleiben
65%

0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70%

Quelle: BITKOM / ARIS Umfrageforschung, Basis: Bevölkerung ab 14 Jahre

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 15


Senioren im Internet: Kernaussagen
g

1. Ältere Menschen verfügen seltener über


Internettechnologien.

2. Verfügbare Internettechnologien werden weniger genutzt.

3
3. Ältere Menschen sind auch im Internet risikoaverser
risikoaverser.

4. Die gerade für ältere Menschen großen Potentiale des


Internet werden von vielen nicht erkannt
erkannt.

5. Ältere Menschen, die das Internet nutzen, machen dort


überdurchschnittlich positive Erfahrungen
Erfahrungen.

BITKOM – Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. 16


Silver Surfer – Senioren im Internet

Prof. Dr. August-Wilhelm Scheer

BITKOM-Präsident

Pressekonferenz
3. November 2010, Berlin