Sie sind auf Seite 1von 4

Trends

Der Achtsamkeitsboom
von Frank Zechner

Gibt man bei Amazon den Suchbegriff mindfulness (dt. Achtsamkeit)


ein, so erhält man 75.000 Treffer. Nicht alles Bücher über Achtsamkeit,
doch die Menge an Treffern zeigt, in welchem Ausmaß Achtsamkeit
momentan boomt. Es gibt Achtsamkeit für Gestresste, für Therapeuten,
für Kinder, für Eltern, für Lehrer, für Schwangere, für depressive Men-
schen, für abhängige Menschen und für Manager ... Es scheint, dass
Achtsamkeit für jeden etwas zu bieten hat.
Auch auf wissenschaftlicher Ebene zeigt sich zu helfen. Nach 13 Jahren buddhistischen
dieses starke Interesse an Achtsamkeit. Allein Trainings mit dem koreanischen Zen-Meister
im Jahr 2015 wurden 674 englischsprachige Seung Sahn entwickelte er einen Kurs, der
wissenschaftliche Artikel in Fachzeitschrif- 8 wöchentliche Termine und ein Ganztages­
ten veröffentlicht. Da bekommt man leicht seminar umfasst. Im Kurs verzichtete er
den Eindruck, dass jedes psychologische und vollkommen auf buddhistische Begriffe und
neurowissenschaftliche Universitätsinstitut religiös-kulturelle Bezüge. Vielmehr orientier-
eine eigene Studie zum Thema Achtsamkeit te er sich an der unmittelbaren Erfahrung der
laufen hat. TeilnehmerInnen.
Im Kurs werden formale und informelle
Mhm. buddhistische Achtsamkeitsübungen gelehrt.
Doch woher kommt eigentlich dieser Boom, Formale Übungen sind Übungen, die täg-
und was hat er mit Buddhismus zu tun? lich und regelmäßig geübt werden, wie der
Bodyscan, die Atembetrachtung oder einfache
Wie alles begann Yogaübungen. Informelle Übungen werden
Alles begann 1979, als Jon Kabat-Zinn, ein immer wieder mal im Alltag geübt. Beispiele
promovierter Molekularbiologe, auf einem dafür sind, alltägliche Handlungen achtsam
zweiwöchigen Vipassana Retreat die Idee hat- auszuführen, achtsames Stehen und Gehen
te, Menschen mit gesundheitlichen Problemen sowie Innehalten und bewusst wahrnehmen,
durch buddhistische Meditationsmethoden was da ist.

12 Buddhismus in Österreich 2 | 2017


Trends

Die Schönheit des Augenblicks erkennen.

Kabat-Zinn nannte seinen Ansatz MBSR für Ärzte, Psychologen und Psychotherapeuten
(Mindful Based Stress Reduction), wofür sich im Umfang von drei Seminaren mit insgesamt
im Deutschen die Übersetzung Stressbewälti- 30 Trainingstagen. Diese im psychosozialen
gung durch Achtsamkeit durchsetzte. Später Fortbildungsmarkt normale Struktur führte zu
gründete er gemeinsam mit Saki Santorelli an einem von Kabat-Zinn auf Kongressen öffent-
der Medizinischen Fakultät der Universität lich diskutierten Qualitätsdilemma mancher
Massachusetts eine Stressklinik. Gleichzeitig MBSR-Lehrer und -Lehrerinnen. Nun wird mit
begannen sie die Wirksamkeit von MBSR zu Extraseminaren und Supervision nachgebessert.
beforschen und erlangten so die medizinische Fraglich ist, ob damit die gewünschte Verwirk-
Anerkennung ihres Ansatzes. Noch nie waren lichung der MBSR-Lehrer und -Lehrerinnen
die wissenschaftlichen Beweise so überzeugend erreicht werden kann. Immer wieder betont
für die heilende Wirkung des Achtsamkeitstrai- Kabat-Zinn, dass es um die Verkörperung von
nings. Soweit ist noch alles überschaubar und MBSR geht und dies die regelmäßige Teilnahme
klar. an 10-tägigen Retreats beinhaltet, doch zwingen
kann man dazu niemanden.
Der Zauberlehrling und die Geister, die Auch spielt die Motivation zur Ausbildung
er rief und die Arbeit als MBSR-Trainer eine wesent-
Unklarheit entstand durch die Eigendynamik liche Rolle. Es macht einen Unterschied, ob
des zunehmenden finanziellen Erfolgs und der ich MBSR-Kurse aus rein finanziellen Motiven
steigenden Nachfrage nach MBSR-Ausbildun- gebe oder darin einen Beitrag zur Verbesse-
gen. Hatte die erste Generation der MBSR-Leh- rung der Welt sehe.
rer noch einen persönlichen Bezug zum Bud- Viele buddhistische Traditionen betonen
dhismus und damit einen ethischen Rahmen, die drei Aspekte Ethik, Meditation und Weis-
aus dem heraus sie MBSR lehrten, so verlor sich heit und versuchen die Qualität der Lehrer
dieser Bezug mit steigenden Ausbildungszahlen. dadurch zu sichern, indem ein Schüler nur
Kritiker sehen im Ausbildungssystem des MBSR nach einer langen und engen Lehrer-Schüler-
und in der Motivation der Teilnehmer und Teil- Beziehung als buddhistischer Lehrer bzw.
nehmerinnen das grundlegende Problem. Ur- Lehrerin autorisiert wird. Auch dieser Ansatz
sprünglich war es eine universitäre Fortbildung ist unterschiedlich erfolgreich. >>

www.buddhismus-austria.at 13
Trends

Stressbewältigung durch Achtsamkeit.

>> MBSR kommt vom Buddhismus Menschen zu helfen. Doch immer wieder
Kabat-Zinn entwickelte seinen Ansatz aus spricht er von einem Universellen Dharma,
seiner eigenen buddhistischen Praxis. So be- den er weiter fasst als den buddhistischen
zieht er sich bei seiner Stressdefinition auf den Dharma. Es scheint, als nähert er sich damit
buddhistischen Begriff dukkha und weist immer dem Konzept einer Universellen Religion, das
wieder auf den buddhistischen Ursprung seiner Mitte des 19. Jahrhunderts durch die Theoso-
Übungen hin. In Übereinstimmung mit dem phie verbreitet wurde und in den USA sehr
vietnamesischen Zen-Meister Thich Nhat Hanh beliebt ist. Das von Krishnamurti bis Tolle
betrachtet er Achtsamkeit als das Herzstück sehr erfolgreiche Konzept beinhaltet die Ge-
der buddhistischen Meditation und versteht fahr, sich zu einem selbstbezogenen, ethischen
darunter die lernbare Fähigkeit, nicht-urteilend, Relativismus zu entwickeln.
die eigene Erfahrung von Moment zu Moment
wahrzunehmen. Buddhistisch ungenau umfasst Resümee
seine Arbeitsdefinition der Achtsamkeit den Trotz der oben formulierten kritischen Punkte
Spannungsbogen zwischen einer Trainings- bleibt das Verdienst von Kabat-Zinn, dass er
methode zur Entwicklung von Konzentration, es geschafft hat, die heilsamen Achtsamkeits-
Wachheit, Mitgefühl, Gelassenheit und Medita- methoden des Buddhismus in die medizini-
tion als Zustand des reinen Gewahrseins. Hier sche Welt einzuführen. Ihm ist es gelungen,
bezieht er sich auf den buddhistischen Mönch dass Achtsamkeitsübungen ihren Weg in die
Nyanaponika und auf non-duale buddhistische Mitte unserer Gesellschaft gefunden haben
Traditionen, wie Dzogchen und Zen. und viel Leid damit gelindert wird. 

Ist MBSR nun Buddhismus? Frank Zechner


Es ist wohl nicht das Anliegen von Kabat- ist Psychologe, Lehrsupervisor, Autor und
Zinn, eine „neue“ buddhistische Tradition Comiczeichner. Er wurde 1994 von Genro
zu begründen. Seine Vision besteht vielmehr Koudela (Zen) und Ursula Lyon (Vipassana) als
darin, eine Verbindung zwischen der Essenz Achtsamkeitslehrer autorisiert und gibt seit
des Buddhismus und westlicher wissenschaft- 2011 Achtsamkeitskurse im MBSR-Format.
licher Forschung zu schaffen, um gestressten

14 Buddhismus in Österreich 2 | 2017


Magazin der
­Ö sterreichischen
­B uddhistischen
­Religionsgesellschaft

April bis Juni 2017


Preis. €  8,–
Österreichische Post AG/Sponsoring.Post Nr. 90, GZ 03Z034824 S, Verlagspostamt 1010 Wien, Retouren an ÖBR, Fleischmarkt 16, 1010 Wien

„Die Ursache des


Leides ist in uns.“
Interview Noritake Roshi S. 8

Der Achtsamkeitsboom
Frank Zechner S. 12

Gewalt im Namen Buddhas?


Wolfgang Damoser S. 15

Ein Schweineschnurren
Cornelia Travnicek S. 18

www.buddhismus-austria.at 1