Sie sind auf Seite 1von 2

08-07-2016

Bootspartie, um 1893/94 Mary Cassatt.


The National Gallery of Art, Washington
Ich habe mit meiner Kunst manche Leute berührt - sie haben die Liebe und das Leben
gespürt. Gibt es etwas für einen Künstler, das größer ist als diese Freude?
Mary Cassatt

10-07-2016

Landschaft bei Pontoise, 1878 Camille Pissarro


Sammlung Oskar Reinhart, Winterthur.
Pissarro hat ganz Recht: Man müsste die Effekte, welche die Farben durch ihren
Einklang oder ihren Missklang hervorbringen, kühn übertreiben...
denn wenn es möglich wäre, das Abbild der Wirklichkeit mit Farbe und alledem im
Spiegel festzuhalten, so wäre das noch keineswegs ein Bild, sondern nicht mehr als
eine Fotografie.
Vincent van Gogh.

15-07-2016
Die Jagd des Meleager und der Atalante, um 1615/1620.
Peter Paul Rubens, Kunsthistorisches Museum, Wien.

Denn sie wissen nicht, dass sie nur die Jagd und nicht die Beute suchen.
Jean de la Bruyère.

16-07-2016
Rinaldo und Armida werden von
Ubaldo und Carlo überrascht, 1755.
Giovanni Battista Tiepolo The Art Institute of Chicago.

Zu leben, ohne zu lieben, ist kein richtiges Leben.


Nimm dem Leben die Liebe, und du nimmst ihm sein Vergnügen.
Molière.

17-07-2016
Der Traum, 1910, Henri Rousseau.
The Museum of Modern Art, New York.
Nichts Ewiges kann das Glück uns geben,
Denn flüchtiger Traum ist Menschenleben,
Und selbst die Träume sind ein Traum !
Pedro Calderon de la Barca.

19-07-2016
Regatta vor Concarneau, 1891.
Paul Signac, Privatbesitz.
Kein Wind ist demjenigen günstig,
der nicht weiß, wohin er segeln will.
Michel de Montaigne.

21-07-2016
Bauernhochzeit, um 1568 Pieter Brueghel d. Ä.
Kunsthistorisches Museum, Wien.
Die Hochzeit währte acht Tage lang,
und die Hunde saßen mit bei Tische und machten große Augen.
Hans Christian Andersen.

24-07-2016
Flussufer, 1649, Jacob Isaacksz van Ruisdael,
Scottish National Gallery, Edinburgh.
Das eine Ufer wird beständig unterspült.
das andere stets angeschwemmt :
Das ist des Flusses und des Lebens Lauf.
Fernöstliche Weisheit

25-07-2016
Das Bacchanal ( Die Andrier ), 1518/1520
Tizian, Museo del Prado, Madrid.

Die Kunst ist zwar nicht das Brot, wohl aber der Wein des Lebens.
Jean Paul.

27-07-2016
Raub der Europa, 1747, Francois Boucher, Musee du Louvre, Paris.

In der Liebe zählt die Jagd mehr als die Beute.


Etienne Pasquier.

29-07-2016

Zu Füßen des Aquädukts von Louveciennes, 1876, Alfred Sisley.


Sammlung Oskar Reinhart, Winterthur.
Kunst erfordert das gesündeste, vollständigste Naturgefühl,
ungeschwächte Sinne und ein reges, bewegliches Gemüt.
Rahel Varnhagen.

30-07-2016
Die großen Badenden, 1900/1906, Paul Cezanne.
The National Gallery, London.
Das, was den großen Maler ausmacht, das ist der Charakter, den er allem verleiht,
was er berührt, der Geistesfunke,
die Bewegung, die Leidenschaft, denn es gibt eine Klarheit auch in der
Leidenschaft.
Paul Cezanne.
===========================================================================