Sie sind auf Seite 1von 28

Herzlich Willkommen

Zur Prüfungsvorbereitung zur „Einführung in


die Erwachsenenbildung und Weiterbildung“
Thematischer Überblick
● Allgemeine Fragen
● Spezifische Fragen
Allgemeine Fragen

In diesem Teil werden alle – von euch


gestellten – allgemeinen Fragen zur
Vorlesung, dem Tutorium und der Klausur
beantwortet.
Fragen und Antworten
● Kennst du die Inhalte der Klausur?
→ Nein.
● Wirst du die Klausur korrigieren?
→ Nein.
● Wurde der zu lernende Stoff eingegrenzt?
→ Nein. Bitte schaut euch alle Unterlagen
zur Vorlesung an. Grundsätzlich kann jede
Thematik Bestandteil der Klausur sein.
Fragen und Antworten
● Wie soll ich mich auf die Klausur
vorbereiten?
→ Versucht verstehend zu lernen. Reines
Auswendiglernen von Definitionen wird
euch nicht maßgeblich zu einer guten
Bewertung verhelfen. Es ist weitaus
wichtiger, den Sinn der Begrifflichkeiten zu
verinnerlichen und den Zusammenhang
des „Großen und Ganzen“ zu erkennen.
Fragen und Antworten
● Muss ich an- und besprochene Studien
„bis ins kleinste Detail“ kennen?
→ Nein. Auch hier ein Verweis auf
„verstehendes Lernen“. Natürlich ist es
wichtig, die Studien zu kennen – Wer hat
sie verfasst, was war Gegenstand der
Studie und was waren ihre Ergebnisse?
Könnt ihr diese Fragen beantworten, reicht
das im Normalfall aus.
Fragen und Antworten
● Frau Möller hat einige Folien nur
vorgelesen und manche Themen nur sehr
kurz behandelt. Kommt das dann trotzdem
dran?
→ Prinzipiell kann jede Thematik, die ihr in
den Folien findet, Gegenstand der Klausur
sein. Solltet ihr während der
Prüfungsvorbereitung merken, dass ihr ein
Thema nicht versteht oder euch nichts
darunter vorstellen bzw. es nicht in
Verbindung setzen könnt, empfiehlt es
sich, andere Literatur zu Rate zu ziehen.
Fragen und Antworten
● Kann es sein, dass in der Klausur eine
Statistik oder ein Schaubild verwandt wird,
welche/s wir analysieren und/oder
interpretieren müssen?
→ Ja, da dies zu den allgemeinen
Anforderungen an einen Studenten gehört.
Es gibt viele verschiedene Arten von
Aufgabenstellungen. Nicht immer muss
eine Frage als offene Frage oder im Stil
des Multiple-Choice gestellt sein.
Fragen und Antworten
● Werden Inhalte des Tutoriums
Gegenstand der Klausur sein?
→ Sofern es sich um weiterführende
Informationen handelt, nein. Für euch sind
ausschließlich die Inhalte der Vorlesung
prüfungsrelevant. Natürlich lohnt sich ein
Blick in die Unterlagen das Tutoriums
immer dann, wenn ihr bspw. einen
anderen Blick auf eine Begrifflichkeit oder
einen Zusammenhang sucht.
Spezifische Fragen

In diesem Teil werden alle – von euch


gestellten – inhaltlichen Fragen beantwortet.
Frage

Wie definiert sich der Begriff „Erwachsener“


aus Sicht der EBWB?
Antwort
● Als Teilnehmer an Erwachsenen- und
Weiterbildung wird immer ein
Erwachsener verstanden
→ eine Person, die organisiertes Lernen
nach einer unterschiedlich langen ersten
Bildungsphase fortsetzt oder
wiederaufnimmt
Frage

Wie lassen sich die Milieu- und die


Adressatenforschung voneinander
abgrenzen?
Antwort
● Adressatenforschung analysiert in
subjektorientierter Sichtweise
→ Perspektiven des lebenslangen
Lernens
→ typische Weiterbildungsinteressen
→ Formen des Bildungsverständnisses
→ Weiterbildungsbarrieren
Antwort
● Milieuforschung beschreibt Strukturen,
Ordnungsbildungen und
Vergesellschaftlichungsprozesse
gegenwärtiger Gesellschaften
● Milieus postulieren den Zusammenhang
zwischen sozialer Lage und der Wert- und
Handlungsorientierung von Individuen
→ Milieuforschung kann als Grundlage für
die Adressatenforschung dienen
Frage

Was sind Schlüsselkompetenzen?


Antwort
● Erwerbbare allgemeine Fähigkeiten,
Einstellungen und Wissenselemente
→ sind bei Lösung von Problemen und
Erwerb von neuen Kompetenzen in
möglichst vielen Inhaltsbereichen von
Nutzen
● Müssen erworben werden (sind nicht „in
die Wiege gelegt“)
● Leiten sich aus den Anforderungen der
Arbeits- und Lebenswelt des Individuums
ab
Frage

Wodurch kennzeichnen sich Institutionen?


Antwort
● Lat. Institutio „Einrichtung“
● Regelsystem, das soziales Verhalten und
Handeln von Individuen, Gruppen und
Gemeinschaften formt, stabilisiert und
lenkt
● Ergebnisse sollen dadurch für andere
Interaktionsteilnehmer erwartbar werden
● Im engeren Sinne: Behörden, Gerichte,
Universitäten und Schulen
Antwort
● „… ein Bedingungsgefüge, das so
konstruiert ist, dass organisiertes Lernen
von Erwachsenen nicht nur einmal, oder
hin und wieder, sondern ausdauernd
zustande kommen könnte.“
● Als Institutionen der EBWB werden meist
die Träger und Anbieter öffentlicher EBWB
verstanden
→ Volkshochschulen, gewerkschaftliche
und kirchliche Einrichtungen, Akademien,
Bildungszentren und Kammern
Frage

Was ist unter dem Begriff der


„Deinstitutionalisierung“ zu verstehen?
Antwort
● Institutionell → Neuartige
Qualifizierungsmöglichkeiten und
Angebote durch Organisationen und
Institutionen
● Individuell → Lernprozesse zunehmend
selbstorganisiert
● durch neue Medien → Form des Lernens
wird verändert und führt zu Entgrenzung
des Lernprozesses
Frage

Was ist unter den Begriffen Makro-, Meso-


und Mikrodidaktik zu verstehen und wie
lassen sich diese voneinander abgrenzen?
Antwort
● Didaktik lässt sich in drei unterschiedliche
Ebenen klassifizieren
● Makrodidaktik betrachtet allgemein alle
Unterrichtskonzepte und Lernbereiche
→ Lehrplanentwicklung, Konzeption und
Gestaltung von Lernfeldern, curriculare
Planung eines Programms
Antwort
● Mesodidaktik stellt die Ebene zwischen
Makro- und Mikrodidaktik dar und
beleuchtet didaktische Szenarien
→ Unterrichtseinheiten,
Seminarentwicklung, Themengebiet
● Mikrodidaktik beleuchtet konkret die
Gestaltung von Unterricht bzw.
Ausbildungsmethoden
→ Lehr- und Lernsituationen, Konzeption
und Planung konkreter Veranstaltungen,
Ausbildungsmethoden
Frage

Warum wurde meine Frage nicht mit


aufgenommen und wie soll ich mich jetzt
vorbereiten?
Antwort
● Es wurden in erster Linie besonders häufig
gestellte Fragen in diese thematische
Vorbereitung aufgenommen
● Eine Beantwortung aller Fragen bzw. ein
gesamter Überblick über die
Vorlesungsinhalte ist nicht möglich
● Zu allen gestellten und nicht
aufgenommenen Fragen bieten die
Unterlagen der Vorlesung und/oder des
Tutoriums aussagekräftige Antworten
Vielen Dank

Für eure Aufmerksamkeit und Mitarbeit und


viel Erfolg für diese und alle weiteren
Klausuren und sonstigen
Prüfungsleistungen!