Sie sind auf Seite 1von 14

Naturpark Kopački rit

Kopački rit ist ein Fluttal, das unter dem


Einfluss von Wasser aus der Mündung des
Flusses Drau in die Donau entstanden ist. Es
liegt im Nordosten der Republik Kroatien, im
Flachland der Region Baranja.
Der Naturpark erstreckt sich auf 231 km2
und umfasst ein besonderes zoologisches
Reservat auf 71 km2.

Schakal

Seidenreiher
Schutzstatus
Kopački rit ist ein wertvolles Naturerbe, das seit 1967 geschützt und
auch international anerkannt ist.
Dank der Vielfalt seiner Tierwelt wurde der südliche Teil des
Parks zum besonderen zoologischen Reservat erklärt. Wegen der
Bedeutung des Kopački rit als Wohnraum für zahlreiche Vögel wurde
der Naturpark 1986 auf die Liste bedeutender Vogelschutzgebiete
(IBA) aufgenommen. Seine internationale Bedeutung wurde 1993
bestätigt, als er nach der Ramsar-Konvention auf die Liste international
bedeutender Feuchtgebiete aufgenommen wurde.
Kopački rit stellt den Hauptteil der DANUBEPARKS dar, eine Reihe
geschützter Gebiete an der Donau, die 2007 gegründet wurden
und deren Arbeit den Schutz und die Förderung des Natur- und
Kulturerbes im Donauraum umfasst, was mit der Durchführung der
Donauraumstrategie EUSDR eng verbunden ist.
Kopački rit ist ein sehr wichtiger Teil des 2012 von der UNESCO
erklärten kroatisch-ungarischen grenzüberschreitenden
Biosphärenreservats Mur-Drau-Donau.
Wasser als Quelle des Lebens
Das Leben in Kopački rit hängt von der natürlichen Beflutung
ab. Je nach Wassermenge, die zu- oder abfließt, ändern sich
das Äußere und die Funktion der mosaisch verteilten Wasser-
und Landbiotope.
Unter den Seen ist Kopačko jezero der größte See und
Sakaško der tiefste. Hier befinden sich auch zahlreiche
andere wichtige Wasserflächen wie Weiher: Bijelo jezero,
Sarvaška bara, Semenča…
Seen und Weiher sind mit einem natürlichen Kanalnetz
(Vemeljski dunavac, Hulovski kanal, Renovski kanal, Čonakut
usw.) miteinander beziehungsweise mit der Donau oder Drau
verbunden.
Die Erdoberfläche des Kopački rit wurde vom Wasser
gebildet, das auf diesem Flutgebiet Weiher (Einsenkungen)
und Erhebungen bildet. Hunderte Meter lange und schmale
Weiher und Erhebungen liegen nebeneinander und verleihen
diesem Gebiet mit ihren Krümmungen ein spezifisches
Äußeres.
Das ganze Flutgebiet des Kopački rit hat eine Deltaform.
Einzigartig ist die Tatsache, dass die Donau in ihrem
Mittellauf mithilfe der Drau ein s.g. Delta bildet, was dem
Gebiet internationale Bedeutung verleiht.
Schwarzstorch

ptice močvarice

Einzigartige Biodiversität
Der Naturpark Kopački rit ist einer der
besterhaltenen Flutgebiete großer Flüsse
in Europa. Er zeichnet sich durch eine
außergewöhnlich schöne Landschaft und eine
reiche Biodiversität aus.
Das Gebiet des Kopački rit bietet optimale
Sumpfvögel
Lebensbedingungen und ermöglicht
zahlreichen biologischen Arten das Überleben.
Momentan wird die Biodiversität des Kopački
rit systematisch erforscht und verfolgt. Bisher
wurden auf diesem Gebiet über 2300 Arten
verzeichnet, darunter viele, die europaweit,
aber auch weltweit bedroht sind.
Tierwelt
Laut bisherigen Untersuchungen
besteht die Säugetierfauna aus 55
Arten, was mehr als die Hälfte der
Gesamtzahl der Säugetierarten in
Kroatien ist.
Unübersehbare Schilfrohre, Weiher,
Flutwälder und feuchte Wiesen bieten
optimale Lebensbedingungen für
zahlreiche Säugetiere wie Rothirsche,
Rehe, Wildschweine, Wildkatzen,
Otter, Biber, Dachse...

Hirschkühe

Otter

Biber Rotfuchs
xxxx

Wildschweine
Seeadler

Stockenten

Eisvogel Der Naturpark Kopački rit ist sehr bekannt für


seine Vogelpopulation. Im Naturpark leben
sogar 300 unterschiedliche Vogelarten, was
80 % der in der Vogelfauna verzeichneten
Arten Kroatiens ausmacht. Davon sind über
140 Arten regelmäßige oder vorläufige
Brutvögel. Besonders interessant sind
Arten, die in großen Kolonien brüten, wie
beispielsweise Graureiher, Weißbart-
Seeschwalben, Kormorane und Lachmöwen.
Während des Frühlings- und Herbstzugs ist
Kopački rit ein wichtiger Rastort für zahlreiche
Sumpfvögel. Auf dem Gebiet des Kopački rit
brüten die größten Seeadlerpopulationen im
Donaubecken. Sie sind auch das Symbol des
Naturparks. Der Kormoran ist ein Brutvogel,
der in Kopački rit in Kolonien brütet und ein
großer Fischliebhaber ist.

Weißbart-Seeschwalben

Kormorane
Die Amphibienfauna in Kopački rit besteht aus 12 Arten, was
sogar 60 % der insgesamt 20 verzeichneten Amphibienarten
in Kroatien ist. Sie sind alle mit ihrer Biologie an Sumpf- und
Wasserlebensräume gebunden.
In Kopački rit wurden 10 Reptilienarten entdeckt,
darunter eine Schildkrötenart, vier Eidechsenarten und
fünf Schlangenarten. Das sind 25 % von insgesamt 39
Reptilienarten in Kroatien.
An der Promenade der weißen Seerose sonnen sich gerne
Sumpfschildkröten.
Schlangen wie Würfelnattern oder Ringelnattern, die mit
ihrer Lebensweise ans Wasser gebunden sind, können
häufig beim Sonnen oder Schwimmen direkt unter der
Wasseroberfläche betrachtet werden. Teichfrosch
Kopački rit ist der größte Laichplatz in diesem Teil des
Donaubeckens. Die Fischfauna des Kopački rit besteht aus
über 50 Süßwasserfischarten. Die häufigsten Arten sind
der Karpfen, Hecht, Wels, Zander usw. Neue Arten in der
Fischfauna werden regelmäßig während des Monitorings
verzeichnet, das im Park durchgeführt wird.

Sumpfschildkröten

Würfelnatter
Die kleinsten
Bewohner des Parks
In Kopački rit leben zahlreiche
und diverse Wirbellose wie
Weißlinge Fadenwürmer, Schnecken, Muscheln,
Regenwürmer, Egel, Krebse und die
zahlenstärkste Gruppe - Insekten
Libelle (48 Libellenarten, 85 Käferarten,
64 Tagschmetterlingsarten,
104 Nachtfalterarten, 19
Stechmückenarten, 26
Bremsenarten...). In Kopački rit wurde
die einzigartige Muschelform Unio
tumidus kopaciensis entdeckt.

Teichläufer
Sibirische Schwertlilie

Pflanzenwelt
und Lebensräume
Die mosaischen Lebensräume in Kopački rit
sind dem Mikrorelief zu verdanken. Je nach
Tiefe und Dauer des Flutwassers wechseln sich
Pflanzengemeinschaften ab. So sind die meisten
Fluttäler von Silber-Weiden, in etwas höheren
Gebieten von Silber-Weiden und Schwarz-Pappeln
und in noch höheren Gebieten von Stieleichen
bedeckt.
Die Oberfläche der Gewässer ist mit Wasserlinsen,
Laichkräutern, Tausendblättern, Teichrosen
und Seekannen bedeckt. Auf den zeitweise
überschwemmten Flächen sind Schilfrohre und
Seggen, die dem Naturpark eine besondere
Stimmung verleihen.
Den bisherigen Untersuchungen zufolge besteht Purpur-Knabenkraut
die Liste der Pflanzenarten im Naturpark aus über
500 Arten.

Weiße Seerose
und Seekanne
Educational trail ‘Old Elm’

Dvorac
Castle

Die Lage des Naturparks Kopački rit

Informationszentrum Lehrpfad „Veliki Sakadaš“ Grenze des besonderen zoologischen Reservats

Restaurant Lehrpfad „Dvorac Tikveš“ Flüsse, Seen

Kaffeebar Lehrpfad „Stari brijest“ Sumpfgebiet

Schifffahrtsstraße (touristische Boote) Schloss Hauptkanäle

Fischfanggebiet Grenze der Republik Kroatien Kleine Kanäle

Lehrpfad „Mali Sakadaš“ Grenze des Naturparks Kopački rit Waldflächen


Kultur-historisches Erbe des Parkes
Mit der Schenkungsurkunde des kroatisch- veröffentlicht. Auf diesem Gebiet gründete Prinz
ungarischen Königs Leopold I. aus dem Jahr Albrecht Habsburg 1941 die biologische Station
1699 wurde der Prinz und Heerführer Eugen von Albertina.
Savoyen Besitzer des Guts Belje, das auch Kopački Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Kopački rit
rit umfasste. In Bilje ließ er ein Jagdschloss bauen. vom Staatsgut Belje und in den 60er Jahren des
Der Schlosskomplex Tikveš besteht aus 20. Jahrhundert von der Jagd-Waldwirtschaft
Residenzen der Architektur aus dem 19. Jelen verwaltet. 1967 wurde Kopački rit mit
Jahrhundert, die von der Habsburger Teschen- dem Beschluss des kroatischen Parlaments
Familie in einem Wald- und Parkgebiet im zum verwalteten Naturreservat erklärt. Nach
Herzen von Baranja errichtet wurden. In der dem Heimatkrieg in Kroatien wurde mit dem
Vergangenheit waren sie ein europa- und Beschluss des kroatischen Parlaments eine
weltweites Jagdzentrum, aber von geschlossenem öffentliche Einrichtung Kopački rit gegründet,
Typ - für Herrscher und Gäste am Hof. die die Verwaltung übernahm. Dieses Gebiet
Fotos des Kopački rit, die von der Erzherzogin ist daher schon über 50 Jahre geschützt und
Isabella von Habsburg aufgenommen wurden, wird über 20 Jahre von der öffentlichen
wurden in damaligen bekannten Zeitschriften Einrichtung verwaltet.

Sommervilla

Neues Schloss
mit Zusatz
xxxxx

Angebot für Besucher


Das touristische Angebot basiert auf dem
besonderen Reichtum des Naturparkes
Kopački rit sowie auf seinem
kultur-historischen Erbe.
Der Park ist über die Lokalstraße Bilje-
Kopačevo-Kozjak erreichbar, wo am Rande des
Dorfes Kopačevo in autochthonem Ambiente
das Informationszentrum des Parkes liegt.
Die Besucher können den Parkplatz für
Pkws und Busse benutzen, den Multimedia-
Saal mit interaktiven Exponaten sowie das
Informationszentrum mit einem
Souvenirladen besuchen.
Im offenen Pavillon können sich die Besucher
einen Promo-Film über Kopački rit ansehen und
danach durch die Promenade der weißen Seerose
spazieren und sich im Caffe bar Lopoč erfrischen.
Im Angebot des Parks gibt es neben
Basisprogrammen auch Vogelbeobachtung
und eine Fotosafari mit fachlicher Führung
oder ein attraktiver Rundgang mit Schiff,
Boot, Kanu, Fahrrad oder Touristenzug,
wenn man die einzigartige Natur
des Kopački rit genießen möchte.
Der Naturpark Kopački rit umfasst
die vier wichtigsten Fischfanggebiete
(Kanäle im Donaubecken, die Donau, das
Gebiet in der Nähe des Pumpwerks Zlatna
Greda und das Pumpwerk Tikveš am
Kanal Vemeljski Dunavac), auf denen
Sportfischfang nur mit Fischerausweis, den
man in der Öffentlichen Anstalt
kaufen kann, erlaubt ist.
Besuchen Sie uns
ÖFFENTLICHE EINRICHTUNG
NATURPARK KOPAČKI RIT
Mali Sakadaš 1, Kopačevo
31327 Bilje, Kroatien

INFOS UND ERFORDERLICHE RESERVIERUNG


Informationszentrum Kopačevo
Tel.: +385 31 445 445, +385 31 752 320
E-Mail: prijemni.centar@pp-kopacki-rit.hr
www.pp-kopacki-rit.hr
www.facebook.com/kopacki.rit
www.instagram.com/ppkopackirit

ONLINE-TICKET-VERKAUF
www.parkovihrvatske.hr/webshop
Sakadaš

Aktuelle
Projekte
im Park Neues
Schloss
Tikveš

Europska unija
“Zajedno do fondova EU”

„Bau des Touristen-Anlegeplatzes Sakadaš Verwaltungsaktivitäten und -ziele bestimmt


im Naturpark Kopački rit“ – Mit dem Projekt werden.
einer neuen Infrastruktur des Anlegeplatzes
und mit der Entwicklung neuer lehrreicher „Entminung, Erneuerung und Schutz von Wäldern
Inhalte wird eine höhere Besucherfluktuation und Waldgrundstücken auf geschützten Gebieten
ermöglicht, während mit dem Kauf von neuen und Natura-2000-Gebieten in der Donau-Drau-
solarbetriebenen Wasserfahrzeugen ein besseres Region – NATURAVITA“ – Mit dem Projekt
Flora- und Faunaerlebnis ermöglicht wird. sollen 2.534 ha Wald und Waldgrundstücke im
Regionalen Park Mur-Drau und im Naturpark
„Präsentations- und Bildungszentrum Tikveš“ Kopački rit entmint sowie Wälder und wertvolle
– Mit diesem Projekt ist die Restauration, Lebensräume erneuert werden. Außerdem soll
Umfunktionierung und Ausstattung des eine Brandbekämpfungsinfrastruktur errichtet,
bestehenden Schlosskomplexes Tikveš in ein Schulungen durchgeführt, Revitalisierungsstudien
modernes Zentrum mit einer einzigartigen erstellt und ein Aufsichtssystem errichtet werden.
Ausstellung als Ausgangspunkt für die Belehrung
über das Naturerbe des Kopački rit und die DANUBEparksCONNECTED“ (Interreg
Bedeutung seiner Erhaltung. Danube Transnational Programme) – Projekt
DANUBEPARKS-Netze – Mit Projektaktivitäten
„Entwicklung des Projekts zur Verwaltung soll die Verbindung der geschützten
des Öko-Netztes Natura 2000“ – Im Rahmen Lebensräume in und an der Donau gefördert
des Projekts werden Verwaltungspläne für werden. Das Ziel ist die Stärkung grüner
die Gebiete des Öko-Netzes Natura 2000 Korridore an der Donau entlang und die
erstellt: strategische Unterlagen, mit denen Erhaltung der einzigartigen europäischen
der Zweck und die Lage des Gebietes sowie Biodiversität im Donaugebiet.