Sie sind auf Seite 1von 3

DETAil 1996 U 2 163

---'-'-'--=----

Wohnungen in Paris

Housing in Paris

Architekt:
Georges Maurios. Paris
Mitarbeiter:
Franl'ois Theubet
Tragwerksplanung:
SCOBAT, Courbevoie

A B
This former chapel, dating from the 17th
century, serves a number of uses. The first
floor has now been converted to provide tem·
porary accommodation for young scientists in
lhe faculty of medicine. The minimal dwellings
were to contain all the faei/Wes of ~normar
housing. The generous room height of 4. 16 m
allowed the insertion of 10 maisonette units.
A gallery in stesl hol/ow section construction
accommodates the bed and a sanitary cell.
On the lower level are a kitchenette and fitted
cupboards with an in-built workplace. There
is also space for personal fumishings. The
stairs between the /wo levels are in a Iight-
weight, transparent form of construction and
are integrated in a space·saving design with
the cupboard fiNings.

Das bestehende Gebaude, eine ehemalige A GrundnB untere Ebene A Plan of lOwer hvmg level
Kapelle aus dem 17. Jahrhundert, wurde bis B Schnin aa 8 Secbonaa
Maßstab 1:400 scaJe 1.400
heute mehrfach unterschiedlich genutzt.
Gegenwärtig dient das Erdgeschoß einer 1 MaJsonenewohnung 1 MaIsonette dwellmg
katholischen Glaubensgemeinschaft als 2 Appartement 2 Bsdsitter
Kirchenraum, die erste Etage und das Dach- 3 Verwaltung 3 AdmiOlstratiOn

geschoß stehen der medizinischen Fakultat


zur Verfügung.
Das als Mehrzweckraum genutzte Oberge-
schoß wurde jetzt in einzelne Wohnungen
aufgeteilt. Es war das Ziel, temporare Unter-
künfte für junge Wissenschaftler der medizini-
seilen Fakultat zu schaffen, ohne auf Komfort
zu verzichten. Auf minimalem Raum sollten
sowohl alle Einrichtungen des -normalen ..
Wohnens wie Aufenthaltsbereich, Sanitär-
einbauten, KOche und Stauraum vorhanden
sein. als auch priviligierte Räume für das
Arbeiten -zu Hause.. geschaffen werden.
Wegen der großzügigen Raumhöhe von
4,16 m konnten insgesamt 10 Wohnungen
im MaIsonette-Stil eingebaut werden. Eine
aus Stahlhohlprofilen gefertigte Galerie bietet
Platz für das Ben und erschließt zugleich die
Sanitarzelle. Auf der unteren Ebene befindet
sich die Küchenzeile sowie diverse Schrank·
einbauten samt einer integrierten Schreib·
tisch platte. Im übrigen ist der Ro.um leer und
läßt ausreichend Platz für eigene Einrich-
tungsgegenstande .
Die Verbindungsfreppe sitzt leicht und
transparent vor der Wand. Die gleichzeitige
Nutzung der MObeleinbauten als Treppenan-
tnn Ist originell und raumsparend ausgeführt.
164 Wohnungen in Paris 1996 0 2 DETAil

Ouerschnin
Maßstab 1:100

Cross·section
scale t.100
DETAIL 1996 0 2 Dokumentation 165

Details Details
Maßstab 1:20 scale 1:20

1 Stahlbetonunterzug 1 reinforced conerele downstand beam


2 Stahlprofill;tl SO/50/5 mm 2 50150/5 mm steel square ho/low section
3 Leuchte 3 light fitting
4 Schrankeinbaulen 4 fitted cupboards
5 Geländerbrustung Flachstahl 65 x a mm 5 65/8 mm steel flat balustrade rail
6 StahlprofilltJ 12/12 mm 6 12/12 mm steet square hollow section
7 Rundstahl 0 14 mm 7 14 mm dia. steel rod
8 Regalböden 8 shelving
9 Lochblech 1,b mm 9 1.5 mm perforaled sheet meta/ screen
10 Flachslah1150/10mm 10 150/10 mm steel flat
11 Sperrholzboden 30 mm, 11 30 mm plywood f100r with rubber finish
mit Gummibelag 12 90/50/5 mm steel rectangular hollow section beam
12 längslrager Stahlprofil r:;o 9OjSO{5 mm 13 25 mm fibrebOard (MDF) tread
13 Treppenstufe MOF 25 mm, mit Gummibelag with rubber finish
14 Treppenwange Stahlwinkel L 30130/3 mm 14 30/30/3 mm sleel angle staircase string
15 Treppenwange MDF, mit hinterlegter Filzlage 8 mm 15 MDF stak s/ring with 8 mm feIt lining at rear

,.
als akustische Trennung as acoustic separation
16 Steckdosenleiste 16 socket out/et strip

~i~c,,=
o I
2
,,
o I 1
I I
i I
L _ i... _----------- I
1
I
,.... ----- --------
o I I
I. I
1-----,---------i1--- ------- -

j L.-----;F c,,·,e ~ ,I

l
1
I

I
Fr======"===================='§~~~i
1 i I I
I I

I
, I
S ,i I
~ -- I I

• I I
I

~
10 I--S
'1 11f--- -----1
I

2 12
I'"
'2 12

'3

,. ..

_-15 15- 14- S


.. ..

.. ..

. .
6
'1

0 0

I.

Bewerten