Sie sind auf Seite 1von 10

Dezember 2008

ICS 17.100 VDI/VDE-RICHTLINIEN December 2008

VEREIN Messen mechanischer Größen


DEUTSCHER
VDI/VDE 2624
INGENIEURE Anweisung zum Kalibrieren
von Handkraftmessgeräten Blatt 2.1 / Part 2.1
VERBAND DER
ELEKTROTECHNIK Measurement of mechanical quantities
ELEKTRONIK
INFORMATIONSTECHNIK Instructions for calibration of mobile force Ausg. deutsch/englisch
measuring systems Issue German/English

Vervielfältigung – auch für innerbetriebliche Zwecke – nicht gestattet / Reproduction – even for internal use – not permitted
Former edition: 07/07 Draft, in German only
Frühere Ausgabe: 07.07 Entwurf, deutsch

Die deutsche Version dieser Richtlinie ist verbindlich. The German version of this guideline shall be taken as authori-
tative. No guarantee can be given with respect to the English
translation.
Zu beziehen durch / Available at Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin – Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

Inhalt Seite Contents Page


Vorbemerkung ......................................................... 2 Preliminary note .......................................................2
1 Anwendungsbereich ......................................... 2 1 Scope ..................................................................2
2 Formelzeichen ................................................... 2 2 Symbols ..............................................................2
3 Funktionsprüfung des Handkraftmess- 3 Performance test of mobile force
geräts ................................................................. 4 measuring system .............................................4
4 Kalibrierung ....................................................... 4 4 Calibration ..........................................................4
4.1 Allgemeines................................................ 4 4.1 General........................................................4
4.2 Bestimmung der Auflösung........................ 5 4.2 Determination of resolution ........................5
4.3 Durchführung der Kalibrierung .................. 5 4.3 Performance of calibration..........................5
4.4 Berechnung der Kenngrößen ..................... 6 4.4 Calculation of characteristics......................6
4.5 Konformitätsaussage .................................. 8 4.5 Conformity statement .................................8
5 Kalibrierschein................................................... 9 5 Calibration certificate ........................................9
5.1 Angaben ..................................................... 9 5.1 Information contained.................................9
5.2 Prüfintervalle .............................................. 9 5.2 Testing intervals..........................................9
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Schrifttum .............................................................. 10 Bibliography...........................................................10

VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA)


Fachausschuss Messen mechanischer Größen

VDI/VDE-Handbuch Mess- und Automatisierungstechnik, Band 2: Fertigungstechnisches Messen


VDI Handbuch Betriebstechnik, Teil 3: Betriebsmittel
VDI/VDE Handbuch Mikro und Feinwerktechnik
–2– VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 Alle Rechte vorbehalten © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

Vorbemerkung Preliminary note


Der Inhalt dieser Richtlinie ist entstanden unter The content of this guideline has been developed in
Beachtung der Vorgaben und Empfehlungen der strict accordance with the requirements and rec-
Richtlinie VDI 1000. ommendations of the guideline VDI 1000.
Alle Rechte, insbesondere die des Nachdrucks, der All rights are reserved, including those of reprint-
Fotokopie, der elektronischen Verwendung und der ing, reproduction (photocopying, micro copying),
Übersetzung, jeweils auszugsweise oder vollstän- storage in data processing systems and translation,
dig, sind vorbehalten. either of the full text or of extracts.
Die Nutzung dieser VDI-Richtlinie ist unter Wah- The use of this guideline without infringement of
rung des Urheberrechts und unter Beachtung der copyright is permitted subject to the licensing con-
Lizenzbedingungen (www.vdi-richtlinien.de), die ditions specified in the VDI notices (www.vdi-
in den VDI-Merkblättern geregelt sind, möglich. richtlinien.de).
Allen, die ehrenamtlich an der Erarbeitung dieser We wish to express our gratitude to all honorary
VDI-Richtlinie mitgewirkt haben, sei gedankt. contributors to this guideline.
Eine Liste der aktuell verfügbaren Blätter A catalogue of all available parts of this guideline
dieser Richtlinienreihe sind im Internet unter series can be accessed on the internet at
www.vdi.de/2624 abrufbar. www.vdi.de/2624.

1 Anwendungsbereich 1 Scope
Die vorliegende Richtlinie beschreibt ein Kali- The present guideline describes a calibration me-
brierverfahren für Handkraftmessgeräte. thod for mobile force measuring systems.
Diese Kraftmesssysteme bestehen aus Sensor und These force measuring systems consist of a sensor
Anzeigegerät. Sie können in einem Gehäuse ver- and a display unit. These can be jointly mounted in
eint oder getrennt aufgebaut sein (Bild 1). Für one housing or arranged separately (Figure 1). In
beide Fälle sieht diese Richtlinie vor, den Kali- both cases this guideline provides for the calibra-
briergegenstand als komplette Messkette zu be- tion item to be considered and calibrated as a com-
trachten und zu kalibrieren. plete measuring chain.
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

2 Formelzeichen 2 Symbols
Formel- Ein- Benennung Symbol Unit Designation
zeichen heit
an % relative Auflösung des Kali- an % relative resolution of calibration
briergegenstands item
a0 % relative Auflösung des Kali- a0 % relative resolution of calibration
briergegenstands im unbelaste- item in unloaded state
ten Zustand
bn % relative Wiederholpräzision des bn % relative repeatability of calibra-
Kalibriergegenstands tion item
b0,5 % relative Wiederholpräzision des b0,5 % relative repeatability of calibra-
Kalibriergegenstands bei der tion item for force step F0,5
Kraftstufe F0,5
f0 % relative Nullpunktabweichung f0 % relative zero error of calibration
des Kalibriergegenstands item
F N Kraft F N force
m kg Masse m kg mass
Fsn N bei zunehmender Prüfkraft am Fsn N force indicated on calibration
Kalibriergegenstand angezeigte item at increasing test load
Kraft
F 'sn N bei abnehmender Prüfkraft am F 'sn N force indicated on calibration
Kalibriergegenstand angezeigte item at decreasing test load
Kraft
All rights reserved © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008 VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 –3–

Bild 1. Typische Bauformen für Handkraftmess- Figure 1. Typical designs of mobile force measur-
geräte ing systems
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Formel- Ein- Benennung Symbol Unit Designation


zeichen heit
Fin N bei zunehmender Prüfkraft Fin N constant force realized at in-
durch Bezugsnormale realisier- creasing test load through ref-
te konstante Kraft erence standards
Fnom N Nennkraft des Kalibriergegen- Fnom N nominal force of calibration item
stands
Fs0 N Restanzeige des Kalibrier- Fs0 N zero shift of calibration item
gegenstands nach Rücknahme after removal of nominal force
der Nennkraft
Ft N Tarakraft Ft N tare force
(siehe auch Abschnitt 4.4.4.2) (see also Section 4.4.4.2)
Fsn N Mittelwert aller Messwerte einer Fsn N mean value of all measured
Kraftstufe bei zunehmender values of a force step at in-
Prüfkraft creasing test load
F0,5 N Kraftstufe bei ca. 50 % von Fnom F0,5 N force step at approx. 50 % of
Fnom
νn % relative Umkehrspanne νn % hysteresis error
g m/s² örtliche Fallbeschleunigung g m/s² local acceleration due to gravity
qn % relative Anzeigeabweichung qn % relative error of indication
rn N Auflösung des Kalibriergegen- rn N resolution of calibration item
stands
Wn % relative erweiterte Wn % relative expanded uncertainty of
Messunsicherheit measurement
Wbmc % kleinste angebbare relative er- Wbmc % best measurement capability
weiterte Messunsicherheit
–4– VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 Alle Rechte vorbehalten © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

Formel- Ein- Benennung Symbol Unit Designation


zeichen heit
Xi % Beurteilungsgröße (Hilfsgröße) Xi % evaluation quantity (auxiliary
quantity)
k Erweiterungsfaktor für einen k expansion factor for a specified
gegebenen Vertrauensbereich confidence interval (for a confi-
(für einen Vertrauensbereich dence interval of 95 % corr. to
von 95 % entspr. 2σ ist k = 2) 2σ, k = 2)
n Index, gibt den Anteil der Kraft n index giving the force compo-
bezogen auf den Nominalwert nent related to the nominal va-
an lue
(z. B. bei Kraftstufe 50 % Fnom (e. g., for force step 50 %, Fnom
ist n = 0,5) is n = 0,5)

3 Funktionsprüfung des Handkraftmess- 3 Performance test of mobile force


geräts measuring system
Die Prüfung des Handkraftmessgeräts ist nur Testing of the mobile force measuring system is to
durchzuführen, wenn sich das Gerät in einem ein- be carried out only when the device is in a perfect
wandfreien Zustand befindet. Das schließt die state. This includes inspection of the cables, batter-
Überprüfung der Kabel, Akkus, Netzgeräte sowie ies, power supply units as well as associated
gegebenenfalls zugehörige Einspannteile ein. clamping parts.
Eine gute Nullpunktstabilität wird bei manchen Good zero stability is achieved for some mobile
Handkraftmessgeräten mit einem Nullpunktfilter force measuring systems using a zero filter. If the
erreicht. Sollte das vorliegende Gerät mit einer device concerned uses such permanently switched
derartigen, nicht ausschaltbaren, Filterung arbeiten, filtering, a small tare force is to be applied for cali-
ist bei der Kalibrierung eine geringe Tarakraft zu bration (see Section 4.4.4.2).
verwenden (siehe Abschnitt 4.4.4.2).
Anmerkung: Die Tarakraft sollte nicht größer als das 1,5- Note: The tare force should not exceed 1,5 times the zero
Fache des Nullpunktfilters sein. filter.
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

4 Kalibrierung 4 Calibration
4.1 Allgemeines 4.1 General
Zur Kalibrierung von Handkraftmessgeräten muss For the calibration of mobile force measuring
eine geeignete Aufnahme vorhanden sein, um zu systems a suitable holder must be available to
gewährleisten, dass die Messachse senkrecht aus- ensure vertical alignment of the measurement axis.
gerichtet werden kann.
Eine nichtaxiale Zug- oder Druckkraftbeanspru- Any non-axial stressing of the force measuring
chung des in der Regel relativ einfach aufgebauten device, which usually is of relatively simple de-
Kraftmessgeräts kann zu Messabweichungen sign, with tensile or compressive force may lead to
führen. Aus diesem Grund sind geeignete Kraftein- measurement errors. This is why appropriate force
leitungsteile zu verwenden. application mechanisms are to be used.
Die verwendeten Bezugsnormale müssen rückge- The reference standards employed must have been
führt sein und ihre Messunsicherheit sollte 1/10 der traced back and their uncertainty of measurement
angestrebten Messunsicherheit nicht überschreiten. should not exceed 1/10 of the uncertainty of meas-
Die kleinste angebbare Messunsicherheit der Be- urement aimed at. The best measurement capabil-
zugs-/Gebrauchsnormalmesseinrichtung muss be- ity of the reference/working standard measuring
kannt und nach anerkannten Verfahren bestimmt system must be known and have been determined
worden sein. by approved methods.
Da die Kalibrierung derartiger Messgeräte im As the calibration of such measuring devices is
Allgemeinen mit konstanter Kraft (bekannte kali- generally carried out with constant force (known
brierte oder geeichte Massen (oder alternativ Ge- calibrated or verified masses or, as an alternative,
wichtsstücke) durchgeführt wird, werden alle weights), all formulae are stated in this manner.
Formeln in dieser Art angegeben.
All rights reserved © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008 VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 –5–

Anmerkung: Die von den direkt wirkenden Massen m (in Note: The force F (in Newton) exerted by the directly
Kilogramm) ausgeübte Kraft F (in Newton) ist mit folgender acting masses m (in kilogram) is to be calculated using the
Näherungsgleichung zu berechnen: following approximation formula: F = m · g

F = m⋅g F = m⋅g

4.2 Bestimmung der Auflösung 4.2 Determination of resolution


Die relative Auflösung an des Kraftmessgeräts The relative resolution an of the force measuring
wird wie folgt berechnet. device is calculated as follows:
r r
an = n ⋅100 (1) an = n ⋅100 (1)
Fsn Fsn
Hierbei ist die Auflösung r des Kalibriergegen- the resolution r of the calibration item having to be
stands in jedem Kalibrierpunkt zu ermitteln. determined in each calibration point.
Wenn die Anzeige im unbelasteten Zustand um If the display in the unloaded state varies by more
mehr als den zuvor ermittelten Wert der Auflösung than the value previously determined for the reso-
schwankt, so ist die Auflösung rn mit der halben lution, the resolution rn is to be taken as half the
Schwankungsweite zusätzlich addiert mit einem extent of the variation, plus one additional incre-
Ziffernschritt anzusetzen. ment.
Sollte das Gerät mit Nullpunktfilter arbeiten, so Should the device incorporate a zero filter, the
entspricht die Größe des Filters der Auflösung im magnitude of the filter corresponds to the resolu-
Nullpunkt. tion in the zero point.
4.3 Durchführung der Kalibrierung 4.3 Performance of calibration
4.3.1 Umgebungsbedingungen 4.3.1 Ambient conditions
Die Kalibrierung muss bei einer Temperatur zwi- Calibration must be performed at a temperature
schen 18 °C bis 28 °C erfolgen. Während der between 18 °C and 28 °C. During calibration the
Kalibrierung muss sich der Messaufbau im thermi- measuring arrangement must be in thermal equilib-
schen Gleichgewicht befinden und die Umge- rium and the ambient temperature must be kept
bungstemperatur auf ±1 K stabil gehalten werden. stable to ±1 K.
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Die Temperatur, bei der die Kalibrierung durchge- The temperature at which the calibration was
führt wurde, muss im Kalibrierschein angegeben carried out must be stated in the calibration certifi-
werden. cate.
4.3.2 Vorbelastung 4.3.2 Preloading
Der Kalibriergegenstand muss mindestens einmal The calibration item must be loaded at least once
mit der maximalen Kraft des zu kalibrierenden with the maximum force of the range to be cali-
Bereichs belastet werden. Die Anzahl der Vorbe- brated. The number of preloadings is to be docu-
lastungen ist zu dokumentieren. mented.
4.3.3 Belastung des Kalibriergegenstands 4.3.3 Loading of calibration item
Der Kalibriergegenstand wird nur in einer Einbau- The calibration item is calibrated in only one
stellung kalibriert. Es wird je eine Messreihe mit mounting position, one series of measurements
zunehmenden und abnehmenden Prüfkräften being carried out at increasing and one series at
durchgeführt. Die mindestens fünf Kraftstufen decreasing test loads. The minimum of five force
liegen zwischen 10 % und 100 % der Nennkraft steps lie between 10 % and 100 % of the nominal
Fnom. Dabei sollten die Kraftstufen bei ca. 10 %, force Fnom. The force steps chosen should be
20 %, 50 %, 70 % und 100 % der Nennkraft Fnom approx. 10 %, 20 %, 50 %, 70 % and 100 % of the
liegen. Die Auf- und Abwärtsreihe ist bei den nominal force Fnom. The increasing and decreasing
gleichen Kraftstufen zu realisieren (siehe Bild 2). series are each to be realized at the same force
Bei der Kalibrierung sind Haltezeiten so zu wäh- steps (see Figure 2). For the calibration, the
len, dass eine Stabilisierung des Systems sicherge- durations of test force application are to be selected
stellt ist. in such a way that stabilization of the system is
ensured.
–6– VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 Alle Rechte vorbehalten © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

Zusätzlich wird an der Kraftstufe F0,5 die relative For force step F0,5, the relative repeatability bn is
Wiederholpräzision bn mit drei weiteren Messun- additionally determined by three further measure-
gen erfasst. ments.
4.3.4 Zusatzeinrichtungen 4.3.4 Additional equipment
Je nach Wunsch des Kunden können die Messrei- According to the customer’s wishes, the series of
hen des Kalibriergegenstands mit oder ohne Zu- measurements of the calibration item can be re-
satzeinrichtung aufgenommen werden. Die ver- corded with or without additional equipment. The
wendeten Zusatzeinrichtungen müssen im Kali- additional equipment used must be documented in
brierschein dokumentiert werden (siehe Ab- the calibration certificate (see Section 5.1).
schnitt 5.1).
force F

Fsn F′sn Fsn F′sn

time t
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Bild 2. Ablaufdiagramm Figure 2. Flowchart

4.4 Berechnung der Kenngrößen 4.4 Calculation of characteristics


qn, bn, vn, f0, Wn qn, bn, vn, f0, Wn
Die relativen Kenngrößen qn, bn, vn, f0 und Wn The relative characteristics qn, bn, vn, f0 and Wn are
werden auf den Messwert bezogen ermittelt. determined in relation to the measurement value.
4.4.1 Relative Anzeigeabweichung 4.4.1 Relative error of indication
Die relative Anzeigeabweichung qn der am Kali- The relative error of indication qn of the force
briergegenstand angezeigten Kraft wird mit den displayed on the calibration item is calculated
Messwerten Fsn aus der Aufwärtsreihe wie folgt using the measurement values Fsn from the increas-
berechnet. ing series as follows:
Fsn − Fin Fsn − Fin
qn = ⋅100 (2) qn = ⋅100 (2)
Fin Fin

4.4.2 Relative Wiederholpräzision 4.4.2 Relative repeatability


Die relative Wiederholpräzision bn kann nur für die The relative repeatability bn can be calculated only
Kraft F0,5 berechnet werden und ist somit mit b0,5 for F0,5 and thus is to be referred to as b0,5.
zu bezeichnen.
max Fs 0,5 − min Fs 0,5 max Fs 0,5 − min Fs 0,5
b0,5 = ⋅ 100 (3) b0,5 = ⋅ 100 (3)
F s 0,5 F s 0, 5
4.4.3 Relative Umkehrspanne 4.4.3 Hysteresis error
Die relative Umkehrspanne vn bezeichnet den The hysteresis error vn gives the difference be-
Unterschied zwischen den Messwerten der Auf- tween the values measured in the increasing series
All rights reserved © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008 VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 –7–

wärtsreihe Fsn und der Abwärtsreihe F 'sn und wird Fsn and in the decreasing series F 'sn and is calcu-
nach folgender Formel berechnet. lated using the following formula:
F 'sn − Fsn F 'sn − Fsn
νn = ⋅100 (4) νn = ⋅100 (4)
Fsn Fsn

4.4.4 Relative Nullpunktabweichung (Rest- 4.4.4 Relative zero error (zero shift)
anzeige)
Die relative Nullpunktabweichung kann unter The relative zero error can be determined in two
Berücksichtigung einer eventuellen Nullpunktfilte- ways taking account of zero filtering, if any.
rung auf zwei Möglichkeiten ermittelt werden.
4.4.4.1 Ohne Nullpunktfilterung 4.4.4.1 Without zero filtering
Bei dieser Variante wird die Restanzeige Fs0 nach In this variant, the zero shift Fs0 is read after the
der Abwärtsreihe abgelesen. decreasing series of measurements.
Das Ablesen der Restanzeige erfolgt 30 s nach Reading of the zero shift is made 30 s after com-
vollständiger Rücknahme der Prüfkraft. plete removal of the test load.
Fs0 Fs0
f0 = ⋅100 (5) f0 = ⋅100 (5)
Fnom Fnom

4.4.4.2 Mit Nullpunktfilterung 4.4.4.2 With zero filtering


Besitzt der Kalibriergegenstand eine Nullpunktfil- If the calibration item has a zero filter, first the
terung so ist zunächst die notwendige Tarakraft zu necessary tare force is to be determined. It is to be
ermitteln. Sie ist so zu bemessen, dass die obere selected such that the upper limit of the filter is
Grenze des Filters nur gering überschritten wird. exceeded only slightly. After application of this
Nach Aufbringen dieser Tarakraft Ft wird der tare force Ft, the calibration item is no longer tared.
Kalibriergegenstand nicht mehr tariert. Nun wird Now the nominal force is applied to the calibration
die Nennkraft auf den Kalibriergegenstand aufge- item and removed again after approx. 30 s. Then,
bracht und nach ca. 30 s wieder zurückgenommen. after another 30 s, the zero shift is read.
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Danach wird nach weiteren 30 s die Restanzeige


abgelesen.
Fs0 − Ft Fs0 − Ft
f0 = ⋅100 (6) f0 = ⋅100 (6)
Fnom Fnom

4.4.4.3 Relative erweiterte Messunsicherheit 4.4.4.3 Relative expanded uncertainty of


measurement
Die relative erweiterte Messunsicherheit berech- The relative expanded uncertainty of measure-
net sich nach ment is calculated using
2 2
⎛W ⎞ ⎛W ⎞
Wn = k ⋅ ⎜ bmc ⎟ + wa20 + wa2n + wb2n + wq2n + wv2n (7) Wn = k ⋅ ⎜ bmc ⎟ + wa20 + wa2n + wb2n + wq2n + wv2n (7)
⎝ 2 ⎠ ⎝ 2 ⎠
mit k = 2 with k = 2
Dabei ist where
W bmc relative erweiterte Messunsicherheit der W bmc rel. expanded uncertainty of measurement of
Kalibrierkraft aus dem Kalibrierschein des the calibration force given in the calibration
Bezugsnormals (k = 2) certificate for the reference standard (k = 2)
wa 0 relative Messunsicherheit der Auflösung wa 0 rel. expanded uncertainty of measurement
im Nullpunkt, bzw. der Größe des Null- of the resolution in the zero point or of the
punktfilters magnitude of the zero filter
a0 a0
wa0 = (8) wa0 = (8)
2⋅ 3 2⋅ 3
–8– VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 Alle Rechte vorbehalten © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

wan relative Messunsicherheit der Auflösung wan rel. expanded uncertainty of measurement
im Messpunkt n of the resolution in measuring point n
an an
wan = (9) wan = (9)
2⋅ 3 2⋅ 3
wb n relative Messunsicherheit der Wiederhol- wb n rel. uncertainty of measurement of the
präzision, sie wird bei 50 % von Fnom repeatability. It is determined at 50 % of
ermittelt und unter Berücksichtigung eines Fnom and applied in all force steps taking
Zuschlags (Faktor 2) bei allen Kraftstufen account of an adjustment factor (factor 2).
angewendet
b0,5 b0,5
wbn = 2 ⋅ wb0 , 5 = 2 ⋅ (10) wbn = 2 ⋅ wb0 , 5 = 2 ⋅ (10)
2⋅ 3 2⋅ 3
wqn relative Messunsicherheit der Anzeigeab- wqn rel. uncertainty of measurement of the
weichung im Messpunkt n error of indication in measuring point n
qn qn
wq n = (11) wq n = (11)
2⋅ 6 2⋅ 6
wv n relative Messunsicherheit der Umkehr- wv n rel. uncertainty of measurement of the
spanne im Messpunkt n reversibility in measuring point n
vn vn
wv n = (12) wv n = (12)
2⋅ 6 2⋅ 6

Anmerkung: Die bekannte Anzeigeabweichung ist im Mess- Note: The known error of indication is accounted for in the
unsicherheitsbudget berücksichtigt, weil sie beim üblichen uncertainty budget as in normal use of mobile force measuring
Einsatz der Handkraftmessgeräte nicht zur Korrektur des systems it is not used for the correction of the measurement
Messergebnisses genutzt wird. result.
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

4.4.5 Beurteilung 4.4.5 Evaluation


Aufgrund des vereinfachten Kalibrierablaufs kann Due to the simplified calibration procedure, no
keine Aussage über eine Klasseneinteilung der statement can be made as to a classification of the
Kraftmessgeräte gemacht werden. Eine Vergleich- force measuring devices. Comparability can be
barkeit kann z. B. über die folgenden Kenngrößen ensured, for example, using the following charac-
sichergestellt werden: teristics:
• Xq ist das Maximum aller Absolutwerte von qn • Xq is the maximum of all absolute values of qn
• Xb ist das Maximum von bn • Xb is the maximum of bn
• Xv ist das Maximum von allen Absolutwerten • Xv is the maximum of all absolute values of
vn · 2/3 vn · 2/3
• Xa ist das Maximum von an • Xa is the maximum of an
• Xf0 ist das Maximum aller Absolutwerte von • Xf0 is the maximum of all absolute values of
f0 · 10 f0 · 10
Das Maximum aller Xi wird zur Gesamtbeurteilung The maximum of all Xi is stated for the overall
angegeben. evaluation.
4.5 Konformitätsaussage 4.5 Conformity statement
Wenn Spezifikationsgrenzen vorgegeben sind, If specification limits are specified, a conformity
muss eine Konformitätsaussage getroffen werden. statement must be made.
Anmerkung: Hinweise zur Konformitätsaussage siehe DIN Note: For information about the conformity statement, cf.
EN ISO 14253-1, Abschnitt 3.19 ff. und VDI/VDE/DGQ 2618 DIN EN ISO 14253-1, Sections 3.19 following and VDI/VDE/
Blatt 1.2. DGQ 2618 Part 1.2.
All rights reserved © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008 VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 –9–

5 Kalibrierschein 5 Calibration certificate


5.1 Angaben 5.1 Information contained
Ein Kalibrierschein muss mindestens folgende A calibration certificate must at least contain the
Angaben enthalten: following information:
• eindeutige Kennzeichnung des Kalibrierscheins • unambiguous marking of calibration certificate
• Identifikation der verwendeten Normale mit • identification of standards used, with unambi-
eindeutiger Kennzeichnung guous marking
• eindeutige Kennzeichnung des Kalibriergegen- • unambiguous marking of calibration item
stands (Hersteller, Typ, Seriennummer vom (manufacturer, type, serial number of sensor
Aufnehmer und gegebenenfalls vom Anzeige- and of display unit, if available)
gerät)
• Name und Anschrift des Auftraggebers • name and address of customer
• Name und Anschrift des Kalibrierlaborato- • name and address of calibration laboratory,
riums, Ort der Kalibrierung (bei Abweichung place of calibration (in case of deviating ad-
von der Anschrift) dress)
• Temperatur • temperature
• Hinweis auf diese Richtlinie als Beschreibung • reference to this guideline for description of
das Kalibrierverfahren calibration method
• Anzahl der Vorbelastungen • number of preloadings
• Haltezeiten • durations of test force application
• Informationen zum Nullpunktfilter und der • information about zero filter and tare force
Tarakraft
• Messergebnisse (alle q, b, f0, v, Xi, mit Angabe • measurement results (all q, b, f0, v, Xi, stating
der Messunsicherheit W) uncertainty of measurement W)
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55

Anmerkung: Die Angabe von Xi ist freigestellt. Note: The statement of Xi is optional.

• gegebenenfalls Konformitätsaussage • conformity statement, if applicable


• Einspannteile • clamping parts
• Zusatzeinrichtung • additional equipment
• Prüfer/Verantwortlicher • test person/person responsible
• Datum der Kalibrierung • date of calibration
5.2 Prüfintervalle 5.2 Testing intervals
Es wird empfohlen, dass unter üblichen Bedingun- It is advisable under usual conditions to carry out
gen die Kalibrierung in Abständen von maximal calibration at intervals of maximally twelve
zwölf Monaten durchgeführt wird. Der Kalibrier- months. It is absolutely necessary for the calibra-
gegenstand ist unbedingt neu zu kalibrieren und zu tion item to be recalibrated and verified whenever
überprüfen, wenn er einer Überlastung ausgesetzt it has been subjected to overload or repaired or
war oder repariert oder justiert wurde. Natürlich adjusted. The mobile force measuring system must,
muss das Handkraftmessgerät vor der Inbetrieb- of course, have been calibrated prior to being put
nahme kalibriert sein. into operation.
– 10 – VDI/VDE 2624 Blatt 2.1 / Part 2.1 Alle Rechte vorbehalten © Verein Deutscher Ingenieure e.V., Düsseldorf 2008

Schrifttum / Bibliography DIN EN ISO 14253-1:1999-03 Geometrische Produktspezifi-


DIN 1319 Grundlagen der Messtechnik (Fundamentals of kationen (GPS); Prüfung von Werkstücken und Messgeräten
metrology). Berlin: Beuth Verlag durch Messen; Teil 1: Entscheidungsregeln für die Feststel-
lung von Übereinstimmung oder Nichtübereinstimmung mit
DIN 51220:2003-08 Werkstoffprüfmaschinen; Allgemeines zu Spezifikationen (ISO 14253-1:1998); Deutsche Fassung
Anforderungen an Werkstoffprüfmaschinen und zu deren EN ISO 14253-1:1998 (Geometrical product specifications
Prüfung und Kalibrierung (Materials testing machines; Gene- (GPS); Inspection by measurement of workpieces and measu-
rals for requirements and for verification and calibration of ring equipment; Part 1: Decision rules for proving conforman-
materials testing machines). Berlin: Beuth Verlag ce or non-conformance with specifications (ISO 14253-
DIN V ENV 13005:1999-06 Leitfaden zur Angabe der Unsi- 1:1998); German version EN ISO 14253-1:1998). Berlin:
cherheit beim Messen; Deutsche Fassung ENV 13005 :1999 Beuth Verlag
(Guide to the expression of uncertainty in measurement; Ger- DKD-R 3-3:2007-03 Richtlinien des Deutschen Kalibrier-
man version ENV 13005:1999). Berlin: Beuth Verlag dienstes; Kalibrierung von Kraftmessgeräten.
DIN EN ISO 376:2005-02 Metallische Werkstoffe; Kalibrie- http://www.dkd.eu
rung der Kraftmessgeräte für die Prüfung von Prüfmaschinen EA-10/04:1996-08 Uncertainty of Calibration Results in Force
mit einachsiger Beanspruchung (ISO 376:2004); Deutsche measurements. http://www.european-accreditation.org
Fassung EN ISO 376:2004 (Metallic materials; Calibration of
force-proving instruments used for the verification of uniaxial VDI 1000:2006-10 Richtlinienarbeit; Grundsätze und Anlei-
testing machines (ISO 376:2004); German version tungen (Establishing guidelines; Principles and procedures).
EN ISO 376:2004). Berlin: Beuth Verlag Berlin: Beuth Verlag
DIN EN ISO 7500-1:2004-11 Metallische Werkstoffe; Prü- VDI/VDE/DGQ 2618 Blatt 1.2:2003-12 Prüfmittelüberwachung;
fung von statischen einachsigen Prüfmaschinen; Teil 1: Zug- Anweisungen zur Überwachung von Messmitteln für geometri-
und Druckprüfmaschinen; Prüfung und Kalibrierung der sche Größen; Messunsicherheit (Inspection of measuring and test
Kraftmesseinrichtung (ISO 7500-1:2004); Deutsche Fassung equipment; Instructions for the inspection of measuring and test
EN ISO 7500-1:2004 (Metallic materials; Verification of static equipment for geometrical quantities; Uncertainty of measure-
uniaxial testing machines; Part 1: Tension/compression testing ment). Berlin: Beuth Verlag
machines; Verification and calibration of the force-measuring VDI/VDE/DKD 2638:2008-10 Kenngrößen für Kraftaufneh-
system (ISO 7500-1:2004); German version EN ISO 7500- mer; Begriffe (Characteristics of force transducers; Terms and
1:2004). Berlin: Beuth Verlag definitions). Berlin: Beuth Verlag
Normen-Download-Beuth-YAMA ENGINEERS & TESTING INSTR-KdNr.7935599-LfNr.7957939001-2017-05-05 16:55