Sie sind auf Seite 1von 5

ADHS im Klassenraum - TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung

TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung


zur Teilnahme an der Studie:

​ADHS im Klassenraum

Sehr geehrte Teilnehmerin, sehr geehrter Teilnehmer,

wir laden Sie ein, an der oben genannten Studie teilzunehmen. Die Aufklärung darüber erfolgt in einem
ausführlichen Gespräch.

Ihre Teilnahme an dieser Studie erfolgt freiwillig. Sie können jederzeit, ohne Angabe von Gründen,
Ihre Bereitschaft zur Teilnahme ablehnen oder auch im Verlauf der Studie zurückziehen. Die
Ablehnung der Teilnahme oder ein vorzeitiges Ausscheiden aus dieser Studie hat keine nachteiligen
Folgen für Sie.

Diese Art von Studien ist notwendig, um verlässliche neue ​wissenschaftliche ​Forschungsergebnisse zu
gewinnen. Unverzichtbare Voraussetzung für die Durchführung von Studien ist jedoch, dass Sie Ihr
Einverständnis zur Teilnahme an dieser Studie schriftlich erklären. Bitte lesen Sie den folgenden Text
sorgfältig durch und zögern Sie nicht, Fragen zu stellen.

Bitte unterschreiben Sie die Einwilligungserklärung nur,

- wenn Sie Art und Ablauf der Studie vollständig verstanden haben,
- wenn Sie bereit sind, der Teilnahme zuzustimmen und
- wenn Sie sich über Ihre Rechte als TeilnehmerIn an dieser Studie im Klaren sind.

1. Was ist der Zweck der Studie?

Wie die Forschung gezeigt hat, gibt es bereits wirksame Maßnahmen für die Unterstützung von Kindern
mit ADHS im Schulalltag. Diese kommen jedoch häufig nicht zum Einsatz. Ziel der Studie ist es,
Gründe ausfindig zu machen, warum diese Maßnahmen im Schulalltag keine Anwendung finden.
Dies soll zu gezielten Verbesserungsmöglichkeiten führen.

2. Wie läuft die Studie ab?

Bei der Studie handelt es sich um ein sogenanntes ​Fokusgruppeninterview.​ In einer Gruppe von maximal
acht TeilnehmerInnen werden Sie um einen Austausch untereinander über die Thematik ADHS im
Schulalltag gebeten. Dieses Gespräch wird von zwei Studierenden des Masterstudiengangs der
Psychologie der Universität Wien geleitet.

Die Dauer der Studie beträgt ca. 90 Minuten. Voraussetzung für die Teilnahme ist es
Erziehungsberechtigte/r eines Kindes mit einer ADHS-Diagnose zu sein, sowie der Wunsch, sich
über Erfahrungen mit dieser Thematik im Schulkontext auszutauschen. Die Studie wird in der
Forschungs-, Lehr- und Praxisambulanz der Universität Wien, Wächtergasse 1, 1010 Wien
stattfinden.
ADHS im Klassenraum - TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung

3. Worin liegt der Nutzen einer Teilnahme an der Studie?

Mit der Einwilligung der Teilnahme an dieser Studie leisten Sie einen wertvollen Beitrag für die
ADHS-Forschung im Bereich schulbasierter Fördermaßnahmen. Durch die in dieser Studie
gewonnenen wissenschaftlich fundierten Erkenntnisse erhöhen wir das gegenwärtige Wissen
darüber, wie mit Verhaltensauffälligkeiten (z.B. Aufmerksamkeitsproblemen) im Schulalltag
umgegangen wird. Ziel der Studie ist es zu untersuchen, wie Eltern von Kindern mit ADHS die
Unterstützung seitens der Schule erleben. Aus den Ergebnissen der Befragung wird in weiterer
Folge ein Fragebogen für eine internationale Studie (Deutschland, Österreich und Schweiz) über
den Stand der Versorgung von Kindern mit ADHS abgeleitet. Die Studienbefunde können
schulbasierte und familienzentrierte Präventions- und Interventionsmaßnahmen in diesem
Bereich ergänzen, um die Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen und deren Familien zu
verbessern.

Darüber hinaus erhält jede/r Teilnehmer/In einen Kinogutschein als Dankeschön für Ihre Teilnahme und
aufgewandte Zeit.

Es wird allen TeilnehmerInnen ermöglicht, sich im Anschluss der Studie über unsere
Forschungsergebnisse zu informieren. Bei Interesse schicken Sie bitte eine E-Mail an die
Mailadresse: ​studie-uniwien@gmx.at​.

4. Gibt es Risiken bei der Durchführung der Studie und ist mit Beschwerden oder anderen
Begleiterscheinungen zu rechnen?

Es ist unter Umständen möglich, dass durch das Beantworten einiger Fragen unangenehme Gefühle
entstehen könnten. Sollten Sie sich durch die Fragen belastet fühlen, dann wenden Sie sich bitte
unverzüglich an die Versuchsleitung. In diesem Falle wird gemeinsam nach einer Lösung gesucht
und das weitere Vorgehen besprochen.

Sollte eine gesundheitliche Vorbelastung bestehen, so informieren Sie die Versuchsleitung bitte
darüber. Um eine unnötige Belastung der TeilnehmerInnen zu verhindern, muss im Vorfeld
eingeschätzt werden, ob eine Teilnahme möglich ist.

5. Hat die Teilnahme an der Studie sonstige Auswirkungen auf die Lebensführung und welche
Verpflichtungen ergeben sich daraus?

Die Studie dauert einmalig 90 Minuten, in dem durch ein Gruppengespräch neue Erkenntnisse generiert
werden sollen. Darüber hinaus hat die Studie aber keinerlei Einfluss auf die Lebensführung der
TeilnehmerInnen. Auch ist sie mit keinerlei weiteren Verpflichtungen oder zusätzlichen Aufgaben
verbunden. Die Teilnahme an dieser Studie ist freiwillig.

6. Was ist zu tun beim Auftreten von Beschwerdesymptomen, unerwünschten


Begleiterscheinungen und/oder Verletzungen?

Es ist nicht davon auszugehen, dass Beschwerdesymptome oder Verletzungen im Zuge der
Studiendurchführung auftreten. Falls doch Beschwerden oder andere unerwünschte
Begleiterscheinungen auftreten sollten, teilen Sie dies bitte der Studienleitung unverzüglich mit.
Diese wird Maßnahmen zur Unterstützung und Begleitung der betroffenen Person durchführen.
Die Kontaktpersonen sind am Ende dieses Dokuments aufgeführt (siehe Punkt 10).
ADHS im Klassenraum - TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung

7. Wann wird die Studie vorzeitig beendet?

Alle Teilnehmenden haben das Recht jederzeit, auch ohne Angabe von Gründen, die Teilnahme an der
Studie zu widerrufen und können diese aus persönlichen Gründen abbrechen, ohne dass daraus
Nachteile entstehen.

Der Studienleitung ist das Recht vorbehalten, die Teilnahme einer Person zu beenden.
Mögliche Gründe hierfür können sein:
a) Der oder die TeilnehmerIn kann den Erfordernissen der Studie nicht entsprechen;
b) Die Studienleitung hat den Eindruck, dass eine weitere Teilnahme an der Studie nicht im
Interesse des bzw. der TeilnehmerIn oder der Fokusgruppe ist.

8. In welcher Weise werden die im Rahmen dieser Studie gesammelten Daten verwendet?

Im Rahmen dieser Studie werden Sie über eine Videokamera auf Ton aufgezeichnet (ohne Bildmaterial).
Diese Audioaufnahmen werden auf einer, unter Verschluss liegenden und passwortgeschützten
externen, Festplatte gespeichert, zu der nur die Studienleitung Zugang hat. Die Audioaufnahmen werden
im Laufe der Studie nach einem standardisierten Vorgehen ausgewertet (kodiert). Alle Personen aus dem
Studienteam, welche die Audiodateien auswerten, unterstehen der Schweigepflicht. Die Vertraulichkeit
Ihrer Daten ist daher jederzeit gewährleistet. Nach Abschluss aller Auswertungen wird das Audiomaterial
vollständig gelöscht.

Die vorliegende Studie unterliegt den aktuellen Bestimmungen der europäischen


Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die die Verarbeitung personenbezogener Daten streng
reglementiert. Alle personenbezogenen Daten, welche im Verlauf der Studie erhoben werden, werden
pseudonymisiert gespeichert und vertraulich behandelt. Pseudonymisieren bedeutet, dass jedem/r
TeilnehmerIn ein individueller alphanumerischer Code zugewiesen wird, unter dem die Daten für
Unbefugte unzugänglich auf einem geschützten Datenserver der Universität Wien gespeichert werden.
Die Zuordnung der Codes zu den Identitäten der TeilnehmerInnen ist ausnahmslos der Projektleitung
durch eine in den Räumlichkeiten der Universität Wien gesichert verwahrte Zuordnungsliste möglich.
Eine nachträgliche Entschlüsselung erfolgt nur bei Rücktritt von der Studie zum Zwecke der
Datenlöschung oder Dateneinsichtnahme auf Ihren Wunsch. Die Anfrage zur Datenlöschung oder
Dateneinsichtnahme hat dabei schriftlich zu erfolgen und muss den zugeteilten individuellen Code der
TeilnehmerIn enthalten (E-Mail an studie-uniwien@gmx.at). Eine Bestätigung der Löschung erfolgt
schriftlich durch die Studienleitung.
Einen Monat nach Abschluss der Studie werden die Daten anonymisiert, so dass ein Rückschluss auf
einzelne Personen nicht mehr möglich sein wird. Aufgrund der Anonymisierung können ab diesem
Zeitpunkt Ihre Daten nicht mehr rückverfolgt und somit nicht mehr vernichtet werden. Die Daten werden
in vollständig anonymisierter Form auf einem geschützten Datenserver der Universität Wien unbefristet
aufbewahrt.
Die Teilnahme an der Studie ist völlig freiwillig und Sie können jederzeit von der Teilnahme zurücktreten
oder Ihre Einwilligung widerrufen, ohne Folge jedweder Art. Ihre Daten sind auf Wunsch bis zum
Zeitpunkt der Anonymisierung, d.h. einen Monat nach Studienabschluss, ohne die Nennung von Gründen
löschbar und ohne, dass Ihnen daraus Nachteile entstehen​.

Es können autorisierte und zur Verschwiegenheit verpflichtete Beauftragte von in- und/oder
ausländischen Gesundheitsbehörden und jeweils zuständige Ethikkommissionen in die
nicht-verschlüsselten Daten Einsicht nehmen, soweit dies für die Überprüfung der ordnungsgemäßen
Durchführung der Studie notwendig bzw. vorgeschrieben ist. Sämtliche Personen, die Zugang zu Ihren
ADHS im Klassenraum - TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung

verschlüsselten und nicht-verschlüsselten Daten erhalten, unterliegen im Umgang mit den Daten der
DSGVO sowie den österreichischen Anpassungsvorschriften in der jeweils gültigen Fassung. Es ist keine
Weitergabe von Daten in Länder außerhalb der EU vorgesehen. Für etwaige Veröffentlichungen werden
nur die anonymisierten Daten verwendet.

9. Entstehen für die TeilnehmerInnen Kosten? Gibt es einen Kostenersatz oder eine Vergütung?

Alle Teilnehmenden bekommen zum Dank im Anschluss der Studie jeweils einen Kinogutschein
geschenkt. Durch die Teilnahme an dieser Studie entstehen für Sie keinerlei Kosten. Falls Sie von
außerhalb Wiens anreisen, können eventuelle Fahrtkosten erstattet werden. In diesem Fall
können Sie sich gerne an die Versuchsleitung wenden.

10. Möglichkeit zur Diskussion weiterer Fragen

Falls Sie weitere Fragen im Zusammenhang mit der Studie haben, steht Ihnen die Studienleitung gerne
zur Verfügung. Auch Fragen, die die Rechte als TeilnehmerIn an der Studie betreffen, werden
selbstverständlich beantwortet.

Namen der Kontaktperson bzw. der Kontaktpersonen:

LeiterIn Name: Frau Univ.-Prof. Dr. Martina Zemp


E-Mail: ​martina.zemp@univie.ac.at
Tel.: ​ +43-1-4277-47283
VersuchsleiterIn Name: Jakob Kreutter (BSc) und Louisa Seiferth (BSc)
E-Mail: studie-uniwien@gmx.at
ADHS im Klassenraum - TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung

11. Einwilligungserklärung
Name der teilnehmenden Person in Druckbuchstaben: ..........................................................
Geb. Datum: ..........................................

Ich erkläre mich bereit, an der Studie ​ADHS im Klassenraum​ teilzunehmen.

Ich bin von der Versuchsleitung ausführlich und verständlich über Zielsetzung, Bedeutung und
Tragweite der Studie und die sich für mich daraus ergebenden Anforderungen aufgeklärt
worden. Ich habe darüber hinaus den Text dieser TeilnehmerInneninformation und
Einwilligungserklärung gelesen, insbesondere den vierten Abschnitt (Gibt es Risiken,
Beschwerden und Begleiterscheinungen?). Aufgetretene Fragen wurden mir von der
Studienleitung verständlich und ausreichend beantwortet. Ich hatte genügend Zeit, mich zu
entscheiden, ob ich an der Studie teilnehmen möchte. Ich habe zurzeit keine weiteren Fragen
mehr.
Ich werde die Hinweise, die für die Durchführung der Studie erforderlich sind, befolgen, behalte mir
jedoch das Recht vor, meine freiwillige Mitwirkung jederzeit zu beenden, ohne dass mir daraus
Nachteile entstehen. Sollte ich aus der Studie ausscheiden wollen, so kann ich dies jederzeit
schriftlich unter ​studie-wien@gmx.at​ veranlassen.

Ich bin damit einverstanden, dass die im Rahmen dieser Studie erhobenen Daten von mir anonymisiert
ausgewertet werden. Ich stimme zu, dass ich einmalig auf Audioaufnahmen aufgezeichnet werde und
diese Aufnahmen im Laufe der Studie nach einem standardisierten Vorgehen ausgewertet werden. Ich
bin einverstanden, dass meine Daten dauerhaft in anonymisierter Form elektronisch gespeichert werden.
Die Daten werden in einer nur der Versuchsleitung zugänglichen Form gespeichert, die gemäß aktueller
Standards gesichert ist.

Sollte ich zu einem späteren Zeitpunkt, die Löschung meiner Daten wünschen, so kann ich dies
schriftlich per Email ohne Angabe von Gründen unter ​studie-wien@gmx.at​ veranlassen.

Den Aufklärungsteil habe ich gelesen und verstanden. Ich konnte im Aufklärungsgespräch alle mich
interessierenden Fragen stellen. Sie wurden vollständig und verständlich beantwortet.

Eine Kopie dieser TeilnehmerInneninformation und Einwilligungserklärung habe ich erhalten.


Das Original verbleibt bei der Studienleitung.

(Datum und Unterschrift der/des Teilnehmerin/Teilnehmers)

.....................................................................................................

(Datum, Name und Unterschrift der Studienleitung)

……………………………………………………………………………