Sie sind auf Seite 1von 1

DT.Q220.

FS19 Idee-Prozess-Produkt

Modulauftrag: Lunchbag

Stets sind Sie unterwegs, gehen am Morgen aus dem Haus, bewegen sich zwischen hier und
dort. Wie praktisch es ist, wenn Sie dabei Ihren Lunchbag bei sich tragen und zwischendurch
etwas knabbern können. In einem Experiment entwickeln Sie die Form von Ihrem Lunchbag,
um ihn danach mit Wachstuch umsetzen zu können. Zusätzlich setzen Sie sich mit
verschiedenen gemusterten Stoffen auseinander, um wohlüberlegt das passende Muster zu
wählen.

Kompetenzen Die Lehrperson kann aus Experimenten zur 3D-Konstruktion ein


Schnittmuster für einen Lunchbag ableiten, diesen fachgerecht
umsetzen, eine Verschlussmöglichkeit integrieren und sich dabei mit
Flächengliederung und Musterelementen auseinandersetzen.
Prozesse & A Designprozess
Produkte Experimentieren und Entwickeln: 3D-Konstruktion aus Papier

B Funktion & Konstruktion


Behältnis zum Transport von Esswaren.
Aus der 3D-Konstruktion ein Schnittmuster ableiten.

C Gestaltungselemente
Auseinandersetzung mit Flächengliederung und Musterelementen.

D Verfahren
Repetition Flächenverbindende Verfahren
Verstürzen (Futter/Innenstoff)
Absteppen

E Material, Werkzeuge und Maschinen


Wachstuch, Futterstoff/Innenstoff, Div. Verschlüsse
Rollmesser einsetzen
Umgang mit der Nähmaschine vertiefen
Wahrnehmung & Arbeitsschritte im Arbeitsjournal festhalten.
Kommunikation Inszeniertes Produktfoto.
Kontexte & Auseinandersetzung mit der Geschichte von textilen Gefässen.
Orientierung
Literatur Fadenflip 2. 2 Aufl. Luzern: Kantonaler Lehrmittelverlag Luzern, 2002. S.
118/119.
Frei, L. Buergi, T. 2013. textil art. Textiles Gestalten an der Oberstufe.
Rorschach: Lehrmittelverlag St.Gallen.
Pellon, Nathalie. 2012. klein kariert: Wege zum Muster. Bern: Haupt
Verlag. S. 27-35.

Abgabe Veranstaltung 2

DT.Q220.FS19 karin.hodel@phzh.ch 1