Sie sind auf Seite 1von 28

imageRUNNER ADVANCE C5500-Serie

Stand: 30.07.2016
imageRUNNER ADVANCE C5500-Serie

Was ist neu?


• Mehrwert durch Standardisierung:
1 Pass Duplex DF, USB Port, WiFi, Festplatten-
Verschlüsselung, PS/PCL* ULM, PDF/ XPS, RSOK
• Bessere Anwenderfreundlichkeit durch neue
Benutzeroberfläche
• Erweiterte Möglichkeiten der Personalisierung
• Verbesserter Service durch langlebige Bauteile und
Komponenten sowie Wartungs-Videos
• Intelligente Gerätesteuerung mit Bewegungssensor
• Erweiterte Möglichkeiten für mobiles Arbeiten
Farb-A3-Maschine –
• Einfache Einstellung von Sicherheitsrichtlinien
ersetzt iR-ADV C52XX Serie • Eco-Heftung
4 Geschwindigkeiten, 5 Modelle, • Verbesserte Ausgabegeschwindigkeit,
2 x 35 ppm (1 Modell mit Unterstützung von schweren Grammaturen und
Originalabdeckung), 1 x 40ppm,
erhöhte Papierkapazität
1 x 50ppm und 1 x 60ppm

PRINT/ COPY/ SCAN/ SEND/ STORE/ FAX/ MEAP

Neue Benutzer- ULM Erweiterte Gen3 PCL*/PS* WiFI Bluetooth 1 PDS ECHTE 1.200 Eco- Wartungs-
oberflache (Standard) Personalisierung Plattform (Standard) (Standard) (Optional) (Standard bei dpi Heftung Videos
i Modellen) (Optional)

10,1” Bewegungs- Synchronisierung Festplatten- Sicherheits- NFC PDF/ XPS Interner Locher RSOK
WGVA sensor Nutzer- Verschlüsselung richtlinien (Optional) Direct Print Bis zu 300g/m2 (Optional) (Standard)
einstellungen (Standard) (Standard)

*Optional bei 35ppm Modell mit Originalabdeckung


imageRUNNER ADVANCE C5500-Serie: Basis-Spezifikationen

35 ppm
40 ppm Ausgabekapazität
1.200 x 1.200 dpi
50 ppm Bis zu 3.500 Blatt
Geschwindigkeit 60 ppm Druckauflösung

USB und
Max* ENERGY STAR
10,1” Papierformat mobiler zertifiziert
Druck
Bildschirm

Standard:
ULM, HDD Löschung,
1.200 Blatt 52-300 GSM HDD Verschlüsselung
Max: Media- Schnelles Scannen
Papier- als Standard
Memory 6.350 Blatt unterstützung OOXML pptx und docx
kapazität

Standard UFRII
Kompatibilität
PCL** und Adobe
PostScript** Vollständige Integration
Optional in bestehende und
PDL zukünftige Workflows
EFI Controller
durch MEAP

*Unterstützung für SRA3 über Stapelanlage


**Optional beim Modell mit Originalabdeckung
Konfigurationsmöglichkeiten
Geräte- und
Flottenmanagement

Externer Finisher
(Staple Finisher)
4
Seitliches
Papiermagazin

Interner DADF Modell Modell mit


Finisher Originalabdeckung EFI Server

Unterschrank

Kassetten- Großraum-
Broschürenfinisher einheit Kassetteneinheit
(Booklet Finisher)
Konfigurationsmöglichkeiten
Geräte- und
Flottenmanagement

1) Finisher beinhalten nun:

• ECO-Heftung
• Manueller Heftung

• Optional: interne Lochereinheit 2/4fach


für interne und externe Finisher

Externer Finisher
(Staple Finisher)
*MFP model
5
Seitliches
Papiermagazin

Interner Finisher DADF Model Modell mit


Originalabdeckung EFI Server

Unterschrank

Kassetten- Großraum-
Broschürenfinisher einheit Kassetteneinheit
(Booklet Finisher)
Konfigurationsmöglichkeiten
Geräte- und
Flottenmanagement

2) Single-
Pass-DADF
und USB-Port
sind Standard
(nicht beim
Externer Finisher
(Staple Finisher) Modell mit
6
Original-
abdeckung)
Side Paper
Deck Unit

Interner DADF Model Modell mit


Finisher Originalabdeckung EFI Server

Unterschrank
Kassetten- Großraum-
Broschürenfinisher einheit Kassetteneinheit
(Booklet Finisher)
Konfigurationsmöglichkeiten
Geräte- und
Flottenmanagement

Externer Finisher
(Staple Finisher)
7
Seitliches
Papiermagazin

Interner DADF Model Modell mit


Finisher 3) Erhöhte
Originalabdeckung EFI Server
Papierkapazität:
Großraum-Pedestal
Kassetten-
kassetteneinheit
High Capacity
Cassette
mit bis zu 2.450 Blatt
Broschürenfinisher einheit
Feeding Unit
(Booklet Finisher) DIN A4
Großraum-Kassetteneinheit Workflow
Efficiency
Quality &
Reliability

• Maximal 2.450 A4-Blatt (80 gsm). 2 x 1.225 Blatt


• Druckt immer vom rechten Papierfach (B)
• Wenn sich das rechte Papierfach (B) leert, wird das Papier vom linken Fach (A) automatisch ins rechte verlagert.

Papier
A verlagert
B Papier-
sich
nach pfad
rechts
A B
Was ist neu?
Verbesserungen Dokumentenhandling Workflow
Efficiency

1 5
Single-Pass Duplex Feeder Leerseitenentfernung beim
(Originaleinzug - nicht beim Scannen und Kopieren -
Modell mit verringert die
Originalabdeckung) Dokumentengröße und spart
Ressourcen

2 Bessere Anwenderfreundlichkeit 6
Optimale Unterstützung für
durch leichteres Aufstellen des
das Scannen von
Dokumenteneinzugs und der
Dokumenten mit zusätzlicher
Meldung von Originalen, die auf
Konvertierung auf OOXML-
dem Vorlagenglas vergessen
Formate (pptx und docx)
wurden

3 4 7
DADF Fehleinzugerkennung Ausrichtungserkennung speichert
verhindert Papierstaus und Automatische
Dokumente mit der richtigen
fehlende gescannten Seiten Papierformaterkennung in der
Ausrichtung, unabhängig davon,
und dient der Verbesserung Stapelanlage (Bypass bzw.
wie sie auf dem Scanner platziert
der Scangenauigkeit Mehrzweckpapierfach)
werden
Scan-Verbesserungen Workflow
Efficiency

• Fehleinzugskontrolle stoppt den Scanvorgang und informiert den Benutzer, wenn mehr als 1 Blatt am DADF
eingezogen wurde.
• Scan to Word ist nun serienmäßig

Fehleinzugskontrolle am DADF Scan to word


Scan-Verbesserungen Workflow
Efficiency

Leerseiten-Entfernung
• Das Gerät erkennt und überspringt Leerseiten beim Scannen bzw. entfernt sie vom erstellten
Dokument.
• Optimiert den Dokumenten-Output und reduziert die Dateigröße.

Originaldokument Gescanntes Dokument


Scan-Verbesserungen Workflow
Efficiency

Ausrichtungserkennung
Anwender kann vor Scan-Start die korrekte Ausrichtung des Dokuments wählen, sodass das
Dokument richtig dargestellt wird, auch wenn die Texterkennung (OCR) deaktiviert ist.

1
3
Eco-Heftung, manuelle Heftung und interner Locher Workflow
Efficiency
Sustainability

Was ist neu?

• Eco-Heftung und die manuelle Heftung wurden von der 33xx-Serie übernommen und sind nun
auch für die Finishing-Optionen der imageRUNNER 5500-Serie verfügbar
• Die optionalen Lochereinheiten werden nun nicht mehr extern - sondern intern - in den Finishern
verbaut - daher wird nun weniger Stellplatz benötigt
• Auch für den internen Finisher ist nun optional eine Lochereinheit verfügbar
Analog 6500/8500 Serie

Neue Funktionen im Überblick Quality & Workflow


Neu ab Platform 3.3

Reliability Efficiency

Erweiterte
Personalisierung
Verbesserte Produktivität
und Workflows durch
personalisiertes Display,
Einstellungen und
Funktionen
Motion Sensor
Neue Synchronisation Gerät beendet dank
Benutzeroberfläche Individuelle eines
Nutzereinstellungen auf Bewegungssensors
(User Interface) bis zu 10 verschiedenen den Ruhezustand,
Verbessertes UI, großes Display Systemen nutzen wenn ein Benutzer
und Bedienkonzept, ähnlich wie sich nähert.
auf einem Smartphone

ULM ist serienmäßig auf


den Modellen der
Mobile Portal neuesten Generation
installiert und ermöglicht
NFC*/Bluetooth*/QR Code
Apple AirPrint/Mopria (Android) Mobiles Drucken durch
Personalisierung und einfache Verbindung mit
Unterstützung + verbesserte Security out of the box.
Canon Apps *Optional dem Smartphone oder Tablet
Analog 6500/8500 Serie

Touchscreen
Quality & Workflow
Reliability Efficiency

Was ist neu?


• Der Touchscreen wurde von 8,4 Zoll bei der iR-ADV C52xx Serie auf 10,1 Zoll vergrößert
• Der Touchscreen ist nun kapazitiv mit Wischfunktion
• Die früheren Tasten Main Menu und Quick Menu sind nun ebenfalls auf dem Touchscreen
abgebildet

iR-ADV C52xx-Serie iR-ADV C55xx-Serie

8,4 Zoll (21,3 cm) 10,1 Zoll (25,6 cm)

Main Menu und Quick Menu Main Menu und Quick Menu sind Touchscreen mit Wischfunktion
waren früher Tasten nun im Touchscreen angeordnet
Analog 6500/8500 series

Erweiterte Personalisierung Workflow


Efficiency

Was ist neu?


• Die erweiterte Personalisierung ermöglicht ein maßgeschneidertes Benutzererlebnis. Bildschirm,
Einstellungen und Funktionen können auf die persönlichen Bedürfnisse abgestimmt werden
• Personalisierung erfordert auch immer eine Benutzerauthentifizierung. Diese kann durch den
serienmäßigen installierten ULM problemlos eingerichtet werden
2. Meine Einstellungen
1. Mein Display  Standardeinstellungen
 Vorherige Einstellungen
 Bedienfeld-  Job Status/Verlauf  Quick Menu (bereits verfügbar)
sprache  Startbildschirm
 Zugriffs-
einstellungen

3. Meine Funktionen
 Adressbuch
 Secure Print Jobs
 Send to myself/ folder (bereits
verfügbar)
Neu ab Platform 3.3

Synchronisation der Nutzer-Einstellungen Device and


Fleet Management
Workflow
Efficiency

Was ist neu?


• Synchronisation der individuellen Nutzereinstellungen auf bis zu 10 verschiedenen Systemen im
Netzwerk
• Ermöglicht ein einheitliches Nutzungserlebnis ohne die Notwendigkeit an verschiedenen
Systemen die notwendigen Einstellungen manuell vorzunehmen
• Geringer IT-Administrationsaufwand, um individuelle Einstellungen zu managen
• Es werden nur die persönlichen Daten synchronisiert
• Serverfunktion/Clientfunktion – jedes System kann als Synchronisations-Server oder –client dienen
Analog 6500/8500 series

Integrierte Intelligenz – Bewegungssensor


Quality & Workflow
Reliability Efficiency

Was ist neu?


• Gerät beendet dank eines Bewegungssensors den Ruhezustand, wenn ein Benutzer sich nähert. Dadurch
wird die Wartezeit am Gerät verkürzt und die Produktivität somit gesteigert.

1 Erkennt herannahende
Personen

2 Prognostiziert ob es ein User ist

3 Verlässt den Ruhezustand

Erkennt wenn Benutzer fertig ist


4 und geht in den Ruhezustand.
Neu ab Platform 3.3

Mehr Verbindungsarten zwischen mobilen Geräten Workflow


Efficiency

und Drucksystem
Was ist neu?
• Bluetooth, NFC und QR Code erlauben eine einfache Verbindung zwischen mobilem Gerät und
Drucksystem herzustellen
• Die 4. Methode ein Smartphone oder Tablet mit dem MFP zu verbinden ist die manuelle Verbindung via
SSID und Passwort
• Die Verbindung über QR Code funktioniert mit Hilfe der App ‘Mobile PRINT & SCAN’
• Alle 4 Methoden dienen nur dem “Handshake” zwischen den Geräten, der Druck/Scan erfolgt dann via
WIFI (WLAN) unter Verwendung von AirPrint/Mopria oder der CPB (Canon Print Business) App

Der Anwender verbindet die Geräte via:


1) NFC* 2) Bluetooth* 3) QR Code 4) Manuell (Passwort)

Manuell
via SSID/
Only for 1, Password
2 and 3
1 2 3 4 *Optional
Neu ab Platform 3.3

Drucken von mobilen Geräten Workflow


Efficiency

1) Senden der Daten über Router/Accesspoints 2) Direkte Verbindung, direkte


Druckdatenübertragung per WIFI (WLAN)

Manual
SSID/
Infrastruktur Password
WiFi Direct

Verwenden Sie die Canon Print Business App zusammen mit der NFC Option - für eine schnelle,
direkte Verbindung der Geräte und eine schnelle Übertragung der Druckaufträge per WIFI

“Tap” Auswahl der “Tap”


Druckjobs auf
dem mobilen
Gerät

Direkte Verbindung Drucken


Neu ab Platform 3.3

Drucken von mobile Geräten und Authentifizierung Workflow


Efficiency

mit ULM

Wenn Authentifikation (via ULM) und die neue Funktion ‚Erzwungenes Halten von
Druckaufträgen‘ genutzt wird verwenden Sie die Canon Print Business App zusammen mit der
Bluetooth-Option zum Login auf dem System. Anschließend wählen Sie die Druckaufträge auf
dem mobilen Gerät aus und senden sie an die (Secure-)Druckwarteschlange, von wo diese
direkt gedruckt werden.

Auftragsfreigabe
Login via Druckaufträge - wenn
Smartphone Druck- werden an
ist in der Smart- eingeloggtes
aufträge ‘Forced Hold’ Smartphone (via
Login Datei phone auswählen Druckwarteschla BLE) in der Nähe
eingetragen
und BLE nge gesendet des MFPs
Neu ab Platform 3.3

Drucken von mobilen Geräten Workflow


Efficiency

Vorteile
1) Send printdes Druckens
data throughüber Infrastruktur
infrastructure. Vorteile
2) Once paired, der data
send print direkten Verbindung:
by WiFi Direct

• Einfach aufzusetzen • Einfach aufzusetzen


• Treiber werden nicht benötigt • Treiber werden nicht benötigt
•Manual
SSID/
Ideal für Gästedruck (Anwender nicht
Infrastructure Password
im Unternehmensnetzwerk)
WiFi Direct

Vorteile
Use Canon Print Business with Canon
the NFC Printonce
option Business APP
paired tound NFC:
speed up print job transmission

• einem Tastendruck Select


Verbindung mit “Tap” “Tap”
• Drucken mit einem Tastendruck Print job
on
phone
Pairing Printing
Vorteile
When authentication Canon
(ULM) andPrint Business
Forced Hold APP,
Print Bluetooth,
is set up onULM & Forced
device Hold: Print Business
- Use Canon
with the BLE option to login to printer, browse your print queue and release the job from mobile
• Authentifikation ermöglicht volle Kontrolle über mobile Druckvorgänge
Phone is Log in Browse Selected Job
Login via Bluetooth
• synced using theund Smartphoneprint is sent to
Released using
BLE when phone
Mobiles
• with a Senden der Druckaufträge
Phone und
queue on Ausgabe direkt Forcedam System
Hold is near printer
Log in and BLE phone queue
Neue optionale EFI Fiery Controller
Quality &
Reliability

• Externer EFI Fiery Controller für hohe


(Qualitäts-)Anforderungen und
hohe Druckvolumen

• Hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit
und hohe Qualität
COLORPASS-GX500 imagePASS-P1
• Automatisierung von
Modelle iR-ADV C5550 und Alle Modelle
wiederkehrenden und komplexen C5560
Druckaufträgen via Hot Folders und Drucksprache PS/ APPE PCL / PS
Virtual Printers
Speicher 4GB/ 1TB 2GB / 500GB
• Personalisiertes Drucken mit den
marktführenden VDP (Variable Data System Fiery FS200 Pro Fiery FS200
Printing) Formaten
Kompatibilität Komplette uniFLOW-Unterstützung
• Integration in bestehende Kunden-
Workflows wie z.B. VDP,
Transaktionsdruck & Web2Print-
Lösungen
Analog 6500/8500 series
Neu ab Platform 3.3

Verbesserte Sicherheit Security


Device and
Fleet Management

Universal Login Manager


1 3
Forced Hold Printing - (Erzwungene Druckreservierung)
• Vorinstallierte Authentifikationslösung • Hält Druckaufträge bis zum Abruf in der Warteschlange
• Steigerung der Systemsicherheit und des ohne dass dies im Treiber* eingestellt werden muss.
Bedienkomforts durch Individualisierung • Druckeinstellungen können am System geändert werden*
• Funktionsfähig auch mit Authentifikation und mobile Druck
(AirPrint/Mopria/CPB)

2 4
Festplattenverschlüsselung Sicherheitsrichtlinien
• Festplattenverschlüsselung jetzt im Lieferumfang • Einfaches Setzen von Sicherheitsrichtlinien
• 256-Bit-Verschlüsselungscode nach einen NIST • Unterschiedliche Zugriffsrechte für System- und
SP800-90A Zufallszahl-Erzeugungsverfahren. Für die Sicherheitsadministrator
Verschlüsselung verwendet wird ein AES- • Editor für Sicherheitseinstellungen
Algorithmus gem. FIPS PUB 197. • Import & Export von Sicherheitseinstellungen – Distribution
via iW Management Console

* PCL und UFRII Treiber (PCL Support ab Plattform 3.3)


Verbesserte Bildqualität
Quality &
Reliability

Print IAP Bottle E-Drum


Resolution (Insulated Air Pressure)

Vivid and
Langlebige
Vibrant – Saubere und
Trommeln
Lebendige 1.200 x 1.200 verbesserte
dank Schutz-
und dpi Auflösung Toner-
beschichtung
dynamische zuführung
(CMYK)
Farbgebung

Mehrwert der neuen iR-ADV C55xx-Serie


Cost
Management

Standardmäßig mehr Funktionsumfang bei nahezu gleichen Preis


wie die C52xx Serie.

Remote Operators
Org. Adobe PS* Software Kit
Wireless LAN
PCL*
Support

HDD Encryption Kit

Single Pass DADF* Direct Print Kit

*Nicht beim Modell mit Originalabdeckung


Zusammenfassung iR-ADV C52xx vs. C55xx

Feature C52xx C55xx

Bedienfeld (UI) 8,4” SVGA Touchscreen 10,1’’ WVGA touchscreen

Mobilität Mobile Print & Scan, Canon Print Business Mopria/AirPrint/ opt. NFC/BLE, WIFI Direct, Mobile Portal,
Google Cloud Print, Mobile Print & Scan, Canon Print
Business

ULM Optional Standard

HDD-Verschlüsselung Optional Standard

Motion Sensor Not available Standard

PCL Standard bei i-Modellen Standard (Opt. beim Modell mit Org.-Abdeck.)

PS Standard on C5250i/55i Modellen Standard (Opt. beim Modell mit Org.-Abdeck.)

Max. Papierkapazität 5.000 (550 x 4 + 2.700 + 100) 6.350 (550 x 2 + 2.450 + 2.700 + 100)
(Kassetten + Deck + Bypass) (Kassettes + XL Kassette + Deck + Bypass)

Grammaturen Max. 256 gsm (Bypass) Max. 300 gsm (Bypass)

Puncher Externe Lochereinheit für externe Finisher Interne Lochereinheit (für interne & externe Finisher)