Sie sind auf Seite 1von 7

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung

muslimischer Jugendlicher

Zusatzmaterial zur Folge 09


Zusatzmaterialien zur Folge 09

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher

Interessierte Hörerinnen und Hörer finden auf dieser Seite weiterführende Informationen
zu den einzelnen Sendungsthemen als Zusatzmaterial. Die Materialien wurden zum
Zugriffszeitpunkt 18.01.2019 erstellt von:
Dr. Claudia Baumgart-Ochse, Janna Chalmovsky | Leibniz-Institut Hessische Stiftung
Friedens- und Konfliktforschung

Inhalt

1. In der Folge zitierte Literatur ................................................................................................................. 3


2. Radikalisierung, De-Radikalisierung, Extremismus ................................................................... 3
3. Prävention ...................................................................................................................................................... 6
4. Salafismus...................................................................................................................................................... 7

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09
1. In der Folge zitierte Literatur
Schmitz, Dominic Musa (2016): Ich war ein Salafist. Meine Zeit in der islamistischen
Parallelwelt. Ullstein: Berlin.

2. Radikalisierung, De-Radikalisierung, Extremismus


Das rasante Anwachsen der salafistischen Szene in Deutschland und anderen
europäischen Ländern in den vergangenen Jahren hat auch die Nachfrage nach
Forschungsergebnissen aus Sozialwissenschaften, Psychologie und
Religionswissenschaften zu diesem Thema drastisch erhöht. In Deutschland sind eine
Vielzahl von Institutionen, Verbünden und Lehrstühlen mit radikalen Ideologien,
Individuen und Gruppen befasst. Doch was bedeuten eigentlich die Begriffe
Radikalisierung, De-Radikalisierung und Extremismus? Welche Gruppen und
Phänomene fallen darunter? Lassen sich beispielsweise Linksextremismus,
Rechtsextremismus und Salafismus vergleichen? In der Debatte kursieren
unterschiedliche Definitionen und Ansätze.

Neumann, Peter (2015): Radikalisierung, Deradikalisierung und Extremismus, online


unter: http://www.bpb.de/politik/extremismus/radikalisierungspraevention/211827/die-
begriffe-radikalisierung-deradikalisierung-und-extremismus

Gaspar, Hande Abay et al. (2018): Was ist Radikalisierung? Präzisierungen eines
umstrittenen Begriffs, PRIF Report 5/2018, Report-Reihe Gesellschaft Extrem, Leibniz-
Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung: Frankfurt am Main, online
unter: https://gesellschaftextrem.hsfk.de/ergebnisse/prif-reports/

Deitelhoff, Nicole/Junk, Julian (2018): „Warum wir einen weiten Begriff von
Radikalisierung brauchen“, PRIF Blog, online unter:
https://blog.prif.org/2018/04/10/warum-wir-einen-weiten-begriff-von-radikalisierung-
brauchen/

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09
Malthaner, Stefan (2017): Radicalization: The Evolution of an Analytical Paradigm, in:
European Journal of Sociology / Archives Européennes de Sociologie 58 (3), S. 369-401,
online unter: https://www.cambridge.org/core/journals/european-journal-of-
sociology-archives-europeennes-de-
sociologie/article/radicalization/A91A5B84B27365A36ADF79D3DFFE6C0C#

Warum radikalisieren sich Einzelpersonen wie Dominic Mussa Schmitz? Wie verläuft der
Weg in die Gewalt? Welche Rolle spielen Umfeld, Familie, Schule – und gibt es psychische
Dispositionen für Radikalisierung? Diese Fragen werden in der Forschung aktuell
debattiert.

Srowig, Fabian et al. 2018: Radikalisierung von Individuen: Ein Überblick über mögliche
Erklärungsansätze, PRIF Report 6/2018, Report-Reihe Gesellschaft Extrem, Leibniz-
Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung: Frankfurt am Main, online
unter: https://www.hsfk.de/fileadmin/HSFK/hsfk_publikationen/prif0618.pdf

Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung 2018: Film


“Radikalisierung von Individuen”, online unter:
https://gesellschaftextrem.hsfk.de/themen/radikalisierung-von-individuen/

Lamya Kaddor (2015): Zum Töten bereit. Warum deutsche Jugendliche in den Dschihad
ziehen. München: Piper.

In einem TED-Talk berichtet Manwar Ali von seiner Zeit als radikaler Dschihadist:

Manwar Ali at TEDxExeter (2016): Inside the mind of a former radical jihadist, online unter:
https://www.ted.com/talks/manwar_ali_inside_the_mind_of_a_former_radical_jihadist

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09
Radikalisierung vollzieht sich nicht nur bei Einzelpersonen, auch Gruppen können sich
radikalisieren. Interessanterweise scheinen bestimmte, als „Brückennarrative“
bezeichnete ideologische Vorstellungen bei radikalen Gruppen aus unterschiedlichen
religiösen und politischen Traditionen zu verfangen – beispielsweise der Anti-
Feminismus, der Antisemitismus oder eine Verklärung der eigenen Handlungen als
legitimer Widerstand.

Meiering, David et al. (2018): Brückennarrative – Verbindende Elemente für die


Radikalisierung von Gruppen, PRIF Report 7/2018, Report-Reihe Gesellschaft Extrem,
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung, online unter:
https://gesellschaftextrem.hsfk.de/fileadmin/HSFK/hsfk_publikationen/prif0718.pdf

Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (2018): Film


„Brückennarrative“, online unter:
https://gesellschaftextrem.hsfk.de/themen/radikalisierung-von-gruppen/

Malthaner, Stefan (2014): Contextualizing Radicalization: The Emergence of the


“Sauerland-Group” from Radical Networks and the Salafist Movement, in: Studies in
Conflict and Terrorism 37, S. 638–653, online unter:
https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/1057610X.2014.921767?src=recsys

Eine bedeutende Rolle spielen bei der Radikalisierung das Internet und insbesondere die
sozialen Medien, zugleich sind online- und offline-Radikalisierung eng verzahnt.

Neumann, Peter et al. (2018): Die Rolle des Internets und sozialer Medien für
Radikalisierung und Deradikalisierung, PRIF Report 10/2018, Report-Reihe Gesellschaft
Extrem, Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung: Frankfurt am Main. Online
unter https://www.hsfk.de/fileadmin/HSFK/hsfk_publikationen/prif1018.pdf

Sold, Manjana/Gaspar, Hande Abay (2018): Online- oder Offline-Radikalisierung – oder


doch ein Mix?, online unter: https://blog.prif.org/2018/06/01/online-oder-offline-
radikalisierung-oder-doch-ein-mix/

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09
Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung( 2018): Film „Die
Rolle des Internets“, online unter: https://gesellschaftextrem.hsfk.de/themen/online-
dimension-von-radikalisierung/

Kiefer, Michael (2017): Junge Dschihadisten im WhatsApp-Chat: Welche Rolle spielt


Religion, online unter:
http://www.bpb.de/politik/extremismus/radikalisierungspraevention/259448/junge-
dschihadisten-im-whatsapp-chat-welche-rolle-spielt-religion

3. Prävention
Die Forschung zu Prävention und De-Radikalisierung ist nicht so weit fortgeschritten wie
die Forschung zu Radikalisierung. In Deutschland engagiert sich eine Vielzahl von
Behörden, Organisationen und Vereinen in der Prävention – teils in staatlicher, teils in
zivilgesellschaftlicher Trägerschaft.

Baaken, Till et al. (2018): Herausforderung Deradikalisierung: Einsichten aus


Wissenschaft und Praxis, PRIF Report 9/2018, Hessische Stiftung Friedens- und
Konfliktforschung: Frankfurt am Main, online unter:
https://gesellschaftextrem.hsfk.de/fileadmin/HSFK/hsfk_publikationen/prif0918.pdf

Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (2018): Film


„Herausforderung Deradikalisierung“, online unter:
https://gesellschaftextrem.hsfk.de/themen/herausforderung-deradikalisierung/

Kärgel, Jana (Hrsg.) (2017): “Sie haben keinen Plan B”. Radikalisierung, Ausreise,
Rückkehr – zwsichen Prävention und Intervention, bpb Schriftenreihe (Bd. 10151),
Bundeszentrale für politische Bildung: Bonn. Zu beziehen unter:
http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/259742/sie-haben-keinen-plan-b.

Mansour, Ahmad (2015): Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen
Extremismus umdenken müssen, Frankfurt: Fischer.

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09
Eine europäische Perspektive bietet:

Vidino, Lorenzo/Brandon, James (2012): Countering Radicalization in Europe, ICSR:


London, online unter: https://icsr.info/wp-content/uploads/2012/12/ICSR-Report-
Countering-Radicalization-in-Europe-1.pdf.

4. Salafismus
Der Begriff Salafismus, der eine bestimmte Spielart des islamischen Glaubens
bezeichnet, hat in jüngster Zeit starke Verbreitung gefunden. Eine erste Heranführung an
die Inhalte und Besonderheiten dieser Strömung des radikalisierten Islams bieten
folgende Texte:

Pfahl-Traughber, Armin (2015): Salafismus – was ist das überhaupt?. Definitionen –


Ideologiemerkmale – Typologisierungen, online unter:
https://www.bpb.de/211830/salafismus-was-ist-das-ueberhaupt

Abou-Taam, Marwan (2012): Die Salafiyya – eine kritische Betrachtung, online unter:
http://www.bpb.de/politik/extremismus/radikalisierungspraevention/211832/die-
salafiyya-hintergruende-und-weltanschauung

Kraetzer, Ulrich (2018): Die salafistische Szene in Deutschland, online unter:


http://www.bpb.de/politik/extremismus/radikalisierungspraevention/211610/die-
salafistische-szene-in-deutschland

Biene, Janusz/Daase, Christopher/Junk, Julian/Müller, Harald (Hrsg.) (2018): Salafismus


und Dschihadismus in Deutschland. Ursachen, Dynamiken und Handlungsempfehlungen,
bpb Schriftenreihe (Bd. 10123), Bundeszentrale für politische Bildung: Bonn. Online zu
beziehen unter: http://www.bpb.de/shop/buecher/schriftenreihe/263417/salafismus-
und-dschihadismus-in-deutschland

Töten im Namen Allahs – Radikalisierung muslimischer Jugendlicher


Zusatzmaterialien zur Folge 09