Sie sind auf Seite 1von 7

Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™)


Überblick

AutoPowr-Steuereinheit

Vorteile

Hohe Bedienerfreundlichkeit.
Vier mechanische Gruppen sorgen für hervorragende Wirkungsgrade im Getriebe und einen reduzierten
Kra stoffverbrauch.
Durch geänderte Übersetzungsverhältnisse sind Transportgeschwindigkeiten bei einer reduzierten
Motordrehzahl möglich – für niedrigeren Kra stoffverbrauch und höheren Komfort.
Präzise Einstellung der Vorwärtsfahrgeschwindigkeiten.
Weniger Zeitverlust durch Schalten für eine bessere Bedienung des Anbaugeräts.

Details

Ein stufenloses Getriebe mit automa schem Motor- und Getriebemanagement.


Kann auch im Fahrpedalmodus betrieben werden
Nur in Kombina on mit CommandARM (Code 2056 oder 2058) bestellbar
Anhängerbremsen (Code 8750, 8751 oder 8756) erforderlich. Allradvorderachse – TLS Plus mit Bremsen (6070)
Vorderradko lügel
Erfordert hintere Ko lügelverbreiterungen (Serienaussta ung für 6175R – 6215R)
Erfordert mindestens die 200-A-Lichtmaschine (Code 8742)

Code Beschreibung
1552 AutoPowr / IVT − 50 km/h

Details

Ein stufenloses Getriebe mit automa schem Motor- und Getriebemanagement.


Kann auch im Fahrpedalmodus betrieben werden
Nur in Kombina on mit CommandARM (Code 2056 oder 2058) bestellbar
Erfordert mindestens die 200-A-Lichtmaschine (Code 8742)

Code Beschreibung
1551 AutoPowr / IVT − 40 km/h
50 km/h

6R beim Transport

1 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Folgende Merkmale kennzeichnen die 50-km/h-Getriebevariante:

Vorderachsfederung TLS™ Plus mit Bremsen für angepasste Bremsleistung.


Passende Reifen mit festen Felgen für minimale Vibra onen und höheren Fahrkomfort.
Vorderradko lügel
Pneuma sche Anhängerbremsen

Geschwindigkeits-Einstellrad

Überblick

Das Geschwindigkeits-Einstellrad ist ein Daumenrad, das sich am Steuerhebel befindet. Das Rad kann mit dem Daumen
schnell und leicht betä gt werden; der Einstellbereich ist nicht begrenzt, da es keine Anfangs- oder Endstellung gibt.
Dreht der Fahrer das Einstellrad, wird die Fahrgeschwindigkeit des Traktors um 0,2 km/h erhöht, wenn der Traktor
unter 20 km/h fährt. Wenn der Traktor über 20 km/h fährt, wird die Fahrgeschwindigkeit des Traktors um 1 km/h
erhöht. Der Steuerhebel wird verwendet, um die angeforderte maximale Vorwärts- oder Rückwärtsgeschwindigkeit in
jedem Geschwindigkeitsband festzulegen.

Während der Fahrer den Bedienhebel innerhalb oder zwischen den Geschwindigkeitsbändern bewegt, sorgt das
elektronische Steuerungssystem unabhängig von Last oder Fahrgeschwindigkeit für eine gleichmäßige, rasche und
kra volle Beschleunigung bzw. Verzögerung.

Während sich der Traktor bewegt, kann der Fahrer die Höchstgeschwindigkeit jedes Geschwindigkeitsbands anpassen.
Befindet sich der Hebel in Band 1, kann die maximale Geschwindigkeit auf 20 km/h angepasst werden. Befindet sich
der Hebel in Band 2, kann die maximale Geschwindigkeit je nach Getriebeop on auf 40 bzw. 50 km/h festgelegt
werden. Im S llstand können alle Einstellgeschwindigkeiten, sowohl vorwärts als auch rückwärts, geändert werden,
während sich der linkssei ge Reversierer in der Nullstellung befindet.

Einstellrad am Geschwindigkeitshebel-Steuerhebel Schaltgasse mit zwei Geschwindigkeitsbändern

Dropdown-Informa onen für festgelegte Anzeige der festgelegten Fahrgeschwindigkeit am


Fahrgeschwindigkeiten im CommandCenter beim Drehen Armaturenbre
des Einstellrads

Vorteile

Schneller und präziser Geschwindigkeitswechsel.


Feineinstellung mit dem Einstellrad (Daumenrad).
Schaltgasse mit zwei Anschlägen zur Programmierung von zwei festen Geschwindigkeiten.
Analoge Geschwindigkeitsanzeige. Die Nadel zeigt die tatsächliche Fahrgeschwindigkeit, die roten LED-Punkte
zeigen die Sollwert-Geschwindigkeit an.
Leichte und präzise genaue Geschwindigkeitseinstellung über das CommandCenter und das Einstellrad
(Daumenrad).

Linkssei ger Reversierer

Überblick

2 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Der bedienfreundliche linkssei ge Reversierer ist bei allen AutoPowr-Getrieben serienmäßig verbaut. Die
Reversierersteuerung befindet sich in 10-Uhr-Stellung an der Lenksäule und kann dadurch intui v bedient werden. Die
linkssei ge Reversierersteuerung hat folgende Funk onen:

Auswahl der Vorwärtsrichtung


Auswahl der Rückwärtsrichtung
Parken (P) – Parksperre (P) – der Traktor kann nicht bewegt werden und die Anhängerbremsen sind ak viert.
Der Hebel muss sich in der Parkposi on (P) befinden, um den Traktor anlassen zu können.
Neutral (N) – der Traktor befindet sich nicht in Parkstellung und kann bewegt werden.
S llstandsregelung (Power Zero) – der Traktor wird vom Getriebe festgehalten und bewegt sich nicht.

Linkssei ger Reversierer in S llstandsregelung

Vorteile

Ermöglicht die vorübergehende Steuerung des Traktors im S llstand ohne Verwendung der Bremsen.
Schneller und einfacher Wechsel der Fahrtrichtung des Traktors.
Sorgt dafür, dass der Traktor bei ak vierter Parksperre nicht betrieben werden kann.

Elektronisches Handgas und Gaspedal

Überblick

Die Fahrgeschwindigkeit des Traktors wird über das Gaspedal und das Handgas festgelegt. Die Motordrehzahl kann mit
dem Handgashebel (A) oder dem Fußgaspedal auf eine bes mmte Fahrgeschwindigkeit eingestellt werden. Die Taste
(B) ak viert und deak viert den Motordrehzahlbegrenzer FieldCruise™ (mit zwei verfügbaren Voreinstellungen). Die
spezifische Stellung des Fußgaspedals kann durch Drücken der Taste (C) gespeichert werden. Diese Pedalsperre
funk oniert wie der Tempomat in einem Pkw. Die Taste (D) ermöglicht es dem Fahrer, schnell die Fahrstrategie im
Benutzerdefinierten Modus zwischen der normalen „Power“-Einstellung und der ECO-Einstellung zu wechseln. Mit der
ECO-Einstellung wird das Fahrzeug in den Sparmodus versetzt. Dadurch wird nicht mehr die volle Leistung
bereitgestellt, Verbraucher werden heruntergefahren und Kra stoff kann gespart werden. Das ist besonders bei
Teillastanwendungen sehr vorteilha .

HINWEIS: Taste (D) ist nur im benutzerdefinierten Modus ak v.

Handgashebel

Fußgaspedal

Vorteile

Einfache Ansteuerung der Motordrehzahlbegrenzung FieldCruise.


Schnelles Wechseln der Fahrstrategien im benutzerdefinierten Modus
Durch die Pedalverriegelung wird die durch das Fußgaspedal festgelegte Geschwindigkeit beibehalten.

CommandCenter™-Einstellungen – AutoPowr

Überblick

Die Anwendungseinstellungen von AutoPowr umfassen vier verschiedene Modi: vollautoma scher, benutzerdefinierter,

3 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Fahrpedal- und manueller Modus.

Vollautoma scher Modus

Überblick

Der vollautoma sche Modus ermöglicht es dem Traktor selbst Einstellungen im Bereich der Getriebeeinstellungen
automa sch in Anpassung an Motor- und Getriebedrehzahl sowie Lastzustand des Traktors vorzunehmen. Diese
AutoPowr-Einstellung sollte für 95 % aller Anwendungen verwendet werden.

In diesem Betrieb erfolgt der Übergang von Laststeuerung zu kra stoffarmem Betrieb in Anpassung an wechselnde
Bedingungen und Anwendungen vollkommen nahtlos und automa sch. Der kra stoffsparende Modus wird bei
Zuschaltung der Zapfwelle automa sch beendet, um die volle Leistung der Zapfwelle zu gewährleisten. Der Fahrer kann
für jede Anwendung die angemessene Höchstgeschwindigkeit für das Vor- und Rückwärtsfahren festlegen.

HINWEIS: Ak vierung des ECO-Betriebs im vollautoma schen Modus nicht verfügbar.

Ak vierung des vollautoma schen Modus im


CommandCenter

Benutzerdefinierter Modus

Überblick

Wird kein vollautoma scher Betrieb gewünscht, kann der Fahrer seine eigenen AutoPowr Einstellungen vornehmen. Im
benutzerdefinierten Modus kann der Fahrer den ECO-Betrieb ein- und ausschalten. Dazu kann entweder an der Seite
des Handgasmoduls die ECO-Taste gedrückt oder ECO auf der Seite mit den Getriebeeinstellungen des CommandCenter
ausgewählt werden. Ist der ECO Modus eingeschaltet, ist beim Traktor die Leistung reduziert und es werden geringere
Motordrehzahlen angesteuert. Hierdurch wird die Beschleunigungsaggressivität reduziert. Deshalb sollte der ak vierte
ECO-Betrieb den Kra stoffverbrauch bei leichterer und gleichmäßiger Belastung verringern. Dieser Betriebsmodus ist in
etwa mit der ECO-Einstellung in Pkws zu vergleichen, wobei auch dort die Leistung reduziert und Verbraucher
runtergefahren werden. Ist hingegen der ECO-Betrieb deak viert, wird so eine höhere Leistung freigegeben und es
werden höhere Motordrehzahlen angesteuert. Der Traktor befindet sich sozusagen im „Power“-Modus. Die
Produk vität wird somit erhöht. Dank der höheren Motordrehzahlen bei Deak vierung des ECO-Betriebs kann der
Traktor besser mit einem plötzlichen Lastans eg umgehen und verliert dabei nicht so stark an Geschwindigkeit.

Im benutzerdefinierten Modus können die Einstellungen für die Motordrückung bei ak vierter oder deak vierter
Zapfwelle auf zwischen 4 und 30 Prozent festgelegt werden. Je höher die prozentuale Motordrückung, desto stärker
wird die Motordrehzahl im Zugbetrieb reduziert, bevor das Übersetzungsverhältnis geändert wird.

Anpassung von Geschwindigkeit und Richtung im Einstellung der Motordrückung im CommandCenter


CommandCenter

Vorteile

Der Fahrer kann bei Bedarf sehr schnell zwischen den beiden Fahrmodi umschalten.
Unabhängige Einstellungen der Motordrückung bringen dem Fahrer mehr Leistung und bessere Flexibilität.

Fahrpedalmodus

Überblick

4 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Im Fahrpedalmodus kann der Fahrer die Fahrgeschwindigkeit des Traktors unabhängig von der Motordrehzahl
anpassen. Die Fahrgeschwindigkeit wird über das Fußgaspedal gesteuert, während das Handgas die Motordrehzahl
regelt. Die maximale Fahrgeschwindigkeit wird durch die Stellung des Steuerhebels im Geschwindigkeitsband
bes mmt. Durch Betä gen der Fußpedal-Verriegelungstaste kann der Fahrer eine gewünschte Fahrgeschwindigkeit
beibehalten, ohne das Fußpedal drücken zu müssen (wie oben beschrieben). Zum Entsperren des Fußpedals kann der
Fahrer dieses an ppen, die Verriegelungstaste oder das Bremspedal drücken. Beim Loslassen des Fußpedals verringert
der Traktor die Geschwindigkeit auf eine sichere Kriechgeschwindigkeit. Zum vollständigen Anhalten muss das
Bremspedal betä gt werden oder der Reversierer in die S llstandsregelung gebracht werden.

Ak vierung des Fahrpedalmodus im CommandCenter

Vorteile

Der Fahrpedalmodus ist speziell für Anwendungen wie Mähen, Ballenpressen oder Heckenschneiden
vorgesehen, in denen eine konstante Motordrehzahl unabhängig von der Fahrgeschwindigkeit wich g ist.

Manueller Modus

Überblick

Im manuellen Modus arbeiten das Getriebe und der Motor unabhängig voneinander. Das Getriebe passt nicht
automa sch die Motordrehzahl an, um Kra stoff zu sparen. Der manuelle Betrieb eignet sich für Anwendungen wie
Frontladerarbeiten, die keine lastabhängige Motordrehzahlanpassung erfordern.

Ak vierung des manuellen Modus im CommandCenter

Lastvorhersage-Funk on

Überblick

Dank dieser Funk on kalkuliert das AutoPowr Getriebe die durch die Nutzung des Hubwerks, der Zapfwelle oder einer
bes mmten Hydraulik-Funk on zu erwartende zusätzliche Motorlast ein.

Im Vollautoma kbetrieb sind alle Lastvorhersagefunk onen ak v. Im benutzerdefinierten Modus können die
Funk onen auf der Seite für die benutzerdefinierten Einstellungen ak viert oder deak viert werden. Bei Ak vierung
der Zapfwelle, eines ZSG oder des Kra hebers wird die Motordrehzahl auf 1500 U/min angehoben (solange die
geforderte Handgasposi on über diesem Wert liegt). Dies sorgt für einen Ans eg der Motorleistung, wodurch auch die
Hydraulikleistung steigt und der Motor auf möglicherweise anfallende zusätzliche Lasten, zum Beispiel das in die Erde
eindringende Anbaugerät, vorbereitet ist. Des Weiteren wird die Last für den Zapfwellenbetrieb vorhergesagt. Bei
Deak vierung dieser Funk on reagiert der Motor nicht auf das Ak vieren der Zapfwelle und die Motordrehzahl wird
ausschließlich auf Grundlage der Last gesteuert. Bei Ak vierung der Funk on (im benutzerdefinierten Modus) und
ak vierter Zapfwelle sorgt dies für einen Ans eg der Motordrehzahl auf die Handgasstellung oder die vordefinierte
Zapfwellendrehzahlbegrenzung.

5 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Ak vierung der Lastvorhersage im CommandCenter

Vorteile

Eine exklusive Funk on von John Deere.


Der Traktor erkennt, wann zusätzliche Motordrehzahl gefordert wird.
Senkung des Kra stoffverbrauchs durch automa sche Drosselung des Motors, sobald keine zusätzliche Leistung
benö gt wird, wie zum Beispiel bei Wendemanövern am Vorgewende.

Verhältnis vorwärts/rückwärts

Überblick

Wie die mechanischen Getriebe ist auch das AutoPowr in der Lage, das Verhältnis zwischen Vorwärts- und
Rückwärtsgeschwindigkeit einzustellen. So kann die Geschwindigkeit im Geschwindigkeitsband 1 für Rückwärtsfahrt
maximal 30 % höher und 70 Prozent niedriger als die für Vorwärtsfahrt eingestellt werden. Im Geschwindigkeitsband 2
beträgt das Verhältnis zwischen Vorwärts- und Rückwärtsgeschwindigkeit 1:1, bis zu 22 km/h. Darüber kann die
Rückwärtsgeschwindigkeit bei maximal 30 km/h liegen.

Einstellung des Verhältnis vorwärts/rückwärts im


CommandCenter

Bremsen mit integrierter AutoClutch-Funk on

Überblick

Beim AutoPowr-Getriebe erübrigt sich das Kuppeln, um den Traktor zu stoppen. Nachdem die Bremsen losgelassen
werden, beschleunigt der Traktor wieder automa sch auf die vorherige Geschwindigkeit (falls das Handgas verwendet
wird). Aufgrund der unterschiedlichsten Bedingungen ist es beim AutoPowr Getriebe möglich, die AutoClutch
Empfindlichkeit in drei verschiedenen Stufen einzustellen:

HOCH – hohe Empfindlichkeit für schnelles Auskuppeln


MITTEL – mi lere Empfindlichkeit für ausgeglichenes Auskuppeln
NIEDRIG – niedrige Empfindlichkeit für spätes Auskuppeln

Der Fahrer betä gt lediglich das Bremspedal, um den Die Änderung der AutoClutch-Empfindlichkeit im
Traktor anzuhalten CommandCenter

Vorteile

Das macht das AutoPowr Getriebe zur idealen Besetzung für Arbeiten, die hohe Drehzahlen erfordern (wie
Ballenpressen oder Frontladerarbeiten).
Nach dem Loslassen der AutoClutch beschleunigt der Traktor auf die zuvor eingegebene Geschwindigkeit (ideal
beim Pressen von Rundballen).
Durch die hervorragende Modula on gestaltet sich das zen metergenaue Anhängen von Anbaugeräten und
Zubehör ganz einfach.

Drehmoment

Überblick

Das AutoPowr Getriebe ist durch die Kombina on von mechanischen und hydraulischen Komponenten in der Lage, im
niedrigen Geschwindigkeitsbereich extrem hohe Drehmomente bereitzustellen:

6 di 7 04/02/19, 12:15
Stufenloses AutoPowr™ Getriebe (IVT™) http://salesmanual.deere.com/sales/salesmanual/de_DE/tractors/2016/fea...

Auch bei hohen Lasten wird ein gleichmäßiges, durchzugsstarkes Anfahren des Traktors gewährleistet
Das hohe Drehmoment op miert die Frontladereinsätze und ermöglicht ein kra volles Einfahren in den
Materialhaufen ohne durchdrehende Räder
Konstante Arbeitsgeschwindigkeiten auch bei Arbeiten mit zapfwellengetriebenen Anbaugeräten, die eine
schiebende Wirkung aufweisen, wie z. B. Spatenmaschinen und Fräsen

Kriechgang

Der Kriechgang gehört zur Serienaussta ung des AutoPowr Getriebes. Runter bis zu 50 m/h wird der Kriechgang
ak viert, wenn die gewählte Geschwindigkeit im Geschwindigkeitsband 1 unter 2,1 km/h beträgt.

Bewegt sich der Traktor mit einer Geschwindigkeit von weniger als 600 m/h, sind Motordrehzahl und
Fahrgeschwindigkeit voneinander unabhängig. So kann der Fahrer die op male Motordrehzahl für die betreffende
Aufgabe wählen (Nenndrehzahl für Hydraulik- und Zapfwellenanwendungen oder niedertourige Drehzahl für
kra stoffsparenden Einsatz). Keine zusätzliche Leistung erforderlich.

Zuletzt aktualisiert : 28-Sep-2018

[an error occurred while processing this direc ve]

7 di 7 04/02/19, 12:15