Sie sind auf Seite 1von 7

03.08.

2016

Das Medizinproduktegesetz
01. Jänner 1997

Ursachen für Zwischenfälle

Handhabung 64%
Installation 16%
Instandhaltung 10%
Konstruktion 8%
Unvorhersehbares 2%

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

1
03.08.2016

Was ist ein Medizinprodukt

Instrumente
Apparate
Vorrichtungen
Stoffe
Software

Alle am Patienten zur Anwendung gebrachten Produkte

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

Was regelt das MPG

Funktionstüchtigkeit
Leistungsfähigkeit
Sicherheit und Qualität
Die Inbetriebnahme
Die Instandhaltung
Den Betrieb
Die Anwendung
Desinfektion und Reinigung

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

2
03.08.2016

Anwenden von Medizinprodukten

Der Sanitäter darf nur Produkte anwenden, auf die er


eingeschult wurde!

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

Wer ist beteiligt

Hersteller
Betreiber (Organisation)
MPG - Beauftragter: Andreas Reimer
Anwender

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

3
03.08.2016

Klassifizierung

Klasse 1:
Tragsessel, Trage, Verbandsmaterial,
Beatmungsbeutel,…

Klasse 2a:
Sterile Handschuhe, Absaugeinheit

Klasse 2b:
Beatmungsgerät, Defibrillator, Perfusor

Klasse 3:
Stents,…
Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

Aufgaben des Sanitäters lt. MPG

Instandhaltung und Prüfung


Meldepflicht
Reinigung und Desinfektion

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

4
03.08.2016

Instandhaltung und Prüfung

Überprüfen auf Funktionstüchtigkeit und des


ordnungsgemäßen Zustandes
Dokumentation der Ergebnisse auf Checkliste

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

Meldepflicht

Melden von Fehlfunktionen


Melden von Mängeln

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

5
03.08.2016

Reinigung und Desinfektion

Regelmäßige Reinigung der Geräte nicht nur nach


Gebrauch
Desinfektion der Geräte nach Gebrauchsanweisung
Reinigung und Desinfektion der Geräte nach
Hygieneplan

Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

Nadelstichverordnung

Definition (EU Richtlinie): „scharfe/spitze Instrumente“:


zur Durchführung bestimmter medizinischer Tätigkeiten
benötigte Gegenstände oder Instrumente, die
schneiden, stechen und Verletzungen und/oder
Infektionen verursachen können.

Nadelstichverordnung (NastV, BGBl.II Nr. 16/2013):


Die NastV ordnet an, dass die Verwendung scharfer oder
spitzer medizinischer Instrumente so zu gestalten ist,
dass das Verletzungsrisiko verhindert oder zumindest
minimiert wird.
Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ

6
03.08.2016

Nadelstichverordnung

Maßnahmen:
Vermeidung der Verwendung scharfer oder spitzer
medizinischer Instrumente durch Änderung der
Verfahren und Ersatz konventioneller Instrumente durch
solche mit integrierten Sicherheits- und
Schutzmechanismen
Verbot des Wiederaufsetzens der Schutzkappe auf
gebrauchte Nadeln (Recapping; nur in Fällen, wo keine
sicheren Instrumente erhältlich sind)
sichere Verfahren für Umgang und Entsorgung
(geeignete Behälter)
Das Medizinproduktegesetz ©Team ABZ