Sie sind auf Seite 1von 5

„Gelbes Blatt“

Gel-bes Blatt fällt vom Baum, lu-stig ist´s an-zu-schau´n


Schau-kelt hin, schau-kelt her. Dreht sich, dreht sich im-mmer mehr

„Dort oben auf dem Berge“

Dort oben auf dem Berge,


1-2-3
Da sitzen sieben Zwerge
1-2-3
Da unten auf der Wiese,
1-2-3
Da liegt ein dicker Riese
1-2-3
(Leise beginnen, von mal zu mal lauter werden, bis hin zum Schreien.)

Abschiedslied „Alle Leut“

Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.


Gro-ße Leut´ kleine Leut´
Di-cke Leut´ dün-ne Leut´
Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.
Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.
Gehn in ihr Kämmerlein
Lassen fünf gerade sein
Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.
Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.
Sagen auf Wiedersehn
Denn es war wieder schön
Al-le Leut´ alle Leut´ gehen jetzt nach Haus.

„Boogie Woogie“

Erst geht der linke Arm herein, dann geht der linke Arm heraus,
dann geht der linke Arm herein, und dann schütteln wir ihn aus.+Und dann kommt
der
Boogie-Woogie
und denn drehen wir uns um.
Und alle machen mit:
Zwo-drei-vier
Boogie Woogie (dreimal klatschen)
Boogie Woogie (dreimal klatschen)
Boogie Woogie, den tanzen wir alle so gern!
(alle Körperteile können jeweils in die Mitte gestreckt werden)

„Wir gehen jetzt im Kreise“


1 . Wir ge- hen jetzt im Krei- se.
Man hört uns kaum, ganz lei-se,
so ge-hen wir , so ge-hen wir
jetzt im Krei-se.
2. Wir machen kleine Schritte
und trippeln in die Mitte.
So machen wir, so machen wir
kleine Schritte.
3. Nun wollen wir rückwärts gehen,
ganz hoch auf unseren Zehen.
So wollen wir, so wollen wir
rückwärts gehen.
4. Wir stampfen wie die Pferde.
Es zittert schon die Erde.
So stampfen wir, so stampfen wir
wie die Pferde.
5. Wir schleichen wie die Katzen
auf ihren weichen Tatzen.
So schleichen wir, so schleichen wir
wie die Katzen.
6. Wir schlafen wie die Riesen.
Mh mh mh mh mh mh mh.
Doch plötzlich, doch plötzlich
müssen wir niesen.
(Alle rufen: Hatschi)

„Das Fingerspiel vom Apfelbaum“

Da steht der große Apfelbaum (ganze Hand),


da kommt der kleine Zottelzaum (andere Hand),
Er klettert hoch von Ast zu Ast (alle Finger berühren),
hat jeden Äpfel angefasst:
Der erste Apfel (Daumen) der schmeckt sauer brrr
der zweite Apfel (Zeigefinger) hat eine Wespe -sssss
der dritte Apfel hat einen Wurm (Mittelfinger) igitt
der vierte Apfel (Ringfinger) ist faul pfui
der fünfte Apfel (kleiner Finger), der ist klein, der schmeckt fein -mmmh!
Da kommt der große Herbstwind pfffff
da wackelt aber der Apfelbaum (den Arm bewegen),
da zappelt aber der Zottelzaum.
Und plums, da liegt er unten.

„DAS LIED ÜBER MICH“

1. Es gibt Lieder über Hunde, wau, wau, wau,


und auch Lieder über Katzen, miau, miau, miau.
Nur das eine Lied, das gibt es nicht,
und das ist das Lied über mich…
R. Ich hab Hände, sogar zwei,
und auch Haare mehr als drei.
Ich hab einen runden Bauch,
und ne Nase hab ich auch.
Ich hab links und rechts ein Bein
und ein Herz das nicht aus Stein.
Und jetzt winke ich dir zu,
Hallo du, du, du.
La la la la la la la, la la la la la la la,
La la la la la la la, la la la la la.
2. Es gibt Lieder über Autos, brumm, brumm, brumm,
und auch Lieder über Bienen, summ, summ, summ.
Nur das eine Lied, das gibt es nicht,
und das ist das Lied über mich…
R. Ich hab Hände, sogar zwei…
3. Es gibt Lieder übers Lachen, ha, ha, ha,
und auch Lieder übers Schimpfen, na, na, na.
Nur das eine Lied, das gibt es nicht,
und das ist das Lied über mich…
R. Ich hab Hände, sogar zwei…
4. Es gibt Lieder übers Trinken, gluck, gluck, gluck,
und auch Lieder übers Hühnchen, duck, duck, duck.
Nur das eine Lied, das gibt es nicht,
und das ist das Lied über mich…
R. Ich hab Hände, sogar zwei…

Reihenspiel
„1,2,3 im Sauseschritt“
1,2,3 im Sau-se-schritt
ge-hen al-le Kin-der mit.
Der Pe-ter ist nun an der Reih
und läuft an uns vor-bei.
Bük-ken, strek-ken, rund-um drehn, vier-mal klat-schen, stamp-fen, stehn.
(bei „vier-mal klat-schen“, wird bei jeder Silbe geklatscht)
Spielvorschlag:
Die Kinder fassen sich an und gehen nebeneinander in einer langen Reihe vorwärts.
Bei:
„Der Peter ist….“
läuft das Kind, das seinen Platz rechts außen hat, vor allen anderen her und schließt
sich
links außen wieder an.
Bei den Worten: „Bücken, strecken…“ bleiben alle Kinder stehen und führen die
angegeben
Bewegungen aus. Sofort danach beginnt das Lied von neuem , und das nächste Kind
wechselt seinen Platz.

„Ach, wie bin ich müde“

Ach, wie bin ich müde,


ach, ich schlaf´gleich ein
Doch es ist ja heller Tag,
wie kann ich müde sein!
Jetzt stampf´ich mit den Füßen
und wackel mit dem Bauch
Ich schüttel meine Schultern
und meine Hände auch
Ach, wie bin ich müde,
ach, ich schlaf´ gleich ein
Doch es ist ja heller Tag,
wie kann ich müde sein!
Ich recke meine Arme,
die Beine machen´s nach
Ich klatsche in die Hände
nun bin ich wieder wach

Begrüßungslied im Kreis:

„Guten morgen in diesem Haus!


Guten morgen in diesem Haus!
Also wünschen wir,
also wünschen wir,
einen schönen guten Morgen
einen schönen guten Morgen.“

Lied vom Lisa-Kreis:„Leis leis leis“

Leis´, Leis´, Leis´,


wir ma-chen ei-ne Kreis.

Aufräumlied: „1, 2, 3 das Spielen ist vorbei“

1, 2, 3, das Spie-len ist vor-bei


4, 5, 6, und auf-ge-räumt wird jetzt
Nic-ke, nac-ke, Nuß und jetzt ist schluß.

Begrüßungslied der Puppe Lisa:

„Hallo! Hallo! Guten Tag!


Hallo! Hallo Guten Tag!
Hab´ ich euch heute schon gesagt dass ich euch mag?!
Hallo……, guten Tag!
Hallo……, guten Tag!
Hab´ ich euch heute schon gesagt dass ich euch mag?!“

„Lieber guter Nikolaus“


Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir ma-chen dir Mu-sik
Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir spie-len dir ein Lied
Kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling,
kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling.
Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir ma-chen dir Mu-sik
Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir sin-gen dir ein Lied
Kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling,
kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling, kling.
Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir ma-chen dir Mu-sik
Lie-ber gu-ter Ni-ko-laus, hör ein-mal wir klat-schen dir ein Lied

stamp-fen
klop-fen
trom-meln
sum-men

(usw. an dieser Stelle einsetzten)

Kling, kling kann durch Kling klang oder Summ, summ oder Klopf, klopf oder einfach
durch

Instrumente ersetzt werden.

Finger- und Körperspiel für die Kleinsten

„Wackelmütze“

Liedtext Bewegungen dazu


Oben auf des Berges Spitze Mit den Händen vor dem Gesicht einen Berg
formen.
sitzt ein Zwerg mit seiner Mütze, Mit den Händen über dem Kopf einen Berg
formen.
wackelt hin und wackelt her, Mit dem Kopf wackeln.
lacht ganz laut und freut sich sehr. Vergnügt sein.
Reibt sich seine Hände,
klopft auf seinen Bauch
und stampft mit den Füßen,
klatschen kann er auch.
Fasst sich an die Nase
und springt froh herum,
hüpft dann wie ein Hase.
Und plötzlich fällt er um. Bumm! Alle Bewegungen dem Text entsprechend
nachspielen.
Umfallen und ganz laut ,,Bumm!' rufen.