Sie sind auf Seite 1von 2

Medienkonzept der Veit-vom-Berg Grund- und Mittelschule (5, 6)

Jg. Jg. Jg. Jg. Jg. Jg.


1. Erste Schritte am Computer: Die Schüler … 1 2 3 4 5 6
… kennen und benutzen die Begriffe und ordnen sie den jeweiligen Bestandteilen des PC zu, z. B. Tastatur, Maus X X X X X
… unterscheiden die Komponenten des PC nach ihrer Funktion als Eingabe- und Ausgabegerät. X X X X X
… können sich im Schulnetzwerk anmelden mit Namen und einfachen Passwort. X X X X X X
… können den PC einschalten und herunterfahren. X X X X X X
… kennen Verhaltensregeln beim Benutzen des PC und halten sie ein, z. B. Verzicht von Essen und Trinken am PC. X X X X X X
… kennen die Bedeutung der wichtigsten Desktop-Symbole, z. B. Internetbrowser, Textverarbeitungsprogramm. X X X X X
… können mit der Maus und den Maustasten manövrieren. X X X X X
… können Programme auf verschiedene Weisen aufrufen und schließen. X X X X X
… können einen eigenen Ordner anlegen und mit ihm flexibel umgehen, z. B. ihn umbenennen. X X X X X
2. Der Computer als Gestaltungswerkzeug – Malen und Fotos bearbeiten: Die Schüler …
… lernen das Programm „Paint“ kennen. X X X X X X
… können mit verschiedenen Funktionen von Paint umgehen, z. B. Fotos bearbeiten. X X X X X X
… können z. B. eine Geburtstagskarte mit Word, Powerpoint o. ä. gestalten. X X
3. Der Computer als Gestaltungswerkzeug: Mit dem Computer schreiben: Die Schüler …
… erwerben grundlegende Fähigkeiten zur Textverarbeitung. X X X X X
… lernen das Programm MS Word kennen. X X X X
… lernen das Schreiben mit der Tastatur kennen, u.a. verschiedene Tasten und ihre Funktionen. X X X X
… formatieren Texte durch Nutzung der Symbolleisten, z.B. Schriftart, -farbe, -größe, Formatierung, Ausrichtung. X X X X
… fügen Texte, Bilder und Grafikelemente in ein Textdokument ein (z. B. Steckbrief). X X X X
… schreiben erste Übungssätze/-texte. X X X X X X
… speichern ihren eigenen Text als Datei ab und können die Datei wieder öffnen. X X X X X
… korrigieren einen Text mit der Rechtschreibhilfe. X X X X
… verfassen ein Handout zu einem Referat (z. B. Hobby, Buchvorstellung, …). X X
… gestalten Textdokumente optisch ansprechend (z. B. Gedicht, Bastelbuch, Spielanleitung, …). X X
4. Der Computer als Gestaltungswerkzeug: Tabellen, Diagramme und Graphiken: Die Schüler …
… lernen Tabellen und einfache Diagramme zu erstellen. X X X X
… lernen Graphiken und verschiedene Formen von Diagrammen zu erstellen und diese zu verändern. X X
5. Der Computer als Lernwerkzeug: Mit Lernprogrammen arbeiten: Die Schüler …
… können in unterschiedlichen Fächern mit Lernsoftware umgehen. X X X X X X
… können mit Lernprogrammen am PC arbeiten, z. B. „Lernwerkstatt“ (http://www.lws9.de). X X X X X X
… lernen den Umgang mit einem online-basierten Leseportal, z. B. Antolin (www.antolin.de). X X X
6. Der Computer als Informationsquelle: Das Internet nutzen: Die Schüler …
… wissen, was das Internet ist und wie man sich in ihm bewegt. X X X X
… lernen sehr vereinfacht die Struktur des Internets kennen. X X X X
… wissen, wie eine Internetadresse aufgebaut ist und wie man sie im Browser eingibt. X X X X
… lernen den Umgang mit einem Webbrowser kennen und benutzen ihn, z. B. Vor- und Zurück-Schaltfläche. X X X X
… benutzen Suchmaschinen für Kinder für einfache Recherche-Arbeitsaufträge (z.B. Blinde Kuh). X X X X
… können einfache digitale Präsentationen auf Basis von Internet-Recherchen erstellen. X X X X
… lernen Urheberrecht und Copyright kennen und es zu beachten. X X X X
7. Der Computer als Kommunikationsmedium: Das Internet nutzen: Die Schüler …
… lernen Möglichkeiten der elektronischen Kommunikation kennen, z. B. E-Mail, Blog. X X X X
… werden auf altersgerechte Weise auf die Gefahren im Internet hingewiesen. X X X X
… erkennen die Vermischung von Realität und Fiktion in medialen Darstellungen (Youtube-Stars -> Werbung). (X) X
8. Der Computer als Produktions- und Präsentationsmedium: Die Schüler …
… können einfache Audiodokumente erstellen, z. B. mit „Audacity“. X X
… lernen Kurzfilme zu erstellen und zu bearbeiten (z. B. Trickfilm, Stop-Motion, …). X X X
… nehmen ein Interview auf und werten dieses digital aus (z. B. Freizeitgestaltung, Expertenbefragung, …). X X
… erstellen einen Werbespot für unterschiedliche Medien: Radio, Fernsehen oder Zeitung. X
9. Medienführerschein: Die Schüler …
… absolvieren eine Prüfung zum sachgemäßen Umgang mit Medien. X X
… setzen sich mit der Nutzung sozialer Medien (Facebook, Whatsapp, Instagram, Musically, …) kritisch auseinander. (X) X
… werden bei Interesse von einem Fachmann (z. B. Polizei, …) über die rechtliche Lage bei der Nutzung sozialer Medien
(X) X
informiert.
… reflektieren den eigenen Umgang mit digitalen Medien (Handynutzung, Spiele, …). (X) X
10.Programmieren mit einem vorhanden Programm: Die Schüler …
… programmieren ein einfaches Spiel mit Hilfe von Anleitungskarten, z. B. mit Scratch oder mit LOGO (Module: Turtle und
X
Bruno-Schleife).