Sie sind auf Seite 1von 28

Öno

gastro
B r e s c i a : I t alien in einer S t adt

Regione Lombardia
Turismo
nomie
Öno
Diese Broschüre ist den
Gaumenfreuden in der Gegend
um Brescia gewidmet.

gastro
Vom Wein bis zum Olivenöl, von Fleisch- bis B r e s c i a : I t alien in einer S t adt
Käsespezialitäten, bis hin zu den Köstlichkeiten

nomie
aus Seen und Flüssen, die auf den Tischen
in aller Welt ihren Triumphzug angetreten
haben.
Ziel dieses Reiseführers ist es, den kulinarisch
interessierten Touristen zu begleiten, wenn
er die raffinierten Produkte und die Orte der
gastronomischen Tradition in der Provinz
Brescia entdeckt.

Alessio Merigo
Präsident Bresciatourism
Brescia verfügt über eine strategische Lage, unweit von Mailand
und Venedig und am Schnittpunkt der großen europäischen
Verkehrswege gelegen, die Frankreich mit Österreich verbinden
(von Westen nach Osten) sowie Deutschland und Mitteleuropa mit
Rom (von Norden nach Süden).

ANREISE MIT DEM AUTO:


Von Turin und Mailand auf der
Autobahn A4 bis zur Ausfahrt
Brescia Centro.
Alternativ von Turin über die
Autobahn A21.
Von Venedig oder Verona auf der
Autobahn A4 in Richtung Mailand ANREISE MIT DEM FLUGZEUG: ANREISE MIT DER BAHN:
bis zur Ausfahrt Brescia Centro. Verona Villafranca Strecke Brenner - Modena
Von Bologna, Florenz oder Rom über Valerio Catullo (50 km) Strecke Mailand - Venedig
die Autobahn A1 bis Modena, dann www.aeroportoverona.it
Montichiari Brescia www.trenitalia.it
weiter auf der A22 bis Verona und
schließlich auf der A4 bis Brescia G. D’Annunzio (15 km)
Centro. wwww.aeroportobrescia.it
Von Genua und Ligurien fährt man Bergamo Orio al Serio (80 km)
auf der A7 bis Tortona und weiter www.sacbo.it
auf der A21 bis ans Ziel. Mailand Linate und Malpensa (100 km)
www.sea-aeroportimilano.it
www.autobrennero.it Venedig Marco Polo (100 km)
www.autostrade.it www.veniceairport.it
Nützliche
Informationen
Leicht erreichbar Brescia liegt im Mittelpunkt einer Route von Kunststädten wie Verona,
Trient, Bergamo, Mailand, Mantua und Cremona. Brescia und die
sowohl über die Seen in der Provinz werden so zu einem idealen Urlaubsort für einen
Autobahn, Aufenthalt und Ausflüge in diese Städte, für Shoppingtouren oder den
Besuch von Konzerten.
mit der Bahn Die geographische Lage, die landschaftlichen Schönheiten, das
oder mit dem historische, künstlerische und kulturelle Erbe, aber auch das
Flugzeug kulinarische Angebot, die Events und die Infrastruktur machen aus
der Provinz Brescia ein Gebiet mit hohem touristischen Potential.

Monaco
di BAviera

MALPENSA ORIO

Bergamo Venezia
Torino
Milano Brescia
Verona
MONTICHIARI
LINATE

Cremona Mantova

Bologna
Modena
Roma
Önogastronomie
und Gastfreundschaf t
“Wunderbare Reise zu den Genüssen in der Provinz Brescia”

4
Berge, Seen, Ebene, Eine enge Verbindung zwischen Unternehmen, Produkten und der
Region zeichnet Brescia und seine vielfältigen Qualitätserzeugnisse
Flüsse, Hügel. Und weiter: aus. Und in dieser Provinz hat auch das Konsortium für den Schutz
Weinberge, Olivenhaine, des Grana Padano seinen Sitz, einer der berühmtesten italienischen
Käse. Der Wein Franciacorta wurde als erster DOCG-Wein Italiens
Bauernhöfe, Viehzucht, ausgezeichnet. In den Hügeln, in den Bergen und an den Seen dieses
verarbeitende Betriebe, Gebietes kann der gastronomisch verwöhnte Tourist die bekanntesten
kleine Erzeuger, Molkereien Produkte der önogastronomischen Tradition Italiens verkosten, die
er in Feinschmeckergeschäften und in großen Supermärkten findet,
und landwirtschaftliche oder wer Gefallen daran findet, sich selbst auf Entdeckungsreise
Genossenschaften, moderne begeben und nur der eigenen Nase folgend anhand einiger weniger
Informationen über das Gebiet einzigartige Nischenprodukte
Unternehmen, die tagtäglich aufspüren.
Fleisch verarbeiten, Käse- und Käsespezialitäten, die man nur auf einigen wenigen Almen findet;
herausragende Weißweine, Rotweine, Rosé-Weine und Sekt; Olivenöl
Milchprodukte herstellen, Oliven extravergine,selbstverständlich auch hier mit der Herkunftsbezeichnung
pressen, exzellente Weine DOP (Denominazione di Origine Protetta) (Gardasee und Sebino) und
erzeugen und die Endprodukte tausend andere Produkte, die der abwechslungsreichen und stets
ursprünglichen Küche der Gegend als Grundlage dienen.
in aller Welt vertreiben.
Brescia lädt den Touristen ein, einzigartige
Erlebnisse zu erforschen und zu entdecken, die
er mit seinen Freunden teilen kann.

5
Die Provinz Brescia steht in Italien an erster Stelle bei der landwirtschaftlichen
Die vielen Erzeuger von Rindfleisch in der
Gegend von Brescia rühmen sich voller Stolz
einer langen Erfahrung mit zertifizierten
Produkten; das bedeutet, dass sie es bereits
lange bevor nationale und EU-Gesetze dies
vorgeschrieben haben, verstanden haben,
die Qualität ihrer Arbeit und die Güte ihrer
Produkte zu schützen und den Verbraucher
in aller Deutlichkeit über alle Phasen von der
Aufzucht bis zur Verarbeitung zu informieren
und sich strenge Richtlinien für die Erzeugung
aufzuerlegen. Sicherheit und Qualität gehen
immer Hand in Hand.

6
7
Brescia ist auch eine der
Provinzen mit der größten
Anzahl von Restaurants, die
in Gourmetführern genannt
werden und belegen die ersten
Plätze bei Qualität, Raffinesse
und Geschmack.
Was sind die Gründe dafür? Es kommen
mindestens drei Elemente zusammen:
Die Qualität der Produkte, ihre Vielfalt,
die Schönheit der Gegend, die dazu reizt,
romantische Restaurants zu eröffnen, die
beispielsweise am Ufer der Seen liegen, in
einer der edlen Jugendstilvillen oder in
Adelspalästen untergebracht sind oder in
Trattorien, in denen Geschmack, Tradition und
Gastfreundschaft leicht zusammentreffen.

8
Gut Essen und Trinken sind Freuden, auf die man nicht verzichten kann; es sind auch
wunderbare Gelegenheiten, um die Lebensart einer Provinz gänzlich zu erfassen,
die Atmosphäre kennen zu lernen, Kunst und Kultur zu erleben und sich auf dieser
Genussreise auf den Wegen der typischen Önogastronomie leiten zu lassen.
Man kann wahrscheinlich nicht im Allgemeinen von einer typischen
Brescianer Küche und einem einzigen Gericht sprechen, das sie
beschreiben könnte. Aufgrund der abwechslungsreichen Landschaft
gibt es eine Vielzahl typischer Gerichte, die mit dem Gebiet verbunden
sind und seine landwirtschaftlichen Traditionen widerspiegeln. Die
Ursprünglichkeit und die Einzigartigkeit der Zutaten, verbunden
mit der Tradition und einer Prise Innovation, sind die gemeinsamen
Bestandteile dessen, was man auf den Tischen der Restaurants in
der Provinz Brescia findet. Weltberühmte Küchenchefs und junge
Gastronomen, die sich durchsetzen und einen frischen Wind in die
große Tradition der italienischen Kochkunst bringen möchten, freuen
sich auf Gäste.

9
10
Polenta
Ein Gericht mit ärmlichen
Ursprüngen ist zur Frühjahr, Sommer,
Herbst und Winter
Beilage par excellence
für Braten und
Fischgerichte geworden.
Polenta wird in allen
Restaurants serviert.
Manch einer behauptet
gar, sie besitze
aphrodisierende Wirkung.
Während der Entdeckungsreise der Brescianer Casoncelli
Casoncelli sind eine
Küche wird man sicher einmal einen Fleischspiess Art große Ravioli mit
probieren, einen wunderbar würzigen Braten einer Fleischfüllung,
die mit geschmolzener
aufgetischt bekommen, der langsam und aufwändig Butter und geriebenem
Käse serviert wirden;
zubereitet wurde (etwa 6-8 Stunden Garzeit). es ist das wohl
Der Spiess wird mit Polenta serviert und von einem guten Rotwein typischste Nudelgericht
begleitet und ist vielleicht das bekannteste Gericht dieser Provinz. Der der Brescianer
unverwechselbare Geschmack verbindet eine antike weidmännische Küche und eines der
schmackhaftesten.
Tradition mit kulinarischer Leidenschaft. Es gibt weitere “historische”
Spezialitäten, die mit der lokalen Tradition zusammenhängen: Zicklein
auf Brescianer Art, im Ofen gebraten, ein Gericht mit zugleich
kräftigem und delikatem Geschmack; Rindfleisch mit Olivenöl, ein
Tellerfleisch, das durch den weichen Geschmack des Olivenöls
aus dem Raum Brescia veredelt wird, dessen Geschichte auf einen
uralten Viehmarkt zurückgeht, der in der Ortschaft Rovato abgehalten
wurde und bis heute stattfindet. Dann gibt es die Primi, Nudelgerichte,
Gemüsesuppen und vor allem die Casoncelli, Ravioli mit einer Füllung
aus Fleisch, Käse, Ei, Semmelbrösel.
11
In den Seen der Provinz Brescia kann gebadet werden, das Wasser ist
sauber und dient vielen verschiedenen Fischarten als Lebensraum.
Zu den seltensten zählen die Gardaseeforelle und die Seekrebse;
weiter verbreitet sind Forelle, Hecht, Sardinen und Döbel.

Der Seef isch

12
Die Seen in der Provinz Brescia liefern eine Vielzahl von Fischgerichten. Am Gardasee sind
Blaufelchen vom Grill (Coregone) und der Seehecht (Luccio) alla barcarola, gedünstet und mit
Olivenöl, Sardellen und Kapern serviert, und Filets vom Flußbarsch (pesce persico) weit verbreitet.
Eine echte Seltenheit ist die Gardeseeforelle (Carpione), ein schwer zu fangender Salmonide, da
er in den tiefen Gewässern des Sees lebt, der im nördlichen Teil bis zu 360 Meter tief ist.
Die vielen und modernen Restaurants am See bieten nach antiken
Rezepten zubereitete Gerichte ebenso an wie neue Menüvorschläge,
bei denen sich Nouvelle Cuisine mit der italienischen Tradition und
neuen Kreationen der jungen Köche verbinden.
Am Iseo-See regiert die Tradition. Schleie aus dem Ofen ist das typische Gericht der kleinen
Ortschaft Clusane d’Iseo. Getrocknete Sardinen und Döbel (Cavedani) verbindet man mit
Montisola und werden auch heute noch nach antiken Rezepten zubereitet. Hier dominieren die
Trattorien (manchmal direkt von den Fischern betrieben) und die mit den Traditionen verankerte
Küche; eine wahre Gaumenfreude, die man mit seinen Freunden teilen sollte. Aus den klaren
und fischreichen Gewässern des Idro-Sees landet die Forelle direkt in der Pfanne, wird mit einem
Hauch Olivenöl beträufelt, gedünstet oder auf dem Grill zubereitet.

Vor allem in den Sommermonaten veranstalten


die Ortschaften am See kulinarische Feste mit
volkstümlichem Brauchtum, mit dem Ziel, die
touristischen Destinationen über die Kulinarik
und die typischen Spezialitäten zu bewerben.
Wichtige gastronomische Veranstaltungen sind etwa die “Woche der
Schleie aus dem Ofen” (in Clusane d’Iseo), die “Woche des Chiaretto,
des Olivenöl extravergine und des Coregone” (am Gardasee) sowie
die zahlreichen Feste, bei denen Fisch, Wein und heitere Stimmung
einhergehen.
13
Luxus in der Küche
spricht Brescianer Dialekt und zwar mit kostbaren Produkten wie
Trüffel und Kaviar.
Auf den Hügeln des Valtenesi, mit Blick auf den Gardasee, findet man sage und schreibe
9 Trüffelsorten, die in unterschiedlichen Jahreszeiten heranreifen. Diese Pilze mit ihrem
einzigartigen Geschmack verleihen jedem Gericht eine besondere Note, bereichern und
veredeln es mit seinem betörenden Duft. So kommt es gar nicht selten vor, dass man in den
Hügeln Trüffelsuchern begegnet, immer in Begleitung ihrer Trüffelhunde. Probieren Sie es:
Oder verdienen Steinpilze und Trüffel etwa keinen nicht ganz alltäglichen Urlaub?

Entgegen anderweitiger
Annahmen ist der Stör eine in
den großen italienischen Flüssen
beheimatete Fischart.
Auf dem Land der Ebene um Brescia
sind in der Ortschaft Calvisano einige der
Fischzuchten entstanden, in denen der
wertvolle Kaviar gewonnen wird. Kaviar aus
der Provinz Brescia wird weltweit verkauft und
hat vor kurzem den “Premio Villani” erhalten,
eine angesehene Auszeichnung, die von
der Brescianer Delegation der Italienischen
Akademie für Kochkunst vergeben wird.
In der Provinz Brescia befindet sich auch
das in Europa führende Unternehmen für
die Zucht von weißem Stör. Echter, frischer
Kaviar mit bestem Geschmack, eine
kulinarische Raffinesse, die bei keinem edlen
Weihnachtsessen fehlen darf und in einer
Quantität erzeugt wird, die Italien und Brescia
zu den bedeutendsten Produzenten der Welt
machen.
14
Die Herstellung von Käse in der Provinz Brescia
überrascht durch ihre Vielfalt und Bedeutung.
In den Betrieben der Ebene im Hinterland von Brescia wird der weltberühmte Grana
Padano hergestellt, vielleicht der Käse, mit den meisten Nachahmungsversuchen, dessen
Garantiesiegel in Brescia in die Käserinde geprägt wird. Der Bagoss, der in dem kleinen
Dorf Bagolino hergestellt wird, kann bis zu zwei Jahre reifen und ist der kostbarste Käse der
gesamten Provinz, mit seinem kräftigen Geschmack, seiner intensiven gelben Farbe und dem
würzigen Bergaroma. Sehr typisch ist auch der Rosa Camuna, ein Käse aus dem Tal, dessen
Form an die keltische Rose aus dem Val Camonica erinnert, die von der Region Lombardei als
Symbol für die Region übernommen wurde.
Taleggio, Gorgonzola, Quartirolo, Caprini und viele andere Käse-
sorten vervollständigen die reiche Tradition der Käsereien im Raum
Brescia, die den Feinschmeckern gerne in allen Restaurants gerei-
cht werden.
Die Messe in Franciacorta
Puegnago in Bianco
Im Herbst findet in
Puegnago, einer
(Franciacorta
Ortschaft des Valtenesi ganz in Weiß)
eine gastronomische Diese Gastromesse für
Messe statt, die alle Milcherzeugnisse
Weinproben, Käse und findet im Oktober
die Königin der Tafel in Castegnato statt,
schlechthin, Trüffel, mit Konferenzen
präsentiert. und kommentierten
Verkostungen der
einzigartigen Erzeugnisse
der Brescianer
Käsereien.
15
Von der Franciacorta
bis an die Ufer des
Gardasees ist die
Provinz Brescia
ein Gebiet mit
herausragenden
Weinen.

16
Man könnte die Weinerzeugung und Weinanbautradition im Raum
Brescia mit vielen Adjektiven beschreiben, sie ist längst in aller Welt
Wenn Sie im Restaurant einen Franciacorta
bekannt und geschätzt. Es gibt drei Hauptanbaugebiete, mit den bestellen, müssen Sie dem nichts hinzufügen;
jeweiligen Weinstraßen: Die Weinstraße der Franciacorta, die Wein- das Markenzeichen DOCG-Denominazione di
origine controllata e garantita, Bezeichnung
und Genuss-Straßen des Gardasee und die Weinstraße der Lango- für den kontrollierten und garantierten
bardischen Hügel (Brescia und die Anbaugebiete südlich der Stadt). Herkunftsnachweis, macht alles andere und
es wird Ihnen der italienische Champagner
Der “Franciacorta” wird unterschiedlich definiert: Als italienischer eingeschenkt. Hergestellt aus den Trauben von
Champagner, als der berühmteste Spumante, der beste Perlwein, Chardonnay und weißem und rotem Pinot ist
den es gibt. Die Gardaseeweine wie Groppello und Rosso Superio- der Franciacorta DOCG einer der berühmtesten
Weine Italiens mit seiner strohgelben Farbe
re, Lugana und Rose’-Weine sowie die Rotweine aus der Gegend und einem unnachahmlich frischen und
von Botticino und Cellatica passen zu jedem Gericht; man sollte delikat-spritzigen Geschmack. Von den 10
Millionen abgefüllten Flaschen Franciacorta,
sie andächtig verkosten, um jede Nuance zu schmecken, oder als sind 5 DOCG-Weine, d.h. ein Drittel der
alte Methode, um gute Laune in netter Gesellschaft freizusetzen. italienischen Spumante-Produktion, und das
sagt schon alles nicht nur über die Qualität,
sondern auch über die Effizienz der Erzeuger
und den großen Erfolg, den dieser Wein erzielt
hat. Dank des fruchtbaren Bodens, des luftigen
Mikroklimas und des sprichwörtlichen Talents
der Bewohner der Franciacorta ist dieses
Gebiet zum Aushängeschild der italienischen
Kellereitradition geworden.
17
Angefangen beim Lugana, einem Weißwein
mit antiken Ursprüngen, der im Hinterland
von Sirmione angebaut wird, von strohgelber
Farbe, idealer Begleiter für Antipasti und
Fischgerichte. In den Hügeln der Valtenesi
wird der Garda Classico erzeugt, in den
unterschiedlichen Varianten, Weißwein,
Rotwein, Chiaretto, Groppello, Rosso Superiore
und Novello.

Von Sirmione bis nach Limone


sul Garda führt die Wein- und
Genuß-Straße des Gardasees
durch eine Landschaft aus
Olivenhainen, Zypressen und
Weinbergen, die durch die
Produktion großer Weine
geprägt ist.

Das Anbaugebiet fällt größtenteils mit


dem Gebiet des Brescianer Gardaseeufers
zusammen. Der Weinanbau hat hier uralte
Ursprünge.
Der Gardaseewein hat 1996 den Zusatz
“Classico” erhalten, der nur Weinen mit
antiker Tradition verliehen wird. Von den
verschiedenen Weinen, die zu allen Gerichten
passen, von Fisch bis Fleisch, von den
Vorspeisen bis zum Dessert, ist der Groppello
wahrscheinlich der typischste Vertreter, weil
er ausschließlich in diesem Gebiet angebaut
wird.
18
Die anderen DOC-Weine der Provinz Brescia sind der Botticino, der
Cellatica und der Capriano del Colle, deren Namen den jeweiligen
Anbauorten entsprechen.
Der Botticino wird aus den Trauben der Rebsorten Barbera, Marzemino und Sangiovese
gewonnen, die auf den selben Hügeln wachsen, in denen auch kostbarer Marmor abgebaut
wird; es ist ein bedeutender Wein, der in Holzfässern reift und ein samtig kräftiges Aroma
besitzt. Der rote und weiße Capriano del Colle wird in begrenzter Menge produziert und wird zu
den typischen würzigen Spezialitäten der Gegend serviert: Käse, Wurstwaren und Kastanien.
Der Cellatica ist ein Wein, der während des ganzen Essens getrunken wird, aromatisch und
mit guter Struktur.
19
Grappa
Grappa ist Er wird ausschließich in
ein 100% Italien hergestellt aus Trauben
italienisches italienischer Herkunft. In Brescia ist
Destillat. die Produktion sehr ausgedehnt;
die Grappe werden nach dem
einzig zulässigen Verfahren
erzeugt, d.h. die Traubenschalen
und -kerne werden getrennt
vom Most in den Destillierkolben
gegeben.
Der Geschmack ist einzigartig und der
Alkoholgehalt liegt nie unter 40° vol. Man
versteht augenblicklich, dass es sich bei
Grappa um eine höchst ernste Angelegenheit
handelt, wenn man sich vor Augen führt,
dass es in Brescia auch eine Gesellschaft der
Grappaverkoster gibt, die über die Qualität
wacht und den Wert der Grappa verbreitet. In
Italien und im Ausland gibt es immer mehr
Kenner, die dieses starke und edle Destillat
zu schätzen wissen.

20
Olivenöl

Eine interessante
Besonderheit: Die
Olivenhaine in der
Provinz Brescia
sind das nördlichste
Anbaugebiet in
Europa.

Olivenöl ist nicht irgendein Öl. Es ist Olivenöl


extravergine.
Es wird auf den Hügeln um den Gardasee gewonnen (seit dem Mittelalter)
und um den Iseo-See. Die organoleptischen Eigenschaften, der geringe
Säuregehalt und der samtig leichte Geschmack machen das Olivenöl
der Provinz Brescia unverwechselbar und aus diesem Grund gilt die
Olivensorte “Gargnà” als eine der besten in Italien. Seit 1997 führt ein
weiteres Olivenöl aus dem Gebiet Brescia die Bezeichnung DOP für
geschützten Herkunftsnachweis: Es ist das Olivenöl, das am Iseo-See
hergestellt wird.
21
22
Die Desserts

Jedes anständige Essen Bossolà, ein typisches Gebäck


schließt mit einem Dessert aus weißem Mehl und
und auch auf diesem Gebiet Kartoffelstärke, die von Hand
verwöhnt die Tradition der gebackenen Panettoni und dann
Provinz Brescia ihre Gäste.
Torten und Kekse jeder Art, die
einen leckeren Epilog unserer
Reise durch die Spezialitäten der
Brescianer Küche darstellen.

Junge Köche und Konditormeister


mischen Tradition mit Innovation
und zaubern wahre Meisterwerke
des Geschmacks.
23
Young cooks and master
pastry chefs mix tradition with
innovation to serve you true
culinary masterpieces.

24
Info, hotel, booking:
GRAPHIC DESIGN:
CLERICI & ASSOCIATI, BRESCIA

PICTURES:
www.bresciatourism.it
LONATI
PINI
RAPUZZI
REPORTER

THANKS TO:
ADAMELLO SKI, AGROITTICA CALVISANO, BARONE PIZZINI -
RISTORANTE S. GIULIA, BOGLIACO GOLF, BRESCIAMUSEI, CENTRO
COMMERCIALE LE PORTE FRANCHE, COMUNE DI BAGOLINO, COMUNE
DI BRESCIA - UFFICIO TURISMO, CONSORZIO TUTELA FRANCIACORTA,
CONSORZIO OLIO DOP DEI LAGHI LOMBARDI, CONSORZIO BOTTICINO
DOC, CONSORZIO OPERATORI TURISTICI LAGO DI IDRO, CONSORZIO
PRO LOCO CAMUNO-SABINE, DISTILLERIE FRANCIACORTA,
FESTIVAL PIANISTICO INT. A.B. MICHELANGELI, FONDAZIONE ANDRÉ
HELLER, FONDAZIONE IL VITTORIALE DEGLI ITALIANI, FONDAZIONE
UGO DA COMO, FRANCIACORTA OUTLET VILLAGE, GARDAGOLF,
LA PAMPA - AGRITURISMO, MUSEO MILLE MIGLIA, PINACOTECA INT.
DELL’ETÁ EVOLUTIVA, PINACOTECA PALAZZO MARTINENGO, PALAZZO
ARZAGA, RISTORANTE CASCINA CAPUZZA, RISTORANTE ESPLANADE,
RISTORANTE IL VOLTO, RISTORANTE LE DUE COLOMBE, RUGBY
CALVISANO, STRADE DEI VINI S.MARTINO D/B, TEATRO GRANDE, TENDER
SURF, TERME DI ANGOLO, TERME DI BOARIO, TERME DI SIRMIONE -
AQUARIA, VILLA FELTRINELLI

PRINTING:
COM&PRINT, BRESCIA
Öno
gastro
B r e s c i a : I t alien in einer S t adt

nomie
ENIT
Agenzia Nazionale
del Turismo

Regione Lombardia
Turismo

Provincia di Brescia

Comune di Brescia