Sie sind auf Seite 1von 108

JUGENDFREUNDE

Wie sie uns dauerhaft


belasten können
APRIL 2019

MAUERN
Über die Sehnsucht
nach Grenzen
VEGANER
Leben mit dem
Leid der Tiere
D6940E
SFR 10,90

DIE KRAFT
DES ATMENS
€ 7,50
HEFT 4

Entspannend, heilsam, antidepressiv:


Psychologie und Medizin entdecken
46. JAHRGANG

die Atemtherapie neu


www.klett-cotta.de / fachbuch NEU

 
 
   
  
 


 

  
 Mit
Zusatzmaterialien
  zum Download

€ 17,– (D). ISBN 978-3-608-86123-5


 
  
 

SBN 978-3-608-96215-4
528 Seiten, broschiert
   136 Seiten, broschiert

€ 44,– (D). I
Schluss mit dem schlechten Gewissen! »Langfristig entfalten nur Therapie und
Coaching positive Wirkungen.« Gerhard Roth
Wer sich für alles und jeden verantwortlich fühlt, läuft
Gefahr, eines Tages aus Überforderung krank zu werden. Zusammen mit dem Grundlagenwerk »Coaching, Beratung
Das Buch vermittelt die psychologischen Zusammenhänge und Gehirn« entsteht ein erstes integratives Coachingmodell,
der Selbstüberforderung und zeigt an Beispielen und mit welches neurobiologische Grundlagenkenntnisse mit hohem
Übungen, wie Betroffene lernen, Verantwortung zu teilen. Praxisbezug verbindet:
l+WIKPQVOIV[Ż\bM]VLQPZM?QZS]VO[_MQ[MV
l?QZS[IUSMQ\]VL?QZSNIS\WZMV^WV+WIKPQVO
l,QIOVW[\QSQVLMZ*MZI\]VO
)"/4)01' lBIPTZMQKPM<WWT[ƇJ]VOMV]VL.ITTJMQ[XQMTM

+VOHFO
WFSTUFIFO
€ 20,– (D). ISBN 978-3-608-96191-1

$-"64%&33"
$03*//"4$)*--*/(

"DIUTBNLFJU
UQ\0ƬZ+,KI®,
ca. 192 Seiten, gebunden,

ISBN 978-3-608-96387-8
Erscheint am 22. Juni 2019
224 Seiten, broschiert

VOEHFTUÚSUFS
4DIMBG
4USFTTBCCBVFO JOOFSFT(MFJDIHFXJDIU
VOE-FCFOT[VGSJFEFOIFJUGJOEFO

.JU
it$%
M)ÚS
Hör-CD

Jungen: Was sie brauchen, was wir geben können Endlich wieder gut schlafen!

Anders als früher und eher als Mädchen haben Jungen es Neben zahlreichen praktischen Tipps und Achtsamkeits-
schwer, eine sichere Identität zu entwickeln und gefahrlos übungen erfährt der Leser etwas über die Grundlagen des
durch die heutige Zeit zu kommen. Eltern wissen nicht Schlafens und über mögliche Krankheitsbilder.
weiter, Lehrer resignieren, Ärzte verschreiben Medika- l0QTNMWPVM;KPTINUQ\\MT]VL6MJMV_QZS]VOMV
mente. Die Leser erfahren, wie wir Jungen optimal fördern l;KPTINIT[/M[]VLPMQ\[NIS\WZ
können, was sie brauchen, um sicher durch die Kindheit zu l4ŻVOMZNZQ[\QOM*ITIVKMQU4MJMV[ZPa\PU][
kommen und wie sie seelisch widerstandsfähige und
gesunde Erwachsene werden.

Blättern Sie online in unseren Büchern und bestellen


Sie bequem unter: www.klett-cotta.de
Wir liefern portofrei nach D, A, CH
Liebe Leserinnen und Leser

I
hre Erfolge sind still, sagt Christine Meyne. Sie ist Atemtherapeu-
tin und arbeitet in der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin
der Uniklinik München mit Menschen, die sterbenskrank sind.
Viele Patienten, die auf die Palliativstation kommen, sind kurzatmig,
die Schmerzen rauben ihnen die Luft, manche können ihren Körper
kaum mehr bewegen. Die Atemtherapeutin begleitet die Atembewe-
gungen der Patienten und hilft ihnen durch Berührungen und leichte,
geführte Bewegungen, ihren Atem bewusst zu erleben. Dadurch kön-
nen sich Verkrampfungen im Körper lösen, Schmerzen lassen nach,
Brustkorb und Bauchraum weiten sich, so dass die Menschen wieder
besser Luft bekommen, ruhiger werden. „Es müssen weniger Medika-
mente bei Angst eingesetzt werden oder bei Schlaflosigkeit und Un-
ruhe. Und manchmal braucht es auch keine Schmerzmittel mehr“,
erzählt Christine Meyne.
Manche Menschen lässt die palliative Atemtherapie auch gelöster Dorothea Siegle, Chefredakteurin

in den Tod gehen, sagt die Therapeutin: „Gestern ist eine Patientin
gestorben, sie hat einfach ausgeatmet. Ich war mehrmals bei ihr ge-
wesen, meistens in Anwesenheit ihres Sohnes und ihres Ehemanns.
Sie konnte während der Behandlungen spüren, dass mit einem ruhi-
gen, tiefen Atem auch eine ruhige, tiefe Stimmung kommt und so auch
der Prozess des Sterbens ruhig und tief sein kann.“
Und es passiert auch, dass sich ein Patient, der sich schon ganz ab-
gewandt hatte, durch die Atemtherapie wieder öffnet. Für Gespräche,
für Menschen. Das hat Christine Meyne gerade erst wieder erlebt, „dass
der Mann doch noch seine drei Kinder aus erster Ehe kontaktieren
möchte, die er Jahrzehnte nicht mehr gesehen hat, nicht mal weiß, wo
sie wohnen, ob sie verheiratet sind, ob Enkelkinder da sind“. Auch
solche Anfänge sind möglich.
Der Kraft des Atmens haben wir unsere Titelgeschichte gewidmet
(ab Seite 16). Denn was im Yoga oder der traditionellen chinesischen
Medizin seit Jahrtausenden praktiziert wird, wird bei uns gerade wie-
derentdeckt: welch heilsame Wirkung der bewusste Umgang mit dem
Atmen haben kann. Neben vielen wissenschaftlichen Studien zum
Thema sind wir auch auf eine deutsche Tradition der Atemtherapie
gestoßen, die mit den Reformbewegungen Anfang des 20. Jahrhunderts
begann – 20 Atemtherapieschulen gab es damals allein in Berlin! Eine
anregende Lektüre wünscht

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 3


IN DIESEM HEFT

TITEL

16 Zeit zum Durchatmen!


Zur Ruhe kommen, Kraft tanken, Konzen-
tration sammeln: Für all das hat jeder
von uns ein wirkungsvolles Instrument:
die eigene Atmung
Von Anke Nolte

26 „So schön alltagstauglich“


Der Mediziner Thomas Loew verrät,
was 4711 und eine Zahnbürste mit
dem Atmen zu tun haben

12 Im Fokus:
Der Schmerz der Veganer
Die Psychologin Clare Mann über das
Verzweifeln an einer Welt, in der das
Schlachten von Tieren Alltag ist

30 Gedanken auf Abwegen


Psychotherapien gegen psychotischen
Wahn – eine Herausforderung für
Patient und Behandler
Von Wibke Bergemann

36 Was ich mag – und was ich kann


Mach, was dich am meisten interessiert!
Ist das ein guter Rat für den Berufsweg?
Von Jochen Metzger

44 Schrei nach Mauern


Die Motive hinter dem Verlangen nach
befestigten Grenzen
Von Susanne Ackermann

58 Gefährliche Freunde
Jugendfreundschaften geben Rückhalt –
doch manchmal wirken sie zerstörerisch
Von Anne-Ev Ustorf TITELTHEMA

66 „Eltern sind auch nur Menschen“


Die Entwicklungspsychologin Christin
Köber über die Rolle von Mutter und Vater
16  Nichts ist uns so selbstverständlich wie
der Atem. Und doch sagt die Art, wie
oft, wie tief, wie rhythmisch und gleichmäßig
im Plot unseres Lebens wir Luft holen, viel darüber aus, was uns belas-
tet und stresst. Die alten Meditationsschulen
wissen das seit langem. Jetzt entdecken auch
Medizin und Psychologie die Atemarbeit als
Therapie gegen Angst, Burnout, Schmerz und
andere Leiden

4 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


ER
DOSSI
&
BERUEFN
LEB
70 Zeitfragen:
Wie wollen wir arbeiten?
Über die ideale Arbeitszeit – und wovon
sie abhängt
Von Manuela Lenzen

77 „Die Arbeit ist auch ein


Rhythmusgeber“
Der Psychologe Friedhelm Nachreiner
erklärt, wann flexible Arbeitszeiten eher
schaden

66  Am Anfang waren: die Eltern. Mutter


und Vater sind unsere ersten Be-
zugspersonen, die ersten Figuren in unserer RUBRIKEN
Biografie. Treten sie als Helden auf, wenn
wir von unserem Leben erzählen? In jungen
28 Therapiestunde
Jahren ja, wie eine große Langzeitstudie
Das Schattenkind
zeigt. Doch das bleibt nicht so …
Von Stefanie Stahl

42 Psychologie nach Zahlen


„Na, wenn du meinst!“
Von Silke Pfersdorf

64 Studienplatz
Autoritär und gegen alles Fremde
Von Frank Luerweg

78 Lekys Aussichten
Jetzt aber sofort zwei
Mohnbrötchen! Bitte!
Von Mariana Leky

3 Editorial
6 Themen&Trends

70  Die meisten Menschen schätzen


ihren Beruf, doch sie würden
gerne weniger arbeiten. Und sie wün-
52 Körper&Seele
57 Schilling&Blum: Irgendwas mit Menschen
80 Buch&Kritik
schen sich mehr Freiraum statt starrer 91 Medien
Antrittszeiten. Aber ist das wirklich eine 92 Leserbriefe
gute Idee? Ein Dossier über den Rhyth- 93 Impressum
mus der Arbeit – und den Traum von der 94 Noch mehr Psychologie Heute
15-Stunden-Woche 95 Markt
106 Im nächsten Heft

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 5


REDAKTION:
SUSANNE ACKERMANN

Schützt Weisheit vor Einsamkeit? Lebensphasen:


In unseren
späten
Einsamkeit kann uns prinzipiell in jedem Alter tref- der Ernährung. Unterschiede zwischen den Ge- Zwanzigern
fen, aber es gibt einen gewissen Schutz: Weisheit. schlechtern fanden die Forscher nicht. Auch jene, die trifft sie uns
häufiger, die
Dies fanden US-amerikanische Psychologen heraus, von mittlerer Einsamkeit berichteten, erreichten bei Einsamkeit
die die Einsamkeit, die seelische Gesundheit und per- all diesen Messungen höhere Werte als nicht einsame
sönliche Einstellungen von 340 Einwohnern der süd- Befragte. Weiterhin entdeckten die Forscher, dass es
kalifornischen Stadt San Diego umfassend untersuch- offenbar im Erwachsenenleben bestimmte Phasen
ten und verglichen. Die Befragten waren zwischen gibt, in denen die Einsamkeit höher ist als sonst, näm-
27 und 101 Jahre alt. lich in den späten Zwanzigern, um Mitte fünfzig he-
Die Forscher kommen zu dem Schluss, dass Ein- rum und bei deutlich über Achtzigjährigen.
samkeit nach wie vor eine große gesellschaftliche Doch die Wissenschaftler stießen zu ihrer Über-
Herausforderung sei, weil sie die seelische und kör- raschung auch auf einen Schutzmechanismus: Pro-
perliche Gesundheit deutlich verschlechtere. Die For- banden, die als weise eingestuft wurden, also mehr
scher verglichen zunächst die Schwere der Einsamkeit Empathie, Einfühlsamkeit, Selbstreflektion und bes-
der Teilnehmer und stellten fest: 76 Prozent von ih- sere Gefühlsregulation zeigten, berichteten nicht, sich
nen berichteten von mittlerer bis starker Einsamkeit. einsam zu fühlen. Da es die erste Studie gewesen sei,
Diese Messergebnisse setzten die Wissenschaftler mit in der zusätzlich zur Einsamkeit auch die Weisheit
demografischen Daten sowie Befunden zur seelischen erhoben wurde, könnten noch keine weiteren Schluss-
Gesundheit in Beziehung. Die sehr Einsamen waren folgerungen gezogen werden – aber es sollte weiter
häufiger Single, lebten öfter allein und hatten im in diese Richtung geforscht werden, empfehlen die
Schnitt ein Jahreseinkommen unter 35 000 Dollar. Wissenschaftler. SAC 
Starke Einsamkeit ging außerdem einher mit häufi-
geren Depressionen, geringerer Widerstandsfähig- Ellen E. Lee u.a.: High prevalence and adverse health effects
of loneliness in community-dwelling adults across the lifespan:
keit, weniger Optimismus, größerer Angst, mehr role of wisdom as a protective factor. International Psychogeri-
Unzufriedenheit, schlechterem Schlaf und ungesun- atrics, 2018. DOI: 10.1017/S1041610218002120

6 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Katzen jagen gern – aber bringen ihre Besitzer
damit in eine psychologische Zwickmühle, wie
Tiefeninterviews mit 48 Katzenhaltern ergaben.
1156
beträgt der Anteil von 35 Ländern
am Verlauf der Weltgeschichte –
%
aus subjektiver Sicht von knapp
Ein Teil berichtete, das Jagen natürlich zu 7000 Befragten aus allen diesen
Ländern. Dabei nahmen etwa Teil-
finden, es aber nicht zu mögen. Andere hielten nehmer aus der Schweiz an, ihr
Land habe 11 Prozent beigetragen,
die Beutezüge für grausam und unnötig. Einige und russische Befragte gingen von
60 Prozent aus. Deutsche schrie-
sorgten sich, Katzen könnten Wildvogelbestän- ben ihrem Land einen Anteil von
33 Prozent zu. Die Forscher erläu-
de gefährden. Ihre Katzen vom Jagen abzubrin- tern, sie wollten den jeweiligen
gen, ohne deren Wohlbefinden zu beeinträchti- kollektiven Blick auf die Bedeutung
der eigenen Nation erheben; der
gen, hielten alle Befragten für schwierig. tatsächliche Anteil einzelner Länder
sei nicht messbar.
DOI: 10.1002/pan3.6
DOI: 10.1016/j.jarmac.2018.05.006

Anderen die Vernunft


absprechen
Moral ist ein widersprüchliches Gebilde. Es gibt den Wunsch,
Menschen zu schützen und zu unterstützen, wenn sie verletzlich
sind. Eine andere moralische Haltung führt dazu, dass Mit-
menschen für ihr als empörend und „schmutzig“ erlebtes Ver-
halten verachtet werden – Psychologen bezeichnen dies als Stre-
ben nach „Reinheit“ oder „Heiligkeit“ (sanctity). Wer so denkt,
spricht gern denjenigen, die er oder sie verachtet, ihre Vernunft
und ihre Fähigkeit zu rationalem Denken ab.
Dies zeigten zwei US-amerikanische Psychologen in fünf Ex-
perimenten. Die Forscher schätzten mehrere hundert Teilneh-
mer zunächst unter anderem anhand des Moral Foundations
Questionnaire ein und ließen sie dann fiktive Schwule, Trans-
gender, Menschen mit Aids oder Prostituierte beurteilen, von
denen die Forscher annahmen, sie verletzten durch ihr Anders-
sein die Normen der sehr auf „Reinheit“ bedachten Befragten.
Durchweg werteten diese Probanden die beschriebenen Perso-
nen stärker ab und glaubten, diese seien nicht fähig, rational zu
denken – und hätten daher auch keine Fürsorge durch andere
verdient. SAC

Andrew E. Monroe, E. Ashby Plant: The dark side of morality: Prioritizing


sanctity over care motivates denial of mind and prejudice toward sexual
outgroups. Journal of Experimental Psychology: General, 2018. DOI: 10.1037/
xge0000537

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 7


Wer länger arbeitslos ist, hat schlechtere
Chancen, wieder eingestellt zu werden, weil
Wie viel Geld würden
potenzielle Arbeitgeber ihn oder sie für zu Menschen ausge-
ben, um das Klima
wenig motiviert halten. Dabei spielen das zu schützen? Of-
fenbar hängt dies
Geschlecht, Berufserfahrung, Qualifikation von ihrem eigenen
finanziellen Status ab – aber
oder ehrenamtliche Tätigkeit während der anders, als man denkt. Bei ei-
nem Klimaschutzspiel gaben
Arbeitslosigkeit keine Rolle. Dies zeigten Teilnehmer, die mit wenig Geld
Psychologen in einem Experiment, bei dem sie ausgestattet worden waren, an-
teilig deutlich mehr aus als die,
mehr als 200 Personalverantwortliche baten, die zum Start mehr bekommen
hatten. Die Forscher hatten in
fiktive Jobkandidaten einzuschätzen, die seit einer Fußgängerzone mehr als
300 Passanten zur Teilnahme
kurzem oder längerem unbeschäftigt waren. an dem Spiel eingeladen.

Eva Van Belle u.a.: Why are employers put off by long spells of unemployment? European Sociolo- DOI: 10.1371/journal.pone.0204369
gical Review, 34/6, 2018. DOI: 10.1093/esr/jcy039

Ich brauche nicht viel


zu wissen
Wenn wir uns ein Urteil bilden oder eine Entscheidung treffen,
möchten viele Menschen gern möglichst zahlreiche Informati-
onen darüber zur Verfügung haben – um richtig urteilen zu
können. Aber dies ist nur ein Wunsch. Das ergaben sieben psy-
chologische Studien. Die Probanden entschieden viel schneller
und nutzten die Informationen, die ihnen bereitgestellt wurden,
in viel geringerem Maße, als sie selbst glaubten.
Das galt unabhängig davon, ob sie sich eine Vielzahl von
Gemälden eines neuartigen Kunststils anschauen sollten, um
diesen zu beurteilen, ob sie eine Kaufentscheidung treffen oder
sich daran erinnern sollten, wie sie einmal entschieden hatten,
dass ihr Partner der richtige war.
Alle trafen sehr schnell eine Entscheidung, unabhängig da-
von, ob ihnen die gesamte Vielfalt an Informationen vor der
Entscheidung gezeigt worden war oder ob sie ein Szenario nach
dem anderen sahen und dann stopp sagen konnten, sobald sie
sich ihre Meinung gebildet hatten. Wie die Forscher schreiben,
ist unser Verstand offenbar weniger neugierig und offen gegen-
über Informationen, als es gut wäre, um klug zu urteilen. SAC

Nadav Klein, Ed O’Brien: People use less information than they think to make
up their minds. Proceedings of the National Academy of Sciences, 2018.
DOI: 10.1073/pnas.1805327115

8 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Willensschwach
im Netz
Leute mit mangelnder Selbstkontrolle sind öfter in
Verbrechen verstrickt als Menschen, die sich besser
im Zaum halten. Aber auch umgekehrt wird ein
Schuh draus, wie der US-amerikanische Krimino-
loge Thomas J. Holt und seine Kollegen aus den Nie-
derlanden berichten. Ihre Studie zeigt: Wer Probleme
mit der Selbstkontrolle hat, wird im Schnitt vermut-
lich öfter als andere Opfer krimineller Internetatta-
cken. Es sind diejenigen, die impulsiv in Onlineläden
shoppen, täglich dutzende E-Mails rausfeuern, häu-
fig auf Datingsites unterwegs sind oder in großem
Umfang Musik und Filme aus dem Netz auf den Rech-
ner laden.
Das Internet steckt voller Objekte der Begierde, etwa verlangsamte Rechnergeschwindigkeit, Abstür-
an die Menschen sofort herankommen können. Das ze oder plötzliche Pop-ups.
führe gerade Leute mit geringerer Selbstkontrolle in Außerdem beantworteten die Probanden Fragen,
stete Versuchung und öfter auch auf halbseidene Sei- mit denen sich auf ihre Selbstkontrolle rückschließen
ten, die mit Viren infiziert sein können. Cyberkri- ließ, beispielsweise über ihren Hang zu kurzsichtigen
minalität zu bekämpfen, bemerken die Forscher, ha- Entscheidungen, zu fahrlässigem Verhalten und über
be deshalb auch eine psychologische Seite. ihre Neigung, Dinge augenblicklich haben zu wollen.
Die Wissenschaftler nutzten Daten einer monat- Ergebnis: Probanden mit mangelnder Disziplin surf-
lichen repräsentativen Onlinebefragung der Univer- ten öfter und länger, peilten häufiger riskante Seiten
sität Tilburg in den Niederlanden – in diesem Fall an und schützten ihre Rechner schlechter gegen Vi-
mit fast 5700 Teilnehmern ab 16 Jahren. Die Proban- ren und Trojaner. KLAUS WILHELM
den gaben dabei unter anderem Auskunft über ihre
Aktivitäten im Netz und wie oft ihre Computer mit Thomas J. Holt u.a.: Testing an integrated self-control and
routine activities framework to examine malware infection
Malware infiziert worden waren, ob und wie sie auf victimization. Social Science Computer Review, 2018.
Verdachtsmomente eines Befalls reagiert hatten – wie DOI: 10.1177/0894439318805067

Die Schönheit im
Unvollkommenen
Auch als E-Book erhältlich
ISBN 978-3-466-34731-5
368 Seiten| € 20,00 [D]

Kintsugi ist eine traditionelle japanische Methode, um zerbrochene


Keramik zu reparieren. Statt den »Makel« der Reparatur zu verbergen,
werden die Bruchstellen durch Goldstaub im Kleber noch
hervorgehoben. Der Psychologe Tomás Navarro
überträgt dies auf die Zerbrechlichkeit und
Stärke des Menschen und zeigt, wie wir
gestärkt aus einer Krise hervorgehen.

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 9


www.koesel.de
Wenn Schüler
programmieren
Britische Kinder lernen in der Schule, mit Quellcodes
umzugehen. In Deutschland wird das Programmie-
ren (noch) nicht an allen Schulen unterrichtet. Ver-
bessern sich durch das Programmieren auch die
Denkfähigkeit und die Schulleistungen? Nur zum
Teil, dies haben Wissenschaftler in einer Metaana-
lyse von 105 Untersuchungen herausgefunden.
Es werden genau die kognitiven Fähigkeiten ge-
fördert, die mit dem Programmieren verwandt sind,
etwa mathematisches oder räumliches Denken. Auch
die Kreativität profitiere – weil originelles Denken
beim Programmieren erforderlich sei. Sehr groß fie-
len die Fortschritte allerdings nicht aus, heißt es.
Auf rundum größeren Schulerfolg sollten pro-
grammierfähige Schüler nicht hoffen. Die Leistungen
in Naturwissenschaften und Fächern wie Geschich-
te oder Politik verbesserten sich bei ihnen nur wenig.
Für den Partner Und auf die sprachlichen Fähigkeiten hatten Pro-
grammierkenntnisse überhaupt keinen Einfluss.
Opfer bringen JOCHEN PAULUS

Warum sind manche Menschen kaum bereit zu Kom- Ronny Scherer u.a: The cognitive benefits of learning computer
programming: A meta-analysis of transfer effects. Journal of
promissen für den eigenen Partner, während andere Educational Psychology. Advance online publication, 2018.
große Opfer für ihre Beziehung bringen? Ein deutsch- DOI: 10.1037/edu0000314

kanadisches Forscherteam ist dieser Frage nach-


gegangen. Besonders opferbereit zeigten sich laut
Analyse der Daten von 3400 Paaren jene Probanden,
denen ihre Beziehung wichtig war – aber die sich der
01100110011010
Liebe ihrer Partner nicht sicher fühlten. „Opfer-
bereitschaft innerhalb von Beziehungen scheint mit
10100011100100
inneren Unsicherheiten einer Person zusammenzu- 01100110010010
hängen“, so die Forscher. 10120
Die Daten stammten aus der deutschen Längs-
schnittstudie „pairfam“, deren Teilnehmer jährlich
Fragenkataloge zu ihrem Beziehungs- und Lebens-
alltag beantworten. Die Forscher analysierten Daten
aus einem Zeitraum von sieben Jahren. Die Opfer-
bereitschaft der Befragten nahm im Durchschnitt
ab. Aber es gab starke Schwankungen. Wer mehr
frühere Beziehungen hatte, gab geringere Kompro-
missbereitschaft an. Befragte berichteten ebenfalls
von geringerer Opferbereitschaft, wenn das Einkom-
men höher war. Männer stellten sich durchgängig
als opferbereiter dar als Frauen. ANNA GIELAS

Matthew D. Johnson u.a.: The development of willingness to


sacrifice and unmitigated communion in intimate Partnerships.
Journal of Marriage and Family, 2018. DOI: 10.1111/jomf.12544

10 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


IMMER DER NASE NACH
Der Geruchssinn beeinflusst vieles von unserem Erleben und Verhalten –
meist ohne dass wir es bemerken

KOMMUNIKATION
DIREKTZUGANG Wir können die Gefühle anderer riechen.
Die meisten Sinneseindrücke, etwa Bilder So zeigten Frauen in einer Studie einen
oder Töne, passieren auf dem Weg ins ängstlichen oder angewiderten Gesichts-
Gehirn den Thalamus, wo sie gefiltert und ausdruck, je nachdem ob sie am Schweiß
uns bewusstwerden. Anders Gerüche: eines Mannes rochen, der zuvor einen
Sie werden direkt weitergeleitet, unter beängstigenden oder ekligen Film gese-
anderem in das Gefühls- und Erinnerungs- hen hatte.
zentrum. Daher lösen sie unmittelbar
Emotionen aus.

WARNUNG
Wie wir Gerüche bewerten, lernen wir erst im
Laufe der Kindheit durch Erfahrungen und die
Reaktionen unseres Umfelds. Gegen einige wenige
gefährliche Gerüche, wie den von faulem Fleisch,
haben wir jedoch kulturübergreifend eine ange-
borene Abscheu – eine Warnfunktion.
Die Quellen zu dieser Studiengrafik finden Sie auf psychologie-heute.de/literatur. Illustration: Anton Hallmann/Sepia. Text: Anne Kratzer

APPETIT
Schon Säuglinge können riechen, beim PARTNERWAHL
Geruch fauler Eier verziehen sie ihr Warum küssen sich Menschen?
Gesicht, beim Duft einer Banane Eine Erklärung ist, dass wir am
entspannen sie es. Im letzten Geruch des anderen erkennen,
Lebensdrittel nimmt der Geruchs- wie fruchtbar er ist oder ob seine
sinn schnell ab, das kann ein Hin- genetische Ausstattung der
weis auf Alzheimer sein und zu eigenen zu ähnlich ist. Ist sie
Störungen von Appetit und das, nehmen wir ihn als
Essverhalten führen. stinkend wahr.

ERINNERUNG
In Marcel Prousts Auf der
Suche nach der verlorenen
Zeit schmeckt der Protagonist
eine in Lindenblütentee ge-
tunkte Madeleine und versinkt
in Gedanken an seine Kindheit.
Dass Geruch und Geschmack
Erinnerungen auslösen, be-
zeichnen Psychologen daher
als „Proust-Effekt“.

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 11


IM FOKUS

Der Schmerz der Veganer


Vystopie, so nennt die Psychologin und Veganerin Clare Mann einen
depressiv-traumatischen Zustand, unter dem manche Veganer
leiden. Denn während sie auf tierische Produkte verzichten, sehen sie
sich mit einer Welt konfrontiert, in der weiterhin geschlachtet wird.
Über das Gefühl, in einer Dystopie zu leben

12 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Frau Mann, Sie haben sich als Psychotherapeutin störung als einen Zustand, der durch ein traumati-
auf Patienten spezialisiert, die vegan leben. Ha- sches Ereignis ausgelöst wird, an dem man – als Han-
ben diese denn andere Sorgen als Vegetarier delnder oder Zuschauer – teilgenommen hat. Zu den
oder Fleischesser? Symptomen zählen Flashbacks, gravierende Angst-
Ich habe mich in den letzten zehn Jahren viel mit zustände und nicht kontrollierbare Gedanken an das
Veganern beschäftigt, in Gesprächen und Therapie- auslösende Ereignis.
sitzungen zum Beispiel. Und ich habe eine Befragung Ein Problem, das man eher bei Veteranen als bei
unter 800 vegan Lebenden durchgeführt. Mein Ein- Veganern vermuten würde.
druck ist: Es gibt tatsächlich bestimmte Formen der Und doch tritt es auch bei einigen meiner veganen
Ängstlichkeit und Bedrücktheit, die typisch für Ve- Patienten auf. Wobei bei ihnen die Schwere der Angst-
ganer sind. zustände weniger im ursprünglichen Erlebnis be-
Zum Beispiel? gründet liegt als in der Tatsache, dass sich die auslö-
Zu mir kommen Patienten mit Essstörungen, An- sende Problematik beständig fortsetzt. Der Veganer
passungsstörungen oder einer Tendenz zur Selbst- erlebt, dass das, was ihn in Schrecken versetzt, jeden
verletzung, aber auch mit Panikattacken oder Alb- Tag präsent ist und von großen Teilen der Gesellschaft
träumen. Die Leute sagen dann natürlich in der Re- sogar glorifiziert wird: die Nutzung – und Misshand-
gel nicht: Ich bin hier, weil ich kein Fleisch esse und lung – von Tieren.
weil sich die Leute darüber lustig machen. Es ist eher Dafür haben Sie ein eigenes Wort gefunden: die
so, dass wir im Laufe der Therapie auf ihren Vega- „Vystopie“.
nismus zu sprechen kommen. Viele Veganer haben das Gefühl, dass ein Großteil
Wie gehen Sie bei der Therapie vor? der Außenwelt diesen als grausam wahrgenommenen
So wie ich auch bei jemandem vorgehen würde, der Praktiken gegenüber gleichgültig ist – als wären die
Trauer und Verlust erlebt oder der ein erschütterndes anderen dem Status quo gleichsam wie in einer Tran-
Erlebnis durchgemacht hat, einen Angriff mit einer ce verfallen. Der Begriff „Vystopie“ spielt darauf an,
Schusswaffe zum Beispiel. Langfristiges Ziel ist, zu dass sich viele Veganer einer dunklen, geradezu dys-
lernen, die eigene Geschichte gewissermaßen neu zu topischen Welt gegenübersehen, in der Tiere ausge-
schreiben. Aber zunächst einmal geht es darum, die beutet werden und in der tierisches Leid keine wirk-
körperlichen und seelischen Symptome in den Griff liche Rolle spielt – das Gegenteil von einer Utopie, in
zu bekommen. Dabei kommen Übungen zum Ein- der Mitgefühl und Freude herrschen.
satz, die die Patienten entspannen und ihnen dabei Gilt all das nicht auch für eine Menge anderer
helfen, ihren Gefühlen einen Namen zu geben. Wir Menschen, die sich für moralisch überlegen hal-
schaffen Routinen, die es ermöglichen, im Alltag wie- ten und in einer Welt leben, die sich von ihren
der zu funktionieren, regelmäßig zu schlafen und zu Idealen unterscheidet? Was ist zum Beispiel mit
essen. Menschen, die sich um die Umweltverschmut-
Inwiefern besteht zwischen diesen Problemen zung sorgen?
und dem Veganismus Ihrer Patienten ein ursäch- Ich halte die Frage, ob man das Konzept der Vystopie
licher Zusammenhang? nicht auch auf andere Gruppe ausdehnen könnte, für
Bei Veganern handelt es sich ja um Menschen, die durchaus interessant. Zu mir kommen allerdings
einen bewussten Entschluss gegen Fleischkonsum häufig Leute, die sagen: „Ich bin beunruhigt über
und gegen die Nutzung von Tierprodukten getroffen die vielen Plastikrückstände im Meer. Das ist für mich
haben. Ein solcher Entschluss ist oft ethisch motiviert auch eine Dystopie.“ Hier bin ich skeptisch. Ich glau-
und beruht auf der Einsicht, dass wir Tieren in mo- Clare Mann arbeitet be, zum Gefühl, in einem wahrhaft dystopischen
dernen Gesellschaften großes Leid zufügen. Hat man als Psychotherapeu- Szenario gefangen zu sein, gehört ein übergreifen-
tin im australischen
diese Einsicht erst einmal verinnerlicht – etwa weil Sydney. Die über-
deres Bewusstsein für strukturelle Ungerechtigkeiten.
man die widrigen Bedingungen moderner Tierhal- zeugte Veganerin Derer gibt es natürlich mehrere, zum Beispiel Ras-
tung in Dokumentationen oder mit eigenen Augen hat eine Reihe von sismus, Sexismus, moderne Sklaverei. In diesen Be-
Büchern verfasst,
gesehen hat –, kann einem das schnell zu Herzen reichen existiert aber in vielen Ländern – zum Glück
darunter eines zu
gehen. Und im schlimmsten Fall sogar posttrauma- Veganismus: Vysto- – zumindest ein Bewusstsein dafür, dass es sich da-
tische Belastungsstörungen hervorrufen. pia. The Anguish of bei um gravierende Probleme handelt, anders als beim
Being Vegan in a
Das müssen Sie erklären. doch sehr marginalisierten Veganismus.
Non-Vegan World
Das Diagnostic and Statistical Manual of Mental Dis- (Communicate31 Die philosophische Strömung des Existenzialis-
orders beschreibt die posttraumatische Belastungs- 2018) mus hat die Meinung vertreten, dass wir selbst

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 13


IM FOKUS

dafür verantwortlich sind, unserem Leben Sinn


und Bedeutung zu geben. In Ihrem Therapiean-
Die Nutzung und Miss-
satz spielt diese Idee eine wichtige Rolle. handlung von Tieren: Der
In Großbritannien habe ich eine Existenzielle-Psy-
chotherapie-Ausbildung absolviert. Dabei habe ich angstauslösende Schrecken
mich mit der Tatsache auseinandergesetzt, dass wir
alle früher oder später an einen Punkt kommen, wo
ist täglich präsent 
wir uns unter Bedingungen großer Unsicherheit mit
Sinnfragen auseinandersetzen müssen. Der Ansatz
hat mir dann auch geholfen, als ich als Organisati-
onspsychologin mit kleineren und mittleren Unter-
nehmen zusammengearbeitet habe. Ich habe damals
viel mit Führungskräften gesprochen, die Angst hat-
ten, ihre Fassade der Selbstsicherheit aufzugeben,
hinter der sich die blanke Angst verbarg, dass ihr
Leben auseinanderfallen könnte, wenn sie mal einen versuche meinen Patienten zu vermitteln: Unterstellt
längeren Urlaub machen oder Aufgaben abgeben. bitte Fleischessern nicht, dass sie böse Absichten ha-
Und was hat das mit Veganismus zu tun? ben oder dass sie Psychopathen sind.
In beiden Fällen ist der Glaube schädlich, es gebe nur In einem Ihrer Bücher schreiben Sie, dass Vega-
die eine, vermeintlich objektive Deutung der Welt, ner nicht nur deshalb einen schwereren Stand in
und wer damit nicht klarkommt, müsse eben leiden. der Gesellschaft haben, weil sie eine Menge An-
So wie Führungskräfte lernen sollten, dass es nicht sprüche an ihre Nahrung oder Kleidung stellen,
schlimm ist, von der Norm „Der Chef ist ein unbe- sondern auch deshalb, weil sie – auch im Ver-
siegbarer Macher“ abzuweichen, ist es für die Vega- gleich zu Vegetariern – mehr unbequeme Fragen
ner hilfreich zu lernen, dass es nicht schlimm ist, von aufwerfen.
der Norm „Man muss Fleisch essen und Tierproduk- Sagen wir es so: Vegetarier fallen nicht so sehr auf
te nutzen“ abzuweichen. Letztlich sind das alles nur – hier ein Hühnchen und da ein Steak wegzulassen
gesellschaftlich bedingte Standards, die sich ändern ist im Vergleich keine so große Sache. Wer hingegen
lassen, wenn nur genug Leute ihr Verhalten ändern. vollständig auf tierische Produkte verzichten will,
Ihr Ziel ist also, Veganern das Gefühl zu geben, geht einen deutlich radikaleren Schritt. Die unbe-
dass sie nicht „abnormal“ sind? quemen Fragen stellen vor allem die ethisch moti-
Ja, aber das ist nur der erste Schritt. Es geht auch da- vierten Veganer, also jene, die nicht deshalb auf tie-
rum, die eigene Haltung selbstbewusst zu vertreten rische Produkte verzichten, weil sie abnehmen möch-
und das eigene Leben mit seinen Werten in Einklang ten oder weil die Produkte einfach nicht ihrem Ge-
zu bringen. Das heißt nicht, dass jeder mit einem schmack entsprechen, sondern weil sie etwas für das
Protestschild in der Hand auf die Straße gehen und Wohl der Tiere tun möchten.
Parolen brüllen muss. Ob man vegane Cupcakes Ist Ihre Doppelrolle als Psychologin und Aktivis-
backt, sich durch Freiwilligenarbeit bei einer Tier- tin nicht problematisch – gerade bei veganen
schutzorganisation engagiert oder sogar Undercover- Patienten?
Enthüllungsdokus über Missstände bei der Tierhal- Die Frage wird mir des Öfteren gestellt. Sie haben
tung dreht, muss jeder selbst entscheiden, aber es recht, dass bei vielen Formen der Psychotherapie üb-
bringt einen in jedem Fall weiter, für seine Weltan- licherweise eine gewisse Distanz vonnöten ist. Nun
schauung zu werben. ist es so, dass es sich nicht verhindern lässt, dass die
Sie rufen zum Missionieren auf – vergrößert das Leute mitbekommen, was meine Haltung zum The-
nicht noch zusätzlich die Kluft zwischen Vega- ma ist. Ich finde das aber unbedenklich. Zum einen
nern und Nichtveganern? weil sich viele Veganer von mir verstanden fühlen
Es geht erst einmal darum, die Passivität und Opfer- und sich Nichtveganern möglicherweise nicht in der-
rolle zu verlassen. Ich habe jedenfalls noch nie einen selben Weise öffnen würden. Zum anderen weil ich
Vystopiepatienten behandelt, dem es nicht geholfen mich als Psychologin um Menschen in Not aus dem-
hätte, sich konstruktiv in die Debatte um den Vega- selben Grund kümmere, aus dem ich mich für Tier-
nismus einzubringen. Aber klar, letztlich ist auch rechte einsetze: Fürsorge und Mitgefühl – ich will
Toleranz gegenüber Andersdenkenden wichtig. Ich nicht, dass Lebewesen leiden müssen.

14 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Man könnte Ihnen aber auch vorwerfen, dass Sie Priorität einzuräumen als jenem anderer Lebe-
die Verletzlichkeit Ihrer Patienten nutzen, um wesen.
diese für Ihre Weltanschauung zu gewinnen. Es gibt aber auch gute Gründe gegen diese Haltung.
Ich glaube, es ist irreführend, in diesem Zusammen- Ich stimme jenen zu, die sie als „Speziesismus“ kri-
hang von Verletzlichkeit zu sprechen. Unter einem tisieren – als Diskriminierung von Lebewesen allein
verletzlichen Menschen verstehe ich jemanden, der aufgrund ihrer Zugehörigkeit zu einer bestimmten
schwach ist und Angriffen schutzlos ausgeliefert. Die Art. Interessant ist in diesem Zusammenhang auch
Veganer, die meine Hilfe suchen, würde ich eher als das Konzept des „Karnismus“ der Psychologin Me-
massiv beunruhigt beschreiben. Sie haben sich mit lanie Joy.
der Art und Weise, wie wir Tiere behandeln, ausei- Mit dem Begriff will Joy zeigen, dass Fleisches-
nandergesetzt und werden von der Frage geplagt: Wie sen ebenso sehr eine Ideologie darstellt wie Ve-
können Menschen so etwas zulassen? Das ist meines ganismus. Das nehmen wir nur nicht wahr, weil
Erachtens erst einmal keine krankhafte, sondern ei- Karnismus weit verbreitet ist und viele ihn für
ne völlig menschliche Reaktion. Insofern geht es mir natürlich halten. Dabei ist es biologisch kaum zu
eher darum, den Veganern ihre Stärke bewusstzu- erklären, dass verschiedene Kulturen unter-
machen, als sie zu schwächen. schiedliche Tiere für essbar halten. Laut Joy wird
Viele Leute halten das Thema für ein Problem Karnismus von psychischen Abwehrmechanis-
großstädtischer Eliten. men gestützt.
Es handelt sich dabei jedenfalls definitiv nicht um Ja, viele Fleischesser fühlen sich unwohl, wenn sie
ein Luxusproblem. Wer sich gegen die Schlechterbe- darüber nachdenken, was ihre Ernährung für Tiere
handlung nichtmenschlicher Geschöpfe starkmacht, bedeutet. Um das Unbehagen zu reduzieren, passiert,
erntet nach wie vor oft Spott. Erst kürzlich wurde in was wir Psychologen kognitive Dissonanzreduktion
England der Fall von William Sitwell diskutiert: Der nennen: Sie vermeiden Informationen, die ihnen
Redakteur des Waitrose Food-Magazins hatte in einer nicht guttun. Zum Beispiel indem sie nur bestimm-
E-Mail gegenüber einer Autorin vorgeschlagen, die ten wissenschaftlichen Studien vertrauen oder indem
„heuchlerischen“ Veganer „einen nach dem anderen sie den Überbringer der unangenehmen Nachricht
umzubringen“. Solche schlechten Scherze zeigen, dass schlechtreden – als „moralisierenden Veganer“.
sich noch einiges ändern muss. INTERVIEW: FRANZ HIMPSL

Viele würden sagen: Es ist doch unser Recht als PH


Menschen, unserem eigenen Wohl eine höhere

In Resonanz mit sich und der Welt


»Wir müssen den Lärm des Geldes überwinden, um die
Symphonie des Lebens wieder hören zu können.« Fritz Reheis

Fritz Reheis
Die Resonanzstrategie
Warum wir Nachhaltigkeit neu denken müssen:
Ein Plädoyer für die Wiederentdeckung der Zeit
oekom verlag, München
416 Seiten, Hardcover, 26,– Euro
ISBN: 978-3-96238-052-6
Erscheinungstermin: 18.03.2019
Auch als E-Book erhältlich

oekom.de
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 DIE GUTEN SEITEN DER ZUKUNFT 15
TITEL

Zeit zum
Durchatmen!
Zur Ruhe kommen, Kraft tanken, konzentrierter werden –
für all das haben wir ein Instrument, das uns immer begleitet
und gerade wiederentdeckt wird: die eigene Atmung 
VON ANKE NOLTE

16
PSYCHOLOGIE HEUTE
04/2019
ILLUSTR ATIONEN: ORL ANDO HOETZEL

17
TITEL

Tief durchatmen. Der Herzschlag


verlangsamt sich, der Blutdruck sinkt.
Ein Gefühl von Entspannung tritt ein

W
as immer geht, wenn (fast) Doch das ändert sich derzeit: Dieser unauffällige
nichts mehr geht: Atmen! Begleiter, den wir alle stets dabeihaben, wandelt sich
Diese Erfahrung hat Margit von der grauen Maus zu einem Star mit vielen Bega-
Wendisch gemacht, als sie vor bungen. Zahlreiche Atembücher, Artikel über das
15 Jahren einen Bandschei- Atmen, Atem-Apps und Atemkurse zeugen davon.
benvorfall erlitt. Sie konnte sich kaum bewegen, und Atmen scheint sich zu einem Wellnesstrend zu ent-
der Arzt sagte ihr, sie solle erst mal nur abwarten. wickeln.
„Ich war fassungslos – war ich doch darauf konditi-
oniert, dass ich immer etwas dafür tun muss, damit Brücke zwischen Körper, Geist und Seele
es mir bessergeht“, erzählt die heute 60-Jährige, die Dabei existiert praktisches Wissen um die Wirkung
in Berlin als Trainerin für Kommunikation arbeitet. und Heilkraft des Atems schon seit Jahrtausenden.
Ein paar Tage lang lag sie verzweifelt zu Hause auf Im Yoga, in der traditionellen chinesischen Medizin
der Couch, da entdeckte sie ihren Atem. Oder viel- oder im japanischen Zenbuddhismus spielt der Atem
mehr: „Mein Körper fing an, den Atem zu erleben.“ immer schon eine zentrale Rolle und dient als Brücke
Ein. Aus. Und wieder ein. Und wieder aus. Der Atem zwischen Körper, Geist und Seele. 4000 Jahre alte
bewegte sich ganz rhythmisch in ihrem Körper, und ägyptische Grabinschriften weisen auf die Heilkunst
sie nahm wahr, wie und wohin er strömte. „Das hat mit dem Atem hin. Im Verständnis vieler Religionen
mich beruhigt“, sagt Margit Wendisch. „Und ich ha- wird der Atem als heilig angesehen – in der Bibel gibt
be eine Möglichkeit gefunden, auf eine sanfte, fast es eine Fülle von Hinweisen darauf. Im antiken Grie-
passive Art aktiv zu sein.“ chenland schrieb Hippokrates über pneuma, das
Auch wenn wir ihn meistens nicht bemerken: Der ähnlich dem indischen prana oder dem chinesischen
Atem ist immer da. Ganz selbstverständlich, ganz qi Atem, Seele, Geist oder Leben bedeutet. Wenn das
natürlich. Er erhält uns am Leben, indem er, wenn Pneuma im Organismus im Flusse sei, so Hippokra-
wir einatmen, den ganzen Körper in jede Zelle hin- tes, sei das Resultat Gesundheit, wenn dagegen Sto-
ein mit Sauerstoff versorgt. Der Sauerstoff wird in ckungen einträten, Krankheit.
den Zellen verbraucht, und als Abfallprodukt entsteht Es ist kein Zufall, dass sich Menschen schon immer
Kohlendioxid, das über das Blut zurück in die Lun- mit den Wirkungen des Atmens beschäftigt haben.
ge und von dort beim Ausatmen in die Umwelt ge- Denn die Atmung können wir, obwohl sie automa-
langt. Auf den Atem können wir uns vollkommen tisch abläuft, zumindest zeitweise in unserem Sinne
verlassen: Über die Bahnen des vegetativen oder au- steuern. Das ist ihre Besonderheit: „Es ist die einzige
tonomen Nervensystems sorgt das Atemzentrum im vegetative Funktion, die willentlich beeinflussbar ist“,
Hirnstamm dafür, dass wir automatisch immer wei- erklärt Professor Thomas Loew, Chefarzt der psycho-
teratmen. Dabei ist die Atmung sehr wandlungs- und somatischen Abteilung an der Universität Regensburg.
anpassungsfähig, weil das Atemzentrum auf Signa- Auf die anderen vom vegetativen Nervensystem ge-
le des Körpers oder der Umwelt reagiert: Treiben wir steuerten Funktionen wie Herzschlag, Körpertem-
Sport, haben wir Angst oder sind wir zornig, atmen peratur oder Verdauung hat der Mensch hingegen
wir schneller. Im entspannten Zustand verlangsamt keinen direkten Zugriff. „Wir können uns entschei-
sich die Atmung. Wir müssen uns darum nicht küm- den, langsamer zu atmen, aber wir können nicht ent-
mern – und meistens bemerken wir den Atem gar scheiden, dass das Herz langsamer schlägt oder die
nicht. Magenpforte sich öffnet“, so Loew.

18 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Das bedeutet: Das vegetative Nervensystem steu- und Emotionen. Patienten lernten, emotionale und
ert zwar die Atmung, aber wir haben wiederum über körperliche Impulse besser wahrzunehmen, ohne sie
bewusstes Atmen Einfluss auf das vegetative Ner- zu unterdrücken oder ohne sie unkontrolliert aus-
vensystem. So können wir die Atmung bewusst für zuleben. Vor allem Ängsten und Depressionen kön-
unsere Gesundheit einsetzen. ne mit Atempraxis begegnet werden. Einen weiteren
großen Vorteil haben Atemübungen, schreiben die
Ohne unerwünschte Nebenwirkungen beiden Forscher: Es gebe keine unerwünschten Ne-
Was seit Jahrtausenden bekannt ist, belegen auch benwirkungen. Insgesamt seien die untersuchten
neuere Studien: welch heilsame Auswirkungen der Atemtherapien sowohl somatisch als auch psychisch
bewusste Umgang mit dem Atmen haben kann. Der wirksam, jeweils etwa gleich stark.
Schweizer Biologe Roger Stutz und die Psychologin Atemübungen helfen im Alltag, mit Stress zurecht-
und Atemtherapeutin Delia Schreiber fanden in ei- zukommen und Angst zu lindern. Dies zeigen wei-
nem Überblick zu diesem Forschungsgebiet sowohl tere Studien: Musiker zum Beispiel können ihr Lam-
positive Effekte auf die körperliche Gesundheit als penfieber vor einem Auftritt in den Griff bekommen,
auch auf die Psyche. wenn sie täglich 30 Minuten bewusst atmen. Auch
Dabei nahmen die beiden Wissenschaftler 23 Stu- die Angst vor dem Zahnarzt lässt sich damit bändi-
dien zur Wirkung ausschließlich westlicher Atem- gen. Brustkrebspatientinnen konnten Atemübungen
therapien ins Visier – das sind vor allem Atemthera- nutzen, um mit ihrer Erkrankung besser umzugehen
piemethoden aus Deutschland wie die nach Midden- und nicht in einen Strudel negativer Gefühle zu ge-
dorf oder Richter. Stutz und Schreiber sehen Hin- raten. Atemarbeit kann einem Burnout bei Lehrern
weise dafür, dass diese Methoden einen direkten vorbeugen, wie eine Studie von Thomas Loew mit
psychotherapeutischen Effekt haben können. Denn 146 gefährdeten Teilnehmern ergab (siehe Interview
es besserten sich nicht nur Rückenschmerzen und Seite 26). Darüber hinaus scheinen sich durch Yoga-
Herzprobleme, sondern auch der Umgang mit Stress atmung kognitive Funktionen wie Reaktionszeiten

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 19


TITEL

Blutdruck sinkt, und Zellschäden im Körper werden


Der Atem entfaltet seine repariert. Über entschleunigtes Atmen gaukeln wir
Wirkung erst, wenn dem Körper vor, dass er schläft“, so Loew, „und da-
durch stellt sich ein Gefühl tiefer Entspannung ein.“
wir ihn beobachten und
Flach, hektisch, angespannt
auf ihn achten Der Atem als Tor zum vegetativen Nervensystem, zu
Körper, Geist und den Gefühlen, zu Spiritualität und
zum Innehalten: Der Atem hat Potenzial. Doch nur
wenige nutzen das: „Viele Menschen atmen stress-
oder die Konzentration zu verbessern, wie eine ak- bedingt zu flach, zu hektisch oder halten den Atem
tuelle Forschungsübersicht indischer Wissenschaft- an“, sagt Yogalehrerin Anna Trökes. Als Ausbilderin
ler nahelegt. beim Berufsverband der Yogalehrenden in Deutsch-
Kurz gesagt: Der Atem scheint ein Alleskönner zu land bringt sie zukünftigen Yogalehrern die Atem-
sein. „Die vielfältigen Wirkungen lassen sich mit arbeit nahe, im Yoga Pranayama genannt. „Durch
komplexen physiologischen Mechanismen erklären“, die flache Atmung verspannt sich der Brustkorb, und
sagt Loew. Denn der Atem stehe in Wechselwirkung Atemräume wie Bauch, Flanken, Lungenspitzen und
mit dem Herzschlag, mit dem Druck in den Gefäßen Rückseite des Brustkorbs sind gar nicht mehr voll
sowie mit Stoffwechselprozessen – alles koordiniert zugänglich.“ Zudem werde der Atem dadurch behin-
über das vegetative Nervensystem. „Wenn wir tief dert, dass sich viele Menschen zu wenig aufrichten
durchatmen, verlangsamt sich der Herzschlag, der und zu wenig bewegen. Die Yogaexpertin vergleicht

20 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


den Körper mit einem „Palast“, in dem der Atem Yogapraxis – dennoch wird in der Yogaszene der Atem
eigentlich residieren sollte. Aber stattdessen friste er oft vernachlässigt. So verbinden die meisten Men-
oft das kümmerliche Dasein eines Dieners, der nur schen mit Yoga nur die Körperübungen, die Asanas.
in einem kleinen Raum im Eingangsbereich hausen Doch eigentlich haben die Asanas vor allem die Auf-
darf. Die restlichen Räume bleiben leider viel zu oft gabe, Körperräume für den Atem zu öffnen, indem
„unbelüftet und unbewohnt“, wie es die Yogaexper- sie Blockierungen lösen und den Körper durchlässi-
tin Trökes formuliert. ger machen.
Wer seinen Atem so stark einenge, bewirke vor
allem, dass das Ausatmen zu kurz komme, erläutert Bodybuilding für das Zwerchfell
Trökes: „Ausatmen bedeutet loslassen, sich entspan- Der Begriff Pranayama kommt aus dem altindischen
nen, und das fällt vielen Menschen schwer.“ Beim Sanskrit und setzt sich zusammen aus prana und
Ausatmen wird der Parasympathikus aktiviert, der ayama. Prana bedeutet nicht nur Atem, sondern auch
beruhigende Teil des vegetativen Nervensystems. Lebensenergie. Und ayama heißt nicht nur regeln,
Beim Einatmen dagegen gewinnt der leistungsori- sondern auch strecken, ausdehnen, verlängern. Tat-
entierte Teil des vegetativen Nervensystems, der Sym- sächlich geht es beim Pranayama zunächst darum,
pathikus die Oberhand, der uns in den Modus Flucht bewusst die Ausatmung zu verlängern. Etwa indem
oder Kampf katapultiert. Wenn wir uns gestresst die Übenden eine „Lippenbremse“ einbauen: Beim
fühlen, steht das Einatmen oft so im Vordergrund, Ausatmen formen sie die Lippen wie für ein „f“, „s“
dass nicht mehr richtig ausgeatmet wird. „Wenn der oder „m“, so dass der Luftstrom gegen einen Wider-
Stress chronisch wird und die Entspannungsphasen stand durch den Mund ausströmt. Oder indem sie
fehlen, dann verliert das Nervensystem die Fähigkeit, die Stimmritze verengen wie beim Flüstern (siehe
zwischen An- und Entspannung zu modulieren, und den Kasten unten). Durch langsames, bewusstes
ist auf dauerhafte Sympathikusaktivierung gestellt“, Ausatmen können seelische und körperliche Anspan-
sagt Trökes. Die Folge: Wir sind ständig angespannt nungen erwiesenermaßen abgebaut werden. Sind die
und kommen gar nicht mehr runter, bis wir voll- Lungen gut geleert, verstärkt sich auch die Einat-
kommen erschöpft sind. mung. „Man kann sich das Lungengewebe vorstellen
Die Atemlehre im Yoga, Pranayama, lehrt die wie einen Schwamm, der gut ausgedrückt wieder
Übenden, sich auf die Fähigkeiten des Atems zu be- mehr Flüssigkeit aufnehmen kann“, erklärt Atem-
sinnen: Über einen bewusst geführten Atem soll der lehrerin Trökes.
Geist zur Ruhe kommen. Pranayama steht nach der Mit einer vertieften Ein- und Ausatmung wie bei
ursprünglichen Lehre immer im Mittelpunkt der der Yogaatmung wird auch das Zwerchfell trainiert

DEN EIGENEN ATEM ERLEBEN


Woran merke ich, wie ich atme? Einfache Basisübungen für den Alltag

• Diese Basistechnik des Pranayama • Bei einer zweiten Atemübung aus • Eine Übung nach dem Konzept
(Zusammenführung von Körper und dem Yoga wird der Atem mit einer Schlaffhorst-Andersen ermöglicht
Geist durch Atemübungen im Yoga) Bewegung verbunden und dabei auch Anfängern, den dreiteiligen
wird Ujjayi genannt. Hier wird der die öffnende, aufrichtende Wirkung Rhythmus zu erleben: Einatmen –
Atem hörbar. Dabei verengen Sie der Einatmung genutzt. Warten Sie Ausatmen – Lösen. Legen Sie im Sit-
die Stimmritze wie beim Flüstern. auf den nächsten Impuls zum Ein- zen die Hände mit den Handrücken
Versuchen Sie, diese Stellung der atmen. Heben Sie dann die Arme auf die Oberschenkel. Ziehen Sie die
Stimmmuskeln im Hals beim Atmen mit der Einatmung nach vorne an, Hände mit der Einatmung zur Faust
beizubehalten – der Mund ist dabei bis sich die Arme neben den Ohren zusammen, dehnen Sie die Finger mit
geschlossen. Es entsteht ein leises befinden. Senken Sie mit der Ausat- der Ausatmung wieder auseinander,
Strömungsgeräusch. Sie können Uj- mung die Arme wieder sanft nach bis die Hand ganz gestreckt ist. Lösen
jayi nur bei der Ausatmung anwen- vorne ab, bis sie wieder locker ne- Sie jegliche Anspannung in der Pause
den oder beim Ein- und Ausatmen. ben dem Körper hängen. nach der Ausatmung. ANKE NOLTE

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 21


TITEL

– unser zentraler Atemmuskel. Das Zwerchfell spannt


sich wie eine Kuppel quer im Rumpf von einer Flan-
ke zur anderen und trennt dabei den Brust- vom
Bauchraum vollständig ab. Beim Einatmen ziehen
sich die Muskeln des Zwerchfells zusammen, wo-
durch es sich nach unten Richtung Becken absenkt.
Bei einer flachen Atmung bewegt sich das Zwerchfell
etwa vier Zentimeter, bei einer tiefen bis zu zehn
Zentimeter nach unten. Bei der Ausatmung wandert
das Zwerchfell langsam wieder nach oben – und zwar
gegen den Strömungswiderstand der Luft in den
Atemwegen. Das ist Bodybuilding für das Zwerchfell,
das dadurch an Spannkraft gewinnt. Durch ein trai-
niertes Zwerchfell wächst die Kapazität der Lunge,
um sich mit sauerstoffhaltiger Luft zu füllen und
auszudehnen. Die Organe im Bauchraum, wie Ma-
gen, Darm, Nieren und Leber, werden beim Auf und
Ab des Zwerchfells regelrecht massiert und angeregt,
die Bauch- und Rückenmuskulatur wird aktiviert,
und der Brustkorb gewinnt an Elastizität.
Die Berlinerin Margit Wendisch schenkt diesen
Vorgängen seit ihrer ersten bewussten Begegnung
mit dem Atem vor 15 Jahren viel mehr Beachtung.
Seitdem praktiziert sie Yoga und insbesondere Pra-
nayama. Inzwischen kann Wendisch überall „hin-
atmen“: Zunächst waren es nur Brust und Bauch,
später spürte sie den Atem auch in den seitlichen
Rippen und im unteren Rücken oder oben in den
Schultern und im Nacken, mit noch mehr Übung
sogar in den Beinen und Armen. Inzwischen ist ihr
der Atem zu einem treuen Begleiter im Alltag gewor-
den. Wenn sie zum Beispiel Schmerzen hat, steuert
sie den Atem so, dass sie das Gefühl hat, in die schmer-
zenden Stellen hineinzuatmen. „Der Atem kann die
Schmerzen nicht sofort reduzieren, aber ich nehme
eine Veränderung wahr, oft nur eine winzig kleine, zwar sowohl im Sinne von Entspannung als auch von Einatmen, ausatmen –
aber das bringt schon ein Stück Erleichterung.“ Ist Aktivierung“, sagt Ott, der am Bender Institute of kurze Pause. Die
Atmung schwingt
sie im Stress, kann sie durch bewusstes Atmen ein Neuroimaging der Universität Gießen tätig ist und wie eine Schaukel von
wenig Abstand bekommen. „Ich gewinne nicht nur seit über 20 Jahren die Wirkungen von Meditation selbst hin und her
Raum im Körper, sondern auch im Geist – und das erforscht. „Die Teilnehmer des Trainings konnten
ermöglicht mir, bessere Entscheidungen zu treffen.“ bei Nervosität, Aufregung und Anspannung erfolg-
reich gegensteuern, aber auch bei Verstimmungen
Zwischen Spannung und Entspannung oder Müdigkeit.“ In ihrem Buch Gesund durch Atmen
Pranayama ist eine sehr differenzierte und komplexe stellen die beiden Psychologen, die auch als Yogaleh-
Atemlehre, die eines guten Lehrers bedarf. Damit rer tätig sind, ein achtwöchiges Programm vor. Es
auch Nichtyogis von den Wirkungen dieser Atem- beschränkt sich auf vier Basistechniken des Prana-
lehre profitieren können, haben der Neurowissen- yama, zu denen einige Forschungsarbeiten vorliegen.
schaftler und Psychologe Ulrich Ott und die Psycho- Alle, die mit Atemübungen keine Erfahrungen
login Janika Epe von der Universität Gießen ein haben, können damit beginnen, ihren Atem erst ein-
Übungsprogramm entwickelt und evaluiert. „Es hat mal zu beobachten. „Das hört sich so leicht an“, sagt
sich gezeigt, dass dieses Training zur Selbstregulati- Ott. „Doch viele verkrampfen sich, wenn sie sich auf
on des vegetativen Nervensystems geeignet ist – und den Atem konzentrieren. Es fällt ihnen schwer, wahr-

22 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


zunehmen ohne einzugreifen.“ Um es den Teilneh-
2 Ausgaben
mern leichter zu machen, verbinden sie das Einatmen
und Ausatmen mit Bewegungen, zum Beispiel die
Arme beim Einatmen heben und beim Ausatmen
kostenlos*
wieder senken. Oder sie legen eine Hand auf den
Bauch oder Brustkorb, um zu spüren, wie sich diese
Körperregion mit dem Rhythmus des Atems bewegt.
Ulrich Ott: „Die Teilnehmer machen die Erfahrung,
dass die Atmung wie eine Schaukel von selbst hin-
und herschwingt, sie müssen gar nicht so viel ma-
chen.“
Anschließend bekommt die Schaukel einen klei-
nen Schubs. Die Schwingungen werden größer, die
Atemphasen ausgedehnt, zum Beispiel dadurch, dass
die kleinen Pausen nach der Ein- und Ausatmung
stärker beachtet werden, so dass sich der Atemzyklus
insgesamt verlängert. „Normalerweise machen Men-
schen im Schnitt etwa 14 Atemzüge pro Minute, wo-
2 Ausgaben kostenlos: * Lernen Sie das Philosophie Magazin in
bei die Bandbreite zwischen 10 bis 18 Zügen variiert“, aller Ruhe kennen! Sie bekommen die beiden nächsten Ausgaben
berichtet Ott. „Als ideal gelten allerdings nur sechs zugesandt.
Atemzüge in der Minute, die dafür umso tiefer sind.“ Möchten Sie das Philosophie Magazin anschließend nicht weiter lesen, genügt
Atmen wir bei schneller, flacherer Atmung etwa ei- eine kurze E-Mail bis zwei Wochen nach Erhalt der zweiten kostenlosen Ausgabe.
Wenn Sie nicht entsprechend kündigen, erhalten Sie das Magazin fortan regelmäßig
nen halben Liter Luft ein, kann sich das bei einer per Post als Jahresabo plus (6 reguläre + 2 Sonderausgaben pro Jahr, verlängernd,
langsameren, tieferen Atmung auf zweieinhalb bis 52 € pro Jahr (Studenten: 38 €) inkl. Lieferung in Deutschland, Auslandspreise und
alle weiteren Konditionen auf philomag.de). Angebot gültig bis inkl. 31.3.2019.
drei Liter steigern. Die Menge an Luft, die wir pro
Minute einatmen, bleibt dabei gleich, weshalb das
Ziel auch gar nicht so schwer zu erreichen ist. Eine Denkwoche
Warum ausgerechnet sechs Atemzüge pro Minu-
te? Das hat einen handfesten physiologischen Grund,
im Château d‘Orion
nämlich eine erhöhte Herzratenvariabilität. Das Herz Gewinn-
schlägt auch bei einem gesunden Menschen nie ganz spiel
regelmäßig, denn der Rhythmus der Atmung wirkt
sich auf das Herz aus: Beim Einatmen schlägt das
Herz schneller – hier zeigt sich wieder der aktivie-
rende Einfluss des Sympathikus –, beim Ausatmen
langsamer, weil der dämpfende Effekt des Parasym-
pathikus zum Zug kommt. Zusätzlich zur Atmung
ist auch die Blutdruckregulation für Schwankungen Im Château d’Orion genießen die Gäste gemeinsames Nachdenken
(in dt. Sprache), eingebettet in französische Lebenskunst und ruhige
beim Herzschlag verantwortlich. „Bei sechs Atem-
Natur. Das Philosophie Magazin verlost einen Gutschein des Château
zügen synchronisieren sich Atmung und Blutdruck- d’Orion im Wert von 1890 € zur Teilnahme an einer Denkwoche für
regulation und verstärken sich gegenseitig“, erklärt eine Person!
Ott. Der Herzschlag variiert in der Folge stärker – Verlosung unter allen volljährigen Personen, deren Bestellung des nebenstehenden
wobei diese Variabilität der Herzrate als Zeichen ei- Angebots bis einschließlich 31.3.2019 eingeht. Mitarbeiter der Château d’Orion SARL
und der Philomagazin Verlag GmbH sowie deren Angehörige sind ausgeschlossen.
ner intakten vegetativen Regulation gilt. Das vege- Gutschein durch Buchung direkt im Château (www.chateau-orion.fr) einlösbar
tative Nervensystem ist dann flexibel genug, um im- für 1 Person (Einzelzimmer, Vollpension) für eine Woche für Reisezeitraum
28.4.2019 - 1.11.2020. Anreise auf eigene Kosten. Gutschein nicht übertragbar,
mer wieder eine Balance zwischen Spannung und nicht auszahlbar. Der Gewinner wird bis 15.4.2019 per E-Mail oder Telefon
Entspannung herzustellen. benachrichtigt.

Einmal rechts, einmal links


Bestellung und Teilnahme
Ott und Epe befassen sich außerdem mit einer zu-
nächst skurril anmutenden Technik: dem abwech- mit Vorteilscode: „PH“
selnden Atmen durch nur ein Nasenloch. Es klinge >>> www.philomag.de/kostenlos
>>> 00 49 (0)40 38 6666 309
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 23
Hinweise zum Philosophie Magazin und zum Datenschutz unter philomag.de
TITEL

Die Atempause – ein Stück beschleunigt wird. Dabei bewegt sich die Bauchdecke
mit jeder Ausatmung aktiv nach innen, und nach
Freiheit. Einfach mal nicht Loslassen der Spannung schnellt sie wieder nach vor-
atmen müssen ne. „Das ist eine milde und kontrollierte Hyperven-
tilation“, so Ott. Diese Technik der kontrollierten
Beschleunigung zeigte eine besonders belebende Wir-
kung: „Die schnelle Atmung kann eine Tasse Kaffee
nachmittags im Büro gut ersetzen“, so der Psycho-
loge.
verwunderlich, aber es sei bewiesen: „Die Atmung Laurens Bertold, ein Teilnehmer des Programms,
durch das rechte Nasenloch hat eine aktivierende, ist froh über diesen Werkzeugkoffer an Atemtech-
die Atmung durch das linke Nasenloch eine beruhi- niken, den er im Alltag jetzt immer parat hat. Den
gende Wirkung, das wurde in Studien wiederholt beruhigenden Effekt der verlangsamten Atmung
gezeigt“, berichtet Neurowissenschaftler Ott. Wie nutzt der 32-jährige Data Engineer aus Frankfurt
genau diese Effekte zustande kommen, ist noch nicht gerne als Einschlafhilfe. Die beschleunigte Atmung
geklärt. Jedoch scheint die Technik der Wechselat- hat ihn besonders beeindruckt, vor allem die Atem-
mung – bei der abwechselnd erst durch das eine Na- pause, die sich nach der forcierten Ausatmung ein-
senloch, dann durch das andere ein- und ausgeatmet stellte: „Das fühlt sich an wie ein Stück Freiheit: ein-
wird – einen besonders positiven Effekt auf die Auf- fach mal nicht atmen zu müssen.“ Bertold braucht
merksamkeit zu haben, wie sich auch in Leistungen für sein Hobby besonders viel Luft: Er spielt in einem
der Teilnehmer bei bestimmten Computeraufgaben Orchester ein Blasinstrument. „Doch dabei geht es
gezeigt hat. Zudem ist durch Studien belegt, dass zu immer nur um Leistung, also um die Frage: Habe
hohe Blutdruckwerte gerade durch die Nasenwechsel- ich genug Luft, um die nächste Passage zu schaffen?“
atmung sinken und ein zu niedriger Blutdruck sich Im Trainingsprogramm von Ott und Epe dagegen
nach oben reguliert. hat er die Feinheiten des Atems kennengelernt, ver-
Außerdem stellen Ott und Epe noch eine Technik schiedene kleine Übungen, wie er den Atem beein-
vor, bei der die Atmung nicht verlangsamt, sondern flussen und damit etwas bewirken kann.

ALS ES IN BERLIN 20 SCHULEN FÜR ATEMTHERAPIE GAB


Frauen aus dem Bürgertum kamen auf die Idee, den Atem als Heilmittel zu nutzen

In Deutschland gibt es eine eigene Tradition der Atem- Thema. „In Berlin existierten in den 10er und 20er Jah-
therapie, die rund hundert Jahre alt ist. Sie entstand An- ren des letzten Jahrhunderts gleichzeitig etwa 20 Atem-
fang des 20. Jahrhunderts und war Teil der Reformbe- therapieschulen“, berichtet Atemtherapeutin Karoline
wegungen, die sich seit Mitte des 19. Jahrhunderts vor von Steinaecker, die mit ihrem Buch  Luftsprünge  die-
allem in Deutschland und der Schweiz formierten. ses unbekannte Kapitel der Medizin aufgeschlagen hat.
Zu den Reformbewegungen gehörten zum Beispiel „Eine verschworene Gemeinschaft von gutbürgerlichen
auch die Freikörperkultur, die Naturheilkunde, das Woh- Frauen, die sich wortwörtlich aus ihrem starren Korsett
nen in Gartenstädten oder Reformen der Ernährung befreiten.“ Das Empfinden für ihren Körper, das Spüren
(das Reformhaus hat hier seine historischen Wurzeln). ihres Atems gab ihnen ein neues Selbstbewusstsein.
Gemeinsam war den Anhängern eine Kritik an der Indu- Auf der Basis ihrer Arbeit entwickelten sich im Laufe
striealisierung und Urbanisierung sowie die Suche nach des 20. Jahrhunderts viele verschiedene Atemmethoden
Gegenentwürfen zu diesem Leben. wie die Eutonie nach Gerda Alexander, die funktionelle
Es waren Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts Entspannung nach Marianne Fuchs, die Atemarbeit nach
mit ihrer Körperarbeit die Atem- und Leibpädagogik in Herta Richter oder der erfahrbare Atem nach Ilse Mid-
Deutschland begründeten. Neben den beiden Pädago- dendorf. Die gemeinsame Grundlage dieser Methoden:
ginnen Clara Schlaffhorst und Hedwig Andersen be- „Es geht darum, den Atem differenziert wahrzunehmen
schäftigten sich auch die Ärztin Bess Mensendieck und und das Körperbewusstsein zu schulen“, so Steinaecker.
die Gymnastiklehrerin Hedwig Kallmeyer mit diesem ANKE NOLTE

24 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


gehen mit bestimmten Funktionszuständen des Mus-
kels einher: Zusammenziehen. Dehnen. Lösen. Ana-
log zur Bewegung des Zwerchfells, das sich bei der
Einatmung zusammenzieht und damit absenkt, um
sich anschließend beim Ausatmen wieder nach oben
zu einer Kuppel zu dehnen. „Nimmt man sich nach
dem Ausatmen einen kurzen Moment Zeit, vor der
nächsten Einatmung die Muskelspannung im ganzen
Körper zu lösen, entsteht ein dreiteiliger Rhythmus,
in dem sich der Atem reguliert und der Mensch sich
ordnen kann“, erklärt Jacobi. „Bewegung, Atmung
und Stimme koordinieren sich in diesem Rhythmus,
der sowohl zu großer Ruhe als auch zu mehr Leis-
tungsfähigkeit führt.“ Wenn Bewegung, Atmung und
Stimme im Einklang sind, verstärke sich der Aus-
druck, und ein Flow könne entstehen.
„Viele der Patienten sind anfangs jedoch so au-
ßenorientiert und so getrieben, dass es ihnen schwer-
Muss ich mich bei allem so anstrengen? fällt, sich auf diese Rhythmisierung einzulassen“,
Etwas anders als die Yogaatmung funktionieren berichtet Jacobi. „Ist die eine Sache zu Ende gebracht,
Atemtechniken, die sich aus der deutschen Tradition kommt sofort die nächste, ohne dass sie zwischen-
der Atemtherapie entwickelt haben. Zu den ersten durch einmal loslassen.“ Wie setze ich zum Beispiel
Atemtherapeutinnen in Deutschland gehörten die einen Wasserkasten ab? Spüre ich nach, wie sich nach
Gesangslehrerin Clara Schlaffhorst und die Klavier- der schweren Hebearbeit die Muskeln entspannen?
lehrerin Hedwig Andersen, die aufgrund eigener Wie putze ich das Fenster? Bearbeite ich hektisch die
Stimmprobleme um die Wende vom 19. zum 20. Jahr- Glasscheibe – oder bewege ich den Lappen bewusst
hundert herum auf den Atem gekommen waren. In hin und wieder zurück mit anschließender Mini-
Berlin gründeten sie 1910 eine eigene Lehrstätte (sie- pause? Die Patienten üben, den dreiteiligen Rhyth-
he den Kasten links unten). Das Konzept Schlaff- mus nach außen unauffällig in ihren Alltag einzu-
horst-Andersen ist die einzige Atemlehre aus dieser bauen. Wenn Menschen diese Lockerheit erlebt ha-
Zeit, die sich zu einer standardisierten Ausbildung ben, hat das Auswirkungen auf die Psyche: Sogar
entwickelt hat. Unterrichtet wird heute an einer staat- Glaubenssätze können sich verändern. Vielleicht
lich anerkannten Berufsfachschule mit Sitz im nie- muss ich mich nicht mehr bei allem so anstrengen?
dersächsischen Bad Nenndorf. Die hier ausgebildeten „Wir als Therapeuten geben eine Erlaubnis“, sagt Ja-
staatlich geprüften Atem-, Sprech- und Stimmlehrer cobi. „Die Erlaubnis, sich zu entspannen, sich Raum
können ihre Therapie nach ärztlicher Verordnung zu nehmen, auch mal laut zu werden oder in Bewe-
vor allem bei Sprach-, Sprech-, Stimm-, Hör- oder gung zu kommen – letztlich lebendig zu sein.“
Schluckstörungen mit den gesetzlichen Krankenkas-
sen abrechnen.
Beim Schlaffhorst-Andersen-Konzept greifen At-
mung, Stimme und Bewegung wie Zahnräder inei- QUELLEN UND LITERATUR
Thomas H.Loew: Langsamer atmen, besser leben. Eine Anleitung zur Stressbewältigung.
nander. „Mit einem Ton oder auch einer Bewegung Psychosozial, Gießen 2019
verändert sich der Atem. Vertieft sich der Atem, las- Ulrich Ott, Janika Epe: Gesund durch Atmen. Ein Neurowissenschaftler erklärt die Heilkraft
sen sich mit ihm Stimme oder Bewegungen besser der bewussten Yoga-Atmung. O.W. Barth, München 2018

führen“, sagt Dietlind Jacobi, Atem-, Sprech- und A.A. Saoji u.a: Effects of yogic breath regulation: A narrative review of scientific evidence.
Journal of Ayurveda and Integrative Medicine, 2018. DOI: 10.1016/j.jaim.2017.07.008
Stimmlehrerin in Berlin, die auch an der Berufsfach-
Karoline von Steinaecker: Luftsprünge. Anfänge moderner Körpertherapien. Urban&Fischer,
schule in Bad Nenndorf unterrichtet. Dabei greifen München/Jena 2000 (nur noch antiquarisch erhältlich)
die Schlaffhorst-Andersen-Therapeuten – im Unter- Roger Stutz, Delia Schreiber: Die therapeutische Wirksamkeit westlicher Atemtherapie-
schied zum Pranayama im Yoga – mit keinerlei Tech- methoden: Ein systematischer Review. Complementary Medicine Research, 2017.
DOI: 10.1159/000464341
nik in das Atemgeschehen ein. Im Zentrum der Leh- Anna Trökes: Anti-Stress-Yoga. Herder, Freiburg 2015
re steht stattdessen eine Dreiteiligkeit des Atemrhyth- Anna Trökes: Pranayama. Studienbegleitheft des Berufsverbandes der Yogalehrenden in
mus: Einatmen. Ausatmen. Pause. Alle drei Phasen Deutschland e.V. (BDY), 2004

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 25


TITEL

„So schön
alltagstauglich“
Was haben 4711 und
eine Zahnbürste
mit Atmen zu tun?
Darüber berichtet
Thomas Loew,
Chefarzt der
psychosomatischen
Abteilung am
Universitätsklinikum
Regensburg

Welchen Stellenwert hat das Atmen in Ihrer psy- physiologisch absolut wirksames Prinzip ist. Sie ma-
chosomatischen Klinik? chen die Erfahrung, dass sie sich damit selbst regu-
Eine entschleunigte Atmung ist das Basistherapeu- lieren und psychosomatische Symptome in den Griff
tikum in der Psychosomatik! Daher ist das die erste bekommen können.
Maßnahme, die die Patientinnen und Patienten bei Die Effekte von Meditation und einigen Entspan-
uns kennenlernen. Sie sind beim tiefen Ein- und Aus- nungsverfahren sind gut untersucht. Wie sieht
atmen an ein Biofeedback-Gerät angeschlossen und die Studienlage zum Atmen aus?
können sehen, was sich in ihrem Körper verändert: Mit über 170 einigermaßen vernünftigen Studien gibt
Der Blutdruck sinkt, das Herz schlägt langsamer, die es eine handfeste wissenschaftliche Basis. Besonders
Muskeln entspannen sich, sie sondern weniger gut sieht die Studienlage bei einem leichten Bluthoch-
Schweiß ab. So wird ihnen deutlich, dass Atmen ein druck aus: Zweimal am Tag zehn Minuten bewusst

26 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


atmen wirkt so gut wie ein Medikament. Eigentlich solche Zustände zu erreichen. Doch beim schnellen
sollte das entschleunigte Atmen in die Leitlinien mit Atmen können massive Nebenwirkungen auftreten,
aufgenommen werden, aber daran lässt sich eben wie Muskelkrämpfe – typisch ist die Pfötchenstellung
nicht verdienen. Langsames Atmen verbessert au- der Hände – oder psychotische Symptome. Für Men-
ßerdem nachweislich die Herzleistung. Es ist zudem schen mit Epilepsie, Asthma oder Herzproblemen
gut belegt, dass eine tiefe Bauchatmung bei Asthma- können solche Atemtechniken sogar lebensgefährlich
patienten einen günstigen Effekt hat auf die Lebens- sein. Im Gegensatz zum beschleunigten Atmen ist
qualität und psychische Verfassung. das entschleunigte Atmen praktisch nebenwirkungs-
Und wie sehen die Effekte bei psychischen Pro- frei.
blemen aus? Wie kann denn der Transfer des entschleunigten
Für Angststörungen und Panikattacken gibt es gute Atems in den Alltag gelingen?
Belege – meist haben Angst- und Panikpatienten ei- In psychosomatischen Kliniken wird in der Regel ein
ne zu hohe Atemfrequenz. Atemarbeit hilft auch beim ganzer Strauß von Methoden angeboten – die Nach-
Umgang mit Schmerzen, denn je aktiver der beru- untersuchungen der Rentenversicherung zeigen aber,
higende Teil des vegetativen Nervensystems, desto dass 80 Prozent der Patienten zu Hause nichts mehr
weniger schmerzempfindlich waren die Probanden, davon umsetzen. Die Atemarbeit ist dagegen so schön
wie Studien zeigen. Andere Befunde machen Mut, alltagstauglich. Eine einfache Regel kann allen Men-
Atemarbeit auch in der Behandlung von Suchterkran- schen helfen, den Atem im Alltag mehr zu integrie-
kungen oder Essstörungen einzusetzen, damit die ren: 4711. Vier Sekunden einatmen, sieben Sekunden
Patienten ihre Impulse besser kontrollieren können. ausatmen und das elf Minuten lang. Man kann sich
Auch ein Burnout lässt sich möglicherweise mit Atem- dabei von einem Atemtakter unterstützen lassen.
techniken verhindern. Das konnten wir in einer Stu- Was hat man sich unter einem Atemtakter vor-
die mit 146 gefährdeten Lehrerinnen und Lehrern zustellen?
zeigen. Nach acht Wochen, in denen die Probanden Das ist ein mobiles Atemtrainingsgerät – nicht grö-
an einer wöchentlichen einstündigen Gruppensit- ßer als eine Streichholzschachtel –, das als äußerer
zung mit Atemtherapie teilnahmen, war die Arbeit Taktgeber dient. Beim Ausatmen vibriert das Gerät,
für sie subjektiv nicht mehr so bedeutsam, und sie das ich in der Hand halten kann oder das in der Ho-
konnten sich besser davon distanzieren. Ihre Bereit- sentasche steckt, und gibt so die Ausatemzeit vor. So
schaft, sich zu verausgaben, war gesunken, und sie lässt sich das Gerät unauffällig im Bus, bei der Arbeit
fühlten sich im Vergleich zu vorher wesentlich ruhi- oder in einer stressigen Situation nutzen. Wir expe-
ger. Die Effekte hielten an, wie wir in einer Nachun- rimentieren auch mit MP3-Dateien, bei denen ein
tersuchung zwei Jahre später feststellen konnten. Wellenrauschen das Ausatmen begleitet und das Ein-
Können Atemtechniken gefährlich sein? atmen mit einem Ping wie von einem Regentropfen
Im Yoga gibt es einige Techniken, die den Atem be- eingeleitet wird. Wir lassen das in unserer Klinik bei
schleunigen, das kann starke Effekte haben. Nicht Besprechungen für alle hörbar im Hintergrund lau-
umsonst wird das Hyperventilieren seit Tausenden fen und versuchen gerade zu belegen, dass die Sit-
von Jahren in schamanischen Ritualen genutzt, um zungen mit dieser Animation zum vertieften Atmen
in Trancezustände zu gelangen. Beim schnellen At- Thomas Loew ist entspannter ablaufen.
men sinkt der Kohlendioxidspiegel, und die Gefäße Professor für Benutzen Sie selbst denn in Ihrem Alltag ein
Psychosomatik und
verengen sich. Dadurch hat die Hirnrinde etwa ein Atemtrainingsgerät?
Psychotherapie an
Drittel weniger Sauerstoff zur Verfügung. Die Folge: der Universität Zu Hause habe ich eine Lampe, die den Atemrhyth-
Das Gefühlsleben intensiviert sich, es kommt zu ei- Regensburg. Sein mus durch verschiedene Farben triggert. Die Uhr an
nem rauschartigen Erleben. Forschungsschwer- meinem Handgelenk kann im Atemrhythmus vib-
punkt gilt den
Auch Methoden wie das Rebirthing oder das ho- körperorientierten
rieren, meine Zahnbürste gibt auf Knopfdruck ein
lotrope Atmen nutzen das beschleunigte Atmen, um Methoden. Er ist akustisches Signal für die Ein- und Ausatmung. Ich
tiefere Schichten des Bewusstseins zu öffnen und Vorsitzender der habe sogar einen Massagesitz, der im Atemrhythmus
Deutschen Gesell-
möglicherweise Unbewusstes wie das eigene Geburts- schaft für ärztliche
vibriert. Neurowissenschaftler haben bei einem EEG
erlebnis zugänglich zu machen. Der Psychotherapeut Entspannungsme- mit mir nicht schlecht gestaunt, wie schnell ich mich
und Psychiater Stanislav Grof, auf den das holotrope thoden. Anfang des selbst durch entschleunigtes Atmen in eine tiefe Ent-
Jahres ist sein Buch
Atmen zurückgeht, hatte vorher mit LSD in der Psy- spannung bringen kann. INTERVIEW: ANKE NOLTE
Langsamer atmen,
chotherapie experimentiert. Nach dem Verbot der besser leben PH
Droge suchte er nach einer anderen Methode, um erschienen

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 27


THERAPIESTUNDE

DAS SCHATTENKIND

D
er 42-jährige Klient wirkt we- Der Klient steht zwischen Aus meiner therapeutischen Erfahrung
sentlich jünger: Er ist trainiert, weiß ich, dass derartige Entscheidungs-
tätowiert, lässig. Im Gespräch zwei Frauen, die eine konflikte meist mit einer unbewussten
zeigt er sich jedoch nicht cool oder gar Entscheidung fordern. Bindungsangst einhergehen. Eine Ent-
abgeklärt, sondern macht einen emotional scheidung kann man deswegen nicht
warmen und zugewandten Eindruck. Doch dieser Konflikt durch eine Abwägung der Vorzüge und
David erzählt, dass er unter einem Ent- stellt aus Sicht der Schwächen der „Kandidatinnen“ herbei-
scheidungskonflikt leide. Er befinde sich führen. Auch David tritt mit diesem Lö-
in einem Dreiecksverhältnis mit zwei
Therapeutin gar nicht sungsversuch auf der Stelle. Ich frage ihn
Frauen, die voneinander auch wüssten. Sie das eigentliche Problem nach früheren Beziehungserfahrungen
setzten ihn beide unter Druck, eine Ent- und will wissen, ob er sich bei anderen
scheidung für die eine oder andere zu tref-
dar. Welche Rolle spielt Partnerinnen besser festlegen konnte. Er
fen, aber er sei hierzu einfach nicht in der das Schattenkind? berichtet von seiner längsten Beziehung,
Lage. Die Situation sei für alle Beteiligten die sechs Jahre gehalten habe. Melanie und
schlimm, und er schäme sich auch dafür. er hätten wirklich gut zusammengepasst,
Beide hätten sehr unterschiedliche Vor- doch ihr Wunsch nach einer gemeinsamen
züge: Die eine sei sehr klug, sie führten Wohnung habe ihm den Hals zugeschnürt,
tolle Gespräche, aber es mangele ihr fast so David.
gänzlich an Humor. Bei der anderen ver- An dieser Stelle hake ich nach: „Was
halte es sich genau umgekehrt. „Am liebs- schnürt Ihnen den Hals zu bei der Vor-
ten wäre es mir, man könnte aus beiden stellung, mit Ihrer Freundin zusammen-
eine machen“, erklärt er mit einem selbst- zuziehen?“ Er habe das Gefühl, nicht
Stefanie Stahl ist Diplompsychologin und
ironischen Lächeln. Er habe schon um- wirklich er selbst sein zu können, wenn
arbeitet in freier Praxis in Trier. Sie schrieb
fangreiche Listen mit „Pros und Contras“ die beiden Bestseller Das Kind in dir muss seine Freundin in der Nähe sei. Nach ei-
für die eine und andere Frau erstellt, aber Heimat finden und Jeder ist beziehungs- nem langen Tag möchte er mit einem Bier
fähig, die bei Kailash erschienen sind. Ihr
auch dies habe ihn keinen Schritt weiter- auf der Couch abhängen. Wenn seine
zusammen mit Julia Tomuschat verfasstes
gebracht. Er hänge an beiden Frauen und aktuelles Buch trägt den Titel Nestwärme, Freundin jedoch da sei, dann müsse er ihr
könne sich von keiner trennen. die Flügel verleiht (Gräfe & Unzer)  ja irgendwie Aufmerksamkeit schenken

28 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


und sich um sie kümmern. „Aha! Da ha- Vor- oder Nachteilen seiner beiden Kan- folgende Intervention vorbereitet habe,
ben wir ja den Grund für Ihre Beziehungs- didatinnen zu tun, sondern führt über richte ich diese Ansprache an sein Schat-
probleme!“, rufe ich aus, woraufhin David sein Selbstwertgefühl. Als ich David dies tenkind: „Oh je, du armes Kind. Du hat-
mich verblüfft anschaut. zurückmelde, ist er überrascht: „Ich habe test es wirklich schwer mit Mama und
Bindungsängstliche tragen die tiefe und doch ganz viel erreicht im Leben, bin auch Papa. Papa hat immer nur gesoffen und
zumeist unbewusste Überzeugung in sich: fit und sportlich und sehe doch nicht übel war total aggressiv, so dass du wirklich
Entweder lebe ich in einer Beziehung – aus. Ich dachte, mein Selbstwert wäre ganz Angst vor ihm hattest. Deine Eltern haben
oder ich bin ein freier Mensch! Die Part- okay!“ Ich antworte, das seien auch alles sich ständig gestritten, und Papa hat die
nerschaft, so empfinden sie es, steht ge- richtige Überlegungen und er könne zu Mama geschlagen. Du warst ganz allein
wissermaßen im Konflikt zu ihrem eige- Recht stolz auf sich sein. Aber vermutlich und hattest furchtbare Angst. Als Papa
nen Leben. Nach der ersten Verliebtheit gebe es da noch eine tiefere Ebene, ein dann endlich weg war, wurde es auch nicht
fühlen sie sich recht bald von den Erwar- sogenanntes Schattenkind in ihm, das besser. Mama war total überfordert, und
tungen ihrer Partner nach Nähe und Ge- vielleicht ganz anderer Auffassung sei. Das du warst immer noch ganz einsam. Das
meinsamkeit eingeengt. Sobald die Bezie- Schattenkind steht in meinem Therapie- alles hat dich furchtbar wütend gemacht
hung verbindlich wird, mutiert der Part- ansatz für jene Kindheitsprägungen, die und deine Wut hast du an deinen Ge-
ner in den Augen der Betroffenen zum unsere „negativen Störprogramme“ er- schwistern ausgelassen. Und weil das alles
Invasor und Freiheitsdieb. Ihre Gefühle zeugt haben. so schlimm war, denkst du heute noch:
erkalten, sie gehen auf Distanz. Manche ‚Ich bin ein schlechter Junge und keiner
lassen sich nur auf Fernbeziehungen ein, Das Echo aus der Vergangenheit will mich haben!‘ Aber bitte hör mir gut
bei denen der benötigte Freiraum von Wie sich im weiteren Gespräch heraus- zu: Das war alles nicht deine Schuld. Pa-
vorneherein gegeben ist. Aber auch eine stellt, entstammt David keiner rosigen pa hätte einen Entzug machen müssen und
Dreiecksbeziehung lässt ausreichend Kindheit. Sein Vater war ein Alkoholiker, Mama eine Psychotherapie. Nun stell dir
Rückzugsräume, um die Angst vor Nähe der die Familie tyrannisierte und die Mut- bitte einmal vor, du hättest ganz heile El-
in Schach zu halten. ter schlug. Die Eltern trennten sich, als tern gehabt, die fast alles richtig gemacht
David sechs Jahre alt war. Seine Mutter hätten. Dann wüsstest du, dass deine El-
Frei – trotz Beziehung blieb alleinerziehend mit vier Kindern zu- tern unheimlich stolz sind, so einen tollen
Die Lösung für dieses Problem lautet: Ich rück und war heillos überfordert. Der Jungen zu haben. Dass sie dich ganz arg
bin frei und in einer Beziehung. Das Ge- kleine David war ihr eine besondere Last lieb haben und kein anderes Kind der Welt
fühl der Freiheit in einer Beziehung ent- – aggressiv und kaum zu lenken. Während gegen dich eintauschen würden. Du bist
steht, wenn man sich authentisch verhält David mir seine Geschichte erzählt, frage liebenswert und genügst vollkommen, so
und zu seinen Bedürfnissen steht. Konkret ich ihn: „Wie fühlt sich das jetzt in Ihnen wie du bist.“
würde dies für David bedeuten, dass er an?“ „Traurig“, erklärt er, „ich war das David weint und sagt, so lieb habe noch
sich gestattet, nach einem langen Arbeits- schwarze Schaf und ich kann das immer nie jemand mit ihm gesprochen. Und es
tag auf der Couch abzuhängen, auch wenn noch fühlen.“ stimme ja, seine Eltern hätten viele Fehler
seine Freundin in der Nähe ist. David trägt „Okay“, sage ich, „jetzt sind Sie mit Ih- gemacht, und sein inneres Programm, sein
nämlich wie seine Leidensgenossinnen rem Schattenkind im Kontakt. Wie denkt Schattenkind sage eigentlich gar nichts
und -genossen die tiefe Überzeugung in das Schattenkind über sich?“ „Ich bin über seinen tatsächlichen Wert aus, son-
sich: Wenn ich will, dass du mich liebst, schlecht, ich bin böse, keiner will mich dern lediglich darüber, wie schlimm es
so muss ich deine Erwartungen erfüllen! haben“, entfährt es David spontan. „Wenn damals gewesen sei.
Deswegen glaubt er, dass er sich nicht frei Sie jetzt noch einmal an Ihre Liebesbezie- In weiteren Sitzungen wird David ler-
verhalten kann, wenn er mit seiner Freun- hung zu den zwei Frauen denken, was fühlt nen, seinem Schattenkind selbst ein guter
din zusammen ist. Derartige psychische Ihr Schattenkind?“ „Es fühlt, dass es so- „Papa“ zu sein, der es liebevoll lenkt. Und
ILLUSTR ATION: MICHEL STREICH

Programme entstehen, wenn man sich als wieso keiner Frau gerecht werden kann vor allem wird er lernen, sich nicht mehr
Kind nicht wirklich von seinen Eltern ge- und verlassen wird“, antwortet er, wäh- mit seinen negativen Glaubenssätzen zu
liebt gefühlt hat – zumindest nicht unter rend ihm die Tränen über die Wangen identifizieren, sondern sie klar zu erken-
der Bedingung, dass man so ist, wie man laufen. nen als das, was sie sind: ein falsches Echo
wirklich ist. Nun frage ich ihn, ob ich einmal mit aus der Vergangenheit. PH
Die Entscheidung, die David zu treffen seinem Schattenkind sprechen dürfe, was
hat, hat also wenig mit den vermeintlichen er bejaht. Nachdem ich ihn kurz auf die

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 29


Gedanken
auf Abwegen
Gegen Schizophrenie und andere schwere Psychosen
helfen nur Medikamente: Diese Lehrmeinung hält sich
hartnäckig, obwohl sie längst widerlegt ist. Mit gezielten
Psychotherapien können die verzerrte Wahrnehmung und
sogar Wahnvorstellungen behandelt werden – eine
Herausforderung für Patient und Therapeut

VON WIBKE BERGEMANN

C
hristian Heberer ist oft misstrauisch. für sie zu einer geheimen Liebesbotschaft werden.
Neulich kam sein Brief, mit dem er sich Andere halten sich für das geheime uneheliche Kind
für ein Seminar an der Hochschule einer berühmten Persönlichkeit oder sogar für Jesus
anmelden wollte, einfach wieder zu- – Größenwahn lautet dann die Diagnose. Familie
rück mit dem knappen Vermerk: Bit- und Freunde stehen dem hilflos gegenüber, denn al-
te Formblatt verwenden. Doch Heberer war verun- les gute Zureden, sämtliche Appelle an die Vernunft
sichert: Jemand wollte offensichtlich verhindern, dass scheinen die Wahnidee nur zu verfestigen. Betroffe-
er dieses bestimmte Seminar besucht, das ihm wich- ne kommen auf geradezu wahnwitzige Ideen, um ihr
tig war. Ihm war klar: eine Verzögerungstaktik, bei Weltbild aufrechtzuerhalten.
der er nicht wusste, wer dahintersteckt. Auch Ge- Nachdem Christian Heberer den besagten ver-
heimdienste wie die CIA und der MI5 machen dem dächtigen Brief erhalten hatte, machte er sich auf den
46-Jährigen Angst. Gruppen, bei denen man nicht Weg zum Immatrikulationsbüro der Hochschule und
weiß, welches durchtriebene Spiel sie spielen. Chris- stellte die Leiterin zur Rede. „Die Frau hat mir gleich
tian Heberer fragt sich oft, ob nicht einer seiner Be- den Wind aus dem Segel genommen“, erzählt er. Sie
kannten heimlich für einen Nachrichtendienst ar- verwies auf den hohen Verwaltungsaufwand bei tau-
beitet und auf ihn angesetzt wurde – eine für ihn senden sich einschreibender Studenten und darauf,
furchtbare Vorstellung. Andererseits hat Heberer dass bis zur Verlosung der Seminarplätze noch viel
Zweifel, ob es Geheimdienste überhaupt gibt. „Viel- Zeit sei. „So einfach war das“, Heberer muss lachen.
leicht“, so seine Überlegung, „werden manche Dinge Aber er erinnert sich an andere Zeiten, als sein Ver-
nur erfunden, um den Menschen Angst zu machen.“ folgungswahn schlimmer war. „Die große Paranoia.
Christian Heberer ist ein intelligenter Mann, er Wenn Sie da drinstecken, dann können Sie mit nie-
ist nicht naiv, aber er leidet hin und wieder unter mandem darüber sprechen. Dann können Sie gar
ILLUSTR ATIONEN: PATRIC SANDRI

Verfolgungswahn. Wahn ist das häufigste Symptom nichts anderes denken. Dann müssen Sie einfach
einer psychotischen Störung. Manche Betroffene glauben, dass die Verwaltungsfrau Sie anlügt, dass
glauben, vom Geheimdienst abgehört und verfolgt alle Seminarplätze in Wirklichkeit bereits vergeben
zu werden. Menschen mit einem Liebeswahn erleben sind.“
mitunter ein großes Beziehungsdrama, ohne dass Als Erklärung, wie eine Schizophrenie entsteht,
der vermeintliche Liebespartner überhaupt etwas hat sich das „Vulnerabilitäts-Stress-Modell“ durch-
davon mitbekommt. Eine zufällige Geste oder ein gesetzt. Danach können Menschen, die genetisch oder
kurzer Blick, sogar eine öffentliche Werbetafel kann epigenetisch bedingt besonders verletzlich sind,

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 31


Ja, es ist Paranoia. Christian Heberer hat vor drei Jahren eine kog-
nitive Verhaltenstherapie für Psychosen begonnen.
Andererseits: Es gibt Gemeinsam mit seiner Psychotherapeutin ist er in
Gedanken noch einmal zwanzig Jahre zurückgegan-
Mobbing doch wirklich gen, um zu verstehen, was damals den ersten psy-
chotischen Schub ausgelöst hat, welche Ereignisse
zusammenkamen, die ihn überfordert haben. In je-
nem Sommer hatte Heberer gerade sein Studium
hingeschmissen, noch immer keine Freundin und
durch ein schweres Ereignis in ihrem Leben oder war viel zu viel allein. Ein Telefonat mit seinem Va-
durch eine ständige hohe Belastung krank werden. ter endete unglücklich und verstörte ihn. In seiner
Die Vorstellung: Die Informationsverarbeitung gerät WG traf er Katharina, in die er sich sofort verliebte.
an ihre Grenzen und „knallt durch“. Die Reize von Doch am nächsten Tag war sie schon wieder weg.
außen können nicht mehr gefiltert werden, eigentlich Der junge Mann schlief tagelang nicht mehr, trank
unbedeutende Ereignisse scheinen plötzlich sehr viel Wodka und geriet schließlich mit den Nachbarn
wichtig, die Menschen erleben Halluzinationen und aneinander, die ihn zur Polizei brachten.
entwickeln Wahnvorstellungen. Heberer kam in die Psychiatrie. Die Diagnose lau-
Wirklich erklären lassen sich die „verrückten“ Ide- tete: schizoaffektive Störung – „schizo“ für die psycho-
en dadurch aber nicht. Neuere Modelle der kogniti- tischen Anteile seiner Erkrankung, „affektiv“ für die
ven Psychologie gehen noch von weiteren Faktoren heftigen Gefühlsschwankungen zwischen depressiven
für die Entstehung einer Psychose aus: gedankliche und manischen Phasen. Wie oft er seither in der Psy-
Verzerrungen, die zu Fehlinterpretationen führen. chiatrie war, hat Heberer vergessen. Aber „wie schreck-
Denn psychotische Patienten neigen dazu, voreilige lich es ist, mit einer akuten Psychose in der Klapse zu
Schlussfolgerungen zu ziehen und die Schuld nur bei sitzen, das vergisst man nicht“, fügt er hinzu.
einer Sache oder einer Person zu sehen, obwohl ein Menschen mit einer paranoiden Schizophrenie
Ereignis tatsächlich meist vielschichtige Gründe hat. sind häufig übermäßig stark mit ihren Wahnüber-
Zudem haben sie häufig ein sehr negatives Bild von zeugungen beschäftigt und richten fast ihr gesamtes
sich selbst. Verhalten danach aus. Doch viele Denkverzerrungen,
Entsprechend verzerrt und negativ interpretieren die bei ihnen ins Krankhafte gesteigert sind, sind in
sie die Ereignisse in ihrem Leben. Wer eine akusti- harmloserer Form weit verbreitet. So halten wir alle
sche Halluzination erlebt, kann sie beispielsweise auf gerne an unseren Überzeugungen fest. Wir nehmen
Stress zurückführen („Ich bin völlig überarbeitet, stärker solche Informationen wahr, die unsere be-
kein Wunder, dass mein Körper verrückt spielt“). stehenden Überzeugungen bestätigen, als solche, die
Oder er kann jemand anderem dafür die Schuld ge- ihnen widersprechen. „Man liest ja auch lieber eine
ben („Hier geht es nicht mit rechten Dingen zu, je- Zeitung, die der eigenen politischen Einstellung ent-
mand versucht mich zu manipulieren“). spricht“, gibt Lincoln zu bedenken.
Verfolgungsgedanken sind ebenfalls nicht so un-
Den Wahn nachvollziehen gewöhnlich: „Im Experiment haben wir gesunde
An diesen gedanklichen Verzerrungen setzen neuere Menschen Baustellenlärm ausgesetzt. Der Stress löst
Therapien an. „Unter Psychiatern und Therapeuten auch bei ihnen paranoide Gedanken aus“, berichtet
herrschte lange das Vorurteil, dass sich der Wahn ver- Lincoln. Sogar Halluzinationen haben viele Men-
stärken könnte, wenn man mit dem Patienten darü- schen schon einmal in der einen oder anderen Form
ber spricht“, sagt die Psychologin Tania Lincoln von erlebt. Diese normalisierende Sicht auf die Krankheit
der Universität Hamburg. „Aber das Ansprechen von wird den Patienten nahegebracht: Sie sind nicht ver-
Wahn löst keine neuen psychotischen Episoden aus.“ rückt, sondern haben Ereignisse übertrieben inter-
Wichtig sei, dass der Therapeut sich ganz auf die Per- pretiert. Diese Perspektive macht es für sie leichter,
spektive des Patienten einlasse: Was ist in seinem Le- die eigene Sichtweise infrage zu stellen.
ben passiert? Wann hat er das erste Mal die Wahnidee Wie viele Menschen, die an einer Psychose leiden,
gehabt? „Wenn der Therapeut die Wahnüberzeugung nimmt Christian Heberer seit vielen Jahren Medi-
dann nachvollziehen kann, stellt er fest, dass sie gar kamente. Ein Neuroleptikum gegen die psychoti-
nicht so verrückt ist, wie sie zunächst schien, sondern schen Symptome, ein anderes Mittel, um seine Emo-
durchaus logisch erklärbar“, sagt Lincoln. tionen zu regulieren. Jedes Mal, wenn er die Psycho-

32 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Christian Heberer sagt, dass er schon vor
der Therapie oft Zweifel an seinen paranoi-
den Bewertungen hatte. Doch zugleich
schämte er sich, darüber zu sprechen. Und
vielleicht wollte er auch an seinem Wahn
festhalten: „Wenn ich jemandem davon
erzählt hätte und es hätte sich herausge-
stellt, dass das alles nur in meinem Kopf
ist, dann wäre ja die Blase geplatzt.“
Seine Therapeutin ließ ihn eine Tabel-
le erstellen, um auf diese Weise an den
wahnhaften Überzeugungen zu rütteln: Was
würde geschehen, wenn er an seinen Wahnvor-
stellungen festhält? Was, wenn er sie aufgibt? Was
also, wenn Heberer nicht mehr annehmen würde,
die Geheimdienste hätten es auf ihn abgesehen? Viel-
leicht wäre er in Gefahr, weil er nicht mehr aufpassen
würde. Andererseits hätte er weniger Angst und könn-
te freier leben. Für beide Optionen notierte er alle
Vorteile und alle Nachteile. Die Botschaft dabei: Es
ist nicht wichtig, ob er wirklich verfolgt wird oder
es sich nur einbildet. Wichtig ist, herauszufinden,
was ihn belastet.
„Meine Therapeutin hat versucht, mir zu vermit-
teln, dass verschiedene Interpretationen einer Situ-
ation möglich sind. Und dass ich in der Regel die
paranoide Variante wähle.“ Mit der Zeit lernte He-
berer, immer dann, wenn wahnhafte Gedanken auf-
kamen, nach alternativen Erklärungen zu suchen,
Es könnte doch pharmaka abgesetzt hatte, landete er wieder in der statt den spontanen paranoiden Gedanken nachzu-
auch ganz harm- Psychiatrie. Vor drei Jahren hat er sich entschlossen, geben.
los sein: Sobald
wahnhafte
zusätzlich eine kognitive Verhaltenstherapie zu ma- In einem nächsten Schritt ging es darum, welchen
Gedanken auf- chen. „Die Psychotherapie habe ich als Chance ge- Einfluss seine Gedanken auch auf seine Gefühle ha-
tauchen, sucht sehen, hier ging es zum ersten Mal um etwas Wich- ben. „Wenn ich an schöne Sachen denke, habe ich
der Patient nach
tiges, hier ging es wirklich um mich.“ Nie zuvor hat- auch ein gutes Gefühl. Das war eine wichtige Erkennt-
alternativen
Erklärungen te er jemandem etwas von seinen Wahnideen erzählt. nis. Denn auf diese Weise kann ich meine Gefühle
„Allein schon über meine Paranoia zu sprechen hat steuern.“ Heberer lernte, sich selbst zu beobachten
wirklich geholfen.“ und sich bewusstzumachen: Welche Gedanken löst
ein Ereignis in ihm aus? Und wie fühlt er sich dabei?
Die Dinge mal anders deuten „Ich habe viel über Gefühle gelernt. Wie viele ver-
Tatsächlich geht es in der kognitiven Verhaltensthe- schiedene Gefühle es überhaupt gibt, das war mir
rapie für Psychosen darum, die Wahninhalte nicht neu.“ Das Therapieziel dabei: katastrophisierende
nur zu thematisieren, sondern auch vorsichtig infra- Gedanken zu überwinden, um besser mit schwieri-
ge zu stellen. Therapeuten bewegen sich auf einem gen, belastenden Situationen umzugehen.
schmalen Grat zwischen Akzeptanz und Zweifel: „Es Auch nach vielen Therapiestunden hat Heberer
geht darum, die Wahninhalte weder zu bestätigen bis heute seine Verfolgungsideen nicht ganz aufgege-
noch abzulehnen“, erklärt die Psychologin Lincoln. ben: „Ja, es ist Paranoiakram, aber andererseits gibt
Entsprechend vorsichtig müsse man formulieren. es Mobbing doch wirklich“, gibt Heberer zu beden-
Etwa „Ich kann verstehen, dass Sie gestresst sind, ken. Seine eigenen, längst vergessenen Erfahrungen
wenn Sie denken, dass Sie verfolgt werden“ statt ei- mit Mobbing sind während der Therapie wieder hoch-
nem bestätigenden: „Es ist eine große Belastung für gekommen. Als Jugendlicher war er beim Fußball der
Sie, dass sie verfolgt werden.“ Kleinste und der Jüngste. „Ich war der Fußabtreter

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 33


Auf dem Bild sind zwei ten aus dem Blickfeld der Psychotherapie. Inzwischen
sind Neuroleptika zur Standardbehandlung gewor-
Striche. Was könnte den, doch auch ihre vielen Nachteile wurden offen-
kundig. Dazu gehören die teilweise erheblichen Ne-
hier dargestellt sein? benwirkungen. Viele Patienten sind nicht bereit, ihr
Leben lang Tabletten zu nehmen. In der großange-
Ein Gesicht? Ein Elefant? legten CATIE-Studie in den USA beendeten mindes-
tens zwei Drittel der Patienten vorzeitig die auf 18
Monate angelegte Behandlung mit Psychopharmaka.
Und das vorzeitige Absetzen der Neuroleptika führt
oft zu Rückfällen.
der ganzen Mannschaft.“ Weiter ging es bei der Bun- Mitte der 1990er Jahre wurden daher Verfahren
deswehr, bei den Panzergrenadieren. Irgendwie hat der kognitiven Verhaltenstherapie speziell für Psy-
Heberer damals dichtgemacht. „Man kapselt sich ein chosen entwickelt – zunächst vor allem in Großbri-
und kriegt nicht mehr richtig mit, was draußen pas- tannien, inzwischen auch in Deutschland.
siert.“ Eine Schutzfunktion, die er nicht mehr abstel- Eine Methode ist das metakognitive Training, das
len konnte. „Ich bin nicht so wach wie andere Leute, am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf ent-
das ist ein Problem. Ich übersehe ganz viele Dinge.“ standen ist. Dabei wird in Gruppen das „Denken über
das eigene Denken“ geübt. Patienten bekommen spie-
Mit C.G. Jung fing es an lerische Aufgaben am Computer gestellt, die eher an
Psychosen spielten in der Psychotherapie schon im- ein Quiz erinnern. Auf einem Bild sehen sie zwei Stri-
mer eine besondere Rolle. Einer der Ersten, die ver- che, dazu die Frage: „Was könnte hier dargestellt sein?
suchten, psychotische Patienten zu behandeln, war Ein Gesicht, ein Schaukelstuhl, ein Elefant?“ Mit je-
C. G. Jung. Der Schweizer Psychiater interessierte sich dem darauffolgenden Bild kommen weitere Striche
für das Symbolhafte im psychotischen Erleben und dazu, und der Gegenstand nimmt langsam Form an.
die große Ähnlichkeit zum Traum. Freud hingegen Erste Interpretationen müssen korrigiert werden.
ging davon aus, dass Psychosen unheilbar seien. Doch „Doch die Patienten halten häufig trotz gegentei-
von dieser Vorstellung rückten ab den 1940er Jahren liger Erkenntnisse an ihrer ersten Überzeugung fest“,
gerade in den USA viele Psychoanalytiker ab. Sie ver- sagt der Tübinger Psychologe Klaus Hesse. Mit den
suchten stattdessen, die Absichten und Ziele der Kran- Aufgaben trainieren sie, flexibler in ihrer Bewertung
ken nachzuvollziehen. zu werden.
Unter den Pionieren waren etwa Harry Stack Sul-
livan oder Frieda Fromm-Reichmann, deren einfühl- Klarer denken – besser fühlen
same Behandlungsmethode in dem Buch Ich hab dir An der Universitätsklinik Tübingen wird das meta-
nie einen Rosengarten versprochen von Joanne Green- kognitive Gruppentraining durch acht Einzelstunden
berg beschrieben wird, einer ehemaligen Patientin und Sitzungen mit Familienangehörigen ergänzt.
von Fromm-Reichmann. In Großbritannien legte Neben der kognitiven müsse auch die emotionale
Melanie Klein 1956 neue Grundlagen für die psy- Verarbeitung in den Blick genommen werden, eben-
choanalytische Behandlung von Psychosen vor, die so der Selbstwert, meint Hesse: „Es hilft nichts, je-
sie als eine Regression auf ein kindliches Niveau be- manden von seinem Wahn abzubringen, wenn wir
trachtete. In Deutschland entwickelte unter anderem ihm nicht helfen, sich positiv zu fühlen und ein po-
der Frankfurter Psychiater und Psychoanalytiker sitives Selbstbild aufzubauen. Wir müssen ein alter-
Stavros Mentzos das psychodynamische Krankheits- natives Leben aufzeigen, jenseits der Krankheit.“ In
konzept weiter. Studien fanden in diesem Bereich Hamburg setzt Tania Lincoln deswegen in ihrer psy-
jedoch kaum statt, die Wirksamkeit psychodynami- chotherapeutischen Hochschulambulanz von vorn-
scher Psychosetherapien wurde nicht wissenschaft- herein auf die individualisierte kognitive Verhaltens-
lich nachgewiesen. therapie als Einzeltherapie, die die Lebensgeschich-
Mit der Entdeckung der Neuroleptika Ende der te des Patienten miteinbezieht und auf die ganz per-
1950er Jahre schien plötzlich eine Methode gefunden sönlichen Wahnüberzeugungen eingeht.
worden zu sein, die eine schnelle und effektive Hilfe Seit 2015 können auch die niedergelassenen Psy-
bei akuten Psychosen versprach. Die Forschung ver- chotherapeuten uneingeschränkt eine Therapie bei
lagerte sich auf die Pharmakologie, Psychosen gerie- Psychosen über die Krankenkasse abrechnen. Den-

34 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


noch bleibt sie weiterhin die Ausnahme. „Bei einem
Jetzt im
fairen Mix der verschiedenen Erkrankungen müssten
eigentlich neun Prozent der Patienten bei den nie-
Handel
dergelassenen Therapeuten Menschen mit einer Psy-
chose sein“, rechnet Lincoln vor. „Tatsächlich ist aber
nur ein Drittel davon in Behandlung.“
Gründe gibt es viele. Oft leiden die Betroffenen
an großer Antriebsschwäche und scheitern bereits
bei dem Versuch, einen freien Therapieplatz zu fin-
den. Vor allem aber trauen sich Psychotherapeuten
häufig nicht an diese schwierigen Patienten heran.
Doch Tania Lincoln ist optimistisch: „Die jungen
Therapeuten, die Psychotherapie bei Psychosen in
der Ausbildung lernen, setzen das mehr und mehr
auch in der Praxis ein.“ Auch Klaus Hesse sieht Fort-
schritte: „Viele Patienten haben bereits stationär gu-
te Erfahrungen mit Psychotherapie gemacht und
wollen das anschließend fortsetzen.“
Dass Psychotherapie bei Psychosen helfen kann,
gilt inzwischen in der Forschung als nachgewiesen.
Zuletzt erschien im Oktober 2018 eine systematische
Übersichtsarbeit von der Münchner Psychologin Ire-
ne Bighelli und Kollegen, in der 53 Einzelstudien aus-
gewertet wurden. Dabei zeigte sich, dass kognitive
Verhaltenstherapie im Vergleich zu einer psychiatri-
schen Standardbehandlung mit Medikamenten sig-
nifikant Symptome wie Wahn und Halluzinationen
reduzieren kann. Auch die Lebensqualität der Pati-
enten und ihre Alltagsbewältigung verbessern sich.
Das britische National Institute for Health and Care www.spiegel-wissen.de
Excellence stellte 2009 in einer Metastudie fest, dass
diese Wirkung anhält. Die allgemeine Symptomatik
blieb auch ein Jahr nach der Behandlung verbessert.
Tania Lincoln ist in verschiedenen Studien zu dem
Ergebnis gekommen, dass sich vor allem Symptome
wie Wahn, Halluzinationen und Denkstörungen ver-
besserten. Bei den sogenannten Negativsymptomen
wie Antriebslosigkeit, sozialem Desinteresse oder
Gefühlsleere zeigte die kognitive Verhaltenstherapie Lesen Sie in diesem Heft:
keine so eindeutige Wirkung.
Christian Heberer jedenfalls hat die Therapie ge-
holfen. Sein Leben hat sich in den letzten drei Jahren
Regulierungswut
verändert. Die paranoiden Gedanken sind zwar nicht Wie der Staat die Baukosten
verschwunden, aber er hat gelernt, besser mit ihnen
umzugehen. Inzwischen hat er auch wieder einen
in die Höhe treibt
Job. Im Grunde, meint Heberer, sei doch jeder auf
der Suche nach seiner Rolle. „Ich habe meine gefun- Einrichten
den. Es ist keine Hauptrolle. Aber eine, die zu mir Warum man auf Sofas nicht
passt.“ PH
mehr sitzen kann
Christian Heberer ist keine Kunstfigur, doch er heißt in Wirklichkeit
anders. Auch die Angaben zu seiner Person wurden verfremdet. Endlich zu Hause
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019
In diesen Städten wartet das Glück
35
Was ich mag –
und was ich kann
Auf der Suche nach ihrem Berufsweg erhalten Jugendliche immer
wieder den gutgemeinten Rat: Mach am besten das, was dich am
meisten interessiert! Aber ist das eine weise Empfehlung?
VON JOCHEN METZGER
I
n den 1970er Jahren gab es diese ben. Es geht darum, wie Begabung und
Zeichentrickserie. Darin träumte beruf licher Erfolg zusammenhängen.
ein kleiner Drache namens Grisu Wenn es um Talent geht, so liest man dort,
davon, später einmal Feuerwehr- bestätigt die moderne Psychologie die
mann zu werden. Dies missfiel mehr als 2000 Jahre alten Vermutungen
seinem Vater. Verständlich: Drachen spei- Platons: Talent wird zum erheblichen Teil
en Feuer. Sie löschen es nicht. Die Serie durch unsere Gene bestimmt. Dazu ge-
passte hervorragend zum Zeitgeist. „Fol- sellen sich noch Erfahrungen im Mutter-
ge deinem Herzen – mögen deine Wün- leib und in der frühen Kindheit. Danach Doch wie steht es mit unserer Zufrie-
sche noch so absurd erscheinen“, lautete kommt es in Sachen Begabung nur noch denheit? Sind wir auch glücklich in den
die Botschaft. Daran hat sich im Kern bis zu kleinen Änderungen. „Und spätestens Jobs, in denen wir Erfolg haben? Studien
heute nichts geändert: Wir halten Leiden- mit 20 verändert sich da so gut wie gar haben gezeigt, dass es in der Tat einen sta-
schaft und Interesse immer noch für den nichts mehr“, sagt Aljoscha Neubauer im tistischen Zusammenhang zwischen be-
besten Kompass unseres beruflichen Le- Gespräch mit Psychologie Heute. ruflichem Erfolg und beruflicher Zufrie-
bens. Man soll tun, was einem Spaß macht. denheit gibt. Eigentlich logisch: Wer per-
Einige Generationen davor war das Was bedeutet Erfolg? manent gepriesen und befördert wird,
noch anders. Der Sohn des Schuhmachers Das heißt: Unsere Begabungen gehören macht seinen Job tendenziell lieber als
wurde Schuhmacher. Der Sohn des Mül- zu uns wie unsere Schuh- oder Körper- jemand, der immer nur Niederlagen ein-
lers übernahm die Mühle. Tradition ent- größe. Früher beschränkten sich Psycho- steckt. Andererseits ist der statistische Zu-
schied über die Berufswahl. Ganz am An- logen darauf, Begabung per IQ-Test als sammenhang zwischen Glück und Erfolg
fang, so schreibt der griechische Philosoph „generelle Intelligenz“ zu messen. Heute nicht allzu groß: Offenbar kann man sei-
Platon in seinem Hauptwerk Der Staat, geht man etwas differenzierter vor. So hat nen Job also auch dann lieben, wenn man
hätten sich die Berufe jedoch durch einen Aljoscha Neubauer aus jüngerer For- nicht der Beste in seiner Abteilung ist.
anderen Faktor herausgebildet. Die Men- schung sogar zehn verschiedene Begabun- Gleichwohl ist Aljoscha Neubauer der
schen seien „von Natur verschieden (und) gen herausgelesen (siehe Kasten Seite 39). Ansicht, dass man in seiner Studien- und
jeder zu einem andern Geschäft geeignet“. Werden Menschen erfolgreicher, wenn Berufswahl zuerst seinen Begabungen fol-
Die Spezialisierung auf einzelne Berufe sie einen Beruf wählen, für den sie begabt gen sollte. Und zwar aus ganz pragmati-
habe sich weder durch Brauchtum noch sind? Dazu muss man zunächst klären, schen Gründen: „Eine gewisse Begabung
durch Interesse herausgebildet – sondern was man eigentlich unter Erfolg versteht. führt dazu, dass man dasselbe müheloser
durch angeborenes Talent, durch beson- Psychologen unterscheiden hierbei zwei- und schneller lernt als andere.“ Man muss
dere Begabungen. Der Mann mit dem bes- erlei. Zum einen objektive Kriterien – wie sich also weniger abrackern, um beruflich
ten Händchen für Holz wurde Zimmer- viel Geld man verdient, wie schnell man etwas zu erreichen. Und das dürfte – Stich-
mann. Sein Nachbar mit dem grünen durch Beförderungen und Jobwechsel in wort „Work-Life-Balance“ – für viele aus-
Daumen machte in Landwirtschaft. Die- der Hierarchie aufgestiegen ist oder für gesprochen attraktiv klingen.
se Arbeitsteilung, schreibt Platon, sei am wie viele Mitarbeiter man die Verantwor-
Ende allen Bewohnern des fiktiven ersten tung trägt. Zum anderen gibt es aber noch Hauptsache spannend?
Stadtstaats zugutegekommen. ein eher subjektives Erfolgskriterium, Die Mehrzahl der jungen Leute – und ih-
Doch wie verhält es sich heute? Ist es nämlich wie zufrieden man mit seiner Ar- rer Eltern – ist jedoch anderer Meinung.
ILLUSTR ATIONEN: MICHAEL SZYSZK A

sinnvoll, seine Kinder einfach machen zu beit ist. Wie Grisu, der kleine Drache, halten sie
lassen? Sollten allein ihre Interessen ent- Was die objektiven Kriterien angeht, das eigene Interesse für den wichtigsten
scheiden? Oder spielt ihre Begabung eine ist das Ergebnis eindeutig: Wer begabter Faktor bei der Berufswahl. Wer der Stim-
wichtigere Rolle? ist, hat später auch mehr Erfolg. „Wir fin- me seines Herzens folge, werde sich mehr
Der österreichische Psychologe Aljo- den da einen ausgesprochen starken Zu- Mühe geben, motivierter bei der Sache
scha Neubauer von der Universität Graz sammenhang. Der Faktor Begabung wird sein – und am Ende nicht nur bessere Er-
hat kürzlich ein Buch mit dem sprechen- meiner Meinung nach derzeit unter- gebnisse erzielen, sondern auch glückli-
den Titel Mach, was du kannst geschrie- schätzt“, sagt Neubauer. cher in seinem Beruf sein. So lautet die

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 37


gängige Meinung. Aber stimmt das über- Mein Traum wäre,
haupt? zu malen statt
zu kochen. Aber
Berufliches Interesse misst man in der habe ich auch
Psychologie seit den 1970er Jahren nach Talent dazu?
dem sogenannten RIASEC-Modell. Da-
mals behauptete der US-Psychologe John
Holland, die Summe aller menschlichen
Interessen lasse sich in sechs große Kate-
gorien einteilen (Kasten Seite 40), und sie
seien sozusagen Teil der eigenen Persön-
lichkeit. Hollands Modell ist nicht ganz
unumstritten. Einige seiner Behauptun-
gen konnten empirisch nie belegt werden.
Gleichwohl erfreut sich das RIASEC-Mo-
dell in der Forschung nach wie vor größ-
ter Beliebtheit. Probanden beantworten
eine Reihe von Fragen. Aus den Antwor-
ten ermittelt man die drei dominierenden
Interessenfelder – die dann bestimmten
Berufsbildern zugeordnet werden.

Der Drache als Feuerwehrmann


„Und in der Tat gibt es einen statistischen
Zusammenhang zwischen objektivem be-
ruflichem Erfolg und beruflichem Inter-
esse“, gesteht Aljoscha Neubauer. „Der
Zusammenhang ist allerdings deutlich
schwächer als bei der Begabung.“ Mit an-
deren Worten: Mag sein, dass Drache Gri-
su aufgrund seiner hohen Motivation spä-
ter ein tüchtiger Feuerwehrmann wird – so
richtig spitze wird er aber vermutlich
nicht, weil ihm das Talent dazu fehlt. In
einer anderen Kategorie ist der Faktor In-
teresse allerdings stärker als der Faktor
Begabung: Wer seinem Interesse folgt, hat logie sie lange Zeit kaum infrage gestellt eine Erfahrung der Minderwertigkeit ma-
gute Chancen, später in seinem Job glück- hat. Kürzlich hat jedoch eine Metaanaly- chen. Das Kleinkind empfindet sich als
lich zu sein. Arbeitszufriedenheit wird se die Persönlichkeitsdaten von mehr als unfertiges Wesen, das noch kein richtiger
durch unser Interesse stärker beeinflusst 55 000 Menschen ausgewertet. Die Ana- Mensch ist, sondern erst noch einer wer-
als durch unsere Begabungen. Des Men- lyse ergab, dass zwischen beruflichem In- den muss. Kompensation wird uns so zum
schen Wille ist sein Himmelreich – dieser teresse und Begabung – je nach Berufsfeld stärksten Antrieb überhaupt: Wir tun al-
Satz gilt definitiv auch für Arbeitswelt und – nur ein schwacher bis mittelmäßiger les dafür, um unsere Schwächen und Un-
Berufswahl. Zusammenhang besteht. Mit anderen zulänglichkeiten auszugleichen. Könnte
Doch warum redet man über Talent Worten: Ja, manchmal ziehen uns Berufe es sein, dass wir es dabei übertreiben – und
und Interesse überhaupt als ein Entweder- an, für die wir auch talentiert sind. Aber uns besonders dort Mühe geben, wo es
oder? Schließlich gehen wir im Alltag da- in ganz vielen Fällen ist genau das eben Mutter Natur am wenigsten gut mit uns
von aus, dass die meisten Menschen ger- nicht der Fall. gemeint hat?
ne tun, was ihnen liegt – und dass ihnen Wie kann man dieses überraschende Die heutige empirisch orientierte Psy-
liegt, was sie gerne tun, dass Begabung Ergebnis psychologisch erklären? Wo- chologie tendiert jedoch zu anderen Ant-
und Interesse also Hand in Hand gehen. möglich mit den Arbeiten des Freud-Schü- worten. Vielleicht fehlt uns ja schlichtweg
Diese Vermutung ist derart naheliegend, lers Alfred Adler. Dieser ging davon aus, das Wissen um unsere Begabungen – viel-
dass selbst die wissenschaftliche Psycho- dass wir alle schon früh in unserem Leben leicht sind wir blind für das, was wir gut

38 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


können? Diese These hat die US-Psycho- University of Michigan. Dunning hat in
login Simine Vazire vor einigen Jahren seinen Studien wiederholt gezeigt, dass DIE ZEHN
untersucht. Sie bat 167 Versuchspersonen wir unsere Fähigkeiten oft dramatisch
um eine Reihe von Selbsteinschätzungen, besser beurteilen, als sie tatsächlich sind.
BEGABUNGEN
ließ dieselben Eigenschaften zusätzlich Wir haben uns gerade ein Paar neue Wan- Psychologe Aljoscha
von Außenstehenden beurteilen – und die derstiefel gekauft – schon glauben wir, Neubauer von der Universität
Probanden anschließend eine Reihe ob- bestens für eine Besteigung des Mount Graz hat die einschlägigen
jektiver Tests durchlaufen. Ergebnis: Be- Everest gerüstet zu sein. Dieser Effekt mil- Studien ausgewertet und
sonders bei der Einschätzung intellektu- dert sich jedoch deutlich ab, sobald man zehn Faktoren von
eller Fähigkeiten waren Außenstehende die Selbsteinschätzung ein wenig anders Begabung identifiziert:
präziser als die Versuchspersonen selbst. formuliert. Statt zu fragen: „Wie groß ist
Unser Talent liegt sozusagen in einem mein Talent als Bergsteiger?“, sollte man 1. Sprachliche Intelligenz
blinden Fleck, zu dem wir kaum einen fragen: „Welche Leistungen würden an- Kann gut mit Sprache; lernt
direkten Zugang haben. dere Menschen von mir im Himalaya er- Fremdsprachen leicht
Die US-Forscher Ethan Zell und Zlatan warten?“ Oder: „Welche alpinistischen 2. Logisch-mathematische
Krizan haben diese Erkenntnis in einer Pioniertaten würde ich von einem anderen Intelligenz
großen Analyse mehrerer Metastudien Menschen erwarten, der in diesen Dingen Kann gut mit Zahlen; kann
bestätigt: „Zusammengefasst zeigen un- bisher genauso viel geleistet hat wie ich?“ Probleme logisch analysieren
sere Ergebnisse, dass die Menschen nur Derlei Fragetechniken ermutigen uns da-
in beschränktem Maße dazu in der Lage zu, eine Art Außenblick auf uns selbst ein- 3. Räumliche Intelligenz
sind, ihre eigenen Fähigkeiten einzuschät- zunehmen und dadurch zu realistischeren Hat ein gutes räumliches
zen.“ Das hat enorme Folgen für die Fra- Ergebnissen zu gelangen. Vorstellungsvermögen
ge, wie man überhaupt herausfindet, wel- Noch kraftvoller ist der zweite Trick, 4. Intrapersonale Begabung
che Talente in einem schlummern. Lange den Neubauer seinen jungen Lesern emp- Hat einen guten Umgang mit
Zeit verwendete man dafür Selbsttests – fiehlt: Sie sollten mit erhöhter Aufmerk- eigenen Gefühlen
nach dem Motto: „Wie gut sind Sie darin, samkeit nach Situationen Ausschau hal-
5. Interpersonale Begabung
mathematische Formeln zu verstehen?“ ten, in denen sie so etwas wie einen „Flow“
Kann die Absichten, Motive
Wenn man der aktuellen Forschung folgt, erleben. Der Begriff stammt von dem Psy-
und Wünsche anderer gut
dann liefern solche Tests nur sehr unge- chologen Mihály Csíkszentmihályi. Er
verstehen
naue Ergebnisse. versteht darunter einen Zustand, in dem
Deutlich besser – etwa für eine Ermitt- man ganz in einer Tätigkeit aufgeht, sich 6. Kinästhetische Begabung
lung sprachlicher, logisch-mathemati- durch nichts ablenken lässt, völlig die Zeit Ist geschickt, hat eine gute
scher und räumlicher Begabung – funk- vergisst, komplett von innen heraus mo- Körperbeherrschung
tionieren klassische Intelligenztests. „Ich tiviert ist und keine Angst vor dem Schei-
7. Musikalische Begabung
glaube daher“, sagt Aljoscha Neubauer, tern verspürt. Nach Csíkszentmihályis
Kann gut komponieren,
„dass eine fundierte Berufsberatung nur Beobachtung ereignen sich derlei Flow-
Instrumente lernen, hat ein
von akademisch ausgebildeten Psycholo- Momente nur, wenn zwei Bedingungen
gutes Gehör
gen gemacht werden kann, die gelernt ha- erfüllt sind: Die Aufgabe muss schwieriger
ben, solche Tests auszuwerten.“ sein als das, was man üblicherweise zu 8. Naturbezogene Begabung
bewältigen hat, man muss sozusagen sei- Hat ein gutes Gespür für die
Alpinistische Pioniertaten ne Komfortzone verlassen. Zum anderen Natur (z.B. für Pflanzen/Tiere)
Doch leider findet nicht jeder einen ge- muss man aber auch ein hohes Maß an 9. Kreativität
eigneten Berufsberater in seiner Nähe. Kompetenz mitbringen: Erfahrung, Kön- Kann mit Leichtigkeit neue und
Und manchmal kommt man mit einem nen, Begabung. originelle Ideen entwickeln
Testergebnis vom Arbeitsamt zurück und Wenn man über die Suche nach dem
hat das Gefühl: Das hier hat überhaupt richtigen Beruf redet, ist Flow zweierlei. 10. Ästhetische Begabung
nichts mit mir zu tun. Neubauer empfiehlt Zum einen ist er ein Indikator dafür, dass Hat ein gutes Auge/Gespür für
in solchen Situationen zwei Alltagstricks, man in einem Bereich schon etwas kann Farben und Formen
mit denen man dennoch herausfinden oder zumindest über ein gewisses Talent
Quelle: Aljoscha Neubauer: Mach, was du
kann, wo die eigenen Stärken liegen. verfügt. Zum anderen ist Flow aber auch kannst. DVA, München 2018
Den einen hat er von David Dunning ein Versprechen: „Mach das, was du gut
geborgt, einem Sozialpsychologen von der kannst. Und du wirst diesen köstlichen,

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 39


selbst vergessenen Zustand der Begeiste- laden sie ihn auf eine Tasse Kaffee ein und
rung häufiger erleben als andere.“ BERUFLICHES fangen an, ihn mit Fragen zu löchern. „Ein
Dunnings Fragetechnik und Csíks- Life-Design-Interview ist unglaublich ein-
zentmihályis Flow könnten uns davor ret- INTERESSE – fach. Es bedeutet lediglich, dass Sie sich
ten, in eine naive „Folge deinem Herzen“- DIE SECHS jemandes Geschichte erzählen lassen“,
Falle zu tappen. Sie konzentrieren sich KATEGORIEN schreiben Burnett und Evans. Klingt die
mehr aufs Talent und weniger aufs Inte- Erzählung des anderen spannend? Ist die
1. Realistische Orientierung
resse. Letzteres wird uns – anders als un- eigene Neugier geweckt?
(zum Beispiel Handwerker,
sere Begabungen – offenbar nicht in die Wenn ja, nimmt man die nächste Stu-
Landwirt)
Wiege gelegt. Langzeituntersuchungen fe: Man fragt, ob man einen Tag oder ei-
zeigen, dass sich unsere Vorlieben oft erst 2. Intellektuelle Orientierung ne Woche lang mitlaufen darf, in einem
im Teenageralter herausbilden, um ir- (zum Beispiel Ingenieur, Natur- weiteren Schritt bittet man um ein länge-
gendwann zwischen 25 und 30 relativ sta- wissenschaftler, Mediziner) res Praktikum. Man sammelt erste Erfah-
bil zu werden. Zumindest bei den meisten. rungen: Interessiert mich das wirklich?
3. Künstlerische Orientierung
In den Publikationen der Interessensfor- Kann ich das überhaupt? Ob man den als
(interessiert sich für kreative
scher stößt man immer wieder auf die Prototyp angefangenen Weg weitergehen
Berufe)
Randbemerkung, dass sich „bei einigen soll oder nicht, darüber, so Burnett und
Personen die Interessen dramatisch ver- 4. Soziale Orientierung (zum Evans, entscheidet am Ende kein kompli-
ändern“. Und zwar bis weit ins Erwach- Beispiel Lehrer, Sozialarbeiter, zierter Fragebogen, sondern am besten
senenalter hinein. Für manche Menschen Therapeut) „das gute alte Bauchgefühl“.
ist Interesse also auf lange Sicht kein ver- Sowohl John Krumboltz als auch seine
5. Unternehmerische
lässlicher Ratgeber. Kollegen Evans und Burnett sind über-
Orientierung (zum Beispiel
zeugt: Durch derlei Interviews wird man
Geschichten aus der Arbeitswelt Manager, Geschäftsführer)
nicht nur eine Menge über die noch un-
Natürlich sind Talent und Interesse nicht 6. Traditionelle Orientierung bekannte Berufswelt erfahren und zum
die einzigen Faktoren, die über eine ge- (zum Beispiel Buchhalter, ersten Mal ein wirkliches Gefühl dafür
lungene Karriere entscheiden. Die Persön- Bankangestellter) bekommen, worauf man sich eigentlich
lichkeit spielt eine Rolle. Die Frage, wie einlässt. Man wird auch viele wichtige
hartnäckig und fleißig wir daran arbeiten, Kontakte knüpfen. Die Erwachsenen, die
uns weiterzuentwickeln. Und natürlich: Stufe weitergetrieben. Beide haben Kar- man während seiner Interviews getroffen
der Zufall. Niemand weiß das besser als riere als Designer gemacht. An der Stan- hat, haben alle irgendwann einen Job zu
der Psychologe John Krumboltz von der ford University veranstalten die beiden seit vergeben. PH
Stanford University. Über viele Jahrzehn- einigen Jahren eine Art Berufsvorberei-
te hat er – meist vor Berufsberatern – sei- tungsseminar, das sich zu einem der be-
LITERATUR
ne Vorträge gehalten, die fast immer mit liebtesten Kurse an der gesamten Hoch-
Aljoscha Neubauer: Mach, was du kannst. Warum
derselben Frage begannen: „Wer von Ih- schule entwickelt hat. Ihr Trick: Sie brin- wir unseren Begabungen folgen sollten – und nicht
nen wollte schon mit 18 Berufsberater gen ihren Studenten bei, die Prinzipien nur unseren Interessen. DVA, München 2018

werden?“ So gut wie nie, so erzählt er, ha- guten Designs auf die eigene Karriere und Bill Burnett, Dave Evans: Mach, was du willst. De-
sign Thinking fürs Leben. Econ, Berlin 2016
be sich darauf jemand gemeldet. das eigene Leben anzuwenden. Das Herz- Katja Pässler, Andrea Beinicke, Benedikt Hell: In-
Will heißen: Was nützt alles Wissen stück ihres Kurses: Die Studenten sollen terests and intelligence: A meta-analysis. Intelli-
gence, 50, 2015, 30–51
über Interesse und Talent, wenn man von lernen, Prototypen ihrer eigenen Zukunft
Ethan Zell, Zlatan Krizan: Do people have insight
den allermeisten Berufen überhaupt kei- zu bauen. into their abilities? A metasynthesis. Perspectives
ne Ahnung hat? Es ist, als müsste man Möglichst billig sollen diese Modelle on Psychological Science, 9/2, 2014, 111–125
angeben, wie gut einem Mango-Eis werden, möglichst schnell fertig sein – ein John Krumboltz, Al Levin: Luck is no accident. Ma-
king the most of happenstance in your life and
schmeckt, wenn man noch nie welches Scheitern darf nicht zu viel kosten. Statt career. Impact Publishers, Oakland 2011
gekostet hat. Die meisten gelungenen Kar- sich also aufs Geratewohl für irgendeinen Simine Vazire: Who knows what about a person?
rieren, so lautet das Credo von Krumboltz, Studiengang einzuschreiben, eine Lehre The self-other knowledge asymmetry (SOKA) mo-
del. Journal of Personality and Social Psychology,
werden durch glückliche Zufälle gebahnt, anzufangen oder ein viermonatiges Prak- 98/2, 2010, 281–300
durch ungeplante Begegnungen – durch tikum, beginnen die Studenten in dem Jane Swanson: Stability and change in vocational
pures Glück. Kurs eine Nummer kleiner: Sie führen interests. In: M.L. Savickas, A.R. Spokane (Hg.): Vo-
cational interests: Meaning, measurement, and
Seine Kollegen Bill Burnett und Dave Interviews. Sobald ihnen ein Erwachsener counseling use. Davies-Black Publishing, Mountain
Evans haben diesen Ansatz noch eine begegnet, dessen Job interessant klingt, View 1999, S. 135–158

40 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


OFFEN FÜR ANDERE
PERSPEKTIVEN.
Mit »Psychologie Heute» verstehen Sie
sich selbst und Ihr Umfeld besser.

JETZT
GIE
HOLO
»PSYC :
TE« TESTEN
HEU
USGABEN
3A
NUR

15,–

DAS BEWEGT MICH!

PSYCHOLOGIE
HEUTE WEITERE ABOMÖGLICHKEITEN AUF
WWW.ABO-PSYCHOLOGIE-HEUTE.DE

© Silke Weinhsheimer
PSYCHOLOGIE NACH ZAHLEN

„NA, WENN DU MEINST!“


5 ERKENNTNISSE ÜBER PASSIV-AGGRESSIVES
VERHALTEN – UND WIE MAN IHM BEGEGNEN KANN
VON SILKE PFERSDORF

E
s war ein Militärpsychiater im sundheitsorganisation wird es immerhin Klatsch, Gerüchte verbreiten.
Zweiten Weltkrieg, der den Be- noch unter „sonstige spezifische Störun- Schweigen, um andere zu bestrafen oder
griff vom passiv-aggressiven Ver- gen“ geführt. ihnen ein Gefühl von Unsicherheit zu ver-
halten erfand: Colonel Menninger beob- mitteln.

1
achtete, dass sich einige Soldaten gegen TAKTIKEN Die Schuld auf den anderen schieben –
die rigide Bevormundung wehrten, indem Der amerikanische Betriebswissen- weil der ihn nicht mehr an einen Termin
sie vorgaben, Befehle nicht zu verstehen schaftler Preston Ni nennt in seinem erinnert habe, weil er Dinge anders dar-
oder vergessen zu haben, sarkastische Be- Buch How to Successfully Handle Passive- gestellt habe …
merkungen fallenließen, Vorgesetzte hin- Aggressive People typisch passiv-aggressive

2
ter ihrem Rücken schlechtmachten, sich Taktiken wie: GESCHLECHTER
ständig ungerecht behandelt fühlten. Pseudohumor: ein verletzender Satz wie Passiv-aggressive Klassiker in Be-
Menninger sah darin eine Reaktion der ein Messer, anschließend ein Grinsen und ziehungen sind Sätze wie „Natür-
Unreife, die er passiv-aggressives Verhal- der Kommentar: „Nur Spaß!“ lich, wie du willst“ – in Situationen, in
ten nannte. Die psychologische Forschung Sich dumm stellen: „Ach, hatten wir das denen eigentlich klar ist, dass der Sprecher
war sich nie ganz einig, ob sie das Phä- wirklich besprochen?“ Verabredungen als etwas anderes möchte. Oder auf die Frage,
nomen unter die Persönlichkeitsstörun- Missverständnisse darstellen; Verspre- ob der andere sauer sei: „Nein, es ist
gen zählen sollte. Die American Psychia- chungen aufschieben; alles verhindern, nichts.“ Oder auch: „Ich denke nur nach.“
tric Association hat es denn auch aus ihrem was notwendig wäre, damit der andere Im passiv-aggressiven Modus werden häu-
aktuellen Klassifizierungskatalog DSM-5 einen Erfolg hat, sich freut oder zufrieden fig widersprüchliche Signale eingesetzt:
gestrichen, im ICD-System der Weltge- ist. „Jetzt hast du die Ausfahrt wohl doch

42 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


verpasst, Liebling!“ Die Verweigerung of- ruhig zu bleiben, raten die Sozialarbeite-
fener Kommunikation über ein Ärgernis rin Jody E. Long und ihre Koautoren in
wird mit einem Kosewort garniert. dem Buch The Angry Smile. Ein Warnzei- Lassen Sie sich ausbilden
zum zertifizierten
Der Psychiater Scott Wetzler vom New chen, das sie aufzählen: Das Gegenüber
Yorker Albert Einstein College of Medicine zeigt immer wiederkehrend abblockende,
hat beobachtet, dass Frauen und Männer verzögernde Reaktionen, die einen ärgern, Wald-
unterschiedliche passiv-aggressive Verhal- ohne dass jede einzelne es wert erscheint,
tensweisen in Beziehungen zeigen: „Män- darauf zu reagieren.
Gesundheitstrainer
ner sind passiv-aggressiv auf eine beson- Eric Barker, Autor von Karriereratge-
ders destruktive, plumpe Art, mit der sie bern, warnt vor dem Versuch, sich in das 22.03. – 26.03.2019
Liebes- und Arbeitsverhältnisse durchei- passiv-aggressive Gegenüber hineinver- oder
nanderbringen oder zerstören“, schreibt setzen zu wollen. Stattdessen sollte man 10.04. – 14.04.2019
er in seinem Buch Warum Männer mau- klar bei sich bleiben und sich auf wichti- oder
ern. So agierende Männer hielten sich ge Gespräche mit solchen Menschen gut 19.07. – 23.07.2019
nicht an Versprechen und Abmachungen, vorbereiten. Seine Tipps: die Taktiken oder
schöben die Schuld gerne auf ihre Part- enttarnen, keine Entschuldigungen ak- 30.10. – 03.11.2019
nerin und beklagten sich sogar, wenn die- zeptieren, nur Handlungen, nicht aber
se sie mit ihrem Verhalten konfrontiere. bloße Absichtserklärungen bewerten. Kla-
Anders als bei Frauen entlade sich der auf- re Ansagen machen und klare Antworten Kneippärztebund e.V.
in Bad Wörishofen
gestaute Frust bei Männern oft in einem einfordern. Und: unbedingt eine Win- +49 (0) 82 47 90 110
Wutanfall, bevor sie wieder in das passive win-Situation anstreben, weil passiv-ag- www.kneippaerztebund.de
Verhalten mit Taktiken wie Stille und gressive Charaktere alles daransetzen wol-
Schweigen wechselten. Die Folge: ein stän- len, bloß nicht zu verlieren – und dafür
diges Klima von Unsicherheit. notfalls auch auf zerstörerische Schritte
zurückgreifen. Michael Leberle

3
URSPRÜNGE Heilpraktiker für Psychotherapie,

5
Menschen, die sich häufig passiv- THERAPIE Coach, Praxis in Prien am Chiemsee
aggressiv verhalten, stammen oft In der Psychotherapie entwickelt mail@praxis-leberle.de
aus liebenden, aber sehr fordernden Fa- passiv-aggressives Verhalten noch
milien, so die Neuropsychiaterin Lorna eine weitere Dimension: Manche Klienten
Benjamin von der University of Utah. Häu-
fig sind es Erstgeborene, denen schon früh
mit diesem Verhalten nehmen Therapeu-
ten als Autorität wahr, der sie sich verwei-
Ich bin
viel Verantwortung übertragen wurde.
Das Gefühl, das sie ihren Erziehungsbe-
gern wollen, indem sie versuchen, ihnen
zu beweisen, dass ihre Diagnose falsch,
Mitglied
rechtigten gegenüber empfanden, wird
dann später auf Autoritäten und Vorge-
der vorgeschlagene Therapieweg wir-
kungslos sei.
im VFP weil
setzte übertragen. Wissenschaftler der Johann F. Kinzl, ehemaliger Direktor
Mayo-Klinik ordnen passiv-aggressives der Universitätsklinik für psychosomati- ... ich mich kompetent und
Verhalten auch vielen Narzissten zu. Die sche Medizin in Innsbruck, bezeichnet sie persönlich begleitet weiß und
benutzen es, um andere zu bestrafen und als „Ja-aber-Sager“. So werden verschrie-
sich selbst noch grandioser zu fühlen. bene Medikamente nicht eingenommen ich es sehr wichtig finde, dass
und mit diebischer Freude dem Arzt ge- uns ein kraftvoller Verband

4
GEGENWEHR genüber erwähnt, dass sie wohl nicht wir-
Der schlimmste Fehler beim Um- ken; man sei allen Ratschlägen gefolgt, vertritt und unterstützt.
gang mit passiv-aggressivem Ver- ohne eine Besserung festzustellen. Der
ILLUSTR ATION: TILL HAFENBR AK

halten seines Gegenübers: sich provozie- einzig sinnvolle Weg: die Strategien ent- Informationen über den VFP erhalten Sie hier:
Verband Freier Psychotherapeuten,
ren lassen – und dann mit genau der Wut tarnen. Die Klienten können in einer ko- Heilpraktiker für Psychotherapie
zu reagieren, die der andere in sich ver- gnitiven Verhaltenstherapie lernen, ihre und Psychologischer Berater e.V.
steckt und sich nicht zu zeigen traut. Um Gedanken zu überblicken, Gefühle wahr- Lister Str. 7, 30163 Hannover
nicht in diese Falle zu gehen, ist es wichtig, zunehmen, Wut zu spüren und ihre An- Telefon 05 11 / 3 88 64 24
www.vfp.de | info@vfp.de
dieses Verhalten möglichst rasch zu er- nahmen über die Folgen einer Konfron-
kennen – und dann bewusst überlegt und tation damit zu revidieren. PH 9)3

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 43


Schrei nach
schreibt in ihrem Buch Mauern. Die neue Abschottung
und der Niedergang der Souveränität, beide von
der Europäischen Union getroffenen Vereinbarungen

Mauern über offene Grenzen innerhalb Europas – nämlich


das Schengener Abkommen und das von Dublin über
Regeln zur Aufnahme von Flüchtlingen – steckten
in der Krise und seien 2015 an ihr Limit gekommen.
Weltweit entstehen neue Und Großbritannien setzt sich mit dem Brexit von
Mauern, Grenzanlagen den anderen EU-Mitgliedsstaaten ab. Die Hoffnun-
gen, die mit dem Fall der Berliner Mauer einhergin-
und Zäune. Dafür gibt es
gen, haben sich nicht erfüllt, nicht einmal innerhalb
politische, aber vor allem Europas.
Grenzen sind jedem von uns vertraut, es gibt sie
psychologische Gründe 
überall. Nicht nur Staaten, auch Städte, Grundstücke,
Flächen und Gebäude sind begrenzt.
VON SUSANNE ACKERMANN
Jeder weiß auch aus eigener Erfahrung, was eine
„innere Mauer“ ist. Wir empfinden sie, wenn wir
gestresst sind und uns manchmal an der Grenze der
Belastbarkeit fühlen. Wir haben gelegentlich den Ein-
druck, die „Schmerzgrenze“ oder die „Grenze des
Erträglichen“ sei überschritten, oder finden, etwas
sei an der „Grenze des Erlaubten“. Das sind gefühlte,
individuelle Barrieren. Zudem sind wir von Regeln,
Gesetzen und Bestimmungen umgeben; sie halten
uns von einer Handlung ab, beschränken uns – oder
schützen uns vor etwas, beispielsweise negativen Fol-

I
m Herbst 1989 fiel die Berliner Mauer, die gen des Tuns anderer. In allen genannten Fällen sind
„Mutter aller Mauern“ – so nannte sie der diese Begrenzungen zunächst „im Kopf“. Sie werden
Politikwissenschaftler Jan Zielonka in einer gedanklich und emotional gezogen, bewusst oder
Rede zu der Konferenz Falling Walls im No- unbewusst. Bei Mauern ist es nicht anders: Zuerst
vember 2018 in Berlin. Seit 2009 kommen sind sie in den Köpfen derer, die sie bauen wollen.
hier jährlich Wissenschaftler aller Disziplinen zu- Dann fällt die Entscheidung, sie werden geplant und
sammen, um sich auszutauschen und „Grenzen zu gebaut. Mauern sind bewusst errichtete Grenzen.
überwinden“, wie die Veranstalter sagen. Während
ihres Bestehens war die Berliner Mauer Symbol für Eine Linie im Kopf
die Teilung Europas und der Welt in zwei feindliche Das Wort Grenze wird in so vielen Zusammenhängen
Lager. Nach ihrem Fall wurde sie zu einem Symbol verwendet, und Begrenzungen werden auf so vielfäl-
für Freiheit und offene Grenzen. Doch heute grenzen tige Weise erfahren, dass der Gedanke naheliegt, es
sich Staaten und Gesellschaften weltweit wieder stark handele sich um ein grundlegendes Konzept, das un-
voneinander ab – und zwar indem sie neue Mauern ser Denken und Handeln mehr prägt, als man ge-
bauen. meinhin denkt. Wissenschaftler wie der Geograf und
In Europa entstehen Sperrzäune gegen Flüchtlin- Philosoph Peter Weichhart sehen es so. In dem Buch
ge. Überall auf der Welt sind seit Beginn des 21. Jahr- Grenzen definiert Weichhart den Begriff als das Er-
hunderts tausende Kilometer an neuen Mauern und gebnis einer „Grundtätigkeit menschlichen Denkens“.
Zäunen errichtet worden. Mindestens 65 und damit Im Zentrum dieses Denkprozesses stehe die Unter-
mehr als ein Drittel aller Staaten haben Barrieren an scheidung. Denn um Dinge, die wir wahrnehmen,
ihren Grenzen erstellt. Die europäischen Außengren- auch erkennen zu können, müssen wir sie voneinan-
zen sollen ebenfalls verstärkt werden, wenn auch nicht der unterscheiden. Ohne eine solche Unterscheidung
mit Mauern aus Beton. Aber die Grenzagentur „Fron- könnten wir das, was wir sehen, weder verstehen, noch
tex“ soll wesentlich mehr Personal, mehr Zuständig- in einen Zusammenhang einordnen. Vereinfacht ge-
keiten und mehr Technik erhalten. Die US-ameri- sagt heißt das, wir ziehen Grenzen immer zuerst in
kanische Politikwissenschaftlerin Wendy Brown unseren Gedanken: „Eine Grenze ist zunächst einmal

44 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Westbank, 2009:
Palästinensische
Demonstranten
klettern auf
die israelischen
Sperranlagen

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 45


Je vernetzter und ein bestimmter anderer Lebensstil gepflegt wird als
in anderen Milieus. Auf Länderebene sind es die Staa-
komplexer die Welt wird, ten, die sich gegenüber anderen abgrenzen und fest-
desto mehr wächst die legen, wer dazugehört und wer nicht.

Sehnsucht nach Mauern Schutzwall für die Seele


Mauern sind sichtbare und wenig durchlässige Gren-
zen. Dass immer mehr entstehen, deutet darauf hin,
dass offenbar vielen Menschen psychologische Gren-
zen fehlen – sie scheinen in der globalisierten und
digitalisierten Welt verlorengegangen zu sein. Die
neuen Mauern drücken ein Bedürfnis nach Über-
nicht mehr als eine wirkliche oder gedankliche Linie, sichtlichkeit und einfachen Lösungen in der kom-
die zwei Dinge voneinander trennt“, sagt der Philo- plexer werdenden Welt aus. Sie sind „mächtige Or-
soph Konrad Paul Liessmann von der Universität ganisatoren der inneren psychischen Landschaften
Wien. Eine Grenze ziehen wir laut Liessmann schon, des Menschen, aus denen sich kulturelle und politi-
indem wir einen Begriff definieren: Ein Teil des In- sche Identitäten speisen“, schreibt die Politikwissen-
halts wird diesem zugeordnet, andere Teile werden schaftlerin Wendy Brown. Sie sollen psychischen
ausgeschlossen. Das ist notwendig, damit wir uns Schutz bieten. Beim heutigen Bau von Mauern, Zäu-
einerseits als Menschen verständigen und anderer- nen und Grenzvorrichtungen handele es sich um po-
seits die Welt begreiflich machen können. litische Reaktionen auf das, was in einer globalisier-
Menschen ziehen gedanklich oder tatsächlich stän- ten Welt psychologisch, wirtschaftlich und politisch
dig eine Grenze zwischen sich selbst und anderen. nicht zu bewältigen sei: „Sichtbare Mauern reagieren
Sie tun das, um andere besser zu verstehen. Sie haben auf das Bedürfnis nach Einhegung und Begrenzung
das Bedürfnis, sich abzugrenzen, wenn ihnen an an- in einer allzu global gewordenen Welt.“ Diese „psy-
deren etwas nicht gefällt, und sie wollen wissen, zu chische Sehnsucht“ nach solchen steinernen Schutz-
wem sie gehören. Grenzen in der Realität, also etwa wällen verstärke sich umso mehr, je globaler, ver-
die einer Stadt oder eines Landes, bilden ebenfalls netzter und komplexer die Welt werde, so Brown.
eine solche Grundfunktion menschlicher Unterschei- Dahinter verberge sich die Sehnsucht danach, die
dungen. Dieses Trennen in ein Innen und Außen ist Verletzbarkeit und Hilflosigkeit zu überwinden, die
offenbar unabdingbar, und es bilden sich unter- die globalisierte Welt erzeugt habe. Insofern trage
schiedliche Ausdrucksformen – je nachdem wie sich der „Schrei nach Mauern“ eine psychologische und
Arizona, 2017:
Gruppen und Gesellschaften voneinander unter- sogar eine theologische Dimension in sich. Dies er-
Der Grenzwall
zwischen den USA scheiden wollen und welche Kriterien sie dafür de- kläre auch, warum die oft enormen Kosten, die man-
und Mexiko finiert haben – wie etwa bei einem Milieu, in dem gelnde Wirksamkeit oder sogar die Schädlichkeit von
Mauern von vielen als irrelevant oder gar nicht wahr-
genommen würden.
In der als entgrenzt, offen und komplex wahrge-
nommenen Welt – auch der digitalen – sind wir au-
ßerdem stärker mit dem Leid anderer konfrontiert.
Physische Mauern helfen dabei, dieses Leid und Elend
anderer nicht zur Kenntnis nehmen zu müssen, son-
dern es ausblenden zu können. Sie erleichtern es, Pro-
bleme nicht wahrzunehmen und gedanklich nach
außen zu verlagern. Hier bezieht sich Brown auf die
psychoanalytische Abwehrtheorie von Sigmund
Freud. Mauern funktionieren demnach wie psychi-
sche Abwehrmechanismen: Sie verschonten das Ich
des Einzelnen davor, auf etwas zu treffen, das sein
Selbstbild stören könnte. Brown überträgt diese The-
orie auf ganze Nationen: Unerwünschte Personen
wie Geflüchtete oder skeptisch beurteilte Entwick-

46 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


TAUSENDE VON
KILOMETERN
Die neuen Mauern richten sich gegen Migration,
Schmuggel, Kriminalität oder Terrorismus  

• Ungarn: Um Geflüchtete abzuhalten, baute das Land


einen 177 Kilometer langen Grenzzaun an der
Grenze zu Serbien.
• Griechenland: 2012 wurde an der Grenze zu
Mazedonien der 10,5 Kilometer lange Evroszaun
gebaut, um Geflüchtete fernzuhalten.
• Mit dem gleichen Ziel errichtete die Türkei an der
Grenze zu Syrien eine 911 Kilometer lange Mauer
Kilis, Türkei, 2017: Türkische Patrouille inklusive Überwachungsvorrichtungen.
an der Grenze zu Syrien
• Die zwei in Marokko liegenden spanischen Enklaven
Ceuta und Melilla sind von hochgesicherten, viele
lungen wie die Globalisierung könnten in der kol-
Meter hohen Hightechzäunen umgeben.
lektiven Fantasie außen gehalten werden und Nati-
• Der 2700 Kilometer lange marokkanische Sandwall,
onen sich deshalb rechtschaffen und stark fühlen –
der von Landminen gesäumt ist, trennt die West-
unbehelligt von störenden und beunruhigenden
sahara in eine von Marokko kontrollierte Zone und
Fantasien und Ängsten.
in eine Zone, die von Rebellen und der international
Mauern stellen eine seelische Projektionsfläche
nur zum Teil anerkannten Demokratischen
für Wünsche nach Unterscheidung und Abgrenzung
Arabischen Republik Sahara kontrolliert wird. 
dar. Sie geben denjenigen, die sie befürworten, das
• US-Präsident Donald Trump versprach seinen
Gefühl einer wiederhergestellten souveränen Macht
Wählern, eine 3000 Kilometer lange Mauer an der
und sogar „nationalstaatlicher Reinheit“, führt
Grenze zu Mexiko zu bauen, damit Einwanderer
Brown aus. Solche Fantasien der Unschuld des eige-
nicht ins Land könnten und um illegalen Waffen-
nen Landes würden durch Mauern und sogar durch
und Drogenhandel zurückzudrängen.
nur geplante Mauern bestens bedient und bestätigt.
• 759 Kilometer ist die Mauer lang, die Israel rund um
Dies passiere auch dann, wenn Mauern real versagen,
das besetzte Westjordanland erstellte. Kritiker
Konflikte verschärfen und Probleme vergrößern.
halten sie für unvereinbar mit internationalem
Brown sieht ihre These etwa durch US-Präsident Do-
Völkerrecht. Israel beruft sich auf die
nald Trump bestätigt, dem es gelungen sei, „Begeis-
Notwendigkeit, sich vor palästinensischen
terungsstürme“ für seine Idee zu wecken, die Gren-
Terroranschlägen zu schützen.
ze zu Mexiko mit einer neuen Mauer zu verstärken,
• Indien errichtete einen mehr als 3000 Kilometer
die die bereits installierten, mehrere Milliarden teu-
langen Stacheldrahtzaun rund um Bangladesh, um
ren Sicherungssysteme noch übertreffen soll.
Einwanderer fernzuhalten. Beide Länder schlossen
Es wird etwas getan 2015 einen Vertrag ab, der den genauen Verlauf der
Grenze festlegte, und tauschten Gebiete aus. Auch
Politiker, die Mauern bauen, können damit offenbar
die Grenze zwischen Indien und Pakistan ist
ihre Wähler beruhigen. Trumps Wähler möchten
teilweise abgezäunt, aber wegen Gebirgen und
beispielsweise, dass er ihre Situation in ihrem Sinn
Flüssen nicht komplett.
verbessert, und dafür reicht sogar schon die Idee,
• Saudi-Arabien errichtet an seiner Grenze zum Irak
eine Mauer zu errichten. Das gebe den Menschen
eine 885 Kilometer lange Sperranlage, die
„die wollen, dass etwas getan wird“, das Gefühl, dass
aufwendig überwacht wird. Auch an der Grenze
tatsächlich etwas getan werde, schreibt der Journalist
zum Jemen errichtet Saudi-Arabien solche Anlagen.
Tim Marshall in seinem Buch Abschottung. Die neue
• China baut im Internet digitale Mauern und versucht
Macht der Mauern. Zumindest in den Augen seiner
so, den Informationsfluss zu kontrollieren.  SAC 
Wähler, so Marshall, bekräftige beispielsweise Do-
nald Trump mit seinen Mauerplänen die Idee des

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 47


Es gibt schlechte Grenzen USA als bedeutsamen Stressfaktor in ihrem Leben.
US-Psychologen erklärten, dass die politische Pola-
und gute. Gute Grenzen risierung, die Trump unter anderem mit seiner Mau-
fördern Respekt und lassen eridee vorantreibt, die Menschen psychisch krank
mache.
Nähe zu Aggressionen und Unverschämtheiten leben
Würden keine Mauern mehr gebaut, stellte sich die
Frage, wie Menschen mit ihrem Wunsch nach Gren-
zen oder mit ihrer Ablehnung derselben umgehen.
Völliges Fehlen von Grenzen würde viele psychisch
überfordern. Und die Widersprüche in der Wahr-
„Make America great again“ oder „America First“. nehmung und im Umgang mit Grenzen liegen in uns
Dies erkläre auch, warum der US-Präsident unge- selbst: Menschen brauchen sie, um sich emotional
achtet erheblicher rechtlicher, finanzieller und an- von anderen abzuheben oder zu wissen, zu welcher
derer Hindernisse, die einem solchen Mauerbau ent- sozialen Gemeinschaft sie gehören. Manche benöti-
gehenstehen, unverändert seinen Anhängern gegen- gen sie, um sich sicher zu fühlen und um das Leid
über an der Idee festhalte. derjenigen, die außen vor sind, wie die weltweit Mil-
Umgekehrt allerdings widerspreche die Mauer in lionen Geflüchteten, nicht wahrnehmen zu müssen.
den Augen ihrer Gegner sämtlichen zentralen Wer- Andere fühlen sich erst frei, wenn sie persönliche,
ten, die für sie Amerika ausmachten: Freiheit, Un- emotionale oder reale Grenzen überwunden haben.
abhängigkeit, Gleichberechtigung und „Amerika für Wie der Philosoph Liessmann sagte, überschreiten
alle“. Die Mauer steht für den Kern der politischen manche durchaus auch Grenzen, um ihre „Aggres-
Differenzen der US-Amerikaner. sionen und Unverschämtheiten“ zu leben. Der Phi-
losoph schlägt vor, zwischen „guten und schlechten“
Das falsche Rezept? Grenzen zu unterscheiden. Gute Grenzen förderten
Werden die neuen Mauern der Aufgabe einer psy- Respekt und ließen doch Nähe zu, wie unter Nach-
chischen Einhegung gerecht? Wissenschaftler ver- barn. Das hieße auf internationaler Ebene, dass Län-
schiedenster Disziplinen sehen keine Belege dafür. der zusammenarbeiten, Kompromisse eingehen und
So hält etwa der Geowissenschaftler Manlio Grazi- die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen –
ano die aktuelle „obsessive Fixierung“ auf Mauern also über den eigenen Grenzzaun hinausschauen.
und Grenzen für falsch, wie er in seinem Buch What PH
is a border? schreibt. Diese Besessenheit trage dazu
bei, Probleme zu vergrößern, anstatt sie zu beheben.
Graziano zieht einen drastischen Vergleich: Psycho-
logisch gesehen ähnele das Errichten von Grenzen QUELLEN UND LITERATUR
als Schutz vor den mit der Globalisierung einherge- Wendy Brown: Mauern. Die neue Abschottung und der Nieder-
henden Ängsten einem Suizid, der aus Angst vor dem gang der Souveränität. Suhrkamp, Berlin 2018

Sterben begangen werde. Länder, die sich abgrenzten, Martin Heintel u.a. (Hg.): Grenzen. Theoretische, konzeptionel-
le und praxisbezogene Fragestellungen zu Grenzen und deren
schadeten sich immer selbst. Dies illustriert der Geo- Überschreitungen. Springer, Wiesbaden 2018
wissenschaftler am Beispiel des Brexits, der nicht nur Manlio Graziano: What is a border? Stanford University Press,
Stanford 2018
die Wirtschaft Großbritanniens schwäche, sondern
Konrad Paul Liessmann: Lob der Grenze. Kritik der politischen
dort auch zu einer Identitätskrise geführt habe, wie Unterscheidungskraft. Zsolnay, Wien 2012
es sie davor noch nicht gegeben habe. Jan Zielonka: Grenzen – Wir brauchen keine Mauern mehr. Gast-
Auch die Mauerpläne von US-Präsident Donald beitrag auf Zeit online, 9. November 2018

Trump verpuffen. Seinen Landsleuten geht es seit Tim Marshall: Abschottung. Die neue Macht der Mauern. Dtv,
München 2018
seinem Amtsantritt psychisch nicht besser, sondern
Christoph Kleinschmidt: Semantik der Grenze. Bundeszentrale
schlechter. Sie sind zunehmend gestresst, ermittelte für politische Bildung, 13. Januar 2014
der US-Psychologenverband APA in der jüngsten sei- Marianne Gronemeyer: Die Grenze. Was uns verbindet, indem
ner jährlichen Stressumfragen im August 2018. Dem- es trennt. Nachdenken über ein Paradox der Moderne. Oekom,
München 2018
nach bezeichneten 82 Prozent der insgesamt 3458 American Psychological Association: Stress in America. Survey,
Befragten das gegenwärtige politische Klima in den 2018

48 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


NARZISSTEN, Nörgler und Nerven-
sägen kreuzen täglich unseren Weg. Wir können
unter ihnen leiden. Oder versuchen, sie tiefer zu

VERSTEHEN.

UC H ALS
A
APP

DAS BEWEGT MICH!

PSYCHOLOGIE
HEUTE WWW.PSYCHOLOGIE-HEUTE.DE
PSYCHOLOGIE HEUTE 10/2018 49
ALLE
DIGITA
LEN
ABOS
MIT
RABA
TT!

DAS BEWEGT MICH!

PSYCHOLOGIE
HEUTE WWW.PSYCHOLOGIE-HEUTE.DE
JAHRESABO
1Ü6 %
12 Ausgaben G NSTIG
ER

nur € 69,99 (statt € 83,88)

HALBJAHRESABO
6 Ausgaben

GÜNS
16%
TIGER

nur € 34,99 (statt € 41,94)

PROBEABO
3 Ausgaben
1N9ST%
IGER

nur € 16,99 (statt € 20,97)


REDAKTION:
THOMAS SAUM-ALDEHOFF

Ihr Arzt empfiehlt: Kultur Besuche in


Ausstellungen
oder Konzerten
Öfter mal ins Museum gehen. Oder ins Theater. So Aber wieso hat die Kultur eine solch positive Wir- wirken anti-
depressiv
lautet der Tipp zweier Forscherinnen – zum Vorbeu- kung? Laut anderen Studien aktivieren Musik, Film
gen gegen Depressionen im fortgeschrittenen Alter. und Kunst unter anderem das Belohnungssystem des
Daisy Fancourt und Urszula Tymoszuk, Epidemio- Gehirns, was wir als intensiv positive Gefühle wahr-
loginnen am University College London, dokumentie- nehmen. Ein internationales Team von Forschern,
ren anhand einer Langzeitstudie mit 2148 Probanden unter anderem vom Max-Planck-Institut für empi-
im Alter zwischen 52 und 89 Jahren, dass das Risiko rische Ästhetik, verfolgte jetzt, was im Gehirn von
einer depressiven Erkrankung sinkt, wenn man kul- Probanden vorgeht, während sie ein Kunstwerk be-
turellen Aktivitäten nachgeht. Dazu zählen laut den trachten. Die Wissenschaftler hatten dabei vor allem
Forscherinnen Kinobesuche, Konzerte, Kunstausstel- das Default-Mode-Netzwerk im Blick, ein System von
lungen, Opern sowie Theateraufführungen. Hirnarealen, das aktiv wird, sobald wir den Blick
„Jene Teilnehmer, die mindestens einmal im Mo- nach innen richten und unseren Gedanken und Tag-
nat oder häufiger einer kulturellen Aktivität nach- träumereien nachgehen. Normalerweise sank die
gingen, wiesen ein rund 50 Prozent niedrigeres Ri- Aktivität in diesem Netzwerk, sobald die Teilnehmer
siko einer Depressionserkrankung als ihre Altersge- ihre Aufmerksamkeit auf das Bild, also die Außen-
nossen auf, die seltener als einmal pro Jahr etwas welt richteten. Doch sobald sich die Probanden von
unternahmen“, berichten die Forscherinnen. Die einem Kunstwerk sehr angesprochen fühlten, sprang
positive Wirkung scheint unabhängig von Faktoren auch das Innenwelt-Netzwerk des Gehirns wieder
wie dem gesundheitlichen Zustand oder der finan- an. Die Forscher interpretieren dies als Indiz für „be-
ziellen Situation der Freiwilligen zu sein. Auch die wegende ästhetische Erfahrungen“. Und die tun uns
Persönlichkeit macht keinen Unterschied. So trägt wohl nicht nur für den Moment gut.
Kultur bei introvertierten ebenso wie bei geselligen ANNA GIELAS / TSA

Menschen dazu bei, geistige Gesundheit und Wohl-


befinden zu fördern. DOI: 10.1192/bjp.2018.267; DOI: 10.1016/j.neuroimage.2018.12.017

52 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Menschen, die über eine gute räumli-
che Vorstellungsgabe verfügen, haben
auch ein feines Näschen. Das stellten
Forscher der McGill University fest,
„Gehen an der frischen Luft
als sie ihre Versuchsteilnehmer durch wirkt anregend, die Atmung
wird tiefer; man ‚bekommt
eine virtuelle Stadt navigieren sowie den Kopf frei‘. Übertroffen
wird das Potenzial, beim Gehen
40 Duftproben unterscheiden ließen. Gedanken zu entwickeln, im Ge-
spräch – beim Spaziergang kann man sich
Sie fanden ferner heraus, dass für auf den anderen ein- und Richtungswechsel
zulassen. Man kann die Flüchtigkeit von Ge-
beide Leistungen teilweise dieselben danken akzeptieren. Dazu gehört, Eindrücke
während des Spaziergangs passieren, aber
Hirnregionen zuständig sind. auch beim Vorwärtsgehen Gedanken hinter
DOI: 10.1038/s41467-018-06569-4 sich zu lassen.“

Stephanie Kernich, Soziologin und Geschäftsführerin des


Jacobs Center for Productive Youth Development an der Uni-
versität Zürich im UZHmagazin (4/2018)

Körperkarte mit
Gefühlswüsten
Menschen, die an einer Schizophrenie erkrankt sind, scheinen Ge-
fühle körperlich flacher zu empfinden. Das stellte ein Team um Sohee
Park und Lénie Torregrossa in einem Experiment fest, bei dem es da-
rum ging, Emotionen im Körper zu lokalisieren. Den Probanden wur-
den 13 Gefühle genannt, etwa Ärger oder Niedergeschlagenheit. Ihre
Aufgabe bestand darin, in einer computergenerierten Körperkarte
jeweils auszumalen, welche Regionen ihres Körpers beim Empfinden
der jeweiligen Emotion beteiligt waren. Etwa: Die Angst sitzt im Bauch,
während die Hände kalt sind. Bei gesunden Probanden kamen dabei
je nach Gefühl sehr unterschiedlich kolorierte Körperkarten zustan-
de. Teilnehmer mit einer Schizophrenie hingegen differenzierten kaum
beim dargestellten Körperausdruck: Alle Emotionen waren eher dif-
fus über den Leib verteilt. Auch empfanden diese Probanden generell
sämtliche Gefühle weniger stark in ihrem Körper repräsentiert, als
dies bei den anderen Teilnehmern der Fall war. Dies, so meinen die
Forscherinnen, könnte erklären, warum es Schizophreniekranken
schwerfällt, Gefühle zu bemerken, zu identifizieren und zu benennen
– bei sich und bei anderen. Denn das Empfinden und Mitempfinden
von Emotionen hängt stark von der körperlichen Rückkopplung ab.
TSA

DOI: 10.1093/schbul/sby179

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 53


Beim Naschen verlieren wir rasch die Stressige Vorhaben und Ge-
spräche sollten wir wohl besser
Kontrolle. Denn schon beim ersten abends als morgens erledigen.
Japanische Forscher haben
Kontakt mit der Nahrung aktiviert beobachtet, dass der Körper
ihrer Probanden nach einem
der Botenstoff Dopamin das Belohnungs- und Stresstest am Morgen mehr
Kortisol ausschüttete, also
Suchtsystem des Gehirns. Wissenschaftler am heftiger Alarm schlug, als wenn
die Teilnehmer am Abend
Max-Planck-Institut für Stoffwechselforschung damit traktiert wurden. Hinzu
kommt, dass der Pegel des
reichten ihren Probanden Milchshakes. Schon Stresshormons Kortisol nach
als das Getränk im Mund war, wurde im Gehirn dem Aufwachen ohnehin auf
einem Hoch ist.
Dopamin freigesetzt – und dann nochmals,
DOI: 10.1002/npr2.12042

sobald der Shake im Magen Einzug hielt.


DOI: 10.1016/j.cmet.2018.12.006

Die Speisen der Dankbaren


Obstsalat! Oder doch lieber die Schokotorte? Um der süßen
Versuchung zu widerstehen, braucht es nicht unbedingt einen
eisernen Willen. Dankbarkeit hilft ebenfalls, wie Forscher um
Megan Fritz von der University of California jetzt in einem Ex-
periment nachgewiesen haben.
Ein Teil der mehr als 1000 Probanden sollte einen Monat
lang wöchentlich einen fünfminütigen Dankesbrief schreiben.
Die Forscher gaben die Adressaten genau vor: Es sollten Men-
schen sein, die den Teilnehmern entweder dabei geholfen hatten,
bessere schulische Leistungen zu erzielen, ihre körperliche Ver-
fassung gefördert (etwa Sporttrainer) oder sich ihnen gegenüber
hilfsbereit und mitfühlend verhalten hatten. Außerdem erhielt
ein Teil der Freiwilligen die Anweisung, 30 Minuten pro Woche
in ihre Gesundheit zu investieren. Wie genau sie das taten, war
ihnen freigestellt.
Das Ergebnis: „Im Vergleich zur Kontrollgruppe berichteten
die Teilnehmer, die regelmäßig Briefe schrieben, im Laufe der
vier Wochen über ein gesünderes Essverhalten“, berichten die
Wissenschaftler. So aßen sie etwa mehr Gemüse und Obst als
vorher. Die Forscher erklären sich das so: „Dankbarkeitsprak-
tiken schmälern negative Gefühle wie Stress, Wut, Traurigkeit,
Angst und Schuld – allesamt Gefühle, die emotionales Essen
und ungesunde Entscheidungen begünstigen.“ Wer weniger un-
schöne Emotionen in sich trägt, dem falle es leichter, sein Ess-
verhalten positiv zu regulieren. ANNA GIELAS

DOI: 10.1016/j.jesp.2018.08.011

54 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Fünf Typen pflegender
Angehöriger
Mit der belastenden Aufgabe, für einen pflegebedürf-
tigen Angehörigen verantwortlich zu sein, kommen
Beteiligte auf ganz unterschiedliche Weise zurecht.
Sigrid Leitner von der TH Köln führte mit Kollegin-
nen leitfadengestützte Interviews mit Personen, die
eine schwerstbeeinträchtigte Person pflegten: die
Mutter, den Vater, die Schwiegermutter oder den
Schwiegervater. Sie ermittelten – je nach den sozia-
len und persönlichen Ressourcen – fünf Kategorien
mit unterschiedlichen Bewältigungmustern.
Die erste Gruppe hat die finanziellen Möglichkei-
ten, sich Hilfe zu holen und Dienste dazuzukaufen.
Die zweite Gruppe verfügt über weniger Einkommen, ständigen Konflikt, weil ihre eigenen Wünsche nach Genug Zeit und
kann sich aber auf ein familiäres Netzwerk stützen. Erwerbstätigkeit nicht denen der zu pflegenden Per- Unterstützung:
Unter diesen
Die dritte Gruppe ist nicht oder stundenweise be- son oder auch den Erwartungen anderer Familien- Voraussetzungen
rufstätig und sieht die Vollzeitpflege eines Angehö- mitglieder entsprechen oder die Arbeitsbedingungen wird die Pflege
rigen als sinnstiftende Beschäftigung oder Phase, die mit der Pflege nur schwer vereinbar sind. Die sor- eines Angehö-
rigen weniger
zum Leben dazugehört. „Diesen Menschen gelingt gende Person ringt um Kontrolle, ihren eigenen Le-
belastend erlebt
es über einen langen Zeitraum hinweg, die Pflege als bensentwurf aufrechterhalten zu können.
Lebensentwurf anzunehmen, allerdings sind sie lang- Damit Angehörige die Pflege gut bewältigen, ist
fristig latent von Burnout bedroht, wenn sie das über laut den Autorinnen Selbstsorge entscheidend. Küm-
Jahre ohne Hilfe oder Auszeiten allein machen“, sagt merten sich Pflegende zu wenig um sich selbst, dann
Leitner. sei die Bewältigung der Pflege gefährdet. Das passie-
Hinzu kommen zwei Gruppen, bei denen die Be- re unter anderem, wenn die Zeit fehle, sich über Hilfs-
wältigung der Pflege als „prekär“ gilt: Die Mitglieder angebote zu informieren und für Freiräume zu sorgen.
der einen Gruppe pflegen aus einem emotionalen Hier seien die Kommunen gefordert, die eine aufsu-
Abhängigkeitsverhältnis heraus, da sie sich zur Pfle- chende Beratung und Begleitung für pflegende An-
ge verpflichtet fühlen. Sie sehen dazu keine andere gehörige anbieten sollten. IDW

Alternative, entweder weil es an finanziellen Mitteln


Originalpublikation: www.fgw-nrw.de/fileadmin/images/pdf/
fehlt oder weil die pflegebedürftige Person alle Al- FGW-Studie-VSP-15-PflegeIntersek-Leitner_et_al.-2018_11_08-
ternativen ablehnt. Die andere Gruppe steht in einem komplett-web.pdf

ANZEIGE

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 55


Das Computerspiel Tetris hilft traumatisier-
ten Menschen, die Flashbacks von dem
schrecklichen Erlebnis zu mildern, wie
Forscher der Universität Bochum jetzt
1929
Vor 90 Jahren, am 22. April 1929
notierte das Fachjournal Archiv für
Psychiatrie und Nervenkrankheiten
nachgewiesen haben. 20 Patienten mit den Eingang eines sodann zügig ver-
öffentlichten Artikels mit der Über-
posttraumatischer Belastungsstörung schrift „Über das Elektrenkephalo-
schrieben eine ihrer schlimmen Erinnerun- gramm des Menschen“. Autor war der
Arzt und Hirnforscher Hans Berger,
gen auf und spielten dann 25 Minuten Direktor der psychiatrischen Klinik
der Universität Jena. Berger hatte be-
Tetris. Bei 16 der 20 trat das entsprechende reits viele Forschungsjahre in den
Versuch investiert, die Aktivität des
Flashback in der Folgewoche erheblich Gehirns ohne operativen Eingriff
sichtbar zu machen. Schließlich fand
seltener auf. Tetris scheint die Bildverarbei- er ein Verfahren, elektrische Signale
vom unversehrten Schädel menschli-
tung im Gehirn zu okkupieren, auf die das cher Probanden abzuleiten und über
einen Papierschreiber als Wellenmus-
Flashback angewiesen ist. ter darzustellen: Das EEG war erfun-
DOI: 10.1037/ccp0000340 den! Berger beobachtete, dass dieses
Muster der Hirnaktivität sich mit dem
Bewusstseinszustand der Person ver-
änderte, also abhängig davon, ob die-
se zum Beispiel hellwach war oder
schlief. In seiner Abhandlung be-
Da blinzelte der Avatar schrieb der Forscher bereits unter-
schiedliche Typen von EEG-Mustern
13 500-mal am Tag blinzelt der Mensch – viel mehr, als nötig wä-
wie die Alpha- und die Betawellen. In
re, um die Augen vorm Austrocknen zu schützen. Wozu also der
der Praxis setzte sich Bergers EEG zu-
Aufwand? Studien haben gezeigt, dass Menschen häufig in den
nächst nur zögerlich durch, dafür aber
natürlichen Pausen während einer Konversation blinzeln. Das Blin-
nachhaltig: Noch heute wird das Ver-
zeln scheint also ein nonverbales Signal zu sein, ähnlich wie das
fahren breit eingesetzt, etwa in der
bestätigende Nicken. Dass dieses unterschwellige Signal die Kon-
Hirndiagnostik oder im Schlaflabor.
versation tatsächlich beeinflusst, haben Paul Hömke, Judith Hol-
ler und Stephen Levinson am Max-Planck-Institut für Psycholin-
guistik jetzt in einer Studie bestätigt, bei der sie ihre Teilnehmer Hans Berger
in eine virtuelle Umgebung versetzten. Dort saßen sie einem Ava- (1873–1941),
Erfinder des EEG
tar gegenüber, der ihnen zuhörte, während sie auf diverse Fragen
Auskunft gaben, etwa nach ihren Wochenenderlebnissen. Was die
Probanden nicht bemerkten: Der geduldig lauschende Avatar blin-
zelte dabei vor sich hin, und zwar nach unterschiedlichen Mustern,
die die Forscher ihm einprogrammiert hatten. Unbewusst, so stell-
te sich heraus, zeigten die nonverbalen Signale Wirkung. Wenn
der Avatar etwa die Augen beim Blinzeln eine Idee länger schloss,
fielen die Antworten der Teilnehmer kürzer aus. TSA

DOI: 10.1371/journal.pone.0208030

56 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 57
Gefährliche Freunde
Bei traumatischen Beziehungen in der Kindheit und Jugend
denkt man zumeist an Erfahrungen mit den Eltern.
Tatsächlich können auch belastende Freundschaften in
jungem Alter schwerwiegende Folgen haben

VON ANNE-EV USTORF

D
ie Sehnsucht nach engen Freunden wichtig finden, gute Freunde zu haben – der Stellen-
ist fast so alt wie die Menschheit wert war damit höher als der der „Familie“ oder der
selbst. Schon das älteste literarische Wunsch nach einem „eigenverantwortlichen Leben“.
Werk der Menschheitsgeschichte, Die meisten Jugendlichen sprechen am liebsten
das bald 4000 Jahre alte sumerische mit ihren Freunden über ihre innersten Gefühle und
Gilgamesch-Epos, handelt von der Freundschaft zwi- fühlen sich durch sie am besten verstanden und ge-
schen dem Götterkönig Gilgamesch und dem Na- halten. Peergroups könnten Jugendlichen wichtigen
turmenschen Enkidu. Auch in der Antike war die emotionalen Rückhalt geben, erklärt Gerd Mietzel,
innige Verbindung zweier Freunde eines der wich- emeritierter Professor für pädagogische und Entwick-
tigsten Themen der rhetorischen Künste. „Was ist lungspsychologie an der Universität Duisburg-Essen.
ein Freund? Ein anderes Ich. Zwei Seelen in einer“, Durch sie fänden Jugendliche eine vorübergehende
schrieb Cicero über seinen besten Freund Atticus. Identität in der Gruppe, die ihnen dabei helfe, schritt-
Auch heute ist der Wunsch nach engen Freundschaf- weise in die Unabhängigkeit zu kommen und eigene
ten noch ungebrochen. Entscheidungen zu treffen.
Freunde sind manchmal Entwicklungshelfer, wich- Doch manchmal ist der „BFF“ nur ein hehres Ide-
tige Alltagsstützen und oft sogar Retter in der Not. al. Denn realitätstauglich ist das Konzept der besten
Häufig begleiten sie uns von der Jugend bis ins Er- Freundschaft nicht immer: Viele enge Jugendfreund-
wachsenenalter und sind gelegentlich sogar wichtiger schaften überleben auf Dauer nicht. Irgendwann ver-
für uns als unsere Herkunftsfamilie. „Freundschaften liert sich die anfängliche Begeisterung füreinander,
sind eine der zentralen Schaltstationen des sozialen vielleicht durch neue Interessen oder einen Wohn-
Zusammenhalts“, sagt der Soziologe Heinz Bude. ortwechsel. Meist ist das kein Drama, im Laufe des
Gerade in der Jugend und im jungen Erwachse- Lebens entstehen bei den meisten Menschen immer
ILLUSTR ATIONEN: DANIEL BALZER

nenalter spielen die besten Freunde eine besonders wieder neue gute Freundschaften.
wichtige Rolle. Sie helfen, die Turbulenzen der Pu- Auch Aufs und Abs in engen Jugendfreundschaf-
bertät zu bewältigen und in Abgrenzung zu den El- ten seien durchaus normal, erklärt Romuald Brunner,
tern eigene Identitäten und Meinungen zu festigen. Professor für Kinder- und Jugendpsychiatrie an der
Im Alter zwischen 13 und 25 Jahren ist der oder die Universität Regensburg. „In der Adoleszenz sind en-
„BFF“ – best friend forever – sogar absolut unab- ge Freundschaften oft konfliktreich, phasenweise
dingbar. Vor drei Jahren zeigte die Shell-Jugendstu- sind sie sehr eng und dann mal wieder etwas distan-
die, dass 89 Prozent aller Jugendlichen es besonders zierter“, sagt der Psychiater. „Das auszuhalten ist für

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 59


junge Menschen oft nicht leicht, weil die Bedeutung die Geschichte mit Hanna hat mir den Rest gegeben.
und der Wert von Freundschaften für Jugendliche Ich bin danach lange nicht auf die Beine gekommen
so hoch sind. Damit steigt dann auch die Verletzlich- und war in neuen Freundschaften sehr misstrauisch.“
keit.“ Trotzdem sei es Teil der normalen Lernerfah- Dabei sind die Beziehungen zu Freunden für Ju-
rung, dass auch enge Beziehungen mal konfliktreich gendliche meist wichtige Schutzfaktoren. Die ame-
sein und trotzdem ausgehalten werden können. rikanischen Entwicklungspsychologen Catherine
In engen Freundschaften ist gelegentlicher „Stress“ Bagwell und Andrew Newcomb untersuchten eine
also durchaus normal und wird meist gut bewältigt. Gruppe von 30 Fünftklässlern über einen Zeitraum
Deutlich belastender hingegen ist es für junge Men- von 15 Jahren und fanden dabei heraus, dass dieje-
schen, eine Freundschaft zu führen, die ihnen eigent- nigen Kinder, die schon in der fünften Klasse einen
lich nicht guttut. Das kann eine vermeintlich beste besten Freund oder eine beste Freundin hatten, auch
Freundin sein, die immer wieder stichelt und verletzt, später im Erwachsenenalter insgesamt reifer, kom-
oder ein Kumpel, der seinen Freund regelmäßig he- petenter, selbstbewusster und weniger aggressiv wa-
runterputzt oder hintergeht. Diese Erfahrungen des ren. Ihre Leistungen im College waren besser, sie
Verletztwerdens, der Ausgrenzung oder des Mobbings hatten bessere Beziehungen zu ihren Familien, we-
sind gerade in der Pubertät häufig. Oft hinterlassen niger Probleme mit dem Gesetz sowie geringere psy-
sie Beziehungsunsicherheiten, die auch im späteren chische Probleme. Die Langzeitstudie zeigte auch,
Alter nicht leicht abzuschütteln sind. Etwa die Angst, dass diejenigen Kinder, die im Alter von elf Jahren
sich an neue Freunde zu binden, oder die Furcht, in keine Freunde hatten, später einen wesentlich un-
Beziehungen wieder verstoßen zu werden. günstigeren Entwicklungsverlauf nahmen als Gleich-
altrige mit Freunden.
Im Schatten der Freundin Ähnliche Studien haben ergeben, dass sich gute
Larissa Göbel erinnert sich noch genau an den Tag, Freundschaften im Kindes- und Jugendalter positiv
an dem sie zum ersten Mal ihre beste Freundin traf. auf die soziale Kompetenz, die Identitätsentwicklung
Sie war zehn Jahre alt und mit ihrer Familie gerade und das Selbstkonzept auswirken. Allerdings ist auch
nach Berlin gezogen. Beim ersten Basketballtraining bekannt, dass Beziehungen zu Peers mit stark risi-
im neuen Sportverein lernte sie Hanna kennen, die koreichem Verhalten – vor allem im Hinblick auf
zufällig in ihre Parallelklasse ging. „Wir mochten Alkohol und Drogen – für die Entwicklung eher ge-
uns sofort“, erinnert sich die heute 38-Jährige. Sie fährlich sind. Forscher wie der Psychologe Thomas
wurden dicke Freundinnen, fuhren als Teenager zu- Dishion und die Soziologin Joan McCord begrün-
sammen in den Urlaub und zogen später an den Wo- deten dies mit der Kraft der „sozialen Ansteckung“,
chenenden durch die Discos. also des Ausbreitens von Gefühlen oder Stimmungen
Als ihre Eltern sich scheiden ließen und anschlie- unter Menschen.
ßend vor allem mit ihren eigenen Leben beschäftigt
waren, klammerte Larissa sich vor allem an Hanna. Wunsch nach Zugehörigkeit
Ohnehin war die Rollenverteilung der Freundinnen Wenn Freundschaft eigentlich eine Ressource ist –
klar. „Ich stand meistens im Schatten von Hanna“, warum führen Jugendliche dann Freundschaften mit
erinnert sich Larissa. „Sie hat den Ton angegeben. Das Altersgenossen, die ihnen nicht gut tun? Warum su-
war für mich aber okay. Bis ich irgendwann einen chen sie sich Kumpels, denen sie sich unterordnen
Freund hatte.“ Damit hatte Hanna ein Problem. Als müssen, oder Freundinnen, die sie fertigmachen?
Larissa nicht mehr unbegrenzt zur Verfügung stand, Häufig seien konfliktreiche Eltern-Kind-Beziehun-
wurde sie eifersüchtig und begann, ihrer Freundin gen der Grund, warum Jugendliche sich – im Sinne
das Leben schwerzumachen. Sie erzählte anderen Lü- einer forcierten Ablösung – auch auf schlechte
gen über ihre Freundin und grenzte sie aus. Ein halbes Freundschaften einließen, erklärt Romuald Brunner.
Jahr später machte Larissas Freund mit ihr Schluss „Wenn es in der Familie nicht stimmt, suchen Ju-
– und war von einem Tag auf den nächsten mit Han- gendliche häufig außerhalb ihrer Familien nach Bin-
na zusammen. Larissa stürzte in eine tiefe Krise. Jah- dungen“, so der Psychiater. „Dahinter steckt ein enor-
relang konnte sie keine neuen Partnerschaften mehr mer Wunsch nach Zugehörigkeit. Manchmal passen
eingehen. Mit Freunden fühlte sie sich schnell verun- sie sich dann übermäßig an die Wünsche anderer
sichert und oft unwohl. „Ich war durch die katastro- an, um einen Ausschluss aus ihrer Peergroup zu ver-
phale Beziehung meiner Eltern eh schon beziehungs- meiden, vor allem an diejenigen, die in der Gruppe
geschädigt“, erinnert sich die Sozialpädagogin. „Und das Sagen haben. Wenn diese Personen dann for-

60 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


dernd oder aggressiv auftreten,
aber gleichzeitig auch manch-
mal Hilfe und Unterstützung
bieten, geraten die Jugendli-
chen in ein schwieriges Abhän-
gigkeitsverhältnis. Sie lassen
sich ausnutzen oder können
sich zumindest schlecht dage-
gen wehren.“
Hinter diesem Verhalten
steckt häufig also eine grund-
sätzlich große Beziehungsunsi-
cherheit. Um sich gut von den
Eltern ablösen und ihre Positi-
on in der Peergroup auf eine
gesunde Art und Weise erkun-
den zu können, brauchen Ju-
gendliche nämlich in erster Linie
primäre Bindungssicherheit –gute Be-
ziehungserfahrungen mit den Eltern. Die Art
und Weise, wie ein Mensch schon früh im Leben
Beziehungen erlebt, prägt auch im Jugend- und Er-
wachsenenalter Freundschaften und Partnerschaf- Wenn Freundschaft eine
ten.
Die renommierten deutschen Entwicklungspsy-
Ressource ist – warum
chologen Karin und Klaus E. Grossmann untersuch- haben so viele Jugendliche
ten in einer Längsschnittstudie über 22 Jahre 49 Fa-
milien in Bielefeld und konnten so belegen, dass die- dann Freunde, die ihnen
jenigen Kinder, die feinfühlige Eltern erlebt hatten,
sich später zu Erwachsenen entwickelten, die enge
nicht guttun?
Beziehungen als verlässliche Quellen der Geborgen-
heit zu schätzen wussten und dementsprechend wert-
schätzende Freundschaften und Partnerschaften perlicher Gewalt durch Erwachsene, vermuteten
führten. Außerdem diskutierten diese Kinder in amerikanische und britische Psychologen im Jahr
Konfliktgesprächen mit ihren Freunden sachlicher 2015 auf der Jahrestagung der Pediatric Academic
und konstruktiver als Jugendliche mit einer unsicher- Societies in San Diego.
distanzierten Bindungsrepräsentation. War die Bin- Zwei dort vorgestellte Langzeiterhebungen bele-
dungssicherheit dagegen nicht vorhanden, stieg die gen: Kinder und Jugendliche, die unter Mobbing lit-
Gefahr, sich als junger Mensch auf schlechte oder ten, waren als Erwachsene häufiger von Depression,
gar keine Beziehungen einzulassen. Ängsten oder Selbstverletzung betroffen als Kinder,
Unsichere Bindungserfahrungen führen – wie bei die unter körperlichen Misshandlungen gelitten hat-
Larissa Göbel – also im Jugendalter unter Umstän- ten. In einer der Studien berichteten 17 Prozent der
den zu konfliktbeladenen Freundschaften und damit von Bullying betroffenen Schüler sogar von posttrau-
also zu weiteren Erfahrungen der Verunsicherung, matischen Stresssymptomen. Denn solcherlei Erfah-
Ablehnung und Ausgrenzung, die langfristig ver- rungen haben eine verheerende Wirkung auf das
heerende Folgen haben können. Aus der Mobbing- Selbstkonzept. Viele der betroffenen Kinder suchen
forschung weiß man, dass viele betroffene Jugend- die Schuld vor allem bei sich. „Wird ein Kind oder
liche, die Ausgrenzung und Ablehnung erlebt haben, ein Jugendlicher wiederholt ausgegrenzt, beleidigt
noch jahrelang unter Stress stehen und langfristig und abgewertet, kann dies zu einer erheblichen Be-
psychisch und körperlich erkranken. Möglicherwei- einträchtigung des Selbstwertgefühls führen“, erklärt
se seien die Folgen von Mobbing durch Gleichaltri- Gerd Schulte-Körne von der Deutschen Gesellschaft
ge sogar noch gravierender als die Folgen von kör- für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 61


Vertrauensbrüche erschweren Oliver Conrad etwa war 16 Jahre alt, als sein bester
Freund Jens, mit dem er von klein auf an in einer
neue Freundschaften. Fußballmannschaft gespielt hatte, ihn plötzlich zu
drangsalieren begann. Jens pumpte ihn immer wie-
Besonders nachhaltig wirken der um Geld an, zahlte nichts zurück und war zu-
nehmend mit anderen, härteren Jungs unterwegs.
Erfahrungen der Ausgrenzung Der eher ruhige und zarte Oliver bekam in dessen
und des Betrogenwerdens neuer Peergroup viel Spott und Häme ab, auch von
Jens. Als Jens schließlich Olivers Portemonnaie stahl,
war Schluss. Oliver zog sich zurück und wechselte
sogar die Fußballmannschaft.
„Das war hart für mich, weil ich meinen besten
und Psychotherapie. „Die Opfer beginnen zu verin- Kumpel verloren hatte“, erinnert sich Oliver, heute
nerlichen, was über sie gesagt wird, und diese Art 38 Jahre alt und Anästhesist an einer Klinik in Ham-
negativer Gedanken begünstigt die Entstehung von burg. „Ich ging durch eine Art Trauerphase. Aber
Angsterkrankungen und Depressionen.“ letztendlich gelang es mir, mit anderen Jungs vom
Es liegt auf der Hand, dass Erfahrungen der Aus- Fußball enge Kontakte aufzubauen. Meine Eltern
grenzung oder des Betrogenwerdens besonders nach- haben mir in dieser Zeit auch gut geholfen, wir konn-
haltig sein können, wenn es sich bei dem Täter um ten alle sehen, dass dieses Problem weniger mit mir
den besten Freund oder die beste Freundin handelt. als mit Jens zu tun hatte.“ Jens kam aus einer sehr
Zur Erfahrung des Ausgeschlossenseins kommt der belasteten Familie, in der die Eltern viele Probleme
massive Vertrauensbruch hinzu und hinterlässt häu- hatten und das Geld immer knapp war. Er geriet in
fig eine Grundverunsicherung in Beziehungsdingen. den kommenden Jahren zunehmend auf die schiefe
Vielen Betroffenen fällt es anschließend schwer, im Bahn und flog auch bald von der Schule. Oliver hör-
Privat- und Berufsleben neue Freundschaften auf- te lange nichts von ihm.
zubauen, weil das Vertrauen fehlt und sie fürchten, Dann, mit Anfang 20, trafen sich die beiden zu-
wieder verletzt zu werden. fällig auf einer Party wieder. Jens kam sofort auf Oli-
ver zu und entschuldigte sich. „Da habe ich gemerkt,
Bleibender Schmerz? dass das an ihm genagt hatte“, erinnert sich Oliver.
Larissa Göbel etwa hatte lange Angst, dass Gleich- „Er war durch eine ziemlich harte Zeit gegangen und
altrige ihr in Beziehungen etwas wegnehmen würden. hatte insgesamt eine Menge schlechte Entscheidun-
„Ich war immer unsicher: Wollen die mir schaden?“, gen getroffen. Aber als wir uns wiedertrafen, stand
sagt sie. „Und gleichzeitig fragte ich mich, ob mit er schon wieder mitten im Leben. Es war ein bisschen
mir selbst irgendetwas nicht stimmte. Ob ich die Leu- wie ganz früher.“ Die beiden versöhnten sich und
te quasi dazu trieb, sich gegen mich zu wenden. An verabredeten sich auf ein Bier. Heute sind beide wie-
der Uni habe ich mich dann sehr zurückgezogen. der gute Freunde – und fahren mit ihren Familien
Eigentlich konnte ich erst mit Anfang 30 wieder ent- sogar regelmäßig gemeinsam in den Urlaub. Auch
spannter mit Beziehungen umgehen. Da hatte ich die „Täter“ von damals können sich also weiterent-
aber auch schon eine Therapie gemacht.“ wickeln. Manche Konflikte lassen sich tatsächlich
Während bei Mädchen nach konfliktreichen Be- später lösen. Die Erinnerung an den Schmerz bleibt
ziehungen in der Peergroup eher internalisierendes jedoch – und prägt manchen Betroffenen mitunter
Verhalten – Depression, Rückzug, Einsamkeit – ty- fürs Leben. PH
pisch sei, legten betroffene Jungs vor allem externa-
lisierendes Verhalten in Form von Aggressivität oder
DIE WICHTIGSTEN QUELLEN
Mackertum an den Tag, erklärt Psychiater Romuald Catherine Bagwell u.a.: Friendship and peer rejection as predic-
Brunner. Auf beide müsse man aber aufpassen, weil tors of adult adjustment. New Directions for Child and Adoles-
cent Development, 91, 2001, 25–49. DOI: 10.1002/cd.4
Peerkonflikte für Jugendliche häufig viel belastender
Karin Grossmann, Klaus E.Grossmann: Bindungen – das Gefüge
seien, als man denke. Eltern sollten also verstärkt auf psychischer Sicherheit. Klett-Cotta, Stuttgart 2012 (völlig über-
ihre Kinder achten, wenn diese sozial ausgeschlossen arbeitete Auflage)
seien – und im Zweifel Hilfe suchen. Suzet Tanya Lereya u.a.: Adult mental health consequences of
peer bullying and maltreatment in childhood: two cohorts in
Doch nicht immer muss ein Bruch in einer engen two countries. The Lancet: Psychiatry, 2/6, 2015, 524–531.
Freundschaft auch langfristig negative Folgen haben. DOI: 10.1016/S2215-0366(15)00165-0

62 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Hier bestelle
www.taz.de/4
n:
0jahre-buch
Lieferung po
rto-
und versandk
ostenfrei!

40 Jahre taz –
40 Jahre Zeitgeschichte
Hardcover, Großformat, über 150 Fotos, 400 Seiten, 40 Euro
Das taz Buch bietet die berühmten taz-Titelseiten nahezu in Original-
größe, Fotos aus allen Phasen der taz und zahlreiche Beiträge von
taz-MitarbeiterInnen aus dem Innenleben der Zeitung. Dazu gibt es
vier große Essays zu den vier Dekaden von 1978 bis 2018, in denen die
taz tatkräftig an der deutschen Geschichte mitgeschrieben hat.

taz Shop, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin | T (030) 25902 138 | tazshop@taz.de | www.taz.de
STUDIENPLATZ

AUTORITÄR UND
GEGEN ALLES FREMDE
Die aktuelle Leipziger Mitte-Studie zeigt, wie verbreitet
rechte politische Einstellungen in Deutschland sind
VON FRANK LUERWEG

D
ie deutsche Gesellschaft sei von Laut Studie liegt der Anteil der Befrag- völkerung verborgene antisemitische Vor-
„rechtsextremen Einstellungen ten mit einem geschlossen rechtsextremen urteile und Ressentiments.
durchzogen“. Außerdem sei die Weltbild bei derzeit etwa sechs Prozent, Den Kern der Untersuchung bilden ins-
Bereitschaft vieler nachweisbar, andere dies ist in etwa so hoch wie bei den vor- gesamt 18 Aussagen, zu denen die Befrag-
abzuwerten. Zu diesem Fazit kommt die angegangenen Erhebungen, aber um ein ten Stellung beziehen sollen – etwa „Die
Forschergruppe um Oliver Decker und paar Prozent geringer als im Jahr 2002. Deutschen sind anderen Völkern von Na-
Elmar Brähler in der aktuellen „Leipziger Zugleich sei die Anzahl der Teilnehmer, tur aus überlegen“ oder „Die Bundesre-
Mitte-Studie“. Seit 2002 erheben die Wis- die fremdenfeindlichen Aussagen zu- publik ist durch die vielen Ausländer in
ILLUSTR ATION: JONI MAJER

senschaftler darin die Verbreitung rechter stimmten, jedoch deutlich auf 24 Prozent einem gefährlichen Maß überfremdet“.
Gedanken in Deutschland. Für die aktu- gestiegen. Noch im Jahr 2018 sind überdies Die Sätze decken unterschiedliche Dimen-
elle Auflage mit dem Titel „Flucht ins Au- laut Studie 10 Prozent der Deutschen der sionen des Rechtsextremismus wie Aus-
toritäre“ hatten die Forscher 2018 knapp Ansicht: „Auch heute noch ist der Einfluss länderfeindlichkeit, Chauvinismus, An-
2500 Personen mit deutscher Staatsbür- der Juden zu groß.“ Darüber hinaus gebe tisemitismus oder die Einstellung zur NS-
gerschaft interviewt. es weiterhin bei etwa 20 Prozent der Be- Zeit ab. Zeigen Befragte in allen diesen

64 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Kategorien hohe Zustimmung, nehmen Prozent der Ostdeutschen über ein ge- gen konnten in ihrer Analyse vor allem
die Forscher an, dass sie ein geschlossen schlossen rechtsextremes Weltbild, wäh- zwei Einflussfaktoren belegen: Zum einen
rechtsextremes Weltbild haben. rend es im Westen nur 5,4 Prozent sind. ging hohe Zustimmung zu rechten Mei-
Aber dies hat wohl mit Ost oder West we- nungen einher mit der Erinnerung an ei-
Geringe Bildung ist nur einer der nig zu tun: „Das hängt wesentlich mit ei- nen Erziehungsstil, der durch harte Stra-
Risikofaktoren nem Phänomen zusammen, das wir als fen, Überforderung sowie durch fehlende
Die Ergebnisse dokumentieren, dass sich Braindrain bezeichnen: dem Wegzug vor emotionale Nähe geprägt war. Und zwei-
rechte Einstellungen in Deutschland nicht allem gut ausgebildeter Frauen in den tens zählen die Autoren das bei diesen
auf die gesellschaftlichen Ränder be- Westen“, erklärt Oliver Decker, einer der Befragten häufige Gefühl dazu, einem
schränken. So sind es nicht etwa nur die Autoren der Studie, und ergänzt: „Da- Staat ausgeliefert zu sein, der als autoritär
ökonomisch Abgehängten, die gegen durch wird im Osten die Alltagskultur erlebt wird. Ob es für diese Wahrnehmung
Fremde Stimmung machen und nach ei- öfter durch Männer mit schlechterer Aus- objektive Gründe gibt, bleibt offen.
nem starken Führer rufen. Die Wissen- bildung und entsprechend geringeren be- Insgesamt zeigte sich etwas mehr als
schaftler vermuten, dass mangelnde Bil- ruflichen Möglichkeiten geprägt – einer die Hälfte aller Befragten der Leipziger
dung die Neigung zu solchen Einstellun- Gruppe also, die drei wesentliche Risiko- Mitte-Studie nicht zufrieden damit, wie
gen verstärkt. Rechnet man diesen Bil- faktoren für rechte Einstellungen in sich „die Demokratie in Deutschland funkti-
dungseffekt jedoch aus den Daten heraus, vereint.“ oniert“. Wohl aber wird die Demokratie
spielen Arbeitslosigkeit oder ein niedriges so, wie sie in der deutschen Verfassung
Haushaltseinkommen für die Entwick- Autoritär und ausgeliefert zugleich verankert ist, von mehr als 70 Prozent po-
lung rechter Ansichten keine Rolle. Man- Die stärkste Auswirkung auf die innere sitiv gesehen, und eine sehr große Mehr-
gelnde Bildung ist nur ein Risikofaktor Kompassnadel hat aber wohl die Persön- heit befürwortet die Demokratie als Idee.
unter mehreren. So gaben auch fast 13 lichkeitseigenschaft, die die Wissen- Die Autoren weisen darauf hin, dass mit
Prozent der Befragten, die ihre Schullauf- schaftler „Autoritarismus“ nennen. Sie dem Begriff Demokratie unterschiedliche
bahn mit dem Abitur abgeschlossen hat- beschreibt, wie sehr Menschen ein hartes Vorstellungen verbunden sein können,
ten, ein ausländerfeindliches Weltbild zu Durchgreifen des Staates bei Regelverstö- etwa hinsichtlich der Frage, ob eine di-
Protokoll. ßen befürworten und wie groß anderer- rekte Demokratie mit Volksentscheiden
seits ihre eigene Bereitschaft ist, sich an- für wünschenswerter gehalten wird als
Die Folgen des Braindrain deren unterzuordnen. Eine ausgeprägte eine repräsentative. PH
An einem anderen Punkt relativieren die autoritäre Gesinnung geht der Erhebung
Studienergebnisse Vorstellungen wie die, zufolge häufig mit rechtsextremen und LITERATUR
Oliver Decker, Elmar Brähler (Hg.): Flucht ins
dass es im Osten Deutschlands größere demokratiefeindlichen Ansichten einher.
Autoritäre. Rechtsextreme Dynamiken in der Mitte
Probleme mit Rechtsextremismus gebe. Doch was ist seinerseits die Ursache für der Gesellschaft. Psychosozial, Gießen 2018
Vordergründig verfügen tatsächlich 8,5 Autoritarismus? Decker und seine Kolle- https://tinyurl.com/PH-Leipziger-Mitte

ANZEIGE

BERUFSBEGLEITENDE
QUALIFIKATIONEN
FLEXIBEL FÜR IHREN ERFOLG!

WEITERBILDEN Stress- und Mentalcoach


Entspannungstrainer
Resilienztraining
Gesunde Führung

Anerkannte Abschlüsse
PSYCHOLOGIE IST-Studieninstitut | 0211 8 66 68-0 | www.ist.de
HEUTE 04/2019 65
„Eltern sind
auch nur Menschen“
Wir erzählen gerne davon, wie wir wurden, wer wir sind. Welche Spuren
hinterlassen unsere ersten Bezugspersonen, die Eltern, in dieser
Lebenserzählung? Die Psychologin Christin Köber ist dieser Frage
nachgegangen und stellte fest: Mit den Jahren wird unser Elternbild
differenzierter – aber keineswegs freundlicher

Frau Köber, in Ihrer Langzeitstudie Mainlife mit Ihre jüngsten Probanden waren acht Jahre alt.
Tilmann Habermas haben Sie sich von Menschen Wie erzählen Kinder von ihren Eltern?
ganz unterschiedlichen Alters deren bisheriges Fast ausschließlich positiv und sehr idealisierend –
Leben erzählen lassen. Welche Stellung haben was auch schön ist, finde ich. Es wird bei den Kindern
die Eltern in diesen Ich-Erzählungen? Tauchen viel von Weihnachten und anderen Festen erzählt,
sie eher unter „ferner liefen“ auf, oder spielen von ihren Geschenken, von den Urlauben. In diesen
sie als prägende Figuren die Hauptrolle? Kindergeschichten sind die Eltern meist die Helden.
Die Hauptrolle in der eigenen Lebenserzählung spielt Dr. Christin Köber ist Dann kommt die Pubertät, und die gilt ja als ei-
die erzählende Person selbst. Aber natürlich sind die Psychologin. An der ne Phase der Rebellion gegen die Eltern. Spie-
Universität Frankfurt
Eltern sehr wichtige Charaktere in dieser Geschich- gelt sich das auch in den Lebenserzählungen von
arbeitete sie mit
te. Besonders präsent sind die Eltern natürlich in Er- Professor Tilmann Pubertierenden? Wie verändert sich das Eltern-
zählungen aus der Kindheit. Etwa: Meine Mutter war Habermas an der bild in dieser Umbruchzeit?
viel für mich da, sie hat mit mir gebastelt und gemalt Langzeitstudie Es wird ambivalenter. In den Erzählungen nehmen
Mainlife. Inzwischen
und mich ermutigt, Neues auszuprobieren. Oder: lehrt und forscht sie
die positiven Beschreibungen der Eltern ab, und die
Nach der Scheidung meiner Eltern waren beide sehr an der New York negativen nehmen zu. Bei den Zwölfjährigen sind
beschäftigt, und ich habe viel Zeit mit meinen Groß- University Abu Dhabi noch 70 Prozent der Aussagen positiv, bei den Sech-
eltern verbracht. In den Erzählungen aus den Er- zehnjährigen ist es nur noch etwa die Hälfte. Ich se-
wachsenenjahren sind die Eltern dann natürlich nicht he darin aber kein Schlechtmachen der Eltern, son-
mehr so dominant und präsent. Schon in den Erin- dern ein Zeichen von kognitiver Reife: Erst in diesem
nerungen an die Jugendjahre tauchen Freunde häu- Alter sind Heranwachsende in der Lage, diese Am-
ILLUSTR ATION: CORINNA STAFFE

figer auf als die Eltern. Und nach dem Auszug aus bivalenz in der Bewertung ihrer Eltern auszuhalten,
dem Elternhaus rückt dann erst recht die eigene Le- also neben ihren positiven auch die negativen Eigen-
benssituation in den Mittelpunkt, zum Beispiel die schaften zu sehen. Dass die Eltern in diesem Alter
Familie, die man nun selbst gegründet hat. Doch kritischer betrachtet werden, hat natürlich auch da-
nach unseren Befunden bleiben die Eltern auch in mit zu tun, dass man sich von ihnen emanzipieren
diesen Phasen und über die gesamte Lebensspanne möchte und nach einer eigenen unabhängigen Iden-
hinweg wichtige Figuren im Hintergrund. tität sucht.

66 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Woran entzündet sich die Kritik an den Eltern? Kindheit zurück. Die Eltern werden vielmehr auch
Manchmal hat sie mit Lebensentscheidungen zu tun, weiterhin mit ihren Schwächen beschrieben, gleich-
die die Eltern für einen getroffen haben, ohne dass zeitig steigt aber das Verständnis für diese Schwächen.
man früher mitentscheiden konnte. Ein Sechzehn- Es scheint einem leichterzufallen, über die Fehler der
jähriger erzählt etwa, wie seine Mutter ihn auf einer Eltern zu sprechen, sobald man akzeptiert hat, dass
Waldorfschule angemeldet hatte, „weil sie dachte, sie eben auch nur Menschen sind, wie man selbst.
dass das gut für mich sei. Sie mochte diese alterna- Ab zwanzig etwa konnten wir diese Haltung in den
tive Pädagogik. Doch es stellte sich als Irrtum heraus. Erzählungen zunehmend beobachten. Wenn man
Die Pädagogik war nicht alternativ, sondern nicht aus dem Elternhaus ausgezogen ist und an der Uni,
existent, die Lehrer waren seltsam und sehr inkom- im Beruf, in der Partnerschaft, der Familie ein ei-
petent.“ In der Pubertät werden aber nicht nur die genständiges Leben führt, dann realisiert man all-
Eltern selbst kritisch reflektiert, sondern erstmals mählich, wie begrenzt und limitiert ein Erwachse-
auch die eigene Beziehung zu den Eltern. Das ist ein nenleben doch ist. Man versteht zunehmend, dass
wichtiger Entwicklungsschritt. Zum Beispiel erzähl- auch die Eltern früher nicht so frei, autonom und
te ein junger Teilnehmer, wie er sich nun erstmals souverän in ihren Entscheidungen waren, wie einem
mit seinem seit langem von der Mutter geschiedenen das damals als Kind und Jugendlicher vorkam. Und
Vater auseinandersetzte, wie sie ein Treffen verein- dass die Eltern eben ihre eigene Biografie hatten, die
barten und sie gemeinsam über ihre Beziehung nach- sie zu den Menschen machte, die sie waren. Gerade
dachten. Studienteilnehmer, deren Eltern den Krieg noch er-
Ist es nicht so, dass Pubertierende auf Teufel lebt hatten, betrachteten diese oft unter dieser ver-
komm raus nach allem Ausschau halten, was sie ständnisvollen, aber nicht unkritischen biografischen
an den Eltern nerven könnte? Lupe.
Das mag vielleicht im Alltag so scheinen, aber in den Werden die Eltern in den späteren Jahren, wenn
Lebenserzählungen trifft das Klischee, wonach Pu- die „Kinder“ selbst an der Schwelle zum Alter
bertierende stereotyp gegen alles rebellieren, was von stehen, in einem milderen Licht gesehen und in
den Eltern kommt, so nicht zu. Das Elternbild wird den Lebenserzählungen wohlwollender be-
ambivalent, kippt aber keineswegs ganz ins Negative. schrieben?
Aber heftig geht es in dieser Zeit bisweilen schon Das ist nicht der Fall. Die positiven Beschreibungen
zu. Wenn die Pubertät dann überstanden ist, ge- nehmen bis zum mittleren Erwachsenenalter eher
hen junge Erwachsene erfahrungsgemäß wieder ab und halten sich dann mit den negativen die Waa-
etwas pfleglicher mit ihren Eltern um. Wird das ge. Im höheren Erwachsenenalter gab es dann keine
Verhältnis dann wieder freundlicher und ent- Unterschiede mehr im Vergleich zu den jüngeren Er-
spannter? wachsenen.
Im Umgang wohl schon. In ihren Lebenserzählungen Worauf führen Sie das zurück?
allerdings kehrt man jenseits der Pubertät nicht etwa Ich weiß es nicht. Da braucht es mehr Forschung.
zu der positiven Verzerrung des Elternbildes aus der Sind Sie in den Erzählungen auch auf Schuldzu-
weisungen gestoßen? Etwa nach dem Motto:
„Hättet ihr mich damals stärker unterstützt, stün-
de ich jetzt besser da!“
DIE GROSSE ERZÄHLSTUDIE Das gibt es sicher, aber ich kann mich an kein Bei-
spiel für eine solche Schuldzuweisung aus unserer
An der Langzeitstudie Mainlife unter der Leitung von Tilmann
Studie erinnern. Es gab sicher auch grundsätzliche
Habermas nahmen seit 2003 mehr als 400 Mädchen und
Kritik wie etwa „Meine Mutter war immer sehr kühl
Jungen, Frauen und Männer im Anfangsalter zwischen 8 und
zu mir“. Und was wir auch beobachteten: Eltern tau-
65 Jahren teil. Sie hatten die Aufgabe, entlang der sieben
chen häufig in negativen Erzählsequenzen ohne Hap-
wichtigsten Erinnerungen ihr bisheriges Leben zu erzählen. Im
py End auf, in denen von Enttäuschungen, Trauer
Zentrum sollte dabei die Frage stehen: „Wie wurde ich zu der
oder Ärger die Rede war. Vielleicht hielten solche
Person, die ich heute bin?“ Diese Prozedur wurde im Abstand
ungelösten Konflikte die Betreffenden emotional so
von vier Jahren bislang dreimal wiederholt. Die fünfte und
gefangen, dass sie in der Erinnerung sehr präsent
letzte Befragungswelle ist jetzt für 2019 geplant. Die ältesten
waren. Und diese emotionale Befangenheit behin-
Befragten sind inzwischen um die 80 Jahre alt.
derte womöglich, dass man sich in die Position der
Eltern hineinversetzte und in der Erzählung deren

68 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


„Stimme“ zu Wort kommen ließ. Auf der anderen
Seite beobachteten wir, dass die Eltern gerade in
Die Eltern werden über
schwierigen Situationen und an Wendepunkten im ihren Tod hinaus in die
eigenen Erwachsenenleben wie etwa einer schmerz-
haften Scheidung als emotionale und handfeste Stüt- Biografie integriert.
ze erlebt wurden. In solchen Umbruchphasen bleiben
die Eltern wichtige Ansprechpartner und werden als
Man vergewissert sich ihrer
solche auch gesucht. Bedeutung fürs Leben
Welche Unterschiede gibt es zwischen den El-
ternerzählungen von Frauen und Männern?
Obwohl Töchter, wie man aus anderen Studien weiß,
oft engere und wärmere Beziehungen zu ihren Eltern Dass die verstorbenen Eltern mehr Raum in den Le-
haben als Söhne, fanden sich in ihren Elternerzäh- benserzählungen einnehmen, kann man mit dem
lungen häufiger negative Urteile. Das könnte auch Bedürfnis erklären, das „geliebte Objekt“ nach dem
daran liegen, dass Frauen generell mehr über ihre Verlust gegenwärtig zu halten. Die Eltern werden al-
Gefühle reden als Männer. Allerdings erklärt das so sozusagen über den Tod hinaus in der Lebensge-
nicht, warum Frauen in einer bestimmten Alters- schichte gehalten, sogar in verstärktem Maße. Man
gruppe vor allem mit ihren Vätern unzufrieden wa- vergewissert sich ihrer Bedeutung für das eigene Le-
ren: Töchter im mittleren Alter, in den Vierzigern, ben. Das dient auch dazu, die Trauer zu bewältigen
hatten weniger Verständnis für ihre Väter und waren und mit dem Verlust umzugehen. Man versucht, den
ihnen gegenüber weniger zugewandt, als dies bei den Tod des Vaters oder der Mutter in die eigene Biogra-
Söhnen der Fall war. Die Mütter hingegen wurden fie zu integrieren und ihn im Kontext dieser Lebens-
von den Töchtern weniger kritisch gesehen. Wir wis- erzählung zu verarbeiten.
sen nicht so richtig, woran das liegt. Warum erzählen wir Menschen so gern und viel
Hätten Sie ein Beispiel? aus unserem Leben?
Eine 44-jährige Teilnehmerin erinnerte sich daran, Wir erzählen, um Ereignisse zu verarbeiten. Wir er-
wie sie als junge Frau ein Gartenbaustudium aufge- zählen ferner, was uns widerfahren ist, um zukünf-
nommen hat, einfach weil ihr Vater ihr das gesagt tig in ähnlichen Situationen besser gewappnet zu sein.
hatte. Sie folgte seinem Wunsch, obwohl das Fach sie Und wir erzählen von uns und unserem Leben, um
eigentlich gar nicht interessierte. Prompt ging es eine emotionale Beziehung zum jeweiligen Ge-
schief, und sie brach das Studium ab. Viele Jahre spä- sprächspartner herzustellen und zu vertiefen. Die
ter bereinigte sich ihr Verhältnis zum Vater, als er meisten Erzählungen sind eher Alltagsanekdoten:
schwer erkrankte und sie ihn bis zum Tod pflegte. Wir haben das Bedürfnis, anderen mitzuteilen, was
Überhaupt ist die Pflege der Eltern eine emotional uns heute so passiert ist. Aber es gibt auch Erzählun-
wichtige Episode, die in den Lebenserzählungen von gen, die viel weiter zurückreichen. Manche von ihnen
älteren Studienteilnehmern häufig zur Sprache kam. handeln von wichtigen Markierungen und Wegga-
Wie verändern sich die Erzählungen von der Mut- belungen des eigenen Lebens. Menschen erzählen
ter oder dem Vater mit deren Tod? spontan immer wieder von solchen markanten Epi-
Der Tod steigerte ihre Präsenz in den Lebenserzäh- soden, die für sie ein besonderes Gewicht haben.
lungen, das heißt, sie tauchten dann häufiger in den Welche Rolle spielen diese Lebenserzählungen
geschilderten Erinnerungen auf. Sie wurden aber für unsere Identität, unser Ich-Empfinden?
deshalb nicht positiver oder verständnisvoller be- Ich denke, sie prägen ganz maßgeblich unsere Iden-
schrieben, und es wurde in den Erzählungen auch tität. Wir beschreiben, was uns als Person ausmacht,
nicht mehr Verbundenheit zu ihnen hergestellt. Die indem wir von uns erzählen. Ich habe noch nie je-
Hinterbliebenen verfahren also erstaunlicherweise manden erlebt, der sich wie in einem Fragebogen
nicht etwa nach dem Motto: „Über Tote spricht man anhand von Eigenschaftswörtern beschreibt, also
nicht schlecht.“ etwa wie extravertiert oder pünktlich er ist. Wir schil-
Sind uns die Lebenserinnerungen, die mit dem dern uns anhand von erinnerten Episoden aus un-
Verstorbenen verbunden sind, dann deshalb so serem Leben, und diese Ereignisse verknüpfen wir
präsent, weil wir seiner gedenken, ihm Ehre er- mental zu einer Erzählung von uns selbst: So bin ich
weisen wollen? Oder gibt es auch persönlichere zu der Person geworden, die ich heute bin. PH
Gründe? INTERVIEW: THOMAS SAUM-ALDEHOFF

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 69


DOSSIER BERUF& LEBEN

DOSSIER
BERUF&
LEBEN REDAKTION: EVA-MARIA TRÄGER

70 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Zeitfragen:
Wie wollen wir arbeiten?
Immer mehr Menschen wünschen sich, weniger oder zumindest flexibler
zu arbeiten. Sie wollen Freiräume statt starrer Strukturen. Doch tut uns
das wirklich gut? Was ist die ideale Arbeitszeit? Und wovon hängt sie ab?

VON MANUELA LENZEN

I
m Jahre 1928 dachte der britische Öko- land aber immer noch im Mittel 43,4 Teilzeit zu Vollzeit zurückzukehren. Ge-
nom John Maynard Keynes darüber Stunden in der Woche. Das sind knapp werkschaften und SPD streiten zudem für
nach, wie viel seine Enkel wohl wür- fünf Stunden mehr als die im Durch- ein Recht auf Heimarbeit. Hundert Jahre
den arbeiten müssen. Er rechnete die schnitt vertraglich vereinbarten 38,6 nach Einführung des Achtstundentages
steigende Produktivität der Wirtschaft Stunden. steht die Frage, wie viel und wie flexibel
hoch und kam auf maximal 15 Stunden Dennoch scheint die Arbeitswelt im wir arbeiten sollen, also ganz oben auf der
pro Woche. Zum ersten Mal seit seiner Umbruch: Noch nie standen so viele Men- Tagesordnung. Aber was ist eine gute Ar-
Erschaffung werde der Mensch dann vor schen – und vor allem so viele Frauen – in beitszeit? Und woran macht sie sich fest?
die Frage gestellt, wie er seine Freiheit von einem Arbeitsverhältnis, und noch nie Bislang ist die Vollzeitbeschäftigung
drückenden wirtschaftlichen Sorgen ver- arbeiteten so viele Menschen in Teilzeit. nach wie vor das dominierende Arbeits-
wenden und seine Freizeit ausfüllen kön- Arbeitgeber wie Arbeitnehmer drängen zeitmodell, doch immerhin 42 Prozent
ne, um weise, angenehm und gut zu leben, auf mehr Flexibilität. Für Erstere vertra- der Frauen und sieben Prozent der Män-
sinnierte Keynes damals. gen sich die gesetzlich geregelten Arbeits- ner arbeiten in Teilzeit; Pflegezeit, Eltern-
Heute füllen Berichte über immer in- und Ruhezeiten schlecht mit den Anfor- zeit, Sabbaticals und zeitweise Freistellun-
telligentere Maschinen, die uns immer derungen von Globalisierung, Digitalisie- gen lockern die klassische Erwerbsbiogra-
mehr Arbeit abnehmen können, die Me- rung und Projektarbeit, Letztere suchen fie auf. Der BAuA zufolge sind 40 Prozent
dien. Die Verwirklichung von Keynes’ Möglichkeiten, Arbeit und andere Ver- der Beschäftigten mit ihrer Arbeitszeit
Vision ist jedoch auch in der Generation pflichtungen besser zu vereinbaren. zufrieden, 47 Prozent aller Beschäftigten
ILLUSTR ATIONEN: JULIA SCHWARZ

seiner Urenkel nicht in Sicht. Vertreter von Gewerkschaften, Inter- und 55 Prozent der Vollzeiterwerbstätigen
Die Zahl der durchschnittlich gearbei- essenverbänden wie der Nichtregierungs- würden aber gerne weniger arbeiten, und
teten Stunden pro Jahr in Deutschland organisation Attac und auch der SPD se- ein Drittel der Teilzeitbeschäftigten
ist seit den 1960er Jahren zwar kontinu- hen die Zeit gekommen für den Sechs- wünscht sich die Möglichkeit aufzusto-
ierlich rückläufig. Nach einer Arbeitszeit- stundentag, die 30-Stunden- oder die cken. „Frauen würden im Durchschnitt
befragung der Bundesanstalt für Arbeits- Viertagewoche. Das neue Brückenteilzeit- gerne 30 Stunden arbeiten, Männer 38
schutz und Arbeitsmedizin (BAuA) ar- gesetz verschafft Arbeitnehmern unter Stunden“, sagt Angelika Kümmerling vom
beiten Vollzeitbeschäftigte in Deutsch- bestimmten Bedingungen das Recht, von Institut Arbeit und Qualifikation der

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 71


DOSSIER BERUF& LEBEN

Universität Duisburg-Essen. Sie hält die- Früher ging es Die Möglichkeiten würden gut ange-
se Durchschnittswerte aber für wenig aus- nommen. Vor allem für Arbeitnehmerin-
sagekräftig: „Die Bedürfnisse und Ar- Bewerbern nen, die früher wegen eines Kindes ganz
beitsformen haben sich sehr stark ausdif- um Karriere und ausgestiegen sind, sei es eine gute Sache,
ferenziert.“ dass sie jetzt dabeibleiben könnten. „Wenn
In vielen Firmen existieren auch des- Fortkommen, man ganz aussteigt, wird man eben doch
halb unterschiedliche Arbeitszeitmodelle heute wünschen sie abgehängt, das ist das Feedback, das ich
nebeneinander. Bei BorgWarner Turbo von den Mitarbeiterinnen bekomme.“
Systems in Kirchheimbolanden etwa, ei- sich Flexibilität Schwarz registriert aber auch, dass sich
nem US-amerikanischen Automobilzu- die Präferenzen aller Beschäftigten ver-
lieferer, gilt aktuell eine 35-Stunden-Wo- ändern. Dass etwa Männer in Elternzeit
che mit großem Gleitzeitrahmen. Die Be- gehen, sei ein neues Phänomen, das er seit
schäftigten können zwischen 6 und 20 Uhr drei oder vier Jahren beobachte. „Die Füh-
flexibel im Rahmen der gesetzlichen Vor- rungsetage war da zu Beginn schon mal
gaben arbeiten. irritiert, jetzt aber wird die Möglichkeit
In der Produktion seien zwar in der auch dort genutzt“, sagt er. Früher sei es
Regel nach wie vor fixe Schichtmodelle Bewerbern immer um Karriere und Fort-
im Einsatz, da individuelle Regelungen kommen gegangen: „Wie geht’s weiter,
dort „organisatorisch nur schwierig ab- höher, schneller? Heute fragen sie auch:
zubilden“ seien, erklärt Christoph Kann ich freitags von zu Hause arbeiten,
Schwarz, Leiter der Organisations- und kann ich auch als Führungskraft eine
Personalentwicklung, der Gleitzeitrah- 35-Stunden-Woche haben?“
men könne aber auch in diesem Bereich Neben der Wochenstundenzahl be-
voll genutzt werden. Zudem könnten alle stimmt vor allem die Verteilung der Ar-
Mitarbeiter auf Arbeitszeitkonten Plus- beitszeit den Alltag. Dass zumeist in Acht-
und Minusstunden sammeln, auch Teil- stundentagen gearbeitet wird, hat vor al-
zeitarbeit werde angeboten. lem historische Gründe. „Die Begrenzung

Arbeitszeit und ihre Formen


Das deutsche Recht erlaubt den Achtstundentag an sechs zent der Betriebe bieten allerdings die Möglichkeit, Ar-
Werktagen pro Woche. Laut Arbeitszeitgesetz sind in beitszeitguthaben für Langzeitfreistellungen anzusparen.
Ausnahmefällen bis zu zehn Stunden Arbeit pro Tag mög- Flexibler als die unterschiedlichen Gleitzeitmodelle kön-
lich, wenn innerhalb von sechs Monaten im Durchschnitt nen Vertrauensarbeitszeit und Homeoffice sein. Laut einer
nicht länger als acht Stunden pro Werktag gearbeitet wird. Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung
Arbeit an Sonn- und Feiertagen ist grundsätzlich verboten, würden vier von zehn Deutschen gerne zumindest ab und
ausgenommen sind Tätigkeiten, die gewöhnlich an diesen zu von zu Hause aus arbeiten, was bei etwa 40 Prozent der
Tagen stattfinden müssen, von der Medizin bis zur Gastro- Tätigkeiten im Prinzip möglich wäre. Knapp 40 Prozent der
nomie. Unternehmen bieten diese Möglichkeit auch an. Je nach
Dem Arbeitszeitreport Deutschland für 2016 zufolge ha- Umfrage arbeiten bislang aber nur zwischen neun und elf
ben nur vier von zehn Beschäftigten Einfluss darauf, wann Prozent der Beschäftigten regelmäßig oder gelegentlich
sie mit der Arbeit beginnen, wann sie sie beenden und sich von zu Hause aus.
ein paar Stunden freinehmen können. Beschäftigte in der Bei der Vertrauensarbeitszeit ist es den Beschäftigten
Industrie und in größeren Betrieben haben dabei größe- selbst überlassen, wie viel Zeit sie im Unternehmen oder am
re Spielräume als solche, die im Handwerk und in kleineren eigenen Schreibtisch verbringen, um ihre Aufgabe zu er-
Betrieben tätig sind. füllen. Das Modell ist eher bei hochqualifizierten oder Füh-
Immerhin 61 Prozent der Beschäftigten haben ein rungstätigkeiten zu finden und wird nach einer Statistik des
Arbeitszeitkonto und können über das angesparte Zeit- Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) von
guthaben mehr oder weniger frei verfügen. Nur zwei Pro- 29 Prozent der Betriebe und Verwaltungen angeboten. ML

72 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


der Arbeitszeit ist eigentlich eine Notlö-
sung“, sagt Friedhelm Nachreiner, Leiter
der gemeinnützigen Gesellschaft für Ar-
beits-, Wirtschafts- und Organisations-
psychologische Forschung (siehe Inter-
view auf Seite 77). Eigentlich sollte es da-
rum gehen, Schäden oder Beeinträchti-
gungen zu vermeiden. „Doch weil man
insbesondere die psychische Belastung so
schlecht messen kann, hält man sich der
Einfachheit halber an die Arbeitszeit, um
die Belastung und ihre Auswirkungen im
Griff halten zu können.“

Eine Frage der Belastung


Wie viele Arbeitsstunden pro Tag ideal
sind, lässt sich nicht so leicht bestimmen;
für manche Tätigkeiten könnten sechs
Stunden schon zu viel sein. „Kann man
die Aufgabe automatisch und ohne große
Aufmerksamkeitszuwendung abarbeiten,
muss man komplexe Regeln anwenden
oder ständig neue Lösungen finden? Na-
türlich gibt es Abstufungen und Misch-
formen, aber diese und andere Formen
der Belastung bestimmen, wie lange je-
mand eine Tätigkeit ausführen kann“, sagt
Nachreiner. Eine vernünftige Arbeitszeit
sei eine, die weder die Sicherheit noch die zu holen. „Durch solche Pausen gehen 2015 bis 2017 die Beschäftigten in einem
Gesundheit oder das soziale Leben der teilweise bis zu zehn Prozent der vorge- Altenheim sechs statt acht Stunden pro
Beschäftigten beeinträchtige. Nach sieben gebenen Arbeitszeit verloren. Deshalb Tag arbeiten, bei vollem Lohnausgleich.
bis acht Stunden Beschäftigung steige die sind sie Arbeitgebern bisweilen ein Dorn Die Arbeitszufriedenheit stieg, der Kran-
Wahrscheinlichkeit, einen Arbeitsunfall im Auge“, sagt Johannes Wendsche von kenstand sank. Dennoch wurde das Pro-
zu erleiden, rasant an, mehr sollte es also der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und jekt aufgegeben, weil die Kosten für die
auf keinen Fall sein. „In der zehnten Stun- Arbeitsmedizin. „Tatsächlich aber führen erforderlichen Neueinstellungen zu hoch
de einer Schicht muss man sich deutlich insbesondere systematische Pausen dazu, waren, so die Begründung. Gesamtgesell-
mehr anstrengen als in der zweiten, wenn dass die Arbeitenden mehr schaffen statt schaftlich gesehen könnte sich ein solches
man die gleiche Leistung erbringen will“, weniger.“ In den Auszeiten werde nicht Modell auszahlen, rechnen Forscher vor.
so Nachreiner. „Nach zwölf Stunden ist nur Ermüdung abgebaut, sie motivierten Da die höheren Lohnkosten aber von den
das Unfallrisiko doppelt so hoch wie im auch. Das besagt zumindest das von den Unternehmen zu tragen sind, sei ein sol-
Schnitt der ersten acht Stunden.“ Psychologen Winfried Hacker und Peter cher Schritt für diese meist nicht wirt-
Erste Ermüdungserscheinungen treten Richter formulierte „Gesetz der dauerab- schaftlich. Bei der Bielefelder IT-Agentur
schon nach einer halben Stunde Arbeit hängigen Anstrengung“: Wenn wir eine Digital Enabler wird bei vollem Lohnaus-
auf. Um zu vermeiden, dass sie überhand- Aufgabe angehen, planen wir demnach gleich nur fünf Stunden pro Tag gearbei-
nehmen, stehen den Beschäftigten Pausen schon ein, wie lange sie dauern wird, und tet. Die Idee: Wer fünf Stunden richtig
zu: bei mehr als sechs Stunden Arbeit min- richten unseren Einsatz danach aus. „Je anpackt, schafft genauso viel wie jemand,
desten eine halbe Stunde, ab neun Stun- kürzer die Etappe bis zur nächsten Pause der acht Stunden nur irgendwie hinter sich
den 45 Minuten. Daneben legen Men- ist, desto mehr hängt man sich rein“, er- bringt. Ob sich das Modell auf Dauer rech-
schen aber auch kürzere Auszeiten von klärt Wendsche. net, muss sich noch zeigen.
mehreren Sekunden bis einigen Minuten Manche Unternehmen experimentie- „Ich denke schon, dass wir ernsthaft
ein – etwa um sich zu strecken, den Blick ren auch mit einer Verkürzung der Ar- über den Sechsstundentag als neuen Ar-
schweifen zu lassen oder sich einen Kaffee beitszeit. Die Stadt Göteborg etwa ließ von beitszeitstandard nachdenken sollten“,

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 73


DOSSIER BERUF& LEBEN

sagt Yvonne Lott, die bei der Hans-Böck- Nicht nur für für Arbeitnehmer ist die Abkehr von der
ler-Stiftung in Düsseldorf über flexibles Präsenzkultur jedoch nicht frei von Pro-
Arbeiten forscht. „Aber dann muss die Unternehmen blemen. So bequem es sein mag, sich mor-
Arbeit anders organisiert werden. Man können flexible gens gleich an den Schreibtisch setzen zu
kann nicht einfach immer nur intensiver können, statt Zeit im Stau zu vertrödeln:
arbeiten, um schneller fertig zu werden.“ Formen der Wer nicht im Büro ist, bekommt vieles
Viele Arbeitnehmer wünschen sich die Arbeit zum nicht mit, Begegnungen mit Kollegen fal-
Möglichkeit, ihre Arbeitsstunden freier len weg und damit mitunter auch die In-
über den Tag zu verteilen. Neben das Problem werden spiration, die man aus Gesprächen am
nine to five-Modell sind andere Arbeits- Kaffeeautomaten oder in der Teeküche
zeitformen getreten, darunter auch ziehen kann.
Homeoffice und Vertrauensarbeitszeit „Eine weitere Herausforderung besteht
(siehe Kasten auf Seite 72). „Was sich da- darin, die Fähigkeit zum Selbstmanage-
von realisieren lässt, hängt von der Tätig- ment aufzubauen, sich den Tag zu struk-
keit und auch von der Hierarchiestufe ab“, turieren und sich nicht selbst auszubeu-
sagt Lott. „Zu Homeoffice und Vertrau- ten“, sagt Arbeitsforscherin Müller-Wie-
ensarbeitszeit gehört auch eine entspre- land. Beschäftigte im Homeoffice leisten
chende Kultur im Unternehmen“, ergänzt nach Angaben des Bundesministeriums
Roda Müller-Wieland, die in Berlin am für Arbeit und Soziales etwa drei Über-
Center for Responsible Research and In- stunden mehr pro Woche als ihre Kolle-
novation des Fraunhofer-Instituts für Ar- gen im Büro und haben weniger Mög-
beitswirtschaft und Organisation zu Ar- lichkeiten, diese durch Freizeit auszuglei-
beit und Führung der Zukunft forscht. chen. „Beim Homeoffice kommt es wohl
auch auf die Anzahl der Stunden an“, sagt
Misstrauen aufseiten der Arbeits- und Organisationspsycho-
der Arbeitgeber loge Günter Maier von der Universität
Oft herrsche in Unternehmen gegensei- Bielefeld: „Wenn Homeoffice ermöglicht
tiges Misstrauen, etwa was die Arbeit zu
Hause angehe. „Die Arbeitgebenden be-
fürchten, dass die Mitarbeitenden das aus-
nutzen und zu wenig tun, und die Arbeit-
nehmenden befürchten, dass sie mehr
arbeiten, als vereinbart ist und entlohnt
wird.“ Wenn nur die befördert würden,
die immer präsent sind, die signalisieren,
dass sie bereit sind, lange und überlange
zu arbeiten, wenn die Vorgesetzten durch
Überstunden glänzten und die Arbeit so
organisiert sei, dass die Projekte in der
vorgesehenen Zeit nicht zu schaffen sind,
wenn Vertretungsregelungen fehlten und
die Kollegen ausbaden müssten, wenn je-
mand früher geht, könnten solche flexi-
blen Modelle kaum gelingen und schnell
zu mehr Arbeit führen.
Viele Firmen scheuten auch die logis-
tische Herausforderung, sagt Müller-Wie-
land: von der Technik, die beschafft wer-
den muss, über die Arbeitsplätze, die ein-
gerichtet und kontrolliert werden müssen,
bis hin zu einem erhöhten Aufwand für
Abstimmung und Kommunikation. Auch

74 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


wird, steigt die Arbeitszufriedenheit an,
bei mehr als 15 Stunden pro Woche sinkt
Zeit und Arbeit
sie aber wieder ab.“ Nur von zu Hause aus
zu arbeiten ist also offenbar auch nicht Chronobiologie. Zwar sind Menschen, die vom Chro-
die Lösung. notyp her eher „Lerchen“ sind, also früher am Tag aktiv
Ein Nebeneffekt der Option, räumlich werden, etwa zwei Stunden früher dran als „Eulen“ mit
und zeitlich flexibler zu arbeiten, ist die ihrer Präferenz für spätere Stunden, doch im Wesentli-
dauernde Erreichbarkeit. Im Arbeitszeit- chen gilt: Anspruchsvolle Aufgaben sollten vormittags
report Deutschland geben 22 Prozent der erledigt werden, dann ist die Konzentrationsfähigkeit
Befragten an, dass ihr Arbeitsumfeld von am größten. Nach einem Mittagstief steigt die Leis-
ihnen erwartet, auch im Privatleben für tungsfähigkeit wieder und sackt gegen Abend immer
dienstliche Angelegenheiten erreichbar zu weiter ab. Manche Menschen sind flexibler als andere,
sein. Bei Führungskräften ist dies ausge- aber in der Nacht erbringt kaum jemand Höchstleis-
prägter als bei anderen Beschäftigten der tungen. Passende Arbeitszeiten wirken sich positiv auf
Fall, in größeren Unternehmen kommt die Leistungsfähigkeit, aber auch auf Gesundheit und
es seltener vor als in kleineren. Motivation aus.
Zeitdruck. Das Gefühl, zu wenig Zeit für die zu er-
Ortsunabhängigkeit bedeutet ledigenden Aufgaben zu haben, kann vorübergehend
nicht immer Freiheit sein, etwa vor einem Abgabetermin, oder dauerhaft
Die digitalen Kommunikationstechnolo- belasten. Gründe können eine schlechte Arbeitsorgani-
gien machen es möglich, viele Tätigkeiten sation, Überforderung oder schlicht die Tatsache sein,
ortsunabhängig auszuführen, dadurch dass mehr zu tun ist, als man schaffen kann. Ist der Ar-
haben sich auch neue Arbeitsformate ent- beitsablauf durchdacht und der Stress bleibt trotzdem,
wickelt, die vor allem Selbständigen vor- sollten Betroffene das Gespräch mit Vorgesetzten
dergründig maximale Freiheit ermögli- und/oder Betriebsrat suchen oder sich, etwa als Selb-
chen. Sogenannte Click- oder Crowdwor- ständige, anderweitig beraten lassen, zum Beispiel
ker etwa erledigen kleine Aufträge, die auf durch einen Coach oder Psychologen. Auf Pausen
digitalen Plattformen vergeben werden: zu verzichten und Überstunden anzuhäufen ist keine
Preise von Spesenrechnungen abtippen, nachhaltige Lösung.
Kleidungsstücke beschreiben und Ähnli- Struktur. Wie nutzt man Arbeitszeit möglichst effizi-
ches. Hängt das Einkommen tatsächlich ent? Am besten verschafft man sich zuerst einen Über-
von dieser Tätigkeit ab, stellt sich der Ar- blick, was zu tun ist, und setzt Prioritäten. Zusammen-
beitstag allerdings oft nicht sehr flexibel hängende Aufgaben sollte man ohne Unterbrechungen
dar: „Zu Stoßzeiten, wenn neue Aufträge und Störungen bearbeiten, wobei von 90 Minuten etwa
eingestellt werden, muss der Clickworker 75 Minuten dem konzentrierten Arbeiten und 15 Minu-
bereitstehen, die Ankündigungen kleiner ten der Entspannung dienen sollten. Ein Wechsel von
Aufträge unterbrechen immer wieder den Konzentration und Entspannung ist effizienter als ein
Tag, häufig ohne dass er wirklich konti- „Durchpowern“.
nuierlich und lohnend arbeiten könnte“, Grenzen. Genug ist genug: Wenn man müde wird,
erklärt Soziologin Angelika Kümmerling. hätte man schon längst Pause machen sollen, und ein
Ein anderes flexibles Konzept verfolgen am Computer verbrachter Abend dient nicht der Er-
sogenannte Digitalnomaden. Als Freelan- holung. Eine eigenverantwortliche Gestaltung des Ar-
cer, Blogger oder mit einer via Laptop zu beitstages will gelernt und konsequent umgesetzt sein.
realisierenden Geschäftsidee finanzieren Arbeitgeber sollten ihre Angestellten mit entsprechen-
sie sich ein Leben, bei dem das Reisen häu- den Fortbildungen oder Leitfäden dabei unterstützen,
fig im Vordergrund steht. „Was man ar- Selbständige können auf Ratgeber zurückgreifen oder
beitet, ist oft zweitrangig“, erklärt Conni professionelle Beratung suchen. Zentral ist: dem Tag
Biesalski, die vor einigen Jahren als Reise- eine Struktur zu geben, für störungsfreie Arbeitspha-
bloggerin begonnen hat und heute Online- sen zu sorgen, Pausen und arbeitsfreie Zeiten einzu-
workshops und Coachings anbietet und planen – und sie auch einzuhalten. ML
Provisionen für Produktempfehlungen
bekommt. „Wenn man dann viel und

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 75


DOSSIER BERUF& LEBEN

Bei der Debatte um


Arbeitszeiten spielt die
Frage von Selbst-
und Fremdbestimmung
immer eine Rolle

schnell herumgereist ist, stellt man irgend- re körperliche Erschöpfung und Schlaf- Fachkräften sähen sich Arbeitgeber bei
wann fest, dass das Reisen an sich einen störungen. „Klare Absprachen, wann wer weniger qualifizierten Tätigkeiten nicht
auch nicht glücklich macht“, sagt die erreichbar ist und wann nicht, sind bei gezwungen, den Vorstellungen der Be-
35-Jährige. „Irgendwann wird es langwei- flexibler Arbeit ganz wichtig“, sagt auch schäftigten entgegenzukommen: „Hier
lig, sich Sehenswürdigkeiten und schöne deshalb die Arbeitsforscherin Angelika geht es eher ums Sparen als darum, dass
Strände anzugucken. Es geht im Leben da- Kümmerling. Flexibilität, die vom Arbeit- man keine Arbeitskräfte findet“, sagt
rum, etwas Bedeutungsvolles zu tun. Und geber eingefordert wird, wirkt sich nach Yvonne Lott. Statt zu einer Entspannung
wenn man ein Business aufbauen will, einer neuen IAB-Übersichtsstudie eher komme es zu einer Verdichtung der Arbeit
braucht man Stabilität und Routinen.“ negativ auf die Gesundheit der Beschäf- – mit entsprechenden Nachteilen für die
Inzwischen hat Biesalski wieder eine tigten aus, bei selbstgesteuerter Flexibili- Betroffenen.
„Homebase“, also einen Platz, an den sie tät treten diese Effekte nicht ein. Ein ge- Die ideale Arbeitszeit ermöglicht allen
immer wieder zurückkommt. Sie arbeite sundheitlicher Nutzen ist allerdings auch – egal in welcher Branche sie tätig sind,
zwischen 30 und 50 Stunden pro Woche, nicht zu belegen. gleichgültig ob angestellt oder selbständig
sagt sie, je nachdem ob gerade ein neues – Zeit für Rekreation und Familie, sie lässt
Projekt starte. „Ich schaue nicht auf die Steigende Ansprüche sich zuverlässig planen und bei Bedarf
Uhr, sondern versuche einfach, in kurzer Selbst- oder Fremdbestimmung, Lebens- verschieben, kann meist am Arbeitsplatz,
Zeit viel zu schaffen. Dabei geht es weni- konzepte, Rollenvorstellungen, Gleichbe- manchmal aber auch zu Hause erledigt
ger um Effizienz: Ich liebe, was ich tue, rechtigung – bei der Debatte um Arbeits- werden und deckt sich halbwegs mit der
da spielt Zeit nicht so eine Rolle.“ Das gilt, zeiten werden komplexe gesellschaftliche Arbeitszeit der Mitmenschen – bei siche-
wenn auch meist weniger radikal, für vie- Fragen immer mitverhandelt. Die An- rer Entlohnung. Bleibt das ein unerfüll-
le Unternehmer. Selbständige haben häu- sprüche an die Arbeit und ihre Gestaltung barer Traum?
figer als abhängig Beschäftigte überlange steigen – zumindest in manchen Teilen Die Verwirklichung der Vision, die
Arbeitszeiten von mehr als 48 Stunden der Bevölkerung. „Wir müssen aufpassen, John Maynard Keynes vor bald 100 Jahren
pro Woche, fast die Hälfte von ihnen ar- dass wir hier keine Luxusdiskussion füh- formulierte, wird damit beginnen müs-
beitet regelmäßig an den Wochenenden. ren und nur über die sprechen, die mit sen, darüber nachzudenken, was wir uns
Die Forschung warnt davor, Arbeit und dem PC irgendwo arbeiten können“, sagt unter einem weisen, angenehmen und gu-
Freizeit zu eng zu verquicken: Auf die Dau- Arbeitspsychologe Friedhelm Nachreiner. ten Leben vorstellen – und welche Rolle
er korreliert eine ständige Erreichbarkeit „Ein großer Teil der Bevölkerung hat gar die Arbeit darin spielen kann und muss.
ebenso wie überlange Arbeitszeiten und keine Chance, diese ‚schicken‘ Konzepte
überraschende Veränderungen in den Ar- zu nutzen. Wir brauchen auch tragfähige
beitsplänen mit mehr Klagen über ge- Lösungen für die, die am Band stehen oder Die Quellen zu diesem Beitrag finden Sie auf
sundheitliche Beschwerden, insbesonde- im Verkauf.“ Anders als bei den oft raren psychologie-heute.de/literatur

76 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


„Die Arbeit ist auch
ein Rhythmusgeber“
Flexible Arbeitszeiten schaffen Spielräume, um den Arbeitstag zu gestalten.
Doch dies muss gut gemacht werden, sonst kann Flexibilität auch schaden

Herr Professor Nachreiner, viele Ar- eigenen Verhaltens wie bei einer ver- ken, unübliche Arbeitszeiten durch län-
beitnehmer und auch die Arbeitgeber nünftigen Arbeitszeit; der ständge gere arbeitsfreie Zeit auszugleichen.
wünschen sich flexiblere Arbeitszei- Wechsel greift offenbar tief in die Das heißt, es wäre besser, wir würden
ten. Dann ist doch alles in Ordnung? Handlungsregulationsstrukturen ein, was alle regelmäßig unseren Achtstunden-
Nun ja, tatsächlich verlangen beide Sei- dazu führt, dass man unsicherer arbeitet. tag arbeiten?
ten, dass sich der jeweils andere anpas- Außerdem werden die sozialen Rhyth- Im Prinzip ja, wobei acht Stunden oft
sen und Verständnis dafür haben soll, men gestört. schon zu viel sind. Wenn wir uns heu-
dass das Gegenüber Wert auf seine Inwiefern? te die Belastungen ansehen, die bei be-
Form der Flexibilität legt. Die Unterneh- Der Freiraum, in dem wir nicht arbeiten stimmten Jobs vorliegen, wäre eine kür-
men wünschen sich Flexibilität, weil die müssen, ist dazu da, dass wir uns erho- zere Arbeitszeit angemessener. Wenn
Anforderungen an die Produktion ande- len können, er ist aber auch der Raum man Arbeitnehmer an mehreren Tagen
re und insbesondere variabler geworden für soziale Aktivitäten, etwas mit der Fa- hintereinander untersucht, kann man
sind, und das soll durch variable Arbeits- milie oder mit Freunden zu machen, an feststellen, dass sie immer noch Belas-
zeiten abgefedert werden. einem Vereinsleben teilzunehmen oder tungen vom Vortag mitbringen und zum
Arbeitnehmer denken eher daran, wie sich ehrenamtlich zu engagieren. Die- Beispiel ein höheres Unfallrisiko haben.
sie Arbeit und andere Belange – Kinder- se Aktivitäten unterliegen in ihrer zeit- Das sollte nicht so sein. Man sollte aus-
erziehung, Pflege der Eltern, soziale und lichen Struktur dem sozialen Rhythmus geruht zur Arbeit kommen können. Ich
kulturelle Teilhabe – besser vereinbaren einer Gesellschaft. Wenn man nun zu al- werte das als Hinweis darauf, dass die
können. Natürlich ist Flexibilität erst ein- len möglichen und unmöglichen Zeiten Intensität der Belastung zu hoch und
mal nicht schlecht, weil sie Spielräume arbeitet, wird es schwierig, an so etwas die Arbeitszeit für diese Belastung zu
für die Gestaltung des Arbeitstages und teilzunehmen. lang ist.
der nicht arbeitsbezogenen Bereiche Wir haben festgestellt, dass die so- Es ist gut, dass Frauen heute bes-
schafft. Aber man muss das vernünftig zialen Rhythmen in den letzten 20 Jah- ser aus den diskriminierenden Teilzeit-
machen. ren im Wesentlichen gleich geblieben verhältnissen herauskommen. Und auch,
Was bedeutet das? sind. Die Abende und die Wochenenden dass jetzt Männer häufiger in Teilzeit
Die Arbeit ist auch ein Rhythmusge- sind immer noch die sozial wertvollsten gehen, ist gut. Doch es zeigt sich im-
ber. Unser sozialer und auch biologi- Zeiten. Das Wochenende beginnt heu- mer deutlicher, dass man gut aufpas-
scher Rhythmus wird durch die Arbeits- te etwas früher als vor 20 Jahren, schon sen muss, damit man mit der Flexibili-
zeit synchronisiert und stabilisiert – am Freitagabend, dafür ist der Samstag tät nicht viele Dinge – insbesondere Ar-
oder eben nicht. Wir sind unter anderem nicht mehr ganz so wichtig. Der Sonn- beitsschutzregelungen – kaputtmacht.
der Frage nachgegangen, wie sich die tag ist in seiner Bedeutung als freier Tag INTERVIEW: MANUELA LENZEN

Variabilität der Arbeitszeit auf das Un- geblieben. Da hilft es nur bedingt, wenn PH
fallrisiko auswirkt. Dabei ist sehr deut- Sonntagsarbeit mit einem freien Montag
Prof. Dr. Friedhelm Nachrei-
lich geworden: Wenn Sie hochvariable ausgeglichen wird, an dem dann eben
ner ist Arbeitspsychologe und
Arbeitszeiten haben, steigt das Risiko für die Freunde arbeiten. befasst sich seit vielen Jahren
Arbeitsunfälle um 25 bis 27 Prozent. Es Hin und wieder zu anderen Zeiten ar- mit Arbeitszeit, Arbeitsschutz
und psychischer Belastung in
geht dabei nicht um die Frage, wie lange beiten ist okay, es darf nur keine Dauer-
der Arbeit. Er ist Vorsitzender
Sie arbeiten, es geht nur um die Variabi- lösung werden. Auch wenn ich es selbst der Gesellschaft für Arbeits-,
lität, die zum Effekt der Dauer will: Wenn die Arbeit meinen biologi- Wirtschafts- und Organisationspsychologische
Forschung e.
V. (GAWO). Zuvor war er Pro-
dazukommt. schen und sozialen Rhythmus stört, hat
fessor für angewandte Psychologie mit dem
Man hat dann nicht mehr die erfor- das negative Folgen für mein Wohlbefin- Schwerpunkt Arbeitspsychologie an der Uni-
derliche Kompetenz zur Steuerung des den. Man muss daher darüber nachden- versität Oldenburg.

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 77


LEKYS AUSSICHTEN

JETZT ABER SOFORT


ZWEI MOHNBRÖTCHEN! BITTE!

N
euerdings gehe ich einmal pro Wo- käuferin zu, „ich glaube, die Dame dort ist
che mittags mit meinem Nachbarn jetzt dran.“ Die Dame schaut mich an, als
Herrn Pohl spazieren. Herr Pohl hätte ich sie aus einem tiefen Sumpf gezogen.
muss raus, weil sein steinalter Zwergpin- „Zwei Mohnbrötchen, bitte“, sagt sie.
schermischling Elise raus muss. Ich muss Herr Pohl und ich gehen mit Nussecken
raus, weil mein mittelalter unterer Rücken weiter, und dann, im Park, kommt heraus,
vehement um Unterbrechung der sitzenden warum Herr Pohl so ungehalten ist. Es ist
Tätigkeit bittet. wegen etwas im Radio. Heute früh, berichtet
Herr Pohl ist ein stiller und sehr höflicher Herr Pohl, erzählte eine Frau im Radio, dass
Mariana Leky ist mit ihrem
Mensch, und meistens ist er guter Dinge. sie vor Jahrzehnten mal eine Flugreise un-
Roman Was man von hier
Heute aber ist er ungehalten. „Sie müssen ternehmen wollte – und als sie schon auf der
aus sehen kann seit vielen
entschuldigen“, sagt er, „ich bin heute etwas Treppe ins Flugzeug war, habe ihre innere
Wochen in den Bestseller-
unwirsch.“ listen. In Psychologie
Stimme ihr gesagt, dass sie um Himmels wil-
„Nussecke?“, frage ich, denn das ist Herrn Heute schreibt sie jeden len nicht in dieses Flugzeug steigen solle. Die
Pohls Lieblingsgebäck. Die Schlange in der Monat darüber, was die Frau sei ihrer inneren Stimme gefolgt und
Bäckerei ist lang. An der Theke steht eine Menschen, die sie umgeben, habe auf dem Absatz kehrtgemacht – und
kleine alte Dame mit vielen Tüten, die längst bewegt. Mit psychologischen dann sei die Maschine auf ihrem Flug abge-
dran wäre, von der Verkäuferin aber ständig Themen kennt sich Leky stürzt. Seither, scheint es Herrn Pohl, spricht
übersehen wird, und immer, wenn die alte aus: In ihrer Familie sind die Frau von nichts anderem mehr als von
Dame gerade Luft holen will, um ihre Be- zehn Psychoanalytiker ihrer gehaltvollen inneren Stimme.
stellung aufzusagen, drängelt sich ein ande- „Was sagt man dazu?“, fragt Herr Pohl.
rer vor. „Entschuldigung“, rufe ich der Ver- Er fragt das nicht ausdrücklich mich, son-

78 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Der neue Roman von

Daniela Krien
dern eher in die Luft. Weil die nicht ant- meinen unteren Rücken schildern wollte,
wortet, sage ich reflexhaft: „Ist doch toll“, nämlich: „Die Kinder des Schusters laufen
ich sage es zähneknirschend, weil ich im- barfuß.“ Herr Pohl lächelt und zieht Elise
mer etwas neidisch auf Leute mit glaskla- unter dem Bernhardiner hervor.
ren inneren Stimmen bin, genauso übri- „Und wie kommt man an diese angeb-
gens auf Leute, die Sportstudios nicht nur lich echte innere Stimme überhaupt her-
zur Schnupperstunde aufsuchen und des- an?“, fragt Herr Pohl, und weil ich nicht
wegen keine maulenden, sondern bestens schon wieder sagen will, dass ich es nicht
gelaunte untere Rücken haben. weiß, sage ich: „Zehn Jahre Meditation,
„Ich finde diese Frau respektlos“, sagt nehme ich an.“
Herr Pohl, „Und arrogant ist sie oben- „Es ist so“, sagt Herr Pohl, „ich habe
drein. Diese Geschichte von der rettenden nicht nur eine, sondern eine Herde inne-

Foto: Maurice Haas / © Diogenes Verlag


inneren Stimme nämlich macht aus allen rer Stimmen, und sie behaupten alle, die
Passagieren, die in die Maschine gestiegen innere Stimme zu sein und genau zu wis-
sind, mangelhafte Tropfe, die außerstan- sen, was gut und wahr und richtig ist.“
de waren, ihrer inneren Stimme zu lau- Das kenne ich. Herr Pohl bleibt stehen.
schen.“ Da hat Herr Pohl natürlich recht. „Glauben Sie, ich muss mit den ganzen
Wir schauen Elise zu, die zu überlegen Stimmen auch zum Psychiater?“, fragt er,
scheint, ob sie einem jungen Setter nach- und ich sage: „Wenn, dann muss ich mit.
setzen soll. Es bleibt offen, was sie schließ- Sie haben da übrigens etwas Nussecke im
lich davon abhält, ihre innere Stimme oder Mundwinkel.“
ihre steife Hüfte. Herr Pohl wischt sich mit seinem rie-
„Darf ich Sie mal was fragen“, sage ich, sigen Stofftaschentuch über den Mund.
„haben Sie eigentlich auch diese innere „Vielleicht ist die innere Stimme ja die,
Stimme? Die eine, wahre, gute?“ „Nein“, die zu allen anderen sagt: Jetzt reicht’s aber
sagt Herr Pohl, und er schaut dabei nicht auch mal“, sage ich und stelle mir vor, wie
wie ein mangelhafter Tropf, „und ich weiß die unglückliche Dame, die gleichzeitig
auch nicht genau, was das eigentlich sein beim Bäcker und knietief in einem Sumpf
soll: die eine, wahre, gute innere Stimme.“ steht, ein Megafon aus einer ihrer Tüten
Ich stelle mir die innere Stimme unge- zieht und den ganzen Verkaufsraum mit
fähr so vor wie die Dame in der Bäckerei, „Jetzt aber sofort zwei Mohnbrötchen, bit-
als eine Stimme also, die eigentlich längst te“ beschallt, und alle quasselnden Vor-
dran wäre, die immer wieder anhebt, et- drängler fahren erschrocken herum und
was zu sagen, und dann von stattlicheren sind endlich, endlich still.
Stimmen übertönt wird. „Die Frau, die nicht in das verunglück-
„Was soll denn das sein, diese innere te Flugzeug gestiegen ist“, sagt Herr Pohl
Stimme?“, wiederholt Herr Pohl, und ich und nimmt Elise auf den Arm, die genug
sage: „Ich weiß es nicht.“ „Ist es wirklich hat von stattlichen drängelnden Artgenos-
eine Stimme? Ich meine: redet die wirklich sen, „die hatte einfach Flugangst. Und die Auch als eBook und Hörbuch
zu einem? Muss man nicht zum Psychia- Angst, dieses blinde Huhn, hatte ein ein-
ter, wenn man Stimmen hört? Ist die in- ziges Mal im Leben recht. Und deshalb
nere Stimme nicht vielmehr ein wortloses wird sie jetzt als weise innere Stimme ge- Fünf Frauen versuchen das
Dings, das ein Gefühl hochtreibt?“ adelt.“ Unmögliche: Lieben, stark
Auch in Elise wird gerade ein Gefühl „Da haben Sie vollkommen recht“, sa- sein – und sich treu bleiben.
ILLUSTR ATION: ELKE EHNINGER

hochgetrieben, Panik nämlich, denn sie ge ich, und Herr Pohl sagt: „Jetzt reicht’s
befindet sich irgendwo unter einem bä- aber auch mal“, und ich denke, dass er Kunstvoll verwoben, tief
renhaften Bernhardiner. „Ich weiß es damit das Adeln von Ängsten meint, aber berührend und erschütternd.
nicht“, sage ich. Herr Pohl seufzt und sagt: er meint das Spazierengehen. Also drehen
„Ich dachte, Ihre Eltern sind Psychologen“, wir alle um, Herr Pohl mit seiner Ver- XXL-Leseprobe auf
und jetzt kann ich endlich das Sprichwort stimmung und mit Elise, ich mit meinem diogenes.ch/danielakrien
zum Besten geben, das letztens die Toch- maroden Rücken, diesem wortlosen
ter eines Orthopäden sagte, als ich ihr Dings. PH

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 Diogenes


BUCH&KRITIK REDAKTION: KATRIN BRENNER-BECKER

S.81

S.82

S.82

S.84

S.84

S.84

S.85

S.86

S.87

S.88

S.89

80 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Streitet euch!
Wir sind harmoniesüchtig, meint Meredith Haaf –
und plädiert für „ein besseres Gegeneinander“

Kaum einer streitet gern. Die Wut heraus- sei nicht nur unvermeidlich – er sei auch
zulassen – das tut zwar gut, nicht aber, legitim. Anders als im wohltemperierten
„Wir sind
die Wut des anderen abzukriegen, stellt
die Feministin Meredith Haaf in ihrer en-
Gedankenaustausch stehe im Streit tat-
sächlich etwas auf dem Spiel. Emotionen
immer weniger
gagierten Gegenwartsanalyse fest. kochten hoch – und müssten beruhigt streitfähig,
Die gereizte Stimmung, der wir überall werden. Streit sei insofern auch eine Fra-
begegnen und letztlich selbst erliegen, be- ge des richtigen Abstandes zu sich selbst aber umso
legt sie in zahlreichen Beispielen: Im Büro und seinen Gefühlen.
provozieren die Kollegen. Zu Hause nervt Der Text ist flott und im Ton einer ge- verstrittener“
der Partner. Auch im Netz und in der Po- wissen Dringlichkeit geschrieben. Man
MEREDITH HAAF
litik: Zankerei. Einer der größten Wider- mag manches redundant finden, anderes
sprüche unserer Zeit tut sich da auf. Angst erscheint allzu selbstverständlich, um er-
und Überanpassung auf der einen, entfes- wähnenswert zu sein. Warum unbedingt
selte Aggression auf der anderen Seite. Streit genannt werden muss, was genauso
Haafs historische Herleitung der Mi- gut Diskussion heißen könnte, erschließt
sere überzeugt: Waren die 68er noch da- sich nicht sofort. Andererseits ist genau
mit beschäftigt, ihren Widerspruchsgeist das Haafs Verdienst: die Emotionalität,
zu pflegen, kam nach 9/11, so Haaf, die die jede Auseinandersetzung begleitet,
„autoritäre Wende“. Seither regieren Angst- nicht aus-, sondern einzuschließen. Das
debatten und Konsensfixierung den Dis- Unwohlsein, welches das Streiten beglei-
kurs im Öffentlichen wie im Privaten. Der tet. Die Enge in der Brust, wenn man kri-
gute alte Streit um die Sache dagegen, der tisiert wird. Die körperlichen Reaktionen
zur Demokratie gehört wie Kritik und der Wut. Sich da die Freiheit zu nehmen,
Abstimmung – der scheint ein Schatten- Streit richtig und gut zu finden: Das ver-
dasein zu fristen. langt eine gewisse Größe. Die Hoffnung,
Eine Ermutigung hat Meredith Haaf das bessere Argument werde gewinnen
da verfasst, die den Verzagten hilft, sich allerdings, warnt Haaf, ist trügerisch.
aus der Komfortzone zu wagen. Ja, die Nicht nur im politischen Streit wird man
meisten von uns sind ziemlich konsens- meist keine absolute Einigkeit erreichen.
und harmonieverliebt. Darum verordnen Auch im Privaten sollte man wohl klei-
sich viele vor dem nächsten Familientref- nere Brötchen backen. To agree to disagree
fen, bestimmte Themen besser auszu- – einig zu sein darüber, uneins zu sein –,
klammern. Flüchtlinge, MeToo: lieber das ist wohl das Beste, was sich erreichen
nicht am Kaffeetisch. Man hat schlicht lässt. MONIKA GOETSCH

keine Lust auf Stress, „kein Wunder, wenn


Selbstoptimierung, Disziplin und Stilsi-
cherheit die dominanten Werte sind“. Sich
Meredith Haaf: Streit!
wieder einmischen, heikle Themen an- Eine Aufforderung.
sprechen, Differenzen aushalten: Das wä- Dtv, München 2018,
286 S., € 18,–
re die lohnende Alternative.
Wer richtig streiten könne, tue dies re-
spektvoll und intelligent und begreife die
Auseinandersetzung als notwendigen Akt
Leseprobe in der App
gegenseitiger Anerkennung. Denn Streit

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 81


„Suchterzeugende
Technologie“
Zwei Bücher beleuchten die
negativen Auswirkungen von
Smartphones für unser Denken,
Handeln, Fühlen sowie unsere
Gesundheit – und zeigen Wege
zur „digitalen Entgiftung“

„Stell dir vor, du legst dein Smartphone Im ersten Teil des Ratgebers wird ana- ist. Darüber hinaus beeinflussten die so-
beiseite und du vermisst es nicht.“ So könn- lysiert, wie sich der Gebrauch des kleinen zialen Medien unsere realen Beziehungen
te das Ziel von Catherine Prices Ratgeber Computers mental, sozial und körperlich und die Gesundheit unserer Kinder. Die
Endlich abschalten formuliert werden. Am auswirkt. Smartphones, so Prices Er- Autorin zitiert Studienergebnisse, denen
Anfang steht jedoch die Abhängigkeit. kenntnis, „sind gezielt so entwickelt, dass zufolge die Zahl der Depressionen bei ju-
„Fast jeder Zweite in den USA stimmt der wir möglichst viel Zeit damit verbringen“. gendlichen Smartphonebesitzern steige.
folgenden Aussage zu: Ich kann mir ein Es handele sich um eine „suchterzeugen- Zudem sei nachgewiesen, dass die kleinen
Leben ohne Smartphone nicht mehr vor- de Technologie“, die mithilfe vieler Psy- Geräte das Gedächtnis ruinierten.
stellen“, so Price. Amerikaner verbringen chotricks darauf abziele, die Aufmerk- Wie man es schaffen kann, sich sein
im Durchschnitt vier Stunden täglich am samkeit der Nutzer auf sich zu ziehen. Leben zurückzuerobern, wird im zweiten
Smartphone. Das sind 28 Stunden in der Unsere Neugier, die Angst vor Langewei- Teil dargelegt. Für diese „digitale Entgif-
Woche, 56 Tage im Jahr, informiert die le und dem Alleinsein, die Sehnsucht, ge- tung“ wird ein detaillierter Leitfaden vor-
Wissenschaftsjournalistin. Auch sie ge- liebt zu werden, und das Gefühl, etwas gestellt, mit „Trennungstagebuch“, genau-
hörte zu den Abhängigen, bis sie durch Besonderes zu sein – alle diese Gefühle en Anweisungen und Tipps, einer Fasten-
Beobachtung und Selbstbeobachtung fest- und Wünsche würden bedient, ja ange- anleitung nicht unähnlich. Empfohlen
stellte, dass ihr Smarthphone ein „Partner stachelt. Der Angriff finde verdeckt statt, wird auch, den „Aufmerksamkeitsmus-
in einer dysfunktionalen Beziehung“ ist. vergleichbar einem „digitalen trojani- kel“ wieder zu trainieren und „ein ge-
Nachdenklich habe sie gemacht, dass die schen Pferd“, das uns dazu bringen soll, drucktes Buch“ zu lesen oder etwas „mit
Elite der IT-Branche den Smartphonege- jegliche Vorsicht über Bord zu werfen. echten Menschen“ zu unternehmen. Al-
brauch ihrer Kinder streng limitiert. Bill Auch deshalb würden wir kaum realisie- lerdings könne man dabei auch die depri-
Gates etwa erlaubte seinem Nachwuchs ren, dass Facebook das weltgrößte auf mierende Erfahrung machen, dass die
erst im Alter von 14 Jahren ein Handy. Überwachung basierende Unternehmen Freunde zwar mit am Tisch sitzen, sich

82 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Das Hörbuch
des Bestsellers
aber keine Nähe herstellt, weil alle mit ih- kerung, die zu einer Bedrohung der De-
ren Smartphones beschäftigt seien. Spä- mokratie werden könne. So verringere sich
testens hier wird das Manko des ansons- der direkte Kontakt mit anderen Men-
ten informativen und gut geschriebenen schen, entwickelten Jugendliche weniger
Ratgebers deutlich: Die Smartphonesucht Mitgefühl. Die Fähigkeit, die Perspektive
ist kein individuelles Problem. Es gilt, das eines anderen einzunehmen, gehe verlo-
Private zu politisieren, die gesellschaftli- ren. „Wenn Kinder und Jugendliche einen
che Dimension aufzuzeigen. Großteil ihrer Sozialkontakte über das
Diesen Vorwurf kann man Manfred Smartphone abwickeln, dann können sie
Spitzer nicht machen. Es ist das vierte eines nicht lernen: Empathie.“ Auch sa-
Buch des prominenten Neurowissen- botiere ein Smartphone den Prozess der
schaftlers über die individuellen und ge- Willensbildung, denn es fehle an der Mög-
sellschaftlichen Auswirkungen der Digi- lichkeit, selbst Ideen zu formen, etwas
talisierung, insbesondere auf Kinder und auszuprobieren. Es habe sich bestätigt,
Jugendliche – diesmal mit dem Fokus auf dass Bildungsgrad und Mediennutzung
dem Smartphone. Im Zentrum stehen er- zusammenhängen: Je gebildeter die El-
neut die „Risiken und Nebenwirkungen“ tern, desto weniger Zeit verbringen sie an Robert B. Cialdini Die Psychologie
beim Gebrauch der kleinen Computer. digitalen Geräten. Diese Eltern, aber auch
Gesprochen von
Helmut Winkelmann
und Karin Grüger
des Überzeugens
Wie Sie sich selbst und Ihren
Das Buch, das zum Teil aus Beiträgen be- die Kulturschaffenden trügen Verantwor- Mitmenschen auf die Schliche kommen
3., unveränderte Auflage

steht, die der Autor in einem medizini- tung für die Bildung der nächsten Gene-
schen Fachblatt publizierte, ist für Laien ration. „Wir dürfen nicht wegschauen und 6 CDs

verständlich geschrieben. Seine zentrale die Entwicklung nicht einfach so weiter-


und schon seit einigen Jahren vorgetra- laufen lassen.“
Robert B. Cialdini
gene These, dass Smartphones die Ge- Doch: Was tun? Auch dieses vierte
sundheit und die Bildung junger Men- Buch ist allein der Gefahrenaufklärung Die Psychologie
schen stark beeinträchtigen, sieht der Au- gewidmet. Spitzer benennt die Probleme,
tor bestätigt. ist weniger konfrontativ und polemisch des Überzeugens
Inzwischen warnten Krankenkassen als in seinen bisherigen Büchern. Ideen Wie Sie sich selbst und Ihren
Mitmenschen auf die Schliche kommen
vor der Social-Media-Sucht, habe die für kreative Handlungsmöglichkeiten
Weltgesundheitsorganisation Computer- fehlen. Unerwähnt bleiben auch pädago- Hörbuch. 6 CDs/7 Std., 17 Min., 10 Sek.
und Onlinespielsucht als Krankheit an- gische Ansätze und Bemühungen um ei- Übersetzt von Matthias Wengenroth.
3., unveränderte Auflage 2019.
erkannt, seien Bewegungsmangel und ne verantwortliche Nutzung digitaler Me-
€ 39,95 / CHF 48.50
Übergewicht und neuerdings auch Kurz- dien. Überfällig ist eine öffentliche De- ISBN 978-3-456-85892-0
sichtigkeit die am besten nachgewiesenen batte über Medienmündigkeit und -kom-
Nebenwirkungen der Nutzung von Bild- petenz. Die Vision könnte man von Warum sagen Menschen Ja? Welche
Faktoren bringen uns dazu, das zu tun,
schirmmedien. Dagegen hätten weder Manfred Spitzer übernehmen: „Stell dir was andere von uns wollen? Und welche
deutsche noch internationale Studien vor, wir nutzen unser Smartphone als Techniken machen von diesen Faktoren
„bislang einen positiven Einf luss von Werkzeug, um unser soziales Leben in der am wirksamsten Gebrauch? Der Marke-
tingexperte und Sozialpsychologe Robert
Computern oder Internetanschluss auf realen Welt zu organisieren.“ B. Cialdini beschreibt die sechs grundle-
das Lernen an Schulen“ nachweisen kön- CHRISTINE WEBER-HERFORT genden Prinzipien der Überzeugung und
nen. Der Autor erkennt eine abnehmende zeigt, wie man diese nutzt, um sich vor Be-
einflussung zu schützen oder um selbst
psychosoziale Grundbildung der Bevöl-
überzeugender auftreten zu können.

Manfred Spitzer: Catherine Price: Endlich


Die Smartphone- abschalten. Warum Urlaub
Epidemie. Gefahren für vom Smartphone uns Zeit,
Gesundheit, Bildung Glück und Liebe schenkt.
und Gesellschaft. Aus dem Englischen von
Klett-Cotta, Stuttgart Anja Malich und Birgit
2018, 368 S., € 20,– Maria Pfaffinger.
Rowohlt, Reinbek 2018,
208 S., € 9,99

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 83


AUFGEBLÄTTERT

Viele künstlerische Werke von Insassen der herausgegebene Band, der eine Brücke schlägt zwischen
Psychiatrie trug der Mediziner und Kunst- Psychiatriealltag und Kunst. Er präsentiert noch nie gezeigte
historiker Hans Prinzhorn (1886–1933) zu- Werke aus der Sammlung Prinzhorn, so etwa die Installati-
sammen, die in der Sammlung des Univer- on von Anna Marie Lieb, die mit aus ihrem Bettzeug zeit-
sitätsklinikums Heidelberg zu sehen sind. aufwendig gewonnenen Stoffbändern auf dem Boden ihrer
Der rote Faden, der sich durch die Ausstel- Zelle einen Blüten- oder Sternenteppich entstehen ließ. Die
lung zieht, ist die Angst der Anstaltsinsas- unter periodischen Manien leidende „Landwirtswitwe“ be-
sen vor dem Vergessenwerden. Vergissmeinnicht – Psychia- zeichnete ihren Zustand vor einem psychiatrischen Fachpu-
triepatienten und Anstaltsleben um 1900 (Springer, € 59,99) blikum als „Gotteskämpfe“.
heißt daher der von Ingrid von Beyme und Sabine Hohnholz

Wo bekomme ich legal Cannabis, Sie sind im Hamsterrad? Und Sie


um Schmerzen zu lindern? Wie finden keinen Ausweg? – Dann ist
kann ich Johanniskraut zubereiten, es vielleicht so, wie von Axel Ber-
um Depressionen entgegenzuwir- ger und Thorsten Thews beschrie-
ken, und warum wirkt Baldrian ben: „Der Hamster brennt – oder
manchmal beruhigend und in an- kokelt zumindest schon.“ In ihrem
deren Momenten anregend? Jörg Buch zur Burnoutprävention Der
Zittlau gibt auf all das Antworten. In seinem Rat- brennende Hamster (Campus, € 19,95) fragen sie
geber Naturmedizin für die Seele (Heyne, € 9,99) den Leser: „Arbeiten Sie noch oder qualmen Sie
listet der Wissenschaftsjournalist Heilkräuter auf, schon?“ Aus „mein Haus, mein Auto, meine Yacht“
die auf die Psyche wirken. Je nach Beschwerden sei mittlerweile „mein Hörsturz, mein Tinnitus,
empfiehlt er bestimmte Pflanzen: gegen Ängste mein Herzinfarkt“ geworden, konstatieren die
und Zwangsstörungen etwa die Passionsblume Autoren und zeigen, wie der schlauere Hamster
und gegen Hirnleistungs- und Konzentrations- agiert, um dem alltäglichen Wahnsinn ein Ende
störungen Ginkgo. Soweit vorhanden gibt Zittlau zu bereiten: Stressfaktoren eliminieren, Frustra-
auch an, ob Studien die Wirksamkeit belegen, tionstoleranz entwickeln und einen Hamsterplan
und immer zeigt er auf, wie die Mittelchen zu be- für die Zukunft entwerfen. Dabei sollte man sich
kommen sind und zubereitet werden können. fragen: Was treibt mich an? Wie nutze ich meine
Zeit? Und vor allem: Wann ist genug genug?

84 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Heilende Filme
Brigitte Fellinger plädiert dafür, Spielfilme in der
Psychotherapie einzusetzen

Künstlerische Werke – vor allem Literatur das Augenmerk auch auf die Wirkung von
– spielen in der Psychotherapie schon seit filmästhetischen Momenten. Dieses Vor-
den Anfängen eine wichtige Rolle. Dass gehen öffnet diverse (Um-)Wege zum Er-
Brigitte Fellinger in ihrem Grundlagen- leben und zu zurückliegenden Erfahrun-
eit
Selbstsicherh
werk Spielfilme in der Psychotherapie nun gen der Klienten, die jenseits der vertrau-
auch die Integration von Filmen in die ten Erinnerungswege das Betreten von
therapeutische Praxis propagiert, ist ein- Neuland ermöglichen können.
h u n g
ezie Akzeptanz
leuchtend, weil die Figuren häufig grund- Allerdings erfordert diese unterschwel-
sätzliche menschliche Erfahrungen und lige, schwer zu kontrollierende Wirkung
B
KomTrauma
Konflikte exemplarisch verkörpern und von Filmen Umsicht und Verantwor-
durchleben. tungsgefühl bei deren Einsatz in der The-
Naheliegend ist die Berücksichtigung rapie. So weist Fellinger nachdrücklich
von Filmen in der Therapie für die Auto- darauf hin, dass Patienten auf bestimmte
munik
rin sowohl inhaltlich wie methodisch aus
zwei Gründen: Zum einen haben Filme
Filme vorbereitet, anschließend achtsam
begleitet und vor bestimmten Themen ation
bei vielen Menschen Bücher ersetzt, zu- auch geschützt werden müssen. Dafür
Nähe
e
dem ermöglichen sie in der Gruppenthe- braucht es nicht nur therapeutisches Wis-

r i s

Suiz
rapie eine gemeinsame Rezeption und ein sen, sondern auch Lebenserfahrung.
unmittelbareres Sprechen über das Gese- Die Autorin schließt mit Tipps für das
K

idal
hene und Erlebte. Drehen eines Films zusammen mit Kli-
Fellinger richtet sich primär an prak- enten und einem Bericht über ihre Erfah-
Refraiming

ität
tizierende Therapeuten, denen sie die Wir- rungen in der therapeutischen Arbeit im
kung und den Gewinn der Arbeit mit Fil- Strafvollzug. Hier sind Filme als metho-
Emotionen
Paartherapie
men nahebringen will. Nach einem kurzen dische Ergänzung besonders geeignet, da
filmhistorischen Abriss erläutert sie ge- sie ein niederschwelliges Angebot und gut
wissenhaft die Indikation und Kontra- in Gruppen einsetzbar sind.
Schuld Distanz
indikation dieser Methode sowie deren Fellingers engagiertes Plädoyer für die
Praxi Theor
rechtliche Voraussetzungen. Sodann ent-
faltet sie anhand zahlreicher Filme, war-
Arbeit mit Spielfilmen in der Psychothe-
rapie ist durch seine Informationsfülle s ie
um und wie diese in der Therapie pro-
duktiv eingesetzt werden können.
spannend für Fachleute, macht aber auch
darüber hinaus Lust, sich von der zur Fallbeispiele rn
he
Metap
Die spezifische Wirkung von Filmen Selbsterkundung einladenden Wirkung
für den therapeutischen Prozess liegt nicht von Spielfilmen überraschen zu lassen.
zuletzt darin, dass zu der präsentierten GABRIELE MICHEL Über 100 Ideen und
Geschichte Elemente wie Musik, Schnitt,
Antworten auf die
Licht sowie die Unmittelbarkeit der Figu-
ren und deren Interaktionen treten. Inte- Fragen, die sich
Brigitte Fellinger:
ressant sind die von Fellinger entworfenen Spielfilme in der Psycho- vermutlich jeder
Fragebögen, die sie den Klienten in der therapie. Reinhardt,
München 2018, Psychotherapeut
Einzeltherapie zur Nachbereitung des an- 153 S., € 26,90
geschauten Films mitgibt. Darin thema- spätestens vor seiner
tisiert sie nicht nur die Inhalte der Ge- ersten Therapiestunde
schichte, emotionale Reaktionen der Fi-
gestellt hat.
guren und die vermittelten Werte, sie lenkt
Ab sofort im Buchhandel
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 für nur 19,95 EUR 85
Weniger wissen
- besser denken Finde dein Ikigai!
Wer für sich entdeckt hat, „wofür es sich lohnt,
morgens aufzustehn“, lebt länger, meint Ken Mogi

Hüpfende Spätzlein, liebreizende Kinder- sei, den Moment – entsprechend aktuel-


gesichter, leises Pfeifen. Das sind drei von lem Zeitgeist – auf einem Foto festzuhal-
zahlreichen Alltagsmomenten, die eine ten, finge den Augenblick dennoch nicht
japanische Hofdame um das Jahr 1000 ein. „Von Geschmack kann man kein Sel-
niederschrieb. Ihre Freude und Faszina- fie machen“, schreibt Mogi.
tion an den kleinen Dingen wurde legen- Auch andere japanische Eigenheiten
där: Ihr Kopfkissenbuch gilt heute als ein bringt der Autor mit Ikigai in Verbindung.
Klassiker der japanischen Kultur. Der Au- Etwa die Herstellung von Whisky. An die-
tor Ken Mogi macht seine Leser mit die- ser und einigen wenigen anderen Stellen
sem Werk bekannt. des Buches scheint Mogi das Ikigai aller-
Mogi benutzt das Kopfkissenbuch, um dings nur mit sehr viel Mühe auf japani-
seinem westlichen Publikum die japani- sche Kulturobjekte anwenden zu können.
sche Lebenskunst ikigai zu vermitteln. Diese Absätze lesen sich dann eher wie
Sein Buch, nach dem Lebenskonzept be- eine Werbebroschüre: „Die Whiskypro-
nannt, bietet nicht nur Zugang zu einer duktion in Japan ist ein überraschendes
anderen Kultur – es macht den Leser auch Beispiel für die grundsätzlich positive Hal-
Auch als erhältlich
empfänglicher für die kleinen Alltagsfreu- tung zur Arbeit. Sie wird mit Liebe ge-
den um ihn herum. „Ikigai lebt im Reich macht, gepaart mit einer Negierung des
Menschen und Medien in unserer der kleinen Dinge“, schreibt Mogi. „Die Ichs.“
Umgebung überfluten uns täglich mit Morgenluft, die Tasse Kaffee, der Sonnen- Die besondere Stärke des Autors liegt
Informationen. Wer bestimmt aber, strahl.“ Wörtlich übersetzt bedeutet Ikigai darin, seine Leser motivieren zu können.
was ich denke und meine? Ich selbst Lebenssinn, von iki (leben) und gai (Sinn). „Machen Sie Musik, wenn niemand zu-
oder andere? Und wie erkennt man Im Japanischen wird der Begriff allerdings hört. Malen Sie ein Bild, wenn niemand
Scheinwissen, Denkirrtümer und für eine Fülle von Bedeutungen eingesetzt. zuschaut. Schreiben Sie eine Kurzge-
Manipulationen? Aber Mogi bleibt nicht vage. Der Neuro- schichte, die niemand lesen wird. Die in-
wissenschaftler bietet klare Informatio- nere Freude und Befriedigung wird mehr
Anhand verblüffender Beispiele aus
nen, was Ikigai ausmacht. als ausreichend sein, um Sie durch Ihren
dem Alltag zeigen die Kognitions-
wissenschaftler Steven Sloman und
Zu Beginn des Buches zählt er die fünf Alltag zu tragen.“ So gelingt Mogi am En-
Philip Fernbach, wie Denken funktio- Säulen des Ikigai auf: klein anfangen, los- de, was er sich vorgenommen hat: Seine
niert: Der Schlüssel zu unserem geis- lassen lernen, Harmonie und Nachhaltig- Leser erhalten eine inspirierende Einfüh-
tigen Horizont liegt in der sozialen keit leben, die Freude an kleinen Dingen rung in die japanische Lebenskunst des
Natur menschlicher Kognition. Die entdecken, im Hier und Jetzt sein. Schnell Ikigai. ANNA GIELAS

beiden renommierten Kognitions- drängt sich die Ähnlichkeit zwischen Iki-


wissenschaftler geben erstaunliche gai und dem Konzept der Achtsamkeit auf,
Einblicke in das Wechselspiel von deren Ursprünge im Buddhismus Mogi
Gehirn und Umwelt und schildern diskutiert.
anschaulich, wie wir uns permanent Mogi verknüpft die fünf Säulen des Iki-
Ken Mogi: Ikigai. Die
zwischen Wissen und Wissensillusion gai mit der japanischen Tradition sowie japanische Lebenskunst.
durchs Leben bewe Lebens- und Denkweise. So sei es in Japan Aus dem Englischen von
Sofia Blind. DuMont,
Brauch, den Tag mit etwas Süßem und Köln 2018, 175 S., € 20,–
grünem Tee zu beginnen – als eine der
ersten kleinen Freuden des Tages. Dieser
Moment des Genusses sei etwas Flüchti-
Leseprobe in der App
Leseprobe auf ges, so der Autor. Und selbst wer versucht
www.beltz.de
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019
Sagen Sie mal,
Herr Kalbitzer:
Wie kann die Angst vor
dem Tod zum Sinn des
Lebens führen?

Herr Dr. Kalbitzer, mit Ende dreißig entwickelten


Sie plötzlich eine diffuse tiefgreifende Angst zu
sterben. Warum ist das „einer von vielen typi- Jan Kalbitzer ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie.
Er arbeitet als Psychotherapeut in eigener Praxis und forscht
schen Zeitpunkten“, wie in Ihrem Buch zu lesen an der Charité zum gesunden Umgang mit technischem Fort-
ist? schritt und gesellschaftlichem Wandel

Weil die Herausforderungen in diesem Alter bei vie-


len Menschen stark zunehmen: Die Kinder kommen,
die Eltern werden hilfsbedürftig, und auch im Beruf
erkennt man in dieser Zeit oft Grenzen, die man sich te, dass wir uns einerseits unglaublich nah sind, weil
bislang vielleicht noch nicht eingestanden hat. Wenn wir im gleichen Boot sitzen, andererseits aber auch
dann noch die ersten körperlichen Alterserscheinun- immer ein Stück weit unverständlich bleiben werden,
gen auftauchen, spürt man ganz schnell die Endlich- weil man die subjektive Sicht anderer auf die Welt
keit des Lebens und die begrenzten Ressourcen, die nie ganz wird begreifen können.
man hat, um es sinnvoll auszufüllen. Sie schreiben auch, dass es „keinen Weg zu sich
Sie traten mit großen Psychologen wie Irvin Ya- selbst ohne Narzissmus“ gibt. Wie meinen Sie
Jan Kalbitzers Buch
lom und Eva Jaeggi in Kontakt, um sich von ih- das? Das Geschenk der
nen therapeutisch begleiten zu lassen. Wer oder Das ist eine Provokation, die sich gegen diese fatale Sterblichkeit. Wie
die Angst vor dem
was hat Ihnen am meisten geholfen, mit Ihrer Doppelbotschaft in unserer modernen westlichen Tod zum Sinn des
Angst vor dem Tod umzugehen? Kultur richtet, die da lautet: „Sei individuell, ver- Lebens führen
kann ist bei Blessing
Yalom, ganz klar. Erst war ich ein bisschen gekränkt, wirkliche dich selbst – aber mache dabei bloß nicht
erschienen
weil er sich nicht auf meine philosophischen Diskur- den Eindruck, egoistisch oder gar ein Narzisst zu (192 S., € 18,–)
se eingelassen, sondern mich wie einen ganz norma- sein.“ Ich würde das lieber umdrehen und sagen: „Su-
len Patienten behandelt hat. Aber dann habe ich che neugierig und ichbezogen danach, wie du dein
schnell gemerkt, dass allein der psychische Raum, Leben am besten führen kannst – um es dann in den
den er durch seine persönliche Reife und Erfahrung Dienst der Gemeinschaft zu stellen.“
in der Therapie bietet, eine unglaubliche Wirkung Was würden Sie anderen Menschen raten, die
hat, die mich auch weiterhin nachhaltig beeinflusst. auch Angst vor dem Tod haben?
Warum sollte die Sterblichkeit ein „Geschenk“ Lauf nicht weg, sondern geh der Angst nach. Raus
sein, wie der Titel Ihres Buches behauptet? aus der Gegenwartsvermeidung! Wenn es allein zu
Weil die Auseinandersetzung mit der eigenen Ver- hart wird, dann such Hilfe. Aber nicht bei denen, die
gänglichkeit einen dazu zwingt, die falschen Prinzi- behaupten, dass sie die Antworten kennen. Sondern
pien, mit denen man sich einrichtet, zu hinterfragen bei denen, die sich dadurch auszeichnen, dass sie sich
und aufrichtiger so zu leben, wie es den eigenen Mög- schon früher auf den Weg gemacht haben. Und ein-
ILLUSTR ATION: JAN RIECKHOFF

lichkeiten entspricht. Und dabei Demut im Umgang räumen, dass ein gutes Leben nicht mithilfe der zehn
mit anderen Menschen zu lernen. Nichts vereint uns heißen neuen Ratgebertipps zu erreichen ist, sondern
Menschen so sehr wie das Wissen um die eigene Sterb- durch Arbeit und Aufrichtigkeit mit sich selbst. Ne-
lichkeit. Und ich persönlich habe erlebt, dass das ben Jaeggi, Yalom und einem Sambalehrer haben
Sprechen darüber eine tiefe Verbundenheit erzeugen mir dabei auch die ACT-Übungen sehr geholfen, die
kann, fast schon das Gefühl einer Heiligkeit im an- Steven C. Hayes mit mir gemacht hat.
deren. Die entsteht, wenn ich die Spannung aushal- INTERVIEW: KATRIN BRENNER-BECKER

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 87


Die Psychologie des Geldes
Bedingungslos Dan Ariely entlarvt unsere häufigsten Fehler
gut? im Umgang mit Geld

Versteht man Geld als „geprägtes Zah- die Suche nach einer preiswerten Tank-
lungsmittel“ so existiert es bereits seit 600 stelle aufwenden als für die Auswahl eines
Jahren. Eigentlich sollten die Menschen passenden Hypothekendarlehens, obwohl
in dieser Zeit den Umgang damit gelernt wir dabei viel mehr Geld sparen könnten.
haben. Doch der Psychologe und Bestsel- Oder auch dass wir kurzentschlossen eine
lerautor Dan Ariely zeigt, dass da noch 5000 Euro teure Urlaubsreise buchen, aber
sehr viel Luft nach oben ist. eine Stunde mit dem Auto herumfahren,
„Wir werden in diesem Buch nicht ver- um beim Parkplatz 50 Cent zu sparen.
suchen, Sie finanziell zu erziehen. Statt- Arielys Erklärung für diese paradoxen
dessen werden wir einige der häufigsten Verhaltensweisen lautet: Wir schaffen es
Fehler im Umgang mit Geld untersuchen einfach nicht, die Opportunitätskosten
und erklären, warum wir diese Fehler be- richtig abzubilden. „Opportunitätskosten
gehen.“ Schon im Vorwort stellt Ariely sind im Prinzip Alternativen, auf die wir
klar, dass sein aktuelles Werk kein Ratge- jetzt oder später verzichten, um etwas Be-
ber ist. Es sei vielmehr ein Spiegel, in dem stimmtes zu tun“, erklärt Ariel. So bedeu-
wir sehen, was wir täglich falsch machen, ten 5000 ausgegebene Euro weitaus mehr
Der Band enthält jeweils sechs Beiträge
wenn es ums Geld geht. Möglich sei, dass entgangene Alternativen zum Kauf von
von Befürwortern und Kritikern des
wir danach bessere Entscheidungen fällen etwas anderem als die 50 Cent für den
bedingungslosen Grundeinkommens,
würden – oder eben auch nur besser ver- Parkplatz. „Aber diese Denkweise ist zu
die den Lesern eine Abwägung der
stünden, warum wir immer wieder die- abstrakt“, so Ariely. „Sie ist zu schwierig.
Argumente pro und contra erleichtern
selbe Fehlentscheidung treffen. Man Also lassen wir es bleiben.“
sollen. Abschließend wird erörtert und
merkt bereits an dieser Stelle, dass es Ari- Stattdessen suchen wir in unserem Ein-
an Beispielen erläutert, wie das Thema
ely einfach Spaß macht, menschliche Un- kaufsverhalten nach Fixpunkten in Ge-
in der Bildungsarbeit behandelt werden
zulänglichkeiten aufzudecken – und hu- stalt von Relativität. So kaufen wir den
kann.
morvoll zu überspitzen. Aus diesem Gegenstand X nicht beim Händler Y, wenn
Grund hat er sich diesmal auch den be- wir X beim Händler Z um 20 Prozent bil-
Aus dem Inhalt: kannten Komiker Jeff Kreisler als Koautor liger bekommen. Das klingt logisch und
„ Was für das Grundeinkommen an die Seite geholt. Und nach dem kurzen rational. Doch leider ist auch diese Vor-
spricht Vorwort folgt dann auch schon der Haupt- gehensweise trügerisch. So zeigen Studien,
„ Was gegen das Grundeinkommen teil mit über 300 Seiten, auf denen der dass Kunden eher einen Teppich kaufen,
spricht Leser in die Psychologie des Geldes ein- wenn man ihn mit dem Schild „200 Euro.
„ Praxistest, Didaktik und Literatur- geführt wird. Aber heute 50 Prozent Rabatt!“ anpreist,
auswahl zum Grundeinkommen Einige der von Ariely angeführten Phä- als wenn nur ein Preisschild mit „100 Eu-
nomene sind bereits länger bekannt: Wie ro“ auf ihm klebt. Der Grund: Beim ersten
2018, 260 Seiten
etwa das Phänomen, dass wir beim Be-
broschiert, € 19,95
ISBN 978-3-7799-3987-0 zahlen mit Kreditkarte in der Regel mehr
Auch als E-Book erhältlich bezahlen als beim traditionellen Cash-
Dan Ariely, Jeff Kreisler:
Verkehr. Das erklärt sich in erster Linie Teuer ist relativ. Warum
daraus, dass dem Kartenzahler die sinn- wir nicht mit Geld umge-
hen können. Aus dem
lich-konkrete Erfahrung fehlt, die wir Englischen von Stephan
sonst haben, wenn wir Geldscheine aus Gebauer. Econ, Berlin
2018, 356 S., 20,–
dem Portemonnaie ziehen und jemandem
übergeben. Ebenfalls länger bekannt, aber
Leseproben auf www.juventa.de weniger erklärt ist, dass wir mehr Zeit für

88
JUVENTA
JUVENTA
PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019
Herkunft ist
Schild erfährt man noch eine Relativität wird: „Wir verstehen uns sehr gut darauf,
nicht alles
(billiger als sonst), die dem Vergleichsbe- unser finanzielles Leben durcheinander-
dürfnis unseres Gehirns entgegenkommt. zubringen. Herzlichen Glückwunsch,
Beim zweiten Schild fehlt hingegen ein Menschheit. Wir sind die Besten.“ Das
Bezug – und das macht uns skeptisch, weil klingt eher schnodderig statt – wie ver-
die Orientierung fehlt. Weswegen Ariely mutlich geplant – ironisch.
vorschlägt, die Relativitätstheorie Albert Doch wer diese Ausrutscher aushält,
Einsteins (E = mc²) im ökonomischen Sin- wird mit Arielys aktuellem Werk eine
ne umzuschreiben in „$ 100 > Rabatt von ebenso informative wie unterhaltsame
50 % auf $ 200“. Lektüre erleben. Oder wie heißt es so
An solchen Stellen merkt man, dass schön – und diesmal mit feinerer Ironie
Ariely sich diesmal von einem Komiker – am Ende des Vorworts: „Dieses Buch
unterstützen ließ. Das geht sehr oft gut, wird alles besser machen. Ist das nicht den
und man muss schmunzeln; manchmal Preis des Buches wert?“ JÖRG ZITTLAU

aber auch nicht, wenn etwa behauptet

VOLKSLEIDEN: KRÄNKBARKEIT
Wolfgang Schmidbauer, einer der erfolgreichsten psychotherapeutischen Doris Märtin erläutert die Dos and
Schriftsteller, der Dutzende von Büchern über Psychoanalyse und Paar- Don'ts des sozialen Aufstiegs. Die
therapie geschrieben hat, widmet sich der Kränkbarkeit: einem Volksleiden, Stil-, Sprach- und Benimmexpertin
das, wenn es zu lange verdrängt wird, zu vulkanischen Ausbrüchen führt bietet in ihrem Buch einen kurzweili-
und im schlimmsten Fall zu Rachsucht. Beschämung und Entwertungs- gen Mix aus Stories, Interviews und
gefühle nagen am Selbstwertgefühl. Dessen Beschädigung kann wiederum soziologischer Forschung.
mit einfühlsamer Psychotherapie begegnet werden, vorausgesetzt der Hei-
ler verfügt über Einfühlung, Herzenswärme und vor allem Geduld. Es ist Sie entschlüsselt:
erfreulich, wie Schmidbauer in verständlicher psychoanalytischer Sprache • wie die Elite tickt,
ohne allzu viel Jargon und Denkvoraussetzung die Ursprünge der Kränk- • welche Codes Zugehörigkeit
barkeit aufzeigt und Hinweise gibt auf deren Bekämpfung. Der Leser lernt signalisieren
dabei viel über die seelischen Mechanismen dieses weitverbreiteten Lei- • wie jeder von uns die Lebenskunst
dens. Bemerkenswerterweise geht der Autor bereits in der Einleitung davon der Leitmilieus erlernen kann.
aus, dass Tiere frei von diesem Übel seien, als habe er noch nie einen ge-
kränkten Hund gesehen, der sich reiflich Zeit lässt, bis er Zeichen der Ver- Ob große Karriere oder optimale
söhnung erkennen lässt. „Seelische Verletzlichkeit wird unterschätzt“, Startbedingungen für die Familie:
schreibt Schmidbauer. Er weist darauf hin, dass sie nicht angeboren ist, Der Habitus ist entscheidend! Und
sondern aus „Mangelschandtaten“ in der Kindheit wie Nicht-Wahrnehmen, das Beste: Einmal gewonnen, bleibt
Entwerten, Vernachlässigung, Gewalt und demütigendem Missbrauch er- er für immer.
wächst. An den Fallgeschichten kann man sich festlesen
– auch wenn sie nicht unbedingt immer analytische Tie- 2019. 320 Seiten
fe erreichen, dafür aber Schmidbauers geschulte thera- 22,95 €. ISBN 978-3-593-50983-9
peutische Haltung verraten. TILMANN MOSER Auch als E-Book erhältlich

Wolfgang Schmidbauer: Die Geheimnisse der Kränkung und das


Rätsel des Narzissmus. Seelische Verletzlichkeit in der Psychothera-
pie. Klett-Cotta, Stuttgart 2018, 236 S., € 30,–

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 89 campus.de


AUSSERDEM

RAT UND LEBENSHILFE Christine Rost, Bettina Overkamp Gustav Keller SCHULE UND BILDUNG
Selbsthilfe bei posttraumatischen Mehr Willensstärke. Wie man
Nicole Brandes Symptomen. Übungen für Körper, Ziele wirksam umsetzt. BoD, Stephan A. Jansen mit Michael
Weiblich, wild und weise. Geist und Seele. Junfermann, 140 S., € 8,99 Ebmeyer
Selbstbewusst. Selbstbestimmt. 216 S., € 20,– Die Befreiung der Bildung.
Helmut Milz
Selbsterfüllt. Goldegg, 220 S., Nicolai, 104 S., € 20,–
Linda Gask Der eigen-sinnige Mensch.
€ 22,–
Meine Patienten, die Depression Körper, Leib&Seele im Wandel. Olaf-Axel Burow (Hg.)
Felix Hütten & ich. Vom Leben als Psychothe- Edition Zeitblende, 340 S., € 38,– Schule digital – wie geht das?
Sterben lernen. Das Buch für den rapeutin und selbst Betroffene. Wie die digitale Revolution uns
Heinrich Lethe
Abschied. Hanser, 256 S., € 20,– Dtv, 300 S., € 16,90 und die Schule verändert. Beltz,
ZEN und die großen Fragen
160 S., € 24,95
Thomas Hanstein Rebecca Böhme der Philosophie. Tredition, 202 S.,
Selbstmanagement – mit Coa- Human Touch. Warum körperliche € 14,99 Dr. Ute Schimmler
chingtools. Ressourcen erkennen, Nähe so wichtig ist. Erkenntnisse Inklusion – so nicht! Eine Lehre-
Ludwig Heuwinkel
nutzen und pflegen. Tectum, aus Medizin und Hirnforschung. rin berichtet, wie es wirklich ist –
„Ich hab keine Zeit!“ Zeitknapp-
260 S., € 24,– C.H. Beck, 192 S., € 14,95 eine kritische Bestandsaufnahme
heit, Zeitkonflikte und Zeitwohl-
aus der Praxis. Schwarzkopf,
Sabrina Haase Nele Groß stand. 125 Buchvorstellungen.
240 S., € 12,99
Schlechte Gewohnheiten loswer- Macht musizieren resilient? Lit, 472 S., € 29,90
den in 66 Tagen. Dein Arbeits- Untersuchung von sozialen, fami-
Maria Sanchez ARBEIT UND BERUF
buch. Trias, 120 S., € 9,99 liären und personalen Ressourcen
Die revolutionäre Kraft des Füh-
für die psychische Gesundheit von
Sonja Panthöfer lens. Wie unsere Emotionen uns José Amrein
Jugendlichen. Waxmann, 258 S.,
Entspannung für Kopfmenschen. befreien. Gräfe und Unzer, 208 S., Humor und Provokation in
€ 34,90
Wie Körper und Geist zur Ruhe € 19,99 der Kommunikation. Tools für
finden. Kösel, 225 S., € 18,– Rainer Schubmann, Silke Eckelt, Beratung, Therapie und Coa-
Hanne H. Brorson
Sebastian Hermes, Boris Leit- ching – Ideen für den Alltag mit
Marian C. Poetzsch Keine Chance den Grübelviren.
häuser Karikaturen von Peter Gaymann.
Entscheidungen. Alles falsch Wie man negative Gedanken aus-
Psycho-Kardiologie KOMPAKT. Schulz-Kirchner, 128 S., € 18,50
machen – aber richtig. Springer, trickst. Gütersloher Verlagshaus,
Verständlich auf den Punkt ge-
236 S., € 22,99 96 S., € 12,– Maja Storch, Johannes Storch
bracht. Spitta, 232 S., € 14,80
Joe Navarro Sagen Sie doch, was Sie wollen.
Johann Hari FRAUEN UND MÄNNER Die 15-Minuten-Wurmkur gegen
Sehen, was andere denken. Der
Der Welt nicht mehr verbun- Hintenrumgerede. Hogrefe, 80 S.,
praktische Guide, mit dem Sie
den. Die wahren Ursachen von Oskar Holzberg € 12,95
jeden durchschauen. Mvg, 224 S.,
Depressionen – und unerwartete Neue Schlüsselsätze der Liebe.
€ 14,99
Lösungen. Harper Collins, 448 S., Was Beziehungen scheitern und KULTUR UND GESELLSCHAFT
Dr. Libby Weaver € 20,– was sie gelingen lässt. Dumont,
Was soll ich eigentlich essen? 240 S., € 20,–
Udo Rauchfleisch Reiner Seidel
Wie Sie die Ernährung finden,
Diagnose Borderline. Diagnos- Nadja von Saldern Die Evolution der Psyche.
die zu Ihnen passt. Trias, 312 S.,
tik und therapeutische Praxis. Glücklich getrennt. Wie achtsam Wie viel Tier ist der Mensch?
€ 19,99
Lindauer Beiträge zur Psycho- miteinander umgehen, wenn die Pabst, 330 S., € 25,–
Doris Märtin therapie und Psychosomatik. Liebe endet. Ullstein, 256 S., Lore Reich Rubin
Habitus. Sind Sie bereit für den Herausgegeben von Michael € 15,– Erinnerungen an eine chaotische
Sprung nach ganz oben? Campus, Erdmann und Dorothea Huber.
Ann-Marlene Henning Welt. Mein Leben als Tochter von
256 S., € 22,95 Kohlhammer, 90 S., € 20,–
Doch! Doch! Doch! (D)ein ero- Annie Reich und Wilhelm Reich.
André Stern Helmut K. Seitz, Ingrid tisches Kartenspiel. Doch-noch- Psychosozial, 250 S., € 29,90
Begeisterung. Die Energie der Thoms-Hoffmann Shop, € 24,95 Dr. med. Victoria Sweet
Kindheit wiederentdecken. Sand- Die berauschte Gesellschaft.
Joachim Buse, Gundula Göbel Slow Medicine. Medizin mit Seele.
mann, 160 S., € 19,95 Alkohol – geliebt, verharmlost,
Partnersuche im Internet für die Die verlorene Kunst des Heilens.
tödlich. Kösel, 176 S., € 19,– Herder, 384 S., € 24,–
Dr. John Izzo zweite Lebenshälfte. So finden
Die fünf großen Glücksdiebe Sie online eine neue Liebe. Kösel,
DENKEN, FÜHLEN, HANDELN Gunter Gebauer, Sven Rücker
… und wie man ihnen keine Chan- 208 S., € 18,– Vom Sog der Massen und der
ce lässt. Goldmann, 192 S., € 9,–
Stefan Bauberger neuen Macht der Einzelnen. DVA,
Gabriel Palacios Glück ohne Ratgeber. Eine Philo- KINDER UND FAMILIE 352 S., € 22,–
Wer tut dir gut? Wie du lernst, sophie des Gelingens. Herder, Günter Spitzing
Menschen richtig einzuschätzen. 160 S., € 16,– Pat Harvey, Jeanine A. Penzo
Meine Kindheit unterm Haken-
Allegria, 224 S., € 18,– Hilfe! Mein Kind rastet aus. Ihr
Peter Cornelius Mayer-Tasch kreuz. BoD, 200 S., € 8,99
Notfallplan bei extremem kindli-
Vom großen und vom kleinen chen Verhalten. Trias, 160 S.,
PSYCHISCHE GESUNDHEIT
Glück. Herder, 128 S., € 14,– € 17,99
Otto Stummer Isabella Guanzini Patrick Wirbeleit,
Ultrakurzzeitpsychotherapie. Zärtlichkeit. Eine Philosophie der Uwe Heidschötter
Einfache Heilung von Ängsten, sanften Macht. C.
H. Beck, 220 S., Die Wunschperle. Vom Einfluss
Depression und psychosomati- € 18,– seelischer Erkrankungen auf
schen Beschwerden mithilfe der Geschwisterkinder. Bundesver-
Heiko Roehl
psychoregulatorischen Satztech- band der Angehörigen psychisch
Ich Anderer. Nicolai, 80 S., € 20,–
nik. Walden, 224 S., € 14,99 erkrankter Menschen e.V. (Hg.),
Johannes Höggerl 120 S., kostenlos
Naoki Higashida
Leid und Leidverwandlung.
Sieben Mal hinfallen, acht Mal
Plädoyer für ein integratives
aufstehen. Ein junger Mann er-
Leidverständnis. Tredition, 396 S.,
zählt aus der Stille des Autismus.
€ 14,99
Rowohlt, 253 S., € 12,–

90 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


MEDIEN REDAKTION: ANKE BRUDER

HÖREN

Alles, was peinlich ist


Mundgeruch, Blähungen, Hämorrhoiden, Fußpilz,
Haarausfall: Yael Adler widmet sich in ihrem Buch
Darüber spricht man nicht der ganzen Sammlung
menschlicher Körpertabus. In ihrem Bestseller, der
jetzt auch als Hörbuch erschienen ist, spricht sie eben SEHEN
doch darüber, und zwar detailliert. Als Fachärztin
für Haut- und Geschlechtskrankheiten sind Kör-
pertabus für sie längst kein Grund mehr, gequält he-
Untenrum frei?
rumzudrucksen und sich zu schämen. Schließlich Der Kinsey-Report, der Minirock, der Summer of Love, die
gilt: Es gibt kein Leiden, das nicht auch andere ken- Antibabypille: Die sexuelle Revolution hat die Gesellschaft ver-
nen. Das Ganze ist hochinteressant – und außerdem ändert und unsere Vorstellungen von Sittlichkeit auf den Kopf
entlastend, wenn jemand so gestellt. Der Film Lustvolle Befreiung – Die sexuelle Revolution
sachlich und doch amüsant von Sylvain Desmille zeigt die Entwicklung der Bewegung von
darüber berichtet wie Adler ihren Anfängen bis zu ihrem Zenit in den 1960er und 1970er
und ihre Sprecherin Tessa Jahren. Und er zeigt ihre Auswirkungen auf unsere heutige Le-
Mittelstaedt. benswelt, wie die Gleichberechtigung, das Recht auf Abtreibung
und schwule Identität. Doch vieles von dem, was wir für selbst-
Yael Adler: Darüber spricht man nicht.
4 Audio-CDs. Argon balance 2018. Lauf- verständlich halten, ist jetzt wieder bedroht. Und so demonst-
zeit: 5 Stunden und 15 Minuten. € 19,95
rierten im Januar 2018, ein Jahr nach Amtsantritt von US-Prä-
sident Donald Trump, in den USA
so viele Frauen wie seit den 1970er
Jahren nicht mehr. Sie kämpfen für
den Erhalt der Frauenrechte – und
für die Wahrung der Errungenschaf-
ten der sexuellen Revolution.

KLICKEN Sylvain Desmille: Lustvolle Befreiung – Die sexuelle


Revolution. DVD. Arte Edition/Absolut Medien 2018.
Spieldauer: 108 Minuten. € 14,90

Onlinekurs gegen
Depressionen
Moodgym – so nennt sich ein Onlineprogramm gegen Depres- KLICKEN 
sionen, das zeitlich flexibel, kostenfrei und anonym genutzt
werden kann. Es wurde von australischen Wissenschaftlern ent-
wickelt und von Forschern der Universität Leipzig ins Deutsche
Inspiration im Netz
übersetzt. Das Selbsthilfeprogramm basiert auf Theorien und Das Portal Sinnsucher.de der Verlagsgruppe Random
Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie. Es besteht aus House bietet Vorträge, Videos und Kurse zu den Be-
fünf Modulen zu den Themen Gefühle, Gedanken, alternative reichen Persönlichkeitsentwicklung, Achtsamkeit,
Gedanken, Stress und Beziehungen. Das Programm kann etwa Spiritualität und Psychologie. Darunter sind etwa
während der Wartezeit auf einen Therapieplatz hilfreich sein ein Kurs von Bindungsexpertin Stefanie Stahl und
– eine Behandlung ersetzt es jedoch nicht. von Verhaltenstherapeut und Coach Jens Corssen.
Die Angebote sind größtenteils kostenpflichtig, es
moodgym.de
gibt aber auch kostenfreie Inhalte.

sinnsucher.de

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 91


LESERBRIEFE k.brenner@beltz.de

Es gibt einen „D-Faktor“ in jedem von uns? Womöglich einen


kleinen Darth Vader? Wie gruselig!
Robert Peter (Pseudonym), Diplompsychologe, Psychologischer Psychotherapeut, per E-Mail

Bösewicht: kein genetisch Womöglich einen kleinen Darth Vader? lang wurde Fanatismus (oft gegen Anders-
vorgezeichnetes Schicksal Wie gruselig! gläubige) gepredigt – die oft unpersönli-
(Wir berichteten über den dunklen Kern der Dafür benutzen sie Kategorien, die ent- chen Phrasen können auf Dauer keine
Persönlichkeit, den Psychologen als „D-Fak- weder psychologisch/psychiatrisch um- Seele erreichen, und meine Sehnsucht
tor“ bezeichnen. „Die Essenz des Bösen“.
Studienplatz. Heft 1/2019)
stritten sind – wie „psychopathisch“ und nach dem Gott des Alten Testaments
„narzisstisch“ – oder gleich völlig fach- (nicht der Rachegott, sondern derjenige
J. B. Watson, einer der Begründer des Be- fremd wie „machiavellistisch“. Die Befra- mit reformatorischen Zügen) wird immer
haviorismus, soll gesagt haben: „Gebt mir gung von 2500 Probanden, die nach solch größer. Mein heimlicher Traum, zum „li-
ein Dutzend Kinder, und ich mache alles fragwürdigen Kategorien ausgewertet beralen Judentum“ zu konvertieren, er-
aus ihnen, was ich will, Lehrer, Wissen- wird, kann demnach keine validen Ergeb- wies sich als schwierig, weil der Zugang
schaftler, Schauspieler, ja sogar Bettler und nisse im Sinne von in der Person angeleg- für Außenstehende oft erschwert wird –
Diebe.“ Der Psychiater René Spitz und der ten traits erbringen. Das hätte Hippokrates verständlich nach all dem, was man diesen
Psychologe John Bowlby haben auf die vor über 2000 Jahren auch nicht schlech- Menschen angetan hat.
verheerenden Auswirkungen frühkindli- ter gemacht. Ich bin zwar zurzeit „konfessionslos“,
cher Trennungserfahrungen auf die sozio- Robert Peter (Pseudonym), Diplompsychologe, aber dennoch nicht gottlos. Leider ist Ih-
emotionale und moralische Entwicklung Psychologischer Psychotherapeut, per E-Mail re Interpretation falsch, sogenannte Nones
von Menschen hingewiesen und dies in (Konfessionslose) könnten sich keinen
Studien belegt. Dogmen anpassen. Den sich richtig an-
Die berühmte Langzeitstudie der Kin- fühlenden Dogmen könnte ich mich
der von Dunedin (Neuseeland) erbrachte, durchaus anpassen.
dass das Verhalten erwachsener Menschen Das Christentum ist eine hohle Subs-
sowie ihr gesellschaftlicher Erfolg und tanz, die immer mehr wie eine morsche
Misserfolg gerade kein genetisch vorge- Bausubstanz zusammenbröselt. Wenn
zeichnetes Schicksal, sondern der Ent- man dann noch die heuchlerischen, zum
wicklung ihrer Fähigkeit zur Selbststeu- Teil pädophilen christlichen Priester be-
erung anhand sozialer Erfahrungen in der trachtet, die es mit der Moral nicht so ge-
Kindheit geschuldet ist. nau nehmen, weil ihnen ja immer wieder Die Redaktion behält es sich vor, Leserbriefe zu kürzen
Trotz all dieser Forschungsergebnisse Konfessionslos, vergeben wird, wundert es mich nicht,
und trotz Legionen von Alltagserfahrun- aber nicht gottlos dass die Menschheit den Respekt vor die-
gen sowie literarischen Beispielen bekehr- (Linda Woodhead erläuterte im Interview, ser falschen Religion verliert.
ter „Bösewichte“, angefangen vom bibli- warum Konfessionslose oftmals keine Seltsam auch, dass das Christentum die
Atheisten sind. Im Fokus. „Ist keine Religion
schen Saulus bis hin zum hartherzigen die neue Religion?“ Heft 12/2018)
einzige Religion ist, deren Priester Kinder
Ebenezer Scrooge aus Dickens Weih- missbrauchen. Oder haben Sie jemals da-
nachtsgeschichte, hauchen die Kollegen Ich habe den Artikel mit großem Interes- von gehört, dass ein muslimischer oder
Moshagen, Hilbig und Zettler den unver- se gelesen, zumal ich inzwischen aus den jüdischer Priester Kinder sexuell miss-
änderlichen, ererbten Persönlichkeitsfak- sogenannten „christlichen Kirchen“ aus- braucht? Vielleicht sollte sich die westliche
toren von H. J. Eysenck, die sie etwas hip- getreten bin, jedoch dennoch an Gott, das christliche Kirche einmal Gedanken da-
per dark traits nennen und denen die noch heißt ein höheres Wesen glaube – nur nicht rüber machen, warum sie ethisch und
älteren vier Temperamente des Hippokra- im christlichen Sinne, denn die christliche moralisch nicht überleben kann.
tes zugrunde liegen, neues Leben ein. Es Ethik erscheint mir abstrus und unwirk- Viktoria Chevalier, per E-Mail
gibt einen „D-Faktor“ in jedem von uns? lich (Jungfrauengeburt). Jahrhunderte-

92 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Zuwendung! Unsere Gesellschaft hat Stille überfordert zu sein. Verzweifelt sucht
schließlich ganz andere Baustellen. Und es dann nach Lauten in der Umgebung.“
die Oberhärte: Wozu müssen Schwule Dazu sei korrigierend gesagt: Im anderen
Achtjährigen Schwulensex erklären und Kontext wird Stille und totaler Reizentzug
vielleicht auch noch bildhaft darstellen durchaus als positiv empfunden und hat
und den Kindern an Dildos das Aufziehen sogar nachweisbar heilkräftige Wirkung.
von Kondomen beibringen!? Welche Zu- Seit den 50er Jahren des vergangenen Jahr-
stände sind durch die Verheerungen der hunderts wird dies im Rahmen des soge-
68er bloß eingerissen!? Aufklärung ja, und nannten Floating erforscht. Innerhalb die-
Schluss mit der zwar wenn das Kind etwas erklärt haben ser Floating-Räume und Tanks ist es ab-
Frühsexualisierung! will, aber Schluss mit aufdringlicher und solut dunkel und still. Diese Sinnesreiz-
(Sven Rhode beleuchtete die Geschichte der überfordernder Sexualpädagogik! reduktion ermöglicht neben der physio-
Sexualpädagogik. „Als der Sex in die Schulen Christian Holz, per E-Mail logischen Entspannung auch eine innere,
kam“. Heft 11/2018)
mentale Ruhe. Dies wurde und wird in
Die Frühsexualisierung und die aufdring- Heilsamer Reizentzug wissenschaftlichen Studien und zahlrei-
liche Aufklärung in den Kindergärten und (In unserer Titelgeschichte fragte Silke Pfers- chen Erfahrungsberichten bestätigt. In
Grundschulen müssen ein Ende haben! dorf, wie wir in einer lauten Welt Ruhe in uns Deutschland existieren zurzeit rund 80
selbst finden können. „Stille“. Heft 1/2019)
Die Kinder kommen danach teilweise wei- öffentliche Center, in denen gefloatet wer-
nend von der Schule nach Hause. Ein Kind Leider weist der Artikel einen sachlichen den kann. Im Buch Denken wird über-
ist verwirrt, wenn es erfährt, dass es man- Fehler auf. Sie schreiben auf Seite 21 un- schätzt von Niels Birbaumer und Jörg Zitt-
nigfache homo- und transsexuelle Ver- ten: „Völlige Stille … bedrückt uns sogar lau werden weitere wissenschaftliche Er-
wandtschaftsverhältnisse gibt. Und wel- – unbewusst assoziieren wir damit unan- gebnisse zum Erleben von Stille vorge-
ches Kind muss wissen, dass es 5000 Ge- genehme Zustände wie Totenstille oder stellt.
schlechter gibt!? Also weg damit und wert- Leichenstarre.“ Und etwas weiter unten Jörg Auf dem Hövel, Deutscher Floating-Verband e. V.,
vollere, nützlichere Vormittagsbeschäfti- auf Seite 22 heißt es ergänzend: „Unser München

gungen her, etwa Werken, Denkspiele und Gehirn scheint mit kompletter äußerer

IMPRESSUM

REDAKTIONSANSCHRIFT Werderstraße 10, 69469 Weinheim Genehmigung der Redaktion. Namentlich gekennzeichnete Beiträge Psychologie Heute kann im Abonnement oder als Einzelheft
Postfach 10 01 54, 69441 Weinheim, Telefon 0 62 01/60 07-0 geben nicht in jedem Fall die Meinung der Redaktion wieder. Für beim Buchhandel oder direkt beim Verlag bestellt werden. Zah-
Fax 0 6201/60 07-382 (Redaktion), Fax 0 6201/60 07-310 (Verlag) unverlangt eingesandtes Material übernimmt die Redaktion keine lungen bitte erst nach Erhalt der Rechnung. Das Abonnement ist
Gewähr. nach der Laufzeit von 6 Monaten jederzeit kündbar. Zu viel be-
E-Mail: redaktion@psychologie-heute.de zahlte Beträge erhalten Sie zurück. Erfolgt keine Abbestellung,
Die in dieser Zeitschrift veröffentlichten Beiträge sind urheber- verlängert sich das Abonnement automatisch um ein weiteres
WWW.PSYCHOLOGIE-HEUTE.DE rechtlich geschützt. Übersetzung, Nachdruck – auch von Abbildun- Jahr. Psychologie Heute kann aus technischen Gründen nicht in
gen –, Vervielfältigungen auf fotomechanischem oder ähnlichem den Urlaub nachgeschickt werden.
HERAUSGEBER UND VERLAG
Wege oder im Magnettonverfahren, Vortrag, Funk- und Fernseh-
Julius Beltz GmbH & Co. KG, Weinheim
sendung sowie Speicherung in Datenverarbeitungsanlagen – auch Der Aboauflage Inland liegt eine Beilage der RSD Reise Service
Geschäftsführerin der Beltz GmbH: Marianne Rübelmann
auszugsweise – bleiben vorbehalten. GmbH in München, eine Beilage der Madeleine Mode GmbH in
CHEFREDAKTION Dorothea Siegle Zirndorf und einem Teil der Aboauflage eine Beilage des VNR
Verlags f. d. deut. Wirtschaft in Bonn bei. Der kompletten
FRAGEN ZU ABONNEMENT UND EINZELHEFTBESTELLUNG
REDAKTION Susanne Ackermann, Katrin Brenner-Becker, Anke Kioskauflage liegt eine Beilage des Plan International
Beltz Kundenservice
Bruder, Anne Kratzer, Thomas Saum-Aldehoff, Eva-Maria Träger Deutschland e. V. in Hamburg und einem Teil der Kioskauflage
Postfach 10 05 65, 69445 Weinheim
eine Beilage der Madeleine Mode GmbH in Zirndorf bei. Wir
HERSTELLUNG UND LAYOUT Gisela Jetter, Johannes Kranz Telefon: 06201/6007-330 / Fax: 06201/6007-9331
bitten unsere Leser um freundliche Beachtung.
E-Mail: medienservice@beltz.de
REDAKTIONSASSISTENZ Nicole Coombe, Kerstin Panter www.psychologie-heute.de BILDQUELLEN Titel: Silke Weinsheimer. S. 3: Katrin Binner.
S. 4, 16, 17,19, 20, 22, 25, 26: Orlando Hoetzel. S. 5 oben, 67:
KORRESPONDENTIN IN DEN USA Dr. Annette Schäfer Studentenabos (Vollzeitstudium) gegen Vorlage der Studien-
Corinna Staffe. S. 5 unten, 70, 73, 74, 76: Julia Schwarz. S. 6, 7,
bescheinigung (per Fax, E-Mail Anhang oder per Post)
ANZEIGEN Claudia Klinger 12, 54 unten, 55, 82, 106: plainpicture. S. 7 oben, 8 oben, 54
Postfach 10 0154, 69441 Weinheim Einzelheftpreis: € 7,50 (Schweiz SFr. 10,90); Bei Zusendung zzgl. oben, 56 links: iStock by Getty Images. S. 8, 10 unten, 52: Getty.
Telefon 0 62 01/ 60 07-386, Fax 0 62 01/ 60 07-93 86 Versandkosten. Abonnementpreise: Jahres-/Geschenkabo: S. 9: Sonja Rachbauer/photocase.de. S. 10 oben: deyangeorgiev/
Deutschland € 79,90, Österreich, Schweiz € 81,90 (jeweils inkl. photocase.de. S.11: Anton Hallmann/Sepia. S. 13: privat. S. 27:
Anzeigenschluss: 7 Wochen vor Erscheinungstermin Versand); alle anderen Länder € 71,90 zzgl. Porto (auf Anfrage). privat. S.28 oben: Michel Streich. S. 26 unten: privat. S. 30, 33:
Jahres-/Geschenkabo plus: Deutschland € 99,90, Österreich, Patric Sandri. S. 36, 37, 38: Michael Szyszka. S. 42: Till Hafen-
GESAMTHERSTELLUNG Druckhaus Kaufmann, 77933 Lahr brak. S.44, 45, 46, 47: dpa Picture Alliance. S. 53: Science Photo
Schweiz € 101,90 (jeweils inkl. Versand); alle anderen Länder:
€ 91,90 zzgl. Porto (auf Anfrage). Studentenjahresabo: Deutsch- Library. S. 56 rechts: akg Images S. 57 Schilling & Blum. S. 58, 61:
VERTRIEB ZEITSCHRIFTENHANDEL DPV Vertriebsservice
land € 69,90, Österreich, Schweiz € 71,90 (jeweils inkl. Versand); Daniel Balzer. S. 64: Joni Majer. S. 66: privat. S. 77: privat. S. 78
GmbH, Am Sandtorkai 74, 20457 Hamburg,
alle anderen Länder € 61,90 zzgl. Porto (auf Anfrage). Studen- oben: Elke Ehninger. S.78 unten: ©Franziska Hauser. S. 87: Jan
Telefon 0 40/3 78 45-27 70
tenabo plus: Deutschland € 89,90, Österreich, Schweiz € 91,90 Rieckhoff. S. 91: ©Absolut Medien.
Copyright: Alle Rechte vorbehalten, Copyright © Beltz Verlag, (jeweils inkl. Versand); alle anderen Länder: € 81,90 zzgl. Porto
Weinheim. Alle Rechte für den deutschsprachigen Raum bei (auf Anfrage). Kennenlernabo: EU-Länder, Schweiz € 15,–;
Psychologie Heute. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schrift- andere Länder auf Anfrage. Kennenlernabo plus: EU-Länder,
licher Genehmigung der Redaktion. Nachdruck, Aufnahme in Schweiz € 21,90; andere Länder auf Anfrage. Die Berechnung in
Onlinedienste und Internet sowie Vervielfältigung auf Datenträger die Schweiz erfolgt in SFr. zum tagesaktuellen Umrechnungskurs.
wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Nähere Infos unter www.psychologie-heute.de ISSN 0340-1677

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 93


Bleiben Sie informiert
Wenn Sie kein wichtiges Thema verpassen wollen,
dann brauchen Sie den Psychologie Heute-News-
letter. Er informiert Sie zuverlässig jeden Monat
über unsere Themen, bietet kostenlose Lese-
proben, berichtet über Neues auf der Website und
vieles mehr.
psychologie-heute.de/newsletter

Schreiben Sie uns


einen Leserbrief!
Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, Ihre
Gedanken zum Heft und zu unseren Artikeln.
Wir sind gespannt!
k.brenner@beltz.de
Unterstützen Sie Forschung
Sie möchten zur Wissenschaft beitragen und an psycholo-
gischen Studien teilnehmen? Auf unserer Website finden
Sie aktuelle Projekte, für die Universitäten Probanden suchen.
Besuchen Sie uns
Während Sie sich durch Fragebögen klicken, bekommen Sie
Einblicke in die psychologische Forschung und können, je
auf Facebook
nach Studie, auch einiges über sich und ihre Mitmenschen Hier teilen wir mit Ihnen die
lernen. neuesten Nachrichten aus
psychologie-heute.de/aktuelles/studienteilnahme der Redaktion, wertvolle
Buch- und Filmtipps, kostenlose Lese-
proben, Gewinnspiele und vieles mehr.
Über 219 000 Fans freuen sich darüber –
und wir freuen uns, wenn Sie auch bald
dazugehören.

PSYCHOLOGIE
PSYCHOLOGIE HEUTE compact

HEUTE
Unser neues Compact-Heft:
Schwierige Menschen
„Die Hölle – das sind die anderen“, schrieb Sartre. Es gibt Tage, da stim-
men wir ihm aus vollem Herzen zu. Ob am Arbeitsplatz, im Bekannten-
ILLUSTR ATION: TILL HAFENBR AK

kreis oder in der Familie: Immer wieder kreuzen Querulanten, Zyniker


oder Narzissten unseren Weg. Der Kontakt mit ihnen ist eine Herausfor-
derung. Denn jeder konfliktträchtige Persönlichkeitstyp – von der einfa-
2019 HEFT 56 R 8,50 SFR 12,90 43254

Schwierige chen Nervensäge bis hin zum Borderliner – bedarf einer Strategie. Mit
Menschen klaren Regeln kann man sich selbst schützen, ohne den anderen vor den
Von Nervensäge bis Narzisst: Wie wir sie erkennen
und wie der Alltag mit ihnen gelingt Kopf zu stoßen. Dieses neue Themenheft aus der Reihe Psychologie Heute
compact erklärt, wie der Umgang mit schwierigen Menschen gelingt.

94 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


MARKT International anerkannte Ausbildung
So geben Sie Ihre Anzeige
schnell und einfach auf: Coach & BeraterIn
per Post
Julius Beltz GmbH & Co. KG
Psychologie Heute Anzeigenabteilung
Werderstraße 10 • 69469 Weinheim

per E-Mail
anzeigen@beltz.de

per Telefon
06201/6007-386 oder -383 Wertorientiertes systemisches Coaching
nach dem St.Galler Coaching Modell (SCM)®
per Fax
Für Fach- und Führungskräfte aus dem Gesundheits-, Sozial- und
06201/6007-9386 oder -9383 
             

          ! 
Ziele und Nutzen der Ausbildung
+ "#    $      %
+ &     
      
+      "'(
    

AUS-/WEITERBILDUNG Nächste Ausbildungen 2019


Ort Beginn DozentIn
Salzburg (AT) 25.03.19 Dr. Ulrike Hanko
+ /46 78:;<8 + "    + 
  /=6 :>:?<8 +  /@=6 B   
C /+B6 :>:?<8 + E   B 
IJ /=6 <7:?<8  KJ  + K
" /+B6 :;:><8 +  /@=6 B   
   /+B6 :;:L<8 +  =# = 
K  /46 <>:M<8 +  =# = 
NEUE BERUFE - GUTE CHANCEN B  /+B6 :N:N<8 +  /@=6 B   
@ /+B6 <L:8<8 +  =# = 
Psychologische/r Psychotherapie O   /46 ;::8<8  KJ  + K
berater/in IJ /=6 <:<:<8 +  =# = 
Erziehungs- und IJ /=6 7><:<8  KJ  + K
Fachkraft für Inklusion Entwicklungsberater/in KJ  /+B6 7><:<8 +$ K  = K
  /46 7><:<8 + P =
Suchtberatung Ernährungsberater/in " Q  /=6 :M<<<8 + ER + VR 
C /+B6 :N<<<8 + E   B 
Klientenzentrierte Mediator/in   /+B6 <<<<<8 +  =# = 
Gesprächsführung &  /46 <?<<<8 + P =
Seniorenberater/in Homöopathie 7 &        L &   
  B$WX Y 78>: Z | "
%X =@ ;L8: Z
Heilpraktiker/in Tierheilpraktiker/in Infos unter: coach-trainer-akademie.ch/CuB

Trad. chin. Medizin Stressmanagement und


Gesundheitsberater/in aktive Entspannung
Aktuellen Katalog bestellen
Fitness- und Spirituelle Q   "   E $    
Wellnesstrainer/in Lebensberatung
     kostenlos unser aktuelles
 $  &    %
Tierpsychologe/in coach-trainer-akademie.ch/katalog

Staatlich zugelassene Fernlehrgänge mit


Wochenendseminaren in vielen Städten.
Beginn jederzeit möglich! Individuelle & fundierte Beratung
Nähere Informationen auf unserer Homepage. [ \$ $   ] ^     X
DE :N:: <N: 7::; AT :N:: 78M 8;? CH :N:: N:: 7NN
www.impulse-schule.de
Impulse e.V. . Rubensstr. 20a . 42329 Wuppertal . Tel. 0202/73 95 40
coach-trainer-akademie.ch

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 95


STAATLICH SCHREIBEN WIE
ANERKANNTE
HOCHSCHULE
GOETHE UND
REDEN WIE
GREGOR GYSI
Oder schreiben wie Stephen
King und reden wie Helge
Schneider. Was auch immer
Sie präferieren: Professionelle
Schreib- und Rhetorikkurse
für alle, die Sprache lieben.
www.elocutio.de

JETZT PSYCHOLOGIE ODER


WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE STUDIEREN
OHNE WARTESEMESTER UND NC
IHR
KURSLEITER:
Ein Studium – viele Möglichkeiten! PROF. CHRISTIAN
SCHÄRF
Studieren Sie flexibel und mobil im Fernstudium und
entdecken Sie die Vielfalt psychologischer Berufsbilder.

Ihre Vorteile an der Mobile University:


\ Berufsbegleitend \ Garantierte Qualität
ZUHÖREN & VERSTEHEN
\ Persönlich betreut \ Moderner Online-Campus
\ Staatlich anerkannt \ Jederzeitiger Studienstart
\ Flexibel planbar \ Herausragender Service
\ 20 Jahre Erfahrung \ Bestbewertet

Bachelor-Studiengänge:
\ Prävention und Gesundheitspsychologie (B.A.)
\ Psychologie (B.Sc.)
\ Wirtschaftspsychologie (B.Sc.)

Master-Studiengänge:
\
Prävention und Gesundheitspsychologie (M.Sc.)
\
Psychologie (M.Sc.)
\
Wirtschaftspsychologie (M.Sc.)
\
Wirtschaftspsychologie,
Leadership & Management (M.Sc.)
Deine staatlich zugelassene Ausbildung als:
Informieren Sie sich bei einer unserer
Online-Infoveranstaltungen. › Psychologischer Berater › Happiness Trainer
Termine finden Sie auf unserer Webseite.
› Heilpraktiker (Psychotherapie) › Paarberater
SRH Fernhochschule – The Mobile University
› Achtsamkeitstrainer › Suchtberater
Telefon +49 (0) 7371 9315-0
www.mobile-university.de › Traumafachberater › Demenzbegleiter

IHRE TRÄUME. UNSER ANTRIEB. www.alh-akademie.de 0800 / 34 22 100 (kostenfrei)

96 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


Für mich und mein Leben

Kostenlose
Infos unter:
0800 7773999
(GEBÜHRENFREI)

TIEFEN-
PSYCHOLOGISCH
FUNDIERTE
PSYCHOTHERAPIE
Die PTA im IGW startet ACT & Introvision
in Würzburg mit neu in Beratung, Coaching
konzipiertem Curricu- und Therapie Kursangebot:
lum und wendet sich an 
       FITNESSCOACH
      -
Psycholog*innen mit         ERNÄHRUNGSBERATER
Masterabschluss. !"#  $ HEILPRAKTIKER
 % $ &  ' -
%  (    !' ...
Die Ausbildung ist
) * +      ,  und viele weitere!
auf fünf berufsbeglei-

PAA003Y
% .)/.0% .1 2 3 4 % .5/.0% .6 2
tende Jahre ausge- % 788.0% .1 2 3 4 % 708.0% .6 2
./+1%11 9 : .6)%11 9 #
legt und qualifiziert
www.marc-kaltenhaeuser.de
für die staatl. Prüfung 

 
  


www.apollon-akademie.de
- +49-761-48088283
zur Behandlung
Erwachsener als
FÖRDERE DEINE Gestalt-Institute Köln u. Kassel (GIK)
Psychologische*r Einladung zur Gestalttherapie Dialogische Gestalttherapie
INSPIRATIONS-, INTUITIONS-,
Psychotherapeut*in SELBSTHEILUNGS-LEBENS- Erweiterte Ausgabe! Beratung, Gruppen, Workshops,
Erhard Doubrawa Aus- und Weiterbildung, Bildungs-
KRÄFTE, KOMMUNIKATION Die Seele berühren urlaub in Gestalttherapie – für alle,
Erzählte Gestalttherapie die sich persönlich und/oder
Jetzt informieren UND LEBENSFREUDE
196 Seiten 15,80 k, professionell weiterentwickeln
www.pta-igw.de mit HEILWEISEN ELI + MagSt eBook 9,99 k wollen. Gerne senden wir Ihnen
kostenloses Informationsmaterial.
In diesem Buch
www. HarmonyBalance.de versammelt der Autor, Gestalt-Institute
der seit vielen Jahren als Köln und Kassel (GIK):
Gestalttherapeut tätig ist, Büro Kassel: Hunrodstr. 11,
Geschichten, die er 34131 Kassel, Fon: (0800) gestalt

   Weiterbildungen vielfach in seiner Arbeit
mit Einzelnen und
bzw. (0800) 4 37 82 58,
eMail: gik@gestalt.de,

   und Einzelseminare
Gruppen erzählt hat. Sie Internet: www.gestalt.de
Seminare und Ausbildung Kunsttherapie haben schon oft dazu
beigetragen, dass
Institutsleitung: Erhard Doubrawa
• in Deutschland
• auf Teneriffa Kreativitätstraining Menschen sich wieder
öffnen und sich so von
IIDT - Dipl.-Psych. Petra Klein Versandkostenfrei anderen seelisch
Tel.: 0034-922 57 91-61 / Fax -62 APAKT-Hamburg twww.apakt.de bestellen beim Gestalt- berühren lassen konnten.
Donnerstraße10 t 22763 Hamburg Institut Köln und Kassel
www.tanztherapie.com

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 97


NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK

PRAXIS KOMMUNIKATION
jetzt probelesen!

Das Magazin für Profis. Und solche,


die es werden wollen.

PRAXIS KOMMUNIKATION ist das


Magazin für angewandte Psychologie
in Training, Coaching und Beratung.

Wir berichten aus der Praxis der


Veränderungsarbeit. Coaches und
Trainer lassen sich bei Ihrer Arbeit über
die Schulter schauen und schreiben
über ihre eigenen Erfahrungen
mit Methoden, Tools, Klienten und
Beratungssituationen.

Theoretische Ansätze und neue


Forschungserkenntnisse kommen bei
uns nicht zu kurz – wir bereiten sie
verständlich auf und laden zum
Weiterdenken ein.

Wir geben Orientierung über Trends,


neue Konzepte und Entwicklungen in
der Trainings- und Beratungsbranche
– das alles geprägt von einem
humanistischen Menschenbild.

Das E-Journal bieten wir ab Ausgabe 1/2019 zum dauerhaft vergünstigten Preis
von 48 € an!

PRAXIS KOMMUNIKATION gibt es nur im Abo – als Print- und E-Journal.

Testen Sie uns – bestellen Sie unter www.junfermann.de das günstige Probe-Abo
(3 Hefte für € 20,– inkl. Versandkosten).

www.pkmagazin.de
NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK ∙ NEU AM KIOSK
Weiterbildung zum/zur DozentIn
für STEP Elternkurse, STEP Fortbildungen REISEN
für ErzieherInnen bzw. für LehrerInnen
Die STEP Fortbildung
z hilft die Herausforderungen im Alltag mit Kindern und
Jugendlichen zu meistern und den Stress zu reduzieren
z stärkt die Erziehungskompetenz der Eltern Großes Ferienhaus in den Bergen Teneriffas „Schmetterlings-
z steigert die Handlungskompetenz von LehrerInnen,
der italienischen Riviera/Liguren garten“. Individualurlaub,
ErzieherInnen bzw. SozialpädagogInnen Für Gruppen bis 16 Personen frisch renoviert, Meditationsgarten, Tanztherapie:
gut ausgestattet 20 Min. zum Strand Seminare und Einzelarbeit,
STEP Evaluation (Professor Klaus Hurrelmann) Förderverein der Ev. Kinder- und Jugendhilfe Dipl.-Psych. Petra Klein,
gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung in Bad Homburg e.V. Tel. 0034/9225791-61,
im Rahmen der Präventionsforschung. Tel. 06172-9684-0 www.Jardin-Mariposa.com.
www.jugendhilfe-badhomburg.de
InSTEP Weiterbildungsinstitut zmail@instep-online.dezTel. 0211 4228727
www.instep-online.dez www.instep-online.chz www.instep-online.at

www.frauenpension-arleta.de 400 Fasten-Wanderungen –


in Goslar. Ein Ort der *Begeg- europaweit. Gesundheits-
nung*Erholung*Kreativen fördernd, erholsam. Woche ab
Personzentrierte Beratung Praktika für Psychologie
Betätigung* allein, zu zweit oder 300 €. Tel./Fax 0631/47472,
dialogisch - prozessorientiert (& Sozi) Studenten in Seminar-
(Tagungs-)Gruppe. 05321/25323 www.fastenzentrale.de
Schnupper-WE 18.5.19, Hamburg zentrum und Land-Commune
www.personzentrierteberatung.de bei Kassel: www.Parimal.de
(auch Ausbildugsasssistent
TP für Psychol. Praxis gesucht:
0172-2812328)

Institut für
Ausbildung zum/zur Märchen-
u. Geschichten-Erzähler*in www. PARTNERSCHAFT
Integrative Gestalttherapie goldmund-erzaehlakademie.de

Das Einfach Liebe Retreat -


Entspannte Sexualität leben
Ein Paarseminar über Liebe
   
 
 und Bewusstsein mit
 
   Ela & Volker Buchwald.
Seminarhaus MARAH, Rahden
  14. - 19. Juli 2019
"##$$"%'()
*  www.einfach-liebe.de
Berufsbegleitende
Weiterbildung / 5 *: ) 

mit /
 ; 
, HP
in Gestalttherapie CoreSoma verbindet
   #< 
Fortbildung in Gestalttherapie   (=#   
>%    %
„Der Gestalt-Ansatz” , 2 Jahre.
Anerkannt bei der Bayerischen $       THERAPIE/BERATUNG
Psychotherapeutenkammer
<%=<>?<>#"@"%'
Ausbildung in Gestalttherapie D
E 
5  E
Schwerpunkt Gestaltorientierte Beratung,
3 Jahre. Abschluss Gestaltberater*in (DVG) 5E ; 
F ?4
 @A  
Schwerpunkt Gestalttherapie, 4 Jahre. GGHH   A
Therapie-
Abschluss Gestalttherapeut*in (DVG) Wohlfühl-Wochen & -WE und
Schwerpunkt Klinische Gestalttherapie,  FJ
F Festivals in großer Land-Com-
4 Jahre. Abschluss Klinische*r Gestalt-
therapeut*in (DVG)
D  ( F
J

  urlaub mune und Seminarzentrum
bei Kassel: jeweils So.-Fr. 248,-
www.Parimal.de (für junge
Informations- und Auswahlseminar , (B Leute außerdem Volunteer-
Hier können Sie sich im Detail über die D  (B
Fort- bzw. Weiterbildungsgänge infor- Programm und Gemeinschafts-
F (  B wochen)
mieren und lernen die Trainer*in kennen.
!"   
Systemisches GestaltCoaching      # 
12-tägige Fortbildung in Würzburg
G 51 I >'
Beginn im Juni 2019
  $ 
?  #    ( 
Mehr Info erhalten Sie unter
www.igw-gestalttherapie.de K
*  



EL
Weiterbildungsangebote für die Schweiz K
*N/ O  

erhalten Sie unter: www.igw-schweiz.ch / O  
 www.therapiehof-hohenrode.de

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 99


Praxisadressen Gestalttherapie
Sie suchen Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten für fremdsprachige Klientinnen und
Sie suchen eine Gestalttherapeutin oder einen Gestalt- Klienten? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Bitte einfach eine Mail an service@therapeutenadressen.de
therapeuten in Ihrer Nähe? Hier finden Sie Adressen! senden.

PLZ-Bereich 1 36041 Fulda: Andrea Jurecic, 50823 Köln: Dr. Agnes Büchele, 66117 Saarbrücken: Andreas Birk, 80538 München: Christoph Teich, Emil-
Steubenallee 4, Tel. (0661) 9012759 Fridolinstr. 27, Tel. (0221) 553112 Wilhelm-Heinrich-Str. 26, Riedel-Str. 2, Tel. (089) 293233
10247 Berlin: Simon Jakob Drees, 38126 Braunschweig: Regina Marwik, 50825 Köln: Horst ter Haar, Tel. (0151) 41942471 80539 München: Claus Stegfellner,
Weidenweg 62, Tel. (030) 42026227 Welfenplatz 10, Tel. (0531) 692096 Heinzelmännchenweg 11, 66121 Saarbrücken: Cristina Schaaf, Kaulbachstr. 47, Tel. (089) 95993938
10437 Berlin: Christiane Weber, 38126 Braunschweig: Barbara Schwipper, Tel. (0221) 464290 Mainzer Str. 145, Tel. (0681) 93587478 80634 München: Peter Rutkowski,
Gleimstr. 37, Tel. (030) 49500369 Dachsweg 11, Tel. (0531) 681657 50935 Köln: Eva Gierling, Virchowstr. 19, 66740 Saarlouis: Alexander Lessel, Schulstr. 36, Tel. (089) 537432
10439 Berlin: Dr. Ludger Haller, 38126 Braunschweig: Bodo Zboralski, Tel. (0221) 97138577 Pavillonstr. 16, Tel. (06831) 7066875 80799 München: Dr. Christiane Kelwing,
Isländische Str. 3b, Dachsweg 11, Tel. (0531) 681657 50935 Köln: Andreas Rothkegel, 67098 Bad Dürkheim: Stefan Berzel, Barer Str. 48, Tel. (0173) 9250902
Tel. (030) 45036184 38176 Wendeburg: Christina Schnatz, Virchowstr. 19, Tel. (0178) 3026841 Bürgermeister-Dr.-Dahlem-Str. 1a, 80801 München: Brigitte Rasmus,
10715 Berlin: Reinhild Anna Bittmann, Rennebergsäcker 24, 50937 Köln: Ulrich Fabian, Tel. (06322) 9897449 Konradstr. 16, Tel. (089) 345512
Tübinger Str. 3, Tel. (030) 8134636 Tel. (05302) 803390 Kaisersescherstr. 14, 67246 Grünstadt: Sylvia Weiler, 80803 München: Dr. Jürgen Halberstadt,
10717 Berlin: Christof Weber, Tel. (0177) 2013611 Hauptstr. 2, Tel. (06238) 764128 Römerstr. 26, Tel. (0171) 2030878
Hildegardstr. 26, Tel. (030) 85966660 50937 Köln: Inge Wuthe, Laudahnstr, 22, 67655 Kaiserslautern: Ulla Jörg, 81479 München: Christoph Grötzner,
10965 Berlin: Marita Haller, Tel. (0221) 16859650 Parkstr. 1, Tel. (06371) 462881 Konrad-Witz-Str. 17,
PLZ-Bereich 4
Kreuzbergstr. 72, Tel. (030) 78895451 50939 Köln: Ursula Schilling, 67697 Otterberg: Sigrid Fuchs, Tel. (0176) 45551070
12101 Berlin: Christine ten Napel- Heisterbachstr. 47, Bergstr. 46, Tel. (06301) 794908 81479 München: Marianne Lorenz, Josef-
40239 Düsseldorf: Andrea Mende, Graf- Tel. (0221) 42101013 68159 Mannheim: Raymond Trumpfheller, Schwarz-Weg 41, Tel. (089) 7917979
Hartmann, Schulenburgring 128, Recke-Str. 41, Tel. (0160) 97985491
Tel. (030) 7853556 50968 Köln: Jürgen Kramp, E 7, 25, Tel. (0621) 14000 81545 München: Miriam M‘Bengue,
40479 Düsseldorf: Sylvia Henkes, Brühlerstr. 27, Tel. (0221) 4302710 68165 Mannheim: Lydia Paulik-Rebe, Harthauserstr. 117,
12203 Berlin: Prof. Regine Reichwein, Kapellstr. 24, Tel. (0211) 6912572
Roonstr. 11A, Tel. (030) 8518421 51065 Köln: Elisabeth Mehlis, Kleinfeldstr. 48, Tel. (0621) 4014555 Tel. (0177) 4180818
40479 Düsseldorf: Marion Pahlen, Voltastr. 24, Tel. (0221) 233112 81545 München: Caroline Meiller,
14089 Berlin: Volker Hassel, Alt-Kladow Kapellstr. 24, Tel. (0176) 52024902
14 A, Tel. (030) 3652201 51069 Köln-Dellbrück: Katharina Horak, Harthauserstr. 93, Tel. (089) 64260741
40489 Düsseldorf: Ute Grießl, Alte Tel. (0221) 9687650 PLZ-Bereich 7 81669 München: Oliver Fratzke,
14195 Berlin: Barbara Schimmelpfennig, Landstr. 172, Tel. (0211) 4350385
Lentzeallee 93, Tel. (030) 30813830 51069 Köln: Renate Hüsch, Rosenheimerstr. 36,
40589 Düsseldorf: Nikolaus Einhorn, Brambachstr. 65, Tel. (0221) 3008303 Tel. (089) 90476334
19300 Grabow: Antje Ritter, Wasserstr. 7, 70176 Stuttgart: Ellen Sölzer,
An St. Swidbert 31, Tel. (0211) 442074 82319 Starnberg: Michaela Pröpper,
Tel. (038756) 575011 51373 Leverkusen: Brigitte Eimermacher, Johannesstr. 58, Tel. (0711) 39125522
40591 Düsseldorf: Patricia Kronberg, Zeisigweg 19, Tel. (0214) 6027158 Possenhofener Str. 1,
Kölner Landstr. 259, 70180 Stuttgart: Lilith Kohrs,
51429 Bergisch-Gladbach: Wilhelm Lehenstr. 17a, Tel. (0711) 12250007 Tel. (08151) 4441850
Tel. (0211) 2106966 83071 Stephanskirchen: Joachim
PLZ-Bereich 2 Berns, Kaule 43, Tel. (02204) 981021 70190 Stuttgart: Sylvia Straub,
40597 Düsseldorf: Thomas Bader, Kundmüller, Salinweg 45a,
Cäcilienstr. 1, Tel. (0211) 7606424 52062 Aachen: Lucia Armborst, Werastr. 130, Tel. (0711) 88275833
Komphausbadstr. 6, Tel. (08031) 2474516
20148 Hamburg: Gabriele Lehnen, 40822 Mettmann: Heike Schneidereit- 70327 Stuttgart: Frida Hahn-Mall,
Tel. (0241) 56862033 84028 Landshut: Cornelia Sayda, Obere
Rothenbaumchaussee 30, Mauth, Am Freistein 12, Gehrenwaldstr. 41B,
52062 Aachen: Elke Wenzel, Ländgasse 49a, Tel. (0871) 64476
Tel. (0173) 2401211 Tel. (02104) 517662 Tel. (0711) 25859993
Tel. (0157) 87835122 84323 Massing: Christa Ackermann,
20149 Hamburg: Silke Schmitz-Wätjen, 41063 Mönchengladbach: Susanne 70563 Stuttgart: Susanne Breuninger- Oberroßbach 21, Tel. (08724) 966715
Isestrasse 84, Tel. (040) 4204865 52064 Aachen: Theo Schreiber, Am Ballreich, Gartenstr. 44,
Wilms, Am neuen Wasserturm 2, 85368 Moosburg: Ludger Mintrop,
20259 Hamburg: Rainer Kudziela, Roskapellchen 1-2, Tel. (0241) 28323 Tel. (0711) 7351748
Tel. (02161) 5662486 Weizenstr. 5, Tel. (08761) 7554878
Emilienstr. 78, Tel. (040) 827336 53111 Bonn: Dr. Anita Barkhausen, 70599 Stuttgart: Kerstin Bonke,
41747 Viersen: Max Hartkopf, Gladbacher Breite Str. 55a, Tel. (02224) 901315 86150 Augsburg: Maria Flaig,
21244 Buchholz: Sabine Reiff, Str. 79, Tel. (02162) 3650297 Leypoldtstr. 11, Tel. (0711) 7683991
Beethovenstr. 8, Tel. (0821) 3198503
Meisenweg 29, Tel. (04186) 5590 53111 Bonn: Dr. Annette Standop, 71336 Waiblingen: Susann Gabriel,
42115 Wuppertal: Susanne Rost, Adenauerallee 11, 86150 Augsburg: Dr. Otto Glanzer, Unter
22297 Hamburg: Nina Zucker, Mozartstr. 50, Tel. (0202) 3191937 Hirschlauf 11, Tel. (07151) 908943
Tel. (0228) 24002858 dem Bogen 2, Tel. (0821) 519944
Alsterdorfer Str. 224, 42781 Haan: Marion Beckershoff, 71672 Marbach/N.: Christine Lange,
53115 Bonn: Kerstin Brandes, 86159 Augsburg: Hildegard Steuer,
Tel. (040) 50746636 Borsigstr. 10, Tel. (0170) 3584727 August-Lämmle-Str. 4/1,
Rosenburgweg 2, Tel. (0228) 230444 Alpenstr. 19, Tel. (0821) 4504500
22301 Hamburg: Constanze Hennings, Tel. (07144) 831743
44388 Dortmund: Alexander Wilhelm, 53332 Bornheim: Michael Brinkhaus, 86316 Friedberg: Ursula Späth,
Sierichstr. 72, Tel. (0152) 29836405 Werner Str. 8, Tel. (0231) 634784 72070 Tübingen: Ulrich Saßmann,
Marie-Curie-Str. 11-13, Fröschweilerstr. 1, Tel. (0821) 2622253
22547 Hamburg: Martina Welp, Herrenberger Str. 23,
44801 Bochum: Klaus Giepmann, Tel. (0172) 1839711 Tel. (07472) 2790017 88069 Tettnang: Elisabeth Neimeke,
Sprützmoor 117, Tel. (040) 493885
Querenburger Höhe 291, 53804 Much: Elisabeth Haas, Schillerstr. 8, Tel. (07542) 9396678
22761 Hamburg: Frank Gödecke, Beim Tel. (0171) 4841878 72074 Tübingen: Winfried Pohl, Bertha-
Hauptstr. 41, Tel. (02245) 610278 88662 Überlingen: Michael Urban,
Alten Gaswerk 4d, Tel. (040) 6916683 von-Suttner-Str.1, Tel. (07071) 84868
45130 Essen: Andrea Mende, 53859 Niederkassel: Susanne Bürger, Heiligenbreite 52, Tel. (07551) 857795
22763 Hamburg: Dr. Brigitte Hebel, Emmastr. 57, Tel. (0160) 97985491 72108 Rottenburg: Ulrich Saßmann, 89155 Erbach: Roswitha Birk-Becht,
Hohenzollernring 26, Tel. (0175) 1150379 Gelber Kreidebusch 30,
45133 Essen: Sabine Fels, 53894 Mechernich-Eisenfey: Jürgen Ehingerstr. 31-33,
Tel. (040) 3907175 Tel. (07472) 2790017 Tel. (07305) 9338956
Grashofstr. 105, Tel. (0201) 776678 Heinrich, Hauserbachstr 9,
22767 Hamburg: Uli Tamm, 72764 Reutlingen: Renate Frey,
Blücherstr. 11, Tel. (040) 4204699 45134 Essen: Ullrich Müller, Tel. (0170) 5895233 Kaiserstr. 50, Tel. (0179) 8293073
Grevendieck 19, Tel. (0201) 4088140 54290 Trier: Elzbieta Sobotta,
24103 Kiel: Angelika Vogler, Sophien- 72764 Reutlingen: Ulrich Saßmann,
blatt 42a, Tel. (0431) 66863832 45141 Essen: Evelyn Mennenöh, Bruchhausenstr. 1, PLZ-Bereich 9
Wilhelmstr. 85, Tel. (07472) 2790017
Am Schultenhof 2, Tel. (0201) 215449 Tel. (0651) 99166625
26122 Oldenburg: Dr. Matthias Probandt, 73527 Schwäbisch-Gemünd: Karin
Mottenstr. 19, Tel. (0441) 12106 46236 Bottrop: Doris Wagner, Am 54295 Trier: Walter Born, Olewiger 90419 Nürnberg: Sybilla Mieves,
Eickholtshof 14, Tel. (02041) 977414 Schwenk, Am Eichenrain 6,
28209 Bremen: Wolfgang Mayer, Str. 16, Tel. (0651) 4633455 Tel. (0175) 6494733 Großweidenmühlstr. 2,
Rembrandtstr. 15, Tel. (0421) 3039620 47169 Duisburg: Margarete Wösthoff, 55263 Wackernheim: Johanna Koch, Tel. (0911) 3225902
Roonstr, 48, Tel. (0203) 3634029 74354 Besigheim: Susanne Denzin,
28209 Bremen: Christa Wilmes, Am Graben 8, Tel. (06132) 657772 Schwalbenhälde 10, 90562 Heroldsberg: Irene Willuweit,
Rembrandtstr. 15, Tel. (0421) 78444 47199 Duisburg: Annegret Baaken, 55278 Friesenheim: Kathrin Schulz- Tel. (07143) 4099580 Von-Geuder-Str. 6, Tel. (0911) 5187592
Heinrich-Kerlen-Str. 11, Henrich, Albanusgasse 1, 90766 Fürth: Ulrike Eller,
Tel. (02841) 8362 78462 Konstanz: Andreas Büche, Fasanenstr. 20a, Tel. (0911) 93990686
Tel. (06737) 712644 St.-Johann-Gasse 4,
47799 Krefeld: Werner Rabbe, Oppumer 57223 Kreuztal: Regine Viehmann, Tel. (07531) 2844580 91126 Schwabach: Cornelius Voigt,
PLZ-Bereich 3 Str. 63, Tel. (02151) 396331 Albrecht-Dürer-Str. 1 b,
Stephanstr. 13, Tel. (02732) 553850 78462 Konstanz: Margot Hegge,
48153 Münster: Ulrich Krömer, 57632 Berzhausen: Anke Pfeffermann, Tel. 09122) 8774506
30159 Hannover: Magrit Schulz, Escher Schulstr. 4A, Tel. (07531) 691935
Südstraße 20, Tel. (0251) 1410473 Mühlenstr. 13, Tel. (02685) 989690 91154 Roth: Friedrich Kaeppel,
Str. 10, Tel. (0177) 3311111 79100 Freiburg: Hille Müller, Astrid- Egerlandstr. 20a, Tel. (09171) 1562
49074 Osnabrück: Judith Wurm-Beissel, 58455 Witten: Martin Partner, Auf den Lindgren-Str. 13, Tel. (0761) 4575754
30177 Hannover: Hannelore Theisen, Hasestr. 29/30, Tel. (0541) 77072379 91233 Neunkirchen: Inge Wolf-Kügel,
Klopstockstr. 27, Tel. (0511) 884742 Stücken 4a, Tel. (02302) 1729130 79106 Freiburg: Sandra Klein-Gißler,
49076 Osnabrück: Christa Uldrich- 58566 Kierspe: Heidrun Wendel, Höferhof Wolfshöhe 10, Tel. (09153) 924262
30449 Hannover: Olaf Zielke, Engelbergerstr 19, 91438 Bad Windsheim: Gertraud
Schartau, Wilhelmstr. 84, 36, Tel. (02359) 6781 Tel. (07633) 9299396
Konkordiastr. 9, Tel. (0511) 451051 Tel. (0541) 3301738 Schneider, Friedrich-Herlin-Weg 5,
33102 Paderborn: Kristina Herrmann, 59065 Hamm: Ulrich Krömer, Weststr. 11, 79194 Heuweiler: Helmut Aatz,
49626 Berge-Anten: Sonja Roesgen, Tel. (02381) 3608140 Tel. (09841) 650136
Paderstr. 7, Tel. (05251) 387197 Kirchberg 12, Tel. (07666) 8846352 93055 Regensburg: Stephan Borgs,
Butenesch 4, Tel. (0172) 6225056 59821 Arnsberg: Gabi Heers,
33102 Paderborn: Elke Vowinkel, Tegernheimer Schluchtweg 1,
Bonifatiusweg 5, Tel. (05254) 933072 Fuchspfad 16, Tel. (02931) 15244
Tel. (0941) 44453
33330 Gütersloh: Dr. Susanna Matt- PLZ-Bereich 8 94161 Ruderting: Mario Nitsch,
Windel, Berlinerstr. 56, PLZ-Bereich 5 Ebental 8, Tel. (08509) 938898
Tel. (5241) 7089852 PLZ-Bereich 6 80331 München: Ingeborg Staniek, 97082 Würzburg: Martina Müller,
33332 Gütersloh: Elisabeth Zsiska, 50321 Brühl: Matthias Töpfer, An Maria Oberanger 43, Tel. (089) 85638735 Wredestr. 18, Tel. (09306) 983944
Elsässer Str. 2, Tel. (05241) 210486 Glück 12, Tel. (02232) 28579 60318 Frankfurt/Main: Konstanze
34131 Kassel: Erhard Doubrawa, Ludwig- 50670 Köln: Dr. Sylvia Blanke, Streese, Glauburgstr. 67a,
Erhard-Str. 8, Tel. (0561) 95379894 Gereonshof 36, Tel. (0221) 138060 Tel. (069) 94419521
35039 Marburg: Ellen-Gabriele Busch, 50676 Köln: Elke Baumann, Trierer Str. 4,
Tel. (0221) 9322453
60318 Frankfurt/Main: Lilo Uhlendorff, Gestalttherapie: Handreichung für Ratsuchende
Großseelheimerstr. 26, Jahnstr. 56, Tel. (069) 46994352
Tel. (06421) 161482 50676 Köln: Christiane Scheffler, 60385 Frankfurt/Main: Isabel Bommer, Auf 30 Seiten Informationen zur Gestalttherapie, Literaturempfehlungen,
35321 Laubach: Doris Henning, Am Mühlenbach 42, Tel. (0176) 20938840 Löwengasse 14, Tel. (069) 79309980 Praxisadressen von Gestalttherapeut*innen (mit den Spezial-Listen „Ge-
Riethenberg 5, Tel. (06405) 3366 50733 Köln: Tobias Bake, 60433 Frankfurt/Main: Bärbel Spiegel, stalttherapeut*innen für Paare“, „Gestalttherapeut*innen für Kinder
35394 Gießen: Leo Mersch, Hein- Tel. (0221) 2617801 Lupinenweg 10, Tel. (069) 95415030 und Jugendliche“ sowie „Supervision durch Gestalttherapeut*innen“).
Heckroth-Str. 24, Tel. (0641) 4808260 50733 Köln: Barbara Gramberg, 60437 Frankfurt/Main: Gudrun Lessing-
35578 Wetzlar: Ulrike Kranz-Betz, Luftschiffplatz 14, Tel. (0221) 732451 Kremer, Im Storchenhain 18, Kostenloser Download:
Hausertorstr. 45, Tel. (06046) 2352 50765 Köln: Nicola Eschweiler- Tel. (069) 506202 www.gestalttherapie.de/handreichung.pdf
35580 Wetzlar-Nauborn: Björn Rech, Trutzenberg, Köln-Nord, 65185 Wiesbaden: Jutta Eifler,
Bergstr. 10, Tel. (06441) 2046098 Tel. (0221) 7592710 Rheinstr. 80, Tel. (0611) 9003778

Ständig aktualisierte Liste im Internet: Stand 02/19 · Hinweis:


Die Gestalttherapeutinnen und Gestalttherapeuten auf unserer Liste verfügen über eine umfangreiche gestalt-
www.therapeutenadressen.de therapeutische Ausbildung: ca. 4 Jahre mit ca. 1050 Stunden bzw. 1440 Unterrichtsstunden. Der Eintrag in
www.gestalttherapie.de die Liste erfolgt aufgrund der Selbstauskunft der Kolleginnen und Kollegen.

Therapeutenadressen Service · Ludwig-Erhard-Str. 8 · 34131 Kassel


THERAPY TEC
Der Technologiekongress für Therapeuten,
Psychologen und Berater.

Sa. 25. Mai 2019, 10-17 Uhr


TECH GATE VIENNA, EG

Kongress-Premiere zu einem hochrelevanten Thema!

Das gesamte Programm finden Sie unter


www.therapy-tec.net

Psychologie Heute Leser erhalten das Tagesticket


um 99,50 statt 199,- Euro. Verwenden Sie dazu den
Gutscheincode „PH50“

Der Kongress wird präsentiert von:

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 101


Ein Tag von Frauen für Frauen. Samstagstermin
bereits ausverkauft!
Wenn bekannte Expertinnen zu Kernthemen wie Ernährung
Zusatztermin
und Psyche referieren, wenn erfahrene Trainerinnen Impulse Sonntag,
für mehr Wohlbefinden geben–dann dürfen Sie nicht fehlen! 31. März 2019

Am 30. März von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr


im Lindner City Plaza Hotel, Köln Vortrag
Psychologie Heute
Anke Nolte
Weitere Informationen unter www.womenshealthday.de
Tickets über www.koelnticket.de und an allen Kölnticket Vorverkaufsstellen

Unsere Partner:

102 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


POSITIVE Tour
PSYCHOLOGIE 2 0 1 9
21. 06. - 03. 07. 2019
Positive Psychologie und
die Zukunft der Gesellschaft
Adler ∙ Bauer ∙ Baumeister ∙ Biswas-Diener ∙ Brohm-Badry ∙ Cameron ∙ Cole ∙ Ebner
Flowers ∙ Goehler ∙ Heinzlmaier ∙ Horx ∙ Janssen ∙ Laireiter ∙ Lehofer ∙ Lichtinger
Popp ∙ Rashid ∙ Ruch ∙ Schmidt ∙ Schröder ∙ Seligman ∙ Slezácková ∙ Streit ∙ Strolz
Ebner ∙ Varga von Kibéd ∙ Wiesner-Kulovits ∙ Wohlkönig ∙ Wolfig

21. 06. 2019


Prekongress mit Robert Biswas-Diener
Graz

22. - 23. 06. 2019


Kongress Die Zukunft von Therapie, Beratung und Coaching
Hamburg

29. - 30. 06. 2019


Menschlicher Fortschritt - Der Kongress

01. 07. 2019


Götzis/Bregenz

Prekongress mit Kim Cameron


02. - 03. 07. 2019
Kongress Die Zukunft von Positiver Erziehung
und Positive Leadership

Anmeldung
www.akjf.at Zielgruppe
akjf@akjf.at Coaches, TrainerInnen, PsychologInnen, PsychotherapeutInnen,
ÄrztInnen, Lebens- und SozialberaterInnen, ErzieherInnen und
+43 699 160 300 50 Interessierte
+43 699 160 300 40 Als facheinschlägige Fortbildung anrechenbar.

E U RO P E A N P O S I T I V E
PSYCHOLOGY ACADEMY
-50%
Für StudentInnen

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 103


lebendig.achtsam.sein.
moment by moment gibt Antworten auf die Frage, wie sich mitfühlende
Achtsamkeit in unser Leben und unsere Gesellschaft integrieren lässt.

aben
6 Ausg

1 grati s
+ 0€ 0
für 49,

Mit einem Abonnement erhalten Sie das aktuelle Heft pünktlich


direkt ins Haus und unterstützen unsere journalistische Arbeit.
Für nur 49,00 Euro erhalten Sie 6 reguläre Ausgaben und zusätzlich die
7. Ausgabe gratis, also 21 Monate Wissen & Inspiration für ein Leben in
Achtsamkeit. Portofrei (Auslands-Abo: 67,00 Euro).

Einfach anrufen oder per Mail bestellen:


Tel: +49 (0)40 – 386 66 63 38
www.moment-by-moment.de by moment

104 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019


www.asanger.de

Alison Miller Alison Miller


Jenseits des Vorstellbaren. Werde, wer Du wirklich bist.
Therapie bei Ritueller Gewalt und Mind Control und Rituelle Gewalt
Mind Control. 3. Aufl. 2017, überwinden. 2. Aufl. 2017, XIII, 552 S.,
XI, 448 S., Festeinband, E 49.- Festeinband, E 34.50
ISBN 578-3-89334-579-3 ISBN 578-3-89334-597-7

„Das Buch ist in seiner Komplexität und darüber hinaus durch „Es ist ein bestürzendes, kenntnisreiches und ein mutiges Buch zu
die Haltung von Alison Miller als Therapeutin und als Mensch un- einem gerne totgeschwiegenen Thema: systematische, gezielte Auf-
bedingt empfehlenswert für Professionelle, die mit Betroffenen spaltung der Persönlichkeit. Es zeigt die Macht der angeborenen Ab-
von Ritueller Gewalt und Mind Control arbeiten.” (Trauma – wehrprogramme, die uns auch das Unvorstellbare überleben lassen.
Zeitschrift für Psychotraumatologie und ihre Anwendungen) Miller ist das schier Unmögliche gelungen: respektvoll einen begeh-
baren Weg zu einem menschlicheren Leben und zur Verwirklichung
„Alison Miller entlarvt die Lügen der Programmierer und der Tä- des eigenen Wesens aufzuzeigen. Empfehlenswert auch für Thera-
tergruppen und hilft, sich im Dickicht angelegter Dissoziation peuten.“ (Deutsches Ärzteblatt)
nicht heillos zu verstricken. Sie lässt Betroffene zu Wort kom-
men, die schonungslos ihre eigenen Verstrickungen aufzeigen.” „Das Buch ist von unschätzbarem Wert für Betroffene.“ (Gaby
(Deutsches Ärzteblatt) Breitenbach: Vorwort zur deutschen Übersetzung)

Asanger Verlag • Bödldorf 3 • 84178 Kröning • Tel. 08744-7262 • Fax 08744-967755 • E-Mail: verlag@asanger.de

ANZEIGENSCHLUSS
für die nächste
Ausgabe ist der
05. April 2019.

Ihre Anzeige
erscheint dann am
08. Mai 2019
in Heft 06/19.

Weitere Informationen
zu Anzeigengrößen und
-preisen erfahren Sie in Ihre
ersc Anzeig
hein e
den Mediadaten unter in u t au
nser ch
www.psychologie-heute.de/ App er
!
service/mediadaten

WWW.PSYCHOLOGIE-HEUTE.DE

PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019 105


IM NÄCHSTEN HEFT
DIE MAIAUSGABE ERSCHEINT AM 10. APRIL 2019

VOM GLÜCK ZU PLANEN


TITELTHEMA
Haben Sie heute schon geplant? Vielleicht ein beruf-
liches Projekt, die nächste Urlaubsreise oder ein neu-
es Gartendesign? Tun Sie es! Denn Pläne sind mehr
als nur nützliche Werkzeuge. Die neue psychologische
Forschung kommt zu dem Schluss: Vorausdenken
ist außerordentlich förderlich für das psychische
Wohlbefinden. Und paradoxerweise hilft uns gerade
diese Art des Zukunftsdenkens auch dabei, mehr im
Hier und Jetzt zu sein.

„GEH AUF DEINE MATTE!“


Die Welt um uns herum erscheint hasserfüllter, die
Demokratie bedrohter, die Umwelt gefährdeter denn
je. Wie ist unsere Reaktion darauf, fragt die Journa-
listin Gabriele Heise die Menschen, mit denen sie seit
langem Yoga praktiziert. Die Antworten sind unpo-
litisch und ichzentriert: „Nimm alles, was geschieht,
nur als Aufforderung, dich weiterzuentwickeln.“
Oder: „Ach, Gabriele, geh auf deine Matte! Da findest
du die Antworten.“ Aber stimmt das? Über sanft-
mütige Wanderer in einer Welt, die unser ganzes En-
gagement benötigt.

DAS WAHRE SELBST


Folge deinem Traum! Sei einfach du selbst! Lebe, wie
du es dir tief in deinem Herzen wünschst! So lauten
NICHT GUT GENUG?  Ratschläge in einer Welt, die Individualismus zur
Glaubensrichtung erhoben hat. Menschen suchen
WIE SELBSTZWEIFEL UNS HELFEN – dabei nach den Wesenszügen ihres wahren Selbst –
WENN WIR RICHTIG MIT IHNEN UMGEHEN das es gar nicht gibt, sagen Wissenschaftler. Was wis-
sen wir wirklich über unseren inneren Kern?
Das schaffe ich nie. Habe ich etwas Falsches gesagt? Merken die, dass
ich das eigentlich gar nicht kann? Die meisten von uns kennen Selbst-
zweifel, und manchmal nehmen sie ein quälendes Ausmaß an. Doch AUSSERDEM:
woher kommen sie, was verraten sie über uns, und was genau ist das • In Geschichtslosigkeit versunken: Warum
sogenannte Impostor-Syndrom? Therapeuten und Wissenschaftler historisches Bewusstsein wichtiger ist denn je
haben Antworten auf diese Fragen. Und sie wissen, dass Selbstzweifeln • „Fremdheit ist kein Zustand“: Der Schriftsteller
entgegen der landläufigen Meinung eine große Kraft innewohnt: Sie Stephan Thome über den Umgang mit dem
geben uns den Anstoß, zu reflektieren und aus Niederlagen zu lernen. Unvertrauten
Gerade Zweifler werden oft zu kraftvollen und kreativen Gestaltern
ihres Seins.

106 PSYCHOLOGIE HEUTE 04/2019



PSYCHOLOGIE
HEUTE

Der komplette Jahrgang 2018 nur € 44,99

Nr. 2/18 · € 7,50

Nr. 4/18 · € 7,50


Nr. 3/18 · € 7,50
Nr. 1/18 · € 7,50

WIR
LIEFERN
PORTOFREI
Nr. 6/18 · € 7,50

Nr. 8/18 · € 7,50


Nr. 5/18 · € 7,50

Nr. 7/18 · € 7,50


Nr. 10/18 · € 7,50

Nr. 12/18 · € 7,50


Nr. 11/18 · € 7,50
Nr. 9/18 · € 7,50

WEITERE JAHRGÄNGE: 2016 2017

Einzelhefte, Psychologie Heute


99
99


   

12 Ausgaben € 39,
11 Ausgaben € 36,


 

 
Jahrgang 2016:

Jahrgang 2017:

unserer Homepage.

DAS BEWEGT MICH! Bestellhotline Mo-Fr 8-17 Uhr Tel 06201 6007-330

PSYCHOLOGIE
shop@psychologie-heute.de

HEUTE www.psychologie-heute.de/shop