Sie sind auf Seite 1von 1

Mathematisches Institut

Prof. Dr. Jürgen Saal


Dr. Matthias Köhne
Dipl.-Math. Siegfried Maier

WiSe 2013/2014
26.November 2013

Analysis I
6. Übung

Aufgabe 6.1 (4 Punkte)


Untersuchen Sie die durch die nachstehenden Ausdrücke gegebenen Folgen auf Konvergenz für n→∞ und geben Sie
gegebenenfalls den Grenzwert an.
√ √ 2n +(−3)n
(i) an := n+1− n, n ∈ N (ii) bn := (−2)n +3n , n∈N

n2 √
(iii) cn := n2 +2n+2 , n∈N (iv) dn := n
n, n ∈ N

Hinweis: Betrachten Sie bei (iv) die Folge xn := dn − 1 und nutzen Sie den binomischen Lehrsatz, um aus n = dn n
n = (1 + xn ) zu folgern,
dass (xn )n∈N eine Nullfolge ist.

Aufgabe 6.2 (4 Punkte)


Entscheiden Sie jeweils, ob (an )n∈N konvergent ist. Geben Sie jeweils einen Beweis oder ein Gegenbeispiel an:

(a) ∀ε > 0 ∃n0 ∈ N ∀n ≥ n0 : |an − an+1 | < ε,


c
(b) ∃c > 0 ∃n0 ∈ N ∀n ≥ n0 : |an − an+1 | < 2n .

Aufgabe 6.3 (2 Punkte)


Seien a ∈ (0, ∞), x0 ∈ R und 0 < x0 < 1/a. Zeigen Sie, dass die Folge (xn )n∈N , welche rekursiv durch xn+1 = 2xn −ax2n
für n ∈ N gegeben ist, konvergiert. Bestimmen Sie den Grenzwert der Folge (xn )n∈N .

Hinweis: Untersuchen Sie die Folge zuerst auf Monotonie.

Aufgabe 6.4 (6 Punkte)


Seien α, a, b ∈ R und seien (an )n∈N , (bn )n∈N Folgen in R. Beweisen Sie folgende Aussagen:

(i) Aus ∃n0 ∈ N ∀n ≥ n0 : |an − a| ≤ bn und bn → 0 (n → ∞) folgt an → a (n → ∞).


Falls an → a, bn → b für n → ∞, dann gelten:

(ii) an + bn → a + b (n → ∞).
(iii) αan → αa (n → ∞).

Abgabetermin: Dienstag 03. Dezember 2013 bis 14 Uhr in den Briefkästen auf dem Flur des Geschäftszimmers der Mathematik.