Sie sind auf Seite 1von 3

Präfation

Johann: Ja, es ist wahrhaft gut, dich, Gott zu preisen. Wunderbar hast du die Welt
geschaffen und die Macht des Todes gebrochen. Immer wieder erfahren wir deine
Macht, wenn Fesseln gesprengt werden. Daher jauchzen wir dir zusammen mit
allen Engeln und der ganzen Schöpfung zu:

Heilig:

1
Johann: Lasst auch uns die Geschichte von neuem erleben, die Maria von
Magdala, Maria, die Mutter des Jakobus und Salome erzählten: Wir haben den
Herrn gesehen, er ist wahrhaft auferstanden. Er geht uns voran.

Seiner gedenken wir und beten:


Sende + deinen heiligen Geist auf uns alle, damit wir beim Brechen des Brotes dich
erkennen.
Michael: Gott, wir preisen dich: Du hast die dunkle Nacht des Todes gebrochen:
Du hast uns Jesus geschenkt, der ganz aus dir lebte, der gebrochen, gefoltert und
gekreuzigt wurde. Und in dieser Nacht (an diesem Morgen) erzählen uns die 2
Frauen: Jesus ist wahrhaft auferstanden. Alleluja.

Christoph: Gott, wir wollen nicht schweigen und singen das Loblied mit der Erde.
Du hast den Tod überwunden und hast wahr gemacht, was wir ersehnen. Nach
Galiläa geht Jesus uns voran: Auf, kommt und seht, verkündet und handelt:
Hungernde werden satt, Ausgestoßene finden Heimat, Trauernde werden getröstet
und Gefangene frei.

Michael: Gott, lasse uns eine Kirche des Lebens sein, eine Kirche, in welcher Jesus
als Auferstandener erfahrbar und erlebbar wird. Dein Geist des Lebens erfülle
unseren Papst N., unsere Bischöfe, die Ordensleute und alle Gläubigen mit neuer
Kraft, damit sie Zeugnis geben können vom lebendigen Jesus. Dann wird Jesu
Leben, sein Tod und seine Auferstehung für immer mehr Menschen zu einer
wahrhaft frohen Botschaft.
Johann: Wir denken auch an die Verstorben, deren irdisches Leben nur dann
sinnvoll wird, wenn sie zusammen mit deinem Sohn Jesus Christus in ewiger
Freude leben dürfen.

Wenn unser eigener Weg zu Ende geht, dann nimm auch uns auf in dein
himmlisches Reich wo wir ewige Freude erleben dürfen.

Zusammen mit der Gottesmutter Maria und allen Engeln und Heiligen seist du
Gott, unser Vater durch deinen auferstandenen Sohn verherrlicht und gepriesen.

Johann:
So bekennen wir gemeinsam
Durch ihn und mit ihm und in ihm, ist dir, Gott, allmächtiger Vater, in der
Einheit des Heiligen Geistes, alle Herrlichkeit und Ehre jetzt und in Ewigkeit.

Bewerten