Sie sind auf Seite 1von 3

(1) Was können Sie mit der PP-PDC Schnittstelle autom. anstoßen?

1 Richtig
A) Wareneingänge
B) Warenausgänge
C) Rückmeldungen
D) ???

(2) Wo können Sie die retrograde Entnahme einstellen? 3 Richtig


 Stammdaten (Material)
 Stammdaten (Endprodukt)
 Arbeitsplan
 Arbeitsplatz
 Fertigungssteuerungsprofil

(3) In welcher Reihenfolge erfolgt die Bedarfsplanung?


A) Nettoplanung / Verfügbarkeitsprüfung / Bedarfsart / Terminierung
B) Nettoplanung / Verfügbarkeitsprüfung / Terminierung / Bedarfsart
C) ???
D) ???

(4) Wo wird die Fertigungsversion definiert?


A) Stückliste
B) Arbeitsplan
C) Fertigungssteuerungsprofil
D) Arbeitsplatz

(5) Wie gehen Sie vor wenn sie ein Produkt erzeugen wollen?
A) Arbeitsplan / Stückliste / Arbeitsplatz / …
B) Stückliste / Arbeitsplatz / Arbeitsplan …
C) Arbeitsplan / Arbeitsplatz / Stückliste / …
D) ???

(6) MA fixiert Planauftrag mit Datum, setzt „1“ als Fixierungsart und einen Fixierungshorizont im
Materialstamm. Woraus ergibt sich die Fixierungssituation?
A) Fixierungshorizont im Stamm
B) Durch das Customizing
C) Bedarfe in naher Zukunft
D) ???

(7) Die Einplanung eines Auftrages im Tableau des Serienfertigungstableaus schlägt


fehl….Meldung „Material kann nicht eingeplant werden“. Mögliche Ursache?
A) Es existieren keine Bedarfe
B) Es existiert kein Plan- oder Fertigungsauftrag
C) Das Kennzeichen Serienfertigung ist nicht gepflegt
D) Es existierten keine Fertigungsversionen
(8) Mit welcher Schnittstelle können Sie Daten an ein Fremdsystem übertragen und umgekehrt?
A) PP-PDC
B) PI…
C) ???
D) ???

(9) Was bedeutet ERP?

(10) Ein Mitarbeiter überführt einen Planauftrag in einen FAUF. Was ändert sich in der Material-
und Bestandsliste? 2 Richtig
 Die MD04 ist mit dem Aufruf aktualisiert
 Die Dispoliste hat den Status „BEA“ = Bearbeitet
 In der MD04 ist der Auftrag zu sehen
 ???

(11) Materialart? Material wird zugekauft, in Stückliste verwendet und es erfolgt kein
Weiterverkauf
A) Rohstoff
B) Handelsware
C) Fertigerzeugniss
D) ???

(12) Ein Arbeitsplan enthält Formeln in den Kapazitäten. Auf welche Parameter beziehen sich
diese Formeln? 3R
 Vorgabewerte im Vorgang
 Benutzerspezifische Angaben im Vorgang
 Vorgabewerte in der Stückliste
 Angaben im Arbeitsplan
 Vorgabewerte im Materialstamm

(13) Welche Stammdaten können Sie im Prozessauftrag verwenden? 3R


 Rezeptplan
 Phasen
 Fertigungsversionen
 FHM-Mittel
 Reservierungen

(14)Strategie um zur Endmontage zu planen und erst bei eingehenden Kd-Aufträgen fertig zu
bauen?

(15) Auf welcher Stufe können Stücklisten gepflegt werden? 2R


 Werk
 Buchungskreis
 Mandant
 Verrechnungskreis
(16) Was unterstützt bei der Materialbereitstellung 3R
 Die Materialbereitstellungsliste
 LIS-System (Lagerinfosystem)
 Kanban
 Transportaufträge
 Materialbelege

(17) Welche Funktionen können Sie vor der Auftragsfreigabe durchführen? 3R


 Rückmelden
 Terminieren
 Planauftrag lesen
 Bestandsfindung
 Stückliste lesen

(18) Was passiert wenn ein Auftrag den Status TABG bekommt?
 Keine Rückmeldungen sind mehr möglich
 Kapazitätsbedarfe werden reduziert
 Das Material wird in der Bedarfsplanung nicht mehr berücksichtigt
 Sekundärbedarfe werden abgebaut