Sie sind auf Seite 1von 2

Verbinde mit "trotzdem" oder "obwohl"!

1. Mein Freund ist nicht glücklich. Er hat viel Geld.

Mein Freund ist nicht glücklich, obwohl er viel Geld hat.

2. Meine Freunde sind heute nicht gekommen. Ich habe sie gestern eingeladen.

3. Ich will diese Wohnung nicht kaufen. Sie ist nicht teuer.

4. Meine Mutter will umziehen. Die Nachbarn sind immer sehr nett.

5. Hans hat heute sehr viel Arbeit. Er geht am Nachmittag ins Kino.

6. Das Wetter war nicht gut. Wir sind ins Schwimmbad gegangen.

7. Das Buch hat sehr viel Geld gekostet. Ich habe es gekauft.

8. Es hat sehr stark geregnet. Wir sind spazieren gegangen.

9. Mein Freund hat zwei Jahre lang Deutsch gelernt. Er versteht nur sehr wenig.

10. Es ist schon sehr spät. Wir gehen nicht nach Hause.

11. Die Wohnung meiner Eltern ist hässlich. Ich fühle mich dort wohl.
1. Mein Freund ist nicht glücklich. Er hat viel Geld.

Mein Freund ist nicht glücklich, obwohl er viel Geld hat.

2. Meine Freunde sind heute nicht gekommen. Ich habe sie gestern eingeladen.

Meine Freunde sind heute nicht gekommen, obwohl ich sie gestern eingeladen
habe.

3. Ich will diese Wohnung nicht kaufen. Sie ist nicht teuer.

Diese Wohnung ist nicht teuer, trotzdem will ich sie nicht kaufen.

4. Meine Mutter will umziehen. Die Nachbarn sind immer sehr nett.

Meine Mutter will umziehen, obwohl die Nachbarn immer sehr nett sind.

5. Hans hat heute sehr viel Arbeit. Er geht am Nachmittag ins Kino.

Hans hat heute sehr viel Arbeit, trotzdem geht er am Nachmittag ins Kino.

6. Das Wetter ist nicht gut. Wir gehen ins Schwimmbad.

Das Wetter ist nicht gut, trotzdem gehen wir ins Schwimmbad.

7. Das Buch hat sehr viel Geld gekostet. Ich habe es gekauft.

Das Buch hat sehr viel Geld gekostet, trotzdem habe ich es gekauft.
8. Es hat sehr stark geregnet. Wir sind spazieren gegangen.

Obwohl es sehr stark geregnet hat, sind wir spazieren gegangen.

9. Mein Freund hat zwei Jahre lang Deutsch gelernt. Er versteht nur sehr wenig.

Obwohl mein Freund zwei Jahre lang Deutsch gelernt hat, versteht er nur sehr
wenig.

10. Es ist schon sehr spät. Wir gehen nicht nach Hause.

Es ist schon sehr spät, trotzdem gehen wir nicht nach Hause.

11. Die Wohnung meiner Eltern ist hässlich. Ich fühle mich dort wohl.

Obwohl die Wohnung meiner Eltern hässlich ist, fühle ich mich dort wohl.