Sie sind auf Seite 1von 5

BMW Group Standard

GS 96002--3

2005--08

BMW Group Standard GS 96002--3 2005--08 Deskriptoren: Widerstandspunkt schweißen, Punktschweißen, Schweißpunkte,
BMW Group Standard GS 96002--3 2005--08 Deskriptoren: Widerstandspunkt schweißen, Punktschweißen, Schweißpunkte,

Deskriptoren:

Widerstandspunkt schweißen, Punktschweißen, Schweißpunkte, Prüfung

Ersatz für Ausgabe 2004--11

Descriptors:

Resistance Spot Welding, Spot Welding, Weld Spots, Testing

Replacement for 2004--11 edition

Schweißtechnik

Widerstandspunktschweißen (RP) von Stählen

Prüfung von Schweißpunkten

Welding Technology

Resistance Spot Welding (RP) of Steels

Testing of weld spots

Ausdrucke unterliegen nicht dem Änderungsdienst. Print-outs are not subject to the change service.

Fortsetzung Seite 2 bis 5 Continued on pages 2 to 5

BMW AG Normung: 80788 München

5 Continued on pages 2 to 5 BMW AG Normung: 80788 München E BMW AG interleaf-doc
5 Continued on pages 2 to 5 BMW AG Normung: 80788 München E BMW AG interleaf-doc

E BMW AG

interleaf-doc

Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Bearbeiter / Editor: Robert Maier

80788 München E BMW AG interleaf-doc Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved Bearbeiter / Editor:

Seite/Page 2 GS 96002--3 : 2005--08

Maße in mm

Inhalt

Dimensions in mm

In case of dispute the German wording shall be valid.

Seite

Contents

Page

1 Anwendungsbereich und Zweck

2

1

Scope and purpose

2

2 Normative Verweisungen

2

2

Normative references

2

3 Zerstörende Prüfungen

3

3

Destructive tests

3

4 Zerstörungsfreie Prüfungen

4

4

Non-destructive tests

4

Vorwort

Foreword

Dieser Group Standard wurde mit den verantwortlichen Bereichen des BMW Konzerns abgestimmt.

Änderungen

Gegenüber der Ausgabe 2004--11 wurden folgende Änderun- gen vorgenommen:

This Group Standard has been coordinated with the responsible departments of the BMW Group.

Amendments

The following amendments have been made to the 2004--11 edition:

--

Der Abschnitt 4.1.1 wurde eingefügt.

--

The subsection 4.1.1 has been added.

--

Die Abschnitte 4 und 4.2 wurden geändert.

-- The subsections 4 and 4.2 have been changed.

Frühere Ausgaben

Previous editions

GS 96002: 1999--03, 2000--12, 2002--10; GS 96002--3: 2004--11

1 Anwendungsbereich und Zweck

Diese Norm beschreibt Methoden zur zerstörenden und zer- störungsfreienPrüfung vonSchweißpunkten. Darüber hinaus gehende Prüfmethoden sindmit den zuständigen Fachstellen abzustimmen.

Sie dient als Grundlage zur Erstellung von Prüfanweisungen und Prüfplänen.

2 Normative Verweisungen

Diese Norm enthält Festlegungen aus anderen Publikatio- nen. Diese normativen Verweisungen sind an den jeweiligen Stellen im Text zitiert und die Publikationen sind nachstehend aufgeführt. Es gilt die letzte Ausgabe der in Bezug genomme- nen Publikation.

1 Scope and purpose

This standard describes methods for destructive and non-destructive testing of weld spots. Testing methods that extend beyond this are to be coordinated with the appropriate specialist departments.

It serves as a basis for the creation of testing instructions and testing plans.

2 Normative references

This Standard incorporates provisions from other publications. These normative references are cited at the appropriate places in the text and the publications are listed hereafter. The respective latest edition of the publication is applicable.

GS 96002--2

Schweißtechnik; Widerstandspunktschwei- ßen (RP) von Stählen; Qualitätsanforderun- gen, Fehlerklassen und Toleranzen

GS 96002--2 Welding Technology; Resistance spot wel- ding (RP) of steels; Quality requirements, defect categories and tolerances

PV 00040

Rohbauverklebungen; Allgemein

PV 00040

Adhesive bondings in BIW; General

PV 04027

Manuelle Ultraschallprüfung von Punkt- schweißverbindungen

PV 04027

Manual Ultrasonic Testing of Spot Weld Joints

3 Zerstörende Prüfungen

Die zerstörende Prüfung bildet derzeit die einzige Möglichkeit die Qualität der Schweißpunkte quantitativ zu verifizieren.

3.1 Ermittlung des Linsendurchmessers

Der Linsendurchmesser d L für Schweißpunkte ist mittels me- tallographischer Analyse zu bestimmen.

Seite/Page 3 GS 96002--3 : 2005--08

3 Destructive tests

Destructive testing currently represents the only possibility to verify the quality of weld spots quantitatively.

3.1 Determination of the nugget diamter

The nugget diameter d L for weld spots is to be determined by means of metallographic analysis.

is to be determined by means of metallographic analysis. Bild 1 Beispiel Schliffbild Gemessen wird dabei

Bild 1 Beispiel Schliffbild

Gemessen wird dabei die Ausprägung der Linse bei einem Schnitt in der Mitte des Schweißpunktes.

Falls von aussen eine ovale Punktausbildung zu erkennen ist, muss der Schnitt so gesetzt werden, dass der geringste Lin- sendurchmesser des Schweißpunktes gemessen wird.

Figure 1 Example microsection

The structure of the nugget is measured thereby with a cut in the center of the weld spot.

If an oval spot formation is visible from the outside, the cut must be made in such a way that the smallest nugget diameter of the weld spot is measured.

3.2 Ermittlung des Punktdurchmessers

Zur Bestimmung des Punktdurchmessers eines Schweiß- punktes müssen die gefügten Bauteile an der Fügestelle ge- trennt werden.

3.2.1 Bestimmung des Punktdurchmessers

beim Ausknöpfbruch und

Mischbruch

Bei Ausknöpf- und Mischbrüchen ist auf einen senkrechten Ausriss ohne große Werkstoffüberhänge zu achten, gegebe- nenfalls ist der Überhang zu entfernen.

Bei ovalen Butzen bildet sich der Punktdurchmesser als arith- metisches Mittel der kurzen und der langen Achse ( d P1 bzw.

d

P2 ).

Die Messung ist taktil (z. B. Messschieber) durchzuführen.

3.2 Determination of the spot diameter

In order to determine the spot diameter of a weld spot the joined parts must be separated at the joining location.

3.2.1 Determining the spot diameter for a peel fracture or combination fracture

In the case of peel fractures and combination fractures, attention is to be paid to vertical peeling without large amounts of protruding material; the protrusion is to be removed, if necessary.

In the case of oval buttons, the spot diameter is represented by the arithmetic mean of the short and the long axis ( d P1 and

d

P2 ).

T he measurement is to be performed tactilely (e.g. caliper gauge).

d P1 d P2
d P1
d
P2

Ausknöpfbruch / Peel fracture

d P1 d P2
d P1
d
P2

Mischbruch / combination fracture

Bild 2 Ausknöpf- und Mischbruch

Figure 2 P eel fracture and combination fracture

Seite/Page 4 GS 96002--3 : 2005--08

3.2.1.1 Bestimmung des Punktdurchmessers beim Scherbruch

Der Scherbruch ist durch eine kristalline Bruchfläche erkenn- bar. Diese umgibt eine Haftzone, welche zur Bestimmung des Punktdurchmessers nicht berücksichtigt wird.

3.2.1.1 Determining the spot diameter for a shear fracture

A shear fracture is discernible by means of its reduced sheet

thickness, a course-grained joining level and a crystalline fracture area. This surrounds an adhesion zone that is not an integral part of the weld spot.

d P1 d P2
d P1
d
P2

Bild 3 Scherbruch

Bei ovalen Scherbrüchen bildet sich der Punktdurchmesser als arithmetisches Mittel der kurzen und der langen Achse.

Die Messung kann optisch (z. B. Lupe mit Skala, Auflicht- mikroskop) oder taktil (z.B. Messschieber) erfolgen.

4 Zerstörungsfreie Prüfungen

Die ”zerstörungsfreie Schweißpunktprüfung” ist eine adä- quate Möglichkeit zur Kontrolle des Schweißpunktes.

ZerstörungsfreieSchweißpunktprüfmethoden können keinen quantifizierbarenWert zur Schweißpunktqualität (Punkt- bzw. Linsendurchmesser) liefern.

Zerstörungsfreie Prüfverfahren können immer nur begleitend zur zerstörenden Prüfung stattfinden. Die Ergebnisse müs- sen mit den Ergebnissen der zerstörenden Festigkeitsana- lyse verifiziert werden.

4.1 Hammer & Meißel-Prüfung (H&M)

Voraussetzung für die Hammer & Meißel-Prüfung ist eine gute Zugänglichkeit für den Meißel in die Fügeebene des Schweißpunktes.

Die Prüfbarkeit mittels Hammer & Meißel kann zusätzlich ein- geschränkt sein (z. B. Verklebungsklasse; hochfeste, dicke Materialien, Flansche für Zierleisten, Anlageflächen). Die Prüfbarkeit ist für jeden Schweißpunkt zu ermitteln.

Figure 3 Shear fracture

In the case of oval shear fractures, the spot diameter is

represented by the arithmetic mean of the short and the long

axis.

Measurement can take place visually (e.g. magnifying glass with scale, reflected light microscope) or also tactilely (e.g. caliper gauge).

4 Non-destructive tests

The ”non-destructive weld spot test” is an adequate method

for checking the weld spot.

Non-destructive weld spot testing methods cannot provide a quantifiable value for weld spot quality (spot diameter or nugget diameter).

Non-destructive testing procedures can always take place only parallel to destructive testing. The results must be verified with the results of the destructive strength analysis.

4.1 Hammer and chisel test

A prerequisite for the hammer and chisel test is good

accessibility for the chisel in the joining level of the weld spot.

Testing capability by means of hammer and chisel can be further restricted (adhesion category; high-strength, thick

materials, flange for strip mount, etc.). The testing capability

is to be determined for each weld spot.

4.1.1 Ausschlusskriterien für Hammer & Meißel- Prüfung

Tabelle 1

Seite/Page 5 GS 96002--3 : 2005--08

4.1.1 Selection criteria for hammer and chisel testing

Table 1

Lfd.

Kriterien

Definition

Anwendung H & M

Nr.

1

Sichtpunkt

Schweißpunkt mit Oberflächenanforderung Kategorie I und II nach GS 96002--2.

nicht zulässig

Visible spot

not permitted

Weld spot with surface requirements of category I and II accor- ding to GS 96002--2.

2

Für H&M-Prüfung unzugäng- licher Punkt

Abhängig von Flanschgeometrie und Bauteilform. Nicht zug-

nicht zulässig

not permitted

Spot inaccessible for H&M test

ängliche Punkte verursacht durch di e Prüfvorrichtung. Kriterium kann nur durch Prüfversuche am Bauteil ermittelt werden.

Depending on flange geometry and component shape. Inac- cessible spots due to the test rig. Criterion can only be determi- ned by tests on the component.

3

Für H&M-Prüfung einseitig zugänglicher Punkt

Einseitig prüfbarer Punktflansch ohne Möglichkeit der Rück- richtbarkeit.

nicht zulässig

not permitted

Spot accessible for H&M test only on one side

Spot flange that can be tested only on one side, without possi- bility to form the sheets back into initial shape.

4

3-Blech-Punkte

Wenn eines der äußeren Bleche >1,5 mm ist bzw. nach Werk-

nicht empfohlen

3-sheet spots

stoffdefinition. Ausnahme: kurze Flansche mit max. 50 mm und zwei Schweißpunkten.

not recommended

If one of the outer sheets is >1,5 mm or according to material definition. Exception: short flanges with max. 50 mm and two weld spots.

5

2-Blech-Punkte

Wenn beide Bleche >1,5 mm sind bzw. nach Werkstoffdefini-

nicht empfohlen

2-sheet spots

tion. Ausnahme: kurze Flansche mit max. 50 mm und zwei Schweißpunkten.

not recommended

If both sheets are >1,5 mm or according to material definition. Exception: short flanges with max. 50 mm and two weld spots.

6

Geometrische Auswirkung durch H&M

Wenn die H&M-Prüfung Funktions- und Prozessmaß verän- dern, z.B. Aggregatehalter.

nicht zulässig

not permitted

Geometric impact by H&M

If the H&M test alters functional or process dimensions, e.g. unit holder bracket.

7

Werkstoff

Bei Einsatz von Mehrphasen-Stählen (DP, Trip, usw.) Blech- paarungen 1,5 mm / 1,5 mm.

nicht empfohlen

Material

not recommended

In case of multiphase steel (DP, Trip etc.) Sheet combinations 1,5 mm / 1,5 mm.

8

Klebstoff

Bei Klebeflanschen siehe Prozessvorschrift PV 00040

--

Adhesive

In case of adhesive flanges refer to process specification PV 00040

4.1.2 Durchführung der H&M-Prüfung

An das Prüfwerkzeug werden keine besonderen Anforderun- gen gestellt. Empfehlenswert sind Flachmeißel mit einem Keilwinkel kleiner 10 ° . Die Prüfung erfolgt durch Eintreiben des Meißels mittels Hammer direkt neben dem zu prüfenden Schweißpunkt.

Die Prüfung wird als i.O. gewertet, wenn der Schweißpunkt die auftretenden Kopfzugkräfte aufnimmt. Die Prüfung wird als n.i.O. gewertet, wenn der Schweißpunkt ”aufspringt”.

4.2 Ultraschallprüfung

Wenn Hammer & Meißelprüfung nicht möglich ist, kann die Ultraschallprüfung nach PV 04027 angewendet werden.

Der Ultraschall-Prüfkopf richtet sich nach dem Mindestpunkt- durchmesser der Fügeaufgabe, bei 3-Blechkombinationen nach dem größeren.

4.1.2 Procedures for the hammer and chisel test

No special requirements are stipulatedfor thetesting tool. Flat chisels with wedge angles of less than 10 ° are recommended. The test is performed by driving the chisel in directly next to the weld spot to be tested by means of the hammer.

The test (result) is deemed to be ”okay” if the weld spot absorbs the tractive forces that occur on the head. The test (result) is deemed to be ”not okay” if the spot weld ”detaches.”

4.2 Ultrasonic test

If a hammer and chisel test can not be performed; the ultasonic test according to PV 04027 may be applied.

The ultrasonic test head depends on the minimum spot diameter of the joining task; according to the larger one in the case of triple-panel combinations.