Sie sind auf Seite 1von 1

Cannabis und die Liebe

Im berauschten Zustand ist der Sex etwas anders. Aber das muss nicht immer
unbedingt besser heißen. Es gibt auch einen entscheidenden Nachteil: Wenn
man doch einmal nüchtern Sex hat, fehlt irgendwie der Kick.

Aber auch ansonsten bringt Cannabis den Hormonhaushalt vollkommen


durcheinander.
Ich erzähle euch kurz meine persönliche, mit Pot gewürzte Liebesgeschichte:

Während meinem Studium machte ich viel mit einem Mädchen namens Lisa.
Wir wohnten im selben Studentenheim und trafen uns fast jeden Abend. Wir
aßen zusammen, schauten zusammen Filmen, hauptsächlich kifften wir aber
gemeinsam.

Wir hatten uns sehr einander gewöhnt, es fühlte sich zunächst wie eine
Freundschaft an. Aber wenn ich mich so zurückerinnere, hatten wir überhaupt
nichts gemeinsam. Wir hatten nicht die gleiche Weltsicht, nicht die gleichen
Interessen, wir brauchten sogar ewig lange, bis wir uns auf einen Film einigen
konnten, den wir zusammen ansehen wollten.

Sie selbst hatte einen Freund. Ich dagegen stürmte von einem Abenteuer in das
nächste.