Sie sind auf Seite 1von 5

LDeS 0201.

05
LESER Deutschland Standard
Dichtheitsprüfungen am Wechselventil (COV) Seite 1/5

Inhalt

1 Zweck ............................................................................................................. 1
2 Geltungsbereich ............................................................................................ 1
3 Einleitung ....................................................................................................... 1
4 Referenzen ..................................................................................................... 2
5 Dichtheitsprüfungen (P11, P12 und P21) .................................................... 2
5.1 Funktionelle Dichtheitsprüfung am Wechselventil (P12) ................................... 2
5.2 Dichtheitsprüfung der Drucktragenden Bauteile (P11) und Rückdichtung (P21) .... 4
6 Dokumentation der Prüfergebnisse ............................................................. 5

1 Zweck
Dieser LESER Deutschland Standard (LDeS) beschreibt, wie die Dichtheitsprüfungen an
LESER Wechselventilen durchgeführt und dokumentiert werden.

internal
2 Geltungsbereich
Dieser Standard gilt für den Produktionsstandort Deutschland (LESER DE).

3 Einleitung
Alle Wechselventile bei LESER sind auf Dichtheit geprüft. Die Prüfungen sind
Fertigungsprüfungen und stellen sicher, dass jedes Wechselventil die Anforderungen erfüllt,
für die es konstruiert wurde, ohne dass die drucktragenden Bauteile oder Dichtungen
Leckagen aufweisen.

Nachfolgend sind alle Dichtheitsprüfungen am Wechselventil zusammengefasst:

- Funktionelle Dichtheitsprüfung (Dichtheit zwischen Kegel und Sitz) P12


- Dichtheit der Drucktragenden Gehäuse P11
- Dichtheitsprüfung der Rückdichtung P21 (Dichtheitsprüfung nach Außen)

Disclosure cat.: III proofread by: Mi publish date: 05/28/17 effect.dat 05/17
author: Ku released by: Win replaces: initial status:
e: Publishe
resp. depart.: QM date of release: 05/28/17 revision No.: 1 d
doc. type: LLS change rep. NA retention 10y.
No.: period:
LDeS 0201.05
LESER Deutschland Standard
Dichtheitsprüfungen am Wechselventil (COV) Seite 2/5

4 Referenzen
- LGS_0201 Dichtheitsprüfung
- LGS_3327 Anzugsmomente und Schmierung COV
- WI_4601.58 Druck- und Dichtheitsprüfungen COV Type 320, 330
- DIN EN ISO 12266-1, Prüfung von Armaturen, Teil 1: Druckprüfung, Prüfverfahren
und Annahmekriterien
- DIN EN ISO 12266-2, Prüfung von Armaturen Teil 2: Druckprüfung, Prüfverfahren
und Annahmekriterien- Ergänzende Anforderungen
- DIN EN 1593 , Dichtheitsprüfung, Blasenprüfverfahren
- API 527, American Petroleum Institute, Seat Tightness of Pressure Relief Valves
- API 598 Valve Inspection and Testing
- ASME B16.34, Valves – Flanged, Threaded and Welding End (chapter 7)

5 Dichtheitsprüfungen (P11, P12 und P21)


Die Dichtheitsprüfungen werden bei LESER auf Basis der in Kapitel 4 zitierten Regelwerke

internal
durchgeführt und alle Prüfungen werden in SAP dokumentiert und archiviert.

5.1 Funktionelle Dichtheitsprüfung am Wechselventil (P12)


Die funktionelle Dichtheit wird an beiden Seiten vom Wechselventil (Zugseite und Druckseite
vom Kegel) separat geprüft. Hierzu wird der Kegel mit einem definierten Anzugsmoment
gemäß LGS_3327 in den jeweiligen Sitz gedrückt.

Rot markierter
Dichtheitsprüfung Bereich steht Dichtheitsprüfung
gemäß API 527 unter Druck gemäß API 527

Prüfskizze 1: Dichtheitsprüfung „Druckseite“ Prüfskizze 2: Dichtheitsprüfung „Zugseite“

5.1.1 Medium
Als Prüfmedium für die Ermittlung der funktionellen Dichtheit wird Luft verwendet.

Disclosure cat.: III proofread by: Mi publish date: 05/28/17 effect.dat 05/17
author: Ku released by: Win replaces: initial status:
e: Publishe
resp. depart.: QM date of release: 05/28/17 revision No.: 1 d
doc. type: LLS change rep. NA retention 10y.
No.: period:
LDeS 0201.05
LESER Deutschland Standard
Dichtheitsprüfungen am Wechselventil (COV) Seite 3/5

5.1.2 Prüfdruck
Die Dichtheitsprüfung erfolgt gemäß DIN EN 12266-1 und API 598 (Low-pressure
closure test and high-pressure closure test). In Tabelle 1 sind die Prüfdrücke
aufgeführt.

Prüfdruck Regelwerk
6 bar / Luft DIN EN 12266-1 und API 598 (low-pressure closure test)
113,7 bar / Luft API 598 (high-pressure closure test)
Tabelle 1: Prüfzeiten „funktionelle Dichtheit“

Der high-pressure closure test wird nur bei der Artikelnummer 3200.0130 durchgeführt!

5.1.3 Prüfzeit
Die Prüfzeit ist abhängig von der zu prüfenden Nennweite und an die DIN EN 12266-1
und API 598 angelehnt. In Tabelle 2 sind die Prüfzeiten nennweitenbezogen
zusammengefasst:

Prüfzeit Low-Pressure Prüfzeit High-Pressure

internal
Nennweite Closure Test Closure Test
[ Sekunden ] [ Sekunden ]
DN 25 – DN 200 15 60
DN 250 – DN 400 30 120
Tabelle 2: Prüfzeiten „funktionelle Dichtheit“

5.1.4 Prüfaufbau
Der Prüfaufbau zur Dichtheitsprüfung erfolgt gemäß den Vorgaben aus der API 527.

Rohrinnen Ø = 6,12 mm
Eintauchtiefe t =12,7 mm
Blasenvolumen = 0,295 cm³

Skizze 1: Blasenzähleinrichtung

Disclosure cat.: III proofread by: Mi publish date: 05/28/17 effect.dat 05/17
author: Ku released by: Win replaces: initial status:
e: Publishe
resp. depart.: QM date of release: 05/28/17 revision No.: 1 d
doc. type: LLS change rep. NA retention 10y.
No.: period:
LDeS 0201.05
LESER Deutschland Standard
Dichtheitsprüfungen am Wechselventil (COV) Seite 4/5

5.1.5 Akzeptanzkriterium
Als zulässige Leckrate für die Sitzdichtheit bei COV hat LESER die Leckrate A gemäß
DIN EN 12266-1 festgelegt. Mit dieser Leckrate wird die Anforderung gemäß API 598
auch erfüllt.

Definition Leckrate A:
Keine feststellbaren Undichtigkeiten während der Dauer der Prüfung (keine Blasen
während der Prüfzeit zulässig)

Ausnahme:
Beim High-pressure closure test ist eine abweichende Leckrate von 16 Blasen pro
Minute zulässig (API 598, Table 5). Dieses betrifft nur die Artikelnummer 3200.0130.

5.2 Dichtheitsprüfung der Drucktragenden Bauteile (P11) und Rückdichtung (P21)


Die Dichtheitsprüfung der Drucktragenden Gehäuse und der Rückdichtungen wird im
Rahmen der funktionellen Dichtheitsprüfung mit durchgeführt, in dem die Drucktragenden
Bauteile und deren Verbindungen mit Lecksuchspray benetzt werden.

internal
5.2.1 Medium
Als Prüfmedium für die Ermittlung der Dichtheitsprüfung der Drucktragenden
Gehäuse wird Luft und Lecksuchspray verwendet.

5.2.2 Prüfdruck
Die Dichtheitsprüfung erfolgt im Standard bei 6 bar Luft gemäß DIN EN 12266-1.

5.2.3 Prüfzeit
Die Prüfzeit ist abhängig von der zu prüfenden Nennweite und an die DIN EN 12266-1
und DIN EN 12266-2 angelehnt. In Tabelle 1 sind die Prüfzeiten nennweitenbezogen
zusammengefasst:

Nennweite Prüfzeit in Sekunden


DN 25 – DN 50 15
DN 65 – DN 200 60
DN 250 – DN 400 180
Tabelle 2: Prüfzeiten „Dichtheitsprüfung der Drucktragenden Gehäuse und Rückdichtungen“

5.2.4 Akzeptanzkriterium
Es darf keine sichtbare Undichtheit durch eine Außenfläche der Drucktragenden
Bauteile (Eintrittsstutzen, Gehäuse und Flanschbogen) und deren Verbindungen
auftreten.

Disclosure cat.: III proofread by: Mi publish date: 05/28/17 effect.dat 05/17
author: Ku released by: Win replaces: initial status:
e: Publishe
resp. depart.: QM date of release: 05/28/17 revision No.: 1 d
doc. type: LLS change rep. NA retention 10y.
No.: period:
LDeS 0201.05
LESER Deutschland Standard
Dichtheitsprüfungen am Wechselventil (COV) Seite 5/5

6 Dokumentation der Prüfergebnisse


Die Prüfergebnisse werden für jedes Wechselventil (Serialnummer bezogen) in SAP
dokumentiert und archiviert.

Die Prüfungen können mit nachfolgenden Option-Codes in einem Abnahmeprüfzertifikat EN


10204-3.1 dokumentiert werden.

M66 = Funktionelle Dichtheitsprüfung P12


M18 = Dichtheitsprüfung der Rückdichtung (P11 + P21)

internal

Disclosure cat.: III proofread by: Mi publish date: 05/28/17 effect.dat 05/17
author: Ku released by: Win replaces: initial status:
e: Publishe
resp. depart.: QM date of release: 05/28/17 revision No.: 1 d
doc. type: LLS change rep. NA retention 10y.
No.: period: