Sie sind auf Seite 1von 2

SOLLTEN ALLE STUDENTEN EIN AUSLANDSSEMESTER MACHEN?

Heutzutage ist es eine unbestreitbare Tatsache, dass immer mehr Jugendliche in anderen Ländern
gehen wollen, um zu studieren. Laut neuste Forschung haben Forscher herausgefunden, dass
ungefähr 37% der deutschen Studenten waren eins im Ausland für Studiun Zwecke und diese
Statistiks steigt jedes jahr an. Doch erkennen Fachleute die zahlreichen und abwechslungreichen
Vorteile, die die Menschen profitieren können, wenn sie im Ausland studieren. Viele Hochschule
bieten zurzeit die Studenten die Möglichkeit an, um ein Auslandssemester in anderen Universitäten
zu machen. Mit der Einführung vieler Auslandsstudium Programme wie Erasmus und Ceepus,
bekommen Studenten heute große Unterstützung zum Beispiel Stipendien.

Jedoch während einige Befürworter dieses Programm behaupten, dass man von viele Vorteile
ziehen kann, haben andere Leute ganze unterschiedliche Meinungen darüber. Aus dieser Aussage
ergibt sich eine grundlegende Fragestellung: Sollten Alle Studenten ein Auslandssemester
machen? Diese Frage führt immer zu heftigen Diskussionen. Auf diese und ähnliche Punkte ist es
wichtig im Verlauf dieses Aufsatz näher einzugehen.

Es wäre zunächst angebracht einen Blick auf die verschiedenen Vorteile dieser Auslandssemester
Programme zu werfen. Tatsächlich ist es keine große Übertreibung zu sagen, wenn jemanden im
Ausland geht, sollte er auf seinen eigenen Beine stehen. Infolgedessen muss er fast alles selbst
machen und solche Verhalten fördert unsere Charaktereigenschaften wie Unabhängigkeit,
Selbstandigkeit, Einständigkeit und persönliche weiterentwicklung. Darüberhinaus sollte man die
Verantwortungen und Verplichtungen annehmen und folglich wird man verantwortlicher. Einer
der wichtigsten Argumenten ist, dass man mehr über andere Kulturen erfahren und neue Leute
kennenlernen kann. Das formt die Persönlichkeit und erweitet unsere Horizont. In dem Arbeitswelt
spielt Zusätzlich Interkulturelle Kompetenz eine große Rolle und solches Aspekt erhöht unsere
Chancen um eine geeignete Stelle zu finden. Außerdem verbessern die Menschen ihre
Fremdsprachenkenntnisse, wenn sie mit der Sprache ausgesetzt sind. Ein bedeutender Vorteil ist,
dass man viele Kontakte knüpfen und ein Netzwerk aufbauen kann. Dies kann sicherlich sehr
hilfreich für die Zukunft sein, besonders für unsere Privat und berufsleben.
Auf der anderen Seite darf man nicht vor allem vergessen, dass es auch Nachteile gibt, die mit
Ausslandssemesterprogramme assoziiert werden. Es lässt nicht zu leugnen, dass die Studenten
sehr weit von ihrer Heimweh sind und einige Leute haben große Probleme, sich an die neue
Umgebung anzupassen. Deswegen kapseln sie sich in ihrer eigenen Welt ab und dies kann
irgendwann zu Kommunikationsprobleme führen. Es steht ferner eindeutig Fest, dass man viel
Geld ausgeben muss, im Ausland zu studieren. Die Miete sind normalerweiser sehr hoch in ganz
Europa und Studenten sollten auch die Lebenshaltungs-und Versicherungskosten tragen. Es
besteht kein Zweifel, dass es eine Doppelbelastung für die Studenten ist. Sie müssen sich
gleichzeitig auf ihre Studium Konzentrieren und eine neue Sprache lernen. Manche Leute können
auch ihre Freiheit missbrauchen.

In meinem Heimatland machen gern die Studenten ein Auslandssemester in einem anderen
Partneruniversität. Jedoch nicht alle Studenten können ein Ausslandsemester Finanzieren. Die
Bildungsministerium bieten verschiedene Möglichkeiten wie Stipendien und Studentendarlehen
an, um die Menschen zu helfen. Ich bin der Ansicht, dass die Ausslandssemesterprogramme sehr
nützlich ist, besonders für unsere persönliche Entwicklung.

Aus den oben gennanten Gründe kommt man also unweigerlich zu dem Schluss, dass es geteilte
Meinungen über das Thema gibt. Trotzdem zeigen die angeführten Argumenten, dass die Vorteile
die Nachteile überwiegen.

Das könnte Ihnen auch gefallen