Sie sind auf Seite 1von 12

A.

CHIKHI El Kalima school

Deutsch Englisch Beispiel


der Kindergarten
die Grundschule
Mittelschule
Realschule
Gesamtschule
Berufsschule
das Gymnasium
die (Fach-)Hochschule
Universität (Uni) die
Volkshochschule
sich bewerben, bewirbt sich, 1. Ich habe mich um diese
bewarb sich, hat sich Stelle beworben. 2. Ich habe
beworben mich als Kellner beworben.
Das Diplom
Das Berufseben
Karriere machen

1. Allgemeine Erklärung des Begriffs der Arbeitslosigkeit

Jeder, der arbeiten möchte, aber dennoch keine Arbeit findet, ist
arbeitslos. Auch wer bei der Arbeitsstelle entlassen worden ist, ist
arbeitslos. Jeder, der in Algerien arbeitslos ist und zeigen möchte, dass
er arbeiten will und bei der Suche Unterstützung benötigt, meldet sich als
„arbeitslos“ bei der Agentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit sucht für die
Person verschiedene Arbeitsangebote heraus und legt es ihm vor.

Grundsätzlich beschreibt eine Arbeitslosigkeit ein Missverhältnis


zwischen den angebotenen oder vorhandenen Arbeitsstellen für Gehalt
und der Zahl der Arbeitssuchenden. Das Missverhältnis entsteht
dadurch, dass es mehr Arbeitssuchende als angebotene Stellen gibt.

Vor allem der Arbeitslosen-Status ist für die meisten Menschen


psychisch sehr belastend. Obwohl sie noch arbeiten wollen und es auch
können, finden sie keine Arbeit und gelten häufig in der Gesellschaft als
faul und als Schmarotzer, da sie nichts für die Gesellschaft leisten.

Es gibt zwei Unterschiede bei der Arbeitslosigkeit. Dazu zählen der


Arbeitslose und der Arbeitssuchende:
Laut der Arbeitsagentur für Arbeit ist eine Person, die älter als 18und
jünger als 65 Jahre ist, arbeitslos, wenn:
- sie 14 Stunden oder weniger in der Woche arbeitet.
- wenn er arbeitsfähig und arbeitswillig ist aber dennoch nichts findet.
A.CHIKHI El Kalima school

Der Unterschied zwischen arbeitslos und arbeitssuchend ist, dass jeder


der arbeitssuchend ist, sich noch in einem Beschäftigungsverhältnis
befindet. Jeder der arbeitslos ist, ist gleichzeitig aber auch
arbeitssuchend.

Das Ziel der Politik ist es, die Arbeitslosenzahlen so gering wie möglich
zu halten. Außerdem besteht die Aufgabe eines Sozialstaates darin,
dass die Auswirkungen die auf einen Arbeitslosen zukommen, so gering
wie möglich gehalten werden. Dadurch wird vermieden, dass der
Arbeitslose keine finanzielle Belastung bis zum Erhalt einer neuen Stelle
ist hat.

Arbeitslose haben Anspruch auf ein Arbeitslosengeld. Das


Arbeitslosengeld ist eine Leistung der Bundesagentur für Arbeit. Jedoch
muss jeder Fall einzeln abgewogen werden, ob eine Person
Arbeitslosengeld bekommt und wenn ja, wie viel. Dieses Geld soll den
Lebensunterhalt der Menschen ohne Arbeit sichern, bis eine zumutbare
Arbeit vermittelt werden kann.
A.CHIKHI El Kalima school

Human and Relationships….. Menschen und Partnerschaft

sich Kennen zu Kennen lernen


lernen

Möglichkeiten, einen neuen Partner zu finden, gibt es viele. Auf einer Party oder ganz gezielt mit Hilfe
einer Kontaktanzeige. Um festzustellen, ob daraus eine Beziehung wird, muss man sich aber erst kennen
lernen.

Beziehungsalltag Beziehungsalltag

Ist die Phase der ersten Verliebtheit vorbei, stellt sich bei vielen Paaren der Alltag ein. Man kennt den
Partner besser und geht vertrauter miteinander um. Auch kleine Streitigkeiten gehören zum
Beziehungsalltag dazu

Beziehungsformen Beziehungsformen

Eine Beziehung kann man auf ganz unterschiedliche Art führen. Ob man sich auf eine Fernbeziehung
einlässt oder mit dem Partner zusammenzieht, hängt sowohl von den eigenen Vorlieben, als auch von
den äußeren Umständen ab.

Homosexualität Homosexualität

Homosexualität wird immer mehr in der Gesellschaft anerkannt. Gleichgeschlechtliche Paare haben
mittlerweile sogar die Möglichkeit zu heiraten. Dennoch werden homosexuelle Menschen immer noch
diskriminiert.

Hochzeit Hochzeit

Der schönste Tag im Leben soll es werden – das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser
Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in jedem Fall dazu.

Familieleben Familienleben bsp deutschland

Die typisch deutsche Familie gibt es heute nicht mehr. Unterschiedliche Formen des Zusammenlebens
sind möglich. Auch fühlen sich immer mehr Väter für die Erziehung ihrer Kinder verantwortlich und
gehen in Elternzeit.

Trennung Trennung

Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten
Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung oft der letzte
Ausweg.
A.CHIKHI El Kalima school

Wortschatzliste
Date, das (aus dem Englischen) – die Verabredung
Flirtseite, die – eine Seite im Internet, auf der man andere Menschen kennen
lernen kann
Liebe auf den ersten Blick, die – die Tatsache, dass man sich beim ersten
Treffen sofort
in jemanden verliebt
der Kontakt reißt ab – der Kontakt bricht ab; es gibt keinen Kontakt mehr
den Kontakt zu jemandem abbrechen – den Kontakt zu jemandem beenden
ewig – hier: umgangssprachlich für: sehr lange
Affäre, -n (f.) hier: eine geheime Liebesbeziehung

Homosexualität: (das gehört schon zum Thema du sollst der Wortschatz


verstehen und kennen)
Gleichgeschlechtliche Liebe dasselbe Geschlecht
Lesbische -schwule Paare
Das Recht
Gemeinsam
Privatleben
Regenbogenfamilie: Der Regenbogen ist ein Symbol für Vielfältigkeit und wird
von der homosexuellen Gemeinde als Ausdruck für Toleranz und sexuelle
Freiheit verstanden. Eine Familie, in der beide Elternteile dasselbe Geschlecht
haben, nennt man daher auch Regenbogenfamilie. Der Kinderwunsch wird in
schwulen Regenbogenfamilien meist durch Adoption erfüllt. In lesbischen
Regenbogenfamilien können theoretisch beide Frauen schwanger werde
Hochzeit:
Heiratsantrag machen Faire une demande en mariage
Die Ehe
Ehevertrages
Standesamt la mairie
A.CHIKHI El Kalima school

entscheiden choisir
Der Hochzeitstermin
Die Braut
Unter der Haube sein
Von einer Frau, die geheiratet hat, sagt man, dass sie unter der Haube ist. Diese
Redewendung kommt daher, dass im Mittelalter und in der frühen Neuzeit nur
unverheiratete Frauen ihre Haare offen tragen durften. Nach der Hochzeit
mussten sie ihr Haar unter einer Haube oder einem Tuch verstecken. Dadurch
unterschieden sie sich von den ledigen Frauen. Außerdem war es ein Zeichen
von Anständigkeit und Würde. Daher war es früher das Ziel vieler Frauen,
möglichst schnell unter die Haube zu kommen. Heute gibt es diesen Brauch
nicht mehr, die Redewendung ist jedoch geblieben.

Familienleben
Alleinerziehend parent célibataire
Adoptivkind enfant adoptif
Adoptiveltern parents adoptifs
Großfamilie
Kleinfamilie
Generationen
Patchworkfamilie
Zweisprachig bilingue
Mutter/Vater/Kind
Geschwister
Einzelkind enfant unique
Großeltern
Regenbogenfamilie Paar
Stiefmutter/ -vater belle-mère / père
Trennung
die Scheidung le divorce
A.CHIKHI El Kalima school

Die Probleme traten Les problèmes sont survenus


auseinanderleben
Das Sorgerecht La garde
schlagen frapper
streiten sich: haben sie sich fast jeden Abend gestritten
se disputer
von zu Hause ausziehen quitter la maison
Trennungsgründe: hier sind die 5 Beziehungskiller

 Egoismus
 Geldsorgen
 Keine Zeit für einander
 Alltagsstreitereien
 Untreue

Info dazu

Mehr Alleinerziehende, weniger klassische Familien. Was sind die Gründe für diese Entwicklung? Die
Gesellschaft verändert sich, und mit ihr die Lebensformen von Familien. Anders als in den
vergangenen Jahrzehnten ist es heute selbstverständlich, dass Frauen eine Ausbildung und einen
Beruf haben. Sie sind nicht mehr wirtschaftlich abhängig von Ehemännern. Wenn die Liebe zerbricht,
gibt es für die meisten keinen Grund mehr zusammenzubleiben. So ist die Zahl der Ehescheidungen
in den vergangenen 30 Jahren deutlich gestiegen. Dazu kommt: Einstellungen und Werte haben sich
verändert. Viele Paare leben heute ohne Trauschein zusammen und haben Kinder. Manche halten
die Ehe einfach für eine überholte Einrichtung.

Fragen zum Thema

Kinder oder Karriere. Beides zusammen geht nicht.

Das sehe ich anders. Ich glaube, es………………………………………………………………..

Damit bin ich nicht einverstanden. ……………………………………………………………….

Familie ist da, wo Kinder sind“

Da haben Sie nur teilweise Recht…………………………………………………………………..


A.CHIKHI El Kalima school

Text lesen :
Drei Generationen unter einem Dach:
Schönheiten und Schattenseiten des „Großfamilienlebens“
Besonders in ländlichen Gebieten trifft man oftmals noch auf die traditionellen Großfamilien. Des
Öfteren bemerkt man aber auch in diesen Regionen eine Abneigung gegenüber einer
Wohngemeinschaft mit Kindern, Eltern und Großeltern.

Doch besteht in einer solchen Großfamilie wirklich ein Nachteil oder hat sie auch ihre Vorteile?

Das Leben in einer Großfamilie ermöglicht es vor allem den Eltern jüngerer Kinder, die eine ständige
Betreuung brauchen, arbeiten zu gehen, da in einem solchen Haushalt zu jeder Zeit jemand da ist,
der auf die Kinder aufpassen kann.

Nicht zu vergessen ist, dass durch das Zusammenleben in einem Haushalt enorme Unkosten
eingespart werden können. Dazu gehören unter anderem die Mietkosten, Versicherungen und
Energiekosten. Diese würden anderenfalls doppelt anfallen.

Durch den ständigen Kontakt mit älteren Menschen lernen Kinder schon früh den Umgang mit ihnen
und entwickeln die bei vielen Jugendlichen gänzlich fehlende Toleranz.

Auf der anderen Seite wissen wir alle aus eigener Erfahrung, dass oftmals schon zwischen Eltern und
Kindern Generationskonflikte bestehen. Da ist es ganz natürlich, dass diese Konflikte zwischen
Kindern und Großeltern noch von erheblich größeren Ausmaßen sind. Oftmals fehlt den Großeltern
das Verständnis für die durch Modetrends und HipHop geprägte, moderne Lebensart der Jugend. Die
durch jene Generationskonflikte entstehenden Meinungsverschiedenheiten enden somit nicht selten
im Streit.

Sicherlich kann jeder nachvollziehen, dass man in einer solchen Großfamilie stark in seiner
Privatsphäre eingeschränkt ist. Man kann nicht tun und lassen was man möchte, sondern muss
ständig Rücksicht auf die anderen Familienmitglieder nehmen.

Video Sehen (neuen Familien )

https://www.dw.com/de/die-neuen-familien/l-18976005
A.CHIKHI El Kalima school

Alltag und Freizeit


Wortschatz
sich ab|trocknen
trocknet ab, trocknete ab, hat abgetrocknet

to dry oneself (off)

Aerobic machen
macht, machte, hat gemacht

to work out; to do aerobics

sich an|ziehen
zieht an, zog an, hat angezogen

to get dressed; to dress oneself

sich (über etwas/jemanden) auf|regen


regt auf, regte auf, hat aufgeregt

to get worked up (about something/somebody)

der Chor, die Chöre

choir

Das klingt cool.

That sounds good.


A.CHIKHI El Kalima school

(sich) duschen
duscht, duschte, hat geduscht

to shower; to take a shower

ehrenamtlich

voluntary

sich ein|cremen
cremt ein, cremte ein, hat eingecremt

to put on lotion

sich engagieren
engagiert, engagierte, hat engagiert

to get involved

sich entscheiden
entscheidet, entschied, hat entschieden

to decide

sich entspannen
entspannt, entspannte, hat entspannt

to relax

(etwas/jemanden) fotografieren
fotografiert, fotografierte, hat fotografiert

to photograph someone/something

im Trend sein
ist, war, ist gewesen

to be in style; to be trendy
A.CHIKHI El Kalima school

sich für etwas/jemanden interessieren


interessiert, interessierte, hat interessiert

to be interested in something/someone

jeder Dritte

every third

sich kämmen
kämmt, kämmte, hat gekämmt

to brush one's hair

der Kilometer, die Kilometer

kilometer

die Kiste, die Kisten

box; crate

einen Marathon laufen


läuft, lief, ist gelaufen

to run a marathon

die Matratze, die Matratzen

mattress

nach|kommen
kommt nach, kam nach, ist nachgekommen

to arrive later; to join later

das Projekt, die Projekte

project
A.CHIKHI El Kalima school

sich rasieren
rasiert, rasierte, hat rasiert

to shave

die Redewendung, die Redewendungen

phrase; expression

sich schminken
schminkt, schminkte, hat geschminkt

to put on makeup

etwas tragen
trägt, trug, hat getragen

to wear something

sich mit jemandem treffen


trifft, traf, hat getroffen

to meet (with) somebody

unter einer Bedingung

under one condition

sich unterhalten
unterhält, unterhielt, hat unterhalten

to talk; to chat

sich (mit jemandem) verabreden


verabredet, verabredete, hat verabredet

to make an appointment or date with someone


A.CHIKHI El Kalima school

Redemitteln mündlich

etwas betonen

• Das Wichtigste ist für mich, dass ....

• Ich kann nur immer wieder betonen, dass ...

einer Meinung zustimmen (to agree)

• Ich bin da völlig / ganz Ihrer Meinung.

• Ich gehe (da) völlig „d’accord“ mit Ihnen.

• Dem kann ich nur voll zustimmen.

• Ich teile (in diesem Punkt) voll und ganz Ihre Meinung.

• Das ist eine gute Idee.

• Das sehe ich ganz genauso.

• Das ist auch meine Erfahrung, denn ...

• Ja, genau.

widersprechen sehr höflich (contradict)

• Erlauben Sie mir, dass ich Ihnen widerspreche.

• Tut mir Leid, aber da bin ich etwas anderer Meinung.

• Ich teile Ihre Ansicht nicht so ganz, weil ...

• Ich sehe das (etwas) anders, denn ...

• So kann man das meiner Meinung nach nicht sagen.

• Dem kann ich nicht zustimmen.

• Finden Sie nicht, dass....?